Logo Auto-Medienportal.Net

News

Gocycle GX.

ampnet – 3. März 2019. Vor zehn Jahren präsentierte der britische E-Bike-Spezialist Karbon Kinetics Limited (KKL) sein erstes Gocycle, das G1. Jetzt feiern die Briten mit dem neuen Modell Gocycle GX ihr zehnjähriges Bestehen. Das GX ist klappbar und soll sich in weniger als zehn Sekunden zu kompakten Maßen zusammenfalten – und so bequem transportieren – lassen. Damit kann es ein guter Begleiter für Camper oder Pendler sein.

Sonderschau im Automuseum Volkswagen: „Wüstenwinde aus Osnabrück. VW Scirocco & Corrado.“

ampnet – 3. März 2019. Im Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg wehen „Wüstenwinde aus Osnabrück“: Bis zum 18. August läuft dort die gleichnamige mit über 20 Scirocco und Corrado. Neben Serienmodellen sind Prototypen, Unikate, Umbauten und motorsportliche Exponate ausgestellt. Mit Einführung der so genannten Neuen Modellgeneration Anfang der 1970er Jahre brachte Volkswagen auch ein sportives Coupé auf den Markt: den Scirocco.

„Beta – Over a century of technology and sport" von Massimo Fiorentino.
Von Jens Riedel

ampnet – 3. März 2019. 22 000 Motorräder, davon 3200 Stück in Deutschland und etwa 800 Einheiten in Österreich, hat Beta im vergangenen Jahr abgesetzt. Ab sofort gibt es bei den Stützpunkthändlern einen 240-seitigen, reich bebilderten Rückblick auf 114 Jahre Unternehmensgeschichte, die 1905 mit der Herstellung von Fahrrädern und Zubehör durch Giuseppe Bianchi begann. Der gleichnamige Enkel ist heute Präsident von Beta und schrieb auch das Vorwort.

Hispano Suiza Carmen.

ampnet – 2. März 2019. Nach über 12 000 Luxuswagen und mehr als 50 000 Flugzeugmotoren in den ersten vier Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts sowie zwei Prototypen zu Beginn dieses Jahrtausends betritt Hispano Suiza erneut die Bühne. Auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) zeigt das spanische Unternehmen einen elektrischen Gran Turismo der Hyperluxus-Klasse.

Das MAN Bus Modification Center (BMC) hat einen Neoplan Tourliner zu einem Reisemobil ausgebaut.

ampnet – 2. März 2019. Die Spezialisten des MAN Bus Modification Center (BMC) haben einen Neoplan Tourliner zu einem Reisemobil ausgebaut. Der Innenraum wurde von der Raumaufteilung bis zur Beleuchtung ganz nach den individuellen Wünschen des Kunden gestaltet. Von der Fahrerkabine aus gelangt man in dem luxuriösen Heim auf Rädern zu einer geräumigen Sitzecke bestehend aus vier komfortablen Sitzen, einem Tisch und einer Sitzbank.

Mercedes-Benz e-Vito.

ampnet – 1. März 2019. Im Rahmen der Eröffnung seines Logistikcenters in Hamburg hat Hermes die ersten 20 e-Vito aus der Serienproduktion sowie die ersten acht e-Sprinter-Pilotfahrzeuge von Mercedes-Benz übernommen. Die Fahrzeuge werden über einen Zeitraum von 36 Monaten inklusive Service geleast. Insgesamt will Hermes in Deutschland nach und nach 1500 Elektrotransporter von Mercedes-Benz für die Paketzustellung einsetzen.

Jörg Hitpass.

ampnet – 1. März 2019. Die Marke Volkswagen stellt das Führungsteam im Bereich Vertrieb und Marketing Deutschland neu auf. Zum 1. Januar hatte Jörg Hitpass bereits die Marketing-Leitung übernommen. Ab heute agieren Michael Stening als Leiter Digitale Retail Systeme, ab 1. April Michael Arndt als Vertriebsleiter und Jan-Hendrik Hülsmann als Leiter Vertriebs. Hülsmann übernimmt kommissarisch auch den Bereich Kundenmanagement und Digitalisierung.

Honda CR-V im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 1. März 2019. Euro NCAP hat zwei SUV und einen Geländewagen in seinem Crashtest auf ihre Sicherheit hin überprüft. Dabei gab es für den Honda CR-V, den Seat Tarraco und den Mercedes-Benz G jeweils die Höchstnote von fünf Sternen. Auch in den Einzelkategorien lag das Trio recht dicht beieinander. Der Honda erreichte beim Insassenschutz für Erwachsene 93 Prozent der möglichen Punkte, beim Kinderschutz 83 Prozent, beim Fußgängerschutz 70 Prozent und bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen 76 Prozent. Beim Seat Tarraco waren es 97 %, 84 %, 79 % und 79 % sowie bei der G-Klasse 90 %, 83 %, 78 % und 72 %. (ampnet/jri)

Uwe Wagner.

ampnet – 1. März 2019. Uwe Wagner (54), Leiter Forschung und Entwicklung Automotive OEM und Industrie bei Schaeffler, wird zum 1. Januar 2020 Nachfolger von Professor Dr.-Ing. Peter Gutzmer (65). Dies hat heute der Aufsichtsrat beschlossen und Wagner für eine Amtszeit von drei Jahren zum Technologievorstand bestellt. Gutzmer wird nach dem Auslaufen seines Vertrages zum 31. Dezember 2019 in den Ruhestand gehen.

Der Mobilitätsdienst des Toyota-Autohauses Glückauf im Ruhrgebiet hat seine Flotte um drei Mirai erweitert.

ampnet – 1. März 2019. Aus dem Unikat wird ein Quartett: Der Mobilitätsdienst des Autohauses Glückauf in Gelsenkirchen erweitert seine Flotte und bietet seinen Kunden künftig statt einem vier Toyota Mirai als Mietwagen oder Ersatzfahrzeug während des Werkstatttermins an. Die Brennstoffzellenautos sind in allen Filialen des langjährigen Toyota-Vertragspartners im Ruhrgebiet stationiert, der auch Probefahrten zum Kennenlernen des alternativen Antriebs anbietet. (ampnet/jri)

Mazda 626 (1979).

ampnet – 1. März 2019. Den Grundstein für seine Präsenz in der Mittelklasse legte Mazda vor 40 Jahren: Im Februar 1979 führten die Japaner den Mazda 626 auch in Deutschland ein – das Modell avancierte zeitweise sogar zum erfolgreichsten Importmodell in Deutschland. Durch klare, leicht keilförmige Linien und mit großzügig dimensionierten Glasflächen gab sich die 4,31 Meter lange Limousine ganz europäisch im Gegensatz zur bis dahin meist amerikanischen Designvorlieben folgenden Mittelklasse Made in Japan. Besonderen Applaus von Presse und Publikum erntete das Coupé für sein Dach im Hardtop-Design.

Golf GTI beim Volkswagen Ice Drive Québec.
Von Tim Westermann

ampnet – 1. März 2019. Im Reich von Grizzlybären und Elchen fällt das Thermometer auf minus 22 Grad Celsius. Québec ist einer der kalten Landstriche Kanadas. Dichte Wälder, schneebedeckte Straßen, verträumte Ortschaften, Ruhe und Abgeschiedenheit prägen die Szenerie rund um den Lac Sacacomie. Die rund einen Meter dicken Eisflächen des zugefrorenen Sees erscheinen endlos, während ein leichter Wind feine Schneekristalle von den Bäumen weht. Die kanadische Abgeschiedenheit ist idyllisch und ein Revier automobiler Erlkönige sowie Schauplatz der Volkswagen Drive Experience mit den potenten Vertretern aus dem Hause Golf. Zur Verfügung stehen neben dem R, ein Variant 4Motion und ein frontgetriebener GTI.

Prof. Jörg Hacker.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 1. März 2019. Auf ausdrücklichen Wunsch von Bundeskanzlerin Angela Merkel befasst sich ab sofort die Nationale Wissenschaftsakademie Leopoldina aus Halle in Sachsen-Anhalt mit den von der EU beschlossenen Grenzwerten der Luftverschmutzung, die durch Dieselabgase verursacht wird. Die Akademie ist die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtengesellschaft im deutschsprachigen Raum und die älteste dauerhaft existierende naturforschende Akademie der Welt.

Volkswagen T6 Abt e-Line und Caddy Abt e-Line.

ampnet – 1. März 2019. Die klassischen Automessen verlieren für einige Hersteller zwar zunehmend an Bedeutung, aber das ändert natürlich nichts daran, dass die gesamte Branche in der kommenden Woche nach Genf blickt. Wir natürlich auch. Der dortige Autosalon wird zunehmend zum Schauplatz der Elektromobilität. Kia, Seat und Honda werden neue Elektroautos vorstellen. Volkswagen setzt derweil den Bulli und den Caddy mit Hilfe von Abt unter Strom.

Mercedes-Benz Vito.

ampnet – 1. März 2019. Mercedes-Benz Vans wertet seinen Bestseller im Segment der mittelgroßen Transporter jetzt auf. So erhält der Vito Tourer mit Pkw-Zulassung die neue Vierzylinder-Diesel. Die Motoren des Typs OM 654 reduziert Abgas- und Verbrauchswerte und verbessert den Geräusch- und Schwingungskomfort. Jetzt kommen die Diesel aus dem Pkw-Programm auch bei einem Nutzfahrzeug zum Einsatz. Außerdem legt der Vito bei der Digitalisierung zu. Von den Neuerungen des Vito profitiert auch das kompakte Freizeitmobil Marco Polo Activity.

Axel Andorff.

ampnet – 1. März 2019. Axel Andorff (46) wird mit Wirkung vom 1. März 2019 neuer Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Seat S.A. Andorff wird direkt an Vorstandsvorsitzenden Luca de Meo berichten. Er folgt auf Dr. Matthias Rabe, der nach mehr als acht Jahren bei dem spanischen Automobilhersteller bei der Marke Volkswagen den neuen Bereich Technical Development Operations verantworten wird.

Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise im Februar 2019.

ampnet – 1. März 2019. Für Autofahrer gab es beim Tanken im Februar gegenüber dem Vormonat weitere Preisverschiebungen. Wie die monatliche Marktauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt 1,325 Euro, das sind 0,4 Cent weniger als im Januar. Diesel verteuerte sich hingegen gegenüber Januar im Schnitt um 1,5 Cent auf 1,253 Euro je Liter. Die Preisspanne zwischen beiden Kraftstoffsorten verringerte sich damit auf 7,2 Cent pro Liter. Das war im Monatsmittel der niedrigste Wert seit November 2012.

Faurecia.

ampnet – 1. März 2019. Das Übernahmeangebot von Faurecia für Clarion war erfolgreich. Die Clarion-Aktionäre haben über 95 Prozent ihrer angedient. Faurecia wird dann das entsprechende Squeeze-Out-Verfahren durchführen, um alle restlichen Anteile zu erwerben und damit zu einem führenden Anbieter in den Bereichen Cockpit-Elektronik und Systemintegration zu werden. Das Unternehmen wird zudem am 1. April einen neuen Geschäftsbereich mit Sitz in Japan gründen, der den Namen Faurecia Clarion Electronics trägt und Clarion, Parrot Faurecia Automotive sowie Coagent Electronics zusammenfasst.

ampnet – 1. März 2019. Fußgänger haben beim Überschreiten eines Radwegs dieselben Sorgfaltspflichten wie beim Überqueren einer Fahrbahn. Sonst haften sie bei einem Unfall allein. Auch bei einem kombinierten Rad- und Fußweg muss man sich vergewissern, dass man niemanden gefährdet, so das Oberlandesgericht Celle am 20. November 2018 (AZ: 14 U 102/18). Diese Entscheidung sieht die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) als Richtschnur für künftige Entscheidungen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. März 2019. Der Bestand an Fahrzeugen hat sich in Deutschland im vergangenen Jahr um rund eine Million erhöht. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt meldet, waren am 1. Januar 2019 rund 64,8 Millionen Pkw, Lkw, Busse, Motorräder und Kfz-Anhänger zugelassen. Das sind 1,6 Prozent mehr als Anfang 2018.

Yamaha Ténéré.

ampnet – 1. März 2019. Das lange Warten hat ein Ende: Yamaha hat für September die Markteinführung der Ténéré 700 angekündigt. Die Enduro mit dem Zwei-Zylinder-Motor der MT-07 wird knapp 9600 Euro kosten. Wer sich beeilt, bekommt die First Edition online für 300 Euro weniger. Das Bestellportal wird am 27. März um 14 Uhr frei- und am 31. Juli wieder abgeschaltet.

Seat el-Born.

ampnet – 1. März 2019. Seat ist auf dem Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) auf der Elektroschiene unterwegs. Neben dem zweisitzigen und schmalen City-Car Minimó stellen die Spanier mit dem el-Born ihr erstes vollwertiges Elektroauto vor. Es leistet 204 PS (150 kW) und hat eine Reichweite von bis zu 420 Kilometern. Der Seat el-Born (benannt nach einem Szeneviertel in Barcelona) beschleunigt in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Das Konzeptfahrzeug soll voraussichtlich schon im nächsten Jahr auf den Markt kommen und im VW-Werk in Zwickau gebaut werden.

Toyota GR Supra GT4 Concept und GR Supra (l.).

ampnet – 1. März 2019. Toyota feiert auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumnstage: 7.–17.2019) die Premiere des GR Supra GT4 Concept. Hinter der Studie steckt ein nach den Regeln der internationalen GT4-Serie aufgebauter Sportwagen für die Rennstrecke. Das von der Motorsportabteilung Gazoo Racing (GR) entwickelte Konzeptfahrzeug ist etwas länger und flacher als die Straßenversion.

Green NCAP.

ampnet – 1. März 2019. Der ADAC-Ecotest hat eine Art Nachahmer auf europäischer Ebene gefunden: Die neue Initiative Green NCAP (New Car Assessment Programme) bewertet seit diesem Jahr die Umweltfreundlichkeit von Pkw nach einheitlichen Standards nach dem deutschen Vorbild. Schwerpunkte sind Schadstoff-Emissionen sowie der Kraftstoff- beziehungsweise Energieverbrauch.

Smart Forease+.

ampnet – 1. März 2019. Zum Genfer Automobilsalon bringt Smart dieses Jahr das Showcar mit dem Namen Smart Forease+ mit. Mit verkürzter Frontscheibe, ohne Seitenscheiben und mit einem Dach, das auf den besonderen Namen „#rooflove“ hört entsteht so ein Speedster mit einem komplett neuen Look. Das Dach ist abnehmbar ausgeführt und rastet am Heck in zwei sogenannte „cut-outs“ ein, die mit ihrem „+ push“-Schriftzug ein feines Zitat der Modellbezeichnung bilden. Auch sonst fielen den Designern wieder viele spektakuläre Details ein. (ampnet/Sm)

Fans können bei der „UEFA Europa League Trophy Tour Driven by Kia“ den Pokal und Fußballstars aus nächster Nähe sehen.

ampnet – 28. Februar 2019. Kia bietet Fußballfans die Möglichkeit, die Europa-League-Trophäe und einige Fußballstars aus nächster Nähe zu erleben. Dazu gehören unter anderem Lothar Matthäus, Deco und Eidur Gudjohnsen. Als offizieller Partner unternimmt der Autohersteller zusammen mit dem europäischen Fußballverband erstmals die „UEFA Europa League Trophy Tour Driven by Kia“. Die am 5. März in Genf startende Tour führt durch acht europäische Metropolen und endet in Aserbaidschans Hauptstadt Baku, wo am 29. Mai das Finale der Europa League ausgetragen wird.

Seat Ateca All Terrain von JE Design.

ampnet – 28. Februar 2019. JE Design peppt den Ateca 2.0 TDI 4Drive als „All Terrain“ mit drei Zentimetern mehr Bodenfreiheit, grobstolligeren Reifen und Radlaufverbreiterungen sowie verbessertem Rampenwinkel für Offroad-Abstecher auf. Auch LED-Arbeitsscheinwerfer für die Montage auf dem Dach hat der Fahrzeugveredler im Angebot. Für knapp 1700 Euro wird außerdem eine Leistungssteigerung von 190 PS (140 kW) auf 210 PS (154 kW) bei 50 Newtonmetern mehr Drehmoment angeboten. Wegen der All-Terrain-Pneus ist die Höchstgeschwindigkeit allerdings auf 180 km/h begrenzt.

Toyota Mirai.

ampnet – 28. Februar 2019. Der Ride-Pooling-Fahrdienst Clever Shuttle hat mit seinen 45 Toyota Mirai innerhalb von 15 Monaten eine Million Kilometer emissionslos zurückgelegt. Die Brennstoffzellenautos beförderten dabei 170 000 Fahrgäste. Gestartet wurde die Kooperation im September 2017 mit 20 Toyota Mirai in Hamburg. Mittlerweile sind 25 weitere Fahrzeuge und München und Stuttgart hinzugekommen. Es handelt sich um die weltweit größte Mirai-Flotte.

Regionalentscheid von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Audi-Bildungszentrum in Ingolstadt: „Mehrdimensionale Turingmaschinen und ihre Anwendungen in der Modellierung“ erforschte Raphael Kunert vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg im Fachbereich Mathematik/Informatik.

ampnet – 28. Februar 2019. Audi war heute und gestern zum 40. Mal Gastgeber des Regionalentscheids von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in Ingolstadt. 129 Nachwuchswissenschaftler präsentierten im Bildungszentrum ihre Forschungsprojekte aus Biologie, Physik, Informatik und Technik. 83 Jugendliche bis 14 Jahre treten dabei in der Juniorsparte „Schüler experimentieren“ gegeneinander an, 46 junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren in der Kategorie „Jugend forscht“.

Ferrari F8 Tributo.

ampnet – 28. Februar 2019. Ferrari fährt auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) seinen bislang stärksten Serien-V8 auf. Der 3,9-Liter-Motor kommt auf 720 PS und eine rekordverdächtige Leistung von 185 PS pro Liter Hubraum. Das neue Modell ist der Nachfolger des 488 GTB, der 50 PS weniger hat und 40 Kilogramm schwerer ist. Für die Top-Performance wurden verschiedene Lösungen aus dem 488 Pista übernommen. Gegenüber dem GTB wurde die Aerodynamik um zehn Prozent verbessert.

Skoda Klement.

ampnet – 28. Februar 2019. Die Gründerväter der Marke Skoda, Václav Laurin und Václav Klement, begannen vor 124 Jahren zunächst mit dem Bau von Fahrrädern. Den Bogen zurück in die Vergangenheit spannt der tschechische Automobilhersteller auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) mit einem Elektrozweirad namens Klement. Ein Radnabenmotor beschleunigt das voll vernetzte S-Pedelec auf eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Zwei Batterien ermöglichen mehr als 60 Kilometer Reichweite. Noch bleibt das Fahrzeug für die urbane Mobilität allerdings ein Concept Bike. (ampnet/jrj)

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Robert Riocharz, cen

ampnet – 28. Februar 2019. Jetzt wissen wir endlich genauestens Bescheid: Vor vier Jahren sind auf der Welt etwa 3,4 Millionen Menschen wegen giftiger Atemluft früher gestorben als sie eigentlich an der Reihe gewesen wären, 350 000 davon wegen Schadstoffen, die im Verkehr entstanden waren. Allein in Deutschland traf dieses Schicksal 43 000 Leute, darunter 13 000 wegen des bösen, bösen Straßenverkehrs und den dabei auftretenden Emissionen. Diesmal standen allerdings nicht die üblichen Verdächtigen Kohlendioxid und Stickstoffdioxid am Pranger, sondern Feinstaub und Ozon.

Mercedes-Benz GLC.

ampnet – 28. Februar 2019. Mit einem umfangreichen Update wird sich der Mercedes-Benz GLC ab kommender Woche auf dem Autosalon in Genf (5.–17.3.2019) präsentieren. Neben optischer Kosmetik, die den sportlichen Charakter des SUV stärker betonen soll, geht es vor allem um neue Technologien. So bekommt die Baureihe die neueste Generation des Multimediasystems MBUX mit Gestensteuerung und optimierter Sprachbedienung sowie optionaler „Augmented Video“-Funktion. Die Fahrassistenzsysteme werden unter anderem um die Ausstiegswarn-, Rettungsgasse- und Stauendefunktion ergänzt. Ebenfalls neu ist der Anhängerrangier-Assistent.

Skoda Felicia (1959–1964).

ampnet – 28. Februar 2019. Dieses Cabrio darf als eines der schönsten Autos des ehemaligen Ostblocks gelten: Auf der Leipziger Frühjahrsmesse feierte am 1. März 1959 das Cabriolet Skoda Felicia seine Weltpremiere. Wenig später sorgte der offene Felicia auch auf dem Genfer Automobil-Salon vom 12. bis 22. März international für Aufsehen. Und ab dem 4. April 1959 präsentierte Skoda drei Fahrzeuge des Typs sogar auf dem New Yorker Messegelände Coliseum. Zwischen 1959 und 1964 wurden insgesamt 14 863 Exemplare des 2+2-Sitzers gebaut. Mehr als zwei Drittel der Produktion wurden in die ganze Welt exportiert.

Daimler und BMW wollen gemeinsam das automatisierte Fahren voranbringen.

ampnet – 28. Februar 2019. Nach dem Zusammenführen ihre Mobiltätsdienste wollen Daimler und BMW auch beim automatisierten Fahren zusammenarbeiten. In einem ersten Schritt soll die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen sowie dem automatisierten Fahren auf Autobahnen und für automatisierte Parkfunktionen (jeweils bis hin zu Level 4) in der nächsten Technologiegeneration vorangetrieben werden. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Mietangebot „Porsche in Flow“.

ampnet – 28. Februar 2019. Porsche und das Münchener Mobilitäts- und Fintech-Unternehmen Cluno starten ein gemeinsames Angebot für eine flexible Fahrzeugnutzung. Kunden haben mit „Porsche in Flow“ die Möglichkeit, zu einem transparenten monatlichen Paketpreis einen Sportwagen aus Zuffenhausen zu fahren. Die Rate deckt mit der Ausnahme von Tanken alle Kosten ab, beispielsweise Wartung, Verschleiß, saisonale Bereifung, Garantie, Zulassung, Kfz-Steuer, Vollkaskoversicherung sowie Fahrzeuguntersuchungen.

Kia Niro.

ampnet – 28. Februar 2019. Nach der Einführung des e-Niro wird Kia auch die beiden Hybrid-Varianten des speziell auf alternative Antriebe zugeschnittenen Crossovers überarbeiten. Deren Außendesign lehnt sich an die Elektroversion an. So wurden unter anderem die Stoßfänger geändert und LED-Licht eingeführt. Das optisch neugestaltete Interieur bekommt höherwertige Materialien. Das Armaturenbrett ist oben mit Soft-Touch-Material beschichtet, während neue Applikationen in Glanzschwarz sowie Akzente in Silber oder mattem Chrom die Stirnseite und die Instrumenteneinheit veredeln.

ZF-Prüfzentrum für Antriebstechnologien in Friedrichshafen.

ampnet – 28. Februar 2019. ZF hat am Stammsitz in Friedrichshafen sein neues Prüfzentrum für Antriebstechnologien eröffnet. Damit werden weitere Prüfkapazitäten für elektrische, hybridisierte und verbrennungsmotorische Antriebe geschaffen. Gleichzeitig soll auf dem Gelände des Forschungs- und Entwicklungszentrums (FEZ) noch ein neues Bürogebäude errichtet werden. Dort entstehen Arbeitsplätze für rund 400 ZF-Entwickler. Das Bauprojekt befindet sich derzeit in der Planungs- und Genehmigungsphase und wird sich optisch dem Prüfzentrum angleichen.

Maserati Ghibli Diesel.
Von Dennis Gauert, cen

ampnet – 28. Februar 2019. Nicht immer einfach haben es Luxusmarken. Da geht es von Bologna nach Modena, aus den Händen von Citroen über Peugeot und De Tomaso 1993 schließlich zu Fiat. Eine bewegte Geschichte bei Maserati, die nun mehr und mehr zum Volumenmarke wird. So ziehen neben den kräftigen Ferrari-Biturbo-Motoren nun auch V6-Diesel in Modelle wie den Ghibli ein. Und gerade da selbst ein Maserati einen Hauch von Wirtschaftlichkeit versprüht, steckt Europa im Dieselskandal. So ein Glück beim Imageaufbau muss man erst einmal haben. Ob 6,3 Sekunden für den Spurt von Null auf Tempo 100 km/h dennoch reichen, zeigt unser Fahrbericht.

Karnevalisten am Steuer.

ampnet – 27. Februar 2019. Die närrischen Tage werden nicht nur in den Karnevals- und Faschingshochburgen ausgiebig gefeiert. Neben der Stimmung steigt an Tagen wie diesen auch der Alkoholkonsum. Bei aller Feierlaune sollten sich Jecken jedoch keinesfalls alkoholisiert hinters Steuer setzen. Laut einer aktuellen und repräsentativen Forsa-Umfrage befürworten Dreiviertel der Befragten eine Herabsetzung der Promillegrenze für die MPU.

Jaguar XE.

ampnet – 27. Februar 2019. Jaguar wertet seine Sportlimousine XE optisch und technologisch auf. In der Basisversion gehören 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 14-fach verstellbare Ledersitze, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten mit neuer Marken-Signatur, vordere und hintere Einparkhilfen, eine Rückfahrkamera und ein Spurhalteassistent mit Aufmerksamkeitsassistent zur Serienausstattung. Alle Motoren werden ab Werk mit einer Achtstufen-Automatik gekoppelt.

Das erste Modell, das im Ford-Werk in Saarlouis nach Start der Produktion 1970 vom Band lief, war ein Escort.
Von Hanns-Peter von Thyssen und Bornemisza, cen

ampnet – 27. Februar 2019. Eine solche Begrüßung hatte im Nachkriegs-Deutschland noch keine Auto-Neuerscheinung erlebt. Die angesehene Auto-Fachzeitschrift „mot“ brachte im Januar/Februar 1968 einen Kommentar ihres unvergessenen Chefredakteurs Dr. Paul Simsa mit der Überschrift: „Wir bitten Ford – erspart ihn uns“. Was der Welt-Konzern Ford den Deutschen ersparen sollte, war das neueste Modell des Ford Escort. Ford-Köln hatte bisher nur Mittelklassewagen geliefert, wollte aber – wie Konkurrent Opel mit dem Kadett – endlich auch mit einem Kleinwagen in der Volkswagen-Klasse Furore machen.

GKN GTD19 auf Basis des Jeep Renegade.

ampnet – 27. Februar 2019. GKN Automotive hat das weltweit erste batteriebetriebene Elektrofahrzeug (BEV) mit Zweigang-Getriebe und Torque Vectoring vorgestellt. Der Prototyp auf Basis des Jeep Renegade wird beim Wintertest in schwedischen Arjeplog umfangreichen Tests unterzogen. Der GTD19 ist mit einem Zweigang-E-Getriebe mit intelligenter Schaltstrategie ausgestattet, das – ähnlich den gängigen Doppelkupplungs-Getrieben – das Schalten im Kraftschluss erlaubt. Die Fähigkeit des Antriebs zu Torque-Vectoring soll eine außergewöhnliche Stabilität und Fahrdynamik erlauben.

Nakui Duggai, Qualcomm Technologies, Shen Ziyu, Geely Research Institute und Liu Shuangguang, Gosuncn Group (von links).

ampnet – 27. Februar 2019. In zwei Jahren will Geely in China das erste Auto vorstellen, das mit dem G5-Standard in der Lage sein wird, von Fahrzeug-zu-Fahrzeug (V2V), Fahrzeug-zu-Straße (V2R), Fahrzeug-zu-Infrastruktur (V2I), Fahrzeug-zu-Netzwerk (V2N) und Fahrzeug-zu-Personen (V2P) zu kommunizieren. Bei dieser sogenannten C-V2X-Kommunikation werden die beiden chinesischen Unternehmen Zheijiang Geely Holding Group und Gosuncn Group und die us-amerikanische Qualcomm Technologies zusammenarbeiten. Das gaben die Unternehmen heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona (bis 28. Februar 2019) bekannt.

VW Tarok Concept.

ampnet – 27. Februar 2019. Seine Weltpremiere feierte der Volkswagen Tarok Concept bereits im November 2018 auf der São Paulo International Motor Show. Im Volkswagen Pavillon der Autostadt in Wolfsburg wird der verspielte Brasilianer in den kommenden Monaten nun erstmalig in Europa gezeigt. Der allradgetriebene Allrounder verbindet dank der viertürigen sowie fünfsitzigen Doppelkabine die Eigenschaften eines digital vernetzten SUV der neuesten Generation mit der Vielseitigkeit eines Pick-ups der Fünf-Meter-Klasse.

Daimler Buses.

ampnet – 27. Februar 2019. Daimler Buses konnte seinen Absatz im Jahr 2018 steigern und hat weltweit 30 900 (Vorjahr: 28 700) Busse und Fahrgestelle verkauft. Die Bus-Sparte von Daimler konnte damit die uneingeschränkte Marktführerschaft in ihren wichtigsten Kernmärkten EU30 (Europäische Union, Schweiz, Norwegen), Brasilien, Argentinien und Mexiko behaupten. Die Umsatzrendite betrug 5,9 Prozent (Vorjahr: 6,2 Prozent).

Ford Mondeo Hybrid Turnier und Ford Transit Custom.

ampnet – 27. Februar 2019. Ford bietet Gewerbekunden ab dem 1. März vergünstigte Full-Service-Leasing-Konditionen. Unter dem Motto „Freie Fahrt für Ihr Business“ sind der Ford Transit Custom ab 199 Euro netto, der Mondeo Hybrid Turnier ab 229 Euro netto monatlich zu haben. Im Leasingangebot sind Wartungen, Inspektionen, Verschleiß-Reparaturen inklusive der Materialkosten und eventuelle Abschleppkosten bis zur Vertragswerkstatt bereits enthalten. Reifen-, Tank- und Versicherungsservice sind gegen Aufpreis dazu buchbar. (ampnet/deg)

Infografik Spritpreise Februar 2019.

ampnet – 27. Februar 2019. Tanken wird trotz sinkender Rohölpreise wieder teurer. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,342 Euro, das sind 0,5 Cent mehr als in der Vorwoche. Für Diesel müssen Autofahrer im Mittel 1,268 Euro bezahlen, ein Anstieg von 0,3 Cent. Die Preise für Super E10 haben damit die dritte Woche in Folge zugelegt, bei Diesel sogar die fünfte.

Jörg Müller.

ampnet – 27. Februar 2019. Jörg Müller (56) übernimmt mit Wirkung zum 1. März 2019 als Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik bei Volkswagen Osnabrück die Standortleitung. Er folgt in dieser Funktion auf Ulrich Riestenpatt gt. Richter, der Volkswagen Osnabrück seit 2016 leitete und dem Konzern bis zum Jahresende in beratender Funktion zur Verfügung steht.

Hyundai Ionic Mobile Charger des ADAC.

ampnet – 27. Februar 2019. ADAC Service sammelt im Rahmen eines Pilotprojekts Erfahrungen beim mobilen Laden. Hierzu setzt sie je ein Elektrofahrzeug von Hyundai in Duisburg und Hamburg ein. Die Fahrzeuge erbringen Ladehilfe für andere Elektroautos. Der neue Service für havarierte Stromautos richtet sich nicht exklusiv an ADAC-Mitglieder, sondern ist eine lokal begrenzte Assistance-Dienstleistung im Auftrag der Hersteller.