Logo Auto-Medienportal.Net

Oldtimer & Historie

Baja 1000: Der VW Käfer ist immer noch dabei und fährt in einer eigenen Klasse.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 16. Oktober 2017. Für Fans ist sie nach wie vor die Baja 1000, offiziell trägt sie inzwischen den Namen „BFGoodrich Tires SCORE Baja 1000“, und zählt zu den längsten und härtesten Auto- und Motorradrennen der Welt. Abseits befestigter Straßen führt sie mindestens 1000 Meilen (1600 Kilometer) über Stock und Stein durch die Wüste im mexikanischen Teil Kaliforniens. Im November feiert sie Geburtstag und wird 50 Jahre alt.

Ford Puma (1997–2001).

ampnet – 15. Oktober 2017. In der Autowelt gibt es langlebige Modellreihen und immr wieder auch Fahrzeuge, denen nur ein realtiv kurzes aktives Leben beschieden ist. Eines davon ist der Ford Puma, der nur vier Jahre lang produziert wurde, aber formal durchaus heute noch eine gute Figur macht. Geboren wurde der Kölner Berglöwe vor 20 Jahren.

Mille Miglia 2017: Mercedes-Benz Classic Fahrzeuge. Von links: 300 SL Rennsportwagen (W 194), 190 SL (W 121), 300 SL „Gullwing“ Coupés (W 198).

ampnet – 11. Oktober 2017. Im kommenden Jahr führt Mercedes-Benz das Engagement als Automotive Sponsor der Mille Miglia fort. Mercedes-Benz wird am Start und Ziel in Brescia präsent sein sowie entlang der rund 1600 Kilometer langen Strecke nach Rom und zurück. Die Verbundenheit zwischen dem seit 1927 ausgetragenen 1000-Meilen-Rennen in Italien und Mercedes-Benz reicht fast 90 Jahre zurück.

Sauerland Klassik 2017: Volkswagen 1303 Cabriolet (1979).
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. Oktober 2017. Wenn Sie in einem rund 40 Jahre alten Volkswagen Derby sitzen und eine Postkutsche von links und eine Lokomotive von rechts kommt, dann haben Sie es wahrscheinlich mit einer Oldtimer-Rallye zu tun, die von Peter Göbel organisiert wurde. Der 48-Jährige, fünfmaliger Deutscher Rallyemeister als Co-Pilot von Matthias Kahle, hat es mit der zweiten Sauerland Klassik wohl endgültig geschafft, seine Heimat als Fixpunkt im Kalender des deutschen Oldtimer-Sports zu verankern.

„Praxisratgeber Klassikerkauf VW Bus T3. Alle Modelle 1979 bis 1992“ von Tobias Zoporowski.
Von Gerhard Prien

ampnet – 9. Oktober 2017. Nicht nur in der Fangemeinde hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass ältere - VW-Busse eine durchaus Rendite versprechende Geldanlage sind. Gute T1-Modelle erreichen beim Verkauf mittlerweile sogar sechsstellige Euro-Beträge, auch der T2 ist mittlerweile nicht mehr ganz billig. Und der eckig-kantige T3 schickt sich nun ebenfalls an, das Dasein als günstiger Gebrauchtwagen endgültig hinter sich zu lassen und ebenfalls ordentliche Preise zu erzielen. Tipps zum Kauf eines solchen Bulli bietet jetzt der „Praxisratgeber Klassikerkauf VW Bus T3“.

Mercedes-AMG Project One.

ampnet – 8. Oktober 2017. Das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart zeigt vom 20. Oktober 2017 bis 8. April 2018 die Sonderausstellung „50 Jahre AMG“. Zu sehen sind zehn Fahrzeuge sowie Motoren und weitere Exponate aus der Geschichte der 1967 gegründeten Sportwagen-Marke, darunter auch das neue Designmodell Project One. Zum Auftakt der Ausstellung gibt es am 21. und 22. Oktober öffentliche DTM-Talks mit Ellen Lohr, Klaus Ludwig und weiteren Rennfahrern von Mercedes-AMG. Zudem können Museumsbesucher unter dem Motto „AMG & Friends“ am Eröffnungswochenende ihren AMG jeweils von 9 bis 18 Uhr auf den Freiflächen vor dem Museum parken und präsentieren.

Borgward Isabella Coupé.

ampnet – 6. Oktober 2017. „Auto Bild Klassik“ hat gestern Abend im Augsburger „Mazda Classic – Automobilmuseum Frey“ die besten Oldtimer in fünf Fahrzeugklassen mit dem „Goldenen Klassiker 2017“ geehrt. Auch Neuwagen, die in den Kategorien „Technologie“, „Fahrspaß“ und „Design“ das größte Klassiker-Potential haben, erhielten einen Award.

Skoda 130 RS (1978).

ampnet – 2. Oktober 2017. Skoda präsentiert sich regelmäßig bei zahlreichen historischen Rallyes. So sind die Tschechen auch bei der „Sauerland Klassik“ am kommenenden Wochenende (5.–7.10.2ß017) wieder mit von der Partie. Bei der zweiten Auflage der Veranstaltung, die in diesem Jahr in drei Etappen jeweils von Attendorn aus durch das „Land der 1000 Berge“ führt, präsentiert Skoda mit dem 130 RS und dem Popular Roadster zwei Modelle, die im Motorsport ihre Spuren hinterlassen haben.

„Classic Kalender 2018“ von Mercedes-Benz.

ampnet – 1. Oktober 2017. Bei Mercedes-Benz kann ab sofort für 29,90 Euro der „Classic Kalender 2018“ bestellt werden. Der Kalender im Format 69 mal 49 Zentimeter zeigt jeden Monat ein historisches Fahrzeug bei einer Old- oder Youngtimerveranstaltung. Die Spannbreite reicht vom Mercedes-Benz SSK (W 06) aus dem Jahr 1928 beim Großglockner Grand Prix über den 300 SLR von 1955 bei der Mille Miglia und einen Unimog U 1100 L von 1979 bis hin zum Experimentalfahrzeug Mercedes-Benz C 111 von 1970 beim Colorado Grand.

Dauerausstellung „Bulli Klassik Tour“ von Volkswagen in Hannover.
Von Oliver Altvater

ampnet – 30. September 2017. „Moosi“, „Henrik der Rote“ und „Samba“ sind nur drei der liebevollen Spitznamen, die die kultigen Ausstellungsstücke tragen. Sie und rund 100 weitere Exponate aus sechs Modellgenerationen sind Teil der Dauerausstellung „Bulli Klassik Tour“, die Volkswagen in Hannover, dem Standort des Nutzfahrzeugwerkes, zusammengestellt hat. Hinter den Preziosen stecken oft einzigartige, teils kuriose Geschichten. Erste Industrieroboter, Zeitzeugenvideos und historische Filmaufnahmen sorgen für eine lebendige Zeitreise in der Lagerstraße im Stadtteil Linden.

Guinessrekord: Die größte Seat-600-Ansammlung.
Von Oliver Altvater

ampnet – 27. September 2017. „Pelotilla“, zu Deutsch „Bällchen“, ist der Spitzname des Seat 600. Pünktlich zum 60. Geburtstag kamen 787 Fahrzeuge zum bislang größten Treffen dieser Art und holten sich damit einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. 4000 Gäste feiern die fröhliche Geburtstagsparty auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Anthony Fowkes und sein Beifahrer Peter O’Gorman kommen 1977 bei der „London to Sydney Rally“ auf Platz 2 ins Ziel.

ampnet – 26. September 2017. Am 28. September 1977 haben zwei Mercedes-Benz 280 E (W 123) – heute ein begehrter Youngtimer – die „ Singapore Airlines London to Sydney Rally“ gewonnen. Das Team von Andrew Cowan fuhr als erstes durchs Zeil, zweite Mannschaft wurde das Team von Anthony Fowkes. Unter der Leitung von Erich Waxenberger starten damals insgesamt sechs vom Werk unterstützte 280-E-Rallyefahrzeuge. Vier von ihnen finden sich am Ziel unter den ersten zehn Plätzen.

Skoda 450.

ampnet – 26. September 2017. Vor 60 Jahren, im September 1957, debütierte der Skoda 450 auf der Maschinenbau-Messe in Brünn. Das Modell lief im Werk Kvasiny vom Band und war vor allem für die internationalen Märkte bestimmt, darunter Deutschland, Großbritannien und die USA. 1959 präsentierte Skoda mit dem Felicia-Cabriolet den Nachfolger.

NSU Ro 80: Premiere auf der IAA 1967.

ampnet – 24. September 2017. Mit der Sonderausstellung „Revolution – 50 Jahre NSU Ro 80“ würdigt Audi ab 30. September ein besonderes Auto – die erste Oberklasse-Limousine mit Wankelmotor. Als Besonderheiten sind bei der Schau bis zum 27. Mai 2018 im Audi-Forum Neckarsulm auch außergewöhnliche Varianten der legendären Designikone zu sehen.

Opel Kommunikationsdirektor Harald Hamprecht und Alexander Bloch bei der Klassik Tour Kronberg 2017 am Start in Oberursel.

ampnet – 18. September 2017. Am vergangenen Wochenende hat die 4. Klassik Tour Kronberg stattgefunden. Ob Opel Moonlight Roadster, Opel Super 6 Gläser Cabriolet, Opel Commodore A Coupé, Opel Kadett C, der Opel GT oder der Opel Rekord A Caravan inklusive historischem Surfboard auf dem Dach – jeder Oldie aus Rüsselsheim wurde vom Publikum entlang der 400 Kilometer langen Strecke gefeiert.

Skoda Favorit (1987–1994).

ampnet – 16. September 2017. Mit dem Kurzheckmodell Favorit startete Skoda heute vor 30 Jahren in eine neue Ära. Die Premiere am 16. September 1987 auf der internationalen Maschinenbaumesse in Brünn markierte für das tschechische Traditionsunternehmen eine Zeitenwende. Mit seinem topaktuellen Design sowie der Kombination von Frontmotor und -antrieb war der Kleinwagen aus Tschechien auf Augenhöhe mit den westlichen Mitbewerbern in seiner Klasse. Auch im Rallye-Sport brillierte die Baureihe.

La Ferrari Aperta.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 13. September 2017. Die „Leggenda e Passione-Auktion“ am Ferrari-Stammsitz im italienischen Maranello zum 70-jährigen Jubiläum der Marke mit dem springenden Pferd im Wappen dürfte in die an Rekorden reiche Geschichte des fast 300 Jahre alten britischen Auktionshauses Sotheby's eingehen. Als am zweiten September-Wochenende bei der Losnummer 154 zum letzten Mal der Hammer gefallen war, hatten nicht nur fast alle angebotenen 43 Sportwagen und Ferrari-Memorabilien neue Besitzer gefunden. Darüber hinaus klingelten an der Pista di Fiorano, der privaten Ferrari-Rennstrecke, über 63 Millionen Euro in der Kasse.

Opel Moonlight Roadster: Der Vorkriegs-Zweisitzer mit einem Blechkleid des Kölner Karosseriebauers Deutsch wurde nur 51-mal gebaut.

ampnet – 10. September 2017. Mit drei luftigen Old- und Youngtimern, einem alten Kombi und zwei legendären Sportwagen nimmt Opel an der 4. Klassik Tour Kronberg am kommenden Wochenende (15./16.9.2017) teil. Die Rüsselsheimer schicken einen Opel Moonlight Roadster, ein Super 6 Gläser Cabrio und den Kadett C Aero sowie einen mit einem Surfbrett dekorierten Rekord A Caravan und zwei GT an den Start der Veranstaltung.

Zweifach höheneinstellbarer integrierter Kindersitz im Volvo V70 (2007).

ampnet – 9. September 2017. Volvo – das steht für viele Autofahrer auch als Synonym für Sicherheit. Vor zehn Jahren war der schwedische Hersteller mit dem weltweit ersten in die Rücksitzbank integrierten und zweistufig höheneinstellbaren Kindersitzkissen einmal mehr Vorreiter für ein neues System. Die in die äußeren Fondsitze integrierten Sitzerhöhungen verbesserten durch die optimale Gurtführung zum einen den Schutz von Kindern im Auto, erhöhten gleichzeitig aber auch den Sitzkomfort für jüngere Mitfahrer.

Porsche auf dem Goodwood Revival.

ampnet – 6. September 2017. Das Goodwood Revival steht in diesem Jahr bei Porsche Classic ganz im Zeichen des Porsche 356: Vom 8. bis 10. September 2017 zeigt der Sportwagenhersteller im Goodwood Motor Circuit in Südengland zwei sehr frühe Exemplare des ersten Serienmodells der Marke. Im Ambiente einer historischen Werkstatt aus den 1960er-Jahren demonstrieren Experten von der Klassikabteilung aus Zuffenhausen verschiedene Phasen einer Restaurierung, beispielsweise an einem Motor eines 356 sowie an Karosserieteilen.

Porsche 550 A Spyder (1956).

ampnet – 3. September 2017. Im Porsche-Museum in Stuttgart dröhnen am Sonnabend, 21. Oktober 2017, ab 19 Uhr wieder die Motoren. Der Sportwagenhersteller fährt zu seiner siebten Sound-Nacht elf Rennfahrzeuge aus der Unternehmenssammlung aus, die einst Geschichte auf den Rennstrecken dieser Welt schrieben oder in Zukunft schreiben werden. Ehemalige und aktive Porsche-Experten und Rennfahrer wie auch Ingenieure berichten dabei von deren Motorsporterfolgen sowie Entwicklungsleistungen, die sie geprägt und hautnah miterlebt haben.

Studie Kia Kee (2007)

ampnet – 3. September 2017. Es gibt Menschen, die haben einen Riecher für Erfolg. Doch auch bei Automobilmarken kann eine gute Nase viel bewirken. Vor zehn Jahren präsentierte der damals frisch gebackene Designchef Peter Schreyer mit der Sportcoupé-Studie Kee auf der IAA 2007 in Frankfurt erstmals das neue Gesicht von Kia. Das Konzeptfahrzeug verkörperte nicht nur die Grundzüge des neuen Markendesigns, sondern zeigte auch schon das zentrale Erkennungsmerkmal, das seither jede Kia-Front trägt: die „Tiger Nose“.

Bulli-Parade zum 50. Geburtstag des VW T2 am Nutzfahrzeug-Werk in Hannover.

ampnet – 3. September 2017. Mit einer großen Bulli-Parade auf dem Werksgelände von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover feierten Fans der zweiten VW-Bus-Generation an diesem Wochenende das 50-jährige Jubiläum des Typs T2. Über 100 Fahrzeugbesitzer fuhren im Konvoi entlang der Produktionsgebäude des rund 1,1 Millionen Quadratmeter großen Areals.

El-Di-Car Number One.
Von Jens Meiners

ampnet – 2. September 2017. Kaum ein Hersteller kommt mehr ohne Hybrid-Antriebe aus; die Kombination von Verbrenner und Elektromotor gilt als Brückentechnologie, die den Weg zur reinen E-Mobilität bahnen soll. Es ist wenig bekannt, dass schon vor einem Vierteljahrhundert ein Transporter in Kleinserie ging, der die aktuelle Entwicklung präzise vorwegnahm.

Hamburg-Berlin-Klassik 2017: Team Autostadt.
Von Alexander Voigt

ampnet – 29. August 2017. Traditionen müssen gepflegt werden. Da war es auch in diesem Jahr keine Überraschung, als in der vergangenen Woche – wenige Tage vor dem Start der zehnten Auflage der Hamburg-Berlin-Klassik – die Anfrage kam: „Können Sie am Mittwochvormittag am Wolfsburger Depot sein?“ Sehr gerne! Denn traditionell fahren einige Klassiker aus der Sammlung des Zeithauses der Autostadt auf eigener Achse zum Start der größten Oldtimer-Rallye Norddeutschlands, der HBK (Hamburg-Berlin-Klassik). Zwei Fahrzeuge waren bereits unterwegs, so dass es im Duett aus einem 1985er-Jubikäfer und einer Volkswagen T3 Doppelkabine aus dem Jahr 1988 gen Hamburg ging, um sich in das Startfeld der 180 teilnehmenden Teams einzureihen.

Klassikertreffen an den Opelvillen 2017: Opel-Rennwagen von 1914 mit 12,3 Litern Hubraum („Grünes Monster“).

ampnet – 28. August 2017. Mehr als 3200 Oldtimerbesitzer und rund 30 000 Besucher – das war die Bilanz des größten eintägigen Oldtimertreffens in Deutschland an den Opelvillen in Rüsselsheim. Veteranen aller Marken vom historischen Automobil über Traktoren und Motorräder bis hin zum Fahrrad präsentierten sich gestern entlang des Mains und im Verna-Park. Opel-Chef Michael Lohscheller fuhr in einem Admiral A V8 von 1965 vor.

Fahrer- und Beifahrerairbag.

ampnet – 27. August 2017. Nachdem Mercedes-Benz im März 1981 auf dem Genfer Automobilsalon in der S-Klasse den Fahrerairbag vorgestellt hatte, sollte es noch eine ganze Weile dauern, bis auch eine zweite, heute selbstverständliche Sicherheitseinrichtung auf den Markt kam. Im September vor 30 Jahren präsentierten die Stuttgarter auf der IAA in Frankfurt den ersten Beifahrerairbag. Ab Februar 1988 war er zunächst ebenfalls in der S-Klasse erhältlich. Ab Herbst des Jahres zudem dann auch in der Baureihe 124, einem Vorgänger der E-Klasse. Ab 1994 gehörte er dann in zahlreichen Mercedes-Benz-Fahrzeugen zur Serienausstattung.

Skoda 130 LR (1985).

ampnet – 24. August 2017. Skoda schickt bei der zehnten Auflage der heute beginnenden Hamburg-Berlin-Klassik (–26.8.2017) gleich fünf historische Fahrzeuge an den Start, eines davon mit Starbesetzung: Der siebenfache Deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle pilotiert gemeinsam mit Schauspieler Hinnerk Schönemann einen 130 LR aus dem Jahr 1985.

Mazda Cosmo Sport.

ampnet – 23. August 2017. Im Frühjahr dieses Jahres startete Mazda nit der „Mazda Garage" ein Projekt zum 50-jährigen Geburtstag des Wankelsportwagens Cosmo Sport. Ziel war es, ein Exemplar zu restaurieren und bei der morgen beginnenden Hamburg-Berlin-Klassik von „Auto Bild Klassik“ (24.–26.8.2017) an den Start zu schicken. Die „Mazda Garage“ wurde auf dem Youtube-Kanal von Mazda Deutschland gezeigt und von Cyndie Allemann und Det Müller („Grip – Das Motormagazin") moderiert. Beide starten nun mit der Nummer 96 und dem Kreiskolbenmotor.

Sachsen Classic 2017.
Von Alexander Voigt

ampnet – 22. August 2017. Dicht an dicht stehen rund 500 Schaulustige auf dem historischen Rathausplatz von Kamenz, der Großen Kreisstadt nordöstlich von Dresden. Sie alle bereiten Carl Horst Hahn einen gebührenden Empfang, als der 91-Jährige sein VW 1303 Käfer Cabriolet aus dem Jahr 1978 gekonnt vor dem ziegelroten Ratsgebäude für eine kurze Pause vor einer Zeitkontrolle der 15. Sachsen Classic abstellt. Zielstrebig geht es danach für einen Espresso an den Rand des Platzes.

Skoda Felicia Cabriolet (1961).

ampnet – 16. August 2017. Mit gleich acht Fahrzeugen nimmt Skoda an der Sachsen Classic (17.–19.8.2017) teil. Das historische Aufgebot reicht vom Felicia Cabrio aus den 1960er Jahren über den legendären 130 RS bis hin zum Favorit Rallye. Insgesamt gehen morgen fast 200 Fahrzeuge bei der Veranstaltung an den Start, die auch wegen ihres vielseitigen Teilnehmerfeldes als ,Mille Miglia des Ostens‘ gilt.

Klassikertreffen an den Opel-Villen.

ampnet – 15. August 2017. Am 27. August 2017 findet das 17. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim statt. Veranstaltet von der Stadt Rüsselsheim in Kooperation mit Opel präsentieren hier markenübergreifend rund 3000 Oldtimer-Besitzer ihre fahrenden Schätze bis Baujahr 1987 – von Automobilen über Traktoren bis hin zu Motor- und Fahrrädern. Der Eintritt und die Teilnahme sind kostenlos.

Jaguar XJ 220 beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2017.

ampnet – 14. August 2017. Er ist 1,14 Meter hoch, leistet gut 397 kW / 540 PS und wurde nur 281-mal gebaut: Der XJ 220 von 1992 war am Wochenende der absolute Star auf dem Jaguar-Land-Rover-Stand des 45. AvD-Oldtimer Grand Prix. Er war mit fast 350 km/h bis Mitte der 90er-Jahre das schnellste Serienauto der Welt. Zum 25-jährigen Jubiläum des XJ 220 zeigte Jaguar in der Eifel den achten von zehn Entwicklungsprototypen. Er wurde aus Anlass der offiziellen Eröffnung des eigens für den XJ 220 errichteten Werkes in Bloxham am 1. Oktober 1991 von keiner Geringeren als Prinzessin Diana enthüllt.

Skoda 1100 OHC von 1958.

ampnet – 11. August 2017. Skoda ist mit einer Armada von 46 Old- und Youngtimern beim diesjährigen AvD-Oldtimer-Grand-Prix (11.-13.8.2017) auf dem Nürburgring vertreten, darunter der seltene 200 RS und sein Nachfolger, der 130 RS.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 9. August 2017. Porsche feiert auf dem AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2 (11.–13.8.2017) den 40. Geburtstag des 928. Der erste Gran Turismo der Marke wird am Nürburgring aus ganz verschiedenen Perspektiven präsentiert. Ein komplett restauriertes Exemplar der ersten Generation zeigt den serienmäßigen Originalzustand. Einzelstücke blieben der viertürige 928 und die Studie eines Cabriolets. Daneben stehen zwei weitere Exponate, die im klassischen Motorsport und für eine Weltumrundung eingesetzt wurden.

„Bulli Summer Festival“: Fahrzeugkonvoi von Wolfsburg nach Hannover.

ampnet – 7. August 2017. Der VW Bus, besser bekannt als „Bulli“, wurde am Wochenende in Wolfsburg von seinen Fans mit einem Festival gefeiert, denn er wird 70 Jahre alt. Dabei wird der Bus, dessen Serienfertigung einst im Jahre 1950 im VW-Werk in Wolfsburg begann, schon lange nicht mehr dort gebaut. Seine Produktion wurde 1956 ins neue Werk nach Hannover verlegt.

Schloss Dyck 2017.
Von Tim Westermann

ampnet – 7. August 2017. 29,4 Liter Hubraum aus vier Zylindern – das Biest aus Turin knattert wie einer der legendären Traktoren aus dem Hause Lanz Bulldog. Kleiner Unterschied: der Fiat S 76 aus dem Jahr 1911 bringt es auf mehr als 200 km/h Spitze. Auf dem Rundkurs von Schloß Dyck herrschen aber strenge Regeln was den Top-Speed der edlen Klassiker angeht. Also bleibt die Tachonadel bei 135 stehen. Dennoch brüllen der Fiat und der 16-zylindrige Auto-Union-Silberpfeil aus der Sammlung von Audi Tradition um die Wette.

Sicherheitslenkung inklusive Pralltopf von Mercedes-Benz.

ampnet – 6. August 2017. Bei Mercedes-Benz feiert ein Sicherheitsmerkmal 50-jähriges Jubiläum: Ab August 1967 erhielten sämtliche Personenwagen der Marke serienmäßig eine neue Sicherheitslenkung inklusive Pralltopf. Sie umfasst zwei Innovationskomponenten, die im Falle einer Kollision konkrete Risiken für den Fahrer reduzieren: So schiebt sich die aus mehreren Teilen bestehende Teleskoplenksäule bei einer Frontalkollision zusammen, damit sie nicht in den Fahrzeuginnenraum eindringt.

VW Typ 1 Export (1951).
Von Tim Westermann

ampnet – 3. August 2017. Goodwood, Pebble Beach und die Villa d´Este am Comer See sind die wohl exklusivsten, internationalen Oldtimer-Destinationen des Jahres. Die Classic Days von Schloss Dyck gehören hingegen in Deutschland zu den renommiertesten Klassik-Events. An diesem Wochenende (4.–6.8.2017) jährt sich die Veranstaltung vor den Toren Düsseldorfs bereits zum zwölften Mal. Mittendrin und seit Jahren Partner ist die Autostadt aus Wolfsburg, die Erlebnis- und Kommunikationsplattform des Volkswagen-Konzerns.

Skoda Superb 645 (1931).

ampnet – 3. August 2017. Es ist eine exklusive Gartenparty mit zahlreichen automobilen Schätzen aus mehreren Jahrzehnten: Bei den Classic Days auf Schloss Dyck (4.–6.8.2017) erleben die Besucher ein Klassik- und Motorsportfestival vor historischer Kulisse. Skoda ist mit zwei Modellen vertreten. Oldtimersammler Peter Sudeck schickt seinen Superb 645 aus dem Jahr 1931 in den als „Jewels in the Park“ titulierten Concours d’Elegance, und ein Popular Roadster von 1936 bereichert die Ausstellung der Autostadt von Volkswagen.

Ford Sierra RS 500 Cosworth.

ampnet – 3. August 2017. Ford steht den morgen beginnenden Classic Days auf Schloss Dyck (4.–6.8.2017) als Partner zur Seite. Im Bereich der so genannten „Cherry Lane“ rückt der Automobilhersteller den Cosworth-DFV-Motor in den Blick der Besucher, der 1967 seinen Siegeszug in der Formel 1 und später auch bei den 24 Stunden von Le Mans antrat. Motorsportfans entlang des abgesperrten Rundkurses dürfen sich am Sonnabend (ca. 12.20 Uhr) und Sonntag (ca. 12.15 Uhr) zudem auf zwei Ford-Sonderläufe und Demorunden zweier besonderer Rennwagen freuen: des Capri RS aus der Gruppe 2 sowie den Sierra RS 500 Cosworth der Gruppe A.

1. Bulli Summer Festival.

ampnet – 2. August 2017. In diesem Jahr begeht die T-Baureihe von Volkswagen, besser bekannt als „Bulli“, ihren 70. Geburtstag. Gefeiert wird dies mit dem ersten Wolfsburger „Bulli Summer Festival“, das von morgen bis Sonntag im Allerpark stattfindet. Nach vier ereignisreichen Tagen geht es am Sonntag, 6. August, mit rund 350 Fahrzeugen in einer Bulli-Parade von Wolfsburg zur jetzigen Produktionsstätte nach Hannover-Stöcken. Dort findet von 12 bis 18 Uhr eine große Open-Air-Abschluss-Party statt, unter anderem mit der Popband „Marquess“.

John Lennons Rolls Royce Phantom V von 1965.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. Juli 2017. Am 15. Februar 1965 nahmen John, Paul, George und Ringo in den Abbey Road Studios von London den berühmten Titel "Ticket to Ride" auf, den das Musikmagazin „Rolling Stone“ später als einen der 500 besten aller Zeiten bezeichnete. Für John Lennon markierte der Song tatsächlich eine Art "Fahrschein", einen Fahrschein ins Autofahrerleben. So konnte er Ende des Jahres mit Recht die Single mit dem Titel "Baby, you can drive my car" aufnehmen.

Ford TT (1917).

ampnet – 27. Juli 2017. Jeder kennt das Ford T-Modell, die Fahrzeuglegende von 1908, die zum globalen Verkaufsschlager wurde. Weniger bekannt ist, dass die berühmte „Tin Lizzy“ (Blechliesel) auch die Basis für den ersten Transporter des Unternehmens bildete. Heute vor 100 Jahre wurde mit dem TT das erste als solches speziell gefertigte Ein-Tonner-Nutzfahrzeug der Marke gebaut.

Dodge Viper
Von Walther Wuttke

ampnet – 23. Juli 2017. Sie war nie eine klassische Schönheit, und doch wirkte sie neben ihrer sportlichen und schnittigen italienischen Konkurrenz wie die plumpe Verwandtschaft vom Lande. Und das war sie auch – aber eine mit starken Leistungswerten. Die Dodge Viper stand, so sah es wenigstens ihr geistiger Vater Bob Lutz, für den „raubeinigen und klassischen amerikanischen Sportwagen“, der die Tradition von Carrol Shelbys Cobra weitertragen sollte und in echter Cowboy-Tradition in den ersten Modelljahren nicht einmal einen Airbag besaß. Doch nun naht das Ende der Viper.

Cooper Cobra Radial G/T.

ampnet – 21. Juli 2017. Der amerikanische Reifenhersteller Cooper hat sein Angebot an Reifen speziell für klassische Fahrzeuge ausgebaut. Der Cobra Radial G/T G/T wurde gezielt für den Einsatz an Young- und Oldtimern mit Erstzulassung vor dem 1. Oktober 1990 konzipiert. Damit ist der M+S-Reifen von den Vorgaben des EU-Labels befreit. Die weiße Seitenwandbeschriftung ist bei den meisten Dimensionen Serie. Ab Januar 2018 müssen die verwendeten Reifen aber zur Höchstgeschwindigkeit des Wagens passen – ein Aufkleber am Armaturenbrett reicht dann nicht mehr.

80 Jahre Opel Admiral: Die alten Herren unter sich.

ampnet – 17. Juli 2017. Richtig bekannt wurde der Opel Admiral mit seinem Sechszylinder-Triebwerk erst in den 60-er und 70-er Jahren. Doch das erste in großer Serie hergestellte Opel-Topmodell wurde bereits 1937 gebaut und wurde vor 80 Jahren aus dem Stand Marktführer in seiner Klasse. Zum 80-jährigen machten sich deshalb am vergangenen Wochenende zwölf der formschönen Automobile auf eine ganz besondere Tour, organisiert von der Alt-Opel IG und Opel Classic. Der Konvoi fuhr von Rüsselsheim durch das rheinhessische Hügelland zum Schloss Westerhaus bei Ingelheim.

ADAC Eifel Rallye Festival.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Juli 2017. Eigentlich ist die Eifel ja eine ruhige, beschauliche Gegend. Wären da nicht der Nürburgring und solche Veranstaltungen wie der Truck- oder der Oldtimer Grand Prix. Oder das ADAC Eifel Rallye Festival in Daun, das in diesem Jahr vom Donnerstag, 20. bis Sonnabend, 22. Juli 2017, über die Bühne geht. Es ist eine mittlerweile legendäre und vielfältige Veranstaltung. Das zeigt ein Blick auf das Teilnehmerfeld, das in diesem Jahr 172 Autos von 33 Herstellern mit Piloten aus 17 Nationen umfasst. Damit dürfte die Veranstaltung eine der weltweit größten Demonstrationsfahrten für historische Rallyeautos sein.

Lady Di's Audi Cabriolet von 1994.

ampnet – 12. Juli 2017. Lady Di’s Audi Cabriolet von 1994 wird am kommenden Sonnabend bei der Auktion von Coys im englischen Blenheim Palace versteigert. Der Wagen war eine Leihgabe vom Audi-Händler in St. Johns Wood. Coys erwartet einen Erlös von 35 000 bis 40 000 britischen Pfund, umgerechnet etwa 40 000 bis 50 000 Euro. Das Cabrio war viele Jahre eingelagert, bis er 2004 verkauft und seitdem alltäglich genutzt wurde.

20. Silvretta Classic.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. Juli 2017. Zum zweiten runden Geburtstag ging es so hoch hinauf wie noch nie zuvor. Der Tross der rund 200 Oldtimer der 20. Silvretta Classic nahm am vergangenen Wochenende zum ersten Mal in der Geschichte der Rallye die Kaunertaler Gletscherstraße unter die Räder. Auf insgesamt 26 Kilometern überwindet sie mit 29 Kehren einen Höhenunterschied von mehr als 1500 Metern.