Logo Auto-Medienportal.Net

Sicherheit & Verkehr

ampnet – 22. November 2017. Besonders bei älteren Kleintransportern und leichten Nutzfahrzeugen deckt die technische Überwachung durch die entsprechenden Organisationen in Deutschland immer wieder „erhebliche Mängel“ auf. Mit dieser Beurteilung fallen mehr als 20 Prozent der Lkw durch die Hauptuntersuchung (HU), wie der Verband der TÜV (VdTÜV) in seinem aktuellen Nutzfahrzeug-Report 2017 berichtet. Schwere Lkw und Zugmaschinen schneiden dabei in der Mängelstatistik besser ab als der Durchschnitt.

Buderus iDisc.

ampnet – 22. November 2017. Die Feinstaubdiskussion rückt Bauteile in den Vordergrund, an die in diesem Zusammenhang bisher nur selten gedacht wurde: die Bremsscheibe. Denn der größte Anteil des vom Verkehr verursachten Feinstaubs stammt nicht aus dem Auspuff der Fahrzeuge, sondern wird durch Straßen-, Reifen- und Bremsabrieb verursacht. Laut Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg stammen 32 Prozent der Partikelemission im Straßenverkehr von Bremsen und Reifen, davon etwa die Hälfte von Bremsstaub. Genau da will die Bosch-Tochter Buderus Guss mit der neuen Bremsscheibe iDisc Abhilfe schaffen.

Nebelschlussleuchten.

ampnet – 21. November 2017. Sehen und gesehen werden – Gerade in der dunklen Jahreszeit können Nebelscheinwerfer und -schlussleuchten für bessere Sicht und Sichtbarkeit sorgen, wenn sie richtig eingesetzt werden. In den trüben und regnerischen Novembertagen erlebt jeder tagtäglich auf der Autobahn, dass die Regeln dafür von vielen Fahrern gern weiter ausgelegt werden, als es die Straßenverkehrsordnung (StVO) vorsieht.

ADAC-Ratgeber „Bußgeldkatalog“.

ampnet – 20. November 2017. In diesem Jahr hat sich im Verkehrsrecht einiges geändert. So gelten unter anderem verschärfte Regeln für das Bilden von Rettungsgassen und das Bedienen elektronischer Geräte hinter dem Steuer. Der ADAC hat einen „Bußgeldkatalog“ herausgegeben. Er informiert auf 184 Seiten über Verkehrsverstöße und ihre Folgen und erläutert Bußgeldverfahren, das Punktesystem sowie das Führerscheinrecht.

„Held der Straße“ des Monats September 2017: Andrea Hübner.

ampnet – 20. November 2017. Für ihr engagiertes Handeln nach einem Unfall haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Andrea Hübner aus Elsfleth (Landkreis Wesermarsch) zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt. Sie war Ende September nachts auf der Landstraße zu ihrem Heimatort unterwegs gewesen, als sie eine Person am Straßenrand bemerkte, die sie auf einen Unfall aufmerksam machte.

Maxi-Cosi Axiss Fix Air.

ampnet – 19. November 2017. Maxi-Cosi bringt den weltweit ersten Kinderautositz mit eingebauten Airbags auf den Markt. Im Falle eines Zusammenstoßes werden zwei in den Schulterpolstern des Axiss Fix Air integrierte Airbags innerhalb von 0,05 Sekunden mit kalter Luft gefüllt. Dadurch sollen die auf den Nacken des Kindes einwirkenden Kräfte – im Vergleich mit anderen vorwärtsgerichteten Standardkindersitzen – um bis zu 55 Prozent reduziert werden.

Seat Léon Cristobal.
Von Oliver Altvater

ampnet – 18. November 2017. Cristobal ist der spanische Name für Christophorus, den Schutzheiligen der Reisenden. Gleichzeitig steht er für die neueste technische Entwicklung der Marke Seat. Das Projekt mit insgesamt 19 neuen Assistenzsystemen debütierte nun als statische Präsentation im Léon Cristobal auf der Smart City Expo 2017 in Barcelona. In sechs sicherheitsrelevanten Kategorien bauen fünf Ingenieure um Stefan Iljevic, Projektleiter Cristobal, seit Anfang August den fabrikneuen Serien-Léon aus.

Bei einem Fahrsicherheitstraining lernen Autofahrer gefahrlos eine Vollbremsung.

ampnet – 16. November 2017. Jeder Autofahrer kennt die Situation: Auf der Autobahn herrscht Feierabendverkehr, alles drängt sich dicht an dicht mit dem Ziel, möglichst schnell zu Hause anzukommen. Jede Lücke wird genutzt, um etwas mehr Geschwindigkeit aufzunehmen, der Sicherheitsabstand schrumpft und schrumpft. Und dann leuchten plötzlich die Bremslichter vor einem auf. Damit es zu solchen Situationen nicht kommt, regelt Paragraph 4 Absatz 1 der Straßenverkehrsordnung den Sicherheitsabstand, allerdings macht er keine konkrete Angabe.

Pendler.

ampnet – 15. November 2017. Rund 18,4 Millionen Menschen gelten in Deutschland als Pendler. Das ergibt eine aktuelle Erhebung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung der Beschäftigten, die „vom Wohnort zur Arbeit in eine andere Gemeinde fahren müssen“, so die offizielle Definition. Die Gründe für diese „Massenbewegung“ sind häufig befristete oder unsichere Arbeitsverhältnisse, zu hohe Mieten am Arbeitsort oder einfach nur der Wunsch, die Familie bei einem Jobwechsel nicht aus intakten sozialen Strukturen reißen zu wollen.

ETSC.

ampnet – 14. November 2017. Das Europäische Parlament hat heute die Pläne der Kommission in Brüssel unterstützt, neue technischen Vorschriften für die Verkehrssicherheit von Personenwagen und Nutzfahrzeugen zu erlassen. Die Europaabgeordneten erwarten die Verabschiedung der neuen Regeln bis März kommenden. Dazu gehören Technologien wie der automatische Notbremsassistenten, der auch Fußgänger und Radfahrer erkennen kann, der intelligente Geschwindigkeits-Assistenten und die Anschnallanzeige für alle Sitzplätze. Die aktuellen Sicherheitsstandards stammen noch aus dem Jahr 2009.

Verkehrsunfall.

ampnet – 14. November 2017. Der dritte Sonntag im November ist den Opfern von Verkehrsunfällen gewidmet: Dieses Jahr findet der Gedenktag am 19. November statt. Die Dachorganisation der Verkehrsunfallopferorganisationen, die European Federation of Road Traffic Victims (FEVR), gedenkt dieses Jahr bereits zum 24. Mal all der Personen, die ihr Leben oder ihre Gesundheit durch Straßenverkehrsunfälle verloren haben.

Fahrradtraining für Kinder.
Von Walther Wuttke

ampnet – 14. November 2017. Für Kinder ist der Straßenverkehr ein Hochrisikogebiet. Unfälle auf den Straßen sind in Deutschland und in den meisten Industrieländern noch immer die häufigste Todesursache bei Heranwachsenden. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 66 Kinder unter 15 Jahren bei Unfällen ums Leben, 28 547 waren an Unfällen beteiligt. In den 1970er-Jahren war die Situation noch wesentlich dramatischer. Damals kamen rund 2000 Kinder auf den deutschen Straßen ums Leben.

Ford-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlicht.

ampnet – 10. November 2017. Jeder zweite Autofahrer empfindet Fahrten im Dunkeln als anstrengend und jeder dritte ärgert sich über schlecht eingestellte Scheinwerfer, jeder vierte reagiert mit der Lichthupe darauf. Das geht aus einer Umfrage von Ford hervor.

DVR.

ampnet – 10. November 2017. Für Lkw-Fahrer wird jedes Rechtsabbiegen ohne ausreichende Sicht auf den Raum neben ihrem Fahrzeug zu einem Stressfaktor. Immer wieder werden schwere Unfälle beim Rechtsabbiegen von Lkw, Omnibussen oder Transportern verursacht, bei denen Fußgänger oder Radfahrer, oft Kinder und ältere Menschen, die Opfer sind. Bei diesen Unfällen kommen pro Jahr rund 30 Menschen ums Leben, 160 werden schwer verletzt. Bereits vor drei Jahren hatte der DVR gefordert, den Einbau von Abbiegeassistenzsystemen gesetzlich vorzuschreiben.

ampnet – 8. November 2017. Keiner hat weniger Mängel: der Mercedes SLK siegt im TÜV-Report 2018 in der Altersgruppe der dreijährigen Fahrzeuge. An insgesamt einem Drittel aller Pkw stellte der TÜV Mängel fest, jeder fünfte fiel bei der Hauptuntersuchung durch. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des TÜV-Report 2018, den der Verband der TÜV (VdTÜV) in Berlin vorgestellt hat. Der TÜV-Report ist eine umfangreiche Darstellung der Stärken und Schwächen der 225 gängigsten Pkw-Modelle auf unseren Straßen. Fast neun Millionen Ergebnisse von Hauptuntersuchungen flossen in den größten Gebrauchtwagenratgeber ein.

Volvo XC60 im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 8. November 2017. Euro NCAP hat in seinem jüngsten Crashtest neun Autos geprüft. Alle standen am Ende gut da und erhielten die Topnote von fünf Sternen: Citroën C3 Aircross, Mitsubishi Eclipse Cross, Opel Crossland X, Seat Ibiza und den nahezu baugleichen Arona, Skoda Karoq, Volvo XC60, VW Polo und VW T-Roc. Dennoch stach einer besonders heraus: Der Volvo zeigte das bislang beste Crashtestergebnis in diesem Jahr und erreichte beispielsweise beim Insassenschutz 98 Prozent der möglichen Punkte. (ampnet/jri)

Fahrradbeleuchtung.

ampnet – 8. November 2017. In der dunklen Jahreszeit wird für Radfahrer die Teilnahme am Straßenverkehr gefährlicher, da sie von anderen Verkehrsteilnehmern leichter übersehen werden können. Deshalb ist gerade in dieser Zeit die Beleuchtung am Fahrrad besonders wichtig. Seit Mitte dieses Jahres gelten neue gesetzliche Vorgaben zur Fahrradbeleuchtung, die dazu beitragen sollen, die Sicherheit von Radfahrern zu erhöhen.

„Held der Straße“ des Monats September 2017: Valerij Bach.

ampnet – 7. November 2017. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) haben im Rahmen ihrer Verkehrssicherheitsaktion den 29-jährigen Valerij Bach aus Worms zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt. Er hatte sich nach einem Unfall um eine verletzte Autofahrerin gekümmert.

DVR-App „German Road Safety“.

ampnet – 25. Oktober 2017. Die Kampagne „German Road Safety“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats ist mit dem „Dekra Award 2017“ ausgezeichnet worden. Die DVR-Initiative soll zu sicherer Mobilität im Alltag beitragen. Herzstück ist eine neunsprachige, kostenlose Smartphone-App, die über Videos und Quiz-Spiele Ausländern die wichtigsten Regeln im deutschen Straßenverkehr vermittelt. (ampnet/jri)

Zeitumstellung.

ampnet – 25. Oktober 2017. Am kommenden Sonntag, dem 29. Oktober, steht wieder der Wechsel von Sommer- auf Winterzeit an. In dieser Nacht werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt. Dadurch gewinnt man zwar rein rechnerisch eine Stunde Schlaf hinzu, doch der menschliche Körper braucht eine ganze Weile, bis er sich ebenfalls angepasst hat. Während dieser Übergangsphase nimmt im Straßenverkehr auch das Unfallrisiko zu, warnt das von der HUK Coburg initiierte Goslar Institut für verbrauchergerechtes Versichern.

Cybex Aton M i-Size & Base M i-Size.

ampnet – 24. Oktober 2017. Der ADAC und die Stiftung Warentest haben 16 Babyschalen und Kindersitze getestet (ab Geburt und bis zwölf Jahre). Spitzenreiter sind die beiden Babyschalen Cybex Aton M i-Size & Base M i-Size und Cybex Aton M i-Size für die Allerkleinsten (bis 87 cm Körperlänge). Beide punkten vor allem in den Kategorien „Sicherheit“ und „Bedienung“, weil sie dem Front- und Seitencrash optimal standhalten und einfach im Einbau und in der Bedienung sind.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. Oktober 2017. 305 Menschen kamen nach vorläufigen Ergebnissen im August 2017 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 41 Personen bzw. 11,8 Prozent weniger als im August 2016. Auch die Zahl der Verletzten ist im August 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen und zwar um 7,2 Prozent auf circa 36 000.

Beleuchtung am Fahrrad.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Oktober 2017. Neben den Vorbereitungen zur Einführung der Pkw-Maut hat sich das Bundesverkehrsministerium im Sommer auch um sinnvolle Neuerungen bemüht, die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) überarbeitet und dabei die „lichttechnischen Einrichtung an Fahrrädern“ vulgo Radbeleuchtung gründlich verbessert. Paragraf 67 der StVZO ist seit dem 1. Juni in Kraft und beendet endgültig die Zeit der dämmrigen Beleuchtung an Rädern.

Moderne Infotainmentsysteme können während der Fahrt genauso stark ablenken wie das Smartphone.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Oktober 2017. Moderne Informationssysteme gehören längst zur Standardausrüstung von Automobilen und übernehmen Aufgaben, die von der Navigation bis zur Hotelbuchung oder dem Mailversand reichen. Während das Mobiltelefon während der Fahrt wegen Ablenkungsgefahr nicht benutzt werden darf, sind andere Systeme ständig bereit, vom Fahrer benutzt zu werden. Das Sicherheitsinstitut der amerikanischen Automobil-Vereinigung (AAA) hat jetzt die Auswirkung auf die Aufmerksamkeit des Autofahrers untersucht und bestätigt, dass die elektronischen Assistenten den Fahrzeugführer mindestens genauso ablenken wie Mobiltelefone.

BMW R 1200 RS Connected Ride.

ampnet – 13. Oktober 2017. BMW hat gestern auf der Konferenz des Connected Motorcycle Consortium (CMC) in München als Gastgeber den Prototyp eines vernetzten Motorrads vorgestellt. Die R 1200 RS Connected Ride verfügt neben einem Kreuzungs- und Linksabbiegeassistenten über zahlreiche weitere Systeme zur Unfallvermeidung zwischen einem Motorrad und einem Pkw.

ampnet – 5. Oktober 2017. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) weist darauf hin, dass man schon in der Dämmerung, Dunkelheit, Schneefall oder Nebel das Licht einschalten muss. Wird durch schlechte Witterungsverhältnisse auch tagsüber die Sicht erheblich eingeschränkt, ist das Abblendlicht ebenfalls pflichtmäßig einzuschalten. Mit Begrenzungsleuchten (Standlicht) allein darf bei den geschilderten Witterungsverhältnissen nicht gefahren werden.

Range Rover Velar im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 5. Oktober 2017. Euro NCAP hat in seinem jüngsten Crashtest den Range Rover Velar unter die Lupe genommen. Dabei vergaben die Tester für den Schutz erwachsener Insassen einen Wert von 93 Prozent des möglichen Maximums, während sie für die Sicherheit von Kindern 85 Prozent und für den Fußgängerschutz eine Benotung von 74 Prozent vergaben. Bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen in der Basisversion erreichte der Velar 72 Prozent.

Fahrradträger Thule Sprint.

ampnet – 4. Oktober 2017. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt noch einmal vor der Benutzung von Fahrradträgern des Typs Thule Sprint mit der Produktnummer 569000, die seit März 2015 verkauft wurden. Ein Defekt der Klemmvorrichtung für die vordere Fahrradgabel kann dazu führen, dass das Fahrrad während des Transports aus seiner Verankerung rutscht und herunterfällt.

„Ford Reality Check“-App.

ampnet – 2. Oktober 2017. Ford hat gemeinsam mit Google und dem preisgekrönten Unternehmen Happy Finish eine Virtual-Reality-App entwickelt, die die möglichen Folgen durch Ablenkung während der Fahrt anschaulich dokumentiert. „Ford Reality Check“, so der Name der App, versetzt Nutzer in die Situation eines jungen Autofahrers, der Freunde auf dem Weg zu einer Party abholt.

Fahren im Nebel.

ampnet – 28. September 2017. Mit dem Herbst kommen auf Autofahrer einige Herausforderungen zu wie Nebel, Stürme oder nasses Laub. Wenn die Fahrbahn nass ist und die Sonne tiefer steht, werden Fahrer häufig geblendet. Vorausschauendes Fahren und genügend Abstand zum Vordermann können Unfälle vermeiden, erklärt der ADAC.

GTÜ Licht- und Reifencheck.

ampnet – 28. September 2017. Die Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) bietet von Oktober bis Ostern an allen teilnehmenden GTÜ-Prüfstellen einen kostenlosen Licht- und Reifencheck an. Für eine bestandene Prüfung erhält der Autofahrer eine Fahrzeugcheck-Plakette für die Frontscheibe.

Pedelec-Fahrer.

ampnet – 25. September 2017. Vor der Fahrt mit dem Pedelec sollte das Rad auf seine Verkehrstüchtigkeit hin überprüft werden und Radfahrende sollten sich vergewissern, dass sie entsprechend der Verkehrsregeln ausgestattet sind – dies betrifft insbesondere den Helm, bei der Fahrt mit dem S-Pedelec. Unterwegs ist zu beachten, dass sich alle Verkehrsteilnehmer noch an die Geschwindigkeit von E-Rädern gewöhnen müssen. Der Auto Club Europa (ACE) hat Tipps zur sicheren Fahrt mit dem Gefährt zusammengefasst.

Licht-Test.

ampnet – 22. September 2017. Mit dem kalendarischen Herbstanfang hat die dunkle Jahreszeit begonnen. Für die Sicherheit im Straßenverkehr ist jetzt eine einwandfreie Fahrzeugbeleuchtung besonders wichtig. Aus diesem Grund veranstalten die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) jedes Jahr im Oktober den kostenlosen Licht-Test für Pkw und Lkw.

Wildunfall.

ampnet – 20. September 2017. In Deutschland kommt es nahezu jede zweite Minute zu einem sogenannten Wildunfall, bei dem ein Auto mit einem Wildtier kollidiert. Das zeigen die Statistiken des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und des Deutschen Jagdverbandes (DJV). Laut GDV nahm die Zahl der Unfälle mit Rehen, Wildschweinen und anderem Wild im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2014 um mehr als zehn Prozent auf knapp 263 000 zu. Im Durchschnitt zahlten die Versicherer pro Wildunfall 2485 Euro aus. Der so verursachte Schaden stieg im Vorjahresvergleich um 14 Prozent auf insgesamt über 653 Millionen Euro.

Lichthupe.

ampnet – 18. September 2017. Die Lichthupe, oft auch von Dränglern missbraucht, kann auch bei erlaubtem Gebrauch missverstanden werden: Zum einen wird sie vielfach als Warnung eingesetzt, manchmal aber auch als Hinweis, dass man auf das eigene Vorrecht verzichtet. Dabei ist der zweite Teil des Wortes – Hupe – durchaus ernstzunhemen.

ADAC-Sicherheitswesten für Erstklässler.

ampnet – 17. September 2017. 2015 sind 28 235 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr verunglückt. 84 von ihnen starben. Die ADAC-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Zahl zu reduzieren. Durch bessere Sichtbarkeit soll die Sicherheit der Kinder deutlich erhöht werden. Hierfür werden unter dem Motto „Einfach sicher gehen“ leuchtend gelbe Sicherheitswesten an Erstklässler verteilt.

Wildwechsel.

ampnet – 12. September 2017. Wildunfälle machen etwa fünf Prozent aller Straßenverkehrsunfälle aus. Kollisionen mit Rehen, Hirschen und Wildschweinen passieren dabei nicht nur mit Pkw und Lkw, auch Motorradfahrer sind davor nicht gefeit und diese sind naturgemäß schlechter geschützt als Autofahrer. Umso wichtiger ist es laut ADAC, dass sie in entsprechenden Gebieten defensiv und vorausschauend fahren.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 8. September 2017. Rund elf Millionen Kinder besuchen täglich die Schule, darunter 2,4 Millionen Grundschüler. Eltern, die ihre Kinder aus Angst oder Bequemlichkeit mit dem Auto direkt vor die Schule fahren, gefährden nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch den eigenen Nachwuchs. Damit die Kinder, gerade im ersten Schuljahr, sicher in der Schule und zuhause ankommen, empfiehlt der ADAC den Eltern, den Schulweg intensiv zu üben.

Aktion von ZVA.

ampnet – 7. September 2017. Der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) ist seit vielen Jahren Partner der Aktion Licht-Test, die vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) initiiert wurde. Unter dem Motto „Freie Fahrt für gutes Licht“ können Autofahrer im Oktober wieder ihre Fahrzeugbeleuchtung kostenlos überprüfen lassen. Viele Augenoptiker bieten dazu im Aktionsmonat einen kostenfreien Sehtest an.

Automatisiertes Fahren.

ampnet – 6. September 2017. Laut einer Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben Fahrassistenten auf viele Unfälle keinen Einfluss, verhindern in der Praxis weniger Schäden als erhofft und lassen sogar die Reparaturkosten steigen. Auf absehbare Zeit habe der technologische Fortschritt also nur geringen Einfluss auf das Schadengeschehen, fasst das GDV-Geschäftsführungsmitglied Bernhard Gause die Ergebnisse der Untersuchung aus Sicht der Versicherer zusammen. Für die Versicherten bedeutet das konkret: In den kommenden zwanzig Jahren sind die Aussichten auf sinkende Prämien dank Assistenzsystemen eher schlecht.

Ford Fiesta im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 6. September 2017. Euro NCAP hat in seiner jüngsten Crashtestreihe neun neue Fahrzeugmodelle unter die Lupe genommen: Während sechs von ihnen die Höchstnote von fünf Sternen bekamen, reichte es bei einem Auto dafür nur mit optionaler Sicherheitsausstattung – und zwei Kandidaten mussten sich mit vier Sternen oder weniger begnügen.

52 Prozent der Autofahrerinnen und Autofahrer haben bei einer Befragung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen befürwortet.

ampnet – 31. August 2017. Etwas über die Hälfte der Autofahrerinnen und Autofahrer (52 Prozent) ist der Meinung, dass es in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen geben sollte. Dies ergab eine repräsentative Befragung, die im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) im Juni 2017 vom Marktforschungsinstitut Ipsos bei 2000 Personen über 18 Jahren vorgenommen wurde.

Ganzjahresreifen im GTÜ-Test.

ampnet – 29. August 2017. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat Ganzjahresreifen einem Langzeittest über 10 000 Kilometer bei sommerlichen Bedingungen unterzogen. Zum Testeinsatz kamen einmal der Goodyear Vector 4Seasons und der Michelin Cross-Climate, jeweils in der Dimension 205/55 R16, montiert auf zwei identischen Fahrzeugen des Typs VW Passat. Eine solide Referenz zum Neuzustand bot ein Test von für den Winter geeigneten Reifen, durchgeführt im Herbst vergangenen Jahres.

App von Apple.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 28. August 2017. Wer am Steuer sein Smartphone im Fahrzeug ohne Freisprechanlage benutzt, kann nicht ganz bei Trost sein. Offenbar ist es ihm egal, dass er damit nicht nur sein, sondern auch das Leben anderer Autofahrer mutwillig aufs Spiel setzt. Doch selbst drastische Strafen halten nur wenige Menschen vom versuchten Mord oder Selbstmord mittels Mobiltelefon ab.

Fahrt bei Regen.

ampnet – 24. August 2017. Scheibenwischer werden gerne bei Pflege und Wartung vernachlässigt. Dennoch tragen auch sie ihren Teil zur Verkehrssicherheit bei, denn um auf eine Gefahrensituation schnell und richtig reagieren zu können, benötigen Autofahrer gute Sicht.

Unfallhilfe.

ampnet – 23. August 2017. Polizei und Rettungsdienste erleben immer öfter, dass Verkehrsteilnehmer an Unfallorten vorbeifahren, ohne anzuhalten und sich zu kümmern. Vielfach behindern mittlerweile Gaffer sogar den Einsatz. Nicht umsonst aber ist der Erste-Hilfe-Kursus Teil der Führerscheinausbildung – denn der Gesetzgeber verlangt von anderen Verkehrsteilnehmern, an einem Unfallort Hilfe zu leisten. Andernfalls macht man sich der unterlassenen Hilfeleistung nach Paragraph 323c des Strafgesetzbuchs schuldig und damit strafbar.

Motorradunfall.

ampnet – 22. August 2017. Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im ersten Halbjahr gestiegen: 1536 Menschen kamen in den ersten sechs Monaten ums Leben. Das waren nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 90 Personen bzw. 6,2 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016. Besonders hoch war gegenüber dem Vorjahr die Zahl der Getöteten im Juni 2017, in dem 317 Personen und damit 58 Personen mehr starben als im Juni 2016 (+ 22,4 %). Dagegen ging die Zahl der Verletzten in den ersten sechs Monaten um 0,2 Prozent auf etwa 183 900 Personen zurück.

Ford-Sicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“: Instruktor mit einem Studenten.

ampnet – 16. August 2017. Ford nimmt wieder Anmeldungen für das kostenlose Fahrtraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ entgegen. Für die vierstündige Veranstaltung werden vier Termine jeweils am Vor- und Nachmittag in Berlin (Oranienburg-Lehnitz, 7. und 8.10.2017) und in Recklinghausen (19. und 20.10.2017) angeboten. Partner der Sicherheitsinitiative sind der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und das europaweite Fahrsicherheitstrainernetzwerk Allegium.

Getönte Scheiben.

ampnet – 16. August 2017. Den einen sind sie ein willkommener Sonnen- und Hitzeschutz, anderen sollen sie als Abschirmung vor ungewünschten Blicken in das Wageninnere dienen und die Dritten wiederum finden sie einfach nur „prollig“: abgedunkelte Autoscheiben. Weniger unterschiedlich als Vorlieben und Geschmäcker sind dagegen die gesetzlichen Vorgaben zur „Verdunkelung“ von Autos. Doch Folien oder eine so genannte Privacy-Verglasung sind nicht uneingeschränkt gestattet.

Schulanfänger.

ampnet – 9. August 2017. Mit dem Ende der Sommerferien sind nun auch viele Schulanfänger auf den Straßen unterwegs. Die Kleinen sind vielfach unberechenbare Verkehrsteilnehmer. Kraftfahrer haben sich deshalb so vorsichtig zu verhalten, dass sie gegebenenfalls Fehlverhalten der Kinder ausgleichen können. Das heißt, an Punkten, wo sich Kinder und Autos treffen, also insbesondere an bekannten Schulwegen und Fußgängerüberwegen, so aufmerksam, vorausschauend und vor allem langsam zu fahren, um sein Fahrzeug bei Bedarf schnell abbremsen zu können und so Unfälle mit Kindern zu vermeiden.