Logo Auto-Medienportal.Net

SLS

Maximilian Götz: Aufstieg aus dem AMG-Kunden-Sportprogramm in die DTM - vom Mercedes-Benz SLS AMG GT3 in den Mercedes-AMG C 63 DTM.

ampnet – 26. Januar 2015. Maximilian Götz (28), der amtierende Fahrer-Champion der Blancpain Sprint Series, verstärkt ab der Saison 2015 den Fahrerkader von Mercedes-Benz in der DTM. Götz wechselt nach vier erfolgreichen Jahren im AMG Kunden-Sportprogramm aus dem Renn-Flügeltürer Mercedes AMG GT3 in den Mercedes-AMG C 63 DTM.

Mercedes-Benz SLS AMG GT Final Edition.

ampnet – 20. November 2013. Die auf 350 Exemplare limitierte SLS AMG GT Final Edition ist die letzte Chance für Kunden, einen SLS AMG zu bestellen. Auf den Automessen in Tokyo und Los Angeles als Weltpremiere enthüllt, kommt der Supersportwagen mit dem 435 kW / 591 PS starken AMG-6,2-Liter-V8-Frontmittelmotor. Exklusiv entwickelte Cupreifen steigern die Fahrdynamik. Eine Motorhaube in Sichtcarbon mit zentralem Luftauslass, der Carbon-Frontsplitter an der Frontschürze, der feststehende Carbon-Heckflügel im Look des SLS AMG Coupé Black Series sowie die exklusiven Leichtmetallräder werten den SLS optisch weiter auf.

Doppelte Weltpremiere für Mercedes-AMG: Mercedes-Benz S 65 AMG und SLS AMG GT FinaI Edition in Tokio und Los Angeles.

ampnet – 17. November 2013. Zwei Autoshows am jeweils anderen Ende der Welt erleben parallel zwei neue AMG-Modelle: Mercedes-AMG präsentiert den S 65 AMG und den SLS AMG GT Final Edition auf der Los Angeles Auto Show und auf der Tokio Motor Show (beide: 20. November bis 1. Dezember 2013). Für Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH steht der S 65 AMG steht für höchste Exklusivität und eine unvergleichliche V12-Dynamik. „Mit dem SLS AMG GT Final Edition zeigen wir eine reizvolle Variante unseres Supersportwagens.“

Mercedes SLS AMG GT Roadster.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 24. September 2013. „Wir haben kein Brot mehr“, ruft meine Frau. „Ich fahre sofort“, antworte ich eilfertig, greife einen Wagenschlüssel, verlasse das Haus und schrecke zurück. Mit diesem Auto – wenn auch nicht mit Stoffdach – fährt Bernd Mailänder der Formel-1-Meute voraus, und ich hole damit Brot? Kanonen auf Spatzen, Perlen vor die Säue – solche und ähnlich Sprüche gehen mir durch den Kopf. Was mich aber eigentlich beeindruckt – nicht erschreckt –, ist der fehlende Respekt vor einer Ikone des Sportwagenbaus, der auf jedem Supermarktparkplatz überdeutlich zutage tritt.

Der Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive hat auf der Nordschleife des Nürburgrings einen neuen Rundenrekord aufgestellt.

ampnet – 7. Juni 2013. Der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive hat die Nordschleife des Nürburgrings in einer Rekordzeit von 7:56,234 Minuten umrundet. Damit ist der Supersportwagen das erste Serien-Elektrofahrzeug, das die legendäre Rennstrecke in unter acht Minuten absolviert. Die Rekordfahrt fand zwei Wochen nach dem ersten Gesamtsieg für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring statt.

Usher testet Mercedes-Benz A45 AMG.

ampnet – 4. März 2013. Der internationale Popstar Usher besucht das AMG-Werk in Affalterbach. Dort montiert der mehrfache Grammy-Gewinner die letzten Teile am V8-Motor seines neuen SLS AMG selbst und testet auf der Einfahrbahn exklusiv den brandneuen A 45 AMG. Anschließend wird er bei der offiziellen Weltpremiere des Kompaktsportlers auf dem Automobil-Salon in Genf live dabei sein.

Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 3. März 2013. Manchmal muss man auch eine gefestigte Einstellung einmal zurückstellen, so zum Bespiel die, dass ein Achtzylinder-Biturbo auf der Rennstrecke einen geilen Sound abgibt. Das stimmt zwar nach wie vor, und doch erstrahlen neue Stars am Autohimmel, die gewaltige Querbeschleunigung verkraften, scheinbar grenzenlos Traktion aufbauen und es schon gar nicht an der Beschleunigung fehlen lassen. Dem Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive fehlt eben nur der Sound. Er tritt ebenso brutal schnell an wie ein Achtzylinder-SLS mit 420 kW / 571 PS, aber eben nicht so brutal laut.

Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Black Series.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. Februar 2013. Irgendwie waren die Dinge bei der Pressevorstellung des Mercedes-Benz SLS AMG Black Series auf der Rennstrecke Paul Ricard im südfranzösischen Le Castellet jetzt ein bisschen durcheinandergeraten: Der Black Series stand vor uns nicht in Schwarz, sondern in warmem und strahlenden Sonnengelb. Und über die sonst zu dieser Zeit frühlingshafte Mittelmeerküste pfiffen Schneeböen.

Mercedes-Benz SLS GT AMG.

ampnet – 2. November 2012. Ab sofort steht der SLS AMG GT als Coupé und Roadster in den Verkaufsräumen von Mercedes-Benz. Mit den mattschwarz lackierten Schmiederädern und glanzgedreht, abgedunkelten Scheinwerfern und Heckleuchten sowie rot lackierten Bremssätteln wird die gegenüber dem SLS noch einmal angehobene Performance des SLS AMG GT optisch betont. Der Supersportwagen beschleunigt von null auf 100 km/h in 3,7 Sekunden, Tempo 200 ist nach 11,2 Sekunden erreicht.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3 „45th Anniversary“.

ampnet – 22. Oktober 2012. Seine Weltpremiere feiert der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 „45th ANNIVERSARY“ auf der Autoschau in Sao Paulo (24.10. - 4.11.2012). Die exklusiv ausgestattete Sonderserie richtet sich an rennsportbegeisterte Automobilsammler. Der auf maximal fünf Exemplare limitierte Kundensport-Rennwagen zum Preis von 446 250 Euro wird in Affalterbach in Handarbeit gefertigt. Für diese Sonderedition legt DTM-Rekordmeister und AMG Markenbotschafter Bernd Schneider selbst Hand an: Gemeinsam mit einem AMG-Motorenmonteur baut er den 6,2-Liter-V8-Motor des SLS AMG GT3 „45th Anniversary“. Als Beweis dient die spezielle AMG Motorplakette mit der Signatur von Bernd Schneider und des verantwortlichen Monteurs. Zudem gibt es ein exklusives Fahrzeug-Zertifikat mit der Unterschrift des Rennfahrers.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. Oktober 2012. Mercedes-Benz hat den SLS AMG GT, der auch offizielles Safety-Car der Formel 1 ist, in den Handel gebracht. Er ist als Coupé und Roadster lieferbar. Mit serienmäßigen AMG-Schmiederädern in Mattschwarz, abgedunkelten Scheinwerfern und Heckleuchten sowie rot lackierten Bremssätteln wird die hohe Leistung des Supersportwagens auch optisch betont. Die flügelförmige Querfinne und der Sterntopf im Kühlergrill sind ebenso in Hochglanz-Schwarz gehalten wie die Außenspiegel und die Finnen auf Motorhaube und Kotflügel. Das AMG Logo rechts auf dem Heckdeckel trägt den Zusatz „GT.“

Impressionen von einer Pressekonferenz: Dieter Zetsche fand das A der A-Klasse im Eifelturm wieder, segr zur Freude der Franzosen.

ampnet – 27. September 2012. „Das Jahr 2013 wird das Jahr der A-Klasse“, kündigt Daimler- und Mercedes-Benz-Chef Dieter Zetsche bei der Pressekonferenz des Unternehmens heute auf dem Pariser Autosalon an. Allein aus Europa lägen bereits 70 000 Bestellungen vor, freut sich Zetsche. „Und jetzt geht es in den anderen Regionen ja erst los“, sagt er und verweist auf den Mercedes-Benz 45 AMG, der im kommenden Jahr ansteht und deutet auf die Studie mit dem Namen „Concept Style Coupé“, dessen Design sich in dem angekündigten A-Klasse Coupé, dem CLA, wiederfinden wird.

Mercedes.Benz SLS AMG Electric Drive.

ampnet – 27. September 2012. Der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive ist die exklusivste und dynamischste Art, ein Automobil mit Elektroantrieb zu fahren. Das stärkste AMG High-Performance-Fahrzeug aller Zeiten wird auf dem Autosalon in Paris (29.9. – 14.10.2012) seine Premiere erleben. Seine vier Elektromotoren leisten zusammen 552 kW / 750 PS und bieten ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern Damit avanciert der Flügeltürer zum schnellsten elektrisch angetriebenen Serien-Fahrzeug der Welt: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert er in 3,9 Sekunden.

Neues Safety-Car für die Formel 1: Mercedes-Benz SLS GT: Berns Mayländer.

ampnet – 19. September 2012. Bernd Mayländer ist umgestiegen. Am kommenden Wochenende beim Formula 1 Singtel Singapore Grand Prix fährt er sein neues Mercedes-Benz SLS AMG GT Official F1 Safety Car erstmals in Übersee. Mit einer Leistungssteigerung auf 435 kW / 591 PS, optimierten Getriebeschaltzeiten und dem neuen AMG Ride Control Performance-Fahrwerk wurde sein Flügeltürer perfekt für die anspruchsvolle Aufgabe in der Königsklasse des Motorsports vorbereitet. Mayländer zeigt sich begeistert: „Der SLS AMG GT ist das beste Safety-Car, das ich je gefahren bin“

Mercedes-Benz SLS AMG GT.

ampnet – 5. Juni 2012. Ein Plus an Fahrdynamik und noch mehr Rennstreckentauglichkeit verspricht der neue Mercedes-Benz SLS AMG GT. Er bietet eine Höchstleistung von 435 kW / 591 PS, das optimierte 7-Gang-Sportgetriebe „AMG Speedshift DCT“ und das neu entwickelte „Ride Control Performance“-Fahrwerk. Lieferbar ist die GT-Version als Coupé und Roadster. Für alle SLS-AMG- Modelle ist außerdem die neue, hochwertige Wunschausstattung „AMG designo Leder Exklusiv Syle“ verfügbar.

Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell.

ampnet – 9. März 2012. Mit dem Elektrik-Antriebsstrang des SLS AMG E-Cell gibt Mercedes-AMG auf dem Genfer Autosalon (-18.3.2012) einen weiteren Einblick in ihr aktuelles Entwicklungsprojekt. Der Antriebsstrang wird seit 2010 als Ergebnis der Kooperation von Mercedes-AMG und „Mercedes AMG High Performance Powertrains“ im britischen Brixworth gemeinsam entwickelt. Vier radnah angeordnete Synchron-Elektromotoren bringen 392 kW / 533 PS Höchstleistung und ein Drehmoment von 880 Newtonmetern. Ein Getriebe pro Achse stellt den Kraftschluss her. Als Monocoque-Gehäuse für die Hochvoltbatterie dient ein Karbon-Mitteltunnel, der konstruktiv in die Aluminium-Rohkarosserie integriert und fest mit ihr verklebt ist.

Supermodell des Jahres 2011: Mercedes-Benz SLS AMG von Premium Classixxs im Maßstab 1:12.

ampnet – 1. Dezember 2011. In insgesamt 22 Kategorien haben Leser der Zeitschrift „Modell Fahrzeug“ ihre Favoriten gewählt. Die Preisverleihung fand gestern in der Autostadt in Wolfsburg statt. Die Baugrößen der Miniaturen reichen vom klassischen Modelleisenbahnmaßstab 1:87 (H0) bis zur Baugröße 1:10.

Ola Källenius.

ampnet – 25. September 2011. Nun bietet die Mercedes-AMG Gmbh den Mercedes-Benz SLS AMG auch als Roadster an. Darin folgt der Supersportwagen seinem fast schon klassischem Vorbild, dem Mercedes 300 SL. Auch damals wurde erst ein Coupé als Flügeltürer und danach die Cabrio-Version vorgestellt. Im Umfeld der Roadster-Präsentation sprachen wir mit dem AMG-Chef Ola Källenius.

Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 21. September 2011. Sie kann die Diamanten in der Auslage des Edel-Juweliers im Spielkasino von Monte Carlo nicht aus den Augen lassen und hält ihn zurück, der zur Straße drängt, um einen Blick auf unser Auto zu werfen. Sie halten sich an den Händen, doch die Distanz zwischen den beiden vergrößert sich. Ein paar Kurven weiter lachen und winken drei hübsch gemachte Teenager uns an. Wer meint, das gelte dem Fahrer, der gibt sich einer gewaltigen Illusion hin. Es gilt unserem Auto, einem Mercedes-Benz SLS AMG Roadster.

Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell.

ampnet – 13. September 2011. Die Mercedes-Benz-Tochter AMG stellt auf der IAA 2011 im Rahmen seiner Leichtbaustrategie die zukunftsweisende Rohbaustruktur des SLS AMG E-Cell vor. Kernstück ist ein aus leichtem Karbonverbundwerkstoff (CFK) gefertigter Mitteltunnel, der konstruktiv in die Rohkarosserie aus Aluminium integriert und fest mit ihr verklebt ist. Das hochfeste und steife CFK‑Bauteil sorgt für geringes Gewicht und dient gleichzeitig als Monocoque-Gehäuse für die Batteriemodule des Elektro-Supersportwagens.

Kenneth Heyer unterwegs auf den Spuren seines Vaters Hans Heyer: SLS AMG GT3 im Look des legendären Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG.

ampnet – 26. Juli 2011. Am 30. Juli 2011 geht das Kundenteam Black Falcon beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (Belgien) mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start. Der Flügeltürer mit der Startnummer 35 ist optisch im gleichen Look gehalten, wie der Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 AMG, mit dem Hans Heyer und Clemens Schickentanz vor 40 Jahren der Klassensieg und zweite Gesamtplatz gelang. Pilotiert wird der SLS AMG GT3 unter anderem von Kenneth Heyer, dem Sohn von Hans Heyer. Beim belgischen Langstrecken-Klassiker werden insgesamt sieben Flügeltürer antreten.

Jay Lenno und der Mercedes AMG SLS E-Cell.

ampnet – 8. Juli 2011. Der TV-Talkmaster und Auto-Enthusiast Jay Leno montierte jetzt bei Mercedes-AMG GmbH einen AMG V8-Motor. Bei einem ganztägigen Besuch des US-Stars in Afalterbach hatte AMG-Chef Ola Källenius ihm einen umfassenden Einblick in das Unternehmen ermöglicht. Leno konnte dabei nicht nur den neuen SLS AMG Roadster und den SLS AMG E-Cell bei Testfahrten kennen lernen, sondern auch beim Bau des Motors selbst Hand anlegen.

Mercedes-Benz SLS AMG Roadster.

ampnet – 30. Mai 2011. Nach dem Flügeltürer präsentiert AMG den SLS auch als Roadster. Der Supersportwagen kommt im Herbst 2011 auf den Markt und kann ab 1. Juni bestellt werden. Das Stoffverdeck des SLS AMG Roadster öffnet und schließt in elf Sekunden und lässt sich während der Fahrt bis zu einem Tempo von 50 km/h bedienen. Der mit dem 420 kW / 571 PS starken AMG 6,2-Liter-V8-Frontmittelmotor und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattete offene Zweisitzer wird in Deutschland 195 160 Euro kosten. Mit einem Leergewicht von 1660 Kilogramm ist der Roadster nur 40 Kilogramm schwerer als das Coupé. Sein Leistungsgewicht beträgt 2,9 Kilogramm pro PS. Von null auf 100 km/h beschleunigt der offene SLS AMG in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 317 km/h (elektronisch begrenzt.

Mercedes-Benz SLS AMG als Notarzt-Einsatzfahrzeug.

ampnet – 10. Mai 2011. Mit einem besonderen Notarzt-Einsatzfahrzeug ist Mercedes-Benz auf der morgen in Fulda beginnenden „Rettmobil 2011 (- 13.5.) vertreten. Zu sehen ist ein SLS AMG in Silber mit Notarzt-Beschriftung und Dachbalken-Blaulicht.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3.

ampnet – 24. März 2011. Nach dem Abschluss des Entwicklungs- und Testprogramms beginnt Mercedes-Benz mit der Auslieferung des SLS AMG GT3. Insgesamt liegen für die diesjährige Rennsaison 31 Bestellungen vor. Bis Anfang Juli werden alle Fahrzeuge in Kundenhand sein. Bei Einstellfahrten auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet (Frankreich) konnten sich die Teams und Rennfahrer bereits mit der Rennversion des Flügeltürers vertraut machen und erste Setups vornehmen.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai.

ampnet – 17. Januar 2011. Beim 24-Stunden-Rennen von Dubai belegte der im Rahmen des finalen Entwicklungs- und Testprogramms eingesetzte Mercedes-Benz SLS AMG GT3 am vergangenen Wochenende auf Anhieb den 3. Platz. Der Flügeltürer vom Privatteam Black Falcon mit der Startnummer 7 wurde von Thomas Jäger (München, 34 Jahre), Jan Seyffarth (Querfurth, 24), Kenneth Heyer (Wegberg, 31) und Sean Paul Breslin (London/ Großbritannien, 31 gefahren. Nach 594 gefahrenen Runden betrug der Rückstand im Ziel auf den siegreichen BMW Z4 GT3 vier Runden.

Mercedes-Benz SLS AMG/Mercedes-Benz

ampnet – 12. November 2010. Die Mercedes-Benz E-Klasse und der Supersportwagen SLS AMG haben in ihrem Segment den geringsten Wertverlust. Sie wurden deshalb vom Internet-Magazin „Focus online“ zum „Restwertriese 2014“ gekürt. Demnach wird der Mercedes-Benz E 200 CDI Blue Efficiency in drei Jahren in der Oberen Mittelklasse das Auto mit dem geringsten Wertverlust sein. Als Gebrauchtwagen wird die Limousine dann noch 53,5 Prozent ihres heutigen Neuwertes erzielen und damit deutlich die Spitzenstellung in diesem wichtigen Segment einnehmen. Auch in absoluten Euro-Beträgen ist der Wertverlust in diesem Fahrzeugsegment beim Mercedes-Benz am geringsten.

Mercedes-Benz SLS AMG.

ampnet – 2. November 2010. Über 1500 Produkte waren für den Design-Wettbewerb gemeldet, den der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie bereits zum 41sten Mal ausgelobt hatte. Das ist Teilnehmerrekord. Als einziges Automobil erhielt dabei der Mercedes-Benz SLS AMG den Designpreis 2011 der Bundesrepublik Deutschland in Gold.

Mercedes-Benz SLS AMG Roadster.

ampnet – 26. Oktober 2010. Fotografen-Glück: Bei Testfahrten erwischt – der Mercedes-Benz SLS AMG Roadster, intern unter der Bezeichnung R 197 gehandelt. Der Motor – ein V8-Sauger mit Trockensumpfschmierung – bleibt, ebenso wie der Aufbau als Alu-Spaceframe. Er soll ein elektrisches Softtop und konventionelle Türen bekommen und folgt damit dem "Vorbild" 300 SL Roadster. Der SLS AMG Roadster soll Ende 2011 auf den Markt kommen. Einzige Reaktion vom AMG auf Nachfragen: "Wir bestätigen, dass wir mit der Entwicklung des SLS AMG Roadsters beschäftigt sind."

Mercedes-Benz SLS AMG auf dem Hockenheimring.
Von Harry Howland

ampnet – 23. Oktober 2010. Wir befinden uns auf dem Hockenheimring, der legendären Grand-Prix-Strecke. Die Außentemperatur beträgt 20 Grad, die Sonne brennt auf den Asphalt. Es sind wahrscheinlich die letzten wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres und der Rennfahrer Bernd Schneider, der ewige DTM-König, genießt den herrlichen Tag auf einer seiner Lieblingsrennstrecken. Der 2002 erbaute Rundkurs ist 4574 Meter lang, hat 17 Kurven und sechs Geraden. Jedes Jahr kommen über 700 000 Besucher, um den atemberaubenden Speed und die infernalische Geräuschkulisse zu erleben.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 9. VLN-Lauf auf dem Nürburgring

ampnet – 18. Oktober 2010. Thomas Jäger (33) und Christopher Haase (23) haben mit einem vom Privatteam Black Falcon eingesetzten Mercedes-Benz SLS AMG GT3 den 9. Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring gewonnen Bernd Schneider (46) und Christian Mamerow (25), in dem von Mamerow-Racing eingesetzten Flügeltürer von der Pole Position gestartet, fielen in der fünften Runde nach einer Kollision an zweiter Stelle liegend aus. Das 4-Stunden-Rennen war der zweite Testeinsatz für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3.

ampnet – 14. Oktober 2010. Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 wird auch bei den nächsten beiden Läufen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring an den Start gehen. Die 4-Stunden-Rennen am 16. und 30. Oktober 2010 helfen, weitere Testkilometer zu sammeln und dienen der planmäßigen Weiterentwicklung des Flügeltürers.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3.

ampnet – 11. Oktober 2010. Der neue Mercedes-Benz SLS AMG GT3, die Rennversion des Flügeltürers, wurde als Kundensport-Fahrzeug für die Teilnahme an Rennserien nach dem seriennahen FIA GT3-Reglement konzipiert. Für kompromisslose Fahrdynamik sorgen konsequenter Leichtbau sowie Optimierungen an Fahrwerk, Bremsanlage und Aerodynamik. Der schnelle Bolide soll im Frühjahr 2011 auf den deutschen Markt kommen.

Mercedes-Benz SLS AMG im Brabus-Trimm

ampnet – 25. August 2010. Am Motortuning arbeitet Mercedes-Veredler Brabus zwar noch, aber für Optik, Gewicht und Fahrwerk haben sich die Bottroper schon ins Zeug gelegt. Dabei werden die im Windkanal entwickelten Elemente in Carbon gefertigt. Auch leichte Schmiederäder leisten einen Beitrag zur Gewichtreduzierung. Ein verstellbares Fahrwerk, ein Titan-Klappenauspuff und eine besondere Lederausstattung runden das Angebot ab.

Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. Juni 2010. Das war ein bemerkenswerter Auftritt. Der schreiend gelbe Elektro-SLS mit der langen Typenbezeichnung Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell traf auf einem Parkplatz an der Atlantikstraße in Norwegen auf eine Gruppe Ferraristi. Die sechs, sieben italienischen Supersportwagen auf Europatrip fanden keine Beachtung mehr. Dafür musste sich der E-SLS komplett entblößen: Flügeltüren hoch, Motorklappe ebenfalls, Spoiler hoch, Spolierlippe vorn runter – nur der Kofferraum blieb zu. Die Ferraristi konnten sich nicht sattsehen; viele Kameras kamen zum Einsatz.

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell an der Wasserstofftankstelle am Stuttgarter Flughafen.

ampnet – 10. Juni 2010. Daimler nimmt vom 8. bis 10. Juli mit sechs Elektrofahrzeugen an der Silvretta-E-Auto Rallye 2010 teil. Ins Rennen durch die Montafoner Alpen geschickt werden drei Smart Fortwo Electric Drive und zwei Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell sowie ein Vorserienexemplar des Mercedes-Benz eSLS AMG.

Beo-Sound-System im Mercedes-Benz SLS AMG: Gesteuert wird über das Command-System mit dem großen Bildschirm in der Mittelkonsole.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 29. April 2010. „Der SLS wurde um unsere Sound-Anlage herumgebaut“, schmunzelt Jens-Peter Zink, der beim dänischen HiFi-Spezialisten Bang & Olufsen für die Automobilanlagen zuständig ist. So ganz falsch ist die Aussage nicht, denn die Experten von B & O waren schon früh dabei, als der Mercedes-Benz SLS AMG entstand. Denn die Aufgabe, in der engen Kabine des Supersportlers Studio- oder Konzertsaal-Klang unterzubringen, erforderte enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Designern in Afalterbach und den Klang-Experten aus dem jütländischen Struer.

Mercedes-Benz SLS AMG

ampnet – 24. März 2010. Autofrühling bei Mercedes-Benz: Eine Woche nach Frühlingsbeginn gehen jetzt der Mercedes-Benz SLS AMG und das E-Klasse Cabriolet an den Start. Beide Modelle sind bei den Händlern und sollen nun für Rückenwind bei den Stuttgartern sorgen. stehen n den Showrooms. Beide werden 2010 für weiteren Rückenwind sorgen. Von Vorbestellungen für den SLS, die weit über den Erwartungen liegen berichtet Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing.

Mercedes-Benz 300 SL und SLS AMG folgen den Spuren der Carrera Panamericana.

ampnet – 23. März 2010. Das originale Siegerfahrzeug der 3. Carrera Panamericana Mexico im November 1952 hat für kurze Zeit die Ausstellung „Rennen und Rekorde“ des Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart verlassen: Der 300 SL fährt in Mittelamerika zusammen mit seinem modernen Nachfolger, dem Mercedes-Benz SLS AMG, wieder ein Teil der ursprünglichen Strecke. Anlass ist die Präsentation des SLS AMG.

Zur Werbekampagne für den Mercedes-Benz SLS AMG gehören neben dem TV-Sport wird auch Zeitungs-Anzeigen.

ampnet – 15. März 2010. Der TV-Spot für den Mercedes-Benz SLS AMG mit Michael Schumacher ist in der Zielgruppe der Neuwagenkäufer sehr erfolgreich. Einen guten Monat nach dem Start geben rund 40 Prozent von ihnen an, den Werbefilm bereits gesehen zu haben. Dies zeigen aktuelle Studienergebnisse des New Car Monitor vom Frankfurter Institut für Markencontrolling Brand-Control.

Der Mercedes-Benz SLS AMG ist Safety Car der Formel 1.

ampnet – 26. Februar 2010. Der Mercedes-Benz SLS AMG ist offizielles Safety Car der neuen Formel-1-Saison, die am zweiten März-Wochenende in Bahrain startet. Der „Flügeltürer“ löst den SL 63 AMG ab, der 2008 und 2009 im Einsatz war. Fahrer wird der Deutsche Bernd Mayländer (38) sein. Wie in den vergangenen zwei Jahren wird das C 63 AMG T-Modell als offizielles Medical Car ebenfalls für die Sicherheit sorgen.

AMG.

ampnet – 1. Februar 2010. Rock-Fans werden sich daran erinnern. Auf der Schlussrille einer ihrer LPs sang einst Janis Joplin: „Oh, Lord, won't You buy me a Mercedes-Benz...“ Am Montag dieser Woche überraschte Mercedes-Benz die Spiegel-Leser – und bestimmt nicht die allein – mit einer doppelseitigen, blutroten Anzeige für den Mercedes-Benz SLS AMG. Und dem Slogan in Großbuschstaben: „Oh, Lord...“ Das war dann die Retourkutsche.

Zeitungsanzeige „Cockpit. Triebwerk. Flügel. Ist das noch ein Auto?“.

ampnet – 29. Januar 2010. „Cockpit. Triebwerk. Flügel. Ist das noch ein Auto?“ Diese Frage stellt Mercedes-Benz ab Februar 2010 in Zeitungsannoncen, die einen roten Mercedes-Benz SLS AMG in kraftvoller Position auf grauem Asphalt vor schwarzem Hintergrund. Eine weitere Anzeige trägt den Titel „Oh Lord…“ und spielt auf das Lied „Mercedes-Benz“ von Janis Joplin an. Im Fernsehen macht ein Spot mit Michael Schumacher, dem neuen Formel-1-Fahrer des Werksteams, auf den Supersportwagen aufmerksam. Er wird ab morgen ausgestrahlt. Mit diesen und weiteren Kampagnen begleitet Mercedes-Benz die Markteinführung des 317 km/h schnellen und 420 kW / 571 starken SLS AMG.

Im Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen startet die Produktion des SLS AMG.

ampnet – 27. Januar 2010. Bei Mercedes-Benz in Sindelfingen hat die Produktion des SLS AMG begonnen. Der so genannte „Flügeltürer“ wird ab Ende März an Kunden ausgeliefert und kostet in Deutschland 177 310 Euro. Der 420 kW / 571 PS starke Hochleistungssportwagen mit V8-Motor wird in Handarbeit gefertigt. Chassis und Karosserie aus Aluminium kommen von Magna Steyr in Graz, wo bereits seit 1979 die Mercedes-Benz G-Klasse gebaut wird.

Mercedes-Benz SLS AMG

ampnet – 17. Dezember 2009. Der Mercedes-Benz SLS AMG ist mit dem international renommierten „iF product design award 2010“ ausgezeichnet worden. Der Preis zählt zu den wichtigsten Design-Ehrungen. Die 24-köpfige Jury wählte aus rund 2500 Kandidaten in 16 Kategorien 778 Beiträge aus. Der SLS trat im Segment „Transportation Design“ gegen zahlreiche Wettbewerber an.

Mercedes-Benz SLS AMG.

ampnet – 15. Dezember 2009. Mercedes-Benz präsentiert auf der morgen beginnenden Dubai International Motor Show (16.-20.12.2009) exklusiv den SLS AMG in einer Goldlack-Lackierung. Der seidenmatte Farbton mit der Bezeichnung „AMG Desert Gold“ verleiht dem Flügeltürer eine außergewöhnliche Note. Premiere in Dubai feiert auch das Sondermodell G 55 AMG Kompressor „Edition 79““. Die Dubai International Motor Show gilt als wichtigste Automobilmesse des Mittleren Ostens und findet alle zwei Jahre statt. Die Golfregion ist nach USA, Deutschland und Japan der viertgrößte Markt für AMG.

Bremsenentwicklung für den Mercedes-Benz SLS AMG.

ampnet – 6. Dezember 2009. In Los Angeles konnte Mercedes-Benz bei der LA Motor Show gerade verkünden, der SLS AMG sei für 2010 ausverkauft. Aber der Weg bis zu solchen Erfolgsmeldungen ist lang, gerade auch für die Bremsanlage des Supersportlers. Kaum ein System im Fahrzeug muss so unterschiedliche Anforderungen erfüllen wie die Bremse, und beim Mercedes-Benz SLS AMG hatten die Entwicklungs-Ingenieure und Testfahrer dabei sogar ihre Mammutaufgabe gleich zwei Mal zu bewältigen. Für den Flügeltürer mussten sie die AMG Verbund-Bremsanlage mit Aluminium-Graugussscheiben und die AMG Keramik-Verbundbremsanlage entwickeln und erproben.

Mercedes-Benz SLS AMG

ampnet – 13. November 2009. 177 310 Euro inklusive Mehrwertsteuer kostet der Mercedes-Benz SLS AMG in Deutschland. Von Montag, 16. November 2009, an nehmen die Niederlassungen und Händler von Mercedes-Benz in hier Bestellungen für den Flügeltürer entgegen. Die Auslieferung wird im März kommenden Jahres beginnen.

Mercedes-Benz SLS AMG/Mercedes-Benz
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. November 2009. Ich liebe ihn immer noch. Nichts hat sich an meinem Gefühl für ihn geändert seit dem Tag, an dem ich als Erstklässler mit Tornister auf dem Rücken zum ersten Mal auf einen Mercedes-Benz 300 SL traf und den Zeigefinger der rechten Hand respektlos über das Lüftungsgitter hinter dem Vorderrad rattern ließ. Sie haben ihn herübergeholt in unsere Zeit, mit mehr Power, mehr technischen Höchstleistungen. 1954 war mein kindlicher Reflex klar: Papa, haben! Mal sehen, wie es mir mit dem Neuen geht.

Mercedes-Benz SLS AMG.

ampnet – 3. November 2009. Nun ist es endlich soweit: Nach ersten Fotos, einem ersten Blick in den Innenraum und ersten Messeauftritten kommen wir jetzt endlich dazu, den neuen Mercedes-Benz SLS AMG zu fahren. Die Stuttgarter werden ab Frühjahr mit dem SLS wieder einen echten Flügeltürer anbieten, der mit puristischem Design nach Art des 300 SL aus den 50-ger Jahren, mit konsequentem Leichtbau sowie herausragender Fahrdynamik mit 420 kW / 571 PS Höchstleistung in seinem Segment als Supersportwagen für Furore sorgen soll.