Logo Auto-Medienportal.Net

CLS

Prof. Dr. Thomas Weber.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Juli 2014. Jetzt sind die Straßen von London leer. Wir sind früh unterwegs in einem Mercedes-Benz CLS Shooting Brake des nächsten Modelljahrgangs mit Prof. Thomas Weber am Steuer, Daimler-Vorstand und verantwortlich für Konzernforschung und die Entwicklung von Mercedes-Benz. Gestern am Nachmittag herrschte noch das übliche Londoner Verkehrschaos. Für den Weg vom Flughafen Heathrow bis zum Hotel in der Innenstadt vertändelten wir zweieinhalb Sunden im Shuttlebus. Angesichts der scheinbar endlosen Staus in Megacitys wie Moskau, New York, Peking und eben London stellte sich einmal mehr die Frage, ob der Verkehr an sich selbst erstickt.

Mercedes-Benz CLS.

ampnet – 18. Juni 2014. Mercedes-Benz hat den CLS und den CLS Shooting Brake umfangreich überarbeitet. Beide präsentieren sich mit geschärfter Frontpartie und nochmals aufgewertetem Interieur sowie erweiterter Multimedia-Funktion. Neu sind die optionalen Multibeam-LED-Scheinwerfer mit ihrer besonderen Lichttechnik und das Automatikgetriebe 9-G-Tronic. Die AMG-Varianten leisten nun bis zu 430 kW / 585 PS.

Multibeam-LED-Scheinwerfer von Mercedes-Benz.

ampnet – 17. Juni 2014. Mit dem Facelift des CLS setzt Mercedes-Benz erstmals die neue Technologie der Multibeam-LED-Scheinwerfer ein. Hochauflösende mit je 24 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED pro Scheinwerfer sollen die Fahrbahn automatisch und mit bislang nicht erreichter, exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell ausleuchten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Eine Kamera hinter der Frontscheibe liefert dazu die Informationen. Vier Steuergeräte stellen 100-mal pro Sekunde das ideale Lichtbild ein. Einzigartig sind auch das vorausschauende kamerabasierte Aktive Kurvenlicht sowie das Kreisverkehrlicht.

mercedes-Benz A-Klasse.

ampnet – 27. Februar 2013. Die Leser des Fachmagazins „Auto Zeitung“ haben die Autos mit dem ihrer Meinung nach besten Design gewählt. Dreimal setzten sie Modelle von Mercedes-Benz auf den ersten Rang. Opel, Porsche und Audi gewannen ebenfalls je eine Kategorie der „Design Trophy“.

Mercedes-Benz-Werbekampagne zum CLS Shooting Brake.

ampnet – 12. November 2012. Zur Markteinführung des CLS Shooting Brake startet Mercedes-Benz heute eine Werbekampagne auf allen relevanten Kommunikationskanälen. Unter dem Motto „Zeit für eine neue Form. Der neue CLS Shooting Brake.“ wird das Fahrzeug als Vorreiter eines eigenen Segments präsentiert. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen zwei TV-Spots und verschiedene Printanzeigen. Sie konzentrieren sich in erster Linie auf das außergewöhnliche Design des Fahrzeugs und die Begründung eines neuen Fahrzeugsegments.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake.

ampnet – 17. Oktober 2012. Über 100 praktische Produkte umfasst das Original-Zubehör-Programm von Mercedes-Benz für den neuen CLS Shooting Brake. Die Schwerpunkte liegen bei fortschrittlichen Telematik-Systemen und komfortablen Transportlösungen.

Erster Kunde holt neuen CLS Shooting Brake in Sindelfingen ab: Dr. Willi Reiss, Werkleiter Sindelfingen, und Dr. Emmerich Schiller, Leiter Montage E-Klasse, übergeben den ersten CLS Shooting Brake an Matthias Sondheimer, einen langjährigen Mercedes Kunden aus Würzburg.

ampnet – 8. Oktober 2012. Im Mercedes-Benz-Kundencenter Sindelfingen hat heute der erste Kunde den neuen CLS Shooting Brake in Empfang genommen. Werkleiter Dr. Willi Reiss übergab persönlich die Schlüssel des CLS 350 CDI 4MATIC Blue-Efficiency in Diamantweiß Metallic Bright mit Lederausstattung in Schwarz und Porzellan an einen langjährigen Mercedes-Benz-Kunden aus Würzburg.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake.

ampnet – 4. Oktober 2012. Mercedes-Benz feiert am 6. Oktober die Markteinführung des CLS Shooting Brake. Zeitgleich kommt auch die AMG-Version in den Handel. Mercedes-Benz versteht das Modell als fünfsitzigen Sportwagens mit einer großen Heckklappe und – wie das viertürige CLS-Coupé, von der Shooting Brake abgeleitet ist – als Vorreiter für ein neues Marktsegment.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake.

ampnet – 17. September 2012. Zum Start der viertürigen Coupés mit Kombiheck, der Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake, bringt Tochter AMG in Afalternbach auch eine Edition I mit gesteigerten Leistungswerten. Während der V8-Biturbo-Motor des CLS 63 AMG mit 386 kW / 535 PS und 700 Newtonmetern (Nm) maximalem Drehmoment antritt, bringt es die Edition I auf 410 kW / 557 PS und 800 Nm.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 17. September 2012. Schon sein erster Auftritt als Studie eines viertürigen Coupés teilte 2003 die Autowelt in zwei Lager: die einen liebten den Mercedes-Benz CLS als „bella macchina“, die anderen verachteten ihn als sinnlosen Schönling: Niemand brauche ein Coupé mit vier Türen. Bisher waren es schon viele Tausend, und nun geht’s weiter: Jetzt bekommt das Coupé zu seinen vier Türen auch noch einen Laderaum wie ein Kombi und heißt Mercedes-Benz CLS Shooting Brake.

Mercedes-Benz A-Klasse.

ampnet – 2. August 2012. Die Gewinner des „Automotive Brand Contest“ stehen fest. In elf Kategorien hat die Jury des Rats für Formgebung jetzt jeweils bis zu 15 "Winner“-Auszeichnungen vergeben und davon insgesamt elfmal die Auszeichnung "Best of Best“. Weiterhin wurden die Preise “Innovation of the Year” für das i8-Konzept An BMW, „Team of the Year“ an das BMW-Designteam, „Brand of the Year“ an Volkswagen und „Agency of the Year“ an die BECC Agency vergeben.

AMG versteigert CLS 63 AMG Shooting Brake 201EEdition1201C zu Gunsten 201EEin Herz für Kinder201C.
Von Burkhard Assmus

ampnet – 26. Juli 2012. Zur „Night oft he Stars“ hatte Mercedes-Benz im Vorfeld des Deutschland-Grand-Prix auf den Hockenheimring eingeladen und sie waren alle angetreten: Markenbotschafter David Coulthard, Mika Häkkinen, die DTM-Fahrer Roberto Merhi, Christian Vietoris und Robert Wickens sowie Susie Wolff, Ralf Schumacher, Gary Paffett und Jamie Green. Der eigentliche Star war jedoch der neue CLS 63 AMG Shooting Brake.

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake.

ampnet – 18. Juli 2012. Der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake kann ab sofort bestellt werden. Die Preise beginnen bei 61 761 Euro für den 250 CDI Blue Efficiency. Zum Marktstart am 6. Oktober 2012 wird auch das Topmodell, der CLS 63 AMG Shooting Brake, verfügbar sein.

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. Juni 2012. Nur vier Millimeter fehlen dem Mercedes-Benz CLS Shooting Brake bei der Länge an fünf Metern. Er hat vier Türen und eine Heckklappe, und hat doch nichts von dem besonderen Charme der CLS verloren. Trotz des größeren Kofferraums wirkt der Shooting Brake seiner Proportionen wegen elegant und flach, wie es sich für ein Coupé gehört.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG.

ampnet – 6. Mai 2011. Die Mercedes-Benz B-Klasse, der CLS sowie der SLS AMG wurden von „Focus Online“ und „Bähr & Fess Forecasts“ zu Restwertriesen 2015 gekürt. Sie werden in ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse in vier Jahren beim Wiederverkauf prozentual gesehen die Fahrzeuge mit dem geringsten Wertverlust sein.

Der Sindelfinger Werkleiter Dr. Willi Reiss (mitte) überreicht im Beisein von Dr. Ingo Ettischer, Leiter Montage E-Klasse (rechts) die Schlüssel des ersten neuen CLS an Peter Wierlemann.

ampnet – 2. Februar 2011. Mercedes-Benz hat im Kundencenter des Werkes Sindelfingen den ersten CLS der neuen Generation an einen Kunden ausgeliefert. Der CLS 350 CDI Blue Efficiency wurde am Produktionsstandort an Peter Wierlemann übergeben. Der Kölner Unternehmer ist treuer Mercedes-Fahrer. Nach mehreren unterschiedlichen Modellen besaß er zuletzt das Vorgängermodell.

Mercedes-Benz CLS 350.

ampnet – 25. Januar 2011. Der Mercedes-Benz CLS hat vom TÜV Süd eine hohe Umweltverträglichkeit bescheinigt bekommen. Das neue Modell, das am 29. Januar 2011 auf den Markt kommt, erhielt das Umweltzertifikat nach der ISO-Richtlinie 14062. Die Auszeichnung basiert auf einer Bilanz, bei der die ökologischen Auswirkungen von der Produktion über den Betrieb bis zur Altauto-Verwertung geprüft werden.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG: Willkommen auf dem Land.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. Januar 2011. Der alte Mann vom Buch-Antiquariat setzt schnell die US-Flagge. Seine Freunde vor der Julian Pie Company gegenüber maulen. Morgen wollen sie mit ihren Trucks kommen und sie so vor der Tür des kleinen Cafés mit dem berühmten Apfelkuchen parken, dass die HighTech-Sportwagen ihnen dort nicht wieder die Aussicht auf die Mainstreet verderben. Nur ein paar Meilen liegen zwischen dem Kernmarkt für einen Mercedes-Benz CLS 63 AMG in Los Angeles und Julian, und dennoch wird er hier wahrgenommen, als sei er nicht von dieser Welt.

Mercedes-Benz CLS jetzt auch mit 4Matic.

ampnet – 30. November 2010. Jetzt kommt auch der Mercedes-Benz CLS, das neue viertürige Coupé der Stuttgarter, in den Genuss des Allradantriebs. Der CLS 350 CDI Blue Efficiency und der CLS 500 Blue Efficiency werden jetzt auch als 4Matic-Version angeboten. Damit hält Mercedes-Benz nun fast 50 Modelle in zehn Baureihen mit permanent arbeitendem Allradantrieb parat.

Mercedes-Benz CLS 63 AMG.

ampnet – 17. November 2010. Nun hat der V8-Biturbo-Motor von AMG auch in den Mercedes-Benz CLS 63 AMG Einzug gehalten. Damit steigen die Leistung im Vergleich zum Vorgänger auf 386 kW / 525 PS und das maximale Drehmoment auf 700 Newtonmeter (Nm). Gleichzeitig sinkt der Verbrauch um 32 Prozent auf 9,9 Liter Super im Durchschnitt nach EU-Norm. Er beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bei 250 km/h eingebremst.

Mercedes-Benz CLS Shooting Brake.

ampnet – 8. November 2010. Mercedes-Benz-Werk plant ein sportliches Fließheckmodell auf Basis des CLS. Es soll ab 2012 im Werk Sindelfingen gebaut werden. Dies gab Daimler-Chef Dieter Zetsche bekannt. Das Modell wird CLS Shooting Brake heißen. Eine gleichnamige Studie hatte das Unternehmen im April auf der Auto China i n Peking vorgestellt.

Mercedes-Benz CLS 350.

ampnet – 6. Oktober 2010. Ein Hingucker ist es allemal, das neue viertürige Mercedes-Benz Coupé CLS – wie sein Vorgänger aus dem Jahr 2003 und doch ganz anders. Geblieben ist die flache, gestreckte Form mit der langen Schnauze. Aber der Neue wirkt weniger sinnlich, mehr markant, stärker und maskuliner. Mercedes-Benz schlägt mit ihm offensichtlich ein neues Kapitel im Design seiner Modelle auf.

Prof. Gordon Wagner.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Oktober 2010. Autos haben Gene. Wer’s nicht glaubt, der muss nur ihren Entwicklern zuhören, die diesen Begriff in ihren Wortschatz aufgenommen haben. Sie verwenden die Analogie zur Vererbungslehre seit einiger Zeit, um darauf hinzuweisen, dass auch das neueste Mobil nicht aus dem Nichts kommt. Technik wie Design entwickeln sich weiter, manchmal sogar sprunghaft zur – um im Bild zu bleiben – Mutation. Einen solchen Fall präsentiert uns nun Mercedes-Benz mit der zweiten Generation des viertürigen Coupé CLS.

Mercedes-Benz CLS.

ampnet – 1. Oktober 2010. Mit drei Weltpremieren ist Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon (2.-17.10.2010) vertreten. Die neue Generation des CLS, der zum Trendsetter für „viertürige Coupés“ wurde, verbraucht bis zu einem Viertel weniger Kraftstoff als der Vorgänger. Ganz ohne fossile Brennstoffe kommt die A-Klasse E-Cell als familientaugliches Elektroauto mit mehr als 200 Kilometern Reichweite aus. Und als erstes 5-Liter-Auto in der Luxusklasse stellt Mercedes-Benz den S 250 CDI Blue Efficiency vor, mit dem erstmals ein Vierzylindermotor Einzug in die S-Klasse hält.

Mercedes-Benz CLS.

ampnet – 16. September 2010. Mercedes-Benz bringt im Januar 2011 den neuen CLS auf den Markt. Die zweite Generation der Baureihe, die als „viertüriges Coupé“ zum Trendsetter wurde, ist zunächst CLS 350 CDI Blue Efficiency mit 195 kW / 265 PS und 350 Blue Efficiency mit 225 kW / 306 PS verfügbar. Die Preise der beiden Sechszylindermodelle betragen 63 427 Euro für den Diesel beziehungsweise 64 617 Euro für den Benziner.

Mercedes-Benz CLS.

ampnet – 22. August 2010. Heute gibt es schon einmal die ersten Fotos und Design-Beschreibungen. Ihre Weltpremiere wird die zweite Generation des viertürigen Coupés Mercedes-Benz CLS in Paris erleben, beim Pariser Autosalon vom Sonnabend, 2. Bis Sonntag, 17. Oktober 2010. Der Neue knüpft an die Pionierrolle seines Vorgängers an und präsentiert sich gleichzeitig als Neuauftritt. Professor Gorden Wagener, Designchef von Mercedes-Benz: „Der neue CLS setzt ein Ausrufezeichen für die zukünftige, sinnliche Formensprache von Mercedes-Benz“ und ruhe er in der großen, die Mercedes-Coupés seit jeher auszeichnet habe.

Dr. Eberhard Haller, (vierter v. links) verabschiedet letztes CLS Modell der ersten Generation.

ampnet – 27. Juli 2010. Das letzte Mercedes-Benz CLS Modell der Baureihe 219 läuft im Werk Sindelfingen vom Band: ein unischwarzer CLS 550 geht in den verkaufsstärksten Markt der Baureihe, an einen Kunden in die USA. Mit einem AMG Styling Paket, Airmatik, BiXenon Scheinwerfern und weiteren sicherheitstechnischen Features hat der Kunde seinen CLS 550 zusätzlich individualisiert.