Logo Auto-Medienportal.Net

Oldtimer & Historie

Toyota GR Supra im Kreis seiner Vorgänger.

ampnet – 20. Mai 2019. Die Kölner Toyota Collection auf dem Gelände der Deutschland-Zentrale feiert am Sonnabend, 1. Juni, die Markteinführung des neuen GR Supra mit einem Blick auf die vier Vorgängergenerationen. Beim „Supra Day“ von 10 bis 14 Uhr trifft der von den Rennsport-Profis von Toyota Gazoo Racing (GR) abgestimmte neue GR Supra (A90) nicht nur auf die Supra der ersten drei Serien A40 bis A70 sowie den Vorläufer Toyota 2000 GT. Auch der Supra MK IV von 1993 wird zu sehen.

Käfer mit Gottes Segen auf der Mille Miglia 2019.
Von Tim Westermann

ampnet – 20. Mai 2019. 430 historische Fahrzeuge – allesamt rollende Legenden der Automobilgeschichte – verwandelten auch im Jahr 2019 das norditalienische Brescia bei der Mille Miglia wieder in ein Freiluftmuseum. Der typische Duft der Klassiker nach Öl, Benzin und dem Leder des Interieurs liegt in der Luft. Beinahe endlos strömen Tausende von Zuschauern in das Herz der Stadt. Eine Kunstflugstaffel donnert über die Szenerie und zeichnet das Grün-Weiß-Rot der italienischen Trikolore in den wolkenbedeckten Himmel, während ein Klassiker nach dem anderen über die Startrampe rollt.

VW-Porsche 914/4 (1973).

ampnet – 20. Mai 2019. Als erster deutscher Hersteller brachte Porsche 1969 mit dem 914 einen serienmäßigen Mittelmotor-Sportwagen auf den Markt. Dieses 50-jährige Jubiläum nimmt das Porsche-Museum zum Anlass für eine fünfwöchige Sonderschau. Sie startet am 2. Juni bei freiem Eintritt mit dem „Typisch Porsche“-Tag. Bereits jetzt haben sich mehr als 120 Besitzerinnen und Besitzer eines 914, darunter auch Mitglieder der Clubszene, angekündigt.

Opel-Fantreffen in der Motorsportarena Oschersleben.

ampnet – 19. Mai 2019. Unter dem diesjährigen Motto „Opelsleben XXIV – Back to the Roots“ feiert das Opel-Fantreffen in Oschersleben (23. bis 26. Mai) 120 Jahre Automobilbau aus Rüsselsheim. Neben zahlreichen historischen Ausstellungsfahrzeugen bekommen Fans bei der 24. Auflage zudem zwei exklusive Opel-Neuvorstellungen geboten: die Deutschlandpremiere des neuen Zafira Life und die Weltpremiere eines aufregenden, noch geheimen Opel-Showcars.

Porsche 356 Speedster (1954).

ampnet – 15. Mai 2019. Im vergangenen Jahr hat Porsche den 911 Speedster Concept vorgestellt. Nun kommt der 510 PS starke offene Zweisitzer mit dem 4,0-Liter-Saugmotor in einer auf 1948 Exemplare limitierten Auflage auf den Markt. Die Zahl erinnert an den ersten Sportwagen der Marke, den 356 „Nr. 1“ Roadster von 1948. Die Geschichte der Speedster-Modelle begann vier Jahre danach. Als Urvater gilt der 356 America Roadster.

Porsche 917-001.

ampnet – 14. Mai 2019. In diesem Jahr feiert einer der wichtigsten Rennwagen der Porsche-Motorsportgeschichte seinen 50. Geburtstag: der Porsche 917. Dieses Jubiläum würdigt das Porsche Museum im Rahmen einer umfangreichen Sonderausstellung. Unter dem Titel „50 Jahre Porsche 917 – Colours of Speed“ (bis 15. September) werden Exponate zu sehen sein – darunter zehn 917-Modelle mit zusammen 7490 PS.

1969 präsentierte Scania auf der IAA seinen ersten V8-Motor.

ampnet – 12. Mai 2019. Immer bessere Straßen und die zunehmende Notwendigkeit eines effizienteren Transports brachten Scania dazu, in den 1960er Jahren seinen ersten V8 zu entwickeln: 1969 präsentierte der schwedische Lkw-Hersteller auf der IAA schließlich einen 14,2-Liter-V8-Dieselmotor, der mit seinen 350 PS die Fachwelt beeindruckte, denn vor 50 Jahren konnten Langstrecken-Lkw in der Regel nur 250 PS abrufen. Er wurde über die Jahrzehnte kontinuierlich weiterentwickelt und natürlich mehrfach überarbeitet.

Lamborghini Miura P 400 aus dem Film „The Italian Job” aus dem Jahr 1969.

ampnet – 11. Mai 2019. 50 Jahre nach der Premiere des Films „The Italian Job” zertifiziert Lamborghinis Klassikabteilung Polo Storico einen Miura P 400 mit der Fahrgestellnummer 3586 als das originale Filmfahrzeug der Paramount-Pictures-Produktion von 1969. Das orangefarbene Fahrzeug in der Lackierung „Arancio Miura“ mit weiß-schwarzem Lederinterieur ist in der Eröffnungsszene des Films auf dem Großen Sankt-Bernhard-Pass zu sehen, in der er von Schauspieler Rossano Brazzi gefahren wird. Im Film verunglückt das Fahrzeug dort – jedoch nur im Drehbuch, in Wirklichkeit stellte Paramount die Szene mit einem identischen, bereits demolierten Miura nach.

Mitarbeiter aus allen Fertigungswerken und aus der Qualitätssicherung zusammen mit Albert Mayer, Werkleiter Audi Ingolstadt, (1. Reihe, 5. von links) und Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Peter Mosch (1. Reihe, 4. von links).

ampnet – 10. Mai 2019. Großes Produktionsjubiläum in der Premium Mittelklasse bei Audi: Vor 25 Jahren ist der erste Audi A4 in Ingolstadt vom Band gefahren. Seither hat die Marke mit den vier Ringen das Modell mehr als 7,5 Millionen Mal gefertigt. Auch ein Vierteljahrhundert nach seiner Geburtsstunde ist die Nachfrage nach dem Audi A4, in der nunmehr fünften Generation, ungebrochen. Mit 344.586 abgesetzten Einheiten im Jahr 2018 ist der A4 das weltweit beliebteste Modell der vier Ringe. Rund jeder fünfte global ausgelieferte Audi stammt heute aus dieser Baureihe. Und im Sommer kommt die nächste Generation. (ampnet/Sm)

Von links: Opel Kapitän (1969), Opel Admiral (1972) und Opel-Diplomat (1969).

ampnet – 9. Mai 2019. Opel bringt seine Oldtimer an den Start der 8. Paul Pietsch Classic (24. bis 25. Mai). Bei der Schwarzwald-Rallye rund um Offenburg sind die KAD-Modelle Kapitän B, Admiral B und Diplomat B genauso dabei wie die Coupé-Klassiker Manta A, Opel GT und Monza. Der Jüngste im Team von Opel Classic ist ein Corsa GSi, Baujahr 1990.

Ein MX-5 im Mazda-Museum in Augsburg.

ampnet – 7. Mai 2019. Er gilt als meistverkaufter Zweisitzer der Welt und feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Ab Sonntag, 12. Mai 2019, bis mindestens zum Januar nächsten Jahres widmet „Mazda Classic – Automobilmuseum Frey“ in der Augsburger Innenstadt dem MX-5 eine Sonderschau. Zu sehen sind Exemplare des Roadsters aus allen vier Modellgenerationen, vom frühen Klappscheinwerfer-Roadster in zeitgeistiger California-Lackierung bis zum aktuellen Sondermodell MX-5 „30th Anniversary“ in Racing Orange. Zu sehen sind 13 MX-5 Sportwagen, die so noch nie zusammengestellt wurden.

Werbung für den Opel Kadett B (1969).
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 1. Mai 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Die Kleinen vom Großen – Wiedergeburt des Kadetts.

Porsche legt alte Betriebsanleitungen und andere Modelldokumente neu auf.

ampnet – 29. April 2019. Porsche Classic hat mehr als 700 Original-Betriebsanleitungen neu aufgelegt. Angefangen vom 356 des Modelljahres 1952 bis zum 911-Typ 996 sind damit für nahezu alle früheren Modelle Dokumentationen aus erster Hand verfügbar. Die Unterlagen sind ab sofort über jedes Porsche-Zentrum weltweit bestell- und lieferbar. Zudem kann eine Auswahl der technischen Literatur im Porsche-Classic-Onlineshop (www.porsche.de/classic-shop) direkt geordert werden.

Toyota Corolla (1970–1974).

ampnet – 28. April 2019. Toyota bringt die Modellbezeichnungen Corolla und Camry mit neuen Fahrzeuggenerationen zurück nach Deutschland. Die 50- bzw. 40-jährige Geschichte der beiden Baureihen stehen daher im Mittelpunkt des nächsten Thementags in der Toyota Collection. Von 10 bis 14 Uhr werden am nächsten Sonnabend, 4. Mai, auf dem Gelände der Deutschlandzentrale in Köln, Toyota Allee 2, bei freiem Eintritt alle Modellgenerationen von Corolla und Camry zu sehen sein.

VW Typ 147 (1964–1974), besser bekannt als „Fridolin“.

ampnet – 26. April 2019. Für die Fans luftgekühlter Volkswagen beginnt das Jahr eigentlich erst am 1. Mai – mit dem „Mai-Käfer-Treffen“ auf dem Messegelände in Hannover. Es findet in diesem Jahr zum 36. Mal statt. Im vergangenen Jahr kamen 3000 Teilnehmer mit ihren Autos und 15 000 Besucher. Volkswagen selbst stellt in diesem Jahr den „Fridolin“ in den Mittelpunkt. Vor 55 Jahren wurde der offiziell Typ 147 genannte Allrounder in Dienst gestellt – vor allem als maßgeschneidertes Zustellfahrzeug für die Post.

Viersitziger Porsche-Prototyp aus den 1950er Jahren: Typ 530 auf Basis des 356.

ampnet – 25. April 2019. Vor zehn Jahren ist Porsche in ein neues Marktsegment gestartet: Mit dem Panamera präsentierte der Sportwagenhersteller im April 2009 seinen ersten Gran Turismo. Nachdem Porsche zu Beginn noch mit 20 000 Einheiten pro Jahr plante, hat der Panamera die Erwartungen längst übertroffen: Es wurden mittlerweile über 235 000 Exemplare ausgeliefert. Ein Porsche für vier – dieser Gedanke beschäftigte die Ingenieure bei Porsche im Laufe der über 70-jährigen Unternehmensgeschichte immer wieder.

Opel Manta.

ampnet – 23. April 2019. Die Bodensee-Klassik 2019 beginnt am Donnerstag, den 2. Mai um 17.00 Uhr mit einem Prolog in Friedrichshafen. „Die Bodensee-Klassik ist immer ein Highlight für Opel – dieses Jahr erst recht: Denn wir feiern 120 Jahre Automobilbau. Zudem haben wir im Mai 1899 den Grundstein für unsere Motorsport-Tradition gelegt. Mit dem Opel Patentmotorwagen ‚System Lutzmann‘ ging der erste Opel bei einem Autorennen an den Start“, freut sich Opel-Kommunikationschef Harald Hamprecht auf die Oldtimer-Rallye.

Ausstellung Rallye Monte Carlo im Skoda-Pavillon: Ein 130 RS ist das Herzstück der Ausstellung.

ampnet – 23. April 2019. Die Rennhistorie bei der Rallye Monte Carlo beleuchtet Skoda derzeit im markeneigenen Pavillon in der Autostadt, der Erlebniswelt des VW-Konzerns in Wolfsburg. Ein ausgestellter 130 RS ist das Herzstück des Rückblicks auf über 100 Jahre Rallyesport im Fürstentum Monaco. Mit ihm Werkspilot Vaclav Blahna im Jahr 1977 der Sieg in der Klasse der Fahrzeuge bis 1300 Kubikzentimeter Hubraum.

VW-Museum: Volkswagen Auto 2000 (1981).
Von Alexander Voigt

ampnet – 18. April 2019. Die Fachzeitschrift „Auto, Motor und Sport“ versprach in ihrer Ausgabe vom siebten Oktober 1981 vollmundig „das Auto von morgen“ und schrieb ausdrücklich von einer „Science Fiction-Show, genannt VW Auto 2000“. Welche Relevanz jedoch die damalige VW-Studie für den Fortschritt der Automobiltechnik bis zum heutigen Tage in der Realität hatte, zeigte der zweite Forschungsabend der Stiftung Automuseum Volkswagen.

Der Gewinner des Preises "Best of Show" bei der Techno Classica 2019 ist ein Aston Martin DB5 Convertible (1962). Im Bild
(v. l. n. r.): Jonathan Kaiser, Sports Classics London; Anke Mottweiler; Thilo
Martin, Director Pegasus Automotive Group.

ampnet – 14. April 2019. Der schönste Oldtimer im Angebot der Techno Classica Essen ist ein Aston Martin DB5 Convertible aus dem Jahr 1963. Das entschied eine internationale Jury aus Experten und Fachjournalisten, die den Sportwagen anlässlich des Concours d’Élégance auf der Weltmesse zum „Best of Show“ wählte.

Volkswagen Classic Depot: VW Käfer "GSR" (1973).
Von Alexander Voigt

ampnet – 13. April 2019. „Es sind Fahr-, keine Stehzeuge!“ – Besser kann man den Auftrag von Volkswagen Classic nicht beschreiben: „Wir wollen sie einsetzen“, sagt Dieter Landenberger, seit Anfang August 2017 Leiter der Historischen Kommunikation des Volkswagen Konzerns. „Sie“ – das sind rund 300 Fahrzeuge, die sich auf zwei Depots in Wolfsburg und Osnabrück verteilen. Im Vorfeld der 31. Techno Classica, die bis zum Sonntag noch in Essen läuft – öffneten sich jetzt für einen Blick hinter die Kulissen die Tore der angemieteten Halle in Warmenau – einem Ortsteil von Wolfsburg.

Techno Classica Essen 2019.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. April 2019. Bei der Techno Classica 2019 in Essen (10. bis 14. April) werden 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen erwartet. Über 200 Fan-Clubs und Interessengemeinschaften präsentieren sich, 2700 historische Fahrzeuge werden zum Kauf angeboten. Auf rund 120 000 Quadratmeter der Messe Essen funkeln auch polierte Volkswagen-Oldtimer um die Wette.

Laurin & Klement BSC.

ampnet – 9. April 2019. Bei der Techno Classica in Essen (10. bis 14. April) rückt Skoda mit dem Motto „60 Jahre Octavia“ das Herz der Marke in den Mittelpunkt. Fünf verschiedene Octavia führen die Besucher am Skoda Messestand 210 in Halle 4 durch mehrere Modellepochen. Mit drei Varianten des Felicia zeigt der Hersteller zudem technisch eng verwandte Zeitgenossen des ersten Octavia. Zu den weiteren Messe-Highlights zählt der einzig erhaltene Laurin & Klement BSC.

Die Auszubildenden Marvin Wiethölter (l.) und Fábio Lopes restaurieren den Volkswagen Typ 3.

ampnet – 9. April 2019. Außergewöhnliche Ausbildungsstation: Fábio Lopes und Marvin Wiethölter schließen ab Morgen bis Sonntag in Essen bei der Oldtimer-Messe Techno Classica ihr Restaurationsprojekt ab. Seit Dezember 2018 bauen die Auszubildenden bei Volkswagen in Osnabrück einen Volkswagen Klassiker Typ 3 neu auf. Sie haben der Fließheck-Limousine VW 1600 TL außerdem einen leistungsstärkeren Typ 4-Motor verpasst.

Porsche 914.

ampnet – 8. April 2019. Der Porsche 914, Deutschlands erster Mittelmotor-Seriensportwagen, feiert auf der Techno Classica, die von 10. bis 14. April in Essen stattfindet, seinen Geburtstag. Ausgestellt werden neben einem Porsche 914/6 auch eines von nur zwei gebauten 914 S Modellen mit Achtzylindertriebwerk aus der Sammlung des Porsche Museums. Darüber hinaus werden zwei Fahrzeuge der Porsche Classic Werksrestaurierung sowie ein knappes Dutzend Porsche-Klassiker von internationalen Porsche Classic Partnern zu sehen sein.

Opel Kapitän von 1938.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 7. April 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werks von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Die Geschichte der großen Opel von Regent bis Diplomat.

Volkswagen W12 Nardo (2001) - Rekordbrecher von 2001 und 2002.

ampnet – 7. April 2019. Bei der Techno-Classica (10. – 14. April 2019) in Essen präsentiert Volkswagen Classic drei Themenwelten: einzigartige „Rekordbrecher“ sowie ein 68-seitiges Booklet erzählen von Superlativen aus der Volkswagen Welt. „Für immer Sommer“ würdigt 70 Jahre Käfer Cabriolet mit zwei seltenen Exponaten. „Jugend schraubt“ zeigt ein besonderes Nachwuchsprojekt: Auszubildende von Volkswagen Osnabrück beenden in Halle 4.0 die Restaurierung eines Klassikers.

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Techno-Classica 2019 (v.l.): T1 Radarblitzer (1953), T3 von 1982 aus Familienbesitz und T3 Limited Last Edition Nr. 2500 (1992).

ampnet – 7. April 2019. Volkswagen feiert auf der 31. Techno-Classica (10.–14.4.2019) in Essen den 40. Geburtstag des T3. Die dritte Generation des Bulli kam 1979 auf den Markt. Mehr als 1,3 Millionen Exemplare wurden gebaut. Zwei davon stehen auf der Techno-Classica besonders im Fokus: ein aufwendig restaurierter 82er Bus aus Familienbesitz und ein 92er Limited Last Edition als eines der letzten in Europa gebauten Fahrzeuge der Serie.

DKW F 89 Schnellaster.

ampnet – 4. April 2019. Kombis aus der Unternehmensgeschichte stehen im Mittelpunkt des Auftritts von Audi Tradition auf der diesjährigen Techno Classica in Essen. Von Mittwoch, 10. April, bis Sonntag, 14. April 2019, bietet die weltgrößte Oldtimer-Messe die Bühne für sieben automobile Schätze der Audi-Historie. Die Ingolstädter präsentieren sich unter dem Motto „Raumwunder – vom Schnellaster zum Avant“ und begehen dabei auch das Jubiläum 70 Jahre Standort Ingolstadt.

Emory 356 C4S.
Von Gerhard Prien

ampnet – 2. April 2019. Originalitätsfetischisten und Vertreter der reinen Oldtimerlehre dürften die Haare zu Berge stehen: In den USA spendiert Emory Motorsports dem Porsche-Klassiker 356 auf Kundenwunsch einen Allradantrieb. Zunächst lieferte das 1996 von Amy und Rod Emory gegründete Unternehmen schlüsselfertige Fahrzeuge für Rennfahrer, die mit Porsche-Oldtimern unterwegs sind. Obendrein fand die Firma mit dem Bau von Straßenfahrzeugen rasch Anerkennung als einer der führenden Anbieter für die Individualisierung und Restaurierung von Porsche-356-Modellen.

VW Golf I (1974).

ampnet – 29. März 2019. Der VW Golf – das erfolgreichste europäische Auto – wird heute 45 Jahre alt. Am 29. März 1974 lief im Volkswagen-Werk Wolfsburg offiziell die Produktion des Bestsellers an. An diesem Tag ahnte niemand bei Volkswagen, dass der Nachfolger des legendären Käfer einmal auf mehr als 35 Millionen Exemplare Mal und sieben Modellgenerationen kommen würde. Seit dem Produktionsstart vor 45 Jahren wurde rein rechnerisch an jedem Tag alle 41 Sekunden ohne Unterbrechung irgendwo auf der Welt ein neuer Golf bestellt – im Durchschnitt rund 780 000 Fahrzeuge pro Jahr.

Toyota MR2, Generation 1.

ampnet – 27. März 2019. Sportlichkeit durch Mittelmotor und Hinterradantrieb, dafür steht der von seinen Fans liebevoll „Mister Two“ genannte Toyota MR2. Am Samstag, 6. April, feiert die Toyota Collection den zweisitzigen Kultsportwagen mit einem eigenen Thementag. Von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr dreht sich bei der Fahrzeugsammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln) alles um den vor 35 Jahren vorgestellten MR2, dessen Modellbezeichnung für „Midship Runabout 2-seater“ steht – frei übersetzt also ein kleiner, zweisitziger Mittelmotor-Sportwagen.

Fiat Panda Raid.

ampnet – 27. März 2019. 3000 Kilometer Strecke auf den Spuren der berühmten Rallye Dakar, sieben Prüfungen und rund 400 Teams aus der ganzen Welt – die elfte Auflage des „Panda Raid" war die bisher größte. Die Abenteuerrallye, ausschließlich für Fiat Panda der Baujahre 2003 und älter, führte von der spanischen Hauptstadt Madrid nach Marrakesch in Marokko.

Deutschland Klassik 2011: VW-Porsche 914-4 von 1972.

ampnet – 26. März 2019. Im Mittelalter war es unter seriösen Geschäftsleuten üblich, Verträge per Handschlag zu besiegeln. Im Laufe der Jahrhunderte bürgerte es sich ein, mit den Absprachen nicht so genau zu nehmen. Und so wurde der mündliche Vertrag langsam unüblich.Im industriellen Zeitalter musste alles in Vertragsform schriftlich festgelegt sein. Doch dass es auch in heutiger Zeit noch mit Handschlag geht, zeigen zwei Beispiele, die bekannt wurden: Der Ferrari Dino und der Porsche 914.

VW T2a Campingwagen (1967–1971).

ampnet – 25. März 2019. Die Oldtimerpreise haben im vergangenen Jahr in Deutschland nur moderat angezogen. Der Anstieg lag laut Verband der Automobilindustrie (VDA) mit 2,2 Prozent nur geringfügig über der Inflationsrate. 2017 war der Zuwachs von 1,4 Prozent sogar noch geringer. Diese Steigerungsraten sind im Langfristvergleich eher niedrig.

Moskwitsch 400 mit deutlicher Opel-Verwandschaft.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 24. März 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: General Motors übernimmt. Dieses Mal geht es ums Ende (Demontage) und Neuanfang mit Vorkriegsmodellen.

Skoda 1000 MB (1964–1969).

ampnet – 20. März 2019. Vor 55 Jahren präsentierte Skoda mit dem 1000 MB einen Meilenstein in der Geschichte des tschechischen Automobilherstellers. Im Frühjahr 1964 löste er den Octavia mit Frontmotor und Heckantrieb ab und begründete eine neue Ära der Skoda-Modelle. Mit seiner neuen Karosseriearchitektur und seinem Antriebskonzept wurde der 1000 MB zu einem erfolgreichen Modell in der 124-jährigen Geschichte des Herstellers in Mladá Boleslav.

Isidre López mit der Seat-Oldtimersammlung im Gebäude A122 des Zona-Franca-Werks.

ampnet – 17. März 2019. November 1982: Der Besuch von Papst Johannes Paul II. in Barcelona und Madrid steht unmittelbar bevor. Da geht bei Seat ein Anruf aus dem Vatikan ein. Das Fahrzeug, das der Papst bei seinen öffentlichen Auftritten nutzen soll, passt nicht durch die Tore der Fußballstadien Camp Nou und Santiago Bernabéu. Innerhalb weniger Tage funktionieren die Seat Ingenieure daher einen Panda in ein neues Papamobil um. Der Papstbesuch ist gerettet. Doch am 11. Februar dieses Jahres wären das Papamobil und andere wertvolle Stücke der Sammlung beinahe den Flammen zum Opfer gefallen.

Ford Capri III (1978).

ampnet – 17. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Ford Capri II (1974–1977).

ampnet – 10. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Alfa Romeo bei der Mille Miglia.

ampnet – 7. März 2019. Alfa Romeo verlängert seine Partnerschaft mit der Mille Miglia. Die Traditionsmarke ist für weitere drei Jahre offizieller Automobil-Ausrüster der berühmtesten Oldtimer-Rallye der Welt, die dieses Jahr vom 15. bis 18. Mai auf der historischen Route stattfindet. Alfa Romeo stellt den Organisatoren eine Flotte von 30 Alfa Romeo Giulia und Alfa Romeo Stelvio zur Verfügung und nimmt außerdem mit einigen Klassikern aus der Sammlung von FCA Heritage an der Veranstaltung teil.

Skoda Popular von 1934.

ampnet – 7. März 2019. Genau vor 85 Jahren, am 6. März 1934, wurde das erste Exemplar des legendären Skoda Popular an den weltbekannten Schuhhersteller Baťa ausgeliefert. Später überzeugte der Popular mit seinem guten Preis-Leistungsverhältnis und seiner modernen Konstruktion. Er fand reißenden Absatz, wurde in Dutzende Länder exportiert und feierte auch sportliche Erfolge.

Scheunenfund Mercedes-Benz 300 SL.

ampnet – 7. März 2019. Heute beginnt der Amelia Island Concours d’Elegance in Florida, direkt an der Atlantikküste. Bis Sonntag werden dort wieder automobile Kleinodien glänzen. Dabei sind Zwillinge des Mercedes-Benz 300 SL, der eine im Zustand eines Scheunenfunds, der andere perfekt restauriert. Außerdem auf dem Mercedes-Benz-Gelände zu sehen sind das Showcar Vision EQ Silver Arrow sowie Repliken des 300 SEL 6.8 Rennsport-Tourenwagens und des 280 GE „Paris–Dakar“. (ampnet/Sm)

Smart Micro Car.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. März 2019. Auf dem Genfer Automobilsalon 1993 empfing der Pressemann des Batterieherstellers Varta ungewöhnlichen Besuch: Zwei junge Männer in trendigem Dress der Neunziger überreichten ihre Visitenkarten. Beide arbeiteten für den Designer Nicolas Hayek, der mit der Smartwatch berühmt geworden war. Die Beiden suchten aber nicht Uhrenbatterien, sondern nach Fahrzeugbatterien für ein ungewöhnliches Fahrzeugkonzept.

Ford Capri 1700 GT (1969).

ampnet – 3. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Sonderschau im Automuseum Volkswagen: „Wüstenwinde aus Osnabrück. VW Scirocco & Corrado.“

ampnet – 3. März 2019. Im Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg wehen „Wüstenwinde aus Osnabrück“: Bis zum 18. August läuft dort die gleichnamige mit über 20 Scirocco und Corrado. Neben Serienmodellen sind Prototypen, Unikate, Umbauten und motorsportliche Exponate ausgestellt. Mit Einführung der so genannten Neuen Modellgeneration Anfang der 1970er Jahre brachte Volkswagen auch ein sportives Coupé auf den Markt: den Scirocco.

Mazda 626 (1979).

ampnet – 1. März 2019. Den Grundstein für seine Präsenz in der Mittelklasse legte Mazda vor 40 Jahren: Im Februar 1979 führten die Japaner den Mazda 626 auch in Deutschland ein – das Modell avancierte zeitweise sogar zum erfolgreichsten Importmodell in Deutschland. Durch klare, leicht keilförmige Linien und mit großzügig dimensionierten Glasflächen gab sich die 4,31 Meter lange Limousine ganz europäisch im Gegensatz zur bis dahin meist amerikanischen Designvorlieben folgenden Mittelklasse Made in Japan. Besonderen Applaus von Presse und Publikum erntete das Coupé für sein Dach im Hardtop-Design.

Skoda Felicia (1959–1964).

ampnet – 28. Februar 2019. Dieses Cabrio darf als eines der schönsten Autos des ehemaligen Ostblocks gelten: Auf der Leipziger Frühjahrsmesse feierte am 1. März 1959 das Cabriolet Skoda Felicia seine Weltpremiere. Wenig später sorgte der offene Felicia auch auf dem Genfer Automobil-Salon vom 12. bis 22. März international für Aufsehen. Und ab dem 4. April 1959 präsentierte Skoda drei Fahrzeuge des Typs sogar auf dem New Yorker Messegelände Coliseum. Zwischen 1959 und 1964 wurden insgesamt 14 863 Exemplare des 2+2-Sitzers gebaut. Mehr als zwei Drittel der Produktion wurden in die ganze Welt exportiert.

Das erste Modell, das im Ford-Werk in Saarlouis nach Start der Produktion 1970 vom Band lief, war ein Escort.
Von Hanns-Peter von Thyssen und Bornemisza, cen

ampnet – 27. Februar 2019. Eine solche Begrüßung hatte im Nachkriegs-Deutschland noch keine Auto-Neuerscheinung erlebt. Die angesehene Auto-Fachzeitschrift „mot“ brachte im Januar/Februar 1968 einen Kommentar ihres unvergessenen Chefredakteurs Dr. Paul Simsa mit der Überschrift: „Wir bitten Ford – erspart ihn uns“. Was der Welt-Konzern Ford den Deutschen ersparen sollte, war das neueste Modell des Ford Escort. Ford-Köln hatte bisher nur Mittelklassewagen geliefert, wollte aber – wie Konkurrent Opel mit dem Kadett – endlich auch mit einem Kleinwagen in der Volkswagen-Klasse Furore machen.

Swind E Classic Mini.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 26. Februar 2019. Genau 60 Jahre sind es am 18. August 2019 her, dass die damalige British Motor Corporation erstmals ein Auto in die Verkaufsräume schob, dass sich in kurzer Zeit zur Legende entwickelte, den Austin Mini. In diesen Tagen erweckt das britische Unternehmen Swindon Powertrain aus der Grafschaft Wiltshire in der Nähe von Bristol den Senior elektrisch zu neuem Leben.