Logo Auto-Medienportal.Net

AGCO

AGCO.

ampnet – 29. Juni 2018. AGCO wird nach den Mähwerken, Zettern und Schwadern ab März 2020 auch keine Rundballenpressen und Ladewagen der Marke Lely mehr produzieren. Stattdessen sollen die Kapazitäten in den Werken Wolfenbüttel und Waldstetten für die Futtererntemaschinen der beiden Hauptmarken Fendt und Masey Ferguson genutzt werden, die sich nach Unternehmensangaben steigender Nachfrage erfreuen. (ampnet/jri)

AGCO.

ampnet – 6. Februar 2015. Der Landmaschinenkonzern AGCO, zu dem auch Fendt gehört, erzielte im vierten Quartal 2014 einen Umsatzerlös von etwa 2,5 Milliarden US-Dollar (ca. 2,18 Mrd. Euro), was 13,1 Prozent weniger als Vergleichszeitraum des Vorjahres sind. Für das Gesamtjahr bedeutet dies einen Rückgang der Erlöse um knapp zehn Prozent auf 9,7 Milliarden US-Dollar. (ampnet/nic)

AGCO.

ampnet – 28. November 2014. Christoph Gröblinghoff hat die neu geschaffene Position als Vice President Distribution Management beim Landmaschinenhersteller AGCO übernommen, zu dem Fendt gehört. Er verantwortet den Vertrieb in den Regionen Europa, Afrika und Mittlerer Osten (EAME). Gröblinghoff berichtet dirket an Dr. Rob Smith, Senior Vice President und General Manager für die Region EAME.

Ekkehart Gläser.

ampnet – 18. Dezember 2013. Hubertus Köhne (46), seit 1. Januar 2010 Vice President und Geschäftsführer der AGCO-Produktion in Marktoberdorf (Fendt), wechselt zum 1. Januar 2014 als Vice President Supply Chain für den Landmaschinenhersteller nach Südamerika. Vom Standort Canoas in Brasilien übernimmt er die Verantwortung für alle AGCO-Produktionsstätten in Südamerika. Seine Nachfolge in Marktobersdorf tritt Ekkehart Gläser (47) an, der bisher Produktionsleiter am Standort Asbach-Bäumenheim war.