Logo Auto-Medienportal.Net

Macan

Porsche Macan Turbo Exclusive Performance Edition.

ampnet – 20. Oktober 2017. Mit dem Macan Turbo „Exclusive Performance Edition“ stellt Porsche eine besonders edle Variante seines Topmodells der Baureihe vor. Das Fahrzeug basiert auf dem Macan Turbo mit Performance-Paket, dessen 3,6-Liter-V6-Turbomotor 324 kW / 440 PS leistet und in der Porsche-Exclusive-Manufaktur in Leipzig in aufwändiger Handarbeit veredelt wird.

Porsche SUV nördlich des Polarkreises: Porsche Macan Turbo PP beim ersten Morgengrauen am späten Vormittag.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. Dezember 2016. Performance und Glätte – das passt nicht zusammen. Jeder Autofahrer kennt doch den Moment, wenn das Auto auf Eis ins Drehen kommt. Deswegen heißt das doch Drehmoment, oder? Der Porsche Macan Turbo mit Performance Paket (PP) hat reichlich davon – maximal 650 Newtonmeter zwischen 1500 und 6000 Umdrehungen pro Minute und dazu noch 324 kW / 440 PS Motorleistung. Im stärksten Porsche Macan wollten wir in Finnland nördlich des Polarkreises erleben, was so viel Kraft mit uns und dem Zwei-Tonnen-Allradler auf Schnee und Eis anstellen – Pirouetten eingeschlossen.

Porsche Macan.

ampnet – 5. September 2016. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat die Freigabe für die freiwllige Umrüstung des Porsche Macan 3.0l V6 erteilt. Er war, wie andere Autos auch, vom Bundesvrekehrsministerium im Rahmen der Abgasnachkontrollen der Gruppe II zugeordnet worden. Bei diesen Fahrzeugen hatte die Untersuchungskommission Zweifel, ob die gewählten so genannten „Thermofenster“ in vollem Umfang durch den Motorschutz gerechtfertigt sind. Die betroffenen Hersteller waren daraufhin aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen, um das Temperaturfenster, in dem die Abgasreinigung nicht voll umfänglich arbeitet, auf das tatsächlich notwenige Maß zu begrenzen.

Porsche Macan Turbo mit Performance-Paket.

ampnet – 1. September 2016. Porsche bringt als neues Topmodell der Baureihe den Macan Turbo mit Performance-Paket. Die Leistung des 3,6-Liter-V6 steigt um 30 kW / 40 PS auf 324 kW / 440 PS. Damit beschleunigt der Wagen in 4,4 Sekunden (-0,4 Sekunden) von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um sechs Stundenkilometer auf 272 km/h, das maximale Drehmoment um 50 Newtonmeter auf 600 Nm (+50 Nm) zwischen 1500 und 4500 Umdrehungen in der Minute zur Verfügung. Die Zwischenbeschleunigung von 80 km/h auf 120 km/h verkürzt sich im Sport Plus-Modus auf 2,9 Sekunden (-0,2 s). Der Kraftstoffverbrauch (nach NEFZ) des neuen Macan-Spitzenmodells liegt je nach Bereifung zwischen 9,4 l/100 km und 9,7 l/100 km.

Porsche Macan GTS.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 9. Juli 2016. Als Marken-Ikone ist der 911 unschlagbar, aber als meistverkaufter Porsche in Deutschland hat ihn ein Fünftürer abgelöst: Der Macan erfreut sich großer Beliebtheit, dessen GTS-Version der Hersteller trotz des hohen Preises als Sonderangebot sehen will. Mehr Leistung und mehr Ausstattung lautet das Rezept – wie bekömmlich das Tempo-Menü ist, klärt unser Praxistest.

Porsche Macan.

ampnet – 9. März 2016. Porsche ergänzt die Macan-Baureihe um ein Einstiegsmodell mit 185 kW / 252 PS starkem Vier-Zylinder-Turbo, der seine Höchstleistung zwischen 5000 und 6800 Umdrehungen in der Minute entwickelt. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern steht im Bereich von 1600 bis 4500 Touren bereit. Der Porsche Macan beschleunigt in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h, mit dem optionalen Sport Chrono-Paket verkürzt sich die Zeit auf 6,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 229 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 7,2 bis 7,4 Liter je 100 Kilometer.

Porsche Macan GTS.
Von Axel F. Busse

ampnet – 9. November 2015. Die Speisekarte rauf und runter blättern oder lieber gleich ein fertiges Menü bestellen? Der zweite Weg ist oft der einfachere und nach diesem Rezept funktioniert auch der Porsche Macan GTS. Um etwaigen Missverständnissen vorzubeugen: Das Kürzel GTS steht bei Porsche nicht etwa für „ganz teurer Schlitten“. Vielmehr sollen die Boxster- und Cayman-, Cayenne- und Panamera-Varianten, die es mit dieser Buchstaben-Kombination schon gibt, als eine Art Sonderangebot verstanden werden. Sie bieten nicht nur mehr Leistung, sondern auch ein Paket an Zusatzausstattungen an, die der geneigte Kunde zum Komplettpreis erhält, anstatt sie sich einzeln dazu bestellen zu müssen.

Porsche Macan Turbo mit Exterieur-Paket.

ampnet – 4. November 2015. Porsche wertet den Macan auf. Mit der Weltpremiere des GTS auf der Tokio Autoshow (–8.11.2015) erhält die Baureihe zu Beginn des neuen Jahres verbesserte Infotainment- und Komfort-Features: Das neue Porsche Communication Management (PCM) kommt nun auch im Macan zum Einsatz. Das System feierte sein Debut erst kürzlich im 911. Merkmale sind die Verkehrsinformationen in Echtzeit, eine vereinfachte Bedienung sowie ein integrierter W-LAN-Hotspot. Zudem bietet Porsche für alle Modelle des sportlichen SUV auf Wunsch neue Voll-LED-Hauptscheinwerfer an.

Porsche Macan Turbo.

ampnet – 31. Oktober 2015. Porsche bittet für eine vorsorgliche Überprüfung weltweit 58 881 Fahrzeuge des Typs Macan S und Macan Turbo in die Werkstätten. In Deutschland sind 3641 betroffen. Grund ist eine mögliche Undichtigkeit der Kraftstoff-Niederdruckleitung im Motorraum. In der Werkstatt wird die Leitung ausgetauscht. Betroffen sind ausschließlich Otto-Motoren. Das Problem wurde nach genauer Untersuchung von Beanstandungen erkannt und umgehend in der laufenden Produktion abgestellt.

Porsche Macan GTS.

ampnet – 28. Oktober 2015. Porsche hat ab heute den vom Rennsport inspirierten Macan GTS im Angebot. Das Modell verfügt mit 265 kW / 360 PS über 20 PS mehr Leistung als der Macan S. Das maximale Drehmoment liegt bei 500 Newtonmetern. Die technische Basis bildet der Dreiliter-V6-Biturbo-Motor des Macan S. Mit an Bord sind das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) sowie das Porsche Traction Management (PTM) mit flexibler Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. So absolviert der Macan GTS den Sprint von null auf 100 km/h in 5,2 Sekunden – mit optionalem Sport-Chrono-Paket in 5,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 256 km/h. Eine Ausstattung im typischen GTS-Design rundet den sportlichen Eindruck ab. Der Preis einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung beträgt 73 400 Euro.

Porsche Sport-Design-Paket.

ampnet – 7. August 2014. Porsche bietet für den Macan neue Optionen zur Individualisierung an. Sport-Design-Paket, Sportabgasanlage, Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer sowie LED-Rückleuchten in dunkler Farbgebung sind jetzt ab Werk lieferbar. Dazu kommen das neue Sport-Classic-Rad mit 21 Zoll Durchmesser in drei Farbvarianten, dessen Design sich an der „Fuchs-Felge“ des 911 orientiert, sowie neue Interieur-Angebote. Die Optionen können ab Dezember 2014 auch über Porsche Tequipment zur Nachrüstung bestellt werden.

Porsche Macan S.

ampnet – 29. Mai 2014. Porsche prüft bei etwa 2500 ausgelieferten Macan die Bremskraftverstärker. Bei internen Qualitätsprüfungen wurde festgestellt, dass in der Anfangsphase der Produktion sehr vereinzelt Teile beim Montageprozess beschädigt wurden. Die Bremsfunktion entspreche aber trotzdem den gesetzlichen Anforderungen, teilte das Unternehmen mit.

Mit dem Porsche Macan in Marrakesch.
Von Tim Westermann

ampnet – 21. April 2014. Der Duft von Gewürzen, Früchten, gegerbtem Leder mischt sich mit diversen, für die Nase eines Europäers ungewohnten Gerüchen. Diese exotische Mixtur steigt einem auf dem Souk El Bahja-Markt in Marrakesch in die Nase. In der brennenden Sonne bei 35 Grad im Schatten bieten dort unzählige marokkanische Händler Kleidung, Schmuck, Fleisch, Datteln oder schlichte Souvenirs für Touristen an. In der Mitte des von Flachdach-Gebäuden und Cafés umsäumten Platzes tanzen zwei giftige Kobras zu den orientalischen Klängen aus der simplen Holzflöte ihres Besitzers.

Porsche Macan S Diesel.

ampnet – 15. April 2014. Der deutsche Nachrichtensender “n-tv“ sendet die beiden Dokumentarfilme „Die Porsche-Rückkehr nach Le Mans“ und „Die Porsche Macan-Story“ innerhalb der nächsten zehn Tage. Der Sender strahlt sowohl am kommenden Donnerstagabend, 17. April 2014, als auch in der darauf folgenden Woche am Donnerstag, 24. April 2014, zur Haupteinschaltzeit um 20.05 Uhr (MESZ) jeweils eine Dokumentation über aktuelle Projekte des Stuttgarter Sportwagenherstellers aus.

Porsche Macan Turbo.

ampnet – 6. März 2014. Schon vor der Markteinführung kann man ab Ende März beim Porsche Travel Club den Porsche Macan bei einer zweitägigen Erlebnisfahrt auf anspruchsvollen Routen von Barcelona durch die Berglandschaft der Pyrenäen und wieder zurück nach Barcelona erleben. Das Fahrerlebnis der „Porsche Tour Barcelona “ wird durch exklusive Unterbringung und Verpflegung abgerundet.

Porsche Macan S.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. März 2014. „Das Fahrwerk war von Anfang an perfekt“, berichtet der junge Entwickler am Rande der hauseigenen Rennstrecke am Porsche-Werk in Leipzig. Schon beim ersten Prototyp, den er vom Macan gefahren habe, hätte man kaum noch etwas am Fahrwerk ändern müssen. „Na ja, das ist eben eine unserer Kernkompetenzen“, ergänzt er und unterstreicht damit die Aussage seines Stuttgarter Arbeitgebers, der Porsche Macan sei der Sportwagen unter den SUV.

Porsche Macan Turbo.
Von Markus Gersthofer

ampnet – 13. Dezember 2013. Porsche startet im April seine fünfte Baureihe, den Macan. Das neue kleinere SUV-Modell soll, so der Pressetext, „neue Maßstäbe für Fahrdynamik und Fahrspaß aufstellen, sowohl auf befestigten Straßen als auch im Gelände.“ Uns war es möglich, „den Sportwagen unter den kompakten SUV“ bereits vorab kennenzulernen.

Porsche Macan Turbo.

ampnet – 20. November 2013. Porsche hat auf der Los Angeles Auto Show (- 1.12.2013) den Macan enthüllt, der wenig später auch auf der Motor Show in Tokyo sein Debüt gab. Mit der kleinen Ausgabe des Bestsellers Cayenne stößt der Stuttgarter Sportwagenhersteller in das für ihn neue Segment der Kompakt-SUV vor. Mit dem Macan Turbo markiert Porsche dabei künftig auch die Leistungsspitze im Segment. Dessen 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor leistet 294 kW / 400 PS und beschleunigt das Topmodell der Baureihe in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h.