Logo Auto-Medienportal.Net

News

Über 10 000 Fans des Mazda MX-5 durften auf dem einmillionsten Exemplar ihre Unterschrift abgeben.

ampnet – 27. April 2017. Nach einjähriger Weltreise ist der einmillionste Mazda MX-5 in die Unternehmenszentrale nach Hiroshima zurückgekehrt. Der japanische Automobilhersteller hatte das Fahrzeug auf 35 Veranstaltungen in aller Welt gezeigt, darunter auch Deutschland, und von mehr als 10 000 Fans unterschreiben lassen. Das Jubiläumsmodell war am 22. April 2016 nahezu exakt 27 Jahre nach der Produktion des ersten Mazda MX-5 im April 1989 im Werk Ujina Nr. 1 in Hiroshima vom Band gelaufen.

Wohnmobile werden gerne auch gemietet.

ampnet – 27. April 2017. Ferien mit dem Wohnmobil sind beliebter denn je: Wurden 2012 noch 24 062 Fahrzeuge neu zugelassen, waren es 2016 laut Kraftfahrtbundesamt bereits 35 135 – das ist ein Plus von 46 Prozent. Auch der Markt der Miet-Wohnmobile wächst stetig. Wer in den Sommerferien fahren will und auf ein bestimmtes Modell festgelegt ist, muss dabei frühzeitig buchen – am besten sechs Monate, bevor der Urlaub beginnt, rät der ADAC. Aber auch jetzt gibt es noch genügend Wohnmobile für die Hochsaison – Flexibilität bei Fahrzeug und Zeitraum ist dabei hilfreich.

Mercedes-Benz testet Ultrakurzzeit-Röntgentechnologie beim Crashtest. Damit lässt sich das Verformungsverhalten sicherheitsrelevanter Bauteile auch in ihrem Inneren untersuchen.

ampnet – 27. April 2017. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, dem Ernst-Mach-Institut (EMI) aus Freiburg testet der Bereich Fahrzeugsicherheit von Daimler in seinem Tech Center i‑protect erstmals den Einsatz von Röntgentechnologie bei Crashversuchen. Die Ultrakurzzeit-Röntgentechnologie produziert Standbilder von definierten Bereichen in gestochen scharfer Qualität während eines Crashtests. Neu hierbei ist, dass sich das Verhalten sicherheitsrelevanter Bauteile damit sogar prinzipiell in ihrem Inneren untersuchen lässt. Die Daten können anschließend mit computergestützten Simulationsmodellen zusammengeführt werden. Diese Synthese kann dazu beitragen, die Prognosezuverlässigkeit von Crashsimulationen noch weiter zu verbessern.

Bei Porsche arbeiten immer mehr Frauen – so wie Anika Förster (hier beim Rotationseinsatz in den USA). Inzwischen leitet die Ingenieurin für Bekleidungstechnik die Fahrwerkmontage im Porsche-Stammwerk Zuffenhausen.

ampnet – 27. April 2017. Während am heutigen „Girls‘ Day“ bundesweit wieder über 100 000 Schülerinnen in technische Berufe reinschnuppern, auch an den Porsche-Standorten in Baden-Württemberg und Sachsen, erhöht der Stuttgarter Sportwagenhersteller seit Jahren den Anteil von Frauen im Unternehmen. Gerade im technischen Bereich unternimmt Porsche vielfältige Anstrengungen, um weiblichen Nachwuchs zu gewinnen. Individuelle Entwicklungsprogramme sollen die Frauen zudem langfristig ans Unternehmen binden. Eine Quote in den Zielvereinbarungen der Führungskräfte sorgt dafür, dass auch der Anteil an weiblichen Führungskräften kontinuierlich steigt. Das Besondere daran: Trotz der fixen Vorgaben bleibt die Chancengleichheit für Frauen und Männer gewahrt.

Vernetzte Autos sichen ihren freien Parkplatz selbst.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 27. April 2017. Die Zukunft des Internets liegt in den Wolken, genauer gesagt im Cloud-Computing. Dieser Begriff steht für die Verknüpfung von zahlreichen Servern zu einem übergeordneten Netzwerk, das eine zentralisierte Datenspeicherung und gleichzeitig den Online-Zugriff von unbegrenzt vielen Nutzern auf eine Vielfalt von Computerdienstleistungen ermöglicht. Das autonom fahrende Auto, der Straßenverkehr von morgen und auch weite Teile der Industrie sind ohne Cloud-Computing nicht vorstellbar. Das Beispiel Bosch zeigt, wie die Cloud als Lebensretter dient und per Internet der Dinge das Auto neben Wohnung und Arbeitsplatz zur dritten Lebensumgebung macht.

BMW 530e iPerformance.

ampnet – 27. April 2017. BMW bietet wenige Wochen nach dem Start der neuen Modellgeneration den 5er auch als Plug-in-Hybrid an. Der 530e iPerformance kommt im speziellen Messzyklus für diese Fahrzeuge auf einen Durchschnittsverbrauch von 1,9 Litern je 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 44 Gramm pro Kilometer. Der Elektromotor leistet 83 kW / 113 PS und liefert ein Drehmoment von 250 Newtonmetern. Der Vier-Zylinder-Verbrennungsmotor mit 2,0 Litern Hubraum hat 135 kW / 184 PS und 320 Nm. Die Systemleistung von 185 kW / 252 PS und 420 Nm beschleunigen den BMW 530e iPerformance in 6,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und ermöglichen ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h.

Porsche 911 GT3.
Von Horst von Saurma

ampnet – 27. April 2017. Nicht alles ist neu am neuen 911 GT3. Das meiste an ihm – und über ihn – ist bekannt: So unter anderem der durchaus sympathische Umstand, dass er als einziger innerhalb der Porsche-Produktpalette noch nicht dem Turbo-Diktat unterworfen wurde, sondern wie seine Ahnen noch immer mit konventioneller Saugmotor-Technik antreten darf. Bekannt ist auch, dass er den Brückenschlag zwischen Rennsport und Straße wie kaum ein anderer seiner Gattung beherrscht. Er zelebriert, was vielerorts schon lange in einer überbordenden Anspruchshaltung untergegangen ist: konsequent praktizierten und mit Rennsporttechnik garnierten Leichtbau – zugunsten eines ungefilterten und von höchster Querdynamik gekrönten Fahrgefühls.

E-Bike von Street Scooter.

ampnet – 26. April 2017. Ende März 2017 war es so weit: Die Deutsche Post stellte in Osnabrück das 1000ste E- Bike ihres Tochterunternehmens Street Scooter in Betrieb. Die bis 25 km/h elektrisch unterstützten Lastenräder haben eine Nutzlast von bis zu 60 kg und sollen den Briefzustellern im Stadtbereich die Arbeit erleichtern.

Opel-Klassiker am Bodensee: Der zweimillionste Opel, ein Kapitän A.

ampnet – 26. April 2017. Das wird eine echte Flaggschiffparade rund um den Bodensee. Bei der 6. Bodensee Klassik tritt Opel gleich mit sechs Dickschiffen an. Die Oldtimer-Rallye im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Österreich (4. bis 6. Mai) startet täglich von Bregenz und erreicht als nördlichsten Punkt Memmingen im Allgäu sowie als südlichsten Brand in Vorarlberg. Die Tagesetappen enden jeweils wieder am Festspielhaus in Bregenz. Dort lassen sich also am besten Blicke auf die Schätze aus Chrom und Stahl erhaschen.

ampnet – 26. April 2017. Im Werk Motomachi im japanischen Toyota City hat Toyota mit dem Probebetrieb einer neuen Anlage zur Stromerzeugung begonnen. Dabei handelt es sich um ein Hybridsystem, das aus Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC – Solid Oxide Fuel Cells) sowie aus Mikrogasturbinen besteht. Ziel des Testbetriebs ist es, Erkenntnisse zur Energieeffizienz, Leistung und Haltbarkeit der Anlage zu gewinnen.

Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands, Gesellschafterin Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann und Aufsichtsratsvorsitzender Georg F. W. Schaeffler, bei der Hauptversammlung der Schaeffler AG (v. l.).

ampnet – 26. April 2017. Die Aktionärinnen und Aktionäre der Schaeffler AG haben auf der heutigen Hauptversammlung dem Vorschlag zugestimmt, die Dividende von 35 Cent auf 50 Cent pro Vorzugsaktie zu erhöhen. Dies entspricht einem Anstieg von rund 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einer Ausschüttungsquote von rund 34 Prozent bezogen auf das um die Sondereffekte bereinigte Konzernergebnis (Vorjahr: rund 29 Prozent). Die zweite ordentliche Hauptversammlung nach dem Börsengang der Schaeffler AG fand in der Frankenhalle in Nürnberg statt.

Benzin-Partikelfilter von Faurecia.

ampnet – 26. April 2017. Anlässlich der Hannover Messe wurde Faurecia für seinen Benzinpartikelfilter in der Kategorie „Mikrosystemtechnik“ mit dem Industriepreis 2017 ausgezeichnet. Der Huber Verlag für Neue Medien vergibt den Preis jährlich aufgrund der Empfehlungen einer unabhängigen Jury aus Branchenexperten und Wissenschaftlern. Bewertet werden Entwicklungen in 14 Kategorien nach wirtschaftlichem, gesellschaftlichem, technologischem und ökologischem Nutzen bewertet.

Damit man es mal gesehen hat: Diese Radfahrerin steigt ab, weil sie die Fahrbahn auf einem Zebrastreifen überqueren will.

ampnet – 26. April 2017. Unabhängig von Jahreszeit und Wetter – in allen Ortschaften gehen die meisten Fahrradfahrer davon aus, dass die Zebrastreifen auch zu ihrer Sicherheit angelegt wurden. Viele wissen es nicht besser und verunsichern so andere Radfahrer, vorzugsweise sehr junge, aber auch Autofahrer. Andere Zweiradler sehen sich im Recht, wenn sie Fußgängerüberwege in – möglichst schneller – Fahrt überqueren. Bevor nun im Frühling wieder mehr Fahrräder aktiviert werden, stellt der Automobil- und Reiseclub (ARCD) die Frage nach der rechtlichen Situation am Zebrastreifen.

ampnet – 26. April 2017. 190 Menschen kamen im Februar 2017 bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das genauso viele Personen wie im Februar 2016. Die Zahl der Verletzten ging gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,5 Prozent auf circa 23 400 zurück.

ampnet – 26. April 2017. Carlos Ghosn, Vorstandschef der Mitsubishi Motors Corporation (MMC), und MMC-Präsident Osamu Masuko eröffneten gestern (25. April 2017) in Anwesenheit des indonesischen Staatspräsidenten Joko Widodo und des Industrieministers Airlangga Hartarto eine neue Produktionsstätte in Indonesien. Das Werk in der Präfektur Bekasi (Provinz West Java) wurde mit einer Investition in Höhe von 565 Millionen US-Dollar (65 Milliarden Yen) errichtet. Rund 3000 Mitarbeiter sollen hier bei Vollauslastung160 000 Einheiten pro Jahr bauen.

Fiat Doblò Cargo.

ampnet – 26. April 2017. Fiat Dobló Cargo, Mercedes-Benz Vito und Mercedes-Benz Sprinter als Sieger ihrer Klassen sowie Fiat Dobló, der Toyota Proace und der Fiat Ducato als Sieger bei den Importen sind die Kurier-Express-Paketdienst-Transporter des Jahres. Vor der feierlichen Übergabe der Awards zum „KEP-Transporter des Jahres 2017“ lagen 111 Testfahrten mit insgesamt knapp 4000 Kilometern. Zwei Tage lang testeten 14 Profis aus der KEP-Branche unterschiedliche Transporter in drei Klassen im malerischen Havelland rund um das Landgut Stober.

Ford Mustang Black Shadow Edition.

ampnet – 26. April 2017. In seinem ersten vollen Verkaufsjahr wurden in Europa 15 335 Ford Mustang ausgeliefert. Das Ponycar war damit in Frankreich, Schweden, Polen, der Tschechischen Republik Ungarn, Rumänien, Finnland und Griechenland der erfolgreichste Sportwagen. Mit insgesamt 150 000 in 2016 abgesetzten Mustang ist dieses Modell der am besten verkaufte Sportwagen, ermittelte IHS Markit, ein in den USA ansässiges Beratungsunternehmen. Insgesamt nahm 2016 der weltweite Mustang-Absatz um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Dieser Zuwachs wurde gespeist vom Export von 45 000 Exemplaren.

Daimler.

ampnet – 26. April 2017. Mit 754 300 verkauften Pkw und Nutzfahrzeugen (im Vorjahr 683 900) hat Daimler beim Konzernabsatz in einem ersten Quartal erneut einen Bestwert erzielt. Dazu haben vor allem die Rekordabsätze von Mercedes-Benz Cars mit 568 100 Einheiten (+14 Prozent) und Mercedes-Benz Vans mit 86 800 Fahrzeugen (+13 Prozent) beigetragen. Der Konzernumsatz lag mit 38,8 Mrd. Euro um 11 Prozent über dem Vorjahreswert. Bereinigt um Wechselkurseffekte stieg der Umsatz um 7 Prozent. Der Daimler-Konzern erzielte im ersten Quartal 2017 ein EBIT von 4008 Mio. Euro, fast doppelt so viel wie beim Vorjahreswert von 2148 Mio. Euro. Das Konzernergebnis verdoppelte sich auf 2801 (i. V. 1400) Mio. Euro.

Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 26. April 2017. Die Zukunft des Internets liegt in den Wolken, genauer gesagt im Cloud-Computing. Dieser Begriff steht für die Verknüpfung von zahlreichen Servern zu einem übergeordneten Netzwerk, das eine zentralisierte Datenspeicherung und gleichzeitig den Online-Zugriff von unbegrenzt vielen Nutzern auf eine Vielfalt von Computerdienstleistungen ermöglicht. Das autonom fahrende Auto, der Straßenverkehr von morgen und auch weite Teile der Industrie sind ohne Cloud-Computing nicht vorstellbar. Aber wenn sich Deutschland nur zögerlich beteiligt, droht ein Rückstand gegenüber dem Wettbewerb. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie will dem entgegensteuern.

ampnet – 26. April 2017. Sie sind praktisch, sie sind klein und sie gelten als leicht beherrschbar: die Autoanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg. Mit diesen sogenannten Baumarkt-Anhängern lassen sich voluminösere Güter bequemer transportieren als im eigenen Pkw. Gartenabfälle kommen auf die Deponie, ohne Spuren im Auto zu hinterlassen. Und das Urlaubsgepäck quillt nicht mehr aus allen Ecken, weil es im Hänger Platz findet. Einen Anhänger-Führerschein braucht man auch nicht und der Einachser verschwindet hochkant in einer Ecke der Garage.

ampnet – 25. April 2017. Das Umweltbundesamt (UBA) hat heute festgestellt, dass Diesel-PKW die Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NOx) auf der Straße noch deutlich stärker überschreiten als bislang angenommen. Sei man für das Jahr 2016 bislang von 575 mg NOx/km aus, zeige eine neue Untersuchung, dass die Diesel-Pkw-Flotte in Deutschland bei durchschnittlich 767 mg NOx/km liege. Für die Neubewertung wurden in Deutschland typische Außentemperaturen berücksichtigt, weil hohe NOx-Emissionen vor allem an kalten Tagen auftreten.

Jaguar XF Sportbrake als Silhouette auf den Centre Court in Wimbledon..

ampnet – 25. April 2017. Nun kommt er doch wieder, der Kombi zum Jaguar XF. Einen ersten Blick auf den Sportbrake zeigt der Rasen auf dem legendären Centre Court in Wimbledon. Weniger als 70 Tage vor dem am 3. Juli startenden Grand Slam-Tennisturnier dient der tadellos hergerichtete Rasenplatz des All England Lawn Tennis Club als Bühne für den sportlichen Kombi. Jaguar Designdirektor Ian Callum beobachtete, wie das Greenkeeper-Team unter den wachsamen Augen des 1. Platzwarts Neil Stubley die Silhouette des XF Sportbrake auf dem Rasen liniert.

Öffentliche Ladestationen für Elektroautos in Oslo.

ampnet – 25. April 2017. Oslo ist momentan die Stadt, die weltweit am besten dasteht im globalen Rennen auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität und emissionsfreiem Verkehr. Unmittelbar danach folgen andere europäische Metropolen wie London, Amsterdam, Kopenhagen und Paris. Die deutschen Städte Berlin und München landeten im vorderen Mittelfeld auf den Plätzen sechs und sieben. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Chipherstellers Qualcomm, der mit Halo auch induktives Laden für Elektroautos anbietet, und der Analysten von Cebr.

Dank Hybridtechnik sieht Continental den Zenit für Verbrennungsmotoren noch nicht überschritten.

ampnet – 25. April 2017. Continental wird bis 2021 zusätzlich 300 Millionen Euro für sein Geschäft mit Elektroantrieben aufwenden. Das Geld fließt vor allem in Forschung und Entwicklung. Dieser Schritt und weitere Pläne sind Bestandteile der neuen weltweiten „Powertrain-Strategie 2020+“. In die Elektromobilität hat der Konzern in den vergangenen fünf Jahren bereits insgesamt eine Milliarde Euro investiert. Im Geschäftsbereich Hybrid Electric Vehicle hat das Unternehmen deutlich steigende Auftragseingänge verzeichnet und rechnet bis zum neuen Jahrzehnt mit einem steigenden Umsatz von heute 130 Millionen Euro auf bis zu einer Milliarde Euro. Bis 2025 soll ein zusätzliches Umsatzpotential in Höhe von zwei Milliarden Euro erschlossen werden.

Die 37 Werbetafeln von Toyota für den Mirai reinigen die Luft.

ampnet – 25. April 2017. Toyota wirbt mit einer ungewöhnlichen Kampagne in den USA für die Brennstoffzellenlimousine Mirai: Die großflächigen Displays in den Metropolen San Francisco und Los Angeles machen nicht nur auf das Wasserstoffauto aufmerksam, sondern reinigen auch gleich noch die Luft. Die mit Titanoxid beschichteten Vinylplatten an 37 Werbetafeln der Firma Clear Channel Outdoor Americas entziehen der Luft Stickoxid (NOx), das maßgeblich für die Entstehung von Smog und saurem Regen mitverantwortlich ist.

Mercedes-Benz Future Bus mit Cit-Pilot.

ampnet – 25. April 2017. Mercedes-Benz ermöglicht einen Blick in die Zukunft des Stadtbusses und stellt heute und morgen auf der Messe „Bus2Bus“ auf dem Berliner Messegelände den autonom fahrenden „Future Bus“ mit City-Pilot aus. Das spektakuläre Exponat liefert Themen für das Future Forum des erstmals veranstalteten Kongresses mit angeschlossener Ausstellung.

Ford nimmt mit 20 Transit Custom PHEV an einem Flottentest in London teil.

ampnet – 25. April 2017. Ford wird ab Herbst mit einer Plug-In Hybrid Variante (PHEV) des Transit Custom an einem Londoner Testprogramm teilnehmen. Zwölf Monate lang werden die 20 Fahrzeuge Flottenbetreibern zur Verfügung gestellt, darunter sind die Metropolitan Police und die Dachorganisation der Londoner Verkehrsbetriebe, ein Taxi- und Transportunternehmen sowie der Energieverorger British Gas.

Volkswagen Passat.

ampnet – 25. April 2017. Mit einem Quartalsergebnis im deutschen Pkw-Großkundengeschäft knapp unter Vorjahr ist der Volkswagen Konzern mit seinen Pkw-Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Im Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce in den ersten drei Monaten des Jahres 51 113 Fahrzeuge (Vorjahr 51. 821) der vier Konzernmarken zugelassen.

BMW HP4 Race.

ampnet – 25. April 2017. Mit der HP4 Race baut BMW ein exklusives Motorrad in einer Kleinserie von 750 Exemplaren. Es entsteht in Manufakturweise, kostet 80 000 Euro und ist ausschließlich für die Rennstrecke zugelassen. Bei Antrieb, Elektronik und Federelementen rangiert die HP4 Race auf dem Niveau aktueller Superbike-Werksrennmaschinen und geht fahrwerksseitig mit ihrem Carbon-Rahmen sogar darüber hinaus. Mit einem Gewicht von fahrfertig vollgetankt 171 Kilogramm unterbietet sie sogar die aktuellen Werksrennmaschinen der Superbike-Weltmeisterschaft und liegt nur knapp über den Werksrennern der Moto-GP.

Volkswagen Logo.

ampnet – 25. April 2017. Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Quartal des Jahres rund 46 000 Lastwagen und Omnibusse seines Geschäftszweiges Truck & Bus abgesetzt. Die Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus in Südamerika steigerten ihren Absatz im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt zehn Prozent.

ADAC-Fahrradhelmtest: Der Casco Activ 2 schnitt am besten ab.

ampnet – 25. April 2017. Der ADAC hat zusammen mit der Stiftung Warentest 15 Fahrradhelme geprüft. Am besten schnitt im Test das Modell Activ 2 des Herstellers Casco ab. Es bekommt ein „gut“ (1,7) und kostet 80 Euro. Dass ein guter Helm nicht teuer sein muss, zeigt der Zweitplatzierte: Das ebenfalls „gute“ Modell Pacer von Cratoni ist für 60 Euro zu haben. Auf dem dritten Platz landete der Beam-MIPS von Lazer (Note 2,1) für 55 Euro.

Ford Tourneo Custom Sport.

ampnet – 25. April 2017. Zusätzlich zum Transit Custom Sport erweitert Ford das Modell-Angebot der Baureihe um die „Black Edition“. Darüber wird auch der Personentransporter Tourneo Custom optisch aufgepeppt und in der beliebten Ausstattungsserie „Sport“ angeboten.

ZF auf der Hannover Messe: Blickpunkt Innovation Traktor.

ampnet – 25. April 2017. Ein Traktor dient als Blickfang auf dem ZF-Stand der Hannover Messe, die noch bis zum Freitag, 28. April 2017, dauern wird. Die landwirtschaftliche Zugmaschine hat ZF als Beispiel für die Verbindung von Mechanik, Sensorik bis hin zu künstlicher Intelligenz zum „Innovation Traktor“ umgestaltet. Er profitiert von Synergien mit dem Automobilbereich, gerade auch beim autonomen Fahren.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 24. April 2017. Kaum sind die Osterstaus vorbei, kommt das nächste verkehrsreiche Wochenende (28.4.–1.5.2017) auf die Autofahrer zu. Durch den „Tag der Arbeit“ gibt es ein verlängertes Wochenende, an dem auch zahlreiche Frühlingsfeste und traditionelle Maiwanderungen sowie Kundgebungen stattfinden. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet daher auf den Fernstraßen vor allem am Freitag mit besonders hohem Verkehrsaufkommen. Auch am Sonnabend ist auf den Reiserouten mehr los, auf den Strecken im Rhein-Ruhr-Gebiet herrscht aufgrund des Rückreiseverkehrs der niederländischen Urlauber überdurchschnittlich viel Verkehr. Am Sonntag dürfte es dagegen bundesweit ruhiger zugehen.

Infiniti Q60 3.0t.

ampnet – 24. April 2017. Mit heckbetontem Allradantrieb und 296 kW / 405 PS stellt sich am Sonnabend, 6. Mai 2017, die Topversion des Infiniti Q60, der 3.0t, bei einem Tag der offenen Tür bei den Infiniti-Händlern vor. Bei seinem Drei-Liter-V6-Motor mit Twinturbo-Aufladung handelt es sich ebenso um eine Neuentwicklung wie bei dem adaptiven Lenk- und Fahrwerkssystem. (ampnet/Sm)

Ford will Bambus ins Auto holen und das Naturprodukt in Kombination mit Kunststoff bei der Herstellung von Oberflächen nutzen.

ampnet – 24. April 2017. Bambus ist druck-, zug- und biegefest und dient zum Beispiel in China auch für große Gerüstbauten. Ford will die Vorzüge des stabilen und schnell nachwachsenden Naturprodukts auch für Anwendungen im Automobil nutzen. So könnten schon bald Oberflächen in Fahrzeugen der Marke aus einer Kombination aus Bambus und Kunststoff hergestellt werden.

Carsharing-Plattform Croove von Mercedes-Benz.

ampnet – 24. April 2017. Vier Monate nach Start der Pilotphase in München wird die private Carsharing-Plattform Croove von Mercedes-Benz auf Berlin ausgedehnt. Das Angebot bringt private Fahrzeuganbieter und -mieter per App oder Website zusammen und ist offen für Fahrzeuge aller Marken. Zum Start in Berlin ist die Croove-App ab sofort auch für Android-Nutzer verfügbar. Gleichzeitig wurde die Website (www.letscroove.com) überarbeitet und bietet einige neue Funktionen, wie zum Beispiel das Hochladen und Verwalten von Fahrzeugen sowie das Managen von Buchungen nun über den privaten Internetbrowser.

Ford Ranger.

ampnet – 24. April 2017. Ford bleibt auch im ersten Quartal 2017 auf dem deutschen Nutzfahrzeugmarkt auf Wachstumskurs: Mit 11 249 Neuzulassungen konnte das Volumen gegenüber des Vergleichszeitraums im Rekordjahr 2016 um gut acht Prozent gesteigert werden. Damit erhöhte sich auch der Nutzfahrzeug-Marktanteil der Marke in Deutschland abermals leicht und beträgt für die ersten drei Monate 12,8 Prozent. Dies ist das beste Ford-Ergebnis für ein erstes Quartal seit Beginn der aktuellen Zahlenerfassung vor etwa 30 Jahren.

Konzeptfahrzeug: Kenworth Glider mit Brennstoffzellenantrieb von Toyota.

ampnet – 24. April 2017. Toyota hat einen wasserstoffbasierten Brennstoffzellenantrieb speziell für schwere Lkw entwickelt. Erste Tests eines Konzeptfahrzeug auf Basis eines US-Trucks vom Typ Kenworth Glider starten im Sommer in den Häfen von Los Angeles. Der Brennstoffzellen-Lkw hat eine Leistung von 493 kW / 670 PS und ein maximales Drehmoment von fast 1800 Newtonmetern. Möglich machen dies zwei Brennstoffzellenstacks, die auch bereits im Toyota Mirai zum Einsatz kommen, sowie eine 12 kWh starke und relativ kleine Batterie. Der 36-Tonner soll seine Reichweite von mehr als 200 Meilen (über 320 Kilometer) pro Tankfüllung haben. Als Emission entsteht im Betrieb lediglich Wasserdampf.

BMW R 1200 GS Rallye.

ampnet – 24. April 2017. BMW hat im vergangenen Monat weltweit 1800 Motorräder mehr ausgeliefert als im März 2016. 18 265 Einheiten bedeuten gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 10,9 Prozent. Mit 35 636 Krafträdern und -rollern und einem Wachstum von 5,5 Prozent im ersten Quartal legte die Zweiradsparte des Konzerns den bislang besten Start in die neue Motorradsaison vor.

EPS-Fertigung bei Nexteer.

ampnet – 24. April 2017. Der US-Lenksystemspezialist Nexteer und Dongfeng haben eine Vereinbarung für ein Joint Venture unterzeichnet. Beide Partner sollen zu gleichen Teilen an dem Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von elektrischen Lenksystemen (EPS) für den chinesischen Automobilhersteller beteiligt sein. Nexteer liefert bereits EPS-Systeme für verschiedene Joint-Venture-Partner von Dongfeng, unter anderem für den Peugeot 2008.

Honda Civic Type R auf der Nordschleife des Nürburgrings.

ampnet – 24. April 2017. Der Honda Civic Type R, der auf dem Genfer Automobilsalon 2017 Premiere feierte, hat auf der Nordschleife des Nürburgrings eine neue Strecken-Bestzeit für Fronttriebler erzielt. Ein technisch der Serienversion entsprechendes Entwicklungsmodell legte die Strecke in 7 Minuten und 43,8 Sekunden zurück. Damit war das Fahrzeug fast sieben Sekunden schneller als das Vorgängermodell.

ampnet – 24. April 2017. Nach zwei stark rückläufigen Monaten hat der Motorradmarkt im März erstmals in diesem Jahr etwas an Fahrt gewonnen. 26 113 Neuzulassungen sind gegenüber dem Vorjahresmonat ein Zuwachs von 3,6 Prozent. Nach Angaben des Industrieverbandes Motorrad (IVM) zogen die Neuzulassungen im klassischen Motorradsegment um 8,7 Prozent auf 21 109 Fahrzeuge an. Der Kraftrollerabsatz legte um 8,9 Prozent auf 1713 Stück zu.

Der Fleetboard-Store von Daimler bietet Apps für Lkw-Fahrer.

ampnet – 24. April 2017. Die Daimler Fleetboard GmbH und Mercedes-Benz Vans setzen künftig unter anderem auf die Microsoft Cloud-Plattform Azure. Die soll die Infrastruktur für neue digitale Produkte im Bereich der Nutzfahrzeuge unterstützen. Im Gegensatz zu heute noch gängigen server-basierten Infrastruktur bieten Cloudlösungen permanente Verfügbarkeit, höhere Flexibilität und eine bessere Wirtschaftlichkeit.

Opel-Ampera-e.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. April 2017. Selten trifft ein neues Auto auf solch eine Gemengelage: Stolz auf die Reichweite von rund 500 Kilometern mit einer Batteriefüllung und Stolz auf diesen Quantensprung mischt sich mit Fragen zur Zukunft außerhalb von General Motors und nach dem zukünftigen Umgang mit ehemaligen General-Motors-Modellen im neuen PSA-Umfeld. Das ist eine Menge Ballast und Vorfreude für den batterieelektrischen Opel Ampera-e.

Sebastian Vettel im Ferrari.
Von Hans Robert Richarz

ampnet – 23. April 2017. Erster Schritt: Vor ziemlich genau einem Jahr gab sich Fiat-Chrysler Boss Sergio Marchionne, nebenbei auch Chef von Ferrari, alles andere als ein Freund von Elektroantrieben zu erkennen. „Für Ferrari wäre ein solches Konzept geradezu obszön", dozierte er auf dem Genfer Automobilsalons 2016. Einen elektrisch angetriebenen Ferrari würde es ebenso wenig jemals geben wie einen autonom fahrenden, „weil das Motorengeräusch des Sportwagens mit dem springenden Pferd im Wappen nun einmal zum Fahrerlebnis unbedingt" ebenso dazugehöre wie die Aktion am Steuer. Das diktierte er wartenden Reportern ins Notizbuch, nachdem er gerade eine Probefahrt mit einem voll elektrischen und weitgehend automatisch fahrenden Tesla S hinter sich gebracht hatte. „Elektromotoren in einem Ferrari? Nur über meine Leiche", ließ Marchionne sich zitieren.

Ein Arbeiter von Seat wird von einem Exoskelett bei der Fertigung unterstützt.

ampnet – 23. April 2017. Seat investiert insgesamt 900 Millionen Euro in die Entwicklung der neuen Seat-Modelle Ibiza und Arona. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Luca de Meo im Werk in Martorell während des Besuchs des katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont zum Start der Serienproduktion des neuen Seat Ibiza an. Der Betrag ist Teil der globalen Investitionen von insgesamt 3,3 Milliarden Euro für den Zeitraum von 2015 bis 2019. (ampnet/Sm)

Iveco-Gebrauchtfahrzeuglabel OK Bus.

ampnet – 23. April 2017. Unter dem Label „OK Bus“ stärkt Iveco seinen Handel mit gebrauchten Omnibussen, das in Europa ein Volumen von rund 800 Fahrzeugen im Jahr hat. Das neue Programm stellt ein Gütesiegel dar. Nach eingehender Prüfung der Busse werden diese in drei unterschiedliche Zertifizierungsstufen (Premium, Comfort, Basic) eingeteilt. Das auf Gebrauchtwagen spezialisierte europäische Team von Iveco Bus verfügt über sechs Verkaufsstellen in Frankreich (Mitry-Mory, Corbas und Rorthais), Deutschland (Ulm), Italien (Verona) und Spanien (Madrid). Weitere sollen dazukommen. (ampnet/jri)

V.r.n.l.: Ali Tetikel, Verkaufsbeauftragter Mercedes-Benz Omnibusse, übergibt den symbolischen Schlüssel der zwölf neuen Citaro Ü an Walfried Munz, Simone Müller-Bräm und Bernd Moreau, Bliestalverkehr GbR.

ampnet – 22. April 2017. Am 21. April 2017 hat die Bliestalverkehr GbR, vertreten durch die Herren Walfried Munz und Bernd Moreau sowie Frau Simone Müller-Bräm, zwölf Mercedes-Benz Citaro Ü für das neue Linienbündel Saarpfalz-Kreis Süd erhalten. Ali Tetikel, Verkaufsbeauftragter Mercedes-Benz Omnibusse, übergab den symbolischen Schlüssel der neuen Fahrzeugflotte.

Goodyear ist alleiniger Reifenlieferant der FIA European Truck Race Serie.

ampnet – 22. April 2017. Mit dem ersten Rennen am Red Bull Ring in Österreich startet in rund drei Wochen erneut die Truck Race Serie der FIA. Die diesjährige Saison verspricht wieder viel Action und spannende Rennen, wenn die rund 5,5 Tonnen schweren Renntrucks mit bis zu 1.500 PS ihre Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen. Bereits im 13. Jahr in Folge liefert Goodyear exklusiv die speziell entwickelten Rennreifen für alle Läufe der Serie.