Logo Auto-Medienportal.Net

Continental

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 14. November 2017. Seit acht Jahren bilden Schaeffler und Continental eine Einkaufskooperation. Jetzt hatten die beiden Unternehmen zum vierten gemeinsamen „Premium Supplier Day“ nach Frankfurt am Main geladen. Bei dieser Gelegenheit werden auch die ausgewählten „Premium-Lieferanten“ benannt. Unter mehr als 1200 strategischen Lieferanten hatten die Unternehmen 110 ausgewählt und anhand definierter Kriterien systematisch und umfassend evaluiert.

Symbolischer erster Spatenstich für das Forschungs- und Versuchslabor „Taraxagum Lab Anklam“ von Continental (v.r.): Dr. Carla Recker, Dr. Carsten Venz, Dr. Andreas Topp (alle Continental), Landeswirtschaftsminister Harry Glawe, Dr. Boris Mergell (Continental), Bürgermeister Michael Gallander und Dr. Katharina Herzog (Continental).

ampnet – 13. November 2017. Continental hat heute in Anklam in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Bau des Forschungs- und Versuchslabors „Taraxagum Lab Anklam“ begonnen. Ab Herbst 2018 sollen dort rund 20 Mitarbeiter den Anbau und die Verarbeitung von russischem Löwenzahn als alternative Rohstoffquelle zum Kautschukbaum in den Tropen erforschen.

Dr. Elmar Degenhardt.

ampnet – 9. November 2017. Eine technologieoffene Diskussion über die Verringerung verkehrsbedingter Kohlendioxid-Emissionen forderte heute der Vorstandsvorsitzende von Continental, Dr. Elmar Degenhart. Auf dem „Automobilwoche“-Kongress in Berlin sagte er: „Elektromobilität ist nur Teil der Lösung. Für einen wirksamen Klimaschutz braucht es einen Antriebsmix bestehend aus Elektroantrieb, sauberem Diesel- und Benzinmotor, klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen sowie Brennstoffzelle.“ Ein politisch verordneter Ausstieg aus der Verbrennungstechnologie sei nicht der richtige Weg, zumal die Akzeptanz der Verbraucher für neue Technologien mit politischen Mitteln nicht erzwungen werden könne.

ampnet – 9. November 2017. Die Continental AG bestätigte bei der Vorlage der Geschäftszahlen für die ersten neun Monate ihre Jahresziele. „Nach neun Monaten gelang uns ein Umsatzplus von neun Prozent auf 32,7 Milliarden Euro. Unsere bereinigte EBIT-Marge beträgt 10,6 Prozent. Damit liegen wir voll im Plan und werden unsere Jahresziele sicher erreichen“, sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart am Donnerstag (9. November 2017) in Hannover und kündigte an: „Das vierte Quartal wird noch einmal stark verlaufen.“

ampnet – 11. Oktober 2017. Bei Continental haben im Herbst 2017 insgesamt 702 Auszubildende ihre Ausbildung oder ein Duales Studium begonnen. Damit hat das Technologieunternehmen sein Angebot an Berufsausbildungsplätzen in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdreifacht und präsentiert den stärksten Ausbildungsjahrgang seiner Geschichte.

Continental Premium Contact 6.

ampnet – 15. September 2017. Continental hat ein freiwilliges Austauschprogramm für 4260 Reifen vom Typ Premium Contact 6 in der Größe 245/45 R18 Y XL angekündigt. Aufgrund einer nicht spezifikationsgerechten Materialkombination können sich diese Reifen im Profilbereich verformen. Dies kann zu einem Kontakt zwischen Reifen und Fahrzeug sowie zu Einschränkungen in Fahrverhalten und Hochgeschwindigkeitseigenschaften führen, teilte das Unternehmen mit.

Continental Tractor85.

ampnet – 6. September 2017. Continental kehrt in das Geschäft mit Landwirtschaftsreifen zurück. Mit dem Tractor70 und dem Tractor85 kommen zunächst zwei baugleiche Standardreifen für Schlepper auf den Markt. Sie werden im portugiesischen Lousado produziert und verfügen über eine neuartige Wulsttechnologie sowie ein besonderes Nylonmaterial, das zum Patent angemeldet ist. Bis 2019 soll das Portfolio auf insgesamt 100 Größen ausgebaut werden. (ampnet/jri)

Henning Mühlenstedt.

ampnet – 31. August 2017. Henning Mühlenstedt (46) übernimmt bei Continental die Leitung von Vertrieb und Marketing für das Bus- und Lkw-Reifen-Ersatzgeschäft D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz). Er tauscht seinen Posten mit Dr. Marko Multhaupt (48), der künftig bei Continental Tire the Americas das strategische Account Management für Nutzfahrzeugreifen verantwortet.

Alexander Bahlmann.

ampnet – 22. August 2017. Alexander Bahlmann (46), Leiter der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen bei der Continental AG, ist am vergangenen Freitag (18.8.2017) verstorben. „Wir sind sehr bestürzt, unsere Gedanken gelten seiner Familie und seinen Angehörigen“, sagt Nikolai Setzer, der Mitglied des Vorstandes der Continental AG und verantwortlich für die Reifendivision und den Konzerneinkauf ist.

Continental MFC 500 (Multi Function Camera).

ampnet – 25. Juli 2017. Continental hat eine neue Kamerageneration für die wachsende Bandbreite von Anforderungen an das „wachsame Auge“ des Autos ausgelegt. Die MFC 500 (Multi Function Camera) hat eine hohe Bildauflösung, die nun von einem bis zu acht Megapixeln reicht, und gute Nachtsichteigenschaften. Ferner wurde der Öffnungswinkel deutlich erhöht auf bis zu 125 Grad, um querende Objekte im Straßenverkehr noch früher erkennen zu können.

Entwurf der Continental-Zentrale des Architekturbüros Henn GmbH (München).

ampnet – 8. Juni 2017. Continental hat sich für den Architekturpartner des geplanten Neubaus seiner Unternehmenszentrale in Hannover entschieden. Der Planungsauftrag wird an das Architekturbüro Henn GmbH (München) vergeben. Eine zehnköpfige Jury bestehend aus Vertretern von Continental, der Stadt und des Stadtrates, sowie Fachpreisrichtern und weiteren Sachverständigen hatte diesen Entwurf zur Realisierung empfohlen. Er wurde aus jenen drei Gewinner-Entwürfen ausgewählt, die es in die Schlussrunde des Architektenwettbewerbs geschafft haben.

Continental Umsatz und operatives Ergebnis erstes Quartal 2017.

ampnet – 9. Mai 2017. Continental hat auf Basis des starken Wachstums seine Umsatzerwartung für das Gesamtjahr auf mehr als 43,5 Milliarden Euro angehoben: „Umsatz- und ergebnisseitig können wir auf ein starkes erstes Quartal zurückblicken. Insbesondere unsere drei Automotive Divisionen haben zum erfreulichen Umsatzwachstum beigetragen. Für das zweite Quartal rechnen wir mit einer weiterhin starken Entwicklung. Daher heben wir unsere Umsatzerwartung für das laufende Jahr um 500 Millionen Euro auf mehr als 43,5 Milliarden Euro an. Gleichzeitig wollen wir im Gesamtjahr eine bereinigte EBIT-Marge von 10,5 Prozent sicher erreichen“ sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart am Dienstag bei der Vorlage der Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2017.

Durch die Mensch-Roboter-Kooperation und den Einsatz eines fahrerlosen Transport-Fahrzeugs soll die Montage flexibler werden.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 28. April 2017. Die Zukunft des Internets liegt in den Wolken, genauer gesagt im Cloud-Computing. Dieser Begriff steht für die Verknüpfung von zahlreichen Servern zu einem übergeordneten Netzwerk, das eine zentralisierte Datenspeicherung und gleichzeitig den Online-Zugriff von unbegrenzt vielen Nutzern auf eine Vielfalt von Computerdienstleistungen ermöglicht. Das autonom fahrende Auto, der Straßenverkehr von morgen und auch weite Teile der Industrie sind ohne Cloud-Computing nicht vorstellbar. Bei Continental in Hannover spielt die Cloud in der Produktion eine tragende Säule.

Dank Hybridtechnik sieht Continental den Zenit für Verbrennungsmotoren noch nicht überschritten.

ampnet – 25. April 2017. Continental wird bis 2021 zusätzlich 300 Millionen Euro für sein Geschäft mit Elektroantrieben aufwenden. Das Geld fließt vor allem in Forschung und Entwicklung. Dieser Schritt und weitere Pläne sind Bestandteile der neuen weltweiten „Powertrain-Strategie 2020+“. In die Elektromobilität hat der Konzern in den vergangenen fünf Jahren bereits insgesamt eine Milliarde Euro investiert. Im Geschäftsbereich Hybrid Electric Vehicle hat das Unternehmen deutlich steigende Auftragseingänge verzeichnet und rechnet bis zum neuen Jahrzehnt mit einem steigenden Umsatz von heute 130 Millionen Euro auf bis zu einer Milliarde Euro. Bis 2025 soll ein zusätzliches Umsatzpotential in Höhe von zwei Milliarden Euro erschlossen werden.

Nicole Göttlicher.

ampnet – 21. April 2017. Nicole Göttlicher hat seit Anfang April das Team der Konzern-Pressestelle des Technologieunternehmens Continental verstärkt. Als Pressesprecherin für die Bereiche Personal und Karriere folgt sie auf Gesa Krüger, die in die interne Kommunikation des Automobilzulieferers, Reifenherstellers und Industriepartners gewechselt ist. (ampnet/nic)

ampnet – 11. April 2017. Rund 240 Versuchsreifen unterschiedlicher Marken und Größen haben Diebe dem Reifenhersteller Continental aus einem Lkw gestohlen. Die Täter haben während einer Pause auf der Transportstrecke vom Produktionsort in der Slowakei und dem Forschungs- und Entwicklungszentrum für Reifen in Hannover-Stöcken zugeschlagen. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht vom 4. auf den 5. April an der Autobahn 14 in der Nähe von Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt. Diese Versuchsreifen entsprechen nicht den geforderten Sicherheitsanforderungen und Fertigungsstandards. Continental warnt daher vor dem Kauf und vor ihrem Einsatz im Straßenverkehr.

Reifenwerk von Continental im portugiesischen Lousado.

ampnet – 7. April 2017. Continental stockt die Produktionskapazitäten im Reifenwerk im portugiesischen Lousado deutlich auf. Bis Ende 2018 will das Unternehmen rund 150 Millionen Euro investieren. Damit soll zum einen die Fertigungskapazität von derzeit rund 18 Millionen Pkw-Reifen weiter ausgebaut werden, um eine breitere Auswahl an Sommer- und Winterreifen ab 17 Zoll anbieten zu können. Zum anderen werden Produktionsanlagen für Landwirtschaftsreifen entstehen. Bisher werden in Lousado überwiegend Standardreifen für Pkw, Vans und Transporter produziert. (ampnet/jri)

Claudia Lademann-Fleger.

ampnet – 3. März 2017. Claudia Lademann-Fleger (54) hat bei Continental die Kommunikationsleitung der Division Conti Tech in Hannover übernommen. Sie folgt auf Frank Stünkel, der nach vier Jahren in leitender Funktion die Integration der Hornschuch-Gruppe in den Conti-Geschäftsbereich Benecke-Kaliko übernimmt.

ampnet – 2. März 2017. Continental hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent auf 40,5 Milliarden Euro gesteigert. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 2,8 Milliarden Euro. Die Dividende soll um 50 Cent auf 4,25 Euro steigen. Wie das Unternehmen heute in Hannover mitteilte, lag die bereinigte EBIT-Marge bei 10,8 Prozent. Für dieses jahr peilt der Automobilzulieferer und Reifenhersteller einen Umsatz von über 43 Milliarden Euro an. (ampnet/jri)

ampnet – 11. Januar 2017. Continental und Nexteer Automotive haben auf der North American International Auto Show (–22.1.2017) in Detroit ein Joint Venture angekündigt. Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Motion-Control-Systemen und Aktuator-Komponenten für das automatisierte Fahren.

ampnet – 9. Januar 2017. Das internationale Technologieunternehmen Continental wird für das Geschäftsjahr 2016 einen Abschluss mit einem berichteten Umsatzwachstum von drei Prozent auf rund 40,5 Milliarden Euro und einer bereinigten EBIT-Marge von rund 10,7 Prozent berichten können. Das Unternehmen hatte im Oktober 2016 nach unten angepasste Jahresziele verkündet, die jetzt erreicht wurden. Das Nettoergebnis liegt trotz mehrerer Einzelereignisse, die das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres negativ belasteten, knapp über dem des Vorjahrs.

Continental ermöglicht Updates der gesamten Fahrzeugelektronik vom Antriebsstrang bis zum Infotainment-System per Satellit.

ampnet – 3. Januar 2017. Die Software in modernen Fahrzeuge ist längst auf viele Millionen Programmzeilen angewachsen. Die wollen gepflegt sein. Um dieses hochkomplexe System aus Software, Mechatronik und Elektronik auf dem aktuellen Stand zu halten, war bislang oft der Weg in die Werkstatt notwendig. Auch drahtlose – Over-the-Air – Lösungen sind dafür im Einsatz. Der Zulieferer Continental stellt jetzt bei der CES (5.–8.1.2017) in Las Vegas gemeinsam mit Inmarsat, einem Anbieter für mobile Satellitenkommunikation, satellitengestützte Over-the-Air-Updates vor.

Biometrie im Auto.
Von Hans Robert Richarz

ampnet – 27. Dezember 2016. Intelligentere Lösungen als sie bisher zum Ent- und Verriegeln der Autotür, zum Starten des Motors oder zur Anpassung wichtiger Details des Innenraums eines Fahrzeugs an die Bedürfnissen von Fahrer oder Fahrerin gebräuchlich sind, haben sich Ingenieure bei Continental in Hannover einfallen lassen. Was sie parat haben, wollen sie zwischen dem 5. und dem 8. Januar 2017 auf der Consumer Electronics Show (CES) in der Spielerstadt Las Vegas in den USA der Öffentlichkeit zeigen.

Dr. Ariane Reinhart.

ampnet – 13. Dezember 2016. Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung das Mandat des Vorstandsmitglieds Dr. Ariane Reinhart, zuständig für das Ressort Personal und Arbeitsdirektorin, um weitere fünf Jahre bis zum September 2022 verlängert.

Lastwagen im Fernverkehr.

ampnet – 26. November 2016. Unabhängigkeit, sein eigener Herr „auf dem Bock“ sein – dieses Lebensgefühl eint Berufskraftfahrer noch immer: In der „Continental-Mobilitätsstudie 2016“ zur Zukunft der Logistik geben 75 Prozent der befragten „Trucker“ an, dass ihnen das Fahren Spaß macht. Nur 15 Prozent sagen, sie seien aus Mangel an Alternativen zu ihrem Job gekommen.

Continental feierte den offiziellen ersten Spatenstich seines neuen Reifenwerks in der Nähe von Clinton, Mississippi, in den Vereinigten Staaten.

ampnet – 4. November 2016. Continental hat gestern den symbolischen ersten Spatenstich am Standort seines neuen Reifenwerks nahe Clinton im US-Bundesstaat Mississippi gesetzt. Ende 2019 soll dort die Produktion von Nutzfahrzeugreifen aufgenommen werden. Continental investiert in den neuen Standort langfristig rund 1,4 Milliarden US-Dollar (1,26 Mill. Euro) und will 2500 Arbeitsplätze schaffen. (ampnet/nic)

Offizielle Vertreter der Stadt Qingdao und des Conti-Tech Managements haben gemeinsam den Grundstein für das neue Schlauchwerk Qingdao, China, gelegt.

ampnet – 2. November 2016. Conti-Tech hat gemeinsam mit offiziellen Vertretern der Stadt Qingdao hat ContiTech in China den Grundstein für ein neues Werk für die Produktion von Automobilschläuchen gelegt. Der Neubau bemisst zunächst eine Fläche von etwa 15 000 Quadratmetern im Sino-German Ecopark in Qingdao, West Coast New Area. Das Unternehmen plant mehr als 20 Millionen Euro in der ersten Phase zu investieren.

Die Reihe der unterschiedlichen Winterreifen für Nutzfahzreuge ist lang.

ampnet – 2. November 2016. Lkw und Busse an allen Achsen auf echte Winterreifen umzurüsten, empfiehlt Reifenhersteller Continental. Die Standardbereifung komme trotz M+S-Kennzeichnung bei winterlichen Bedingungen schnell an ihre Grenzen. Die gesetzlichen Mindestanforderungen für wintertaugliche Bereifung bei Nutzfahrzeugen verlangen in vielen europäischen Ländern – anders als bei Personenwagen in Deutschland – Winterbereifung nur auf der Antriebsachse und auch dort nur mit M+S gekennzeichneten Reifen.

Kurt Lehmann.

ampnet – 1. November 2016. Kurt Lehmann (54) hat die Position als Corporate Technology Officer (CTO) bei Continental übernommen. Er ist seit dem 1. Januar 2016 Senior Vice President Corporate Systems & Technology im Unternehmen. Lehmann berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Elmar Degenhart. (ampnet/nic)

Henry Schniewind.

ampnet – 28. Oktober 2016. Henry Schniewind (33) wird am 1. November 2016 die Stelle des Pressesprechers für Wirtschaft und Finanzen bei Continental antreten. Er tritt die Nachfolge von Vincent Charles an, der Anfang September die Leitung der Pressestelle übernommen hatte.

David O`Donnell.

ampnet – 24. Oktober 2016. David O`Donnell (42) hat bei Continental die Leitung der Geschäftseinheit Erstausrüstung Pkw-Reifen weltweit übernommen, Er löst Karlheinz Evertz (57) ab, der jetzt für die Produktion und Logistik von Commercial Specialty Tires zuständig ist. Nachfolger auf O’Donnells altem Posten ist Dr. Boris Mergell (41).

Der weltweit erste 48-Volt Hybridantrieb von Continental geht bei Renault in den Serieneinsatz.

ampnet – 20. Oktober 2016. Continental geht als erstes Unternehmen mit einem 48-Volt-Hybridantrieb in Serie. Er kommt ab Ende des Jahres in einer Dieselvariante des Renault Scénic und Grand Scénic zum Einsatz.

ampnet – 17. Oktober 2016. Continental senkt Ausblick für das Geschäftsjahr 2016. Als wesentlichen Grund nennt das Unternehmen das in den zurückliegenden Tagen kombinierte Auftreten von einzelnen, voneinander unabhängigen Sachverhalten in den drei Automotive-Divisionen („Automotive Group“) des Technologieunternehmens. Dazu zählen mehrheitlich Gewährleistungsfälle für im Zeitraum 2004 bis 2010 ausgelieferte Produkte der beiden Divisionen Chassis & Safety und Interior sowie mögliche Aufwendungen für anhängige Kartellverfahren. In Summe belaufen sich diese Belastungen voraussichtlich auf rund 390 Millionen Euro.

ampnet – 4. Oktober 2016. Der Continental-Konzern baut seine Technologiekompetenz durch gezielte Zukäufe weiter aus. Der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner hat den Rennreifen-Spezialisten Hoosier Racing Tire (Lakeville, Indiana, USA) übernommen und zudem einen Mehrheitsanteil an dem auf Flottenmanagement-Lösungen spezialisierten Unternehmen Zonar Systems Inc. (Seattle, Washington, USA) erworben. Über die Höhe des Kaufpreises wurde in beiden Fällen Stillschweigen vereinbart.

ampnet – 1. Oktober 2016. 83 Versuchsreifen vom Typ Conti Sport-Contact 5 in der Größe 245/50 R 18 100 W wurden dem Reifenhersteller Continental aus einem Lkw gestohlen. Die Diebe hatten auf dem Transport vom Reifenwerk Otrokovice, Tschechische Republik, zum Forschungs- und Entwicklungszentrum in Hannover-Stöcken zugeschlagen. Diese Versuchsreifen entsprechen nicht den Sicherheitsanforderungen. Continental warnt daher vor dem Kauf und ihrem Einsatz im Straßenverkehr.

ampnet – 23. September 2016. Der Aufsichtsrat der Continental AG, Hannover, hat in seiner heutigen Sitzung die Mandate der Vorstandsmitglieder Helmut Matschi (53) und Nikolai Setzer (45) um jeweils fünf Jahre bis Mitte August 2022 verlängert. Die Amtszeit von Vorstandsmitglied Dr. Ralf Cramer (50) läuft mit Vertragsende zu Mitte August 2017 aus. Die Mandate der übrigen Vorstandsmitglieder standen nicht zur Verlängerung an. (ampnet/Sm)

Reifeninformations- und -managementsystem „ContiConnect“.

ampnet – 21. September 2016. Continental hat heute auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) ein neues Reifeninformations- und -managementsystem für Lkw- und Bus-Flotten angekündigt. Das Angebot mit dem Namen „ContiConnect“ überwacht, analysiert und meldet auf Grundlage von Daten der Conti-Pressure-Check-Sensoren Reifendruck und -temperatur der gesamten Flotte. Es benachrichtigt bei Bedarf den Flottenmanager und bietet Korrekturmaßnahmen an, beispielsweise durch einen Conti-Servicepartner. Das dazugehörige Online-Portal stellt Berichte zur Reifenleistung und Gesamteffizienz der Flotte bereit.

Continental testet automatisiertes Fahren auf öffentlichen Straßen in Japan.

ampnet – 29. August 2016. Continental baut seinen Geschäftsbereich Fahrerassistenzsysteme in Asien aus. Vor allem die Entwicklungskapazitäten sollen in der Region gestärkt werden. Alleine in Japan hat sich in den vergangenen drei Jahren die Anzahl der Entwicklungsingenieure vervierfacht. Aus Japan heraus werden auch alle japanischen Hersteller betreut. Neben Japan setzt der Geschäftsbereich ADAS auf Indien als Standort für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Asien. Der Schwerpunkt liegt hier im Bereich der Software- und Algorithmen-Entwicklung für Fahrerassistenzsysteme. (ampnet/nic)

Vincent Charles.

ampnet – 18. August 2016. Vincent Charles (33) übernimmt ab 1. September 2016 die Leitung von Corporate Media Relations und damit des Teams der Pressesprecher innerhalb der Unternehmenskommunikation des Continental-Konzerns. Er folgt auf Hannes Boekhoff (54), der das Unternehmen Ende März verlassen hatte.

ampnet – 3. August 2016. Die Continental AG hebt auf Basis guter Halbjahreszahlen seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an. „Wir wollen für das Gesamtjahr eine bereinigte EBIT-Marge von über elf Prozent erreichen und damit die bisher erwartete Marge von rund elf Prozent übertreffen“, sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart am Mittwoch bei Vorlage der Geschäftszahlen nach den ersten sechs Monaten. „Die sehr gute Absatzentwicklung in den ersten sechs Monaten auf der Reifenseite verleiht uns zusätzlichen Rückenwind.“ (ampnet/Sm)

Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Vorstands von Continental und Vorstandsvorsitzender der ContiTech AG (links sitzend) und Shiyu Zhao, Direktor des Sino-German Eco Park Qingdao (rechts sitzend) unterzeichneten eine Absichtserklärung über ein neues Schlauchwerk für Automobilanwendungen im Sino-German Ecopark in Qingdao, China.

ampnet – 19. Juli 2016. Conti-Tech hat eine Absichtserklärung für ein neues Werk in Qingdao, China, für die Produktion von Automobilschläuchen am Rande einer von Dr. Guo Shuqing, Gouverneur der Provinz Shandong geführten Delegationsreise durch Deutschland unterzeichnet. Das Unternehmen plant mehr als 20 Millionen Euro in der ersten Phase zu investieren. Der Neubau bemisst zunächst eine Fläche von circa 15 000 Quadratmetern im Sino-German Ecopark in Qingdao, West Coast New Area, und wird von der Lokalverwaltung vollständig unterstützt. (ampnet/nic)

Continental-Testcenter auf CATARC-Versuchsgelände im chinesischen Yancheng.

ampnet – 11. Juli 2016. Continental ein Testcenter in Yancheng in der Provinz Jiangsu eröffnet. In Zusammenarbeit mit dem China Automotive Technology & Research Center (CATARC) werden dort hauptsächlich Sicherheitssysteme und Produkte wie elektronische und hydraulische Bremssysteme, Fahrerassistenzsysteme und Reifen erprobt und geprüft. Das Testcenter in Yancheng, das in der ersten Phase eine Fläche von 2500 Quadratmetern mit Büros und Testhallen umfasst, ist nach dem Winter-Testcenter in Heihe die neueste Testanlage von Continental in China. (ampnet/nic)

Reifensensoren.

ampnet – 7. Juli 2016. Bei Continental ist im Juli der 200-millionste Reifendrucksensor vom Band gelaufen. Maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben die Werke in Frankreich (Toulouse), Korea (Icheon) und Mexiko (Guadalajara), die zahlreiche Fahrzeughersteller in Europa, Asien und Amerika beliefern. (ampnet/nic)

ampnet – 7. Juli 2016. Rudolf Stark (50) hat die Leitung des Bereichs Hybrid Electric Vehicle (HEV) – der die Hauptkomponenten für die Antriebselektrifizierung in Hybrid- und Elektrofahrzeugen liefert – bei Continental übernommen. Die Leitung des Geschäftsbereiches von Transmission tritt Stephan Rebhan (50) an. Beide Bereiche haben ihren Hauptsitz in Nürnberg. (ampnet/nic)

ampnet – 7. Juli 2016. Die Continental Tyre Group, eine hundertprozentige Tochter der Continental AG, hat die Übernahme von Bandvulc (B.V. Environmental Ltd.), einem führenden britischen Dienstleister im Bereich des Flottenmanagements und der unabhängigen Lkw-Reifen-Runderneuerung, bekannt gegeben. Die Transaktion stärkt nachhaltig die Position der Continental Tyre Group im britischen und irischen Markt. Durch die Übernahme wird Bandvulc nun als hundertprozentige Tochter der Continental U.K. Group Holdings Limited geführt.

ampnet – 30. Juni 2016. Continental investiert 49,9 Millionen Euro in sein Geschäft mit Landwirtschaftsreifen. So soll im portugiesischen Werk Lousado die Produktion von Radialagrarreifen für Traktoren und Erntemaschinen aufgebaut werden. Im Rahmen dieses Vorhabens entstehen 125 neue Arbeitsplätze. Für weitere 2,5 Millionen Euro errichtet das Unternehmen am selben Standort ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum. Es wird eng mit der zentralen Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Hannover zusammenarbeiten und zunächst fünf Ingenieure beschäftigen. Es ist geplant, die Belegschaft auf zehn Mitarbeiter zu erhöhen.

Alfa Romeo Giulia.

ampnet – 22. Juni 2016. Die Alfa Romeo Giulia ist weltweit das erste Auto mit der leistungsfähigeren und leichteren Bremse MK C1 von Continental. Die elektrohydraulische Bremse bietet mehr Bremskraft für Sicherheitssysteme und hilft durch kurze Bremswege Unfälle zu vermeiden und die Unfallschwere zu reduzieren. Das neue System reduziert auch Pedalvibrationen. Der Fahrer spürt immer die gleiche Kraft-Weg-Charakteristik am Pedal.

Klaus Kreipe.

ampnet – 21. Juni 2016. Klaus Kreipe ist neuer Leiter des Geschäftsfelds Erstausrüstung Lkw-Reifen bei Continental. Er bekleidet diese Position als Vice President und leitet den weltweiten Bereich von der Unternehmenszentrale in Hannover aus. Kreipe folgt auf Peter Matzke, der nach nahezu 40 Jahren in unterschiedlichen Funktionen bei Continental in den Ruhestand gegangen ist.

ampnet – 14. Juni 2016. Continental plant, seinen Hauptsitz in Hannover an anderer Stelle der Stadt neu zu bauen. Dazu hat das Unternehmen Verhandlungen aufgenommen, um zwei Flächen in einer Gesamtgröße von rund 37 600 Quadratmetern zu kaufen. Sie sollen im Falle einer dortigen Ansiedlung baulich miteinander verbunden werden. Der Einzug in die neue Hauptverwaltung soll 2020 erfolgen. (ampnet/nic)

ampnet – 24. Mai 2016. Seit Produktionsbeginn im Januar 2014 hat Zulieferer Continental bereits zehn Millionen Mal das Sensorelement Muse (Multi-Application Unified Sensor Element) gefertigt. Muse liefert Informationen über die exakte Position der Nocken- bzw. Kurbelwelle und deren Drehzahl sowie über die Getriebedrehzahl. Die Produktion erfolgt an Standorten in China, Korea, Indien, Ungarn, Brasilien und Mexiko. 2014 hatte der Geschäftsbereich Passive Sicherheit & Sensorik von Continental für Muse den Premier Automotive Suppliers' Contribution to Excellence-Award der Fachzeitschrift „Automotive News“ erhalten. (ampnet/Sm)