Logo Auto-Medienportal.Net

Oldtimer & Historie

Hamburg-Berlin-Klassik 2018: Golf I GTI (1978).
Von Alexander Voigt

ampnet – 18. September 2018. Wärmende Sonnenstrahlen, blubbernde Motoren und glänzende Oldtimer. Die Kulisse am Schuppen Eins in der Bremer Überseestadt zum Auftakt der elften Hamburg Berlin Klassik (HBK) am vergangenen Donnerstag stand ganz im Zeichen des historischen Rallyesports. An insgesamt drei Fahrtagen wurden mehr als 750 Kilometer unter die Räder genommen. Dabei startete das 170 Fahrzeuge zählende Feld gleich auf alle drei Etappen in der Hansestadt an der Weser, um erst am Samstag in Hamburg – direkt an der Alten Fischauktionshalle am Elbufer – zu enden.

"Creme 21"-Rallye 2018.
Von Oliver Altvater

ampnet – 18. September 2018. „Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt!“ – das wusste Herbert Grönemeyer bereits 1984 in seiner Ode an das Ruhrgebiet. Dass der deutsche Pop-Titan mit dieser Zeile recht behalten sollte, zeigte auch die 17. „Creme 21“-Youngtimer-Rallye. Der Streckenverlauf führte die größte, mehrtägige und überregionale Rallye in Deutschland in diesem Jahr von Essen bis ins benachbarte Luxemburg. Volkswagen Classic fuhr die Wertungsprüfungen der originellen Kult-Rallye mit drei historischen Klassikern aus den 1980er-Jahren.

Ford Sierra RS 500 Cosworth (1987).

ampnet – 16. September 2018. Mit dem 15 M RS sowie wenig später 17 M RS und 20 M RS kamen 1968 die ersten Ford mit der Zusatzbezeichnung „Rallye Sport“ (RS) auf den Markt. Die 50-jährige Geschichte der rasanten Familienkutschen aus Köln reicht bis zum Focus RS der dritten Generation, dessen Produktion Anfang 2018 auslief, um Platz für die neue Focus-Generation zu machen.

Skoda 1203 (1968).

ampnet – 14. September 2018. Skoda 1203? Da kommt auch der eine oder andere Automobilkenner leicht ins Grübeln. Exakt 50 Jahre ist es heute her, dass die Tschechen auf der Maschinenbaumesse in Brünn ihren als Frontlenker konzipierten Kleintransporter erstmals vorstellten. Er begleitete fortan viele Tschechen und Slowaken buchstäblich von der Wiege bis zur Bahre – denn es gab ihn als Krankentransporter ebenso wie als Leichenwagen und in zahllosen Varianten als Mikrobus, Liefer- und Pritschenwagen, Werkstattfahrzeug und vieles mehr.

Mercedes-Benz C 36 AMG (1993–1997).

ampnet – 11. September 2018. Mit dem Mercedes-Benz C 36 AMG auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main begann im September 1993 die Zusammenarbeit zwischen dem Stuttgarter Autohersteller und AMG. Das vor 25 Jahren präsentierte C-Klasse-Topmodell der Baureihe 202 leistete 280 PS (206 kW). Von der Hochleistungslimousine wurden bis 1997 insgesamt 5221 Exemplare gebaut. Das sind mehr als das Zehnfache des exklusiven 190 E 2.5-16 Evolution II der Baureihe 201 aus dem Jahr 1990 mit ähnlichen Leistungsdaten.

Skoda Popular Roadster (1937).

ampnet – 11. September 2018. Die Hamburg-Berlin-Klassik (14.–16.9.2018) gilt wegen ihrer malerischen und abwechslungsreichen Streckenführung durch Norddeutschland als eine der schönsten Oldtimer-Rallyes des Jahres. Skoda wird den Zuschauern an der Strecke fünf automobile Raritäten des Hauses präsentieren. Das älteste gemeldete Fahrzeug der Marke, ein 1937 gebauter Popular Roadster, wird vom siebenfachen deutsche Rallye-Champion Matthias Kahle gesteuert. Direkt aus dem Skoda-Museum am Unternehmensstammsitz im böhmischen Mlada Boleslav kommen der 1100 MBX de Luxe von 1969 und ein Felicia von 1961. Ein Felicia Super Cabriolet des Baujahrs 1960 sowie der Motorsportler 130 RS starten für den deutschen Importeur.

Opel GT (1968–1973).

ampnet – 11. September 2018. GT steht für Gran Turismo, Grand Tourisme oder eben Grand Tour. Mit der „Grand Tour 2018“ feiert der Dachverband der europäischen Opel-GT- Clubs den 50. Geburtstag der Automobilikone aus Rüsselsheim. Erwartet werden 70 Fahrzeuge, die sich am 19. September zunächst am Hockenheimring versammlen. Auf dem badischen Grand-Prix-Kurs fand vor einem halben Jahrhundert die Pressevorstellung des Sportwagens mit der Bottle-neck-Taille statt.

Ford Escort III RS Turbo (1984).

ampnet – 9. September 2018. Mit dem 15 M RS sowie wenig später 17 M RS und 20 M RS kamen 1968 die ersten Ford mit der Zusatzbezeichnung „Rallye Sport“ (RS) auf den Markt. Die 50-jährige Geschichte der rasanten Familienkutschen aus Köln reicht bis zum Focus RS der dritten Generation, dessen Produktion Anfang 2018 auslief, um Platz für die neue Focus-Generation zu machen.

Sonderschau „Driven by Enzo” im Museum in Maranello: Ferrari 365 GT 2+2 (1967).

ampnet – 7. September 2018. Das Ferrari-Museum in Maranello zeigt zum 120. Geburtstag des Firmengründers zwei Sonderschauen. „Driven by Enzo” ist eine Ausstellung der persönlich von Enzo Ferrari gefahrenen Viersitzer, während sich „Passion and Legend” der Geschichte des Unternehmens und der Persönlichkeit von Ferrari widmet.

Classic-Infotainmentsystem von Jaguar Land Rover.

ampnet – 7. September 2018. Der Geschäftsbereich Classic von Jaguar Land Rover hat ein modernes Infotainment-System entwickelt, das sich stilecht in Klassikern der beiden Marken unterbringen lässt. Das neue Originalzubehör bietet unter anderem Satellitennavigation, Smartphone-Integration, Musik-Streaming sowie DAB+-Radio und einen Touchscreen.

Opel Kapitän (1952).

ampnet – 4. September 2018. Unter dem Motto „Opel-Legenden“ nimmt die Klassikabteilung des Rüsselsheimer Autoherstellers mit sieben Schmuckstücken an der 5. Klassik-Tour Kronberg (7.–8.9.2018) teil. Der Startschuss für die diesjährige Oldtimerrallye, zu der insgesamt rund 100 Fahrzeuge erwartet werden, fällt am Freitagmorgen um 10 Uhr in Kronberg im Taunus. Von dort aus gilt es, an zwei Tagen auf einer Streckenlänge von rund 400 Kilometern acht Sonderprüfungen zu bestehen und diverse Durchfahrtskontrollen zu absolvieren.

Ford 15 M RS (1968).

ampnet – 2. September 2018. Mit dem 15 M RS sowie wenig später 17 M RS und 20 M RS kamen 1968 die ersten Ford mit der Zusatzbezeichnung „Rallye Sport“ (RS) auf den Markt. Die 50-jährige Geschichte der rasanten Familienkutschen aus Köln reicht bis zum Focus RS der dritten Generation, dessen Produktion Anfang 2018 auslief, um Platz für die neue Focus-Generation zu machen.

NSU Ro 80 (1967–1977).
.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemissza, cen

ampnet – 1. September 2018. Jedes Mal, wenn sich auf europäischen Straßen zwei dieser völlig neuen Luxuswagen entgegen kamen, grüßten sich die Fahrer durch Handheben, wie es bisher nur zwischen Motorrad-Fahren üblich war. Doch es war nicht der Gruß allein. Mit der Zahl der gehobenen Finger heben zeigte man sich gegenseitig, der wievielte Austauschmotor den eigenen NSU Ro 80 antrieb. Das war im Jahre 1968 – vor 50 Jahren – Sitte.

Das teuerste Auto der Welt bei seiner Auktion in Monterey.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. August 2018. Nüchtern betrachtet ist die blaue Mauritius ein Postwertzeichen aus einer ehemaligen britischen Kolonie, die Mona Lisa ein Ölbild aus dem 16. Jahrhundert und ein Ferrari 250 GTO Coupé ein 56 Jahre altes Auto. Liebhaber und Kenner freilich können sich je nach Interesse an einem der drei Preziosen völlig berauschen. Bei Philatelisten gilt die Briefmarke als das Nonplusultra. Kenner der Bildenden Künste stufen Leonardo da Vincis Meisterstück als Werk von unschätzbarem Wert ein. Und der Ferrari ist seit dem 24. August mit umgerechnet 41,63 Millionen Euro zurzeit das teuerste, bei einer Versteigerung verkaufte Auto der Welt.

Opel GT (1968–1973) im Jubiläumsjahr 2018 auf Roadtrip in den USA.

ampnet – 28. August 2018. Selbst aus Kanada, Australien, Belgien und von den Philippinen reisten sie an: Mehr als zwei Dutzend Opel GT-Fans haben sich anlässlich des 50. Geburtstags der autombilen Stilikone zu einem gemeinsamen Roadtrip im Südwesten der USA getroffen. Das kleine Sportcoupé hat im Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine große Fangemeinde, immerhin knapp 70 Prozent der 103 463 produzierten Fahrzeuge wurden dorthin verkauft.

Sachsen Classic 2018.
Von Alexander Voigt

ampnet – 27. August 2018. Die „Steile Wand von Meerane“, „Sachsenring“ und Karlsbad in Tschechien: Fans der „Oldtimerei“ wissen sofort, dass sich dahinter drei der beliebtesten Wegpunkte der „Sachsen Classic“ verbergen. Auch bei der diesjährigen 16. Auflage der Klassiker-Rallye von Zwickau über das tschechische Karlovy Vary bis nach Chemnitz am vergangenen Wochenende waren zumindest die Wand und der Ring herausfordernde Wertungsprüfungen für die Besatzungen der mehr als 190 Fahrzeuge aus den Jahren 1926 bis 1997.

Opel 12,3-Liter Grand-Prix Rennwagen „Grünes Monster“ von 1913.

ampnet – 27. August 2018. 12,3 Liter Hubraum und 260 PS (191 kW) Leistung – 1914 entstand in den Werkshallen von Opel das gewaltigste Fahrzeug der Unternehmensgeschichte: das so genannte „Grüne Monster“. Am kommenden Wochenende ist die automobile Urgewalt nach langer Zeit wieder im Einsatz. Der Renn- und Rekordwagen nimmt am Sonnabend, 1. September, in Dänemark am Römö Motor Festival teil.

„Project Gold“: Porsche hat als Einzelstück noch einmal einen 911 Turbo (Typ 993) mit luftgekühltem Motor gebaut.

ampnet – 27. August 2018. Porsche Classic hat den letzten 911 Turbo mit luftgekühltem Motor gebaut – 20 Jahre nach Ende der Serienproduktion. Das Einzelstück des Typs 993 entstand auf Basis einer Original-Rohkarosserie. Der 450 PS (331 kW) starke Sportwagenklassiker feiert am 27. September 2018 bei der Porsche Rennsport Reunion in Laguna Seca (USA) seine Weltpremiere. Am 27. Oktober 2018 wird das Einzelstück, das nur auf privaten Strecken gefahren werden kann, im Rahmen einer Sotheby’s Auktion in Atlanta versteigert. Der Erlös kommt der in diesem Jahr anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Porsche Sportwagen“ gegründeten gemeinnützigen Ferry-Porsche-Stiftung zugute.

Jaguar E-Type Zero Concept.

ampnet – 27. August 2018. Nein, es ist kein verspäteter April-Scherz: Die Abteilung Classic von Jaguar wird den legendären E-Type als Elektroauto in kleinen Stückzahlen bauen und zum Verkauf anbieten. Eine entsprechende Studie hatte der britische Sportwagenbauer vor knapp einem Jahr vorgestellt. Für das Serienmodell E-Type Zero kombiniert werden die unternehmenseigene Restaurierungskompetenz mit dem Elektroantrieb des I-Pace kombiniert.

Volkswagen Beutler Pick-up (1951) mit NSU Quickly (1953).

ampnet – 20. August 2018. Volksfeststimmung ist garantiert, wenn fast 200 klassische Fahrzeuge bei der „Sachsen Classic 2018“ (23.–25.8.2018) an den Start gehen. Die Volkswagen-Produktionsstandorte Zwickau und Chemnitz sind Start- und Zielort der historischen Gleichmäßigkeits-Rallye, die durch Sachsen und das Erzgebirge bis nach Tschechien führt.

Jaguar XJ Serie 1. 1969 - 1973.

ampnet – 19. August 2018. Seit dem Debüt des ersten XJ6 im September 1968 auf dem Pariser Automobil-Salon hat Jaguar sieben weitere Generationen von XJ-Limousinen gebaut. Die ursprünglich als Ersatz für nicht weniger als vier auslaufende Modelle konzipierte Baureihe besetzt mit seiner typischen Kombination aus Leistung, Technologie und Luxus seit vielen Jahrzehnten die Rolle des Flaggschiffs im Jaguar-Modellprogramm. Das will mit einem passenden neuen Jahrgang gefeiert sein, mit dem Jaguar XJ50, der auch wieder in Paris zu sehen sein wird.

Skoda Trekka (1966–1972)..

ampnet – 16. August 2018. Neben einigen bekannteren Klassikern aus der Markenhistorie setzt Skoda bei der „Sachsen Classic“ (23.–25.8.2018) auch den seltenen Trekka ein. Dabei handelt es sich um eine Art SUV-Vorläufer, der in den 1960er Jahren von einem Unternehmen in Neuseeland gebaut wurde.

Citroen 2CV special 1979

ampnet – 14. August 2018. Neben luxuriösen Klassikern, die als Geldanlage mit Wertsteigerungspotential gehandelt werden, haben sich die Kleinwagen an die Spitze des Interesses gesetzt. Die Ente ist dabei der gefragteste Oldtimer, dahinter der Fiat 500 und der US-Straßenkreuzer Cadillac DeVille. Autoscout wertete dafür das Verhältnis von Seitenaufrufen und Anfragen an den Anbieter aus. Am häufigsten schrieben die 2CV-Interessenten eine Nachricht.

Queen Mum's Jaguar XJ12 S1 Vanden Plas Saloon von 1973.

ampnet – 11. August 2018. Queen Mum, die allseits verehrte Mutter der englischen Königin Elisabeth, hat sich bis zu ihrem Lebensende nicht von ihrem Jaguar XJ12 Serie 1 Long Wheelbase mit dem exklusiven Interieur des Traditionsausstatters Vanden Plas (London) in der königlichen Hausfarbe Claret trennen wollen. 1973 hatte sie ihren Jaguar Mk VII aus dem Jahr 1955 gegen den XJ12 ausgetauscht. An diesem Wochenende ist ihr Auto einer der Stars der Jaguar-Ausstellung auf dem AvD-OldtimerGrand-Prix auf dem Nürburgring.

Porsche feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix seine 70-jährige Sportwagengeschichte.

ampnet – 8. August 2018. Porsche Classic feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (10.-–12.8.2018) seine 70-jährige Sportwagenhistorie. Stellvertretend für die Klassiker aus Zuffenhausen steht ein weiterer runder Geburtstag im Mittelpunkt: 30 Jahre 911 der Generation 964. Derek Bell, fünffacher Gesamtsieger der 24 Stunden von Le Mans, wird mit einem Porsche 911 von 1965 in der Klasse der „Gentlemen Drivers“ starten. Darüber hinaus werden erstmals im Rahmen des Oldtimer-Grand-Prix zwei Läufe des aktuellen Porsche-Carrera-Cups Deutschland ausgetragen.

Classic Days Schloss Dyck 2018.
Von Alexander Voigt

ampnet – 6. August 2018. Darauf wäre Joseph Fürst zu Salm-Reifferscheidt-Dyck nicht einmal im Traum gekommen. Seit 2006 bevölkern – stets am ersten August-Wochenende – unzählige Oldtimer den von ihm um 1800 angelegten englischen Landschaftspark rund um das Wasserschloss Dyck, gut 20 Kilometer südwestlich von Düsseldorf. 3000 dürften es Samstag und Sonntag gewesen sein. Aber Mensch und Maschine litten gleichermaßen unter den hochsommerlichen Temperaturen.

Ferrari 250 GTO by Scaglietti (1962).
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 5. August 2018. Alljährlich im Spätsommer treffen sich Autoverrückte - die meisten davon mit übergewichtigen Bankkonten - auf der kalifornischen Halbinsel Monterey. Dort findet seit 1950 die Monterey Classic Car Week statt, inzwischen eines der größten Automobil-Spektakel der Welt. Es sind automobile Neuheiten zu bewundern, ganz besonders aber altes Blech von nahezu unschätzbarem Wert.

Opel Kapitän von 1938.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemissza

ampnet – 5. August 2018. „Nur sehr ungern" erinnerte sich der Konstruktionschef aus früheren Jahrzehnten, Karl Stief, an die Entstehung eines großen Opels. Das Konstruktionsbüro leitete damals Fritz von Opel.1929 hatte der amerikanische Automobil-Konzern General Motors die Mehrheit an der deutschen Automobilfabrik Opel in Rüsselsheim gekauft. 1932 übernahmen die Amerikaner die restlichen 20 Prozent.

Der filigrane Roadster Skoda 1100 OHC stammt aus dem Jahr 1958. Mit einem Gesamtgewicht von nur 618 Kilogramm und 92 PS Leistung erzielte der sportliche Zweisitzer erstaunliche Fahrleistungen.

ampnet – 5. August 2018. Mehr als 40 historische Skoda mit sportlichen Genen bereichern den 46. AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom Freitag, 10., bis Sonntag, 12. August 2018. Viele der originalen oder originalgetreu nachgebauten Renn- und Rallye-Fahrzeuge aus der 117-jährigen Motorsportgeschichte stammen aus Privatbesitz. Das Skoda-Museum in Mladá Boleslav steuert zwei Raritäten bei: den Formelrennwagen F3 von 1964 und den filigranen Sportwagen-Prototypen 1100 OHC von 1958. Außerdem wird der siebenfache deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle den legendären Skoda 130 RS um den Kurs jagen.

Range Stomer.

ampnet – 3. August 2018. Land Rover feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018 vom 10. bis 12. August 70 Jahre Land Rover, unter anderem mit dem Range Stormer, dem Concept Car, das 2004 mit V8-Leistung, neuer Sportlichkeit und bahnbrechendem Design eine neue Land Rover-Ära einleitete. Der Stormer legte den Grundstein für den Range Rover Sport, der schnell zum Erfolgsmodell der Land Rover-Modellpalette wurde. Daneben schlägt die britische 4x4-Marke auf dem AvD-Oldtimer-Grand-Prix eine Brücke über sieben Jahrzehnte Markengeschichte.

Classic Days 2017: Benz Patent-Motorwagen (Replika) mit Jutta Benz, Urenkelin von Carl und Bertha Benz, am Steuer.

ampnet – 2. August 2018. Als Hauptpartner ist Mercedes-Benz auch in diesem Jahr bei den „Classic Days“ auf Schloss Dyck (3.-5.8.2018) stark vertreten. Auf der Apfelwiese des Wasserschlosses werden Gewächshäuser stehen, die an das Gartenhaus von Gottlieb Daimler in Cannstatt als Keimzelle des Automobils erinnern. Der breite Bogen der Fahrzeuge spannt sich dabei vom ersten Automobil der Weltgeschichte, dem Benz Patent-Motorwagen von 1886, über sportliche Mercedes- und Benz-Fahrzeuge aus dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts bis hin zum legendären Silberpfeil W 196 R der 1950er Jahre und einem „Strich-Acht“-Pick-up von 1973.

Volkswagen I.D. R Pikes Peak.

ampnet – 1. August 2018. Volkswagen bringt zu den 13. „Classic Days“ auf Schloss Dyck (3.–5.8.2018) zwei Fahrzeuge mit, die beim legendären „Pike Peak“-Bergrennen in den USA an den Start gegangen sind. Der Volkswagen-Konzern zeigt seine Motorsporthistorie anhand von insgesamt rund 40 Exponaten, vom Bugatti der 1920er-Jahre bis zum aktuellen Volkswagen I.D. R Pikes Peak, der seine Deutschlandpremiere feiert und gerade erst zwei Rekorde geholt hat.

Laurin & Klement 110 (1925).

ampnet – 30. Juli 2018. Skoda nimmt an den Classic Days auf Schloss Dyck (3.–5.8.2018) mit drei Fahrzeugen teil. Die tschechische Traditonsmarke schickt einen Laurin & Klement 110 in den Schönheitswettbewerb ,Jewels in the Park‘. Die 25 PS starke Oberklasselimousine aus dem Jahr 1925 war das letzte Modell von Laurin & Klement vor der Fusion mit den Skoda-Werken aus Pilsen. Das Modell ging als böhmischer Exportschlager in die Annalen der Marke ein – rund 3000 Exemplare fanden auch international einen Käufer.

Ford Escort (1968).

ampnet – 30. Juli 2018. Vor 50 Jahren brachte Ford sein Erfolgsmodell Escort auf den Markt. Parallel legte 1968 der 15 M RS den Grundstein für die sportlichen RS-Modelle der Marke. Beide Jubilare rückt der Kölner Autohersteller in den Mittelpunkt seines Auftritts bei den 13. „Classic Days auf Schloss Dyck“ (3.–5.8.2018), südwestlich von Düsseldorf.

Bulli Summerfestival 2017.

ampnet – 26. Juli 2018. In Wolfsburg findet am ersten August-Wochenende (2.-5.8.2018) das zweite „Bulli Summerfestival“ in Wolfsburg. Das Veranstaltungsgelände Allerpark liegt direkt am Allersee mit eigenem Sandstrand. Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt das Bulli-Treffen und zeigt Campingbusse aller sechs Modellgenerationen. Im Mittelpunkt steht der T3 California, der als erstes den Namen für die Reisemobile aus Hannover erhielt und 30 Jahre alt geworden. Damit ist er nun als Oldtimer mit H-Kennzeichen zulassungsfühig.

Seat Ibiza Bimotor Group S Prototype von 1987.
Von Oliver Altvater

ampnet – 24. Juli 2018. Mitten in der Vulkaneifel feierte Seat am Wochenende eine motorsporthistorische Premiere. Erstmals fuhr die Marke aus Barcelona mit drei Rallye-Klassikern aus der hauseigenen Sammlung „Colección de Coches Históricos de Seat“ beim ADAC-Eifel-Rallye-Festival mit. An den Start in Daun gingen ein Seat 124-D Especial 1800 Group 4, der Ibiza Bimotor Group S Prototype und der Ibiza Kit Car Evo 2.

Fuldamobil, 1954/1955..
Von Harald Kaiser, cen

ampnet – 22. Juli 2018. Vor gut 65 Jahren, als Deutschland von der Welle der Massenmotorisierung erfasst wurde, war das Auto ein Symbol beginnenden Wohlstands. Die Geschichte einer Kleinfamilie und wie sie in Fahrt kam.

Porsche 911 Turbo 3.3 Coupé Modelljahr 1986. Wertsteigerung seit 2005: 683 Prozent .
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 17. Juli 2018. Wenn die sprichwörtlich sparsamen Schwaben zu hohen Investitionen in altes Blech raten, dann sorgt das für Aufmerksamkeit, manchmal sogar weltweit. So meldete jetzt der Informationsdienst Bloomberg aus New York erstaunt: „Banker aus der wichtigsten Auto-Region Deutschlands raten zur Geldanlage in einheimische Oldtimer." Ein Porsche 911 zum Beispiel habe in den vergangenen 15 Jahren immerhin 683 Prozent an Wert gewonnen. Gelesen hatten die Bloomberg-Experten die Nachricht im alljährlich erscheinenden Oldtimerindex der Südwestbank aus Ulm. Und der erlebte im vergangenen Jahr in der Tat eine Trendwende.

70 Jahre Porsche beim Goodwood Festival of Speed: Porsche 365 "Nummer 1".

ampnet – 15. Juli 2018. Goodwood ehrt Porsche als Mittelpunkt des diesjährigen Festival of Speed bis heute (15. Juli 2018). Dafür rückte die Mannschaft aus Zuffenhausen in England in Starbesetzung an, darunter der Porsche 356, der 1948 als „Nummer 1“ die erste Betriebserlaubnis erhielt und damit Urahn aller Porsche ist. Vielfältige Straßen- und Rennwagen aus sieben Dekaden wurden bis Sonntag ausgestellt und erklimmen den berühmten Hügel-Parcours in Goodwood – überwiegend gesteuert von Motorsportgrößen aus Vergangenheit und Gegenwart. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz mein Goodwood Festival of Speed.

ampnet – 11. Juli 2018. Zum 25. Jubiläum des Goodwood Festival of Speed (12. - 15.07.2018) bringt Mercedes-Benz historische Fahrzeuge aus der Sammlung mit. Weltpremiere hat in Goodwood das von Mercedes-Benz Classic wiederaufbereitete Fahrgestell des Rekordwagens Mercedes-Benz T 80 aus dem Jahr 1939. Außerdem sind die legendären Silberpfeile der 1930er- und 1950er-Jahre zu erleben. Die Markenbotschafter in diesem Jahr: Klaus Ludwig, Jochen Mass und Bernd Schneider.

Porsche "Nummer 1" mit historischen und gegenwärtigen Modellen vor dem Start in Gmünd.
Von Tim Westermann

ampnet – 10. Juli 2018. Volkswagen geht mit dem I.D. R Pikes Peak auch beim Goodwood Festival of Speed vom kommenden Donnerstag bis Sonntag (15. Juli 2018) weiter auf Rekordjagd, und Porsche präsentiert dort ebenfalls einen Rekord: die „Nummer 1“, das erste Fahrzeug seiner erfolgreichen Unternehmensgeschichte mit dem Namen Porsche. Kein Ort liefert eine geeignetere Kulisse für diesen Auftritt eines Meilensteins der Automobilhistorie als Goodwood mit seiner Mischung von Alt und Neu. Wir hatten die Gelegenheit, die „Nummer 1“ auf eben jener Route erneut zu erleben, 70 Jahre nach ihrer letzten Abnahmefahrt vor Serienstart.

Rolly-Royce Modellpalette.

ampnet – 9. Juli 2018. Die weltweit größte Zusammenkunft von Rolls-Royce-Fahrzeugen findet im Umfeld des Gooodwood Festival of Speed (12.-15.07.2018) statt. Etwa 1000 Rolls-Royce sollen beim Burghley House zusammen kommen. Die Veranstaltung wird vom Rolls-Royce Enthisiasts Club begleitet. Rolls-Royce selbst wird vor Ort erstmals alle Fahrzeuge aus dem Portfolio ausstellen. Darunter Wraith, Cullinan, Ghost und Phantom in speziellen Ausführungen.

Volvo 440.

ampnet – 8. Juli 2018. Vor 30 Jahren wurde der Volvo 440 vorgestellt. Das fünftürige Familienauto wies den Weg in die Zukunft der Marke. Denn er war die erste Volvo Limousine mit Frontantrieb und sportivem Fahrwerk. Sie teilte sich die Technik mit dem Sportcoupé Volvo 480 und bot bis dahin ungekannte Fahrdynamik. Die Arbeiten am Volvo 440 hatten bereits 1978 unter der Devise begonnen: Die Gedanken sind frei, das Streben nach den Sternen ausdrücklich erwünscht. Entsprechend erhielt das Projekt den Namen „Galaxy“.

Auto Union Typ C.

ampnet – 6. Juli 2018. Audi bringt zwei historische Fahrzeuge aus den 1940er Jahren mit zum Goodwood Festival of Speed (12. - 15.07.2018). Der Rennwagen Auto Union Typ C (1936) und ein Wanderer Stromlinie Spezial (1939) gehen in Westhampnett an den Start. Der Auto Union Typ C wird von Hans-Joachim Stuck mit der Rennbrille und den Handschuhen seines Vaters pilotiert, der in den 1930er Jahren Teil des Auto Union Rennteams war.

BMW M1.

ampnet – 4. Juli 2018. BMW startet mit drei Exemplaren des BMW M1 bei der Silvretta Classic Rallye (05. - 07.07.2018). Die Mittelmotor-Sportwagen fahren die 650 Kilometer lange Alpenstrecke durch Österreich, die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Der vom italienischen Designer Giorgetto Giugiaro gestaltete Supersportwagen mit einer Dachhöhe von nur 1,14 Metern entwickelte in der höchsten Ausbaustufe bis zu 1000 PS und war bereits in der Serienversion (277 PS) mit 265 Kilometern pro Stunde der schnellste Supersportwagen seiner Zeit.

Rötger "Brösel" Feldmann und Holger "Holgi" Henze mit Red Porsche Killer und 1968er Porsche 911.

ampnet – 3. Juli 2018. Künstler Rötger „Brösel“ Feldmann gibt für das Werner Rennen 2018 (30.08. - 02.09.2018) in Hartenholm die Programmpunkte bekannt. Das Motorsportfestival, bei dem er – wie schon vor 30 Jahren – mit einer viermotorigen Horex gegen den roten Porsche 911 Holger „Holgi“ Henze antritt, erwartet bis zu 50 000 Besucher. 90 Bands auf vier Bühnen sollen für musikalische Unterhaltung sorgen. Moderiert wird die Fan-Veranstaltung von Matze Knop.

Ahnengalerie von Dacia.
Von Axel F. Busse

ampnet – 3. Juli 2018. Wie man als Pkw-Hersteller eine Metamorphose von belächelten Ostblock-Kopien zum respektablen Global Player vollzieht, hat Dacia eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Im August wird die Marke 50 Jahre alt. Ein Gespür für die richtigen Modelle zur richtigen Zeit war für den Erfolg sicher hilfreich – das Einkommensgefälle in der Europäischen Union aber auch.

Mazda RX-7 von 1978.

ampnet – 1. Juli 2018. Seine spektakuläre keilförmige Sportwagensilhouette wurde nur durch seinen besonders kompakten, flachen Motor möglich – im Frühsommer 1978 startete der Mazda RX-7 seine fast einsame Erfolgsstory als Sportwagen mit dem Kreiskolben-Motor. Fast eine halbe Million Einheiten wurden von dem legendären Sportler verkauft. Damit ist er bis heute das meistproduzierte Fahrzeug mit einem Kreiskolben-Motor und trotz einer eindrucksvollen Motorsportkarriere mit mehr als 100 Siegen fast ein Unikum.

Sean Kiernan und sein  „Bullit“.

ampnet – 1. Juli 2018. Über Jahrzehnte hinweg galt er als verschollen: einer der beiden identischen 1968er Mustang GT Fastback, die im Kinoklassiker „Bullitt“ gefahren sind. Beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed in England feiert diese Ikone – sie befindet sich in Privatbesitz – ihren großen Auftritt in Europa. Das Goodwood Festival of Speed findet von Donnerstag, 12. Juli, bis einschließlich Sonntag, 15. Juli, in West Sussex, England, statt.

Rolls-Royce Silver Ghost.

ampnet – 26. Juni 2018. Der 20-Ghost Club gilt als der älteste Rolls-Royce-Club der Welt für Besitzer von Autos der Marke vor 1940. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Republik tourt er nach Polen und kommt dabei Anfang Juli auch durch Deutschland und Holland. Die historische Fahrt wird vom Club mit Unterstützung der polnischen Sektion des Rolls-Royce Enthusiasts‘ Club organisiert.