Logo Auto-Medienportal.Net

500X

Fiat 500 X.

ampnet – 29. August 2018. Fiat hat den 500 X einem umfassenden Update unterzogen. Der Modelljahrgang 2019 zeichnet sich äußerlich durch ein geändertes Design der Stoßfänger und des Unterfahrschutzes sowie LED-Tagfahrlicht aus. Die neu entwickelten Drei- und Vier-Zylinder-Turbobenziner mit Partikelfilter erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-Temp und decken ein Leistungsspektrum von 120 PS (88 kW) und 190 Newtonmeter bis 150 PS (110 kW) und 270 Newtonmeter ab. Die mit Adblue-Abgasreinigung arbeitenden Turbodiesel liefern ziwschen 95 PS (70 kW) und 120 PS (88 kW) sowie 200 und 320 Nm.

Fiat 500.
Von Ute Kernbach

ampnet – 22. März 2018. Spiegel damit ist ein virtueller Spiegel gemeint und bezieht sich auf die Technik der Smartphone-Spiegelung mit der der Handy-Bildschirm auf das Sieben-Zoll-Touchscreen-Display des Infotainmentsystems transferiert wird. Ab sofort bietet Fiat den 500, 500L und 500X als Sondermodell Mirror an.

Fiat 500 Mirror.

ampnet – 19. Januar 2018. Fiat vernetzt seine 500-Familie und bietet alle drei Modellvarianten als Sonderedition „Mirror“ an. 500, 500L und 500X koppeln dabei das Smartphone in das bordeigene Entertainmentsystem Uconnect HD Live und spiegeln dessen Oberfläche via USB-Kabel auf den Sieben-Zoll-Monitor in der Mitte des Dashboards. Umgekehrt können die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm gesteuert werden, der genau wie ein Smartphone auf einfaches Wischen und Antippen reagiert.

Fiat 500L Mirror, 500 Mirror und 500X Mirror (v.l.).

ampnet – 27. Dezember 2017. Fiat bietet den 500, 500X und 500L als Sondermodell „Mirror“ serienmäßig mit dem Entertainmentsystem Uconnect HD Live an. Es ermöglicht die Darstellung des Smartphone-Bildschirms via USB-Kabel auf den Sieben-Zoll-Monitor in der Mitte der Armaturentafel. Umgekehrt können die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm gesteuert werden.

Fiat 500 X im S-Design.

ampnet – 14. Juli 2017. Kurz vor der offiziellen Markteinführung gibt Fiat die Verkaufspreise für den neuen Fiat 500X S-Design bekannt. In der Version mit 1,6 Liter-Benziner (81 kW / 110 PS), kostet diese sportlichste Modellvariante des Crossover 19 890 Euro. Die Topmotorisierungen mit dem Benzinmotor 1.4 Multiair mit bis zu 125 kW / 170 PS sind für 27 890 Euro beziehungsweise der Turbodieselmotor 2.0 Multijet Turbodiesel mit 103 kW /140 PS und Automatikgetriebe für 28 590 Euro erhältlich. (ampnet/Sm)

Fiat 500X.

ampnet – 5. Januar 2017. Fiat bietet noch bis Ende Januar den 500X 1.6 E-torq als „Big Deal“ an. Dabei können Käufer unter Berücksichtigung einer Fiat- und Händlereintauschprämie von 2000 Euro das SUV mit dem 81 kW / 110 PS leistenden Benziner ab 14 990 Euro erwerben. Bei einer Finanzierung über die FCA-Bank erhöht sich der Kundenvorteil im Rahmen der Aktion um weitere 1500 Euro. (ampnet/nic)

Fiat 500X.

ampnet – 8. Februar 2016. Fiat bietet den 500X als Sondermodell Attractive an, das zu Preisen ab 20 990 Euro einen Preisvorteil von 1310 Euro bietet. Teilnehmende Händler gewähren eine Eintauschprämie von 3000 Euro auf die Einstiegsversion mit 81 kW / 110 PS 1,6-Liter-Benzinmotor. Die Ausstattung des Attractive umfasst unter anderem das Entertainmentsystem Uconnect 5.0 NAV mit Touchscreen, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Parksensoren hinten, Spurhalteassistent mit aktiver Lenkunterstützung, Exterieur-Details in Chrom, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion sowie den „Mood Selector“ mit drei verschiedene Fahrprogrammen Weitere Details sind Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie schlüsselloses Zugangs- und Startsystem. (ampnet/jri)

Fiat 500X Cross Plus.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 24. Juli 2015. Auf einer Plattform mehrere Autos zu bauen und sie sogar verschiedenen Marken zuzuordnen, überrascht niemanden mehr. Viele Nischen könnten Hersteller nicht mehr besetzen, wenn die Entwickler nicht die Plattform-Gleichteile-Baukasten-Systeme erfunden hätten. Das ist auch bei Fiat nicht anders, aber in diesem Fall doch etwas Besonderes, weil ein so extrem amerkanisches Auto wie ein Jeep und ein so typischer Südeuropäer wie ein Fiat auf derselben technischen Basis daherkommen. Da lohnt ein genauer Blick auf den Jeep Renegade und den Fiat 500X.

Fiat 500X.

ampnet – 27. April 2015. Fiat erweitert das Modellangebot des 500X. Neue Topmotorisierung ist der Turbobenziner 1.4 Multiair in der zweiten Leistungsstufe mit 125 kW / 170 PS. Sie ist mit Allradantrieb und Neun-Stufen-Automatik kombiniert und für die Ausstattungsvarianten Cross und Cross Plus zu Preisen ab 27 950 Euro erhältlich. Für die 103 kW / 140 PS starke Ausführung des Motors bietet Fiat zudem alternativ nun ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) an. Die Preise beginnen ab 23 150 Euro. (ampnet/jri)

Fiat 500X

ampnet – 12. Februar 2015. Fiat wird den 500X, der Ende des Monats in den Handel kommt, auch als 2.0 MultiJet anbieten. Der 103 kW / 140 PS starke Turbodiesel hat ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern und ist auch mit einer Neun-Stufen-Automatik erhältlich. Der Motor ist ausschließlich den 4x4-Offroad-Ausstattungsversionen Cross und Cross Plus vorbehalten. Der Fiat 500X 2.0 MultiJet beschleunigt in weniger als zehn Sekunden von null auf 100 km/h und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Der Normdurchschnittsverbrauch beträgt 4,9 Liter pro 100 Kilometer Fahrt (mit Automatik: 5,5 Liter). Der Basispreis liegt bei 26 750 Euro. (ampnet/jri)

Fiat 500X Lounge.

ampnet – 6. Februar 2015. Der 500X wird ab dem 28. Februar 2015 die Fiat-500-Familie erweitern. An dem Tag findet bei den Händlern der Marke in Deutschland der „X-Perience Day" zur Markteinführung des neuen Crossovers statt. Der Fiat 500X ist im City-Look (ab 16 950 Euro) und im Offroad-Look (ab 22 450 Euro), für den auch Allradantrieb angeboten wird, verfügbar. (ampnet/nic)

Fiat 500X Cross Plus.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 13. November 2014. Fiat hat viel vor, nicht weniger als einen neuen Anfang. Am Beginn der neuen Ära steht der Fiat 500X, ein Crossover und Mitglied der 500er-Familie. Erobern soll er, Marktanteile zurückholen. Fiat will zur alten Größe zurück und beginnt dort, wo die Marke traditionell stark ist – bei den Kleinen und ihren größeren Derivaten. Beim 500X zeigt sich das Management sicher, den richtigen Schritt getan zu haben.

Fiat 500X Opening Edition.

ampnet – 15. Oktober 2014. Zur Markteinführung Anfang nächsten Jahres bietet Fiat vom 500X eine „Opening Edition“ an. Von dem auf 2000 Exemplare limitierten Sondermodell sind 500 Stück für den deutschen Markt reserviert, wahlweise mit Vorder- oder mit Allradantrieb. Der Fiat 500X Opening Edition mit Vorderradantrieb wird ausschließlich in der Karosseriefarbe Arte Grau gefertigt. Zur Serienausstattung gehören unter anderem Klimaautomatik, 18-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Fensterscheiben hinten, das schlüssellose Türöffner- und Startsystem sowie ein Auffahrwarnsystem, Spurhalte- und Totwinkel-Assistent sowie Rückfahrkamera. Auch das Komfort-Paket mit mittlerer Armstütze und verstellbarer Lordosenstütze für den Fahrer ist an Bord.