Logo Auto-Medienportal.Net

Transit

Street Scooter Work XL.

ampnet – 16. August 2017. Ford und die Deutsche Post DHL haben heute in Köln ihren gemeinsam geplanten Elektro-Transporter vorgestellt. Das Fahrzeug basiert auf einem Transit-Fahrgestell und wird als Street Scooter Work XL gebaut. Rund 150 Vorserienfahrzeuge für die Paketzustellung sollen noch in diesem Jahr im Aachener Street-Scooter-Werk gebaut werden. Bis Ende 2018 planen beide Unternehmen rund 2500 Einheiten. Der Verkauf des Work XL an Drittkunden ist mittelfristig vorgesehen, so wie dies auch bei den Street-Scooter-Modellen Work und Work L praktiziert wird.

Seitenwind-Asssistent für Ford Transit und Transit Custom

ampnet – 12. Dezember 2016. Für die Nutzfahrzeugmodelle Ford Transit und Ford Transit Custom bietet Ford einen Seitenwind-Assistenten. Der ist ab sofort Bestandteil des Elektronischen Stabilitätsprogramms (ESP) und gehört damit zum Serien-Lieferumfang der beiden leichten Nutzfahrzeuge. Bei einem Windstoß aktiviert das System innerhalb von 200 Millisekunden die Bremsen auf der Windseite des Fahrzeugs und baut so ein korrigierendes Moment auf, das dem Seitenwind entgegenwirkt.

Ford bietet für den Transit das Notfallbremssystem Pre-Collision-Assist an.

ampnet – 23. August 2016. Ford rüstet als erster Nutzfahrzeughersteller überhaupt die Modelle Transit, Transit Custom und Tourneo Custom auf Wunsch mit dem Pre-Collision-Assist aus. Das System mit Fußgängererkennung hilft, drohende Kollisionen mit einem vorausfahrenden Fahrzeug oder mit einem querenden Passanten zu verhindern oder die Unfallfolgen zumindest zu verringern.

Ford Transit.
Von Gerhard Prien

ampnet – 2. Juni 2016. Im vergangenen Jahr feierte Ford ein halbes Jahrhundert Transit. In diesem Jahr legt das Unternehmen aus Köln nach, mit neu entwickelten Vierzylinder-TDCi-Dieseln mit zwei Litern Hubraum, verteilt auf vier Zylinder. Ihre Premiere feiern die Ford Ecoblue-Aggregate in der Transit-Baureihe und im Transit Custom sowie dem Tourneo Custom.

Übergabe des neuen Fanmobils für den 1. FC. Köln (von links): Clubpräsident Werner Spinner, Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

ampnet – 31. Mai 2016. Ford wird auch in der nächsten Saison die Kooperation mit dem 1. FC Köln fortsetzen. Deutschlandchef Bernhard Mattes überreichte dem Präsidenten und dem Geschäftsführer des Fußballclubs heute im Kölner Motorenwerk ein neues Fanmobil. Es basiert auf einem Transit-Fahrgestell mit Kofferaufbau. Darin ist ein Verkaufsladen untergebracht, aus dem über die seitliche Klappe, hinter der sich die Theke befindet, die Fanartikel des 1 FC. Köln verkauft werden.

Ford Transit und Transit Custom (r.) 2,0l Ecoblue.

ampnet – 26. April 2016. Ford hat heute auf der Nutzfahrzeugmesse im britischen Brimingham (-28.4.2016) eine neue Turbodieselgeneration vorgestellt. Der 2,0-Liter-Motor namens Ecoblue ersetzt den 2,2-Liter-TDCi, erfüllt dank Adblue-Abgasreinigung die Euro-6-Norm wird in den Leistungsvarianten 77 kW / 105 PS, 95 kW / 130 PS und 125 kW / 170 PS zunächst im Transit und Transit Custom eingesetzt. Das sind bis zu 15 PS mehr als bisher, das Drehmoment steigt um bis zu 50 Newtonmeter.

Ford Transit-Historie: Prototyp von 1952.
Von Gerhard Prien

ampnet – 6. August 2015. Irgendwie sind die Mitarbeiter von Ford ja zu bedauern. Da bauen die Kölner nun seit mehr als sechs Jahrzehnten ein Fahrzeug, das seither im direkten Wettbewerb zum VW Bus steht. Aber das Leben ist ungerecht. Wenn es um Freizeit-Fahrzeuge geht, schaut die Sache so aus: Der Bulli ist Kult und der Transit, jetzt schon seit Jahrzehnten, immer nur undankbarer zweiter Sieger.

50 Jahre Ford Transit: das aktuelle Modell.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. Juli 2015. Ein halbes Jahrhundert hat er auf dem Buckel, Fords bekannter Transporter. Am 9. August 1965 rollt der erste Transit vom Band. Ein Jahr später tritt er dann auch in Deutschland an. Mittlerweile wurden weltweit mehr als sieben Millionen Exemplare verkauft.

Ford Transit (1965).
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Juli 2015. Ein halbes Jahrhundert hat er auf dem Buckel, Fords bekannter Transporter. Am 9. August 1965 rollt der erste Transit vom Band. Ein Jahr später tritt er dann auch in Deutschland an. Mittlerweile wurden weltweit mehr als sieben Millionen Exemplare verkauft. Dabei ist die Geschichte des Transit eigentlich noch etwas älter. Begonnen hat sie in Deutschland – mit dem FK 1000 – und in Großbritannien, mit dem hierzulande eher weniger bekannten Thames 400 E.

Ford Transit Novaris „Krankentransportwagen Bayern“ (KTW BY).

ampnet – 11. Januar 2015. In Nürnberg wurde der 500. Ford Transit „Krankentransportwagen Bayern“ übergeben. Er ist Teil einer Tranche von zwölf Fahrzeugen an die bayerischen Hilfsorganisationen Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser-Hilfsdienst und Arbeiter-Samariter-Bund. Das Jubiläumsfahrzeug für die Johanniter-Unfall-Hilfe ist ein KTW vom Typ „Bayern 2014“ auf Basis des Transit Custom FT 330 Kombi mit mittlerem Radstand, Frontantrieb und dem 2,2-Liter-Dieselmotor mit 92 kW / 125 PS.

Ford-Transit-Tiefrahmenfahrgestell.

ampnet – 31. August 2014. Ford zeigt auf dem diesjährigen Caravan-Salon (- 7.9.2014) in Düsseldorf als Weltpremiere das neue, gewichtsoptimierte Transit-Tiefrahmenfahrgestell, ein speziell für Reisemobil-Hersteller entwickeltes Chassis. Die Vorteile für den Kunden liegen in reduzierten Umbauzeiten, einem Pkw-ähnlichen Fahrerhaus und einem geräumigem Wohnbereich.

Ford-Transit-Tiefrahmen-Fahrgestell.

ampnet – 6. August 2014. Ford will sich auf dem Reisemobilmarkt stärker positionieren und stellt auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (30.8. - 7.9.2014) gleich drei Neuheiten vor. Neben dem bereits seit vergangenem Jahr bekannten Campingbus Nugget wird als Weltpremiere der große Transit Kastenwagen mit Camper-Vorbereitungspaket und das neue Tiefrahmen-Fahrgestell für Aufbauhersteller sowie das Konzeptfahrzeug Tourneo Euroline. Ebenfalls gezeigt wird der neue Transit Custom mit einem flexiblen Sitz- und Tischsystem von Sortimo.

Ford Transit Bus.

ampnet – 23. Mai 2014. Ford bietet den Transit jetzt auch als Bus an. Zur Wahl stehen Varianten mit zwölf, 15 und 18 Sitzen. Der 2,2-Liter-Dieselmotor ist in den Leistungsstufen 92 kW / 125 PS und 114 kW / 155 PS erhältlich. Der Normverbrauch beträgt 7,4 Liter pro 100 Kilometer Als erstes Nutzfahrzeug seiner Klasse hat der Transit Bus serienmäßig ESP mit Kurvenkontrolle. Außerdem kann nun optional eine Anhängevorrichtung inklusive Stabilitätskontrolle bestellt werden.

ampnet – 8. Mai 2014. Ford senkt ab sofort die Preise für ausgewählte Nutzfahrzeug-Original-Ersatzteile um bis zu 50 Prozent. Dieser Nachlass gilt für alle Transit- und Transit Connect-Modelle, die älter als fünf Jahre sind, und bezieht sich Bremsen: Bremsscheiben und Beläge, Ölfilter, Luftfilter, Dieselkraftstoff-Filter, Kupplungs-Kits, Kupplungsteile, Schwungräder und Ausrücklager sowie Querlenker, Radlager. (ampnet/nic)

Ford Transit Skyliner Concept.

ampnet – 15. April 2014. Ford stellt auf der New York International Auto Show (bis 27. April) unter anderem den Transit Skyliner Concept vor, eine ultra-luxuriöse Studie auf Basis des Ford Transit mit langem Radstand und Hochdach. Das Concept-Car soll die Vielseitigkeit der neuen Ford Transit-Baureihe demonstrieren. Inspiriert wurde sie vom Geist moderner Luxus-Reisebusse und zeigt, wie sich der Ford Transit an die Bedürfnisse von High-End-Transportdienstleistern und Flottenkunden anpassen lässt.

Ford Transit beim „Arctic Van Test 2014“.

ampnet – 12. März 2014. Ford hat beim „Arctic Van Test 2014“ am finnischen Polarkreis als erste Marke einen Doppelsieg eingefahren. Sowohl der Transit Connect als auch der neue Transit gewannen in ihrer Nutzlastklasse. Bei dem seit 23 Jahren stattfindenden Extrem-Wettbewerb bewerten Experten von sechs europäischen Nutzfahrzeug-Zeitschriften die Wintertauglichkeit von Fahrzeugen in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Ford Transit.
Von Jens Riedel

ampnet – 7. Februar 2014. Mit dem Transit bringt Ford im Mai das vorletzte Modell seiner am Ende binnen zwei Jahren komplett erneuerten Nutzfahrzeugpalette auf den Markt. Transit? Gibt es den neuen nicht schon seit einem Jahr? Jein. Bei Ford hat sich die traditionsreiche Transporterbezeichnung vom Baureihennamen zum Gattungsbegriff entwickelt. Transit heißen künftig alle Lieferwagen der Marke, sie tragen aber (je nach Fahrzeuggröße) eine Zusatzbezeichnung. Es gibt den Transit Custom in der klassischen VW-Bus-Größe, den Lieferwagen Transit Connect und im Laufe des Jahres auch noch den kleinen Transit Courier auf Fiesta-Basis. Ohne Zusatz weiterhin einfach nur Transit heißen darf in Zukunft aber ausschließlich einer: der größte im Bunde.

Der siebenmillionste Ford Transit wurde heute in einem neuen Werk in China gebaut.

ampnet – 20. Juni 2013. Im Werk Jiangling Xiaolan in der chinesischen Stadt Nanchang ist heute der siebenmillionste Ford Transit gebaut worden. Das Produktionsjubiläum fiel mit der offiziellen Eröffnung des neuen Montagewerks zusammen. Die Produktionsstätte, die Grundsteinlegung war im Juli 2010, wird von der Jiangling Motors Corp. (JMC) in strategischer Partnerschaft mit Ford betrieben – der Ford-Anteil beträgt 30 Prozent. Das Werk mit einer geplanten Produktionskapazität von 300 000 Einheiten im Jahr wird die Nutzfahrzeuge ausschließlich für den chinesischen Markt herstellen. Das Investitionsvolumen beträgt 300 Millionen US-Dollar. (ca. 227 Millionen Euro).

Die Maske Fleet GmbH hat 100 Ford Transit bestellt.

ampnet – 17. Juni 2013. Großauftrag für Ford. Die Kölner liefern über das Autohaus Hentschel in Hannover 100 Transit an die Maske Fleet GmbH. Es handelt sich je zur Hälfte um FT 300 Pritschenwagen mit Doppelkabine und Transit FT 300 Kombi Neunsitzer mit mittlerem Radstand. Die Fahrzeuge der Ausstattungslinie Trend und in der Farbe Weiß werden vom 2,2-Liter-TDCI-Dieselmotor mit 74 kW / 100 PS angetrieben. Zum Serienumfang gehören unter anderem Klimaanlage, ESP und beheizbare Frontscheibe.

Ford Transit Courier.

ampnet – 9. April 2013. Ford rundet die grundlegende Erneuerung seines Nutzfahrzeug-Programms, das die vier unterschiedlichen Baureihen - Courier, Custom, Connect, Transit umfasst, mit der Weltpremiere des neuen Kompakt-Lieferwagens Ford Transit Courier ab. Der kleine Gewerbeprofi tritt auf der britischen Nutzfahrzeugmesse "Birmingham Commercial Vehicle-Show" erstmals mit seinen größeren Schwestermodellen Transit Connect, Transit Custom und Transit gemeinsam vor die Öffentlichkeit.

Ford Transit.

ampnet – 22. März 2013. Der Ford Transit Courier feiert auf der "Commercial Vehicle Show 2013" (9. - 11. April 2013) in Birmingham seine Weltpremiere. Ford wird auf dieser Nutzfahrzeugmesse unter anderem die komplette neue "Transit"-Modellfamilie präsentieren (Halle 5). Der Courier ist ein kompaktes Nutzfahrzeug auf Fiesta-Basis, das speziell für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr entwickelt wurde. Die Markteinführung in Deutschland ist für Anfang 2014 vorgesehen. Die Pkw-Variante, der Tourneo Courier, feierte vor wenigen Wochen auf dem Genfer Automobilsalon Weltpremiere. Geplante Markteinführung: ebenfalls Anfang 2014.

Ford Transit Custom im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 17. Dezember 2012. Die Verbraucherschutzorganisation Euro NCAP hat in ihrem jüngsten Crashtest die Kombiversionen von Transportern untersucht, wie sie häufig als Geschäfts- und Familienfahrzeug eingesetzt werden. Da sie von leichten Nutzfahrzeugen abgeleitet sind, ist ihr Sicherheitsniveau nicht mit denen von Pkw zu vergleichen, weil zum Beispiel häufig auch ESP fehlt, stellt Euro NCAP fest. Dennoch erreichte der Ford Transit Custom als einziges unter sechs getesteten Fahrzeugen die Bestbewertung von fünf Sternen.

Barb Samardzich, Vize-Präsidentin von Ford of Europa nimmt den Preis "International Van of the Year" von Peter Wiemann, Vorsitzender der IVOTY-Jury, entgegen.

ampnet – 19. September 2012. Der neue Ford Transit Custom, der in Deutschland noch im November auf den Markt kommt, wurde gestern auf der IAA Nutzfahrzeuge (-27.9.2012) zum „International Van of the Year 2013“ gekürt. Die Baureihe erhielt insgesamt 117 von 133 möglichen Punkten, die von einer Jury aus 24 Fachjournalisten vergeben wurden.

Ford Transit Custom.

ampnet – 18. September 2012. Ford hat die Transit-Reihe komplett neu entwickelt und präsentiert die neue Generation seines Nutzfahrzeugklassikers auf der IAA in Hannover (20. – 27.9.2012). Der Transporter mit bis zu einer Tonne Zuladung trägt künftig den Namenszusatz Custom, während die Pkw-Version Tourneo Custom heißt. Die Markteinführung erfolgt noch in diesem Jahr. Und da aller guten Dinge drei sind, bleibt es bei der Variante bis zwei Tonnen Nutzlast nicht nur einfach bei der Modellbezeichnung Transit, sondern sie erhält auch noch ein eigenständiges Design, das den Nutzfahrzeugcharakter stärker betont.

Ford Tourneo Custom.

ampnet – 10. Juli 2012. In eine neue Ära will Ford mit dem neuen Transit aufbrechen, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommt und seine Publikumspremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20.-27.9.2012) erlebt. Ein Pkw-ähnliches Interieur, neue Technologien und agile Fahreigenschaften sowie sparsame Motoren sind die Kernpunkte. Während sich der acht- oder neunsitzige Ford Tourneo Custom als Fahrzeug für die luxuriöse Beförderung von Fahrgästen empfiehlt, will Ford mit dem Transit Custom seinen Marktanteil im Segment der Transporter bis zu einer 1,0 Tonnen Zuladung weiter ausbauen und dabei insbesondere Handwerker, Händler und kleinere Unternehmen ansprechen.

Ford Ranger Wildtrak mit Dachzelt von 3Dog Camping.

ampnet – 3. Juli 2012. Ford präsentiert auf dem Caravan-Salon (25.8. - 2.9.2012) in Düsseldorf, der dieses Mal unter dem Motto „Entdecke Deine Welt“ stattfindet, den neuen Ford Ranger. Der geländegängige Pick-up mit zuschaltbarem Allradantrieb eignet sich in Kombination beispielsweise mit einer Absetzkabine auch bestens als Campingfahrzeug.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. Mai 2012. Ford unterzieht die Pkw-Version Tourneo Custom des neuen Transit vor der Markteinführung Ende des Jahres einem umfangreichen Praxistestn. Dabei werden unter anderem die Türen der völlig neuen Baureihe 550 000-mal mechanisch zugeschlagen: die vorderen Türen 250 000-mal, die beiden seitlichen Schiebetüren 150 000-mal und die Heckklappe 50 000-mal, Dies entspricht der realen Beanspruchung eines Nutzfahrzeugs während seines kompletten Produktlebenszyklus.

Ford Transit Custom.

ampnet – 24. April 2012. Ford stellt auf der Nutzfahrzeug-Ausstellung (24. - 26.4.2012) im britischen Birmingham als Weltpremiere den neuen Transit vor, der künftig den Zusatz Custom trägt. Er soll in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Die Baureihe umfasst neben Kombi- und Kastenwagen-Versionen auch zwei verschiedene Radstände mit Außenlängen von 4,97 bis 5,34 Meter sowie Einzel- und Doppelkabinen-Varianten. Die Pkw-Version Tourneo Custom hatte Ford bereits auf dem Genfer Automobilsalon im vergangenen Monat vorgestellt.

Ford Transit Tourneo Custom Concept.

ampnet – 6. März 2012. Mit der Studie des neunsitzigen Ford Transit Tourneo Custom Concept zeigt Ford auf dem Automobil-Salon in Genf (8.-18.3.2012) schon ganz konkret, wie die nächste Transit-Generation aussehen wird, die noch dieses Jahr unter der Bezeichnung Transit Custom auf den Markt kommt. Das neue Fahrzeug wirkt deutlich moderner als die aktuelle Baureihe und soll auch im Innenraum Pkw-Komfort bieten.

Ford Transit Tourneo Custom Concept.

ampnet – 22. Februar 2012. Mit der Weltpremiere des Ford Transit Tourneo Custom Concept gibt Ford auf dem Genfer Automobilsalon (8.-18.3.2012) einen Ausblick auf den neuen Transit, der im Laufe des Jahres auf den Markt kommt. Die Karosseriegestaltung folgt der aktuellen Designsprache der Marke. Zu den typischen Merkmalen zählen unter anderem der breite, trapezförmige Kühlergrill, die betonte Schulterlinie, breit ausgestellte Radläufe sowie die markante, zum Heck hin ansteigende Fensterlinie.

Ford Transit FT 280 K Econetic.
Von Jens Riedel

ampnet – 26. August 2011. Ford hat den Transit für das Modelljahr 2012 auf noch mehr Wirtschaftlichkeit getrimmt. Ein komplett neu entwickelter 2,2-Liter-Turbodiesel ersetzt ab dem vierten Quartal 2011 die bisherigen 2,2- und 2,4-Liter-Motoren. Er erfüllt die Euro-5-Norm und ist bei mehr Leistung sparsamer als die Vorgänger. Zudem ist der neue Duratorq TDCI wartungsfreundlicher und muss trotz Dieselpartikelfilter nur noch alle 50 000 Kilometer (oder alle zwei Jahre) zur Inspektion in die Werkstatt. Bisher galten maximal 30 000 Kilometer. Durch den geringeren Serviceaufwand und den Kraftstoffverbrauch verspricht Ford dem Käufer künftig – je nach Modell - Betriebskostensenkungen von 25 Prozent bis 40 Prozent. Geblieben ist die höchste Nutzlast im Segment.

Ford Transit.

ampnet – 12. April 2011. Ford spendiert dem Transit zum Modelljahr 2012 neue Motoren, die die Betriebskosten und Emissionen weiter senken sollen. Im Mittelpunkt steht eine völlig neue Generation der 2,2-Liter-TDCi-Turbodieselfamilie mit Common Rail-Direkteinspritzung und erweiterten Serviceintervallen, die das bisherige Motorenprogramm ersetzt. Dazu kommt eine erweiterte Bandbreite an Econetic-Technologies wie zum Beispiel das automatische Start-Stopp-System oder ein Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Markteinführung in Deutschland ist für den Herbst 2011 geplant.

Ford Transit Connect Electric.

ampnet – 22. März 2011. Die norwegische Post hat 20 Ford Transit Connect Electric bestellt. Dazu kommt die Option auf weitere Fahrzeuge des Typs. Der größte Arbeitgeber im Land hat sich zum Ziel gesetzt, seine CO2-Emissionen jährlich um 150 000 Tonnen zu reduzieren.

NRW-Verkehrsminister Harry Kurt Voigtsberger (links) hat gemeinsam mit Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes mit Inbetriebnahme des ersten Ford Transit Connect Electric einen weiteren Abschnitt des Feldversuches eingeleitet.

ampnet – 17. Februar 2011. Ein Jahr nach dem Beginn des Elektromobilitätsprojektes „colognE-mobil“ hat Nordrhein-Westfalens Wirtschafts- und Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger gemeinsam mit Ford-Chef Bernhard Mattes mit dem symbolischen Aufladen des ersten Ford Transit Connect Electric einen weiteren Abschnitt des Feldversuchs eingeleitet. Die Lithiumionen-Batterien sind in den Unterboden integriert, wodurch Raumangebot und Ladevolumen des Kastenwagens erhalten bleiben.

Ford Vertrek

ampnet – 8. Februar 2011. Auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) bringt Ford sich mit einer Weltpremiere und vielen Neuheiten und Ausblicken ein. Sein Weltdebüt erlebt der Ford Ranger Wildtrak, ein Pick-up, der auch nach Europa passt. Gespannt sein darf man auf die Vorstellung eines „richtungweisenden komplett neuen Autos“ während der Pressekonferenz am Dienstag, 1. März 2011, auf dem Messegelände.

Ford Transit Connect Electric.

ampnet – 21. September 2010. Ford zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (23.-30.9.2010) als Premiere die endgültige Europaversion des Transit Connect Electric. Der Lieferwagen hat eine Reichweite von rund 150 Kilometern. Ein Ladezyklus dauert zwischen sechs und acht Stunden. Der Transit Connect Electric soll noch in diesem Jahr in Nordamerika auf den Markt kommen und wird 2011 in Europa eingeführt.

Ford-Fahrwerk für Reisemobile.

ampnet – 29. August 2010. 67 Kilogramm weniger wiegt das gewichtsoptimierte Fahrgestell, mit dem sich Ford den Aufbauherstellern beim Caravan-Salon in Düsseldorf empfiehlt. Beim sogenannten Tiefrahmen-Fahrgestell verzichtet Ford auf das Deckblech und die seitlichen Verstärkungsprofile. Das Tiefrahmen-Fahrgestellt basiert auf dem Ford Transit FT 350-Fahrgestell mit Flachboden und Frontantrieb.

Ford Fiesta Econetic.

ampnet – 13. August 2010. Ford hat auch im Juli seine Position als Nummer 2 der Automarken in Europa halten können. Die am besten zu verkaufenden Modelle waren dabei der Ford Fiesta, der Ford Focus und der Transporter Ford Transit. Allein vom Ford Fiesta konnte das Unternehmen seit der Markteinführung 763 000 Einheiten verkaufen. Weltweit wurden 911 000 Fiesta abgesetzt. Der Ford Fiesta ist damit in Europa die Nummer 2 bei den Verkäufen.

Ford Transit "Nugget"

ampnet – 16. Juli 2010. Ford präsentiert auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (28. August bis 5. September 2010) eine Vielzahl an Neuheiten im Detail. Im Vordergrund steht dabei die Neuauflage des Freizeitklassikers „Nugget“. Bei dem Fahrzeug präsentiert sich das gesamte Möbeldekor nun im Farbton „Cappuccino“ mit zum Teil Aluminium gebürsteten Applikationen, der Fußboden ist im Holzdesign, die bisherige Innenbeleuchtung wird durch ein neues, besonders helles und zugleich Strom sparendes LED-Lichtsystem ersetzt. Zum Lieferumfang des „Nugget“ gehört jetzt auch eine Außendusche. Auf Wunsch sind ein großes Dachfenster mit Kurbel und LED-Zusatzbeleuchtung sowie ein Drei-Liter-Warmwasser-gerät lieferbar.

Bernhard Mattes (Mitte) übergab den Ford Transit an Markus Liestmann (links), Leiter Controlling und Fuhrpark der Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung, und Christof Barth, Geschäftsführender Gesellschafter des Ford-Autohauses Bunk in Völklingen/Saarland.

ampnet – 7. Juni 2010. Ford-Chef Bernhrad Mattes hat heute den sechsmillionsten Transit an einen Kunden übergeben. Das Jubiläumsfahrzeug wurde an die Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung GmbH mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz geliefert. Es handelt es sich um einen in „Frost-Weiß“ lackierten Ford Transit Kombi FT 280 M „Trend“ mit neun Sitzen, mittlerem Radstand, Frontantrieb und dem 85 kW / 115 starken 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor (85 kW/115 PS).

Ford Transit.

ampnet – 29. Mai 2010. Ford feiert in der Schweiz den 45. Geburtstag des Transit und das Produktionsjubiläum von 6 Millionen Einheiten mit der Sonderaktion „I love Transit“. Die Kampagne dient dem guten guten Zweck und läuft bis Ende des Jahres. Nutzfahrzeugkunden können ab sofort eigene Sach- oder Dienstleistungen im Wert von 4500 Franken an eine wohltätige Organisation verschenken und erhalten als Dankeschön einen um den gleichen Betrag reduzierten Ford Transit. Die Aktion gilt für alle kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) und erstreckt sich auf Kastenwagen und Personentransporter sowie auf die Chassisausführung. Auf Wunsch wird ein 5,9-Prozent-Zinsleasing angeboten.

Ford Transit 45+.

ampnet – 6. Mai 2010. Ende April 2010 rollte im türkischen Ford-Werk Kocaeli der sechsmillionste Transit vom Band. Im August wird die Baureihe 45 Jahre alt. Aus diesem Anlass legt Ford das limitierte Sondermodell Transit 45+ auf. Es handelt sich dabei um die Kastenwagen-Variante FT 280 K mit kurzem Radstand, Flachdach, Frontantrieb und dem 2,2-l-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 85 kW/115 PS und 300 Newtonmetern Drehmoment sowie 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Ford Transit 45+ ist ab sofort im Handel verfügbar. Der Netto-Listenpreis beträgt 25 850 Euro.

Ford Transit von 1965 und 2010.

ampnet – 30. April 2010. Im türkischen Werk Kocaeli ist heute der sechsmillionste Ford Transit vom Band gelaufen. Das Fahrzeug, ein weißer FT 280-Kastenwagen mit mittlerem Radstand und Frontantrieb, ist für einen Kunden in Deutschland bestimmt. Den Produktionsmeilenstein feiert Ford zusammen mit dem 45-jährigen Bestehen der Baureihe im August 2010 in weltweit allen Werken, in denen der Transit gefertigt wird. Neben Kocaeli sind dies Southampton in Großbritannien, Nanchang in China und das vietnamesische Hai Dong. Die aktuelle, sechste Ford Transit-Generation, ist seit 2006 auf dem Markt. Sie ist als einzige Baureihe im Segment wahlweise mit Front-, Heck- oder Allradantrieb verfügbar.

Ford Mondeo mit Taxi-Paket.

ampnet – 12. Oktober 2009. Die Taxi- und Mietwagenpakete für die Modellreihen Ford Mondeo, Ford S-Max und Ford Galaxy (alle Ausstattungs- und Motor-/Getriebevarianten) werden ab sofort bis einschließlich 31. Dezember 2009 ohne Aufpreis angeboten. Für die Kunden ergeben sich Preisvorteile von bis zu 990 Euro. Darüber hinaus empfiehlt die Ford seinen Händlern, Taxi- und Mietwagenunternehmen einen Nachlass von 20 Prozent auf den Preis des Basisfahrzeug zu gewähren.

Ford Transit-Krankentransportwagen.

ampnet – 9. Oktober 2009. Ford hat vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und den bayerischen Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst sowie Arbeiter-Samariter-Bund eine Bestellung über 120 Ford Transit Kombi erhalten. Sie werden von der Firma Ambulanz Mobile in Schönebeck bei Magdeburg zu Krankentransportwagen (Typ A2) umgerüstet.

Ford Transit

ampnet – 17. September 2009. Der Ford Transit ist "Bäcker-Transporter des Jahres 2009". Die Leserinnen und Leser des Fachmagazins "Back Journal" kürten das Nutzfahrzeug zur Nummer 1 in der Kategorie "Mittelklasse". An der Wahl per Fax und Onlinevotum beteiligten sich insgesamt 487 Abonnenten der Zeitschrift. Trond Patzphal, Verleger der "Back Journal"-Gruppe aus Osnabrück, übergab die Urkunde gestern auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw in Frankfurt/M. an Jürgen Stackmann, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH. Die Kategorie "Stadtlieferwagen" gewann der Volkswagen Caddy, bei den Großraumtransportern ging der Sieg an Mercedes-Benz Sprinter.