Logo Auto-Medienportal.Net

XF

Jaguar XF Sportbrake als Silhouette auf den Centre Court in Wimbledon..

ampnet – 25. April 2017. Nun kommt er doch wieder, der Kombi zum Jaguar XF. Einen ersten Blick auf den Sportbrake zeigt der Rasen auf dem legendären Centre Court in Wimbledon. Weniger als 70 Tage vor dem am 3. Juli startenden Grand Slam-Tennisturnier dient der tadellos hergerichtete Rasenplatz des All England Lawn Tennis Club als Bühne für den sportlichen Kombi. Jaguar Designdirektor Ian Callum beobachtete, wie das Greenkeeper-Team unter den wachsamen Augen des 1. Platzwarts Neil Stubley die Silhouette des XF Sportbrake auf dem Rasen liniert.

Jaguar XE.

ampnet – 15. Februar 2017. Jaguar wertet zum Modelljahr 2018 seine drei Baureihen F-Pace, XE und XF mit neuen Motoren und zusätzlichen Sicherheits- und Komfortmerkmalen auf. Die im Jaguar XE und XF neu eingeführten 2,0-Liter-Benzinmotoren leisten 147 kW / 200 PS beziehungsweise 184 kW / 250 PS. Die Modelle tragen am Heck die Aufschrift 20t bzw. Kürzel 25t. Darüber hinaus bekommt auch der F-Pace den in den beiden Limousinen angebotenen E-Performance-Turbodiesel, wo er auf einen Durchschnittsverbrauch von bis zu 4,8 Litern je 100 Kilometer kommt. Die Diesel-Palette für Jaguar XF und F-Pace wird außerdem um einen 177 kW / 240 PS starken Twinturbo mit zwei Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 500 Newtonmetern erweitert.

Jaguar-Logo

ampnet – 29. September 2016. Jaguar hat heute auf der Pressekonferenz beim Pariser Autosalon (–16.10.2016) den Bau des XF Sportbrake bestätigt. Getarnte Prototypen des neuen Kombimodells werden bereits auf britischen Straßen erprobt. Nach Abschluss der letzten Entwicklungsschritte soll das Fahrzeug im nächsten Jahr auf den Markt kommen. (ampnet/jri)

Jaguar XF und Jaguar XE.

ampnet – 12. Mai 2016. Jaguar bietet zum Modelljahr 2017 die Sportlimousine XE sowie der Business-Limousine XF in Verbindung mit dem 132 kW / 180 PS starken 2,0-Liter-Turbodiesel auch mit Allradantrieb an. Im XF ergänzt die Selbstzünder-Option die bislang schon angebotenen Allrad-Versionen mit Sechszylinder-Benzinmotor, im XE ist die Allrad-Option exklusiv. Unter normalen Fahrbahnbedingungen sind 100 Prozent des Drehmoments auf der Hinterachse. Nur wenn es die Vewrhältnisse erfordern, leitet die Acht-Stufen-Automatik von ZF auch Kraft Richtung Vorderachse. Die Preise des XE20d AWD starten bei 41 900 Euro und für den XF 20d AWD müssen mindestens 47 660 Euro investiert werden.

Jaguar XF 30d.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 13. April 2016. Als Business-Limousine platzierte Jaguar seinen XF inmitten von Audi A6, 5er BMW und Mercedes-Benz E-Klasse. Ein Blick auf die Zulassungen zeigt, wie sehr das gelungen ist. Vier von zehn Jaguar werden als Geschäftsfahrzeuge zugelassen. Die absoluten Stückzahlen zeigen aber auch, dass der Jaguar in dieser Gattung noch ein Exot ist. Und genau das bestimmt seinen Reiz. Der Jaguar sucht seine Beute weniger bei Flottenbetreibern, sondern mehr unter Managern und Freiberuflern, die sich nicht mit dem üblichen Premium-Mobil zeigen wollen.

Jaguar XF.

ampnet – 12. Januar 2016. Zum Modelljahr 2017 bietet Jaguar den XF mit dem 132 kW / 180 PS Dieselmotor optional auch mit Allradantrieb an. Dieser war bislang nur für die beiden V6-Benziner im Programm. Mit dem auf den neuen XF 20d AWD abgestimmten Fahrdynamiksystem Intelligent Driveline Dynamics gelangt situationsgerecht immer die passende Menge an Drehmoment an die beiden Antriebsachsen. Zusätzlich steigert der bislang ebenfalls nur für die Sechs-Zylinder-Versionen erhältliche konfigurierbare Dynamic-Modus bei Modellen mit Automatikgetriebe die Performance – bei Modellen mit Schaltgetriebe bewirkt die variable Dämpferverstellung Adaptive Dynamics einen ähnlichen Effekt.

Jaguar XF.

ampnet – 1. Oktober 2015. Die zweite Generation des Jaguar XF steht jetzt in Deutschland bei den Händlern. Den Einstieg in die britische Business-Class markiert die Version mit dem 120 kW / 163 PS starken E-Performance Diesel und Handschaltgetriebe in der „Pure“-Ausstattung für 41 350 Euro. Für alle Modelle gilt „Jaguar Care", eine Drei-Jahres-Garantie bei unbegrenzter Kilometerleistung inklusive aller in diesem Zeitraum anfallenden Inspektionen.

Jaguar XF.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. August 2015. Der Jaguar XF trägt für alle die Verantwortung. Jaguar-Traditionalisten wollten ihm bei seinem ersten Auftritt 2007 den sicheren Niedergang der Marke ankreiden, der dann allerdings nicht eintrat. Zum Glück für die Optimisten, die im XF die Blech gewordene Wiedergeburt einer Marke sahen, den gelungenen Versuch des damals neuen Chefdesigners Ian Callum, eine Traditionsmarke in eine bessere Zukunft zu führen. Bei allen Verdiensten – auch Pioniere wie der XF kommen in die Jahre und brauchen einen Nachfolger. Beim Jaguar XF konnte man schon im April in New York sehen, wie der aussieht; jetzt konnten wir den neuen auch fahren, und am 26. September kommt er in den Handel.

Jaguar XF.

ampnet – 2. April 2015. Jaguar präsentiert auf der New York Auto Show (-12.4.2015) den XF. Die Briten bietet die Limousine in fünf Ausstattungslinien (Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S) sowie mit drei Diesel- und zwei Benzinmotoren an. Den Einstieg markiert der XF E-Performance mit 120 kW/163 PS starkem Vierzylinder-Selbstzünder mit Sechsgang-Handschaltgetriebe, der sich mit 3,9 Litern auf 100 Kilometern begnügen soll.

Range Rover Autobiography in New England.

ampnet – 2. April 2015. Die neuen Modelle der britischen Traditionsmarke rollen durch Neuengland nach New York zur New York International Auto Show, die noch bis Sonntag, 12. April 2015, die Massen anziehen wird. Mehr Symbolik geht kaum. Pilgerväter,die Siedler des Neuanfangs, Kolonialherr und Kolonie, Boston Tea party, die Gründung eines trotzigen Nationalstaates und nun der spektakuläre Reichtum längs der Ostküste. Hier passen die Jaguars und Land Rover-Modelle hin, erst recht die Range Rover – sie alle als erfolgreiche Produkte eines Neuanfangs und hier mitten in der Zielgruppe.

Jaguar XF.

ampnet – 24. März 2015. Jaguar hat den XF komplett neu entwickelt. Präsentiert wurde das Modell heute mit einer Hochseil-Fahrt n der Londoner City. Stuntman Jim Dowdell, der schon in „Bond“- und „Indiana Jones“-Filmen als Double agierte, steuerte den Wagen in luftiger Höhe über das Wasser der im East End gelegenen Docklands. Damit wollte Jaguar vor allem auf ein neues Leichtgewicht hinweisen: Der XF wiegt dank Aluminium-Karosserie 80 Kilogramm weniger als sein schärfster Konkurrent mit Vier-Zylinder-Motor und setzt mit einem Normverbrauch von 3,9 Litern auf 100 Kilometer für den 120 kW / 163 PS starken Diesel sowie 104 Gramm CO2 pro Kilometer ebenfalls Maßstäbe im Segment.

Jaguar XF.

ampnet – 18. März 2015. Zur Einstimmung auf die globale Publikumspremiere in New York wird der neue Jaguar XF am 24. März 2015 eine spektakuläre Reise durch London unternehmen. Mit dem Höhepunkt einer Wasser-Überquerung in den Londoner Docklands. Zu diesem Zweck hat sich Jaguar die Dienste des britischen Stuntmans Jim Dowdell gesichert. Der Experte für spektakuläre Filmszenen wirkte bereits in James Bond-, Bourne- und Indiana Jones-Streifen mit. Mit dem neuen XF wird er einen Hochseil-Akt über ein Hafenbecken im Geschäfts- und Szeneviertel Canary Wharf im Londoner East End absolvieren.

Für den heute in der walisischen Region Cardiff/Newport beginnenden zweitägigen NATO-Gipfel hat Jaguar Land Rover insgesamt 135 Fahrzeuge bereitgestellt.

ampnet – 4. September 2014. Für den heute in der walisischen Region Cardiff/Newport beginnenden zweitägigen Nato-Gipfel hat Jaguar Land Rover insgesamt 135 Fahrzeuge bereitgestellt. Die Modelle – zu rund zwei Drittel Range Rover, zum weiteren Drittel Jaguar XJ und XF – dienen den Staats- und Regierungschefs als Shuttles auf ihren Wegen vom und zum Konferenzhotel Celtic Manor. Insgesamt 60 hochrangige Politiker – allen voran US-Präsident Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Großbritanniens Premierminister David Cameron – nehmen an diesem größten jemals im Vereinigten Königreich ausgerichteten Nato-Gipfel teil. Dazu kommen 180 Außen- und Verteidigungsminister, 4000 Delegierte und über 2000 Medienvertreter. (ampnet/Sm)

Jaguar XFR-S Sportbrake.

ampnet – 30. Mai 2014. Bevor er im Juli zu den Händlern rollt, können Besucher der AMI in Leipzig (31.5.-8.6.2014) den Jaguar XFR-S Sportbrake aus der Nähe betrachten. Mit dem 405 kW / 550 PS starken V8-Motor stößt der 110 450 Euro teure Kombi in den exklusiven „300-km/h-Club“ vor. Dabei ist die Höchstgeschwindigkeit sogar noch elektronisch begrenzt. Für den Sprint von null auf 100 km/h benötigt die gegenüber dem XFR 40 PS stärkere Variante 4,8 Sekunden.

Jaguar XFS-R Sportbrake.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. Mai 2014. Die Nische der schnellen Kombis ist klein, aber prestigeträchtig. Im Kombiland Deutschland halten bisher AMG, Audi und BMW sie fest in der Hand. Seit einigen Monaten wissen die drei aber schon, dass nun auch ein Engländer mitmischen will. Jetzt zur AMI in Leipzig (31. Mai - 8. Juni) wird es ernst: Jaguar tritt mit dem XFR-S Sportbrake gegen M, RS und die 63er an, mit immerhin 405 kW / 550 PS unter der langen Haube.

Jaguar XFR-S Sportbrake.

ampnet – 5. März 2014. Mit dem XFR-S Sportbrake präsentiert Jaguar auf Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) ein neues Mitglied für den exklusiven „300-km/h-Club“. Zum Preis von 110 450 Euro ist der erste Hochleistungs-Kombi der Jaguar Geschichte ab Juli bei den deutschen Jaguar Händlern verfügbar.

Jaguar XFR-S Sportbrake.

ampnet – 25. Februar 2014. Der neue XFR-S Sportbrake ist das dritte Modell der in den High Performance-Bereich vorstoßenden R-S-Linie von Jaguar. Als Weltpremiere auf dem 84. Genfer Automobil-Salon gezeigt, folgt es dem Jaguar XKR-S und seinem XFR-S-Limousinen-Pendant in den exklusiven „300-km/h-Club“. Zum Preis von 110 450 Euro ist der erste Hochleistungs-Kombi der Markenhistorie ab Juli bei den deutschen Händlern verfügbar.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 25. September 2013. Jaguar startet zur großen Herbstoffensive in deren Mittelpunkt der der XF Sportbrake steht. Für den Kombi hat Jaguar unter anderem ein attraktives "Sport-Pack" mit beachtlichen Kundenvorteilen im Angebot. Weiter im Angebot bleiben auch die attraktiven Leasing Konditionen von 333 Euro monatlich für die XF Limousine und deren Kombi-Pendant.

Jaguar XFR-S.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. August 2013. Bei der Fahrerbesprechung wurde vor Wapiti-Hirschen gewarnt. Schwarzbären werden auf der Tour in den Norden von Seattle auch vorkommen können, auf jeden Fall aber Jaguare. In den Wäldern von Washington State treiben sich keine ausgewilderten, sondern vorbildlich domestizierte Exemplare der Gattung jaguarius britannicus herum. Hinter dem Zaun von The Ridge Motorsportpark durften sie jetzt ihre ganze Kraft austoben: der Jaguar XFR-S und der Jaguar XJR.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 10. Juli 2013. Ab sofort bietet Jaguar für die XF-Modelle zusätzlich zur Leasingrate ab 333,- Euro ein Business-Paket mit einem Preisvorteil von 4500 Euro an. Das Business-Paket beinhaltet das Navigationssystem mit 7-Toll-Touchscreen und 30-GB-Festplattenlaufwerk, eine Bluetooth-Schnittstelle, die Sitzheizung sowie vordere und hintere Einparksensoren inklusive Rückfahrkamera.

Jaguar XF 3.0L AWD.
Von Jens Riedel

ampnet – 18. Mai 2013. Beide sind urbritisch und seit einiger Zeit unter einem indischen Dach vereint: Jaguar und Land Rover. Seit die Motoren des einen schon seit längerem die sportlicheren Modelle des anderen beflügeln dürfen, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der Geländewagenspezialist dem Sportwagenexperten im Gegenzug den Allradantrieb spendiert. Ganz so einfach eins zu eins ließ sich das 4x4-System natürlich nicht übertragen, aber Land Rover leistete Jaguar natürlich bei den neuen AWD-Modellen entscheidende Entwicklungshilfe. Dazu gibt es exklusiv einen neuen 3,0-Liter-V6-Motor mit Kompressor, der vom bekannten V8 Supercharged abgeleitet wurde.

Jaguar XJ AWD.

ampnet – 6. Februar 2013. Jaguar liefert ab sofort die Limousinen XF und XJ auch mit Allradantrieb aus. Angeboten wird der Antriebsstrang in Verbindung mit einem 3.0-Liter-V6-Kompressor-Motor in Vollaluminium-Bauweise. Das neu entwickelte Aggregat leistet 250 kW / 340 PS und besitzt damit eine Literleistung von 113,5 PS.

Jaguar XJ AWD.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Dezember 2012. Alles lief prima. Auf der bestens präparierten Winter-Teststrecke konnten die Experten von Jaguar demonstrieren, dass ihr Flaggschiff XJ und der kleine XF mit dem neuen Allradantrieb die Aufgaben bewältigen können – mindestens so gut wie der Wettbewerb, wenn nicht besser. Doch dann übernahm das Wetter die Regie und aus der „Laborsituation“ auf der Teststrecke wurde eine viel zu realistische Lehrstunde über Können und Grenzen des Allradantriebs.

Jaguar XFS-R.

ampnet – 28. November 2012. Jaguar präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (30.11. - 9.12. 2012) die bislang stärkste und schnellste Limousine seiner Markengeschichte: den 405 kW / 550 PS starken Jaguar XFR-S. Das nach dem XKR-S zweite Modell der High-Performance „R-S“-Serie beschleunigt dank seines aufgeladenen 5.0 Liter V8 in nur 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine auf 300 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 28. November 2012. Ab Ende November ist der Jaguar XF Sportbrake bei den deutschen Jaguar Vertragspartnern erhältlich. Der Sportkombi übernimmt den Radstand und die Abmessungen der Limousine, kann aber nach Umklappen der hinteren Sitzbank sein Ladevolumen auf bis zu 1675 Liter erweitern. Neben zwei 3,0 Liter großen V6-Dieselmotoren ragt der 2,2 Liter Turbodiesel mit 147 kW / 200 PS aus vier Zylindern heraus.

Jaguar XF Sportbrake, 3-Liter-Diesel.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 14. November 2012. So lange ist es noch nicht her, da hätte ein Diesel auf der Rennstrecke Gelächter ausgelöst und ein Kombiheck an einem Jaguar zumindest ein britisch zurückhaltendes Kopfschütteln. Daran erinnerten wir uns lachend, als wir jetzt irgendwo in den Borderlands zwischen England und Schottland im schottischen Landregen auf einer kleinen privaten Rennstrecke in einen Jaguar-Kombi mit 275 Diesel-PS stiegen. Die Zeiten ändern sich, in diesem Fall zum besseren.

Jaguar XF Sportbrake 2,2 Diesel.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 6. November 2012. In dem Segment des Jaguar XF stellt der Kombi in Deutschland mit knapp 60 Prozent Marktanteil die erfolgreichsten Modelle. Aber darf sich die britische Traditionsmarke für edle und schnelle Fahrzeuge erlauben, diesem Hang zum dicken Heck und Nützlichkeit nachzugeben? Die Frage beschäftigt besonders so manchen alten Freund, der schon den XF als Frevel verstanden hatte und doch lernen musste, dass die Käufer das anders sehen. Jaguar hat Erfolg mit seinen neuen Modellen. Wiederholt sich das beim XF Sportbrake, der in Deutschland ab 24. November 2012 beim Händler stehen wird?

Jaguar XF Sportbrake bei der Großbritannien-Rundfahrt.

ampnet – 14. September 2012. Die Vorserienversion des neuen Jaguar XF Sportbrake ist erstmals auf britischen Straßen öffentlich unterwegs: Als offizielles Servicefahrzeug begleitet der sportliche Kombi die erfolgreichen Radrennfahrer des Team Sky bei der Tour of Britain. Nach dem Sieg von Bradley Wiggins bei der diesjährigen Tour de France wird damit die Partnerschaft zwischen dem Team und Jaguar somit auch beim wichtigsten Profirennen in Großbritannien fortgesetzt.

Allradantrieb jetzt auch für den Jaguar XJ und XF.

ampnet – 29. August 2012. Bald laufen die Katzen auf allen vier Pfoten: Jaguar nutzt die Autoshow in Moskau (- 9.9.2012) zur Präsentation des Allradantrieb für die Limousinen XF und XJ. Er wird 2013 eingeführt. Damit einher geht auch die Einführung eines neuen 3,0-Liter-V6-Kompressormotors mit 250 kW / 340 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern zwischen 3500 und 5000 Umdrehungen in der Minute.

Jaguar XJ AWD.

ampnet – 28. August 2012. Nachdem Jaguar und Land Rover unternehmerisch verschmolzen sind, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass die britischen Limousinen eines Tages auch Allradantrieb spendiert bekommen. Nun ist es soweit. Auf dem morgen in Moskau beginnenden Automobilsalon (- 9.9.2012) präsentiert Jaguar den XJ AWD und den XJ AWD. Sie kommen in Verbindung mit einem neuen 3,0-Liter-V6-Kompressormotor Anfang 2013 auf den Markt.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 1. Juni 2012. Sein Deutschlanddebüt gibt auf der AMI in Leipzig (2.-10.6.2012) der Jaguar XF Sportbrake. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich die Kombivariante des XF. Sie bietet einen bis zu 1675 Liter großen Kofferraum, für den gegenüber der Limousine 2650 Euro Aufpreis zu zahlen Die Markteinführung in Deutschland ist für den Spätherbst geplant.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 10. Mai 2012. Der Jaguar XF Sportbrake gibt auf der 21. AMI Leipzig (2. - 10.6.2012) sein Deutschland-Debüt. Er ist ab sofort bestellbar und wird zum Spätherbst ausgeliefert. Der Aufpreis zu einer vergleichbar motorisierten Limousine beträgt 2650 Euro. Das Gepäckabteil bietet ein Stauraumvolumen von bis zu 1675 Litern. Neben einem 2,2-Liter-Vierzylinder mit Stopp/Start-Technologie steht ein 3,0-Liter-V6-Selbstzünder mit wahlweise 177 kW / 240 PS und 202 kW / 275 PS zur Verfügung.

Jaguar XF 2.2 D.

ampnet – 15. April 2012. Mit einer Sonderleasingrate von 299 Euro im Monat möchte Jaguar Kunden für den XF begeistern. Das Angebot gilt für die Version 140 kW / 190 PS starke Version mit 2,2-Liter-Diselmotor. Damit beschleunigt der XF in 8,5 Sekunden von null auf 100 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von 5,4 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 7. März 2012. Jaguar hat auf dem Automobil-Salon in genf (8.-18.3.2012) den XF Sportbrake enthüllt. Der Kombi bietet dank komplett versenkbarer Rücksitze zwischen 550 und 1675 Liter Laderaumvolumen. Die Gepäckraumbreite von 1064 Millimetern ermöglicht darüber hinaus auch das komfortable Verstauen von Golfbags. Ein System von Laderaumschienen bietet flexible Lösungen für unterschiedliche Ansprüche. Eine Luftfederung an der Hinterachse, die das Niveau selbstständig reguliert, sorgt auch bei voller Beladung für optimalen Fahrkomfort und eine waagerechte Lage des Fahrzeugs.

Jaguar XFR.
Von Jens Riedel

ampnet – 2. März 2012. Es ist schwer zu sagen, was die Blicke der Passanten mehr auf den Jaguar XFR lenkt, das Design oder der Motorenklang. Fakt ist, dass selten ein Redaktions-Testwagen soviel Aufmerksamkeit auf sich zog wie die britische Limousine in der 375 kW / 510 PS starken Kompressorversion. Und umgekehrt hat uns selten ein Auto so viel Freude bereitet.

Jaguar XF Sportbrake.

ampnet – 29. Februar 2012. Jaguar wird ab Herbst den XF auch als Kombi anbieten. Seine Weltpremiere feiert der XF Sportbrake auf dem Genfer Autosalon (8.-18.3.2012). Das Ladevolumen beträgt bis zu 1675 Liter. Neben einem 2,2-Liter-Vierzylinder mit Stopp/Start-Technologie stehen zwei 3,0-Liter-V6-Diesel mit 177 kW / 240 PS und 202 kW / 275 PS zur Verfügung. Letzterer bietet 600 Newtonmeter Drehmoment. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt jeweils über eine Achtstufen-Automatik von ZF mit Schaltwippen am Lenkrad.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,49 Litern durchquerte der serienmäßige Jaguar XF 2.2 D die USA von New York nach Los Angeles.

ampnet – 15. November 2011. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,49 Litern je 100 Kilometer hat ein serienmäßiger Jaguar XF 2.2 Diesel die USA von New York nach Los Angeles durchquert. Auf der 4641 Kilometer langen Route mussten die Fahrer der britischen Limousine nur viermal nachtanken. Mit diesem Verbrauch, der am vorletzten Tag mit 4,11 Litern den Tagesbestwert erreichte, bestätigte der XF 2.2 D seinen Ruf als bisher verbrauchsärmstes Modell der Marke.

Range Rover Evoque Coupé.

ampnet – 8. September 2011. Parallel zur Internationalen-Automobil-Ausstellung (IAA) präsentieren die deutschen Jaguar- und Land Rover Händler drei an Neuheiten. Am ersten IAA-Wochenende, vom 16. bis 18. September sind in den Ausstellungsräumen der deutschen Händler der neue Range Rover Evoque sowie der Jaguar XF mit neuem, sparsamen 2,2-Liter-Turbodiesel und der Supersportler Jaguar XKR-S zu sehen.

„Auto des Jahrzehnts“: Preisverleihung im Jaguar-Werk Castle Bromwich mit dem allerersten dort gebauten XF und frisch vom Band gerollten XF des Modelljahrgangs 2012.

ampnet – 31. August 2011. Der Jaguar XF ist vom britischen Fachmagazin „Auto Express“ zum „Auto des Jahrzehnts“ gewählt worden. Über den Zeitraum von zehn Jahren nutzten über 300 000 Leser die Möglichkeit, im Dialog mit der Redaktion ihr Auto nach den Kriterien Design, Fahrspaß, Zuverlässigkeit, Händlerzufriedenheit und Praxistauglichkeit zu bewerten. Unter hunderten verschiedener Autotypen wurde nun der Jaguar XF zum Sieger gekürt.

Jaguar XFR.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Juli 2011. Die Raubkatze aus Großbritannien schärft ihre Krallen. In das Modelljahr 2012 haben sich alle Jaguar-Typen Gesichtskorrekturen und technische Überarbeitungen gefallen lassen müssen, die einem Ziel dienen: Sie sollen mit ihren Design-Retuschen deutlicher zeigen, was in ihnen an Sportlichkeit und Luxus steckt und damit gleichzeitig das neue Selbstbewusstsein der Briten unterstreichen.

Jaguar XF 2.2 D.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. Juni 2011. Die Aussage hätte noch vor ein paar Jahren niemand von Jaguar erwartet: „Dies ist der sparsamste Motor der Jaguar-Geschichte.“ Doch Marken ändern sich mit der Zeit, mit dem neuen Besitzer und dessen Management. Der effektive Umgang mit Treibstoff bewegt alle, eben auch solche, die Jaguars bauen und fahren. Aber muss es gleich ein Vierzylinder sein und dann auch noch ein Diesel?

Jaguar XF.

ampnet – 21. April 2011. Für den ersten Auftritt des Jaguar XF hat die britische Traditionsmarke ihren zweitgrößten Markt gewählt. Der Jaguar XF hatte seine Premiere bei der New York Auto Show (NYAS) am Mittwoch, 20. April 2011, dem ersten Pressetag der Ausstellung, die bis Sonntag, 1. Mai 2011, dauert. Der Clou beim Neuen: ein Vierzylinder-Diesel mit 2,2 Liter Hubraum und 140 kW / 190 PS, der im Schnitt nach EU-Norm nur 5,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbraucht.

Jaguar verleast den XF für 299 Euro im Monat.

ampnet – 11. Februar 2011. „Don’t dream it – drive it!“ Unter diesem Motto bietet Jaguar den XF mit 155 kW / 211 PS) starkem 3,0 Liter Bi-Turbo-Diesel für eine Leasingrate von 299 Euro im Monat an. Das für die Ausstattungsversion Luxury geschnürte Paket gilt bis zum 30. April 2011. Es sieht eine Laufzeit von drei Jahren und einer jährliche Fahrleistung von 15 000 Kilometern von 299 Euro vor. Dazu kommt eine einmalige Anzahlung von 9980 Euro.

Jaguar XF.

ampnet – 1. Februar 2010. Jaguar bietet für den XF sowohl für den Benziner als auch den Diesel jeweils eine neue Einstiegsversion an. Der XF 3.0 V6 Benziner mit 175 kW / 238 PS kann ab sofort zum Preis von 44 900 Euro bestellt werden. Der neue XF 3.0 V6 Diesel Edition ist für 46 900 Euro erhältlich. Dieses Modell wurde mit 155 kW / 211 PS als weitere Variante des beliebten 3,0-Liter-V6-Diesels neu ins Programm aufgenommen. Der durchschnittliche Verbrauch nach EU-Norm beträgt 6,8 Liter pro 100 Kilometer.

Jaguar XF.
Von Dietmar Stanka

ampnet – 29. Januar 2010. Ein Diesel, der für seine Insassen wie ein Benziner klingt – kraftvoll, bissig und mit einer Harmonie, die klar macht, wo sich Jaguar positioniert hat: in der Upperclass der automobilen Zunft. Als der XF Anfang 2008 eingeführt wurde, gab es einige Stimmen aus stockkonservativen Ecken, die diesen Jaguar verteufelten. Zu modern und progressiv schien ihnen das Design, zu wenig Jaguar angeblich, zu wenig Tradition. Aber auch eine britische Nobelmarke, die einer gewissen Tradition verpflichtet ist hat das Recht, nein die Pflicht, sich zu entwickeln.

Jaguar XF.

ampnet – 18. Dezember 2009. Neben der Auszeichnung „Saloon Car of the Year“ für den XF S Diesel des Fachmagazins „Top Gear“ hat der Jaguar XF einen weiteren Titel erhalten. Er ist „Women's World Car of the Year“ – das Auto des Jahres aus der Sicht von Frauen. Bei der erstmals verliehenen Auszeichnung verwies die britische Limousine den Volvo XC60 auf den zweiten Platz.

Jaguar XF Diesel S.

ampnet – 14. Oktober 2009. Jaguar hat für den XF Diesel S drei Ausstattungspakete in das Angebot aufgenommen. Sie sollen das Interieur, die Aerodynamik und das Fahrwerk optimieren und so jeden XF Diesel S noch dynamischer und stilvoller machen. Erhältlich sind sie in Verbindung mit allen drei Ausstattungsstufen (Luxury, Premium Luxury und Portfolio).