Logo Auto-Medienportal.Net

Hyundai

Hyundai Kona als Fahrschulwagen.

ampnet – 7. November 2018. Hyundai bietet den Kona in Kooperation mit dem Ausrüster Intax nun auch als Fahrschulwagen an. Er basiert auf der Ausstattung Style, die unter anderem Stoff-Leder-Sitze, beheizbares Lenkrad und Rückfahrkamera sowie Klimaautomatik und einen Notbremsassistenten bietet. Intax steuert eine Doppelpedalanlage, einen Schalter für den Prüfungsmodus sowie einen zusätzlichen Außen- und Innenspiegel auf der Beifahrerseite bei.

Hyundai Kona 1.6 T-GDI.

ampnet – 30. Oktober 2018. Hyundai bietet den Kona 1.6 T-GDI jetzt auch als reinen Frontantriebler. Damit reduziert sich der Einstiegspreis für die 177 PS (130 kW) starke Top-Motorisierung. In der Ausstattungslinie „Trend“ ist der Kona 1.6 T-GDI inklusive Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ab 23 600 Euro erhältlich. Durch die aktuelle Aktion „Green Deal 2.0“ zur Beteiligung am Diesel-Paket der Bundesregierung lässt sich der Kaufpreis noch um 3000 Euro reduzieren. (ampnet/jri)

„German Car of the Year 2018“: Jaguar I-Pace.

ampnet – 30. Oktober 2018. Das deutsche Auto des Jahres kommt aus England: Eine Gruppe von zwölf renommierten und verlagsunabhängigen Motorjournalisten hat den vollelektrischen Jaguar I-Pace zum „German Car of the Year 2018“ gekürt. Damit setzte er sich gegen scharfe Konkurrenz durch: Der Audi A6 schob sich auf Rang 2, Bronze ging an den Volkswagen Touareg. Der Peugeot 508 erreichte den vierten Platz, gefolgt vom Wasserstoffauto Hyundai Nexo auf Platz 5. Auch das ist ein hervorragendes Resultat, denn die fünf Finalisten waren zuvor aus einer Gruppen von 59 Kandidaten selektiert worden. Gefahren wurden die Autos auf der Teststrecke Bilster Berg und den umliegenden Straßen.

Hyundai Ioniq Hybrid.

ampnet – 25. Oktober 2018. Hyundai stellt zum neuen Modelljahr den Ioniq Hybrid und Ioniq Plug-in-Hybrid auf die Abgasnorm Euro 6d-Temp um. Zudem erhalten alle Varianten serienmäßig einen Aufmerksamkeitsassistenten. Das System erkennt auf Basis verschiedener Parameter wie etwa der Lenkradbewegungen Anzeichen für eine Ermüdung des Fahrers und empfiehlt bei Bedarf das Einlegen einer Pause. Neu gestaltete Lüftungsdüsen werten das Interieur auf, während die bisher den Hybridversionen vorbehaltene Außenfarbe „Iron Grey“ nun auch für den Ioniq Elektro angeboten wird. (ampnet/jri)

Hyundai i30.

ampnet – 22. Oktober 2018. Hyundai verfeinert zum Modelljahr 2019 den i30. Fünftürer und Kombi erhalten die markanten Designelemente des i30 Fastback. Dazu gehören der flachere Kaskaden-Kühlergrill, die diagonal angeordneten Tagfahrlichter und geänderte Kühlöffnungen. Darüber wird es mit Olivine Grey und Stellar Blue zwei neue Metallic-Lackierungen geben und die Motorenpalette an die Euro-6d-Temp-Abgasnorm angepasst.

Hyundai i40 Kombi.

ampnet – 17. Oktober 2018. Hyundai wertet den i40 Kombi zum neuen Modelljahr auf. Der 4,77 Meter lange Fünftürer erhält eine modifizierte Front mit dem neuen Kaskaden-Kühlergrill, in die Scheinwerfer integrierten LED-Tagfahrleuchten und im Stoßfänger positionierten LED-Nebelscheinwerfern. Dazu kommen erweiterte Sicherheitssysteme, ein neuer Antrieb und neue Ausstattungsvarianten. Ein City-Notbremsassistent mit Frontkollisionswarner ist jetzt Standard.

Hyundai i20 Active.

ampnet – 11. Oktober 2018. Der i20 Active bietet ab sofort neue Assistenzsysteme. Zudem kann der Kunde jetzt zwischen vier statt wie bisher zwei Ausstattungslinien wählen. Hyundai bietet ein größeres Motorenangebot für den Kleinwagen an. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Alle Motoren haben nun serienmäßig eine Start-Stopp-Automatik an Bord. Diverse Assistenzsysteme wie die City-Notbremsfunktion mit Frontkollisionswarner, der Fernlichtassistent, der Aufmerksamkeitsassistent sowie der aktive Spurhalteassistent sind für den i20 Active verfügbar.

Hyundai i30 N.

ampnet – 9. Oktober 2018. Die Hyundai Driving Academy lädt zum N Track Day (19. und 20. Oktober 2018) auf die Rennstrecke Bilster Berg zum zweiten Fahrerlebnis-Event. Profi-Coachs begleiten die Teilnehmer, um die Rennstrecke und ihr Fahrzeug besser kennenzulernen. Außerdem gibt es Coachings mit Videoanalyse. Eine Taxirunde mit Luca Engstler im Hyundai i30 N TCR Rennwagen gehört ebenfalls zum Programm. Anmeldungen sind noch möglich. Der Preis beträgt 499 Euro für zwei Personen inklusive Hotel. (ampnet/deg)

Hyundai Kona Elektro auf der Tour Paris - Frankfurt.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Oktober 2018. Der für die Presse reservierte erste Tag auf der „Mondial Paris Motor Show" war hart genug und endete mit den üblichen Blessuren: platte Füße, müde Beine und ein Durcheinander im Hirn, das die vielen neuen Impressionen zu verdauen hatte. Doch die Arbeit war noch nicht vorbei. Jetzt hatte uns Hyundai noch angeboten, mit einem Kona Elektro batteriebetrieben die Heimreise anzutreten. Das bedeutete nichts anderes, als die 587 Kilometer vom Ausstellungsgelände an der Porte de Versailles in Paris allein mit Strom als Treibstoff bis zum achten Stock im neuen The Squaire Parking-Parkhaus am Frankfurter Flughafen zurückzulegen, wo wir Hyundai das Fahrzeug wieder zurückgeben würden.

Hyundai i30 Fastback N.

ampnet – 2. Oktober 2018. Mit dem i30 Fastback N feiert Hyundai auf dem Pariser Autosalon (–14.10.2018) die Weltpremiere seines zweiten Hochleistungsmodell. Der fünftürige Kompaktsportler leistet 250 PS (184) und als N Performance noch einmal 25 PS mehr. Das maximale Drehmoment beträgt 353 Newtonmeter, per Overboost-Funktion liegen kurzzeitig 378 Newtonmeter an. Der Hyundai i30 N Fastback kann ab Jahresende bestellt werden.

Showcar Hyundai i30 N Option.

ampnet – 2. Oktober 2018. Neben dem i30 N Fastback präsentiert Hyundai auf dem Autosalon in Paris (–14.10.2018) auch den i30 N Option. Das Showcar schärft die Performance-Gene des i30 N weiter und gibt einen Ausblick auf mögliche, zukünftige Anbauteile für das dynamische Kompaktmodell. Die Individualisierungsoptionen für den Innen- und Außenbereich bestehen aus insgesamt 25 Bauteilen wie einer modifizierten Front- und Heckschürze mit Diffusor, Heckflügel, Schalensitzen mit Renngurtdurchführungen, 20-Zoll-Leichtbaufelgen mit Sportbereifung sowie Karbonelementen und Alcantara -Applikationen im Innenraum. (ampnet/jri)

In Cheol Lee, Hyundai Motors Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung, und H2E-Vorsitzender Rolf Huber unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Lieferung von 1000 Brennstoffzellen-Lkw.

ampnet – 20. September 2018. Hyundai wird ab 2019 und über einen Zeitraum von fünf Jahre dem Schweizer Wasserstoffunternehmen H2 Energy (H2E) 1000 Brennstoffzellen-Lkw bereitstellen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (-27.9.2018) unterzeichnet. Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck ist ein 9,75 Meter langer 18-Tonner. Sein Elektromotor leistet 476 PS (350 kW) und liefert 3400 Newtonmeter Drehmoment. Die Betankung mit Wasserstoff soll sieben Minuten dauern, die Reichweite bei rund 400 Kilometern liegen.

Hyundai i30.

ampnet – 10. September 2018. Auch Hyundai hat alle Pkw-Modellreihen ein Jahr vor der gesetzlichen Frist auf die Abgasnorm Euro 6d-Temp umgestellt. Alle Fahrzeuge mit der Bezeichnung GDI oder T-GDI werden mit einem Benzinpartikelfilter ausgerüstet. Dieser filtert die bei Motoren mit Direkteinspritzung auftretenden Rußpartikel aus dem Abgasstrom. Aber auch die MPI-Benzintriebwerke mit Saugrohreinspritzung sind mit Hinblick auf Euro 6d-Temp optimiert.

Hyundai H350 Multi-Cab.

ampnet – 6. September 2018. Hyundai bietet den H350 Kastenwagen als Doppelkabiner an. Im Multi-Cab genannten Modell können bis zu sieben Passagiere und mehr als eine Tonne Last transportiert werden. Auf Basis des Hyundai H350 Cargo wurde der Multi-Cab von Snoeks Automotive entwickelt. Er wird als Sechssitzer mit 150 PS (Eco) oder als Siebensitzer mit 170 PS (Profi) angeboten. Durch eine multifunktionale Trennwand mit bis zu vier Sitzplätzen bietet er einen 2,65 Meter langen Laderaum. Längeres Ladegut kann unter die in die Trennwand integrierte Sitzbank geschoben werden. Die hinteren Sitzplätze verfügen über voll integrierte und geprüfte Sicherheitsgurte und Kopfstützen.

Hyundai Tucson.

ampnet – 20. August 2018. Hyundai bietet für den Tucson ein „All-In-Leasing“ an. Das darin enthaltene Technik-Service-Paket deckt bereits die Kosten für Inspektionen und Verschleißteile ab. So gibt es den Hyundai Tucson 1.6 GDI 2WD mit 132 PS (98 kW) zu einer Monatsrate ab 229 Euro und den 116 PS (85 kW) starken 1.6 CRDi 2WD mit Dieselmotor für 269 Euro. Beide Angebote gelten ohne Anzahlung, bei einer Laufzeit von 48 Monaten und einer jährlichen Laufleistung von 10 000 Kilometern. (ampnet/jri)

Camperliebe Hashtag Cl1 auf Basis des Hyundai H350.
Von Gerhard Prien, cen

ampnet – 19. August 2018. Als Basis für Freizeitmobile spielen asiatische Fahrzeuge in Deutschland bisher so gut wie keine Rolle. Eine kleine Ausnahme machte in den 1980er und 1990er Jahren der Mitsubishi L300. Nun könnte sich das ein wenig ändern, denn mit dem Hashtag Cl1 (#cl1) baut Camperliebe aus Berlin erstmals einen Campingbus auf Basis des Hyundai H350.

Hyundai Separated Sound Zone (SSZ).
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. August 2018. Darüber klagte Dichter Wilhelm Busch bereits vor mehr als anderthalb Jahrhunderten: "Musik wird störend oft empfunden, dieweil sie mit Geräusch verbunden." Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ganz besonders nicht im Auto, wenn etwa der Nachwuchs im Fond auf Heavy Metal steht, und der reifere Jahrgang vorne Country Music bevorzugt. In einem Hyundai dürfte das demnächst kein Problem mehr sein - dank der sogenannten Separated Sound Zone (SSZ), die die Ingenieure der südkoreanischen Hyundai Motor Group jetzt in Seoul zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentierten.

Hyundai Tucson.

ampnet – 14. August 2018. Zur Modellpflege der SUVs Santa Fe und Tucson präsentiert Hyundai neue Zubehörpakete. Die bei allen teilnehmenden Vertragspartnern erhältlichen Einführungspakete gliedern sich in die drei Themenbereiche Transport, Design und Schutz. Sie kombinieren verschiedene nützliche Ausstattungsdetails. Der Tucson ist seit Juli in Deutschland erhältlich. Der Santa Fe startet diesen Sommer in die vierte Modellgeneration. Beide SUV-Modelle erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Hyundai i30.

ampnet – 10. August 2018. Hyundai wertet die i30-Familie auf. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Dazu kommen Änderungen beim Design, der Technik und der Konnektivität. Das Motorenangebot beim i30 Fünftürer und beim i30 Kombi umfasst wie bisher je drei Benziner und zwei Diesel. Serienmäßig werden alle Triebwerke mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert. Das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7-DCT steht für den Top-Benziner und die beiden stärkeren Diesel optional zur Verfügung.

Getarnter Hyundai i30 Fastback N auf Erprobungsfahrt.

ampnet – 26. Juli 2018. Hyundai wird nach dem Steilheck auch die Schräghecklimousine des i30 als sportliche N-Version auf den Markt bringen. Derzeit laufen die Prototypentests und die Dauererprobung des i30 Fastback N. Dazu gehören umfangreiche Abstimmungsfahrten in ganz Europa. Besonders intensiv sind die Testfahrten auf den 73 Kurven der legendären Nordschleife. Dort hat der koreanische Autohersteller ein eigenes Testzentrum.

Hyundai Kona Elektro.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. Juli 2018. Um batteriebetriebene Elektroautos machen die Deutschen zumeist einen skeptischen Bogen. Anfang 2018 waren laut Kraftfahrt-Bundesamt erst 123 000 Stromer auf deutschen Straßen unterwegs, davon rund 62 000 rein elektrisch mit Batteriebetrieb. Eine große Lücke zur Million, die sich Bundeskanzlerin Angela Merkel einst für 2020 gewünscht hatte. Die magische Zahl soll aber laut einer Prognose der Stuttgarter Managementberatungs-Firma Horvath & Partner immerhin zwei Jahre später erreicht werden. Dazu beitragen soll auch der Hyundai Kona Elektro.

Hyundai Kona Iron Man Edition.

ampnet – 24. Juli 2018. Hyundai hat im Rahmen der San Diego Comi-Con (19.-23.7.2018), einer der größten Comic-Messen weltweit, einen von der Figur Iron Man inspirierten Hyundai Kona vorgestellt. Der Produktionsstart der weltweit limitierten Sonderedition ist für Dezember geplant.

Hyundai i30 N-Line.

ampnet – 20. Juli 2018. Hyundai bietet den Fünftürer i30 nun auch in der sportlichen Ausstattungslinie N-Line an. Mit dieser sechsten Ausstattungslinie wird die i30-N-Optik auch auf die Steilheckvariante des i30 übertragen. Zu erkennen sind die N-Line Modelle an den vom i30 N stammenden Designelementen wie den N-Stoßfängern vorn und hinten, deren untere Kanten in Silber abgesetzt sind sowie an dem LED-Tagfahrlicht, schwarz eingefassten Scheinwerfern und Rücklichtern, einem speziellen Kaskaden-Kühlergrill, N-Line-Emblemen an den vorderen Kotflügeln sowie dem Diffusor am Heck und einer Doppelrohrabgasanlage. Für ein besseres Handling mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern sorgt das optimierte Fahrwerk mit größeren Bremsscheiben.

Hyundai Tucson.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 11. Juli 2018. SUVs tragen bei Hyundai traditionell den Namen einer amerikanischen Stadt. Der kleine Kona nennt sich so, wie die Einwohner der Stadt Kailua-Kona auf der Insel Big Island im US-Bundesstaat Hawaii von ihrem Ort verkürzt sprechen. Der große Santa Fe ließ sich den Stempel der gleichnamigen Hauptstadt des US-Bundesstaats New Mexico verpassen, und der Mittlere im Bunde, der Tucson, erinnert an die Metropole im Osten Arizonas, Filmfreunden bestens bekannt als Schauplatz älterer Indianer- und Cowboy-Filme. SUV-Interessenten verbinden Tucson jedoch in erster Linie mit der Geländewagenlimousine, die jetzt als Neuauflage verjüngt und unter anderem mit einem neuen Dieselmotor und einer Mildhybrid-Version auf den Markt kommt.

Hyundai Santa Fe.

ampnet – 10. Juli 2018. Im ersten Halbjahr hat Hyundai 58 982 Zulassungen verbucht. Das bedeutet ein Volumenwachstum von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr und einen Marktanteil von 3,2 Prozent. Im Juni erreichte Hyundai ein Zulassungsplus von 14 Prozent und einen Marktanteil von 3,5 Prozent. Hyundai bleibt damit die stärkste asiatische Marke in Deutschland. Der Privatkäufer-Anteil lag bei 47 Prozent.

Hyundai Tucson.

ampnet – 9. Juli 2018. Die Modellpflege des Hyundai Tucson startet ab sofort in Deutschland. Der Tucson verfügt nun über einen Aufmerksamkeitsassistenten (DAW), den Rundumsicht-Monitor (AVM) und die Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto. Eine kabellose Ladefunktion ist ebenfalls integriert. Der Hyundai Tucson ist künftig in fünf Ausstattungslinien erhältlich: „Pure“ als Alternative zum bisherigen Classic-Niveau, als nächsthöhere Stufe folgt „Select“. Die Top-Ausstattungen bilden unverändert „Trend“, „Style“ und „Premium“. Der Hyundai Tucson startet ab 22 970 Euro.

Hyundai Santa Fe.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 8. Juli 2018. Santa Fe – das klingt nach Wildem Westen, nach Freiheit und Abenteuer, nach Auseinandersetzungen zwischen Rothäuten und Bleichgesichtern. Für den koreanischen Automobilhersteller Hyundai steht die Hauptstadt des US-Bundesstaats New Mexico als Namensgeber für sein erstes, vor 18 Jahren präsentiertes Modell der Gattung SUV. Bei den Südkoreanern legte dieses Auto den Grundstein für die Gattung sportlicher Universalfahrzeuge (SUV). In den USA, dem Mutterland dieser Spezies, landete es beispielsweise im ersten Halbjahr vergangenen Jahres mit 133 171 verkauften Exemplaren auf dem respektablen Platz 28 in der Zulassungsstatistik. Jetzt wurde der Hyundai Santa Fe einer umfassenden Verjüngungskur unterzogen, mit der er in diesem Sommer in vierter Generation auf den deutschen Markt kommen wird.

Hyundai Kona.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 6. Juli 2018. Wen Hyundai mit seinem kleinsten SUV Kona als Zielgruppe besonders im Auge hat, wird mit einem Blick auf die entsprechende Modell-Website im Internet mehr als deutlich: Männer? Fehlanzeige. Junge emanzipierte Damen beherrschen das Bild. Mal lässig an die Karosse gelehnt, mal mit Drink in der Linken und Smartphone am Ohr bei der Rast, mal aus dem Wagenfenster gelehnt mit einem Motorradfahrer flirtend oder zu zweit voller Begeisterung auf Fahrerinnnen- und Beifahrerinnen-Sitz mit dem Soundsystem um die Wette rockend. Dabei kann der Kleine auch Männern großen Spaß machen.

Hyundai Kona 1.6 T-GDI.

ampnet – 4. Juli 2018. Hyundai Kona bekommt einen neuen Dieselmotor in zwei Leistungsstufen aus vier Zylindern mit 1,6 Litern Hubraum: Der 1.6 CRDi mit 115 PS (85 kW) mit Sechs-Gang-Handschalter und Frontantrieb hat einen kombinierten Verbrauch von 4,3 bis 4,1 Litern auf 100 km; die 136 PS (100 kW)-Version mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe braucht im Schnitt 4,8 bis 4,1 Liter. Der stärkere Diesel kann mit Allradantrieb kombiniert werden. Die Preise starten unverändert bei 17 500 Euro, für den Diesel ab 21 350 Euro.

Hyundai i20.

ampnet – 2. Juli 2018. Hyundai bringt diesen Monat den überarbeiteten i20 in den Handel. Der Kleinwagen startet bei 12 800 Euro und erhält im Rahmen der Modifizierung unter anderem neue Assistenzsysteme, wie zum Beispiel einen aktiven Spurhalteassistenten. Erstmals ist auf Wunsch auch ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. (ampnet/jri)

Hyundai Kona Elektro.

ampnet – 14. Juni 2018. Mit dem Kona Elektro bringt Hyundai sein zweites rein batterie-elektrisch betriebenes Fahrzeug auf den Markt. Analog zum Niro EV der Konzernschwester Kia wird der Stromer in zwei Leistungsstufen angeboten. Die Version mit 136 PS (100 kW) und 312 Kilometern Normreichweite kostet ab 34 600 Euro, die stärkere 204-PS-Variante mit 482 Kilometern nach dem neuen WLTP-Zyklus startet bei 42 500 Euro (exklusive Umweltprämie).

Hyundai Kona 1.6 T-GDI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. Juni 2018. Ob es Vielfalt ist oder womöglich Einfalt, mögen die Kunden entscheiden, Tatsache ist aber, dass man sich gegenwärtig schwer tut, unter den Neuerscheinungen auf dem Automarkt etwas anderes zu entdecken, als SUV und Artverwandtes. Mit den großen Modellen Santa Fé und Tucson schon recht erfolgreich, hat Hyundai jetzt den Kona nachgeschoben. Doch der muss einiges bieten, will er unter den Kompakten, wo sich schon viele Wettbewerber tummeln, erfolgreich sein.

Offizielle Fahrzeugübergabe an die FIFA in Moskau (von links): WM-Maskottchen Zabivaka, Ickkyun Oh (Präsident Hyundai Motor CIS), Nemanja Vidic (ehemaliger Spieler der Serbischen Nationalmannschaft), Jay Neuhaus (Leiter Marketing Rights & Hospitality), Alexey Sorokin (Vorstandvorsitzender und CEO des lokalen FIFA-Organisationskomitees) und Alexey Kalitsev (Hyundai-Geschäftsführer in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten CIS).

ampnet – 6. Juni 2018. Hyundai hat 530 Fahrzeuge an den Fußball-Weltverband FIFA übergeben, um als offizieller Automobilpartner den Ablauf der Fußballweltmeisterschaft in Russland (14.6.–15.7.2018) zu unterstützen. Zur Fahrzeugflotte gehören unter anderem die Modelle Santa Fe, Tucson und H-1 für den Transport der Nationalmannschaften, Schiedsrichter, Offiziellen und Delegierten. Die Konzerntochter Kia steuert ebenfalls weit über 400 Fahrzeuge zu dem sportlichen Großereignis bei.

Hyundai Tucson 2.0 CRDi.

ampnet – 5. Juni 2018. Der Tucson 2.0 CRDi als 48-Volt-Mildhybrid wird das erste Modell in der Hyundai-Produktpalette mit 48-Volt-System sein. Hyundai koppelt den 2,0 Liter großen und 186 PS (137 kW) starken CRDi-Diesel mit dem Riemen-Starter-Generator und dessen der 48-Volt-Netz. So liegt der neue Tucson 2.0 CRDi nicht nur im Verbrauch günstiger als der Dieselmotor allein, er erfüllt nun auch die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Der neue Tucson wird noch in diese Sommer in Deutschland zu haben sein.

Hyundai i20.
Von Ute Kernbach

ampnet – 5. Juni 2018. Vier Jahre nach der Markteinführung der jetzigen Generation hat Hyundai seinen kleinen i20 einer Frischzellenkur unterzogen. Die deutsche Markteinführung für den Kleinwagen, der nur noch als Fünftürer und in der Crossover-Version Active angeboten wird, startet im Juli zu Preisen ab 12 800 Euro für den Basis-i20 mit 75 PS-Motorisierung, 500 Euro mehr als bisher. Mit an Bord in den höheren Ausstattungsstufen sind serienmäßig elektronische Helferlein, wie beispielsweise ein aktiver Spurhalte-Assistent, ein Frontkollisionswarner und eine Notbremsfunktion.

Hyundai sucht Slogans für die Busse der Fußballweltmeisterschaft 2018.

ampnet – 30. Mai 2018. „Zusammen. Geschichte schreiben“: Dieser Slogan wird den Bus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zieren, der das Team in die Stadien der Weltmeisterschaft in Russland (14.6.–15.7.2018) bringt. Ausgewählt wurde das Motto – zusammen mit den Slogans für die Mannschaftsbusse der weiteren 31 teilnehmenden Nationen – im Rahmen einer Kampagne von Hyundai.

Hyundai i20.

ampnet – 25. April 2018. Hyundai frischt zum Juni den i20 auf. Das Facelift des Kleinwagens umfasst eine neu gestaltete Frontpartie mit dem aktuellen, markentypischen Kaskadenkühlergrill. Das Heck wurde ebenfalls neu gestaltet, wobei das Nummernschild in die Kofferraumklappe integriert wurde. Die Farbauswahl für den Innenraum wurde um einen Rot- und einen neuen Blauton erweitert. Erstmals bietet Hyundai den Kleinwagen auch mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an.

Hyundai Nexo.

ampnet – 14. April 2018. Hyundai hat den Preis für sein Brennstoffzellenfahrzeug Nexo bekanntgegeben. Der Nachfolger des ix35 Fuel Cell wird ab August in Deutschland zu einem Grundpreis von 69 000 Euro bzw. 57 983 Euro netto angeboten. Dazu kommt noch der Umweltbonus von 4000 Euro für Elektrofahrzeuge. Der Wasserstoff ermöglicht dem Nexo eine Reichweite von bis zu 750 Kilometern. Der E-Motor leistet 120 kW / 163 PS und liefert ein Drehmoment von 395 Newtonmetern. (ampnet/jri)

Hyundai Ioniq Electric.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 6. April 2018. Der Hyundai Ioniq Elektro ist ein Mittelklasse-Auto von fast 4,5 Metern Länge, das sich – der Name ist Programm, elektrisch fortbewegt. Bis zu 280 Kilometer Reichweite verspricht Hyundai, solange soll der 28 kWh leistende Lithiumionen-Akku halten. 33 300 Euro kostet der koreanische Stromer, abzuziehen sind Förder- oder Abwrackprämien. Aber nicht nur für Elektroautos gibt es finanzielle Unterstützung.

Hyundai Tucson.

ampnet – 29. März 2018. Auf der New York International Auto Show 2018 (-8.4.2018) präsentiert Hyundai das Facelift des Tucson. Das in und für Europa entwickelte SUV ist der meistverkaufte Hyundai in Deutschland. Der Tucson kommt mit einem frischen Design, überarbeitetem Antriebsstrang und Sicherheits- und Komforttechnologien. Das Exterieur-Design wird durch den Kaskadengrill und eine neue Lichtsignatur mit Voll-LED-Scheinwerfern sowie einer angehobenen Frontstoßstange, Unterfahrschutz und einem neuen Raddesign unterstrichen. Am Heck haben die Designer die Rückleuchten und die Heckschürze neu gestaltet.

Hyundai Ioniq Hybrid.

ampnet – 18. März 2018. Hyundai hat den Ioniq zum neuen Modelljahr nicht nur aufgewertet, sondern bietet ihn derzeit mit einer ausstattungsabhängigen Aktionsprämie von 3500 bis 4000 Euro an. Zu den aktuellen Verbesserungen des Modells zählt eine kompaktere und leichtere Lithium-Polymer-Batterie. Das bringt 13 Liter zusätzliche Kofferraumkapazität. Eine hilfreiche Verbesserung für den Notfall: Bei einer leeren Autobatterie kann diese per Knopfdruck im Innenraum mit der Hochvolt-Batterie verbunden werden, um das Fahrzeug zu starten.

Hyundai Kite.

ampnet – 7. März 2018. Kite hat Hyundai ein ungewöhnliches Konzeptfahrzeug getauft, das in Genf auf dem Automobilsalon (–18.3.2018) gezeigt wird. Es hat weder Dach noch Türen und Fenster und kann sowohl auf Straßen als auch auf dem Wasser fahren. Mit wenigen Handgriffen verwandelt sich der Kite nämlich von einem zweisitzigen, elektrisch angetriebenen Buggy in einen Jetski mit einem Sitzplatz.

Hyundai Santa Fe.

ampnet – 6. März 2018. Hyundai stellt auf dem Genfer Autosalon (Publikumtstage: 8.–18.3.2018) die vierte Generation des Santa Fe vor. Der Radstand des auch als Siebensitzer mit versenkbarer dritter Reihe erhältlichen SUV wuchs um fünf Zentimeter auf 2,77 Meter. Das Kofferraumvolumen vergrößert sich auf 625 Liter, das sind 40 Liter mehr als bisher.

Hyundai Nexo.

ampnet – 25. Februar 2018. Mit bis zu 800 Kilometern Reichweite legt Hyundai die Messlatte für Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle noch ein Stück höher. Mit dem Hyundai iX 35 Fuel Cell hatten die Koreaner 2012 die erste Serienproduktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen für Endverwender gestartet. Mit dem Hyundai Nexo erlebt jetzt, zum Genfer Automobilsalon vom 8. - 18. März, die nächste Generation eines SUV mit Wasserstoff-Tanks ihre Premiere. Die Auslieferung wird im Sommer 2018 beginnen.

Hyundai Santa Fe.

ampnet – 14. Februar 2018. Hyundai tritt auf dem 88. Internationalen Autosalon in Genf (Publikumstage: 8.-18.3.2018) mit einem Neuheiten-Trio auf, das im Laufe des Jahres in den Handel kommt. Den Kona wird es künftig in einer Elektroversion geben. Das Modell wird mit unterschiedlich großen Batterien angeboten und schafft dabei nach dem neuen Fahrzyklus WLTP voraussichtlich Reichweiten von bis zu 470 Kilometern.

Autonom fahrender Hyundai Nexo.

ampnet – 12. Februar 2018. Drei Hyundai Nexo sind In Südkorea selbstständig von Seoul nach Pyeongchang gefahren. Die Brennstoffzellenfahrzeuge waren nach Level 4, der letzten Stufe vor dem komplett fahrerlosen Fahren klassifiziert. Die Hyundai Nexo legten die 190 Kilometer mit bis zu 110 km/h zurück, der gesetzlich erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf koreanischen Autobahnen.

Hyundai Santa Fe.

ampnet – 7. Februar 2018. Hyundai hat einige weitere Details zum neuen Santa Fe bekanntgegeben und zeigt auch erste Bilder des SUV, das auf dem Genfer Automobilsalon (6.–18.3.2018) Premiere hat. Die vierte Modellgeneration wird 4,77 Meter lang und knapp 1,90 Meter breit sein. Ein großer Kaskaden-Kühlergrill, sehr schmale und sich bis in die Seite hineinziehende Hauptscheinwerfer sowie auffällig umrahmte Tagfahr- und Nebelleuchten und eine Charakterlinie oberhalb der Türgriffe sind prägende Designmerkmale. Die Außenspiegel sind auf den Türen montiert.

Das Rockstar Energy Moab Extreme Off-Roader Santa Fe Concept.

ampnet – 4. Februar 2018. Hyundai Motor America hatte für die SEMA 2017 in Las Vegas zusammen mit dem amerikanischen Energydrink-Hersteller Rockstar aus dem braven SUV Hyundai Santa Fe ein wildes Konzeptfahrzeug entwickelt, das die Offroad-Fähigkeiten des SUV auf die Spitze treibt: den Rockstar Energy Moab Extreme Off-Roader. Das Gelände-Gefährt wurde im US-Bundesstaat Utah getestet.

Hyundai-Sondermodelle „Passion“.

ampnet – 1. Februar 2018. Als Hauptsponsor der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft legt Hyundai für die Baureihen i10, i20, i30 und Tuscon die Sonderedition „Passion“ (= Leidenschaft) auf. Gemeinsame Kennzeichen sind das „Passion“-Emblem auf der B-Säule, schwarze Außenspiegelkappen (außer i20 Active) und die exklusive Metallic-Lackierung „Champion Blue“, die optional zur Verfügung steht. Innen stehen blaue Ziernähte an Sitzen, Lenkrad und Schaltknauf sowie der schwarze Dachhimmel für den Sonderstatus. Zusätzliche Features bietet die Variante „Passion+“.

In Genf wird er ganz zu sehen sein: Hyundai Santa Fe.

ampnet – 25. Januar 2018. Hyundai wird auf dem Genfer Automobilsalon (6.-18.3.2018) den neuen Santa Fe präsentieren. Er soll eine Reihe von aktiven Sicherheits- und Fahrassistenzsystemen bieten, die unter dem Begriff „Hyundai Smart Sense“ zusammengefasst sind. Dazu zählt als Besonderheit der erste „Rear Occupant Alert".