Logo Auto-Medienportal.Net

Sportage

Kia Sportage.

ampnet – 7. Dezember 2017. Kia erweitert die Auswahlmöglichkeiten beim Sportage. Der 1,6-Liter-Turbobenziner mit 130 kW / 177 PS, der bisher nur für Allradversionen angeboten wurde, kann ab sofort in den Ausführungen Vision und Spirit auch mit Frontantrieb bestellt werden. Darüber hinaus ist der 1.6 T-GDI nun in der luxuriösen Topversion Platinum Edition erhältlich, die bisher nur der stärksten Dieselvariante vorbehalten war.

Kia Sportage.

ampnet – 23. März 2017. Kia bietet für sein erfolgreichstes Modell eine „Bestseller“-Prämie an: Käufer eines Sportage können bei teilnehmenden Händlern bis zu 4400 Euro sparen. Beim Sondermodell „Dream-Team Edition“ mit dem Einstiegsbenziner 1.6 GDI (97 kW /132 PS) reduziert eine Prämie von 2600 Euro den Kaufpreis auf 23 790 Eur. Bei der voll ausgestatteten Sportausführung GT Line mit der 136 kW / 185 PS starken Diesel-Topmotorisierung 2.0 CRDi 185, Allradantrieb und Automatikgetriebe reduziert sich der Kaufpreis um 4400 Euro Nachlass auf 35 090 Euro. Die Aktion ist bis 30. Juni 2017 befristet. (ampnet/jri)

Kia Sportage Dream-Team Edition.

ampnet – 3. Februar 2017. Kia legt von seinem Bestseller Sportage die Sonderausführung „Dream-Team Edition“ auf. Sie baut auf der gehobenen Ausstattung Vision auf. Im Sondermodell kommen zusätzlich Zwei-Zonen-Klimaautomatik, beheizbares Lenkrad, Supervision-Instrumente mit LCD-Display, selbstabblendender Innenrückspiegel, Regensensor, dunkel getönte Scheiben ab B-Säule) und LED-Rückleuchten. Mit an Bord sind auch Sieben-Zoll-Kartennavigation mit dem Multimediadienst Kia Connected Services und den Smartphone-Schnittstellen Apple Carplay und Android Auto.

Kia Sportage.

ampnet – 23. Januar 2017. Kia hat zwölf Monate nach Einführung der vierten Generation des Sportage, die Angebotspalette seines Bestsellers weiter ausgebaut. So ist der 1,7-Liter-Diesel jetzt in einer zweiten, leistungsstärkeren Variante mit 104 kW / 141 PS erhältlich, die serienmäßig über das Siebenstufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) verfügt und auch in der Sportausführung GT Line angeboten wird. Der Kia Sportage Modelljahr 2017 ist ab sofort bestellbar und kostet in der Einstiegsversion 1.6 GDI 2WD Attract unverändert 19 990 Euro. Standard sind unter anderem Klimaanlage, Audiosystem und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Nach dem erfolgreichen Dauertest: Statt eines Fahrzeugschlüssels übergab Christian Fähndrich, Direktor After Sales von Kia Deutschland (rechts), das Lenkrad des Sportage an Jörn Arp, Präsident der Handwerkskammer Flensburg (links).

ampnet – 28. September 2016. Der Kia Sportage hat vor einem Monat den 100 000-Kilometer-Dauertest der „Auto Bild“ mit der besten Note aller bisher geprüften 33 Autos absolviert. Trotzdem wurde er anschließend aus dem Verkehr gezogen und in Einzelteile zerlegt, denn das ist das übliche Verfahren bei dem Marathontest, der mit der Analyse der Fahrzeugteile endet. Trotzdem hat der Wagen noch nicht ausgedient. Kia hat die Einzelteile an die Handwerkskammer Flensburg übergeben, in deren Lehrwerkstätten sie künftig für Schulungszwecke genutzt werden.

Kia Sportage.

ampnet – 23. September 2016. Kia hat mit dem Sportage, dessen vierte Generation seit Januar 2016 im Handel ist,in Deutschland mit 13 501 Einheiten in den ersten acht Monaten einen neuen Absatzrekord erzielt. Im Gesamtjahr 2015 verbuchte der koreanische Autobauer 12 752 Neuzulassungen der Baureihe. (ampnet/nic)

Kia Sportage (3. Generation).

ampnet – 19. August 2016. Als erstes Fahrzeug überhaupt hat der Kia Spirtage im Juni den 100 000-Kilometer-Test der Fachzeitschrift „Auto, Motor und Sport“ ohne einen einzigen Mangel absolviert. Dieses Ergebnis bestätigt nun auch „Auto Bild“. Dort fuhr das SUV-Modell ebenfalls 100 000 Kilometer störungsfrei und erhielt als Gesamtnote eine glatte „1“. Damit ist er neuer Spitzenreiter im Ranking der bisher 33 von der Zeitschrift dauergetesteten Fahrzeuge. Zuvor hatte der Sportage bereits in der größten deutschen Langzeit-Zufriedenheitsstudie VDS (durchgeführt von J.D. Power) mit der niedrigsten Mängelquote aller 68 Modelle abgeschnitten.

Kia Sportage.

ampnet – 11. April 2016. Der Kia Sportage und der Toyota Prius haben in den USA nach Crashtests den „Top Safety Pick+“-Award erhalten. Es ist die höchstmögliche Auszeichnung des Instituts der Versicherungswirtschaft für Verkehrssicherheit IIHS (Insurance Institute for Highway Safety). (ampnet/jri)

Kia Sportage.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. Januar 2016. Konsequent – sagt man – sind die Koreaner, auch wenn es dauert. 1998 kam Kia zu Hyundai und als Strategie galt fortan, die Hyundais sind eher die Familienautos und die Kias eher die sportlichen. So ganz durchgehalten haben beide Marke diese Linie nicht. Aber mit der vierten Generation des Kompakt-SUV Sportage wird deutlicher, wo Kia seine Zukunft sieht: bei gutem Design, guter Verarbeitung, hoch aktuellen Helferlein und einer akzeptablen Technik bei offensiver Preisgestaltung.

Kia Sportage.

ampnet – 22. Januar 2016. Die vierte Generation des Kia Sportage feiert am 30. Januar 2016 ihre deutsche Marktpremiere. Die Einstiegsversion Sportage 1.6 GDI 2WD Attract kostet 19 990 Euro und damit 600 Euro weniger als beim Vorgängermodell. Die auffälligste Veränderung im Außendesign ist das markante neue „Gesicht“ des Kompakt-SUVs. Scheinwerfer und Grill sind deutlich voneinander abgesetzt. In der Seitenansicht wirkt das neue Modell auch aufgrund der längeren Karosserie dynamsischer. Durch den ebenfalls verlängerten Radstand bietet der Innenraum allen Insassen mehr Platz. Und auch das Gepäckraumvolumen ist gewachsen. Im Interieur wurden die Materialien verfeinert.

Kia Sportage „X-Car“.

ampnet – 22. Dezember 2015. Kia hat erneut in Zusammenarbeit mit der Filmgesellschaft Twentieth Century Fox ein „X-Car“ konzipiert. Es dient als Werbeträger für den Kinostreifen „X-Men: Apocalypse“, der im Mai 2016 erscheint. War es beim ersten Mal ein speziell gebrandeter Sorento, dient diesmal der neue Sportage als Basis für das Konzeptfahrzeug. Zu sehen sein wird das Kia X-Car bereits ab Januar in einem Internetvideo mit Markenbotschafter Rafael Nadal (https://www.allaboutsportage.com) und auch im Umfeld der Australien Open 2016 in der zweiten Januar-Hälfte. (ampnet/jri)

Vier Generationen Kia Sportage.

ampnet – 9. Dezember 2015. Er ist das europaweit am stärksten nachgefragte Modell der Marke und hierzulande hinter dem Cee’d die Nummer zwei: Kia feiert 100 000 verkaufte Sportage in Deutschland, davon allein fast 60 000 Einheiten innerhalb der vergangenen fünf Jahre.

Übergabe des tausendsten Kia: Leonhard Ost, Präsident Bundesverband der Maschinenringe, Harald Winter, Geschäftsführer Maschinen- und Betriebshilfering Roth e.V, Jochen Scharf Geschäftsführer Metropol Automobile, Christian Doden, Key Account Manager Kia, Christoph Stadler Vertriebsleiter Kia Deutschland, Erwin Ballis Geschäftsführer Maschinenringe GmbH (v.l.).

ampnet – 27. Oktober 2015. Der tausendste Kia in diesem Jahr wurde jetzt am Sitz des Bundesverbands der Maschinenringe (BMR) in Neuburg an der Donau seinem neuen Besitzer übergeben. Der Kia Sorento 2.2 CRDi AWD in der luxuriösen Ausführung Platinum Edition ging an ein Mitglied des Maschinenrings Roth und wurde vom Kia-Autohaus Metropol in Roth geliefert. Kia gehört damit zu den drei größten Automobil-Lieferanten der landwirtschaftlichen Solidargemeinschaften. Besonders gefragt bei den Landwirten sind die SUV Kia Sorento und Sportage, gefolgt vom Kompaktwagen Cee’d und dem Kompakt-MPV Venga. In den bundesweit 239 Maschinenringen sind fast 200 000 Betriebe organisiert, die etwa die Hälfte der deutschen Landwirtschaftsfläche bewirtschaften. (ampnet/dm)

Steffen Cost.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. September 2015. Sein erstes halbes Jahr als Geschäftsführer von Kia Deutschland hat Steffen Cost (48) nun schon hinter sich. Da ist die Frage erlaubt, was ihn dazu veranlasst hat, zu den Koreanern zu wechseln. Die Antwort lautet: Produkt. Bei Kia stehe eine extrem breite Produktpalette zur Verfügung. „Die Basis stimmt“, sagt Cost und verweist darauf, dass der Kia Sportage in seiner Auslaufphase in Deutschland besser verkauft worden sei als je zuvor.

Kia Sportage.

ampnet – 15. September 2015. Kia stellt auf der Frankfurter IAA (Publikumstage: 19. - 27.9.2015) die vierte Generation des Sportage vor. Das Kompakt-SUV zeigt sich nicht nur mit einer veränderten Frontpartie, in der die Scheinwerfer höher und weiter hinten sitzen und der Kühlergrill breiter und tiefer angelegt ist. Der Radstand ist um drei Zentimeter und die Karoiserie um vier Zentimeter gewachsen, das Kofferaumvolumen legte um knapp 40 Liter zu.

Kia Sportage.

ampnet – 3. September 2015. Kia präsentiert auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) den umffasend überarbeiteten Sportage. Neben dem Design wurden an weiteren Punkten des Fahrzeugs Änderungen vorgenommen. Der Sportage erhält einen drei Zentimeter längeren Radstand, wird vier Zentimeter länger und bekommt ein neu abgestimmtes Fahrwerk. Hinzu komen verbesserte und umfangreichere Sicherheitssysteme. Darüber hinaus wird das kompakte Kia-SUV erstmals als sportliche GT Line angeboten.

Kia Sportage.

ampnet – 27. August 2015. Kia zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17. - 27.9.2015) den neuen Sportage. Die vierte Generation des Kompakt-SUVs verfügt über ein neues „Gesicht“. Die Scheinwerfer sind nun höher und weiter hinten positioniert, am Übergang der stark konturierten Motorhaube zu den kraftvoll geformten Radhäusern. Der breitere und tiefer ansetzende Kühlergrill in Form der „Tigernase“ gibt dem unteren Bereich der Frontansicht größeres Gewicht.

Kia Sportage.

ampnet – 17. August 2015. Das Original wird es erst auf der Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (Publikumstage: 19. bis 27. September) zusehen geben. Heute zeigt Kia die ersten Skizzen des neuen Kompakt-SUV Sportage. Der Sportage tritt in seiner vierten Generation in einem Außendesign an, das unter Federführung des europäischen Designzentrums in Frankfurt entwickelt wurde. Es soll das künftige Gesicht der Marke Kia präsentieren. (ampnet/(Sm)

Kia Sportage Dream-Team Edition.

ampnet – 16. Juli 2015. Kia bietet für den Sportage ab sofort ein „Premium+“-Paket an, durch das die beliebte Sonderausführung „Dream-Team Edition“ noch luxuriöser wird. Zudem erweitert die „Edition 7“ beim Einstiegsmodell 1.6 GDI die Basisversion Attract um fast 20 Elemente.

Kia Sportage.

ampnet – 23. März 2015. Der Kia Sportage ist ab sofort mit zwei Euro-6-Motoren erhältlich: Die Einstiegsmotorisierungen 1.6 GDI und 1.7 CRDi wurden der neuen Abgasnorm angepasst. Sie sind mit Frontantrieb kombiniert und mit der Spritspar-Technologie Eco Dynamics erhältlich.

Kia Sorento mit Lack-Paket.

ampnet – 8. Juli 2014. Kia bietet für die beiden SUV Sorento und Sportage ein so genanntes Lack-Paket als Sonderausstattung an. Es umfasst eine Lackierung der üblicherweise schwarzen Kunststoffanbauteile in Wagenfarbe an. Dazu gehören die unteren Stoßfängerelemente vorn und hinten, die Seitenschweller, die Türbeplankungen, die Radlaufeinfassungen und die Anbaudreiecke der Außenspiegel. Die lackierten Anbauteile sind für alle Modellausführungen erhältlich und kosten für den Kia Sportage 2010 Euro und für den Sorento 2590 Euro. (ampnet/jri)

Kia Sportage "Platinum Edition".

ampnet – 7. April 2014. Die Facelift-Version des Kia Sportage, die Ende März in Deutschland auf den Markt gekommen ist, wird jetzt auch in der Sonderausführung „Platinum Edition“ angeboten. Das Sondermodell ist ausschließlich in der Topmotorisierung 2.0 CRDi 184 AWD Automatik verfügbar, bietet -Sitze (Leder/Veloursleder) und Türverkleidungen in Weißgrau-Schwarz-Kombination (Sitznähte in Kontrastfarbe), schwarzer Dachhimmel und passend zu diesem Interieur der neue Karosseriefarbton Deluxeweiß Metallic (alternativ auch Zilinaschwarz Metallic erhältlich, beide Farben ohne Aufpreis). Der Kia Sportage 2.0 CRDi 184 AWD Automatik „Platinum Edition“ kostet 37 330 Euro.

Kia Sportage.

ampnet – 4. März 2014. Kia hat seinen Europa-Bestseller Sportage überarbeitet und stellt die Facelift-Version der dritten Modellgeneration auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) erstmals dem europäischen Publikum vor. Das Außendesign wurde in wenigen, aber zentralen Details modifiziert. Der Innenraum wurde ebenfalls in einigen Bereichen umgestaltet und durch hochwertige neue Materialien veredelt. Darüber hinaus verfügt die Facelift-Version über etliche neue Ausstattungselemente und eine deutlich verbesserte Geräuschdämmung.

Kia Sportage.

ampnet – 3. Februar 2014. Kia Motors startet den Vorverkauf für das überarbeitete Kompakt-SUV Kia Sportage. Das neue Modell, das seine Premiere beim Genfer Salon (4.- bis 16- März 2014) erleben wird, startet zu einem für die Einstiegsversion Kia Sportage 1.6 GDI 2WD Attract von 20 290 Euro. Im Jahr 2013 verkaufte Kia europaweit 89 553 Einheiten des Kia Sportage und damit 10,5 Prozent mehr als 2012.

Kia kooperiert mit Kellogs.

ampnet – 12. Juli 2012. „Frühstück, fertig, los!“ lautet das Motto einer jetzt gestarteten Kellogg‘s-Aktion, bei der als Hauptgewinne zwei Kia Sportage verlost werden. Der Kompakt-SUV ist in den kommenden Monaten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf rund 7,2 Millionen Kellogg‘s-Packungen und 11 000 Displays in den Verkaufsstellen zu sehen. Auf die Innenseite der Aktionspackungen ist jeweils ein Gewinnspiel-Code gedruckt, den die Teilnehmer auf einer speziellen Website (www.kelloggs.de/und-der-tag-kann-kommen) eingeben müssen und sofort erfahren, ob sie gewonnen haben.

Das 500 00ste Flüssigags-Auto in Deutschland kommt von Kia: Der hessische Innenminister Boris Rhein (rechts) gratuliert Sebastian Gringel vom Autohaus Hemmerle in München, der das Jubiläums-Fahrzeug stellvertretend für den Kunden in Empfang nahm.

ampnet – 17. März 2012. Kia hat das 500 000ste Flüssiggas-Fahrzeug in Deutschland ausgeliefert. Es handelt sich um einen neuen Kia Sportage 2.0 CVVT 4WD im Farbton Techno-Orange. Die feierliche Übergabe des Jubiläums-Modells, die vom Fachmagazin „Autogas Journal“ initiiert wurde, fand in der Frankfurter Kia-Zentrale statt.

Kia Sportage.

ampnet – 6. September 2011. Kia bietet für den Sportage ab sofort eine neue Topmotorisierung an. Der 135 kW / 184 PS Sportage 2.0 CRDi AWD mit dem Allradsystem Dynamax beschleunigt in 9,8 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h. Mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe beträgt das Drehmoment 383 Newtonmeter (von 1800 bis 2500 Umdrehungen), mit der optionalen Sechsstufen-Automatik sind 392 Nm. Der kombinierte Normverbrauch des 2-Liter-Dieselmotrs liegt bei 6,1 Litern pro 100 Kilometer, das entspricht CO2-Emissionen von 158 Gramm je Kilometer.

Nach der Kampagne für den Sportage kooperiert Kia zur Einfürhung des Rio erneut mit der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“.

ampnet – 24. August 2011. Nach der erfolgreichen Kampagne zum Sportage kooperiert Kia erneut mit der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“ (donnerstags, 20.15 Uhr). Zur Einführung des neuen Rio sind im Umfeld der Serie in den kommenden drei Monaten verschiedene Spots mit dem neuen Kleinwagen zu sehen, das sich durch niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte sowie ein preisgekröntes Design und durch seine Ausstattung auszeichnen soll.

Kia Sportage.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 7. März 2011. Früher war unser Leben als Autoautor einfacher. Da standen die Koreaner noch vor uns in einem nichtsagenden bis verquollenem Design mit schlichtem Innenraum, geprägt von Hartplastik und zu kleinen Sitzen. Da konnte man sich noch richtig austoben und zum Schluss wie zum Trost auf die niedrigen Preise hinweisen. Vorbei, die Zeit. Die Koreaner bringen heute europäisches Design, angenehme Innenräume, gute Technik. Und so billig wie früher sind sie auch nicht mehr. Beispiel: der Kia Sportage.

Stefan Bockelmann und Christian Metzen.

ampnet – 17. Dezember 2010. Seit neun Jahren gehört Stefan Bockelmann zu den Stars der täglichen RTL-Serie „Unter uns“ (Mo-Fr 17.30 Uhr). Jetzt hat der 34-jährige Schauspieler einen neuen Kia Sportage 2.0 CRDi im Autohaus Metzen in Monzelfeld in Empfang genommen.

Kia Sportage.

ampnet – 19. Oktober 2010. Für den Kia Sportage steht nun die gesamte Antriebs-Palette von vier Motoren mit 85 kW / 115 bis 120 kW / 163 PS zur Verfügung. Neben den schon bisher angebotenen 2-Liter-Triebwerken (Diesel und Benziner) sind für den Kompakt-SUV ab sofort ein neuer 1,7-Liter-Turbodiesel und der erste Benzin-Direkteinspritzer von Kia mit 1,6 Liter Hubraum verfügbar. Diese beiden Motorisierungen werden ausschließlich mit Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe angeboten und sind optional mit einem Start-Stopp-System verfügbar.

(v.l. Dr. Winfried Hirtz, Umweltgutachter TÜV Nord und Seungwook Yang, Leiter Europäisches Forschungs- und Entwicklungscenter Rüsselsheim).

ampnet – 13. September 2010. Der neue Kia Sportage hat vom TÜV Nord das Umweltprädikat erhalten. Nach detaillierter Prüfung aller ökologischen Aspekte – von der Produktion über den Betrieb bis zum Recycling – hat die Prüforganisation der dritten Generation des Kompakt-SUVs bescheinigt, dass das Modell die hohen Anforderungen der Umwelt-Norm ISO 14040 erfüllt.

Kia Sportage.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 15. Juli 2010. Kia hat die dritte Generation seines Geländefahrzeugs Sportage vorgestellt. Sein Auftreten wirkt jetzt dynamischer – beim Anschauen und beim Antritt. Der deutsche Marktstart des koreanischen SUV ist am Freitag und Sonnabend, 6./7. August 2010, vorgesehen. Für die Einstiegsvariante, den 2.0 CVVT 2WD, müssen dann mindestens 21 300 Euro investiert werden.

Kia Sportage.

ampnet – 9. April 2010. Der neue Kia Sportage feiert auf der AMI Leipzig (Publikumstage 10.-18.4.2010) seine Deutschland-Premiere. Die dritte Modellgeneration des beliebten Kompakt-SUV wurde in erster Linie von den Kia-Design-Teams in Frankfurt und Kalifornien unter Leitung von Chefdesigner Peter Schreyer entwickelt. Das Fahrzeug trägt viele Elemente der 2007 gezeigten Studie Kia Kue.

Kia Sportage.

ampnet – 6. April 2010. Kia feiert auf der AMI in Leipzig (10.-18.4.2010) die Deutschlandpremiere des neuen Sportage. Die dritte Generation des Kompakt-SUV kommt im Sommer 2010 auf den Markt. Zunächst wird der Sportage mit zwei 2-Liter-Motoren angeboten, einem 100 kW / 136 PS starken Diesel und einem Benziner mit 120 kW / 163 PS. Zwei weitere Motorisierungen folgen bis zum Ende des Jahres: ein 1,7-Liter-Diesel und ein 1,6-Liter-Benziner, die auch mit Start-Stopp-System erhältlich sind. Die umweltfreundlichste Motorisierung wird dann eine CO2-Emission von 138 Gramm pro Kilometer haben.

Kia Sportage.

ampnet – 23. Februar 2010. Wie Konzernschwester Hyundai mit dem Tucson-Nachfolger ix35 hat auch Kia sein Kompakt-SUV komplett neu gestaltet. Premiere hat die nächste Sportage-Generation auf dem Genfer Automobilsalon (2. - 14. 3. 2010). Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das neue Modell länger, breiter und flacher. Er bietet mehr Raum für Insassen und Gepäck, der längere Radstand soll zudem für verbesserte Fahreigenschaften sorgen.

Kia Sportage.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Februar 2010. Erinnert sich noch jemand an die ersten Kia Sportage in Europa? Was für ein erstaunliches Stück Weg dieses Modell seitdem zurückgelegt hat, erlebten wir jetzt in der aktuellen Ausgabe mit dem 110 kW / 150 PS starken, direkt einspritzenden Turbodiesel. Da ist aber auch gar nichts mehr von dem frühen, etwas hölzernen Exemplar der ersten Jahre, der sich an die als „Brötchenholgeräte“ geschmähten kleinen japanischen Allradler angelehnt hatte.

Kia Cee'd Sporty Wagon.

ampnet – 13. Januar 2010. Kia bietet ab sofort die Cee’d-Baureihe und den Sportage als Sondermodelle „Seven Stars“ an. Der Preisvorteil beträgt beim Sportage 3035 Euro und bei den drei Cee’d-Varianten 1795 Euro. Der Name der Edition „Seven Stars“ verweist auf die neue siebenjährige Fahrzeuggarantie, die Kia seit dem 1. Januar 2010 für alle neu zugelassenen Modelle gewährt und die in mehr als 20 europäischen Ländern gilt. Kia bietet damit die umfassendste Neuwagen-Garantie auf dem europäischen Markt.