Logo Auto-Medienportal.Net

Prius

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 14. Februar 2017. Toyota bringt Ende März zu Preisen ab 37 550 Euro den neuen Prius Plug-in Hybrid auf den Markt. Mit einer auf 8,8 kWh gewachsenen Lithiumionen-Batterie wurde die Normreichweite im reinen Elektromodus auf 50 Kilometer verdoppelt. Im EV-Betrieb sind nun 135 km/h statt 85 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich. Der Durchschnittsverbrauch nach den besonderen Bemessungsgrundlagen für Plug-in-Hybride liegt bei 1,0 Liter Superbenzin je 100 Kilometer sowie 7,2 kWh Strom. Das ergibt CO2-Emissionen von lediglich 22 Gramm pro Kilometer.

Toyota Prius im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 18. Dezember 2016. Euro NCAP hat in diesem Jahr 18 Pkw in seinem Crashtest geprüft. Als „Best in Class“ erwiesen sich dabei nach Angaben der Verbraucherschutzorganisation der Toyota Prius​ (Kategorie „Large Family Car“), der Hyundai Ioniq​ (Small Family Car) und der VW Tiguan​ (Small Off-Roader).

Toyota Prius.

ampnet – 17. August 2016. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat in seiner aktuellen Umweltuntersuchung den Normverbrauchswert des Toyota Prius in der Praxis bestätigt. Gemessen wurde ein CO2-Ausstoß von 75 Gramm je Kilometer im realen Straßenverkehr. Das entspricht einem Verbrauch von 3,23 Litern je 100 Kilometer. Der Normwert des Hybrids ist mit 3,0 bis 3,3 Litern (je nach Ausstattung) angegeben, was CO2-Emissionen zwischen 70 und 76 Gramm je Kilometer entspricht. Der VCD verzichtet in diesem Jahr erstmals auf ein Modellranking, kommt aber zu dem Schluss, dass der Prius, „zurzeit jedes Umwelt-Ranking für Autos mit Verbrennungsmotor gewinnen würde“. (ampnet/nic)

Toyota Prius.

ampnet – 29. Juni 2016. Rund 8660 Leser der „Auto Zeitung“ haben die Gewinner der „Green Mobility Trophy 2016“ gewählt. Zur Wahl standen 35 Hybridmodelle, 15 Elektroautos, 19 Downsizing-Motoren, 21 Spardiesel, 23 effiziente Benziner, 26 Leichtbauautos und 32 Automarken. Toyota feiert mit dem Prius als bestem Hybrid- und bestem Leichtbauauto einen Doppelsieg, Tesla gewann zum zweiten Mal in Folge die Kategorien „Bestes Elektroauto“ (Model S) und „Umweltfreundlichste Marke“.

Toyota Prius+.

ampnet – 20. Mai 2016. Toyota hat das Hybridsystem des Prius+ neu abgestimmt. Dadurch soll der Siebensitzer leiser und gleichmäßiger beschleunigen als bisher. Für das neue Fahrgefühl haben die Ingenieure bei gleichbleibender Beschleunigungsleistung die Motordrehzahl um rund 1000 Umdrehungen in der Minute verringert. Dies gelang durch eine höhere elektrische Unterstützung für den 1,8-Liter-Benzinmotor. Die Modellpflege umfasst auch eine bessere Geräuschdämmung des Innenraums sowie des Motors.

Toyota Prius im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 20. April 2016. Euro NCAP hat 2016 seine Crashtestbedingungen verschärft. So fließt jetzt zum Beispiel auch die Fußgängererkennung automatischer Notbremsssysteme (AEB) mit in die Bewertung ein. Zum anderen haben die Hersteller die Möglichkeit, nicht nur das Basismodell einer Baureihe, sondern auch ein mit zusätzlich erhältlicher Sicherheitsausstattung bestücktes Fahrzeug prüfen zu lassen.

Kia Sportage.

ampnet – 11. April 2016. Der Kia Sportage und der Toyota Prius haben in den USA nach Crashtests den „Top Safety Pick+“-Award erhalten. Es ist die höchstmögliche Auszeichnung des Instituts der Versicherungswirtschaft für Verkehrssicherheit IIHS (Insurance Institute for Highway Safety). (ampnet/jri)

Toyota Prius Prime.

ampnet – 23. März 2016. Premiere hat er auf der New York International Auto Show (–3.4.2016), nach Europa kommt er voraussichtlich Ende des Jahres: der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid. Er trägt in New York die Modellbezeichnung Prius Prime. Ob es dabei auch für Europa bleiben wird, bleibt abzuwartzen. Mit einem voraussichtlichen Normverbrauch nach dem Messverfahren für Plug-in-Hybride von 1,4 Litern je 100 Kilometer soll die zweite Generation die Bestmarke setzen. Das entspricht CO2-Emissionen von 32 Gramm pro Kilometer.

Toyota Prius.
Von Ute Kernbach

ampnet – 10. Februar 2016. Vor rund 18 Jahren kam der erste Prius auf den Markt und seither konnte Toyota weltweit 3,5 Millionen Einheiten verkaufen. Ab dem 20. Februar steht die vierte Generation des Hybrid-Pioniers zu Preisen ab 28 150 Euro in Deutschland zum Verkauf parat. Beim neuen Prius stand effizienteres Fahren und ein verbessertes Fahrverhalten ganz oben im Lastenheft der Ingenieure.

Toyota Prius.

ampnet – 8. Februar 2016. Toyota bringt im voraussichtlich im zweiten Quartal die vierte Generation des Prius auf den deutschen Markt. Vor allem an der Effizienz des Antriebsstrangs und an der Aerodynamik wurde bei dem neuen Modell gefeilt. So ist der Prius zwei Zentimeter niedriger als der Vorgänger, der Schwerpunkt sank um zweieinhalb Zentimeter und der cw-Wert wurde auf hervorragende 0,24 gesenkt. So sind beispielsweise die Dachsäulen mit speziellen Blenden versehen, die den Luftstrom an den Seitenscheiben vorbei Richtung Heck führen, wo die obere Karosserielinie in einen Spoiler übergeht. Mit einem Normdurchschnittsverbrauch von 3,0 Litern auf 100 Kilometer und CO2-Emmissionen von 70 Grann (Werte bei 15-Zoll-Rädern) unterbietet Toyota den Vorgänger um mehr als 20 Prozent.

Toyota Prius.

ampnet – 19. November 2015. Nach der Premiere im September auf der IAA in Frankfurt hat Toyota bei der Präsentation des Prius auf der Los Angeles Auto Show (–29.11.2015) letzte finale Details bekanntgegeben. Demnach benötigt die vierte Generation des Plug-in-Hybriden nach EU-Norm nur noch 3,0 Liter je 100 Kilometer. Das ist fast ein ganzer Liter weniger als beim Vorgängermodell. Der CO2-Ausstoß sinkt entsprechend von 89 Gramm auf 70 Gramm pro Kilometer. Den cW-Wert geben die Japaner mit 0,24 an.

Toyota Prius.

ampnet – 16. September 2015. Toyota hat die Effizienz des Hybridpioniers Prius mit der vierten Modellgeneration nochmals gesteigert. Die auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) erstmals vorgestellte Neuauflage stößt noch einmal 18 Prozent weniger CO2 aus. Der Verbrennungsmotor arbeitet nun mit einem Wirkungsgrad von über 40 Prozent, mehr als jeder andere Benzinmotor. Toyota spricht vom windschlüpfrigsten Serien-Pkw der Welt, nennt aber noch keinen cW-Wert. Auch über die Systemleistung des Hybridantriebs gibt es vorerst noch keine Angaben.

Toyota Prius.

ampnet – 9. September 2015. Auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (19. - 27. September 2015) feiert die vierte Generation des Toyota Prius seine Publikumspremiere. Angetrieben wird der neue Prius von einem weiterentwickelten Toyota-Hybridantrieb, der vor allem auf langen Strecken für weniger Kraftstoffverbrauch sorgt. Der Prius beschleunigt sanfter, spricht direkter auf Gaspedalbewegungen an, ist bei höherem Tempo ruhiger und vermittelt ein lineares Verhältnis von Geschwindigkeit und Motordrehzahl.

Toyota Prius+.

ampnet – 8. Oktober 2014. Toyota spendiert dem Prius+ eine Frischzellenkur. Der siebensitzige Hybrid-Van bietet ab Februar 2015 ein modifiziertes Design, zusätzliche Ausstattung und noch mehr Komfort. Das Markenemblem findet sich künftig zentral im neuen oberen Kühlergrill, der von LED-Scheinwerfern flankiert wird. Ein einzelner zylindrischer Leuchtprojektor ist für Fern- und Abblendlicht verantwortlich. Der große untere Kühlergrill in Trapezform und die neu gestalteten Stoßfänger betonen die Breite stärker.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 24. März 2014. Vier Modelle des Toyota-Konzerns belegen die ersten Plätze im aktuellen Kostencheck der Zeitschrift „Firmenauto“. Rang eins belegt der Toyota Prius Plug-in, gefolgt vom Toyota Auris Hybrid, dem Lexus CT 200h und dem Toyota Prius. Die vier Hybrid-Modelle mit ihrer Systemleistung von 100 kW / 136 PS dominierten die Kategorie „Sparsamste Benziner der Kompaktklasse“.

Der Toyota Prius legte eine Million Kilometer ohne außerplanmäßige Werkstattaufenthalte zurück: Toyota-Flottenmanager Manuel Retter (links) und Dr. Friedrich Frey (rechts), Geschäftsführer des österreichischen Importeurs, gratulieren Ökotaxi-Geschäftsführer Milan Milic.

ampnet – 18. Dezember 2013. Ein in Wien als Taxi eingesetzter Toyota Prius hat einmal mehr seine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt: Das Fahrzeug fuhr bislang ohne große Probleme eine Million Kilometer. Der rekordverdächtige Prius befindet sich seit 2007 rund um die Uhr im Dauereinsatz des Wiener Taxibetriebs Ökotaxi.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 23. September 2013. Der Toyota Prius Plug-in ist das „Elektroauto des Jahres“. Er gewann bei der Leserwahl von „Auto Bild“ und „Auto Test“ gleich drei E-Car-Awards. Neben der Gesamtwertung gab es den Preis für das beste gesamtkonzept und das beste Plug-in-Hybrid-Fahrzeug. Auf den weiteren Plätzen folgten der BMW i3 (bestes batterieelektrisches Serienauto) und der Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive (bestes Design Serienfahrzeuge).

Alufelgen für Toyota Prius.

ampnet – 22. Juli 2013. Toyota hat für den Prius zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten im Angebot. Eine Chromleiste ziert für 85 Euro beispielsweise das Heck des Prius, passende Pendants für die Fahrzeugseite sind für 185 Euro erhältlich. Hinzukommen auf Wunsch elegante Einstiegsleisten. Zum Preis von 52 Euro je Satz gibt es zweifarbige Aluminium-Leisten und bläulich illuminierte Leisten für 315 Euro je Satz. Wahlweise sind schwarze oder silberne 17-Zoll-Leichtmetallfelgen ab 123 Euro und Chromumrandungen für die Nebelscheinwerfer (85 Euro) erhältlich.

Toyota Prius+.

ampnet – 22. Juli 2013. Der siebensitzige Hybrid-Van Toyota Prius+ rollt ab August mit aufgewerteter Ausstattung auf die Straße, dennoch bleibt der Einstiegspreis unverändert bei 29 900 Euro. Preisvorteile gibt es bei den Ausstattungsvarianten „Life“ und „Executive“. Es gibt ab sofort serienmäßig einen höhenverstellbaren Fahrersitz inklusive elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze. Darüber hinaus sind zusätzliche Ablagetaschen an der Rückenlehne der Vordersitze und eine herausnehmbare Gepäckraumabdeckung an Bord.

Mit 48 Toyota Prius und einem Opel Ampera senkt das Taxi-Center Ostbahnhof in München den CO2-Ausstoß bei seinen Fahrten signifikant.

ampnet – 5. Juli 2013. Das Taxi-Center Ostbahnhof (TCO) in München ist mit dem „National Energy Globe Award Germany“ ausgezeichnet worden. Der weltweit vergebene Preis wurde von der Energy Globe Foundation für die nachhaltige Umweltphilosophie des Unternehmens an Geschäftsführer Peter Köhl verliehen.

Drei Generationen des Hybrid-Pioniers (von links): Toyota Prius II, I und III.

ampnet – 3. Juli 2013. Toyota hat mittlerweile weltweit über drei Millionen Prius verkauft. 1997 startete die erste Generation des Hybrid-Pioniers, die 123 000 Käufer fand. Mit der zweiten Generation konnte Toyota die Millionenmarke knacken und die aktuelle Version wurde zum Toyota Verkaufsschlager mit bisher rund 1,7 Millionen verkauften Fahrzeugen. Im Laufe der Zeit hat Toyota den CO2-Ausstoß deutlich senken können: Betrug er beim ersten Prius noch 114 Gramm pro Kilometer, sind es aktuell noch 89 Gramm.

Toyota Prius.

ampnet – 5. Juni 2013. Toyota bittet in Deutschland insgesamt 4381 Prius des Bauzeitraums März 2009 bis Oktober 2009 in die Werkstätten. Grund ist der Bremsdruckspeicher bei dem der verwendete Stickstoff durch Materialermüdung in die Bremsflüssigkeit eindringen kann, wodurch sich der Bremsweg verlängern könnte. Weltweit sind 242 000 Fahrzeuge betroffen.

Toyota Prius+ .

ampnet – 27. Mai 2013. Der siebensitzige Hybrid-Van Toyota Prius+ wurde in der Kategorie „Emotion“ als bester Kompakt-/Großraum-Van bewertet und damit als „Taxi des Jahres 2013“ ausgezeichnet. Insgesamt elf Fahrzeughersteller meldeten 19 Taximodelle für den vom Münchener Huss-Verlag und der Fachzeitschrift „Taxi Heute“ organisierten Test an.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 2. Mai 2013. Der Toyota Prius Plug-in siegt im Mittelklasse-Hybrid-Vergleich der „Auto Bild“. In der Ausgabe Nr. 17 attestieren die Redakteure dem Modell Bestwerte bei Verbrauch, Emissionen und Betriebskosten.

Alberto Sanz de Lama, Geschäftsführer Autoscout24, übergibt den Preis für den Prius Plug-in Hybrid an Toshiaki Yasuda, Präsident Toyota Deutschland.

ampnet – 30. April 2013. Die Nutzer des Online-Automarktes „Autoscout24“ haben den Toyota Prius Plug-in Hybrid zum besten Elektrofahrzeug gewählt. Er sicherte sich den europäischen Gesamtsieg und steht in fünf der acht Teilnehmerländer auf Platz 1. Insgesamt hatten 223 000 Online-Nutzer aus acht Ländern beim 11. „Internet Auto Award“, dem größten europäischen Internet-Publikumspreis der Automobilbranche, ihre Stimme abgegeben.

v.l.n.r.: Tim Össling, Key Account Manager Geschäftskundenservice Toyota Deutschland, Dr. Roman Suthold, Leiter Verkehr und Umwelt ADAC Nordrhein und Michael Hess, Geschäftsführer Autohaus Yvel Raderberggürtel.

ampnet – 9. April 2013. Ein Toyota Prius+ ergänzt ab sofort den Fuhrpark des ADAC Nordrhein. Dr. Roman Suthold, Leiter Verkehr und Umwelt, hat seinen neuen Dienstwagen am Freitag persönlich in Empfang genommen. Michael Hess, Geschäftsführer vom Toyota Autohaus Yvel am Raderberggürtel und Tim Össling, Key Account Manager Geschäftskundenservice bei Toyota Deutschland überreichten ihm die Fahrzeugschlüssel des Hybridmodells.

Toyota Shuttleservice bei den Eco Fashion Days 2013.

ampnet – 16. Januar 2013. Als langjähriger Partner der Eco Fashion Days, die im Rahmen der Berliner Fashion Week stattfinden, stellt Toyota in diesem Jahr eine Hybrid-Flotte als Shuttle-Service. Mit einem Fotowettbewerb möchte Toyota die Besucher darüber hinaus kreativ an seine Hybrid-Modelle heranführen.

Toyota Prius Generationen.

ampnet – 13. Dezember 2012. Der Toyota Prius feiert seinen 15. Geburtstag. Anderthalb Jahrzehnte später ist das Hybridfahrzeug weltweit fast drei Millionen Mal verkauft worden. 1994 wurde das Projekt G21 ins Leben gerufen, um ein grünes und umweltverträgliches Fahrzeug für das 21. Jahrhundert zu entwickeln, das zugleich den Komfort und das Fahrvergnügen eines konventionellen Autos bot.

Toyota Prius Plug-in an der Ladesäule.

ampnet – 25. Oktober 2012. Der Ladesäulenhersteller Castellan stößt auf der heute zu Ende gehenden „eCarTec“ in München, der 4. Internationalen Leitmesse für Elektro- und Hybrid-Mobilität, auf besonders großes Interesse. Der Kooperationspartner von Toyota bietet auf der „eCarLiveDrive“-Teststrecke Probefahrten mit dem neuen Prius Plus-in an. Am ersten Messetag gab es bereits 60 Fahrten mit dem Hybridfahrzeug, das sich an einer haushaltsüblichen Steckdose aufladen lässt.

Toyota Prius im Dekra-Crashtest.

ampnet – 24. Oktober 2012. Die Batterietechnik und andere elektrische Komponenten im hybridbetriebenen Toyota Prius sind bei einem Unfall sicher. Das hat ein Dekra-Crashtest erneut bestätigt. Die Sachverständigenorganisation hat auf der eigenen Anlage in Neumünster zwei Exemplare des Hybridfahrzeugs gecrasht. Damit hat sie auch die Zulassung erhalten, in Zukunft Autos für den japanischen Markt mit Blick auf die passive Sicherheit zu zertifizieren.

Toyota Prius Plug-in.

ampnet – 5. Oktober 2012. Nach fünf Jahren Feldversuch bringt Toyota morgen offiziell den Prius Plug-in in Deutschland auf den Markt. Die Lithiumionen-Batterie, die an einer ganz normalen Steckdose aufgeladen werden kann, liefert Energie für bis zu 25 Kilometer rein elektrische Reichweite bei maximal 85 km/h. Der Stromverbrauch beträgt 5,2 Kilowattstunden. Fährt der Toyota noch 75 Kilometer mit seinem Benzinmotor weiter, ergibt sich ein Normdurchschnittsverbrauch von lediglich 2,1 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm pro Kilometer entspricht. Im Hybrid-Modus, bei dem Elektro- den Benzinmotor unterstützt, sind es 3,7 Liter auf 100 Kilometer und 85 Gramm.

Umweltfreundliches Taxi: Toyota Prius.

ampnet – 17. September 2012. Das Münchener Taxi-Unternehmen Taxi Center Ostbahnhof (TCO) ist für sein Umweltengagement mit dem Silber-Status des Clubs „München für Klimaschutz“ geehrt worden. Die bayerische Landeshauptstadt zeichnet damit Unternehmen, Vereine und Verbände aus, die sich um die Verringerung von CO2-Emissionen besonders verdient machen. Seit 2008 hat TCO-Geschäftsführer Peter Köhl seinen Fuhrpark konsequent auf Fahrzeuge mit Hybridantrieb umgestellt.

Toyota Prius.

ampnet – 25. Juli 2012. Der Toyota hat im EcoTest des ADAC als erstes Fahrzeug mit einer Gesamtzahl von 90 Punkten die maximal möglichen fünf Sterne erreicht. Basis dafür war ein Testverbrauch von 4,6 Litern. Dieser wurde mit 40 Punkten bewertet. Die Höchstzahl von 50 Punkten gab es für die Schadstoffemissionen des Hybriden.

Toyota Prius Plus.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Juli 2012. Mit dem siebensitzer-Van Toyota Prius Plus rundet der japanischer Herstelle jetzt seine Prius-Hybrid-Familie nach oben ab. Wenn dann im Herbst der Prius Plug-in mit seiner größeren „elektrischen Reichweite“ kommt, bleibt in dieser Klasse kaum ein Wunsch offen. Aber vielleicht in anderen. Nach oben ergänzt die Nobelmarke Lexus das Angebot der Japaner. Doch auch Kleinwagen-Freunde lässt Toyota nicht im Abgas stehen. Ihnen bietet der japanische Hersteller jetzt den Toyota Yaris Hybrid und das zum Kampfpreis von 17 900 Euro, 1320 Euro billiger als den Yaris Diesel.

Fürst Albert II. von Monaco übernimmt ersten Toyota Prius Plug-in Hybrid von Didier Leroy, Präsident von Toyota Motor Europe.

ampnet – 2. Juli 2012. Fürst Albert II. von Monaco hat heute den ersten in Europa verfügbaren Toyota Prius Plug-in in der Serienversion in Empfang genommen, den er zunächst für zwei Monate auf Leihbasis erhält. Das Hybridfahrzeug mit externer Lademöglichkeit könnte demnächst den normalen Prius ersetzen, den der Fürst bislang gefahren ist. In Deutschland kommt der ab sofort bestellbare Prius Plug-in am 6. Oktober zu Preisen ab 36 200 Euro auf den Markt.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 22. Juni 2012. Der Toyota Prius Plug-in Hybrid ist ab 36 200 Euro zu haben. Das Fahrzeug kann an jeder üblichen Haushaltssteckdose innerhalb von nur 90 Minuten aufgeladen werden können. Dank der elektrischen Reichweite von 25 Kilometern erzielt er im Standard-Fahrzyklus einen Durchschnittsverbrauch von nur 2,1 Litern auf 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 49 g/km entspricht. Mit einer Gesamtleistung von 100 kW/136 PS beschleunigt der Plug-in Hybrid in 10,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Die Markteinführung ist für den 6.Oktober 2012 Geplant.

Toyota Prius .

ampnet – 15. Juni 2012. Zum Modelljahr 2012 präsentiert Toyota mit dem Prius erstmals eine vollständige eigene Baureihe, die ausschließlich Vollhybrid-Fahrzeuge umfasst. Als erster Siebensitzer mit Vollhybrid-Antrieb auf dem europäischen Markt bildet der neue Prius+ den zweiten Schritt dieser Initiative. Noch in diesem Jahr wird Toyota zudem den Prius Plug-in Hybrid in den Markt einführen. Mit CO2-Emissionen von 89 g/km (Prius), 96 g/km (Prius+) und nur 49 g/km (Prius Plug-in Hybrid) ist diese neue Prius Modellfamilie die umweltverträglichste Pkw-Baureihe aller Zeiten.

Toyota Prius+.

ampnet – 6. Juni 2012. Aus dem Hybrid-Pionier Toyota Prius wird eine Modellfamilie: Am 16. Juni rollt der neue Prius+ zu den deutschen Händlern. Er bringt den Vollhybridantrieb erstmals in das europäische Kompaktvan-Segment. Die Preise für den sparsamsten Siebensitzer auf dem deutschen Markt beginnen bei 29 900 Euro.

Toyota Prius.

ampnet – 5. Juni 2012. Zum 13. Mal forderten über 120 Wochenzeitungen in den Neuen Bundesländern ihre Leserinnen und Leser zur Wahl „Unser Auto“ auf. Gesucht wurde erneut das beliebteste Auto aus deutscher Produktion und das beliebteste Fahrzeug der Importeure. Die Sieger hießen in diesem Jahr Audi A5 und Toyota Prius.

Toota Prius+.

ampnet – 1. Juni 2012. Toyota stellt mit dem Prius+ auf der AMI in Leipzig (2.-10.6.2012) den ersten siebensitzigen Vollhybrid in Europa vor. Der Motor wurde aus dem Prius übernommen und ermöglicht einen Normdurchschnittsverbrauch von 4,1 Litern auf 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 96 Gramm pro Kilometer.

Toyota Prius+ .

ampnet – 22. Mai 2012. Toyota bringt den Prius+ mit sieben Sitzen auf den deutschen Markt. Handelsstart ist am 16. Juni 2012 zu Preisen ab 29 900 Euro. Der Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) liegt bei 4,1 Litern je 100 Kilometer und die CO2-Emissionen bei 96 Gramm je Kilometer.

Der Toyota Prius Plug-in hat die  „1. Bodensee-Elektrik“ gewonnen.

ampnet – 8. Mai 2012. Der Toyota Prius Plug-in hat die „1. Bodensee-Elektrik 2012“ gewonnen. Ex-Rallye Weltmeisterin Isolde Holderied steuerte gemeinsam mit ihrem Beifahrer Hauke Schrieber von der Zeitschrift „Auto Bild“ das Hybridfahrzeug über die 400 Kilometer an drei Tagen. Sie gewann unter 3o Teilnehmern auch vier von zehn Wertungsprüfungen.

Toyota Prius.

ampnet – 19. April 2012. Mit einer umfangreichen Modellpflege startet der Prius in das Toyota Hybrid Jahr 2012. Ein markanteres Außendesign, eine verfeinerte Innenraumqualität und neue Instrumente sind besser auf die Erwartungen der europäischen Kunden zugeschnitten. Grundlegend überarbeitet wurde auch das Angebot der Multimedia- und Navigationssysteme. Ab der Basisversion kommt im neuen Prius bereits serienmäßig das „Toyota Touch“-System mit sechs Lautsprechern zum Einsatz. Dieses Radio/Audio System mit CD-/MP3-Player verfügt über einen 6,1-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor. Auf ihm werden die Album-Cover der vom iPod übertragenen Musiktitel ebenso wie der Energiefluss des Hybridantriebs dargestellt. Telefonfreisprecheinrichtung und Audioübertragung per Bluetooth, ein USB- Anschluss und eine Rückfahrkamera gehören ebenfalls zur Grundausstattung.

Toyota Prius.

ampnet – 23. März 2012. Mit einer umfangreichen Modellpflege festigt Toyota die Rolle des Prius als Pionier der Hybridtechnologie. Die 2009 eingeführte dritte Modellgeneration des Prius erhält ein weiterentwickeltes Außendesign, eine verfeinerte Innenraumqualität, neue Instrumente und ein erweitertes Angebot erschwinglicher Multimedia- und Navigationssysteme.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 1. März 2012. Der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid kann bis zu 25 Kilometer rein elektrisch fahren. Dies hat die Homologation des Fahrzeugs nun bestätigt. Das ist zehn Mal so viel Reichweite, wie ein normaler Hybridantrieb sie ohne Einsatz des Verbrennungsmotors schafft. Das Fahren mit dem Strom aus der Steckdose spart Kraftstoff und schont damit die Umwelt mehr als der Mischbetrieb. Die elektrische Reichweite wird in Zukunft zusätzlich Bedeutung in den Städten gewinnen, die ihre City für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ganz sperren oder dort hohe Gebühren erheben.

Toyota Prius.

ampnet – 27. Januar 2012. Bereits zum zweiten Mal hat „Auto Bild“ den Toyota Prius einem Dauertest über 100 000 Kilometer unterzogen. Der meistverkaufte Hybrid der Welt erhielt erneut die Note 1. Während des ersten 100 000-km-Tests im Jahr 2006 musste am Prius II lediglich eine defekte Glühlampe gewechselt werden, am Prius III waren es nun zwei Glühlampen.

Umweltfreundliches Taxi: Toyota Prius.

ampnet – 25. Januar 2012. Der Toyota Prius hat einen Taxi-Vergleich der Zeitschrift „Auto Bild“ gewonnen. Dazu befragte die Redaktion Fahrer und auf Taxis spezialisierte Werkstätten nach ihren Erfahrungen mit gängigen und ungewöhnlichen Taximodellen. Die Prius siegte mit viereinhalb von fünf Sternen.

Zwei Opel Ampera für die Berliner Polizei.

ampnet – 23. Januar 2012. Die Berliner Polizei integriert im Rahmen des weltweit einmaligen Projekts „Initiative 120“ elf alternativ angetriebene Fahrzeuge in ihren Fuhrpark, um dessen CO2-Bilanz im Schnitt auf unter 120 Gramm pro Kilometer. Opel hilft dabei mit zwei Ampera, Toyota steuert drei Prius bei, und von Mitsubishi kommen zwei i-MiEV. Auch Renault beteiligt sich an der Aktion „Blau fährt grün“ und stellt je zwei Fluence Z.E. und Kangoo Z.E. zur Verfügung.

Toyota Prius.

ampnet – 13. Januar 2012. Der Toyota Prius startet mit einer Modellpflege in das Jahr 2012. Markanteres Außendesign, eine verfeinerte Innenraumqualität, neue Instrumente sind besser auf die Erwartungen der europäischen Kunden zugeschnitten. Überarbeitet wurde auch das Angebot der Multimedia und Navigationssysteme. Bereits die Basisversion ist mit dem Toyota Touch System ausgerüstet.

Peter Köhl, Inhaber und Geschäftsführer des Taxi-Center Ostbahnhof, ist für seine Hybrid-Flotte von Toyota mit dem Münchner Umweltpreis ausgezeichnet worden.

ampnet – 8. Dezember 2011. Das Taxi-Center Ostbahnhof (TCO) hat für den Einsatz von Toyota-Hybridfahrzeugen den Münchener Umweltpreis 2011 erhalten. Das Unternehmen erzielt mit seiner Hybridflotte eine erhebliche Umweltentlastung. „Mit inzwischen drei Millionen gefahrenen Hybridkilometern sind den Münchnern neben mehr als 300 Tonnen CO2 auch jede Menge Ruß und Stickoxide erspart geblieben", erläutert TCO-Inhaber und Geschäftsführer Peter Köhl.