Logo Auto-Medienportal.Net

Aygo

Toyota Aygo X-Pose.

ampnet – 1. Februar 2017. Toyota bietet den Aygo ab März als Sondermodell „X-Pose“ an. Das für den Aygo charakteristische X-Design der Frontpartie setzt in der auf 1500 Einheiten limitierten Edition auf Kontraste. In Kombination mit der weißen Fahrzeuglackierung stechen die schwarzen Klavierlack-Einsätze an der Front und im hinteren Stoßfänger besonders hervor. Verstärkt wird der Effekt durch bordeauxrote Akzente oberhalb der X-Grafik, an der unteren Spoilerlippe, an den Seitenspiegeln und unterhalb der seitlichen Fensterlinie. Die Konturringe der weißen 15-Zoll-Leichtmetallfelgen und das elektrische Faltdach sind ebenfalls bordeauxfarben.

Toyota Aygo X-Cite.

ampnet – 28. April 2016. Toyota hat das Aygo-Sondermodell X-Cite für Juni 2016 angekündigt. Das Sondermodell ist in lemonfresh gelb lackiert, kombiniert mit schwarzen Klavierlack-Einsätzen in der X-Grafik der Front sowie im hinteren Stoßfänger. Weitere Teile der Frontpartie und die Außenspiegel sind in Mattschwarz gehalten, während die 15-Zoll-Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design über ein schwarzes Hochglanz-Finish und tiefschwarze Nabenkappen verfügen. Der X-Cite ist ausschließlich als Zweifarb-Version mit schwarzem Dach erhältlich.

Toyota Aygo X-Cite.

ampnet – 27. Mai 2015. Mit dem X-Cite erweitert Toyota die Aygo-Familie. Die Farbe Cyan Splash sorgt bei der Sonderedition in Verbindung mit den schwarzen Klavierlack-Einsätzen im X-Frontdesign und im hinteren Stoßfänger für ein auffälliges Äußeres. Weitere Verzierungen in der Frontpartie sowie die Außenspiegel sind in Tiefschwarz gehalten, während die 15 Zoll großen Leichtmetallräder über ein Fünf-Speichen-Design mit schwarzem Hochglanz-Finish und Nabenkappen in Cyan Splash verfügen.

Toyota Aygo X-Wave.

ampnet – 29. April 2015. Toyota hat jetzt den Aygo X-Wave bereits ab 99 Euro im Angebot und kann für weitere 9,90 Euro monatlich versichert werden, für den Vortrieb sorgt der quirlige 1,0-Liter-Benziner mit 51 kW/69 PS. Das elektrische Faltdach gibt binnen weniger Sekunden den Blick gen Himmel frei und garantiert offenen Fahrspaß. Der fröhlich-freche Cityflitzer ist bereits ab 99 Euro pro Monat erhältlich

Toyota Aygo.

ampnet – 16. Oktober 2014. Der neue Toyota Aygo ist seit Mitte Juli 2014 auf dem deutschen Markt. Im September 2014 erzielte der Aygo laut Kraftfahrtbundesamt mit 1267 Einheiten ein Plus von 43,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im September 2014 wurden allein über 800 Einheiten deutschlandweit an Privatkunden abgesetzt. Damit belegt der japanische Kleinwagen den zweiten Rang im Segment des Privatmarkts. Der Erfolg setzt sich auch im Oktober fort, der Bestelleingang liegt bereits jetzt zehn Prozent über dem angestrebten Ziel. (ampnet/nic)

Toyota Aygo.

ampnet – 29. Juli 2014. Toyota hat speziell für junge Fahrer ein Finanzierungspaket inkluisve Kfz-Versicherung für den Aygo geschnürt. Beim „Go-Fun-Yourself"-Versicherungsangebot zahlen Kunden ab 23 Jahre lediglich 9,90 Euro monatlich und Kunden zwischen dem 18. und dem 22. Lebensjahr 29,90 Euro für ihre Kfz-Versicherung im Tarif „Komfort“. Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro in der Vollkasko- und 150 Euro in der Teilkasko-Versicherung. Falls innerhalb der 36-monatigen Laufzeit ein Schadensfall auftreten sollte, wird der Aygo-Fahrer nicht in eine höhere Beitrags-Stufe zurückgestuft.

Toyota Aygo.

ampnet – 9. Juli 2014. Toyota bringt am 19. Juli 2014 den neuen Aygo in Deutschland in den Handel. Die Preise für die zweite Modellgeneration beginnen bei 9950 Euro für den Dreitürer; der Fünftürer kostet 350 Euro Aufpreis. Angetrieben wird der Kleinstwagen mit der markanten x-förmigen Front von einem 51 kW / 69 PS starken 1,0-Liter-Benzinmotor. Zur Wahl stehen drei Ausstattungslinien und drei Editionsmodelle sowie eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten.

Toyota Aygo.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 18. Juni 2014. Verspielt, lustig und spaßig soll sie sein, die neue Ausgabe von Toyotas Aygo. Das sind jedenfalls deutsche Begriffe, die das Wort „playful“ umschreiben, auf das man im Kontakt mit dem Neuen überall trifft, immer in Verbindung mit einem J für japanisch. Ein derart neckisches Auto zu gestalten, stellt für Designer und Marketing keine leichte Aufgabe dar, wenn es zwei Drittel seiner Teile mit den Kleinsten von Peugeot und Citroen gemeinsam hat, weil alle drei vom selben Band in der Tschechischen Republik rollen.

Toyota Aygo.

ampnet – 27. Mai 2014. Das Gemeinschaftsunternehmen Toyota Peugeot Citroen Automobiles (TPCA) hat im tschechischen Kolin mit der Produktion des neuen Toyota Aygo begonnen. Wie der Vorgänger läuft auch die zweite Modellgeneration neben dem Peugeot 108 und dem Citroen C1 im gemeinsamen Werk der Japaner und Franzosen vom Band. Dafür wurden mehr als 6 Milliarden Kronen (ca. 219 Millionen Euro) in die Produktionsstätte investiert und 700 neue Jobs geschaffen.

Toyota Aygo.

ampnet – 4. März 2014. Mit einer auffälligen X-förmigen Fahrzeugfront, die sich bis in die Seitenspiegel hineinzieht, präsentiert sich der neue Toyota Aygo auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014). Der Kleinstwagen richtet sich verstärkt an eine jüngere Käuferschicht, die zudem die Möglichkeit hat, einzelne Karosserieelemente auszutauschen und sich den Wagen nach persönlichem Geschmack herzurichten.

Toyota Aygo.

ampnet – 18. Juli 2013. Ab sofort ist der Toyota Aygo in der Basisversion serienmäßig mit der elektronischen Stabilitätskontrolle VSC und der Antriebsschlupfregelung TRC ausgestattet. An Bord sind im Einstiegsmodell dann auch Kopfairbags für Fahrer und Beifahrer sowie für die Fonds-Insassen. Zudem kann die Rücksitzlehne im Verhältnis 50:50 geteilt umgeklappt werden. Auf den hinteren Plätzen verfügen alle Aygo Varianten jetzt ab Werk über Isofix-Kindersitzbefestigungen.

Toyota Aygo.

ampnet – 8. Mai 2013. Der Toyota Aygo mit dem 1,0-Liter VVT-i-Benziner (50 kW/68 PS) und Fünfgang-Schaltgetriebe ist bis zum 30. Juni 2013 zu Preisen ab 8390 Euro erhältlich. Das Zubehörprogramm umfasst viele Möglichkeiten. Die Einstiegschromleiste inklusive Aygo Schriftzug ist ab 40 Euro zu haben. Für den Innenraum bietet Toyota zahlreiche spezielle Features wie Armaturenbrettverkleidungen (92 Euro) und einen Lederschaltknauf (ab 39 Euro).

Toyota Aygo.

ampnet – 30. April 2013. Der Toyota Aygo ist laut Vergleichstests von „Auto Bild“ und „Flottenmanagement“ Deutschlands günstigstes Auto. Der Kleinstwagen verursacht die geringsten Kosten pro Kilometer. Zu diesem Ergebnis kommen die Zeitschriften „Auto Bild“ (Ausgabe 17/2013) und „Flottenmanagement“ (2/2013) unabhängig voneinander in aktuellen Vergleichstests mit den Restwert-Ermittlern von Schwacke.

Toyota übergibt zwei Aygo an die X-Scouts.

ampnet – 17. Januar 2013. Toyota Deutschland hat in Köln-Marsdorf zwei neue AYGO an die X-Scouts übergeben. Die X-Scouts sind junge Journalistinnen und Journalisten im Alter von 16 bis 25 Jahren, welche im "Express" über Trends in der Szene in Köln schreiben. Dazu sind sie ausgiebig in der Stadt unterwegs, im Tag- wie auch im Nachtleben von Köln. Seit 2010 macht Toyota die jungen Journalisten mobil.

Toyota Aygo im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 19. Dezember 2012. Euro NCAP hat die facegeliftete Version des Toyota Aygo einem Crashtest unterzogen. Nach vier Sternen vor sieben Jahren für den Schutz erwachsener Insassen reichte es dieses Mal unter den verschärften Prüfkriterien in beiden Fällen nur zu drei Sternen. Das Ergebnis gilt auch für die mit dem Aygo baugleichen Modelle Citroën C1 und Peugeot 107.

Toyota Aygo.

ampnet – 7. Februar 2012. Der neue Toyota Aygo steht ab 25. Februar 2012 in den Schauräumen der Toyota Händler. Wie der Vorgänger ist die Basisversion des drei- und fünftürigen Aygo mit dem 1,0-Liter Dreizylinder VVT-i Benzinmotor (50 kW/68 PS) bereits ab 8990 Euro erhältlich (Fünftürer: 9440 Euro). Die Preise für die Ausstattungsvarianten Aygo Cool und Aygo Connect wurden um jeweils 100 Euro erhöht; im Gegenzug ist aber auch der serienmäßige Ausstattungsumfang gestiegen.

Toyota Aygo.

ampnet – 13. Januar 2012. Für den Toyota Aygo haben sich seit seiner Markteinführung 2005 weltweit mehr als 580 000 Kunden entschieden. Zum Modelljahr 2012 wird der Bestseller nun technisch und optisch aufgefrischt. Premiere feiert der überarbeitete Japaner auf der Brüssel Motor Show.

Toyota Auris Edition.

ampnet – 2. August 2011. Toyota hat für die Käufer seiner Editionsmodelle der Baureihen Aygo, Yaris, Auris, Verso und Avensis ab sofort das Mobilitätspaket Toyota Komplett im Angebot. Bei Abschluss der 48-monatigen Finanzierung profitieren die Kunden nicht nur von den günstigen Raten sondern auch von einer kostenfreien Wartung und fünf Jahren Garantie. Wer sich bis zum 31. August für ein Toyota Editionsmodell entscheidet, erhält zusätzlich 500 Euro Benzingeld.

Toyota Aygo.

ampnet – 7. Januar 2011. Toyota bietet ab 15. Januar 2011 bietetden Aygo in den Ausstattungslinien Aygo, Aygo Cool und Aygo Edition an. Die bisherigen Varianten City und Club sowie das Sondermodell Cool Red entfallen. Der neue Einstiegspreis für das Basismodell liegt bei 8990 Euro.

Aygo Cool und Yaris Cool.

ampnet – 22. Juli 2010. Toyota bietet im Rahmen der Aktion "Eiskalt kalkuliert" die Kleinwagen Aygo Cool und Yaris Cool jetzt zu besonders attraktiven Preisen an. Der Aygo Cool ist bereits für 8.999 Euro erhältlich, der Yaris Cool kostet 9999 Euro. Die Preise gelten bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens beim Toyota Händler. Für den Aygo Cool ergibt sich somit ein Kundenvorteil von 1950 Euro. Beim Yaris Cool liegt dieser bei 3250 Euro.

Toyota Aygo Cool Red.

ampnet – 14. April 2010. Mit diversen Extras und der exklusiven Außenfarbe Navachorot-Mica-Metallic bietet Toyota ab 17. April 2010 das Sondermodell Aygo Cool Red an. Es löst zu einem Einstiegspreis von 11 750 Euro nach 15 Monaten den Aygo Cool Blue ab und führt die neue Farbphilosophie weiter, die das exklusive Außendesign mit diversen Ausstattungsmerkmalen im Innenraum verbindet. Der Käufer profitiert von einem Preisvorteil in Höhe von 950 Euro gegenüber der mittleren Ausstattungsvariante City, auf der das Sondermodell basiert.

ampnet – 29. Januar 2010. Toyota Motor Europe hat den Rückruf von acht Modellen bekannt gegeben. Bei den Fahrzeugen kann es zu einer Fehlfunktion bei der Betätigung des Gaspedals kommen. Bei den betroffenen Fahrzeugen kann das Gaspedal in seltenen Fällen schwergängig werden oder nicht in der gewohnten Geschwindigkeit in die Ausgangsposition zurückkehren. In vereinzelten Fällen kann das Gaspedal in der betätigten Position verbleiben.