Logo Auto-Medienportal.Net

Ford

Ford Focus ST Turnier.

ampnet – 20. Mai 2019. Ford bringt Ende Juli den neuen Focus ST Turnier in den Handel. Der von der Performance-Abteilung entwickelte sportliche Kombi ist als Benziner mit 2,3 Litern Hubraum und 280 PS (206 kW) sowie als Diesel mit 2,0 Litern Hubraum und 190 PS (140 kW) zu bekommen. Für den Benziner steht neben dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe voraussichtlich ab November auch eine Sieben-Gang-Automatik zur Verfügung.

Ford Ranger Raptor.
Von Jens Riedel

ampnet – 13. Mai 2019. Pick-ups haben es hier zu Lande nicht ganz so einfach wie in anderen Teilen der Welt. Gleichwohl verkaufte Ford im vergangenen Jahr rund 52 000 Ranger in Europa. Das macht ihn hier zum Bestseller seines Segments. Immerhin jedes sechste Exemplar davon fand einen Käufer in Deutschland. Und die Nachfrage ist im ersten Quartal weiter gestiegen. Nun setzt die vor fünf Jahren ins Leben gerufene Performance-Abteilung der Marke nach und bringt den Ford Ranger Raptor.

Ford S-Max ST-Line mit Stylingpaket in Slate-Grau.

ampnet – 2. Mai 2019. Ford bietet für den S-Max in der Ausstattung ST-Line ab sofort ein Stylingpaket in Slate-Grau an. Markanteste äußere Kennzeichen sind die Außenlackierung in eben jenem Farbton, 18-Zoll-Leichtmetallräder mit glanzgedrehten Felgen im Zehn-Speichen-Design, rot lackierte Bremssättel (beim Diesel) sowie Außenspiegel in schwarzer Kontrastfarbe.

Ford Transit.

ampnet – 30. April 2019. Ford stellt auf der „Birmingham Commercial Vehicle Show“ (–2.5.2019) den neuen Modelljahrgang des Ford Transit vor, die Mitte des Jahres auf den Markt kommt. Der Zwei-Tonnen-Tonnen-Transporter verfügt dank umfassender Maßnahmen zur Gewichtseinsparung künftig über zu 80 Kilogramm mehr Nutzlast. Dazu tragen unter anderem die erste Aluminiummotorhaube bei einem europäischen Nutzfahrzeug der Marke, eine hochfeste Laderaumtrennwand aus Verbundwerkstoff und formgedrehte Räder bei. Sie wurden unter Verwendung von hochmodernen, computergestützten Konstruktionssystemen (CAD) optimiert, wie sie typischerweise auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie zum Einsatz kommen.

Ford Fiesta ST.
Von Dennis Gauert, cen

ampnet – 26. April 2019. Lange war es bei den Kleinwagen still um die Ford-Performance-Abteilung. Der letzte Fiesta ST wurde vor runden acht Jahren vorgestellt. Seit Mitte 2018 legt Ford mit einer Dampframme nach, die ihresgleichen sucht. Drei Zylinder, ein Turbolader, eine Quaife-Diffferentialsperre, drei Fahrprogramme und eine Abgasanlage mit Rallye-Sound – die Beinheben gibt es noch gratis dazu. Der aktuelle Fiesta ST ist beim Downsizing so verrückt geworden, dass die Konkurrenz fromm wie ein Presbyterium daneben steht. Ab 22 600 Euro beginnt die Kleinwagensünde.

Ford Mustang Bullitt.

ampnet – 17. April 2019. Heute vor 55 Jahren erblickte der Ford Mustang das Licht der Automobilwelt. Bis zum heutigen Tag konnte Ford weltweit mehr als zehn Millionen Exemplare produzieren. Gemäß den Angaben des Marktforschungsunternehmens IHS Markit wurden alleine 2018 rund um den Globus 113 066 Einheiten verkauft - damit war der Ford Mustang zum vierten Mal in Folge das meistverkaufte Sportcoupé der Welt.

Erstes Foto vom Ford Puma.

ampnet – 3. April 2019. Anfang 2020 will Ford die Autowelt um einen Puma erweitern. Ein erstes Bild zeigt ein Crossover mit großer Nähe zu den SUV. Merkmal werden die auf der Oberseite der Kotflügel positionierten Frontscheinwerfer, die aerodynamische Linienführung und die Proportionen sein. Der Ford Puma kommt voraussichtlich Anfang 2020 auf den Markt. Produziert wird die neue Baureihe mit dem alten Sportwagen-Namen im Ford-Werk Craiova (Rumänien), in das der Hersteller seit 2008 fast 1,5 Milliarden Euro investiert hat.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 3. April 2019. Mit 67 941 Pkw-Zulassungen hat Ford in Deutschland das beste Ergebnis für ein erstes Quartal seit 2002 erzielt. Das Unternehmen verkaufte in den ersten drei Monaten 3406 Autos (plus 5,3 Prozent) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, während der Gesamtmarkt um 0,2 Prozent zunahm. Der Marktanteil erhöhte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent.

Ford Kuga ST.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. April 2019. Ford präsentierte heute in Amsterdam die dritte Kuga-Generation. Das kompakte SUV wird nicht nur mit Verbrennungsmotoren, sondern als erster Ford in Europa mit drei Hybrid-Antriebs-Technologien auf den Markt kommen: als Plug-in-Hybrid, als Eco Blue Hybrid (Mild Hybrid) und als Hybrid (Voll Hybrid). Ford traut dem elektrifizierten Kuga viel zu. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich nach der Markteinführung im Frühjahr 2020 rund 40 Prozent der europäischen Käufer für eine der elektrifizierten Versionen entscheiden werden.

Ford Transit.

ampnet – 26. März 2019. Ford wird ab Mitte des Jahres in den leichten Nutzfahrzeugen Transit, Transit Custom und Tourneo Custom die vorausschauende „Eco Guide“-Technologie einführen. Sie weist den Fahrer anhand der Daten des Navigationssystems auf voraus liegende Kreuzungen, Tempolimits oder Steigungen hin, die sich noch außerhalb der Sichtweite befinden. Die Anzeige erfolgt über das Kombiinstrument. Der Eco Guide empfiehlt dann gegebenenfalls rechtzeitiges Abbremsen oder einen Gangwechsel, um durch die vorausschauende Fahrweise Kraftstoff zu sparen. Ford geht von bis zu zwölf Prozent Kraftstoffersparnis aus.

Ford S-Max Funkstreifenwagen.

ampnet – 18. März 2019. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen wird zukünftig mit komplett neu gestalteten Funkstreifenwagen unterwegs sein. Ford hat einen entsprechenden Rahmenvertrag über bis zu 1200 Fahrzeuge vom Typ S-Max unterzeichnet. Noch im Laufe des Jahres soll ein hohes dreistelliges Kontingent an die Polizeidienststellen in NRW ausgeliefert werden. Der Ford S-Max setzte sich in einem intensiven Eignungs- und Praxistest durch die Beschaffungsbehörde des Landesinnenministeriums durch.

Ford Capri III (1978).

ampnet – 17. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Ford Transit Sport-Modelle.

ampnet – 13. März 2019. Der Automobilhersteller Ford verpasst seinen Transportern der Transit-Familie eine sportliche Ausstattungsvariante. Transit Custom, Connect und Courier sind ab sofort als „Sport“ mit Rennstreifen erhältlich. Der Ford Transit Custom bietet mit seinem neuen 185 PS starken 2.0-Liter-Turbodiesel die Speerspitze der Ausstattungsserie. Der im vergangenen Jahr auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellte Transit Connect Sport verfügt über einen 120 PS starken 1.5-Liter-Turbodiesel mit Sechs-Gang-Getriebe. Der Transit Courier Sport bringt 100 PS auf den Prüfstand.

Ford Capri II (1974–1977).

ampnet – 10. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Ford Tourneo Custom.

ampnet – 5. März 2019. Der Ford Tourneo Custom ist ab sofort mit neuen Dieselmotoren erhältlich. Der 2.0-Liter-Ecoblue-Diesel mit 185 PS erreicht ein maximales Drehmoment von 415 Newtonmetern und ersetzt die bisherige Top-Motorisierung mit 170 PS. Er soll bis zu sechs Prozent Kraftstoff einsparen. Außerdem ist der weiterentwickelte Ford Tourneo Custom das erste Fahrzeug in seinem Segment, das auf Wunsch mit 48 Volt-Mild-Hybrid-Technologie ausgeliefert wird. Neu sind auch sechs Einzelsitze im Konferenz-Format.

Ford Capri 1700 GT (1969).

ampnet – 3. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Mit der Ford-Pass-App jetzt ferngesteuertes Entriegeln möglich.

ampnet – 25. Februar 2019. Die App Ford Pass bietet ab sofort neue Funktionen an. Neben der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs ist nun jederzeit auch der offizielle Zubehörkatalog von Ford abrufbar. Darüber hinaus hilft ein digitaler Co-Pilot, den Kraftstoffverbrauch sowie dessen Kosten zu überblicken, und gibt Tipps für eine effizientere Fahrweise. In Verbindung mit dem Modem ermöglicht die App ab sofort auch Funktionen und Informationen (Ford Mobile Remote) wie beispielsweise das ferngesteuerte Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs, das ferngesteuerte Starten des Motors (derzeit nur bei Ford Focus und bei Automatikfahrzeugen), das Anzeigen des Fahrzeugstandorts oder der Fahrzeugdiagnose (Ölstand, Reifendruck o.ä.).

Ford erprobt mit dem britischen Paketzusteller Gnewt die Optimierung der Lieferkette, wobei Transporter als Verteilerpunkte dienen.

ampnet – 18. Februar 2019. Ford arbeitet jetzt mit dem britischen Paketzusteller Gnewt zusammen, um einen neuen Dienst für digitale Paketsendungen zu testen, der dazu beitragen soll, Staus zu reduzieren und Lieferungen zu beschleunigen. Das Angebot soll eines Tages auch Fahrradkuriere und Fußgänger auf den letzten Metern der Zustellung einbinden.

Ford Focus ST.

ampnet – 18. Februar 2019. Mit neuem 2,3-Liter-Turbobenziner und zwölf Prozent mehr Leistung sowie 17 Prozent mehr Drehmoment bringt Ford den neuen Focus ST im Sommer an den Start. 280 PS (206 kW) und 420 Newtonmeter Drehmoment sollen in Kombination mit dem sportlichen Fahrwerk für hohe Performance sorgen. Für den Standardsprint rechnet Ford mit weniger als sechs Sekunden. Außer dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe steht auf Wunsch auch eine sportlich abgestimmte Sieben-Gang-Automatik zur Wahl. Der alternative 2,0-Liter-Turbodiesel bekommt fünf PS mehr als bisher und leistet 190 PS (140 kW).

Drei Streetscooter Work XL werden beim Kölner Karneval als Bagagewagen eingesetzt: das Kölner Dreigestirn zusammen mit Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval (2.v.li.) und Hans Jörg Klein (2.v.re.), Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke.

ampnet – 17. Februar 2019. Prinz Marc I., Bauer Markus und Jungfrau Catharina haben die Streetscooter-Fertigung in den Kölner Ford-Werken besucht. Dabei konnte sich das Karnevals-Dreigestirn ein Bild davon machen, wie die Elektro-Transporter Work XL entstehen. Drei der in Kooperation mit der DHL-Tochter Streetscooter gebauten Fahrzeuge werden beim Rosenmontagszug am 4. März von drei Karnevalsgesellschaften als Bagagewagen eingesetzt. Damit kommen erstmals in der 196-jährigen Geschichte des Kölner „Zochs“ die „Kamelle“ und „Strüßjer“ rein elektrisch.

Ford-Test zur Kommunikation zwischen autonomen Autos und anderen Verkehrsteilnehmern: Der „Human Car“-Sitz tarnt den Fahrer im Transit Connect.

ampnet – 8. Februar 2019. Ein Kopfnicken, ein Daumen nach oben oder ein freundlicher Wink mit der Hand - solche Gesten tragen im Straßenverkehr dazu bei, dass sich Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer untereinander verständigen. Aber wie werden autonome Fahrzeuge ohne Fahrer am Steuer mit den Menschen um sie herum kommunizieren? Ford hat einen Ansatz getestet, bei dem mit Hilfe von Lichtern angezeigt wird, was das Fahrzeug macht und was es als nächstes tun wird.

Ford Focus.

ampnet – 4. Februar 2019. Unter den deutschen Herstellern ist Ford im vergangenen Monat am stärksten auf dem Heimatmarkt gewachsen. In einem um 1,4 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt legten die Kölner um 14,6 Prozent zu. 21 064 Pkw-Neuzulassungen bedeuten 2677 Autos mehr als im Januar 2018. Der Marktanteil steigt um über einen Prozentpunkt auf 7,9 Prozent.

Ford Transit Custom Nugget.

ampnet – 25. Januar 2019. Er kennt Europa seit Jahren, seine Heimat war bislang aber ausschließlich Deutschland: Ford bietet seinen Campingbus Nugget ab Frühjahr nun über sein Händlernetz erstmals auch außerhalb Deutschlands an - zunächst in Belgien, Italien, Österreich und der Schweiz. Weitere europäische Märkte sollen noch in diesem Jahr folgen.

Ford Ranger Wildtrak.

ampnet – 23. Januar 2019. Der nächste Jahrgang des Ford Ranger wird – umfangreich aufgefrischt – ab Mitte 2019 ausgeliefert werden. Die Neuauflage des vielseitigen Pritschenwagens punktet in Deutschland mit serienmäßig zuschaltbarem Allradantrieb mit elektronischer Übersetzungswahl und ist erstmals mit den 2,0-Liter-Eco-Blue-Turbodieseln erhältlich. Bestellt werden kann Europas Besteller im Pick-up-Segment in Deutschland aber ab sofort zu Preisen ab 33 112 Euro.

M-Sport Ford: Rallye-Version vom Ford Fiesta.

ampnet – 23. Januar 2019. M-Sport Ford erweitert sein Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft um zwei Fiesta R5 für die neu geschaffenen WRC 2 Pro-Kategorie, die werksunterstützte Teams gegenüber den Privatfahrern in der zweiten Liga der Rallye-WM abgrenzt. Die beiden rund 280 PS (209 kW) starken Turbo-Allradler steuern der Brite Gus Greensmith (22) und Beifahrer Elliott Edmondson sowie Lukasz Pieniazek (28) aus Polen und sein Copilot Mazur. Beide Teams bestreiten jeweils zehn der insgesamt 14 WM-Läufe. Fiesta-Rallye-Autos: Vom Einsteigermodell bis zum World Rally Car für Profis.

Vlnr: Heinz-Joachim Pesch (Autohaus Pesch), Spediteur Eleftherios Tzaferis, Selen As (Ford-Kundenzentrum) und Thomas Juraschek (Leiter Nutzfahrzeuge der Ford-Werke GmbH).

ampnet – 20. Januar 2019. Der selbständige Spediteur Eleftherios Tzaferis aus Dormagen hat dieser Tage mit seinem weiß lackierten Ford Transit Kastenwagen (2,4-Liter-Dieselmotor, 140 PS, Erstzulassung 19. Juli 2010), die 1-Million-Kilometer-Marke geknackt. Sein Arbeitsmittel wurde nun vom Ford-Partner Peter Pesch in Dormagen gewartet - hier bekam der Kastenwagen „Sven“ von Tzaferis einen neuen Tacho eingebaut, denn der alte hörte bei 999 999 Kilometern auf zu zählen.

Ford Mondeo Turnier Hybrid.

ampnet – 18. Januar 2019. Ford frischt den Mondeo auf. Das Mittelklasse-Modell startet unter anderem mit einer selbst lernenden Acht-Gang-Automatik, neuen Turbodieseln und einer Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistent in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus. Zudem ist nun neben dem Viertürer auch der Turnier als Hybrid zu Preisen ab 41 000 Euro bestellbar. Dabei hat Ford für beide Varianten die Steuer-Software optimiert, wodurch der Hybrid-Antrieb sanfter auf Gaspedalbefehle anspricht und linearer seine Leistung entfaltet.

Ford Shelby GT500 Carbon Fiber Track Package.

ampnet – 15. Januar 2019. Das Design des Shelby GT500 ist das Ergebnis einer engen Kooperation zwischen den Designern von Ford, den Experten von Ford Performance und ausgewählten Zulieferern mit Motorsporterfahrung. So ist der neue Shelby nicht nur „wie gemacht“ für die Rennstrecke, er sieht auch so aus. Schließlich wird der neue GT500 mit seinen mehr als 700 PS aus acht Zylindern der schnellste je für den Straßenverkehr zugelassene Ford sein. Doch seine Fans werden sich gedulden müssen. Im Herbst kommt er zunächst in Nordamerika auf den Markt.

Ford Fiesta ST WRC 2019.

ampnet – 10. Januar 2019. Das von einem rund 380 PS starken Ford EcoBoost-Vierzylinder mit 1,6 Litern Hubraum angetriebene Rallyefahrzeug Fiesta ST WRC startet am 22. Januar im französischen Gap mit einem neuen Design in die Saison, die nunmehr 14 WM-Läufe umfasst. Ford kehrt seit 2016 wieder zum charakteristischen Blau zurück. Partner wie Michelin, Castrol und die Eigenmarke MS-RT (M-Sport) gehören zum Livery.

Ford.

ampnet – 10. Januar 2019. Um die Marke zu stärken und in Europa nachhaltig in die Gewinnzone zurückzukehren, richtet sich Ford neu aus. Neben einer stärkeren Fokussierung auf Elekromobilität und der Modellstraffung in weniger profitablen Baureihen wird auch die Marktpräsenz in einigen schwächeren Ländern auf den Prüfstand gestellt. Synergieeffekte verspricht sich Ford auch von Partnerschaften wie der geplanten Kooperation mit Volkswagen beim Bau leichter Nutzfahrzeuge.

Der "Robutt" von Ford simuliert das Gesäß eines verschwitzten Autofahrers und testet so die Feuchtigkeitsresistenz der Fahrzeugsitze.

ampnet – 8. Januar 2019. Der Roboter „Robutt“ von Ford simuliert das Gesäß von verschwitzten Autofahrern, die wiederholt ins Auto ein- und wieder aussteigen. Für den Schweißtest nimmt der "Robutt" insgesamt 7500 Mal auf dem Fahrzeugsitz Platz. Basierend auf den körperlichen Abmessungen eines mittelgroßen Mannes wird der Sitzstempel des Roboters auf 36 Grad Celsius erhitzt und mit 450 Millilitern Wasser getränkt. Der "Robutt" wurde 2018 erstmals bei der Weiterentwicklung des Ford Fiesta verwendet und wird künftig bei allen europäischen Ford-Baureihen zum Einsatz kommen. (ampnet/deg)

Ford Mondeo Hybrid.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 2. Januar 2019. Zu den Pionieren der Hybrid-Technik gehört neben Toyota auch Ford. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern in Detroit setzte der Konzern schon früh auf diesen Antrieb und sicherte sich die notwendigen Lizenzen von den Japanern. Allerdings dauerte es einige Jahre, bis Ford auch in Europa ein entsprechendes Modell auf den Markt brachte. Als einziger Vertreter ist aktuell die Mondeo-Limousine mit der Kombination von Elektro- und Verbrennerantrieb in der europäischen Modellpalette vertreten. Demnächst wird allerdings die Kombiversion ins Angebot kommen.

Ford GT.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 21. Dezember 2018. Das waren noch Zeiten, als das „America first“ nicht vom Orange-Man mit erhobenem Zeigefinger und als Mantra heruntergeleiert wurde. Die Amerikaner waren wirklich first, nämlich auf dem Mond vor den Russen und außerdem im Ziel der 24 Stunden von Le Mans – vor den siegesverwöhnten Ferrari. Möglich hatte dies ein Rennwagen mit Straßenzulassung von einem familiengeführten Automobil-Unternehmen gemacht, das zu den „Big Three“ im Auto-Mekka Detroit zählte. Mit dem Ford GT 40 zeigten die Entwickler im Norden der Vereinigten Staaten, dass sie nicht nur sänftengleiche Straßenkreuzer, beliebige Kompaktautos oder Pick-Ups bauen konnten.

Ford Transit.

ampnet – 19. Dezember 2018. Ford bringt Mitte nächsten Jahres den neuen Modelljahrgang des Transit auf den Markt. Der Transporter erhält überarbeitete Motoren, die bis zu sieben Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen sollen. Ersmals erhältlich sein wird eine Mild-Hybridvariante (HEV = mild Hybrid Electric Vehicle) mit elektrisch unterstütztem Dieselmotor, die speziell in Start-Stopp-Situationen im innerstädtischen Einsatz eine Kraftstoffersparnis von weiteren acht Prozent ermöglicht.

Ford Ecosport.

ampnet – 17. Dezember 2018. Auch Ford profitiert von der SUV-Welle. Europaweit verkaufte die Marke in den ersten elf Monaten des Jahres 259 000 Fahrzeuge der Baureihen Ecosport, Kuga und Edge. Das sind 21 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und bedeutet, das mehr als jeder fünfte verkaufte Ford mittlerweile ein SUV ist.

Ford Edge ST-Line.
Von Jens Riedel

ampnet – 10. Dezember 2018. SUV sind en vogue. Auch Ford schwimmt auf der Erfolgswelle mit. Über 20 Prozent der verkauften Modelle der Marke gehören mittlerweile in diese Kategorie. Dank der Unternehmensstrategie „One World. One Car“ haben die Kölner mit ihrem Topmodell ein klassisches Fahrzeug aus dem Mutterland der Sport Utility Vehicles im Programm. Nach zweieinhalb Jahren gönnt Ford dem Edge ein Update für mehr Leistung und Komfort.

Ford Ecosport.

ampnet – 4. Dezember 2018. Ford gehört zu den wenigen Gewinnern bei den Neuzulassungen im November. Mit 22 940 Pkw steigerte die Marke ihren Absatz in um 4,4 Prozent, während der Gesamtmarkt um 9,9 Prozent nachgab. Der Marktanteil kletterte dadurch im vergangenen Monat um 1,2 Prozentpunkte auf 8,4 Prozent. Dafür waren vor allem der Ecosport mit 2294 Zulassungen (plus 369 Prozent), der Kuga mit 3811 Einheiten (+9,0 %) und der Mondeo mit 1701 Verkäufen (+34 %) verantwortlich.

Ford Transit PHEV.

ampnet – 29. November 2018. Ford setzt ab Frühjahr 2019 eine Flotte von zehn Transit mit Plug-in Hybridantrieb bei städtischen Unternehmen in Köln ein. Das von der Stadt unterstützte Projekt soll untersuchen, inwieweit Hybridantriebe zur Erreichung der lokalen Luftreinhalteziele beitragen können. Der von Ford finanzierte Test ist zunächst auf zwölf Monate ausgelegt.

Ergonomiesitze im Ford Focus.

ampnet – 26. November 2018. Die auf Wunsch erhältlichen Ergonomiesitze des Ford Focus mit ihren 18-Wege-Verstellmöglichkeiten sind von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet worden. Sie werden damit von spezialisierten Ärzten und Therapeuten ausdrücklich empfohlen. Die zentrale Anforderung der AGR für Autositze lautet, dass diese sich dem Körper in der jeweiligen Sitzposition anpassen müssen - und nicht umgekehrt.

Ford Focus Active.

ampnet – 21. November 2018. Der neue Ford Focus Active läuft seit 12. November im Ford Werk Saarlouis vom Band und kann ab sofort als 5-türige Limousine sowie als Turnier ab 25 300 Euro bestellt werden. Der Active verfügt über 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit und schwarze Radkästen- und Schwellerverkleidungen, hinzu kommen modellspezifische Designdetails. Neben den in der neuen Focus-Generation eingeführten Fahrmodi "Normal", "Sport" sowie "Eco" stehen zusätzlich die Fahrmodi "Rutschig" sowie "Unbefestigte Straßen" zur Auswahl.

Sébastien Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia.

ampnet – 19. November 2018. Ford Fiesta WRC-Pilot Sébastien Ogier gelingt in Australien die Titelverteidigung. Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia gewinnen mit ihrem rund 380 PS starken Ford Fiesta WRC erneut die Rallye-Weltmeisterschaft. Elfyn Evans/Daniel Barritt beenden die Rallye Australien auf Rang sieben. Teemu Suninen und Copilot Mikko Markkula geben vor der letzten Prüfung der Rallye auf.

Ford Escort (1968).

ampnet – 14. November 2018. Ford stellt bei der zweiten Auflage der Retro Classics Cologne (15. - 18. November) zwei Jubiläen in den Mittelpunkt seiner Ausstellungsfläche: den Ford Escort und die RS-Familie der Traditionsmarke. Beide feiern 2018 ihren 50. Geburtstag. Mehr als 16 Exponate aus der eigenen Sammlung sowie von befreundeten Sammlern stellt Ford auf der Messe in Halle 6 aus. Dabei reicht die Palette der Ausstellungsstücke von einem der ersten Ford Escort noch aus britischer Produktion über den Ford RS200 und den Escort RS Cosworth bis hin zur Rennversion des Ford Capri RS und Sierra RS Cosworth.

Ford Mustang Bullitt.
Von Dennis Gauert

ampnet – 11. November 2018. Im Rückspiegel taucht der Grill des 68er Mustang Fastback auf. Es ist Frank Bullitt. Ein Cop, der vom Gejagten zum Jäger wird. Einen Moment abwartende Stille im Dodge Charger der ursprünglichen Verfolger. Und dann – Feuer aus zwei Achtzylindern und die wohl legendärste Verfolgungs-Orgie der Filmgeschichte füllt sieben Minuten Erinnerung im Leben eines Autofans. Ein Moment, der Steve McQueens Antlitz auf gleicher Höhe mit „Le Mans“ ins Gedächtnis des Publikums brennt. Zum 50. Jahrestag des Films „Bullitt“ ist der gleichnamige Ford Mustang eine reizvolle Jubiläumsedition – und das Beste ist noch gar nicht gesagt: Beim exklusiven 5.0-Liter-V8 mit 465 PS herrscht Handschalter-Zwang.

Ford übernimmt in den USA den E-Tretroller-Sharingdienst Spin.

ampnet – 9. November 2018. Während in Deutschland derzeit noch nach der verkehrsrechtlichen Einordnung von Elektro-Tretrollern gesucht wird, ist Ford zumindest in den USA bereits auf dem Vormarsch: Die Geschäftseinheit Smart Mobility des Autoherstellers übernimmt das in San Francisco ansässige Start-up Spin, das einen Sharing-Dienst für elektrische Tretroller anbietet. Spin ist mit Niederlassungen in 13 US-Städten einer der führenden Anbieter in diesem Segment in den USA. (ampnet/jri)

Ford Focus Turnier.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 8. November 2018. Vor exakt 20 Jahren, im Herbst 1998, schickte der Ford Focus seinen Vorläufer Escort aufs Altenteil. Inzwischen steht die vierte Generation des Kompaktklässlers in den Verkaufsräumen – eleganter, komfortabler und mit mehr technischen Raffinessen ausgestattet als je zuvor. Seiner besonders geräumigen Version den Begriff „Kombinationskraftwagen“ aufzudrücken, grenzt an Beleidigung. Denn um als gewerblich eingesetztes Nutzfahrzeug Schweinehälften oder verbeulte Farbeimer zu transportieren, ist der Focus Turnier eigentlich viel zu schade. Für Familien mit viel Platzbedarf oder Menschen mit sperrigen Geräten für ihr Hobby hingegen bietet er sich geradezu an.

Ford GT Carbon.

ampnet – 30. Oktober 2018. Ford wird seinen Supersportwagen GT in den USA demnächst auch als exklusive „Carbon“-Version anbieten. Sie ist 18 Kilogramm leichter und das dritte Sondermodell der Baureihe. Pro Woche soll nur ein einziges Exemplar gebaut werden.

Ford Focus.

ampnet – 29. Oktober 2018. Die Ford-Bank bietet für den neuen Focus eine neue Versicherungsoption: Für 99 Cent zusätzlich im Monat können Privatkunden, die sich für eine Flatrate-Finanzierung oder den Flatrate-Full-Service entschieden haben, ihr Auto die ersten zwei Jahre in der Vollkasko versichern. Für die Kfz-Haftpflichtversicherung gilt die individuelle Prämie des Fahrzeughalters. (ampnet/jri)

Wolf Racing spendiert dem Ford Mustang noch mehr Leistung.

ampnet – 29. Oktober 2018. Ford-Veredler Wolf Racing aus Neuenstein bietet ab sofort ein Individualisierungsprogramm für den facegelifteten Mustang an. Für 15 990 Euro bekommt das Pony-Car einen Kompressor spendiert, der die Leistung des V8 um 140 PS auf 690 PS anhebt. Das Drehmoment steigt von 529 Newtonmeter auf 790 Nm. Damit absolviert der Mustang den Standardsprint bis Tempo 100 in unter vier Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf über 320 km/h.

Autonom fahrender Ford Fusion (Mondeo) in Washington.

ampnet – 23. Oktober 2018. Nachdem Ford autonom fahrende Fahrzeuge bereits auf öffentlichen Straßen in Detroit, Pittsburgh und Miami testet, weitet der Konzern die Praxistests nun auch auf die US-Hauptstadt aus: Als erster Automobilhersteller überhaupt erprobt Ford selbstfahrende Autos auch in Washington D.C..

Ford GT Heritage Edition.

ampnet – 19. Oktober 2018. Ford wird die Produktion seines Supersportwagens GT aufgrund der großen Nachfrage um rund zwei Jahre verlängern. Damit steigt die Zahl der ursprünglich geplanten Fahrzeuge von 1000 auf 1500 Stück. Am 8. November öffnet das Unternehmen einen Monat lang das Zeitfenster für neue Kunden und die zusätzliche Marge. „Die Nachfrage übertraf das Angebot um mehr als das Sechsfache", begründet Hermann Salenbauch, Chef der Abteilung Ford Performance, die Entscheidung.