Logo Auto-Medienportal.Net

Q8

Audi RS Q8.
Von Frank Wald

ampnet – 20. November 2019. Anfang nächsten Jahres rollt das neue Spitzenmodell der Sport GmbH mit 600 PS vor. Der Preis beträgt mindestens 127 000 Euro.

Audi e-Tron 50 Quattro.

ampnet – 14. November 2019. Auf der LA Auto Show präsentiert Audi seine neuestes vollelektrisches Modell, den e-Tron Sportback. Audi Sport enthüllt den 476 PS starken RS Q8.

Abt Sportsline Audi SQ8 TDI.

ampnet – 31. Oktober 2019. Abt Sportsline gibt Audis stärkstem Diesel-SUV mehr Kraft. 75 PS mehr stehen nun zur Verfügung und der SQ8 kann in drei Stufen tiefergelegt werden.

Audi SQ8 TDI.
Von Jens Meiners

ampnet – 3. Juli 2019. Trotz aller redlichen und unredlichen Versuche, ihn in Verruf zu bringen: Die Kunden der deutschen Premiummarken lieben ihn, den Diesel. Kein anderes Antriebskonzept sonst findet sich eine derart überzeugende Kombination von Fahrfreude, hoher Reichweite und Umweltfreundlichkeit. Deshalb bleibt Audi nicht nur beim Vier- und Sechszylinder-TDI, sondern man hat sich auch entschieden, seinen Prestige-Motor weiterzuentwickeln: Den V8 TDI, der jetzt im SUV SQ8 TDI neuvorgestellt wird.

Audi SQ8 TDI.

ampnet – 22. Juni 2019. Mit dem SQ8 TDI schickt Audi im Spätsommer den stärksten Serien-Diesel Europas auf die Straße. Der V8 TDI mit vier Litern Hubraum leistet 435 PS (320 kW) und damit noch einmal 14 PS mehr als im Touareg. Der Motor entwickelt zwischen 1250 und 3250 Umdrehungen pro Minute ein Drehmoment von 900 Newtonmetern. Die 100 km/h-Marke fällt nach 4,8 Sekunden, bei 250 km/h wird der SQ8 TDI dann elektronisch eingebremst. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Acht-Stufen-Tiptronic und den Quattro-Antrieb.

Audi Q8.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 25. Februar 2019. Audis Q-Herde hat sich prächtig entwickelt. In den vergangenen 14 Jahren ist die SUV-Familie auf fünf Mitglieder angewachsen, zwei weitere sind schon avisiert. Jüngster Spross ist der Q8, ein stattlicher Allradler, der es vor allem mit dem BMW X6 und dem Mercedes-Benz GLE aufnehmen will.

Audi Q8.

ampnet – 18. Februar 2019. Audi bietet für den Q8 zwei neue 3,0-Liter-V6-Motoren an. Im Q8 55 TFSI arbeitet ein Sechs-Zylinder-Benziner mit 340 PS (250 kW), der bei 1370 bis 4500 Umdrehungen in der Minute ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern generiert. Damit beschleunigt der Q8 in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei elektronisch begrenzten 250 km/h.

Audi Q8.

ampnet – 9. Juli 2018. Ab sofort ist das SUV Q8 aus dem Luxus-Segment bei Audi bestellbar. Mit dem permanenten Allradantrieb Quattro und einer Bodenfreiheit von bis zu 254 Millimetern verspricht Audi echte Offroad-Qualitäten. Zum Marktstart bringt Audi den Q8 3.0 TDI mit 286 PS und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern (Nm). Die üppigen Abmessungen von 4,98 Metern Länge, 2 Metern Breite und 1,71 Höhe machen den Q8 zu einer opulenten Erscheinung im Straßenbild. Im August ist der Marktstart.

Audi Q8 erster Auftritt im Schnee.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 22. Juni 2018. Mit dem Audi Q8 wollen die Ingolstädter besonders hoch hinaus. Bei der ersten Bekanntschaft in der chilenischen Atacama-Wüste schaffte er es bis auf 4250 Meter, immerhin eine Höhe, bei der Mensch und Maschine so langsam die Puste ausgeht. Der Audi kann da oben auf seinen Turbolader zurückgreifen und sich über die S-Stellung der Acht-Gang-Tiptronic zusätzliches Drehzahlniveau genehmigen. Der Mensch muss ganz allein tiefer durchatmen. Aber das Erlebnis, auch in dieser Höhe von zuverlässiger Technik durch atemberaubende Natur gefahren zu werden, ist schon einen tiefen Seufzer wert.

Prototyp des Audi Q8.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 20. Mai 2018. Extrem bullig steht er da, mit eindrucksvoller Kühlermaske, breitem Fahrzeugkörper, ausgestellten Kotflügeln und einem scharfen Coupéheck, das von einem präzisen Leuchtenband geprägt wird: Wir stehen vor dem Prototyp des Audi Q8, der das SUV-Programm der Ingolstädter Marke nach oben abschließen wird. Und wir dürfen nicht nur Platz nehmen, sondern auch mitfahren: Auf einer ausgedehnten Runde, die uns durchs Altmühltal und anschließend über die A9 zurück ins Werk führt. Am Steuer: Der technische Projektleiter des Q8, Dr. Werner Kummer.