Logo Auto-Medienportal.Net

Astra

Opel Astra.

ampnet – 19. September 2017. Opel hat für den vor zwei Jahren auf der IAA vorgestellten Astra mittlerweile über 500 000 Bestellungen erhalten. Das „Auto des Jahres“ belegt in der Kompaktklasse europaweit aktuell Platz zwei der Zulassungsstastik. Dies gilt auch für den Heimatmarkt. In den benachbarten Niederlanden ist der Rüsselsheimer auf Platz eins seines Segments.

Opel Astra 1.4 Ecotec CNG.

ampnet – 28. August 2017. Opel wird auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14.–24.9.2017) den Astra CNG mit Erdgasantrieb vortsellen. Der 81 kW / 110 PS starke 1,4-Liter-Turbo des Astra CNG wurde für den Gebrauch von Erdgas, Biogas oder einer beliebigen Mischung daraus optimiert. Die Erdgasversorgung stellen zwei aus Kohlefaser-Verbundstoffen bestehende „Typ 4“-Tanks mit insgesamt 19 Kilogramm (117,5 Liter) Fassungsvermögen sicher. Und sollten diese einmal leer sein, kann der Astra CNG dank einer 13,7-Liter-Benzinreserve problemlos bis zum nächsten Tankstopp weiterfahren, wobei die Erdgastankstellen im POI-Menü des Navigationssystems hinterlegt sind.

Opel Astra mit Irmscher-Komponenten.

ampnet – 18. Mai 2017. Neben optischen Komponenten erweitert Irmscher auch das Motortuning für den Opel Astra. So kann die Basisleistung des neuen 1,6 l Edit Ecoflex um 22 kW / 30 PS auf 169 kW / 230 PS gesteigert werden. Dabei wird das maximale Drehmoment von 280 Newtonmeter auf 320 Nm angehoben. Dem 1,6-Liter-Dieselmotor mit 100 kW / 136 PS und 320 Nm spendiert Irmscher auf Wunsch 115 kW / 156 PS und 360 Nm. (ampnet/jri)

Opel Astra.

ampnet – 27. März 2017. Opel bietet die adaptive Geschwindigkeitsregelung im Astra jetzt auch in Verbindung mit dem Sechs-Gang-Schaltgetreibe an. Das radar- und kamerabasierte System ist zwischen 30 und 180 km/h aktiv und kann für zwei Benzin- und eine Dieselmotorisierung sowie auch den Kombi Sports Tourer geordert werden. Drei Abstandsstufen (nah – mittel – weit) sind wählbar. In Verbindung mit Automatikgetriebe deckt der Tempomat im Astra weiterhin den gesamten Tempobereich bis hin zum Stillstand ab und verfügt er auch über einen Staufolgeassistenten. (ampnet/jri)

„Car of the Year 2017“ in Südafrika: Opel Astra.

ampnet – 16. März 2017. Auf der Formel-1-Strecke von Kyalami fiel die Entscheidung: Eine Jury aus führenden Motorjournalisten des Landes wählte den Opel Astra zum „Car of the Year 2017“ in Südafrika. Er setzte sich unter zehn Fahrzeugen mit 2370 Punkten an die Spitze. Die Plätze zwei und drei belegten der Audi A4 (2339 Punkte) und der VW Passat (2337 Punkte). Die Jury lobte ausdrücklich das sichere Fahrverhalten und das gute Handling des Astra.

Opel Astra mit Irmscher-Karosseriekit „Sport“.

ampnet – 7. November 2016. Irmscher bietet für den Opel Astra das Karosseriekit „Sport“ an. Seitenschweller, eine Frontspoilerlippe mit Lufteinlässen sowie der Irmscher-Kühlergrill im Wabengrilldesign mit Edelstahl oder Carbonleiste verschaffen dem Fahrzeug eine dynamischere Präsenz. Dazu gibt es verschiedene Foliensätze.

Opel Astra.

ampnet – 24. Oktober 2016. Opel bietet für den Astra besondere Leasingkonditionen. Bis zum 30. November 2016 gibt es den Astra Selection mit 74 kW / 100 PS starkem 1,4-Liter-Benziner und Radio 300 BT ab 99 Monat im Euro. Voraussetzung sind eine Sonderzahlung von 2500 Euro und eine Laufleistung von 10 000 Kilometern im Jahr. Die Laufzeit beträgt 36 Monate.

Holden Astra.

ampnet – 18. Oktober 2016. Nachdem die Eigenständigkeit beendet wird und die Fabriken in diesem Jahr schließen, bekommt die australische General-Motors-Tochter Holden ab Dezember den Opel Astra unter eigenem Markenemblem. Der erste Holden Astra wird mit dem 110 kW / 150 PS starken 1,4-Liter-Turbo bestückt sein. Alternativ wird der 1.6 Direct Injection Turbo mit 147 kW / 200 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment angeboten. Beide Triebwerke sind mit Sechs-Stufen-Automatik oder Sechs-Gang-Schaltgetriebe erhältlich

Opel Astra mit OPC-Line-Sport-Paket.

ampnet – 6. September 2016. Für den Astra Fünftürer bietet Opel ein „OPC Line Sport“-Paket an. Es beinhaltet eine Frontschürze mit Ausbuchtung-gen an Stelle der Nebelscheinwerfer. Die horizontal verlaufenden Lamellen-Einsätze nehmen die Optik des neu gestal-teten Kühlergrills auf und führen diese von der Mitte nach außen weiter. Die sportliche Linienführung setzt sich in mar-kanten Seitenschwellern fort. Das Kennzeichen im neu modellierten hinteren Stoßfänger wird von ausgeprägten Sicken umrahmt. Die unteren Rückleuchten verlaufen nicht mehr horizontal, sondern als vertikale Lichtlinien.

Opel Astra.

ampnet – 1. September 2016. Europaweit sind bereits mehr als 250 000 Bestellungen für den Opel Astra eingegangen. Dabei haben sich in Deutschland etwa 45 Prozent der Käufer für den Fünftürer und 55 Prozent für den Kombi Sports Tourer entschieden. Meistbestellte Motoren sind hier die beiden 1.4 Turbo mit Benzindirekteinspritzung und 92 kW / 125 PS sowie 110 kW / 150 PS (Verbrauch im kombinierten NEFZ-Zyklus für beide Versionen 5,4 bis 5,5 Liter Benzin, 128 bis 124 g/km CO2). Mit Smartphone-Integration und dem persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel Onstar samt WLAN-Hotspot für bis zu sieben mobile Endgeräte lässt sich der Astra auf Wunsch gut vernetzen. (ampnet/nic)

Opel Astra.

ampnet – 11. Mai 2016. Opel hat für den Astra Fünftürer jetzt den neuen 1.6 Biturbo-Diesel mit einer Leistung von 118 kW / 160 PS im Angebot. Das höchste Drehmoment von 350 Newtonmeter liegt ab 1500 U/Min an. In dieser Motorisierung beschleunigt der Rüsselsheimer in 8,6 Sekunden von null auf 100 km/h und erledigt den Zwischenspurt von 80 bis 120 km/h im fünften Gang in 7,5 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 220 km/h. Der neue Astra-Fünftürer 1.6 Biturbo CDTI ist ab 27 310 Euro in Deutschland erhältlich. (ampnert/nic)

Händlerpremiere des Opel Astra Sports Tourer.

ampnet – 31. März 2016. Der Opel Astra Sports Tourer feiert am 9. April 2016 seine Händlerpremiere in Deutschland. Bisher liegen für den Kombi aus Rüsselsheim bereits über 140 000 Bestellungen vor. Mit zahlreichen Aktionen zum Einführungswochenende bringen die Opel-Partner ihren Gästen die Hightech-Features und praktischen Details des Newcomers näher. In Deutschland fallen auf den Sports Tourer traditionell rund 60 Prozent aller Astra-Verkäufe. Hauptabnehmer sind Firmenkunden genau wie Familien, die praktisch ausgelegte Laderaumlösungen mit hohem Fahrkomfort verbinden wollen.

Opel Astra Sports Tourer.
Von Thomas Lang

ampnet – 17. März 2016. In Rüsselsheim scheint wieder die Sonne. Opel hat sich aus dem Tal der Tränen befreit. Die neuen Modelle kommen gut an. Der Corsa läuft, der Mokka hat sich zum Trendsetter für kleine SUV entwickelt und der neue Astra hat sich erfolgreich etabliert. Mit dem Titel „Car of the Year“, der wichtigsten euoropäischen Autoauszeichnung frisch geschmückt und als Abräumer in zahlreichen Vergleichstests bei Fachzeitschriften, führt das wichtigste Modell des Hauses die Marke wieder zurück in die Erfolgsspur. Knapp 10 000 Limousinen verkauften die Rüsselsheimer in den beiden ersten Monaten des Jahres an deutsche Kunden, mit 27,6 Prozent Anteil ist mehr als jeder vierte neue Opel ein Astra. Nun, nach der Markteinführung des Fünftürers im November folgt mit fünf Monaten Verspätung die Karosserieversion des Kombis. Die heißt nicht mehr wie seit Generationen Caravan, sondern gemäß „Neusprechs“ Sports Tourer.

Opel Astra TCR im Windkanal.

ampnet – 10. März 2016. Ein wesentliches Entwicklungsziel des Opel Astra TCR für die neue Touring Car Racer Series (TCR) ist die Effizienz. Das Entwicklerteam um den Technischen Leiter von Opel Motorsport, Dietmar Metrich, unterzog den Astra TCR deshalb einem mehrtägigen Aerodynamiktest. Hierzu wählte man den Windkanal der Universität Stuttgart. „Dieser hat einen rollenden Boden und kann Geschwindigkeiten bis 250 km/h darstellen. Das macht ihn für unsere Zwecke ideal“, erklärt Metrich.

Opel Astra.

ampnet – 29. Februar 2016. Der Opel Astra ist Europas „Auto des Jahres 2016“. Die 58-köpfige Fachjury mit Automobiljournalisten aus 22 europäischen Ländern verlieh dem neuen Kompaktmodell aus Rüsselsheim insgesamt 309 Punkte. dahinter folgten der Volvo XC90 und der Mazda MX-5. Sie erreichten 294 beziehungsweise 202 Punkte. Der Preis wurde heute im Vorfeld des Genfer Autosalons verliehen.

Opel Astra TCR.

ampnet – 14. Februar 2016. Mit Target Competition setzt das aktuelle Meisterteam der TCR (Touring Car Racer Series) auf den neuen Opel Astra TCR. Die italienische Mannschaft, die 2015 mit dem Schweizer Rennfahrer Stefano Comini den internationalen Fahrer- und Teamtitel errungen hat, bringt in dieser Saison insgesamt sieben Astra TCR an den Start. Drei Fahrzeuge starten in der weltweit laufenden TCR International Series, vier der neuen Kundensport-Tourenwagen von Opel sind für die deutsche ADAC TCR Germany reserviert. Saisonauftakt für die internationalen Rennen ist am ersten April-Wochenende im Rahmen des Formel-1-Grand Prix von Bahrain. Die ADAC TCR Germany startet am 16. und 17. April 2016 in Oschersleben. (ampnet/jri)

Opel Astra TCR.

ampnet – 9. Februar 2016. Als Schmankerl für die Motorsport-Fans stellt Opel auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) erstmals den Astra TCR dem Publikum vor. Befeuert wird der neue Renntourenwagen aus Rüsselsheim von einem 2,0-Liter-Turbomotor, der es auf 243 kW / 330 PS und 420 Newtonmeter Drehmoment bringt. Der Schub gelangt über ein sequenzielles, per Wippenschaltung am Lenkrad bedientes Sechs-Gang-Renngetriebe an die Vorderräder, beim Runterschalten hilft ein automatisiertes Zwischengassystem. Die Bremsbalance kann der Fahrer vom Cockpit aus modulieren. Sein Renn-Debüt gibt der neue Kundensport-Tourenwagen im Laufe des Jahres im Rahmen der 2015 ins Leben gerufenen TCR-Rennserie (Touring Car Racing Series). (ampnet/jri)

Opel Astra.

ampnet – 2. Februar 2016. Opel hat im Januar 2016 die Pkw-Verkäufe in Deutschland um fast 22 Prozent auf gut 16 500 Autos gesteigert. Der Pkw-Marktanteil stieg um 1,2 Prozentpunkte auf rund 7,6 Prozent. Die starke Entwicklung bei Opel zum Jahresauftakt resultierte vor allem aus der hohen Nachfrage nach dem neuen Astra. Die aktuelle Generation, die erst seit Oktober auf dem Markt ist, wurde im Januar mehr als 1700 Mal (+120 %) verkauft. Insgesamt war der Astra die Nummer zwei im Kompaktsegment. (ampnet/nic)

„Autos der Vernunft 2016“: Opel Astra, Volkswagen Touran und Skoda Superb.

ampnet – 29. Januar 2016. Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ hat zum 16. Mal die „Autos der Vernunft“ ausgezeichnet. Die Leser und Internetnutzer der Zeitschrift sowie der „Superillu“ haben aus insgesamt 25 Modellen ihre Favoriten in drei Kategorien gewählt. Die diesjährigen Siegerfahrzeuge sind: Opel Astra (Kompakt), VW Touran (Kombi/Van) und Skoda Superb (Limousine). Eine Experten-Jury hat zusätzlich Sonderpreise vergeben.

Opel Astra im EMV-Labor.

ampnet – 28. Oktober 2015. Der neue Opel Astra hat im Labor seine elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) unter Beweis gestellt. Im EMV-Zentrum von Opel in Rüsselsheim wurde das Kompaktfahrzeug in den speziell ausgestatteten Räumen geprüft, dass alle elektronischen Systeme von Infotainment über Sicherheit bis Assistenz störungsfrei funktionieren.

LED-Matrix-Licht Intellilux von Opel.

ampnet – 22. Oktober 2015. Der Opel Astra hat mit seinem adaptiven LED-Matrix-Licht Intellilux die Auszeichnung „Safetybest 2015“ gewonnen. Der Preis wird von der aus unabhängigen Fachjournalisten aus 26 europäischen Ländern bestehenden „Autobest“-Jury vergeben. Dabei urteilen die Experten, dass die Matrix-Lichttechnologie die Fahrzeugbeleuchtung revolutionieren wird. Das System ermöglicht das Fahren mit blendfreiem Fernlicht. (ampnet/dm)

Opel Astra TCR.

ampnet – 15. Oktober 2015. Opel hat den Astra TCR (Touring Car Racing Series) auf dem Circuit Jules Tacheny in Mettet (Belgien) erstmals seinen Motorsportkunden gezeigt. Angetrieben wird der Fünftürer von einem Zweiliter-Turbomotor, mit 242 KW / 330 PS bei einem maximalen Drehmoment von 420 Newtonmetern. Die Kraft wird über ein sequenzielles, per Schaltwippen am Lenkrad bedientes Sechs-Gang-Renngetriebe auf die Vorderräder übertragen. Verzögert wird der Rennwagen über 378-Millimeter-Bremsscheiben und Sechs-Kolben-Bremssättel vorne sowie 265-Millimeter-Bremsscheiben nebst Zweikolben-Sätteln hinten. Die Bremsbalance kann vom Cockpit aus verstellt werden.

Händlerpremiere: Opel Deutschland-Chef Jürgen Keller (r.) zeigt den Autohaus-Besuchern den Astra.

ampnet – 12. Oktober 2015. Rund 150 000 Menschen haben am Wochenende bundesweit bei den Opel-Händlern den neuen Astra in Augenschein genommen. Die Besucher in den Autohäusern zeigten sich von Design, Technologien und dem Raumgefühl größtenteils angetan. Pünktlich zum Marktstart des Fünftürers kann seit dem Wochenende auch der Kombi Sports Tourer bestellt werden. (ampnet/dm)

Opel Astra Sports Tourer.

ampnet – 9. Oktober 2015. Mit der Händlerpremiere des Astra an diesem Wochenende nimmt Opel auch die Bestellungen für die Kombiversion Sports Tourer entgegen. Er ist bei identischen Außenmaßen wie sein Vorgänger innen großzügiger und kann bis zu 1630 Liter Gepäck verstauen. Die zweite Sitzreihe kann im Verhältnis 40:20:40 gleich dreifach umgeklappt werden. Der Einstiegspreis liegt bei 18 260 Euro.

Opel Astra.

ampnet – 7. Oktober 2015. Opel hat durch die Kombination modernen Leichtbaus – bis zu 200 Kilogramm weniger Leergewicht als der Vorgänger –, guter Aerodynamik (cw 0,285) und Euro-6-konformen Motoren der jüngsten Astra-Generation die Betriebskosten gesenkt. Aber nicht nur beim Verbrauch fallen wenig Kosten an, sondern auch der CO2-Ausstoß wurde verringert. Mit Serviceintervallen von 30 000 Kilometern und einer vorteilhaften Versicherungseinstufung sind auch die Unterhaltskosten recht niedrig. (ampnet/dm)

Opel Astra TCR.

ampnet – 1. Oktober 2015. Nur wenige Tage nach der Markteinführung wird Opel Mitte Oktober auf dem Circuit Jules Tacheny im südbelgischen Mettet den Astra TCR vorstellen. Die drei Buchstaben stehen für die noch junge Motorsportserie Touring Car Racing. Der Kundensport-Tourenwagen wurde von Opels Motorsportabteilung in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Technikpartner Kissling entwickelt. Der Astra TCR verfügt über einen rund 243 kW / 330 PS starken 2,0-Liter-Turbomotor.

Opel Astra.

ampnet – 1. Oktober 2015. Drei Wochen nach der Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt feiert Opel am 10. und 11. Oktober die Einführung des neuen Astra bei den Händlern. Der Kompatkwagen startet als 1.4 Selection zum Preis des Vorgängermodells ab 17 260 Euro. Punkten will Opel mit Technologien aus der Oberklasse. Dazu gehören beispielsweise das im Segment einzigartige selbstabblende LED-Matrix-Dauerfernlicht Intellilux und der Online-Servicedienst Onstar, der mit einem WLAN-Hotspot für bis zu sieben mobile Geräte das Internet ins Auto holt. Außerdem bietet der Astra auf Wunsch Sitze mit Ventilation und Massagefunktion.

Für die Händlerpremiere des neuen Astra hat Opel 250 exklusive Zelte in der spanischen Sierra Nevada aufgebaut.

ampnet – 25. September 2015. Außergewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Zur Händlerpremiere des neuen Astra hat Opel auf dem Gelände der Rennstrecke Circuit Guadix in der Provinz Granada in Andalusien (Spanien) eigens eine exklusive Zeltstadt errichtet. Bis zum 3. Oktober werden rund 3500 europäische Opel-Händler und Flottenkunden den neuen Astra in der Sierra Nevada auf verschiedenen Teststrecken erleben. Auch Fahrten auf dem Rennkurs Circuit Guadix vorgesehen. Zudem gibt es eine eigens angelegte Route, auf der der persönliche Online- und Service-Assistent Opel Onstar genau getestet werden kann.

Opel Astra.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. September 2015. „Wir sind extrem optimistisch“, sagt Opel-Chef Karl Thomas Neumann Journalisten zu den Chancen des neuen Opel Astra im Markt. Es lägen inzwischen mehr als 30 000 Bestellungen vor, obwohl noch niemand den Wagen gesehen habe. Jetzt haben wir ihn nicht nur auf dem Messestand gesehen und rundum fotografiert, sondern auch gefahren. Ein erster Probegalopp führte uns von Wien durch die slowenischen Kleinen Karpaten nach Bratislava, also über Autobahnen und kurvenreiche Landstraßen. Das vorläufige Fazit: Der Optimismus scheint gerechtfertigt.

Opel Astra.

ampnet – 15. September 2015. Nicht ohne eine gehörige Portion Stolz präsentiert Opel auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) den neuen Astra und Astra Sports Tourer. Die Kompaktbaureihe aus Rüsselsheim soll in ihrer Klasse Maßstäbe setzen. Der Astra verfügt über zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme, die in dieser Klasse ungewöhnlich sind oder sogar Premiere feiern – wie das wegweisende blendfreie Matrix-Lichtsystem Intellilux LED. Zugleich ist der Astra das erste neue Modell von Opel, das direkt ab Marktstart über den Online-Service-Assitenten Onstar verfügt.

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann und GM-Vorstandsvorsitzende Mary Barra präsentieren auf der 66. IAA den Opel Astra.

ampnet – 15. September 2015. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann kann schon vor der offiziellen Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 19. - 27.9.2015) zufreiden sein. Schon vor der Weltpremiere des Astra liegen in Rüsslsheim rund 30 000 Bestellungen für das neue Kompaktmodell vor. Die elfte Generation der Baureihe soll vor allem durch Platzangebot, Agilität und Technikfeatures aus höheren Fahrzeugklassen punkten. Markteinführung ist am 10. Oktober 2015.

Opel Astra Sports Tourer.

ampnet – 10. September 2015. Parallel zum Fließheckmodell feiert auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) auch die Kombiversion des Opel Astra ihre Weltpremiere. Der Sports Tourer macht gegenüber dem Vorgänger bei identischen Abmessungen deutlich mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Der Fahrer verfügt über 26 Millimeter mehr Kopffreiheit, die Beinfreiheit im Fond ist um 28 Millimeter gewachsen, und der Kofferraum bietet ein Volumen von bis zu 1630 Litern. In bestimmten Ausstattungsvarianten lässt sich die Heckklappe mit einer Fußbewegung unter dem Stoßfänger öffnen und schließen. Für ein hohes Maß an Flexibilität sorgt die auf Wunsch im Verhältnis 40:20:40 dreigeteilte Rücksitzbank, deren äußere Plätze optional auch beheizbar sind.

Opel-Kampagne zum Astra.

ampnet – 7. September 2015. Im Rahmen seiner Werbekampagne für den Astra hat Opel sein neues Kompaktmodell in einem Video über fünf Autos höherer Fahrzeugklassen springen lassen. Hintergrund des Stunts: Die Kampagne läuft unter dem Namen „Der neue Astra. Ärgert die Oberklasse“ und stellt die besonderen technischen Details des Astra heraus. Neben dem Stunt-Video wird es noch fünf weitere Spots im Internet und im TV sowie Anzeigen in Printmedien geben. In den Videos werden die Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp und Bettina Zimmermann die Highlights des neuen Modells, das Mitte September auf der IAA in Frankfurt Weltpremiere hat, vorstellen. Dazu gehören unter anderem das selbsttätig abblendende Matrix-Lichtsystem Intellilux LED und der Online-Assistent Onstar. (ampnet/dm)

Leichtbau beim Opel Astra.

ampnet – 27. August 2015. Leichter, sparsamer, kompakter und gleichzeitig geräumiger – so präsentiert sich der neue Opel Astra, der auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) Premiere feiert. Dank seiner Leichtbau-Architektur einschließlich gewichtsoptimierter Vollaluminium-Motoren ist die neue Modellgeneration bis zu 200 Kilogramm – in jedem Fall aber mindestens 120 Kilogramm – leichter als der Vorgänger. Das schlägt sich nicht zuletzt auch im Verbrauch nieder.

Intellilink im Opel Astra.

ampnet – 20. August 2015. Der neue Astra, den Opel auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) vorstellen wird, wird die neuste Generation des Infotainmentsystems Intellilink an Bord haben. Gleich zwei Versionen werden im Kompaktmodell Premiere feiern, das R 4.o Intellilink und Navi 900 Intellilink. Mit ihnen werden Smartphones und Apps umfassend ins Auto integriert und lassen sich via Android 5.o Lollipop und Apple iOS 8 steuern.

Opel Astra.

ampnet – 18. August 2015. Opel feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17.-27.9.2015) die Weltpremiere des neuen Astra. Mit der elften Generation des Bestsellers läutet Opel in Sachen Kompaktklasse-Effizienz eine neue Ära ein. Der Leichtbau-Astra fährt ausschließlich mit Motoren der jüngsten Generation vor. Zugleich ist der Astra das erste neue Modell von Opel, das direkt ab Marktstart über Opel Onstar verfügt. Außerdem feiert die nächste Generation des Intellilink-Infotainment-Systems in gleich zwei Versionen Premiere. Sie ermöglicht mit Apple Car-Play und Android Auto eine umfassende Smartphone-Integration. (ampnet/nic)

Opel Astra im Windkanal.

ampnet – 4. August 2015. Der neue Opel Astra will auch bei der Aerodynamik einen Meilenstein setzen. Schon der Kadett E GSi war bei seiner Einführung 1984 mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,30 das aerodynamischste Fließheck-Auto der Welt. Das verpflichtet, denn mit Top-Aerodynamik sind genügsame Verbrauchswerte und damit geringere CO2-Emissionen verbunden. Um den Neuen so strömungsgünstig wie möglich zu gestalten war viel Detailarbeit gefragt – am Dachverlauf, an der C‑Säule und an der Bodengruppe. Das Ergebnis: Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,285 zählt der Astra zur Elite der windschlüpfigsten Modelle seiner Klasse.

Opel Astra.

ampnet – 16. Juli 2015. Auch der neue Opel Astra, der seine Weltpremiere auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (17. - 27.9.2015) feiert, wird optional über besonders komfortable Sitze verfügen, die vom Verein Aktion Gesunder Rücken zertifiziert wurden. Sie verfügen nun neben der 18-Wege-Einstellung inklusive Sitzwangenverstellung optional über weitere Komfort-Features wie Massage- und Memory-Funktion sowie Ventilation – eine einzigartige Kombination in der Kompaktklasse. Auch die Passagiere im Fond können sich über mehr Luxus freuen – neben zusätzlicher Beinfreiheit sind auf Wunsch die beiden äußeren Rücksitze beheizbar.

Opel Astra.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 7. Juli 2015. Quantensprung – das ist ein großes Wort für ein kompaktes Auto. Aber so viel darf man heute schon feststellen: Mit dem neuen Astra wird Opel einen großen Schritt nach vorn kommen, auch wenn er in Länge, Breite und Höhe weniger zu bieten hat als sein Vorgänger. Doch bringt die neue Architektur mehr Raum für Passagiere und Gepäck und der Leichtbau weniger Gewicht. Das, die neuen Antriebe und Infotainment plus Vernetzung schaffen einen erstaunlich großen Vorsprung vor dem bisherigen Astra.

Opel Astra.

ampnet – 1. Juni 2015. Opel feiert auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (17. - 27.9.2015) die Weltpremiere des neuen Astra. Auf den Markt kommt er dann kurz darauf im Oktober. Das Kompaktmodell ist bis zu 200 Kilogramm leichter geworden, mindestens jedoch immer um 120 Kilogramm. Wert legten die Entwickler auf umfassende Assistenzszysteme und die Smartphone-Einbindung. Zudem ist der Astra das erste Auto seiner Klasse mit dem intelligenten LED-Matrix-Licht.

Erlkönig: Getarnter Opel Astra bei Wintertestfahrten.

ampnet – 21. Mai 2015. Es ist ein ewiger Wettstreit: der Kampf der Automobilhersteller gegen die Erlkönigjäger. Die einen tun alles dafür, ihre neusten Kreationen so lange wie irgend möglich vor der Außenwelt geheim zu halten, die anderen entwickeln immer gewieftere Techniken, um ihre fahrende Beute vor das Objektiv zu bekommen, um das erste Foto eines solchen Erlkönigs zu schießen. Bereits seit 30 Jahren entwirft Opel immer neue Tarnfolien und künstliche Anbauteile, um die Auto-Paparazzi zu täuschen. Die jüngste Kreation des Verschleierungsteams kommt unter anderem beim neuen Opel Astra zum Einsatz: Die schwarz-weiß-graue Tarnfolie „Cube“. Schließlich sollen das Design und der Innenraum des komplett neu konstruierten Kompakten auf Fotos erst im Frühsommer zu sehen sein, ehe er im September auf der Internationalen Automobilausstellung im in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Opel Astra: getarnter Prototyp.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 12. Mai 2015. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hat für den neuen Astra ein „phantastisches Design“ versprochen. Davon war unter der Flecktarnung noch nicht viel zu sehen bei den Prototypen, die wir jetzt in der Südwestpfalz und im Elsaß fahren konnten. Aber soviel war doch erkennbar. Der neue Astra wird kürzer (acht bis 49 mm), schmaler, niedriger (-26 mm), hat einen leicht kürzeren Radstand (-25 mm), aber trotzdem einen größeren Knieraum für die Hinterbänkler (+34 mm). Und der Neue verliert seine Pausbacken.

Opel Astra und Opel-Chef Karl-Thomas Neumann.

ampnet – 6. Mai 2015. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann wird zu Beginn der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (17. bis 27. September 2015) den komplett neu konstruierten Opel Astra enthüllen. Als Vorbote dieses für Opel ungeheuer wichtigen Termins drehen derzeit vollständig getarnte Entwicklungs-Prototypen die Runde, unter deren Pixel-.Tarnung sich ein – laut Neumann – „fantastisches Design“ verbirgt. Darüber hinaus werde der neue Kompakte höchste Effizienz und jede Menge Innovationen für das Volumenmodell bieten.

Opel Mokka 1.6 CDTI.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Februar 2015. So kann es gern weitergehen, wenn es nach Opel geht. Im vergangenen Jahr wuchs der Absatz der Rüsselsheimer mit 5,6 Prozent stärker als der Markt. 2014 lag der Marktanteil damit bei 7,6 Prozent. Und der Januar lief mit 9,3 Prozent Absatzwachstum noch einmal besser. Offenbar fruchteten die Bemühungen, mit neuen Produkten und neuen Werbeauftritten die Marke ein neues Gesicht zu geben. Vom vergangenen Jahr bis 2018 sollen insgesamt 27 neue Modelle und 17 Motoren die Aufwärtsbewegung anfeuern, zum Beispiel mit dem neuen Zwei-Liter-Diesel 2.0 TDCI im Opel Insignia und mit dem 1.6 TDCI im Kompakt-SUV Opel Mokka.

Der erste von Opel gefertigte Holden Insignia VXR.

ampnet – 10. Februar 2015. In Rüsselsheim ist der erste für Holden gefertigte Opel vom Band gerollt. Es handelt sich um einen Insignia VXR mit 239 kW / 325 PS für den Export auf den australischen Heimatmarkt der GM-Tochter und nach Neuseeland. Holden wird 2017 wegen der hohen Kosten die inländische Fertigung aufgeben.

Opel Astra 1.6 CDTI.

ampnet – 9. Februar 2015. Opel hat den Astra 1.6 CDTI weiter optimiert. Die Version mit 81 kW / 110 PS kommt jetzt im Normverbrauch auf 3,6 Liter je 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß sinkt um drei auf 94 Gramm pro Kilometer. In der Version mit 100 kW / 136 PS sind es mit 3,7 Litern Diesel und 99 Gramm CO2 sogar fünf Gramm weniger als bisher.

ampnet – 20. Januar 2015. Opel muss rund 208 000 Fahrzeuge in die Werkstatt bitten. Betroffen sind die Modelle Astra und Astra GTC mit Benzinmotor aus den Modelljahren 2009 bis 2011. Medienberichten zu Folge kann der Lüfter des Kühlsystems durch eine herabfallende Abdeckung der Batterie blockiert werden, wodurch eine Überhitzung droht, die im Extremfall zu einem Brand führen kann.

Opel Astra Sports Tourer.

ampnet – 9. Dezember 2014. Opel macht für alle Astra-Modelle ein neues Angebot. Hierfür gibt es nun das „Ohne Anzahlung. Ohne Zinsen.“-Angebot von Opel, egal ob Leasing oder Finanzierung. Die Laufzeit kann entweder auf 36 oder 48 Monate festgelegt werden, die jährliche Kilometer-Laufleistung ist individuell vereinbar. Dieses Angebot gilt sowohl für Privat- als auch für gewerbliche Kunden. (ampnet/nic)

Opel Astra Style.

ampnet – 27. August 2014. Opel bietet ab sofort für die Modelle Astra, Meriva und Zafira Tourer eine neue Sondermodelllinie an, die beispielsweise beim Multifunktionskünstler Zafira Tourer einen Preisvorteil von bis zu 795 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell bietet. Beim Astra „Style“ gehören 17-Zoll-Leichtmetallräder im „Sieben-Speichen“-Design und ein Lederlenkrad mit Chromspange zur Serienausstattung. Exklusive Ausstattungsmerkmale des neuen Sondermodells sind die hochwertige Polsterkombination Stoff/Morocana sowie eine Dekorleiste in Klavierlack/Platin. Für den Fünftürer bedeutet das einen Preisvorteil von 545 Euro. Wählt man das Design-, Komfort- oder Sportive-Ausstattungspaket dazu, genießt der Kunde einen Bonus von bis zu 3000 Euro.

Opel Astra GTC Turbo i 1400 von Irmscher.

ampnet – 24. August 2014. Opel-Tuner Irmscher bringt das auf 100 Stück limitierte Sondermodell Astra GTC Turbo i 1400 heraus. Die Leistung des Coupés aus Rüsselsheim wird dabei von 103 kW / 140 PS auf 125 kW / 170 PS angehoben. Die Abgase werden über einen vierflutigen Nachschalldämpfer mit ellipsenförmigen Endrohren ins Freie entlassen. 20-Zoll-Alufelgen und eine Tieferlegung um drei Zentimeter mit progressiver Federrate optimieren das Fahrwerk. Dachspoiler, Diffusoreinsatz und Seitenschweller, ein Kühlergrill mit Carbonleiste und eine integrierte Frontspoilerlippe sind weitere Sonderelemente.