Logo Auto-Medienportal.Net

Sicherheit & Verkehr

Rainer Wendt.
Von Ute Kernbach

ampnet – 22. Juni 2018. Ein Mensch wird getötet, weil junge Männer illegale Autorennen in der Stadt veranstalten. Diese Vorstellung ist schwer zu ertragen. Sie wird noch unerträglicher, wenn die Motive zur Sprache kommen. „Den Rasern geht es um Nervenkitzel“, erläuterte Rainer Fuchs, Leiter der Sonderermittlungsgruppe „Rennen“ in Köln, anlässlich eines Presseseminars des deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR).

Auto fahren im Sommer.

ampnet – 21. Juni 2018. Im Sommer bevorzugen die meisten Menschen leichte und luftige Bekleidung. Für viele gehört dazu auch offenes Schuhwerk, etwa in Form von Sandalen, Badelatschen oder den so genannten Flip-Flops. So bequem diese sein mögen, eignen sie sich auch zum Autofahren? Die Straßenverkehrsordnung (StVO) macht zwar bezüglich der Fußbekleidung keine Vorgaben, somit wären auch High Heels und Flip-Flops grundsätzlich nicht verboten.

Verkehrsunfall.

ampnet – 21. Juni 2018. Im April 2018 kamen in Deutschland bei Verkehrsunfällen nach vorläufigen Ergebnissen 257 Menschen ums Leben. Das sind 23 Verkehrstote mehr als im April des Vorjahres (plus 9,8 Prozent). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg auch die Zahl der Verletzten, und zwar um 16,1 Prozent auf rund 33 800.

Pedelec-Fahrer.

ampnet – 19. Juni 2018. Um den steigenden Unfallzahlen bei Pedelecs entgegenzuwirken, sollen neben intensiver Aufklärungsarbeit zur Funktion bereits im Handel eine Einweisung und intensivere Probefahrten angeboten werden. Dafür hat sich die Deutsche Verkehrswacht (DVW) ausgesprochen. Ortsvereine der Verkehrswacht und andere Anbieter sollen zusätzlich ihr praktisches Programm zur Handhabung von Pedelecs besonders für Senioren erweitern, da sie hier eine Risikogruppe bilden.

Nicht nur gefährlich, sondern häufig auch tödlich: Zusammentreffen eines Radfahrers mit einem abbiegenden Lkw.

ampnet – 17. Juni 2018. Ganz im Zeichen des Fahrrads stand die Jahreshauptversammlung der Deutschen Verkehrswacht (DVW). Am Sonnabend forderten die Delegierten in Köln eine bessere Fahrradinfrastruktur, Maßnahmen zur Reduktion von Pedelec-Unfällen sowie Notbrems- und Abbiegeassistenten für Lkw. „Wenn wir mehr Radverkehr wollen, müssen wir die Radfahrenden auch besser schützen“, sagte der DVW-Präsident Prof. Kurt Bodewig.

Oft eine enge Kiste: Autobahnbaustelle.

ampnet – 14. Juni 2018. Derzeit gibt es mehr als 400 Baustellen auf Deutschlands Autobahnen. Häufig dürfen auf den linken Spuren nur Fahrzeuge mit einer Breite von maximal zwei Metern inklusive der Außenspiegel fahren. Aber seit Jahren sind rund 70 Prozent der neu zugelassenen Pkw mit Außenspiegeln breiter als zwei Meter. Daher ist eine solche Verengung der Fahrspur in Baustellen nicht mehr zeitgemäß. Breitere Behelfsfahrstreifen, die eine tatsächliche Fahrzeugbreite bis 2,10 Meter zulassen, sind nach Ansicht des ADAC notwendig.

Lastwagen sind mit großen Abstand Hauptträger des Güterverkehrs in der EU.

ampnet – 8. Juni 2018. Die Unfallzahlen aus den EU-Mitgliedstaaten zeigen: Güterkraftfahrzeuge sind weit besser als ihr Ruf. Im Vergleich zu Pkw sind sie verhältnismäßig wenig an Unfällen beteiligt. Zur Entwarnung besteht allerdings kein Grund. Denn vor allem Unfälle mit schweren Lkw ab zwölf Tonnen haben aufgrund der hohen Massen oft besonders schwerwiegende Folgen – zum einen für die Lkw-Fahrer selbst, vor allem aber auch für Pkw-Fahrer und für ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer.

Ford.

ampnet – 5. Juni 2018. Dieses Jahr ergänzt Ford sein kostenloses Sicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ um ein weiteres Element, das Ford unlängst unter dem Motto „Share the road“ (www.ford.de/share-the-road) europaweit eingeführt hat. Hintergrund dieser Kampagne ist, dass der Automobilhersteller zu einem besseren Verständnis von Rad- und Autofahrer im Straßenverkehr beitragen möchte. So werden in praktischen Übungen der tote Winkel in verschiedenen Abbiegesituationen sowie Risiken beim Einparken und Aussteigen thematisiert.

ADAC-Luftrettung.

ampnet – 2. Juni 2018. Im Juni 2008 startete „Christoph 39“ vom brandenburgischen Perleberg aus zu seinem ersten Rettungseinsatz. Der Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung GmbH wurde damals am Kreiskrankenhaus Prignitz stationiert, um eine bis dahin klaffende Lücke im Luftrettungsnetz zu schließen. Am heutigen Sonnabend (2. Juni 2018) feiert die ADAC-Luftrettungsstation in Perleberg ihr zehnjähriges Bestehen. Christoph 39 hat seitdem 10 000 Einsätze absolviert.

Motorrad fahren in der Gruppe.

ampnet – 2. Juni 2018. Wer verliert schon gern den Anschluss? Gerade beim Fahren in Motorradgruppen ist der Zusammenhalt der Gruppe ein ständiges Thema. Oftmals lassen sich zum Beispiel bei Überholmanövern anderer Verkehrsteilnehmer oder auch an Ampeln kritische Situationen beobachten, die daraus resultieren, dass der Anschluss an die Gruppe nicht aufgegeben werden möchte.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Mai 2018. Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor dem Einsatz von Multiventilen des Typs VBS1 des Herstellers BRC Gas Equipment mit der ECE-Genehmigungsnummer E13 110R-000042. Betroffen sind auf Erdgas umgerüstete bzw. nachgerüstete Fahrzeuge. Die Multiventile wurden ab 2005 als Einzelteile verkauft und bei nachträglichen CNG-Umbauten verwendet. Parallel dazu bestehen überwachte Rückrufmaßnahmen der Gas Drive Technologies GmbH (BRC Teilevertrieb) sowie der CNG-Technik für Ford-Fahrzeuge und der Volkswagen AG mit der IAV GmbH für VW-Modelle.

Verkehrsunfall.

ampnet – 24. Mai 2018. 207 Menschen kamen nach vorläufigen Ergebnissen im März 2018 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 20 Personen bzw. 8,8 Prozent weniger als im März 2017. Die Zahl der Verletzten sank um 19,2 Prozent auf circa 25 100.

Versuchsaufbau für den Kindersitztest des ADAC.

ampnet – 22. Mai 2018. In diesem Kindersitz hätte ein Kleinkind kaum Chancen, einen Unfall unverletzt zu überstehen: Der „Concord Ultimax i-Size“ ist einer von drei Verlierern im aktuellen Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest. Bei einem Frontalcrash im Rahmen des Tests zerbrach die Sitzschale des Ultimax in mehrere Teile und hätte daher dem Kind keinen ausreichenden Schutz mehr geboten. Als Folge des Tests hat der Hersteller Concord inzwischen angekündigt, den Sitz nicht weiter zu produzieren.

Matthias Schulte.

ampnet – 8. Mai 2018. An einem Sonntagmorgen im März 2018 kam es in Barßel zu einem schweren Unfall. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer des Pkw wurde aus dem Auto geschleudert. Kurz darauf erreichte Matthias Schulte die Unfallstelle, leistete dem lebensgefährlich verletzten Fahrer Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Aufgrund seines vorbildlichen und schnellen Handelns wurde Matthias Schulte aus Barßel (Landkreis Cloppenburg) von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats März 2018 gekürt.

Nicht nur gefährlich, sondern häufig auch tödlich: Zusammentreffen eines Radfahrers mit einem abbiegenden Lkw.

ampnet – 8. Mai 2018. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) schlägt Alarm. Die Zahl der durch Lastwagen getöteten Radfahrer steigt seit Jahren bedenklich an. Allein gestern wurden in München ein neunjähriges Mädchen und in Hamburg eine 32-jährige Frau von einem Lkw überrolt und getötet. Schlagzeilen machte auch ein tödlicher Unfall in Hannover, als vor drei Wochen ein elf Jahre alter Junge vor den Augen seiner Mutter und offensichtlch bei „Grün“ von einem abbiegenden Lastwagen überrolt wurde. Laut ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork gab es in diesem Jahr bereits 15 durch Lkw getötete Radfahrer, im gesamten vergangenen Jahr waren es 38.

Mercedes-Benz Kidsbike und Kinder-Fahrradhelm.

ampnet – 3. Mai 2018. 2017 starben laut Statistischem Bundesamt insgesamt 15 Rad fahrende Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr, drei Mal so viele Radfahrer wie im Jahr zuvor. Um das Unfallrisiko bei Kindern zu verringern, sollten Eltern das richtige Verhalten im Straßenverkehr mit ihren Kindern früh im sicheren Umfeld üben. Dazu gehört immer das Tragen eines Fahrradhelms. Der verhindert zwar keine Unfälle, verringert aber deutlich die Schwere von Kopf- und Hirnverletzungen.

Wiener Motorensymposium 2018.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 30. April 2018. Es war sicher kein gutes Jahr für den Verbrennungsmotor: „Vom Enabler zum Verschmutzer“, beschrieb der langjährige Leiter des Symposiums, Professor Hans Peter Lenz, die Situation in seinem Einführungsvortrag. Seit dem letztjährigen Symposium haben sich die Auswirkungen des Dieselskandals nochmals verschärft: Das deutsche Bundesverwaltungsgericht hat auf eine Klage der „Deutschen Umwelthilfe" hin den Weg für Diesel-Fahrverbote freigemacht, wobei Einschränkungen und Nuancen in der Diskussion untergehen. Politiker wie Umweltministerin Svenja Schulz fordern extrem aufwendige Gebrauchtwagen-Nachrüstungen für Abgaswerte, die zum Zeitpunkt ihrer Zulassung gar nicht existierten.

Bei ausgestreckter Hand zum Bremshebel sollten Unterarm, Handfläche und Finger des Fahrers eine Linie bilden.

ampnet – 29. April 2018. Die Bremsbereitschaft ist gerade für Motorradfahrer (über)lebenswichtig. Damit die Reaktionen sicher und schnell gelingen, sollten Bremshebel und -pedal ergonomisch optimal auf den Fahrer eingestellt sein. Alle einstellbaren Bedienelemente sollten an die Sitzposition angepasst werden, empfiehlt das Institut für Zweiradsicherheit.

ADAC-Test Ganzjahresreifen.

ampnet – 24. April 2018. Viermal „befriedigend“, fünfmal immerhin „ausreichend“ – das ist das Ergebnis des ADAC-Ganzjahresreifentests für die Kleinwagenklasse, bei dem sich neun Modelle auf trockenem und nassem Asphalt sowie auf Eis und Schnee bewähren mussten. Am ausgewogensten über alle Test-Kategorien präsentierte sich der Nexen N blue 4 Season, Schlusslicht ist der Michelin Cross Climate, der auf Schnee versagte.

Erinnerung an einen tödlichen Verkehrsunfall.

ampnet – 23. April 2018. 177 Menschen sind im Februar 2018 bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Damit ergab sich gegenüber dem Vorjahresmonat kaum eine Veränderung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren es zwei Personen weniger als im Februar 2017. Die Zahl der Verletzten dagegen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,7 Prozent auf circa 22 900.

Autonomes Parken in Hamburg.
Von Von Wolf Meinertshagen

ampnet – 22. April 2018. Einmal abgelenkt oder kurz unaufmerksam – die meisten Unfälle passieren beim Parken und Rangieren. Wie der technische Fortschritt dazu beigetragen hat, das Risiko von ärgerlichen Parkremplern deutlich zu senken, zeigt die Entwicklungsgeschichte der Park-Systeme. Aktuell gaben die Wolfsburger einen Ausblick auf das Parken der Zukunft, kombiniert mit einem Rückblick auf zwei Jahrzehnte Assistenzsysteme aus Wolfsburg.

Lab 1886 - Konferenztruck.

ampnet – 19. April 2018. „Lab1886“ ist Hauptsponsor der diesjährigen re:publica, die vom 2. bis 4. Mai 2018 unter dem Motto „re:publica goes POP“ in der „STATION Berlin“ stattfindet. Im Vordergrund des Engagements von Lab1886 auf der re:publica steht der Ideenaustausch mit den Besuchern. Neben dem Shuttle-Truck auf dem Außengelände präsentiert sich der Inkubator der Daimler AG zusätzlich mit einem interaktiven Stand. Er stellt Projekte der Innovationsschmiede vor, die zeigen, wie Daimler die Zukunft der Mobilität weiterhin gestaltet und die Chancen der Digitalisierung nutzt.

Auch autonome Fahrsysteme brauchen eine Diagnose-Technik.

ampnet – 19. April 2018. Die „Diagnose autonomer Fahrfunktionen“ steht im Mittelpunkt eines gemeinsamen Forschungsprojekts der GTÜ, Gesellschaft für Technische Überwachung mbH, und der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Bei der Kooperation geht es um die „Prüfung von sicherheitsrelevanten Fahrzeugsystemen“. Die GTÜ und die Hochschule Karlsruhe werden dazu eine gemeinsame Forschungsgruppe am „Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM)“ der Hochschule einrichten. In den nächsten drei Jahren werden die Forschungsprojekte in Promotionen, Bachelor- und Masterthesen praxisnah untersucht.

Ducati will 2020 das erste Motorrad mit Front- und Heckradar auf den Markt bringen.

ampnet – 18. April 2018. Ducati will 2020 ein erstes Motorrad mit Front- und Heckradar auf den Markt bringen. Dies kündigte der italienische Motorradhersteller bei der Präsentation seiner Sicherheitsstrategie bis 2025 an. Teil der „Safety Road Map 2025“ ist auch die schrittweise Einführung des schräglagenfähigen ABS von Bosch in die komplette Modellpalette.

Pedelecs.

ampnet – 18. April 2018. Fahrräder mit Elektromotor erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. Immer mehr Deutsche entdecken die Freude am Radeln mit elektrischer Unterstützung, etwa wenn es bergauf geht. So können sich auch Untrainierte eine Radtour vornehmen, ohne Angst haben zu müssen, dass ihnen unterwegs die Puste ausgeht. Doch mit den steigenden Verkaufszahlen nehmen leider auch die Unfälle mit Pedelecs zu. Insbesondere ältere Menschen, derzeit noch die überwiegenden Nutzer solcher elektromotorisierten Räder, sollen mit deren Beschleunigung bzw. Geschwindigkeit oft nicht zurechtkommen, warnen Sicherheitsexperten.

Serielles Überholen bei einer Motorradgruppe.

ampnet – 16. April 2018. Entgegen dem Anspruch vieler Motorradfahrer individuell unterwegs zu sein, ist in Motorradgruppen oftmals ein gewisser Herdentrieb nicht von der Hand zu weisen. Gerade wenn es ums Überholen geht, birgt dies aber auch gewisse Gefahren.

Vorsicht Wildwechsel.

ampnet – 16. April 2018. In 2017 ereigneten sich laut Statistischem Bundesamt 2548 Unfälle mit Personenschaden, bei denen die Ursache Wild auf der Fahrbahn war. Damit stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um mehr als sechs Prozent. Auch wenn sich Wildunfälle das ganze Jahr über ereignen, gibt es regelmäßig Spitzen im Spätherbst sowie April und Mai, warnt die Deutsche Verkehrswacht (DVW).

Fitnesstraining für Motorradfahrer.

ampnet – 11. April 2018. Im Frühjahr kehren viele Motorräder aus dem Winterschlaf auf die Straße zurück. Vor der ersten Tour wird die Maschine technisch durchgecheckt und fit gemacht. Doch wie sieht es mit der oberen Hälfte aus? Da Motorradfahrer im Vergleich zu anderen Verkehrsteilnehmern viel höheren körperlichen Anforderungen genügen müssen, um sicher unterwegs zu sein, sollten sie vor dem Start in die Saison auch etwas für die eigene Kondition tun.

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc (r.) und EU-Sprecher Enrico Brivio.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 10. April 2018. Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle auf den Straßen Europas ist zwar im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen, aber immer noch viel zu hoch. 2017 kamen in den Staaten der Europäischen Gemeinschaft 25 300 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben – das waren 300 weniger als 2016 und ein Rückgang um zwei Prozent sowie 6200 weniger als 2010 (Rückgang 20 Prozent). Mit durchschnittlich 49 Straßenverkehrstoten je eine Million Einwohner sind Europas Straßen dennoch nach wie vor die sichersten weltweit.

Bernhard Mattes.

ampnet – 9. April 2018. Die deutschen Hersteller haben 2017 einen Rekordwert bei der Produktion erreicht. Weltweit liefen 16,5 Mio. Pkw mit deutschem Markenzeichen von den Bändern. „Dieser internationale Erfolg ist das Fundament für die heimische Wertschöpfung, „sagte Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf dem Future Mobility Summit, der am Montag und Dienstag, 9. und 10. April 2018, vom „Tagesspiegel“ in Berlin veranstaltet wird. Mehr als drei Viertel der in Deutschland gefertigten Pkw gehen in den Export. Der aktuelle Höchststand von über 825 000 Stammbeschäftigten bei Herstellern und Zulieferern zeige die hervorragende strategische Ausrichtung unserer inländischen Betriebe, sagte Mattes.

Wildunfall.

ampnet – 7. April 2018. Wildunfälle geschehen besonders häufig im April und Mai sowie im Spätherbst, aber auch sonst während des gesamten Jahres. Besonders in den Morgenstunden und am Abend müssen Autofahrer vorsichtig sein. Laut Unfallforschung der Versicherer (UDV) passieren die meisten Wildunfälle zwischen 5 und 8 Uhr sowie zwischen 17 Uhr und Mitternacht. Bei Dämmerung und Dunkelheit sind die Tiere am Straßenrand schlecht zu erkennen, gerade wenn ab Frühjahr die Vegetation austreibt und zusätzlichen Sichtschutz bieten kann.

„Held der Straße“ des Monats Februar: Thomas Mautner

ampnet – 5. April 2018. Thorsten Mautner aus Wiesloch-Frauenweiler im Rhein-Neckar-Kreis ist „Held der Straße“ des Monats Februar. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) würdigten damit in ihrer gleichnamigen Aktion den Einsatz des Ersthelfers bei einem schweren Unfall nahe seines Heimatortes. Der Ersthelfer, der sich ehrenamtlich beim Roten Kreuz engagiert, rettete nicht nur einen Menschen, sondern koordinierte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte auch die direkte Hilfe vor Ort

Land Rover Discovery Sd4.

ampnet – 23. März 2018. Der ADAC hat mit dem Land Rover Discovery des Modelljahrs 2018 erstmals ein Auto untersucht, dessen Keyless-Schließsystem besser gesichert ist als bei den über 180 bisher untersuchten Modellen. Das Fahrzeuge ließ sich mit den Geräten des Automobilclubs weder illegal öffnen noch wegfahren. Laut Hersteller sollen auch die 2018er Modelle Range Rover, Range Rover Sport und Jaguar E-Pace mit derselben Technik ausgestattet sein. Nachrüsten lassen sich andere Modelle jedoch nicht.

ADAC-Umfrage zur Schulwegsicherheit.

ampnet – 22. März 2018. Rund 80 Prozent der Eltern haben Angst, wenn ihr Grundschulkind ohne Begleitung Erwachsener zur Schule geht. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage des ADAC unter 1009 Müttern oder Vätern. Während sich in strukturschwachen, oftmals ländlichen Gebieten die befragten Eltern vor allem um die Verkehrssicherheit ihrer Kinder sorgen, steht in strukturstarken, eher städtischen Regionen die soziale Sicherheit der Kinder etwas mehr im Vordergrund, also die Furcht vor Belästigungen oder Überfällen bis hin zu Entführungen.

Hauptuntersuchung.

ampnet – 22. März 2018. An mehr als jedem dritten Pkw haben die Sachverständigen von Dekra im vergangenen Jahr bei der Hauptuntersuchung Mängel festgestellt. Mit 36,3 Prozent blieb der Anteil der beanstandeten Fahrzeuge bei der HU gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (2016: 36,5 Prozent). Dies geht aus der neuesten Prüfstatistik der Sachverständigenorganisation hervor, die nach eigenen Angaben bundesweit mehr als jede dritte Hauptuntersuchung vornimmt.

ampnet – 21. März 2018. Der Konsum von Cannabis zu medizinischen Zwecken ist seit rund einem Jahr erlaubt. Schwer kranke Patienten dürfen nach dem neuen Recht Cannabis nun auf Rezept konsumieren. Insbesondere Schmerz-Patienten wie an Krebs oder Multipler Sklerose erkrankten soll damit geholfen werden. Und nach Auskunft etwa von Apotheker-Organisationen wird das Angebot von Patienten immer besser angenommen. Das erfüllte auch die Experten des Deutschen Verkehrsgerichtstags (VGT) mit Sorge. Denn bislang gilt: Wer Cannabis auf Rezept konsumiert, darf weiter am Straßenverkehr teilnehmen.

Der ADAC hat den Zeitgewinn durch Überholen auf der Landstraße getestet.

ampnet – 20. März 2018. Besonders auf Landstraßen kommt es wegen geringer Sichtweiten oft zu gefährlichen Überholmanövern. Die ADAC-Unfallforschung fand bei Überholunfällen fast 40 Prozent deutlich lebensbedrohlicher Verletzungen als im Mittel der registrierten Unfälle und hat für das erhöhte Risiko eine Erklärung: Vor allem fehle das Bewusstsein für ausreichende Sichtweiten bei Überholvorgängen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 20. März 2018. Ein autonom fahrendes Auto des Fahr-Vermittlers Uber hat am Montag in den USA eine Fußgängerin überfahren. Sie war aus dem Dunkeln, ein Fahrrad schiebend, auf die Fahrbahn getreten und von dem Versuchsfahrzeug erfasst worden. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) hat nun die Untersuchung des Vorfalls übernommen. Dabei wird es auch um die Frage gehen, ob der Unfall Konsequenzen für die Erprobung autonomer Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen in den USA haben müssen. (ampnet/Sm)

Scania S 580.

ampnet – 8. März 2018. Scania stattet seine Lastwagen ab sofort serienmäßig mit dem Aufmerksamkeitsassistenten aus. Das System wertet zunächst während der ersten 15 Minuten den individuelle Fahrstil aus. Dabei dienen 60 km/h und schneller als Ausgangswert. Anschließend werden die Lenkradbewegungen analysiert, um festzustellen, ob ein Verhalten außerhalb der Norm vorliegt. Die Informationen liefert die Kamera des Spurhalteassistenten.

Die Forschungskreuzung in Braunschweig.

ampnet – 8. März 2018. Radfahrer sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Umso wichtiger ist es, sie zu schützen. Das hat sich auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zum Ziel gesetzt und installiert nun das sogenannte „Amber Light" an einer Braunschweiger Kreuzung. Das Amber Light ist ein adaptiv geschalteter Schutzblinker mit Radfahrersymbol. Falls das Risiko einer Kollision besteht, warnt es die Fahrer abbiegender Fahrzeuge vor geradeaus fahrenden Radfahrern.

Mobile World Congress Barcelona 2018.
Von Tim Westermann

ampnet – 27. Februar 2018. Der jährliche Mobile World Congress (MWC) Ende Februar in Barcelona gilt als wichtigste Mobilfunkmesse der Welt. 5G, der superschnelle und leistungsfähige Mobilfunk-Standard der Zukunft mit Downloadraten von bis zu 10 000 Megabit pro Sekunde, ist eines der angestammten Themen dieser Ausstellung, aber auch Voraussetzung für die Vernetzung von Automobilen in einem bisher nicht gekannten Maße. Fast alle Automobilhersteller, die etwas auf sich halten, sind in Barcelona dabei. Klar, dass Volkswagens spanische Tochter Seat diese Bühne für ein besonders eindrucksvolles Heimspiel nutzt.

Die Entwicklung bei den tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmern.

ampnet – 27. Februar 2018. Im Jahr 2017 starben in Deutschland 3177 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 29 Getötete oder 0,9 Prozent weniger als im Jahr 2016 (3 206 Getötete). Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Auch die Zahl der Verletzten ging 2017 gegenüber dem Vorjahr zurück und zwar um 2,1 Prozent auf rund 388 200 Personen.

DVR-Hauptgeschäftsführer Christian Kellner (li.) übergibt das Qualitätssiegel für das Fahrsicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ an Olaf Hansen, Leiter der Kommunikation bei Ford.

ampnet – 21. Februar 2018. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat das Fahrsicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ von Ford heute in Berlin mit seinem Qualitätssiegel für Verkehrssicherheitstrainings ausgezeichnet.

„Held der Straße“ des Monats Januar 2018: Rolf Neumaier.

ampnet – 19. Februar 2018. Rolf Neumaier aus Triberg im Schwarzwald-Baar-Kreis hat im Dezember drei verunglückte Personen als Ersthelfer gerettet. Aufgrund seines entschlossenen und selbstlosen Handelns wurde er nun von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt.

Fahrradhelme gibt es für verschiedene Einsatzzwecke, etwa wie hier für Mountainbiker mit an der Rückseite tiefergezogener Schale, abnehmbarem Schild und jeder Menge Belüftungsöffnungen.

ampnet – 16. Februar 2018. Ein Fahrradhelm kann bei einem Verkehrsunfall schwere Kopfverletzungen verhindern. Dennoch trägt ihn bislang nur etwa jeder sechste Fahrradfahrer, obwohl sich die Vielfalt des Angebots und die Schutzwirkung stetig erhöhen. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) empfiehlt, sich nicht ohne Kopfschutz auf den Sattel zu schwingen.

Autonomes Fahren: Der Griff ins Lenkrad soll jederzeit möglich sein.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 16. Februar 2018. Kein Zweifel – die Erwachsenen von morgen und erst recht deren Kinder und Enkel werden es erleben: Ihre Fahrzeuge sind in einem hohen Grad automatisiert oder sogar vollständig autonom unterwegs. Doch was halten die Verbraucher von heute von der selbstständigen Fortbewegung von morgen? Kommen die neuen Techniken ihrem Sicherheitsbedürfnis entgegen? Was wünschen sich die Menschen? Was lehnen sie ab? Der TÜV Rheinland wollte das genauer wissen und gab eine repräsentative Umfrage unter Leuten ab 18 Jahren mit Pkw-Führerschein in Deutschland, China und den USA in Auftrag.

Proloxx-Auflieger mit Reifendruck Kontrollsystem.

ampnet – 12. Februar 2018. Wie ein doppelter Boden verspricht das Reifendruckkontrollsystems (RDKS) von Goodyear Proactive Solutions Sicherheit und Kostenvorteile für den Einsatz Trailer-Felgen. Lohnt solch ein zusätzliches System zur Reifenüberwachung? Die Spedition Proloxx aus Sachsen rüstet seit Mitte 2017 die neuen Trailer damit aus und lässt die im Bestand nachrüsten. Ende dieses Jahres sollen alle 150 Auflieger im Fuhrpark vom RDKS überwacht werden.

Fahren im Winter.

ampnet – 8. Februar 2018. Bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Autofahrer besonders aufmerksam fahren, denn es besteht kein Rechtsanspruch auf geräumte Straßen. Die Räum- und Streupflicht von Städten und Gemeinden gilt laut ADAC nur bei besonders gefährlichen Fahrbahnstellen, auf Radwegen existiert sie meistens nicht. Ist ein Radweg nicht befahrbar, darf der Fahrradfahrer trotz einer Radwegbenutzungspflicht auf der Straße fahren.

Unfalldatenspeicher.

ampnet – 7. Februar 2018. Moderne Autos zeichnen viele Daten auf. Wie umstritten die Verwendung dieser Informationen ist, hat auch die jüngste Diskurs-Veranstaltung des Goslar Instituts für verbrauchergerechtes Versichern zum Thema „Hase und Igel: Wie man vom Pkw oder der Police zum Mobilitätsservice kommt“ deutlich gemacht. Dabei stellten die Experten fest, dass viele Autofahrer vermutlich keine Einwände gegen die Nutzung ihrer Fahrzeugdaten haben dürften, wenn sie dafür eine – sinnvolle – Gegenleistung bekommen.

UMD-Stecker im Zigarettenanzünder.

ampnet – 5. Februar 2018. Auf Beschluss der EU müssen ab April neu entwickelte Modellreihen über das automatische Notrufsytem E-Call (Emergency Call) verfügen, damit sie eine Typengenehmigung erhalten. Die Politik erhofft sich davon, dass europaweit jährlich rund 2500 Menschenleben im Straßenverkehr gerettet werden können.