Logo Auto-Medienportal.Net

Porsche

Porsche-Zentrum Palm Springs.

ampnet – 18. März 2019. Porsche führt in seinen Zentren eine neue Corporate Architecture ein. Das neue Konzept mit dem Motto „Destination Porsche“ wurde jetzt im kalifornischen Palm Springs erstmals umgesetzt. Das Gebäude entstand innerhalb eines Jahres. Im nächsten Jahr folgen die Porsche-Zentren in Dortmund und im chinesischen Hangzhou.

Porsche 911 Cabrio.

ampnet – 15. März 2019. Porsche blickt auf ein starkes Jahr zurück: 2018 hat der Sportwagenhersteller operatives Ergebnis, Umsatz, Auslieferungen und Mitarbeiterzahl auf neue Höchstwerte gesteigert. Das operative Ergebnis legte im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zu, der Umsatz stieg um zehn Prozent auf 25,8 Milliarden Euro. Die operative Umsatzrendite betrug 16,6 Prozent. 2018 hat das Unternehmen 256 255 Fahrzeuge verkauft, das sind ebenfalls vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Albrecht Reimold, Vorstand für Produktion und Logistik der Porsche AG, spricht bei der offiziellen Grundsteinlegung der fünften Werkserweiterung am Porsche Standort Leipzig.

ampnet – 12. März 2019. Porsche investiert mehr als 600 Millionen Euro in den Ausbau seines Werks in Leipzig. In feierlichem Rahmen wurde heute der Grundstein für einen neuen Karosseriebau mit einer Gesamtfläche von 75 500 Quadratmetern gelegt. Mit dem Ausbau schafft Porsche die Möglichkeit, künftig auf der bestehenden Fertigungslinie neben Benzin- und Hybrid-Modellen auch vollelektrische Fahrzeuge zu produzieren.

Porsche 911 Cabrio.

ampnet – 5. März 2019. Porsche startet auf dem 89. Genfer Automobil Salon (bis 17. März) mit drei Sportwagen-Neuheiten in den Frühling. Höhepunkt ist das neue 911 Cabriolet. Neben dem Heckmotor-Cabrio stellt Porsche dem Publikum in Genf die 300 PS starke Mittelmotor-Fahrmaschine 718 T als Boxster und Cayman vor. Der Macan S mit neuem V6-Turbo-Frontmotor komplettiert als Bestseller im Modellprogramm das Premieren-Trio.

Porsche Mission E Cross Turismo.

ampnet – 26. Februar 2019. Anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona (bis 28. Februar) lädt Porsche Entwickler aus aller Welt ein, an digitalen Mobilitätslösungen mitzuarbeiten. Heute startet die zweite Runde des Programmier-Wettbewerbs „Porsche Next OI“. Porsche sucht nach Anwendungen, die in den drei Phasen eines Kunden von Zuhause über die Fahrt bis hin zur Ankunft relevant sind. Dies kann beispielsweise das vernetzte Heim, den Ladevorgang, Produktivität unterwegs oder die komfortable Ankunft am Flughafen betreffen.

Digitales Testgelände für autonomes Fahren von Porsche.

ampnet – 21. Februar 2019. Porsche erprobt die Nutzung von autonomem Fahren in der unternehmenseigenen Werkstatt. Das Testprojekt ist Teil einer Kooperation im Rahmen der Innovationsplattform Startup Autobahn und soll Mitte 2019 abgeschlossen sein. Ziel des gemeinsamen Projekts mit Startup „Kopernikus“ ist es, Fahrzeuge vollständig autonom von ihrem Parkplatz zur Hebebühne und wieder zurück fahren zu lassen. Mitarbeiter sollen die Sportwagen per Tablet automatisch und zeitsparend an die richtige Position in der Werkstatt manövrieren können.

Uwe Hück.

ampnet – 4. Februar 2019. Uwe Hück (56), langjähriger Gesamtbetriebsrats- und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, verlässt Porsche nach gut drei Jahrzehnten. Er möchte sich künftig auf sein soziales Engagement, seine Lernstiftung und seine Kinder konzentrieren sowie sich verstärkt in der Politik engagieren, teilte das Unternehmen mit. Hück legt daher mit sofortiger Wirkung sämtliche Ämter bei Porsche und Volkswagen nieder. Er bleibt Mitglied im Kuratorium der Ferry-Porsche-Stiftung und der Volkswagen-Belegschaftsstiftung.

Manfred Bräunl.

ampnet – 4. Februar 2019. Manfred Bräunl (55), bisher Vice President Marketing bei Porsche China Motors, übernimmt ab 1. März 2019 die Funktion des CEO bei Porsche Middle East and Africa FZE (Free Zone Establishment). Sein Vorgänger Deesch Papke hat die Position des Group Managing Directors bei Audi Volkswagen Middle East (AVME) übernommen. Er leitete die Porsche-Tochtergesellschaft mit Sitz in Dubai seit 2015 sowie zwischen 2005 und 2010.

Porsche.

ampnet – 23. Januar 2019. Porsche hat sich an dem Start-up „Urgent.ly“ beteiligt. Das amerikanische Unternehmen versteht sich als weltweit führende Plattform für Mobilität und Pannenhilfe. Die gesamte Finanzierungsrunde beträgt 21 Millionen US-Dollar (18,5 Millionen Euro). Neben „Porsche Ventures“ übernahmen unter anderem „BMW i Ventures“ und „InMotion Ventures“, die Venture-Capital-Sparte von Jaguar Land Rover, Anteile an Urgent.ly.

Porsche testet am Taycan-Werk eine neue Oberflächenbeschichtung, die Schadstoffpartikel in unschädliche Bestandteile spaltet.

ampnet – 22. Januar 2019. Porsche setzt auf Teilen der Fassade des für die Produktion des Taycan neu erbauten Werkes erstmals eine Stickstoffdioxid absorbierende Oberflächentechnologie ein. Dabei handelt es sich um mit Titandioxid beschichtete Aluminium-Fassadenelemente. Die Beschichtung wirkt als Katalysator und spaltet bei Sonneneinstrahlung und bereits geringer Luftfeuchtigkeit die aufgenommenen Schadstoffpartikel in die unschädlichen Bestandteile Wasser und Nitrat.

Porsche.

ampnet – 10. Januar 2019. Porsche hat 2018 weltweit 256 255 Fahrzeuge ausgeliefert – mehr als je zuvor. Der Zuwachs gegenüber dem bisherigen Rekordwert aus dem Vorjahr beträgt vier Prozent. Von den Modellreihen erreichte der Panamera mit einem Plus von 38 Prozent auf 38 443 Auslieferungen die stärkste Steigerung. Aber auch der 911 legte zweistellig zu: Trotz des Generationswechsels beim Elfer stieg die Anzahl ausgelieferter Sportwagen um zehn Prozent auf 35 573 Fahrzeuge.

Porsche.

ampnet – 20. Dezember 2018. Der Vorstand der Porsche AG hat entschieden, weitere zehn Millionen Euro für die Ferry-Porsche-Stiftung zu spenden. Damit verdoppelt sich das Stiftungsvermögen auf insgesamt 22 Millionen Euro. Langfristig stehen damit zusätzliche Mittel für die Förderung gemeinnütziger Projekte – vor allem in den Bereichen Bildung und Soziales sowie in der Kinder- und Jugendförderung – zur Verfügung.

Geplanter Porsche Design Tower und neue Niederlassung Stuttgart.

ampnet – 19. Dezember 2018. Direkt am Pragsattel, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt im nördlichen Stadtgebiet von Stuttgart, will Porsche zusammen mit seinem Tochterunternehmen Porsche Design einen Gebäudeturm samt neuer Niederlassung errichten. Geplant ist, das Bauvorhaben noch im ersten Halbjahr 2019 zu beginnen. Für die Fertigstellung des Porsche-Zentrums veranschlagt das Unternehmen zweieinhalb Jahre, der „Design Tower“ wird etwa ein Jahr länger benötigen. Er wird mit seinen rund 90 Metern Höhe zu den höchsten Büro- und Wohngebäuden Stuttgarts gehören.

911er-Produktion im Porsche-Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 17. Dezember 2018. Bei allem Erfolg von Cayenne und Macan – Porsches wichtigstes Fahrzeug bleibt der 911. Kein anderer Wagen verkörpert die Marke Porsche so wie der 911er. Daran ändert sich auch nichts mit dem Debüt der neuen Version mit der Typnummer 992. Wie seine Vorgänger entsteht er am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen, allerdings in einem deutlich erweiterten Werk und auf Basis eines neuen Baukastens. Der Typ 992 steht als erstes Modell auf der MMB-Plattform (modularer Mittelmotor Baukasten), trotz des Motors im Heck.

Porsche Training and Recruitment Center Lateinamerika in Puebla, Mexiko: Thomas Schneck, Senior Trainingsmanager Porsche Lateinamerika (rechts), und Roberto Solares Suárez, Trainingsmanager Porsche Mexico, begrüßen die erste Ausbildungsklasse in Puebla.

ampnet – 17. Dezember 2018. Nach Manila und Kapstadt hat Porsche im mexikanischen Puebla sein drittes „Porsche Training and Recruitment Center“ eingerichtet. Junge Frauen und Männer werden dort für eine Tätigkeit als Kfz-Mechatroniker Aftersales mit den Schwerpunkten „Digitalisierung und E-Mobilität“ oder „Karosserietechnik“ ausgebildet. Über Stipendien sollen auch Interessenten aus benachteiligten Verhältnissen einen Zugang erhalten.

MAN e-TGM 18.360 4x2 LL im Einsatz bei Porsche.

ampnet – 14. Dezember 2018. Sauber und leise ins Werk: Porsche nimmt für die Logistik zum Standort Stuttgart-Zuffenhausen einen vollelektrischen MAN e-TGM in Betrieb. Es ist deutschlandweit das erste Fahrzeug dieser Art, das zum Dauereinsatz in der Logistik kommt. Der abgasfreie und nahezu geräuschlose 32-Tonner ergänzt künftig die Nutzfahrzeugflotte für die Produktionslogistik in Stuttgart-Zuffenhausen.

Christophorus Edition.

ampnet – 7. Dezember 2018. Packende Reportagen, tiefgründige Essays und hochwertige Fotografien – seit 1952 bietet das Magazin „Christophorus“ exklusive Einblicke in die Welt von Porsche. Mit der neuen Christophorus Edition erweitert die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG jetzt ihr publizistisches Angebot. Die Buchreihe richtet sich an Liebhaber der Sportwagenmarke aus Zuffenhausen, die sich zugleich für kulturelle, gesellschaftliche oder wirtschaftliche Themen interessieren. Den Auftakt bilden eine Sammleredition des Christophorus im XL-Format und „The Porsche Art Book“, die ab sofort im deutschen Buchhandel und an ausgewählten Verkaufsstellen erhältlich sind.

Emissionskalkulator Porsche Impact.

ampnet – 4. Dezember 2018. Mit „Porsche Impact“ bietet der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen ab sofort einen Emissionskalkulator. Mit ihm können Kunden den „CO2-Abdruck“ ihres Autos ermitteln und ausgleichen, abhängig von Laufleistung, Modell und Fahrzeugeigenschaften. Flug- und Bahnreisende können bereits seit einiger Zeit mit ähnlichen Programmen die verursachten CO2-Emissionen kompensieren.

Symbolischer Spendenscheck für die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ (von links): Sebastian Nitsche (Initiator des vereins Bemmchen), Dr. Joachim Lamla (Kaufmännischer Geschäftsführer der Porsche Leipzig GmbH) und Stiftungsvorsitzende Dr. Claudia Nerius sowie Vivian Honert-Boddin und Danilo Friedrich (Geschäftsführer der Opernball Leipzig Production GmbH und Goldherz Charity Foundation).

ampnet – 4. Dezember 2018. Die Tombola des Leipziger Opernballs mit einem von Porsche gestifteten 718 Boxster als Hauptgewinn hat 86 500 Euro Erlös eingebracht. Vivian Honert-Boddin und Danilo Friedrich, Geschäftsführer der Opernball Leipzig GmbH und der Goldherz Charity Foundation, überreichten den symbolischen Spendenscheck mit der Rekordsumme heute der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“.

App „Porsche 360+“.

ampnet – 3. Dezember 2018. „Porsche 360+“ nennt sich ein neuer Service des Stuttgarter Sportwagenherstellers. Der App-basierte persönliche Assistent soll den Nutzer durch den Alltag begleiten; vom Geschenk, das kurzfristig besorgt werden muss, über individuelle Reiseplanung bis hin zu Karten für ein ausgebuchtes Konzert: Persönliche Assistenten nehmen sich sowohl alltäglicher als auch exklusiver Anfragen an und stehen an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr zur Verfügung. Mit Hilfe von zertifizierten Partnern werden auch ungewöhnliche Wünsche erfüllt. Das Produkt wendet sich nicht nur an Porsche-Besitzer.

August Achleitner (l.) und Dr. Frank-Steffen Walliser (r.) am neuen Porsche 911.

ampnet – 1. Dezember 2018. Wechsel bei Porsche: August Achleitner (63) übergibt nach fast zwei Jahrzehnten als Leiter der Baureihe 911 und seit 2016 zusätzlich der 718-Modelle im ersten Quartal 2019 schrittweise die Verantwortung an Dr. Frank-Steffen Walliser (49). Dieser ist derzeit Leiter Motorsport und GT-Straßenfahrzeuge. Neuer Motorsportleiter wird zum Jahresbeginn Fritz Enzinger (62).

Büro von Porsche Consulting in Belmont im Silicon Valley.

ampnet – 27. November 2018. Die Managementberatung Porsche Consulting hat in Belmont (Silicon Valley) ein neues Büro eröffnet. Es handelt sich um den weltweit neunten Standort und den zweiten in den USA. Das Gebäude liegt neben dem Electronics Research Laboratory von Volkswagen. „Der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen aus dem eigenen Konzern ist für uns ebenso wertvoll wie der Austausch mit den vielen hochkompetenten und mutigen Menschen, die im Silicon Valley mit großer Energie und einzigartigem Spirit an der Welt von übermorgen arbeiten“, sagt Eberhard Weiblen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Consulting.

Auszubildende von Porsche unterstützen in Leipzig die Pflanzung von 18 000 Bäumen.

ampnet – 15. November 2018. Artenreicher Mischwald statt Nadelwald-Monokultur: Mit Unterstützung von Porsche wird ein stark sturmgeschädigter Lärchenwald in der Gemarkung Harth nahe des Zwenkauer Sees in einen jungen Mischwald umgewandelt. Auf der drei Hektar großen Fläche werden insgesamt 18 000 Traubeneichen, Buchen und heimische Straucharten angepflanzt. Der junge Wald im Herzen des Leipziger Neuseenlands soll die Bodenqualität verbessern und die Trinkwasserbildung um jährlich insgesamt 2,4 Millionen Liter anheben. Gemeinsam mit zehn Auszubildenden haben die Geschäftsführer von Porsche Leipzig, Gerd Rupp und Dr. Joachim Lamla, die ersten Bäume gepflanzt.

Hauptsitz von Porsche Financial Services in Bietigheim-Bissingen.

ampnet – 9. November 2018. Porsche Financial Services wird heute 30 Jahre alt. Die Unternehmenstochter wurde am 9. November 1988 unter dem Namen Porsche Leasing GmbH gegründet. Drei Jahrzehnte später zählt das Unternehmen zu den erfolgreichsten Geschäftseinheiten des Sportwagenherstellers. Der Finanzdienstleister aus Bietigheim-Bissingen ist heute in 17 Märkten aktiv und beschäftigt 270 Mitarbeiter. Mehr als 200 000 Kunden weltweit nutzen die Leasing- und Finanzierungsangebote der Porsche-Tochter. Damit verwaltet und refinanziert das Unternehmen ein Volumen von mehr als 6,5 Milliarden Euro.

Freuen sich auf die Partnerschaft: Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche (links), und Hugo-Boss-CEO Mark Langer.

ampnet – 8. November 2018. Porsche hat mit dem Metzinger Modeunternehmen eine mehrjährige Kooperation vereinbart. Hugo Boss wird als offizieller Bekleidungspartner das gesamte Porsche-Motorsportteam weltweit ausstatten, sowohl an der Rennstrecke als auch in der Werkstatt. Zu der Vereinbarung gehört auch die Ausstattung des künftigen Porsche Formel E-Teams. Der Sportwagenhersteller wird ab Dezember 2019 mit einem eigenen Werksteam in der Serie für elektrisch betriebene Rennwagen an den Start gehen.

ampnet – 31. Oktober 2018. In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 hat die Porsche AG ihr operatives Ergebnis, den Umsatz, die Auslieferungen und die Mitarbeiterzahl gesteigert. Das operative Ergebnis legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent auf 3,3 Mrd. Euro zu, der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 19,1 Mrd. Euro. Die Umsatzrendite betrug 17,4 Prozent. Bei den Auslieferungen lag der Zuwachs bei sechs Prozent, bis Ende September hat das Unternehmen 196 562 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Die Belegschaft wuchs um acht Prozent auf 31 753 Mitarbeiter.

Jörg Walz.

ampnet – 30. Oktober 2018. Porsche hat sein Kommunikationsteam neu aufgestellt: Jörg Walz hat bereits im September die Funktion des Pressesprechers Produktion & Logistik, Beschaffung und Nachhaltigkeit übernommen. Nadescha Vornehm wird neue Pressesprecherin für Vertrieb und Marketing. Für alle CSR-Themen und Förderprojekte sowie die neu gegründete Ferry-Porsche-Stiftung ist als dritter Neuzugang Silke Rothlübbers verantwortlich.

Porsche Taycan.

ampnet – 15. Oktober 2018. Porsche bereitet sich am Stammsitz in Zuffenhausen auf den Start ins Elektrozeitalter vor. Für das erste voll elektrische Fahrzeug der Marke, den Taycan, entsteht derzeit eine Fabrik in der Fabrik. Mit ihr verabschiedet sich Porsche vom traditionellen Fließbandprinzip. „Mit der so genannten Flexi-Linie setzt Porsche als erster Fahrzeughersteller fahrerlose Transportsysteme in der Serienproduktion im kontinuierlichen Fluss ein“, verweist Produktions- und Logistikvorstand Albrecht Reimold auf die Weiterentwicklung der Produktion 4.0.

Patrick Dempsey beim Leipziger Opernball.

ampnet – 14. Oktober 2018. Porsche wird auch im kommenden Jahr den Leipziger Opernball als Präsentator begleiten. Das gab das Unternehmen gestern bei der Verlosung des Hauptpreises – ein Porsche 718 Boxster – durch Markenbotschafter Patrick Dempsey bekannt. Während des Opernballabends konnten alle Lose verkauft werden. Der Gesamterlös kommt der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ zugute, die Kinderprojekte von Vereinen in und um Leipzig unterstützt. (ampnet/Sm)

Porsche.

ampnet – 12. Oktober 2018. Porsche hat die Auslieferungen in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 um sechs Prozent auf 196 562 Fahrzeuge gesteigert. In Europa betrug der Zuwachs neun Prozent auf 66 551 Einheiten. In Deutschland erhöhten sich die Auslieferungen um 13 Prozent auf 24 709 Fahrzeuge. In China betrug das Wachstum vier Prozent auf 56 254 Fahrzeuge. Bis Ende September nahmen die Auslieferungen des Panamera um 60 Prozent zu.

Das Porsche Wimmelbuch.

ampnet – 5. Oktober 2018. Anlässlich des Jahrestags „70 Jahre Porsche Sportwagen“ hat der Berliner Wimmelbuchverlag ein Bilderbuch für Kinder gestaltet. Auf sieben Doppelseiten tauchen hier die jungen Leser in die Welt von Porsche ein, von stürmischen Aerodynamik-Tests im Windkanal des Entwicklungszentrums Weissach über die Montagelinie im Zuffenhausener Stammwerk bis zu einer Tour über das Offroad-Gelände im Werk Leipzig. Auch Abstecher ins Porsche Museum und zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans sind dabei.

Michael Müller.

ampnet – 20. September 2018. Michael Müller (46), bisher Leiter der Vertriebsregion Westeuropa bei Porsche, übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Porsche Central & Eastern Europe mit Sitz in Prag, Tschechien. Er folgt auf Marcus Eckermann (50), der seit Juli Geschäftsführer von Porsche in Großbritannien ist.

Die Illustration der Wayray-Technologie im Porsche Cayenne zeigt freie Parkplätze in der Windschutzscheibe an.

ampnet – 19. September 2018. Porsche investiert in das junge Technologie-Unternehmen Wayray. Das Start-up aus Zürich entwickelt und produziert holographische Augmented-Reality-Head-up-Display-Technologien und arbeitet daran, virtuelle Objekte nahtlos in das Fahrerlebnis zu integrieren. Porsche steigt in der aktuellen, fortgeschrittenen Finanzierungsrunde (Serie C) als strategischer Lead-Investor bei WayRay ein. Die Gesamtsumme der Finanzierungsrunde beträgt 80 Millionen US-Dollar (69 Millionen Euro).

Porsche startet in den USA versuchsweise das Car-Sharing-Angebot „Host“ mit Fahrzeugen von Privatkunden.

ampnet – 13. September 2018. Porsche startet in den USA ein Pilotprojekt für Car-Sharing. Das Angebot „Host“ ermöglicht Nutzern kurzfristigen Zugriff auf Porsche-Fahrzeuge von anderen Privatpersonen. Porsche Host wird ab 8. Oktober in Los Angeles und San Francisco über die App und die Website des Projektpartners Turo verfügbar sein. Die Mietdauer kann einen Tag bis einen Monat betragen.

Porsche.

ampnet – 5. September 2018. Am vergangenen Dienstag haben Porsche und Schuler einen Vertrag zur Gründung eines gemeinsamen Unternehmens unterschrieben. Bereits Mitte August hatte die Europäische Kommission das gemeinsame Vorhaben freigegeben. Die Freigabe durch weitere Wettbewerbsbehörden steht aktuell noch aus. Der Zweck des Gemeinschaftsunternehmens von Schuler und Porsche ist ein sogenannter Smart-Press-Shop. Das neue Presswerk soll anspruchsvolle Karosserieteile aus Aluminium herstellen.

Mathias Busse.

ampnet – 10. August 2018. Mathias Busse (43) wird zum 1. September 2018 neuer Geschäftsführer von Porsche Taiwan. Er folgt auf Martin Limpert, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Mathias Busse war seit 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Zentren Hamburg. Zuvor war er Geschäftsführer der Porsche Niederlassung Hamburg Nord-West und Vertriebsleiter Neu- und Gebrauchtwagen im Porsche Zentrum Berlin.

Porsche und Hochschulen initiieren "Open Innovation Contest".

ampnet – 3. August 2018. Welche Erwartungen haben die Nachwuchskräfte 2030 an den Arbeitgeber Porsche? Ist es möglich, Führungskräften eine App als persönlichen Coach zur Seite zu stellen? Und wie könnte ein digitales Werkzeug aussehen, das die zeitintensive Besprechungskultur optimiert? Mit diesen Fragen rund um „New Work bei Porsche“ haben sich jetzt Studententeams der HHL Leipzig Graduate School of Management und der privaten Code University beschäftigt.

Holger Peters.

ampnet – 26. Juli 2018. Holger Peters (50) übernimmt zum 1. August die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung bei der Porsche Financial Services GmbH. Er ist Nachfolger von Albert Moser (67), der in den Ruhestand wechselt.

Porsche 911 GT3 R auf dem Testgelände in Weissach.

ampnet – 12. Juli 2018. Mit weltweit 130 598 ausgelieferten Fahrzeugen hat Porsche in den ersten sechs Monaten 2018 den bisherigen Höchstwert aus dem vergangenen Jahr nochmals um drei Prozent übertroffen. Damit ist das erste Halbjahr 2018 das erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte. Prozentual am kräftigsten legte der Panamera zu: Bis Ende Juni lieferte Porsche 20 500 Fahrzeuge des viertürigen Sportwagens aus – und damit fast doppelt so viele als im Vorjahreszeitraum.

Porsche "Nummer 1" mit historischen und gegenwärtigen Modellen vor dem Start in Gmünd.
Von Tim Westermann

ampnet – 10. Juli 2018. Volkswagen geht mit dem I.D. R Pikes Peak auch beim Goodwood Festival of Speed vom kommenden Donnerstag bis Sonntag (15. Juli 2018) weiter auf Rekordjagd, und Porsche präsentiert dort ebenfalls einen Rekord: die „Nummer 1“, das erste Fahrzeug seiner erfolgreichen Unternehmensgeschichte mit dem Namen Porsche. Kein Ort liefert eine geeignetere Kulisse für diesen Auftritt eines Meilensteins der Automobilhistorie als Goodwood mit seiner Mischung von Alt und Neu. Wir hatten die Gelegenheit, die „Nummer 1“ auf eben jener Route erneut zu erleben, 70 Jahre nach ihrer letzten Abnahmefahrt vor Serienstart.

Porsche Design Center Mailand.

ampnet – 28. Juni 2018. Sportwagen und Lifestyle-Produkte unter einem Dach: diese Kombination bietet Porsche gemeinsam mit der Tochtergesellschaft Porsche Design ab sofort in Mailand. Das zentral in der norditalienischen Großstadt gelegene „Porsche Studio“ ist das erste, in dem sowohl Porsche-Fahrzeuge als auch die komplette Kollektion von Porsche Design präsentiert werden. Die Lage des Studios unterstreicht die strategische Ausrichtung: Im historischen Stadtzentrum, an der „Via della Spiga“, präsentieren sich die Marken mitten im sogenannten „Viereck der Mode“.

Rimac C Two.

ampnet – 20. Juni 2018. Porsche hat zehn Prozent der Technologie- und Sportwagenfirma Rimac Automobili übernommen. Das kroatische Unternehmen entwickelt und produziert Komponenten für die Elektromobilität und stellt selbst elektrische Supersportwagen her. Porsche strebt vor dem Hintergrund seiner Elektro-Offensive eine Entwicklungspartnerschaft mit Rimac an.

ampnet – 13. Juni 2018. Die Managementberatung Porsche Consulting hat in Berlin und Belmont im Silicon Valley (USA) zwei weitere Büros eröffnet. Die Zahl der Standorte erhöht sich damit auf neun. Das Berliner Büro im Stadtteil Friedrichshain befindet sich im gleichen Gebäude wie das Technologielabor Porsche Digital Lab. Auch in Kalifornien nutzen die Berater die Nähe zu Kollegen. Der neue Standort der Tochtergesellschaft des Sportwagenherstellers im kalifonischen Belmont liegt neben dem Electronics Research Laboratory von Volkswagen. Hier werden unter anderem neue Mobilitätslösungen entwickelt. (ampnet/jri)

Porsche Charging Service.

ampnet – 12. Juni 2018. Mit dem „Porsche Charging Service“ startet der Stuttgarter Sportwagenhersteller einen Ladedienst für Plug-in- und Elektrofahrzeuge auch fremder Marken: Die digitale Plattform sucht nach passenden Ladestationen und übernimmt die Abrechnung über zentral hinterlegte Zahlungsdaten – länderübergreifend und währungsunabhängig. Die jeweilige Anmeldung bei den verschiedenen Betreibern entfällt.

Alexander Pollich.

ampnet – 11. Juni 2018. Alexander Pollich (51), bisher Geschäftsführer von Porsche in Großbritannien, wird zum 15. Juli 2018 Geschäftsführer der deutschen Vertriebsorganisation. Sein Vorgänger Jens Puttfarcken (53) übernimmt die Leitung von Porsche China und Porsche Hongkong. Die Nachfolge von Pollich in Großbritannien tritt zum 15. Juli 2018 Marcus Eckermann (50) an, der bisherige Geschäftsführer der Vertriebsorganisation für Zentral- und Osteuropa.

Gunnar Kilian.

ampnet – 22. Mai 2018. Gunnar Kilian (43), Andreas Renschler (60) und Hiltrud Werner (52) sind mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat der Porsche AG bestellt worden. Die drei Vorstandsmitglieder der Volkswagen AG folgen damit auf Matthias Müller, Dr. Karlheinz Blessing und Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, die aus dem Gremium ausgeschieden sind.

Ferry-Porsche-Stiftung gegründet: Übergabe der Anerkennungsurkunde (von links: Oliver Blume, Wolfgang Reimer, Dr. Wolfgang Porsche, Uwe Hück)

ampnet – 16. Mai 2018. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Marke ruft der Stuttgarter Sportwagenhersteller die Ferry-Porsche-Stiftung ins Leben. Sie soll vor allem Projekte in den Bereichen Bildung und Soziales unterstützen sowie in der Kinder- und Jugendförderung aktiv werden. Ausgestattet ist die Stiftung zunächst mit zehn Millionen Euro. In einem zweiten Schritt folgen weitere zehn Millionen Euro. Danach soll jährlich Kapital aus dem Gewinn dazukommen. Bisher schon hat das Unternehmen jährlich bis zu fünf Millionen in die Förderung von gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Einrichtungen gesteckt.

„Porsche Nacht der Talente“ 2018: Alle Teilnehmer mit Sami Khedira vor dem Porsche-Museum.

ampnet – 15. Mai 2018. Sportliche Entwicklung, soziales Engagement und schulische Leistungen: Wer als Nachwuchssportler in einer der drei Kategorien als Vorbild dienen kann, ist gestern mit dem „Turbo2018“ bei der „Porsche Nacht der Talente“ geehrt worden.

Porsche 956 C und Porsche 919 Hybrid Evo (rechts).

ampnet – 13. Mai 2018. Kurz vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hatte Porsche Timo Bernhard und Hans-Joachim Stuck mit zwei Porsche-Legenden für eine Demorunde um Ring und Nordschleife geschickt: den Porsche 919 Hybrid Evo und den Porsche 956 C. Der 919 Hybrid, gefahren von Timo Bernhard, Le-Mans-Sieger- und Langstrecken-Weltmeister von 2015, 2016 und 2017, trifft auf jenen Prototyp, der von 1982 bis 1984 alle Titel in der Sportwagen-WM holte und den Streckenrekord auf der Nordschleife hält. Der 956 C wurde gefahren von dem inzwischen ebenfalls zur legendären Figur gewordenen Hans-Joachim (Striezel) Stuck.

Martin Schoeller fotografiert den Porsche-LMP1-Fahrer Brendon Hartley während des Sechs-Stunden-Rennens am Nürburgring 2016.

ampnet – 10. Mai 2018. Das „nederlands fotomuseum“ in Rotterdam zeigt vom 19. Mai bis 2. September 2018 die Werke des in New York lebenden deutschen Fotografen Martin Schoeller. Teil der Ausstellung sind unter anderem Schoellers mehrfach ausgezeichnete Porträts von sechs Porsche-LMP1-Fahrern. Die Kooperation mit Martin Schoeller anlässlich der Ausstellung „Big Heads“ ist der Startschuss für eine langfristig ausgerichtete Partnerschaft zwischen dem Sportwagenhersteller und dem Starfotografen. Im Laufe des Jahres sind weitere Ausstellungen geplant, auch neue Shootings sind angedacht.