Logo Auto-Medienportal.Net

Ducati

Ducati-Chef Claudio Domenicali mit dem Serien-V4.

ampnet – 7. September 2017. Ducati, berühmt für die V2-Motoren, baut seinen ersten Vierzylinder für Serienmotorräder. Der 90-Grad-V4 basiert auf dem im Motorsport verwendeten Antrieb und schöpft aus 1,1 Litern Hubraum 155 kW / 210 PS bei 13 000 Umdrehungen in der Minute. Das maximlae Drehmoment des Desmosedici Stradale (Stradale = Straße) genannten Motors liegt bei über 120 Newtonmetern zwischen 8750 und 12 250 U/min.

Ducati 1299 Panigale S.

ampnet – 7. August 2017. Ducati bietet Fahrern einer 1299 Panigale und Panigale S der Modelljahre 2015 und 2016 die Nachrüstung der neuen Ducati Traction Control Evo an. Die DTC Evo gehört seit dem Modelljahr 2017 zum Serienumfang der Baureihe und kommt aus dem Motorsport. Das Softwareupdate für die älteren Maschinen verbessert das Ansprechverhalten des Motors und optimiert die Regelintervalle. Außerdem bietet das System als neue Funktion in Schräglage etwas mehr Schlupf in Kurven, wenn gewünscht. Das Upgrade beim Händler kostet knapp 420 Euro. (ampnet/jri)

Ducati Multistrada 1200 Enduro Pro.

ampnet – 21. Juni 2017. Ducati erweitert die Multistrada-Familie ab Mitte Juli um die 1200 Enduro Pro. Das in der Lackierung Sand-matt gehaltene Modell mit zweifarbiger Sitzbank und schwarzem Heckrahmen sowie schwarzen Motorgehäusedeckeln hat eine niedrigere Verkleidungsscheibe, serienmäßig Sturzbügel von Touratech mit LED-Zusatzscheinwerfern und einen Performance-Endschalldämpfer von Termignoni.

Ducati Multistrada 1200 Enduro.

ampnet – 6. Juni 2017. Ducati ruft über 4100 Multistrada 1200 Enduro der Modelljahre 2016 und 2017 zurück. Bei den Motorrädern mit den Fahrgestellnummern ZDMAA03AAGB010850 bis ZDMAA03AAHB021085 besteht beim Geländeeinsatz Bruchgefahr an der unteren Nabe, mit der das Federbein an der Hinterradschwinge befestigt ist. In der Werkstatt wird innerhalb eines Tages ein neues Federbein mit robusterer Nabe montiert. In Deutschland sind laut Ducati 357 Maschinen betroffen. Der Fehler an dem Zuliefererteil wurde bei internen Kontrollen bemerkt. Unfälle sind bislang nicht bekannt. (ampnet/jri)

Ducati Monster 821.

ampnet – 24. Mai 2017. Ducati verlängert für ausgesuchte Modelle die Garantie kostenlos auf 48 Monate. Voraussetzung für die „Ever Red +24“ ist der Kauf des Motorrads bis zum 30. Juni 2017. Der Preisvorteil beträgt bis zu 749 Euro und gilt für die Monster 797/+ und 821, die Multistrada 950 und 1200/S sowie alle Scrambler mit Ausnahme der Desert Sled und der Café Racer.

Ducati Multistrada 950.

ampnet – 22. Mai 2017. Ducati bietet zusammen mit Kooperationspartner Touratech geführte Pfingsttouren im Schwarzwald an. Auf Multistrada-Modellen (950er und 1200er ) geht es für vier bis sechs Stunden zwischen 190 und 250 Kilometer weit vor allem über Land- und kleinste Schwarzwaldsträßchen. Ausgangs- und Endpunkt ist bei Touratech in Niedereschach. Die Tagestermine werden vom 3. bis 5. Juni angeboten (www.ducati4u.de). Die Kosten betragen inklusive Benzin und Vesper 99 Euro. Im Preis enthalten ist auch eine Vollkaskoversicherung mit 500 Euro Selbstbeteiligung. Die Fahrzeuge können unterwegs untereinander getauscht werden. (ampnet/jri)

Ducati.

ampnet – 28. April 2017. Der Volkswagen-Konzern denkt Medienberichten zufolge über den Verkauf von Ducati nach. Die italienische Motorradmarke war erst vor fünf Jahren für über 850 Millionen Euro als zwölfte Marke übernommen und Audi zugeschlagen worden. Der damalige Deal war vor allem auf Drängen des inzwischen in Ungnade gefallenen ehemaligen VW-Patriarchen Ferdinand Piëch zustande gekommen. Doch ließen sich bislang Synergieeffekte weder technisch noch bei Image oder Marketing erkennen.

Ducati Scrambler.

ampnet – 31. März 2017. Ducati ruft weltweit rund 34 600 Motorräder der Typen Scrambler und Scrambler Sixty 2 zurück. Deutschlandweit sind nach ADAC-Angaben knapp 3560 Fahrzeuge betroffen. Bei den Maschinen können sich die Mutter des Seitenständerbolzens und der Bolzen selbst lösen. Dadurch funktioniert er Sicherungschalter für das Losfahren mit ausgefahrenem Seitenständer eventuell nicht mehr richtig funktioniert. Schlimmstenfalls wird die Zündung während der Fahrt unterbrochen.

Ducati Monster 821.

ampnet – 15. März 2017. Ducati hat 2016 erstmals mehr als 55 000 Motorräder in einem Jahr ausgeliefert. Die Audi-Tochter aus Bologna verkaufte weltweit 55 451 Fahrzeuge und damit 642 Einheiten bzw. 1,2 Prozent mehr als 2015. Der Umsatz stieg mit 731 Millionen Euro (+4,1 Prozent) noch stärker. Das operative Ergebnis betrug 51 Millionen Euro nach 54 Millionen Euro im Vorjahr.

Ducati Diavel Diesel.

ampnet – 20. Januar 2017. Zusammen mit dem Bekleidungshersteller Diesel hat Ducati eine exklusive Version der Diavel entworfen. Charakteristische Merkmale der Ducati Diavel Diesel sind unter anderem die Tankabdeckung aus handgebürstetem Edelstahl mit sichtbaren Schweißnähten und Nieten, eine Sitzbank aus echtem Leder, keramikbeschichteten Auspuffkrümmern und Schalldämpferendkappen aus massivem Aluminium. Außerdem zieren rote Akzente das, Motorrad – darunter auch fünf rote Kettenglieder.

Ducati Scrambler.

ampnet – 17. Januar 2017. Mit 55 451 Stück hat Ducati im vergangenen Jahr so viele Motorräder wie noch abgesetzt und erstmals die Marke von 55 000 Einheiten überschritten. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr mit 54 809 Maschinen betrug 1,2 Prozent.

Ducati Supersport auf der EICMA 2016.

ampnet – 16. November 2016. Die Ducati Supersport ist zum schönsten Modell der Mailänder Motorradmesse EICMA gewählt worden. Die Umfrage wird seit zwölf Jahren von der italienischen Fachzeitschrift „Motociclismo“ organisiert. In diesem Jahr gaben 12 000 Teilnehmer ihre Stimme ab. 31,4 Prozent davon entfielen auf die 83 kW / 113 PS starke 950er-Zweizylinder.

Ducati 1299 Superleggera.

ampnet – 9. November 2016. Mit der 1299 Superleggera stellt sich Ducati auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–13.11.2016) an die Spitze des Motorrad-Serienbaus. Mit ihren 158 kW / 215 PS erreicht die auf der Panigale basierende Supersportlerin das bisher beste Leistungsgewicht im Serienbau und ist erste straßenzulassungsfähige Motorrad, das werksseitig mit Rahmen, Schwinge, Hilfsrahmen und Rädern aus Kohlefaser-Verbundstoff ausgestattet ist.

Ducati Monster 797.

ampnet – 9. November 2016. Mit der 797 zeigt Ducati auf der EICMA (–13.11.2016) das neue Einstiegsmodell der Monster-Familie. Mit 55 kW / 75 PS stapelt sie rund 40 PS tiefer als die nur unwesentlich größere Monster 821, soll preislich aber „den Spirit einer Monster und der Reiz einer Ducati für alle Motorradfahrer erreichbar machen“ und verzichtet beispielsweise auf Fahrmodi.

Ducati Multistrada 950.

ampnet – 9. November 2016. Ducati präsentiert auf der EICMA (–13.11.2016) die Multistrada 950. Die kleinere Schwester der 1200er leistet 83 kW / 113 PS bei 9000 Umdrehungen in der Minute und hat ein Drehmoment von 96 Newtonmetern bei 7750 Touren. Das vorne von einem 19-Zoll-Rad geführte „Multibike" aus Bologna mit 937 Kubikzentimetern Hubraum verfügt über 17 Zentimeter Federweg und vier Fahrprogramme.

Ducati Supersport S.

ampnet – 11. Oktober 2016. Ducati erweitert sein Modellprogramm im kommenden Jahr um die Supersport. Der 937 Kubikzentimeter große V2 leistet für heutige Verhältnisse eher gemäßigte 83 kW / 113 PS, die bei 9000 Umdrehungen in der Minute abgerufen werden. Das maximale Drehmoment beträgt 97 Newtonmeter bei 6500 Touren, 80 Prozent davon liegen bereits ab 3000 U/min an.

Ducati X-Diavel S.

ampnet – 2. August 2016. Ducati ruft die X-Diavel S in die Werkstatt. Bei den Fahrzeugen aus der diesjährigen Produktion kann unter Umständen die Hinterradfelge nicht korrekt montiert sein, weil die vier Mitnehmerbolzen nicht in den richtigen Bohrungen liegen. Deutschlandweit sind 258 Fahrzeuge betroffen, deren Halter angeschrieben werden. Die Überprüfung und Fehlerbeseitigung nimmt etwa einen halben Werkstatttag in Anspruch. Die falsche Montage macht sich durch eine starke Geräuschentwicklung am Hinterrad bemerkbar. Im Extremfall kommt es, zum Antriebsverlust. Unfälle im Zusammenhang mit dem Fehler, der bei internen Kontrollen auffiel, sind bislang nicht bekannt. (ampnet/jri)

Ducati Multistrada 1200 Enduro.
Von Jens Riedel

ampnet – 5. Juli 2016. Mit der – nomen est omen – Multistrada 1000 DS schuf Ducati vor 13 Jahren die Urahnin aller heutigen Multitool-Motorräder, der 2010 die aktuelle 1200er-Generation folgte, die zuletzt im vergangenen Jahr noch einmal aufgefrischt wurde. Längst hat sich das ehemalige Allzweck-Krad in einige Modellvarianten aufgegliedert. In diesem Jahr kommt nun noch die Multistrada 1200 Enduro dazu. Mit ihr wollen sich die Italiener noch etwas direkter Richtung Platzhirsche vom Schlage einer BMW R 1200 GS oder KTM 1190 Adventure positionieren.

Ducati-Werk in Bologna.

ampnet – 9. Mai 2016. Ducati feiert das 90-jährige Firmenbestehen mit einer Sonderfinanzierungskampagne. Die Modelle Monster 1200 R, X-Diavel und Multistrada 1200 Enduro werden zu einer Monatsrate von 149 Euro angeboten, die X-Diavel S für 179 Euro. Die Scrambler und Scrambler Sixty 2 können für 62 Euro monatlich gekauft werden. Obendrein gibt es hier bis zum 30. Juni 2016 noch einen Bekleidungs- und Zubehörzuschuss in Höhe von 300 Euro. In allen Fällen gilt eine Anzahlung von 20 Prozent und eine Laufzeit von vier Jahren. Die fällige Schlussrate kann zu neuen Konditionen weiterfinanziert werden.

Ducati X-Diavel.

ampnet – 23. November 2015. Ducati stellt seinem Muscle-Bike Diavel eine neue Variante zur Seite: die X. Sie kreuzt die Power-Bike- mit Cruisergenen. Die fahrfertig knapp 250 Kilogramm schwere X-Diavel wird von einem neuen Zweizylindermotor mit 1262 Kubikzentimetern angetrieben. Während der Hubraum etwas größer als bei der Diavel ist, ist die Leistung mit 115 kW / 156 PS geringfügig niedriger. Das maximale Drehmoment ist mit 129 Newtonmetern nahezu gleich, liegt bei der X-Diavel für „Low Speed Excitement“ (O-Ton Ducati) aber bereits 3000 Touren eher an. Sie ist auch das erste Modell der Marke, das als Sekundärtrieb einen Riemen benutzt. Zu den weiteren Merkmalen zählen unter anderem Kurven-ABS, Launch Control und Tempomat sowie 60 verschiedene ergonomische Konfigurationsmöglichkeiten. Die Ducati X-Diavel kostet 19 890 Euro und wird auch in einer noch edleren S-Version angeboten. (ampnet/jri)

Ducati Scrambler Sixty 2.

ampnet – 23. November 2015. In jüngster Zeit wird es unterhalb von einem halben Liter Hubraum bei den Motorrädern immer munterer: So überrascht jetzt selbst Ducati mit einem Einsteigermodell. Die Scrambler Sixty 2 wird von einem markentypischen L-Zweizylinder angetrieben, der hier 399 Kubikzentimeter Hubraum aufweist. Die Leistung beträgt 30 kW / 41 PS bei 8750 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 34 Newtonmetern liegt 1000 Touren früher an. Die Scrambler Sixty 2 rollt vorne auf einem 18-Zoll-Rad mit zehnspeichiger Aluminiumfelge, hinten sind es 17 Zoll. Weitere Merkmale sind ABS, eine Zwei-in-eins-Auspuffanlage und ein 14-Liter-Tank sowie ein rechtsseitig montiertes digitales Rundinstrument, dessen Drehzahlanzeige an die Tachoskala früherer Scramblermodelle aus den 1970er-Jahren erinnern soll.

„The Art of Ducati“ von Ian Falloon und James Mann.
Von Jens Riedel

ampnet – 4. Oktober 2015. Motorräder üben auch wegen der in vielen Bereichen meist offen liegenden Technik eine besondere Faszination aus. Einer, der diese immer wieder geschickt einfängt und ins im doppelten Sinne des Wortes rechte Licht rückt, ist James Mann. Nach dem zuletzt erschienenen Buch über die Triumph Bonneville liegt nun ein weiteres Werk des Fotografen vor: „The Art of Ducati“ entstand in Zusammenarbeit mit Ian Falloon als Autor.

Ducati Monster 1200 R.

ampnet – 20. September 2015. Die Ducati Monster 1200 R ist das erste Motorrad einer Serie neun neuer Bikes, mit denen Ducati sein Modellportfolio 2016 ergänzen will. Die Monster wird zur Zweit auf der Frankfurter Internationalen Automobilausstellung (IAA), noch bis 29. September) vorgestellt. Mit ihren 160 PS, einem neuen, sportlicheren Look fiel Ducatis als Zweirad unter den Autos auf dem Audi-Stand ins Auge. Zwei der angekündigten Neuheiten bringen Ducati in ein Segment, in dem die Marke bisher nicht vertreten war.

Ducati Monster 1200 R.

ampnet – 16. September 2015. Die Familienzugehörigkeit zum Volkswagen-Konzern und Audi verschafft auch einer Motorradneuheit das Debüt auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015). Ducati präsentiert am Audi-Stand eine Woche lang zwischen die Monster 1200 R. Sie ist mit 118 kW / 160 PS das bislang stärkste Naked Bike der italienischen Marke. Ein überarbeitetes Chassis soll die gesteigerte Performance des Zweizylinders besser auf die Straße bringen. Änderungen am Front- und Heckdesign unterstreichen den sportlichen Anspruch.

Ducati Monster 821 Stripe (vorne) und 1200 S Stripe.

ampnet – 29. Mai 2015. Ducati erweitert den Modelljahrgang 2015 der Monster um die neue, exklusive Version „Stripe“. Die Monster 1200 S Stripe und die Monster 821 Stripe zeichnen sich durch eine exklusive, rote Farbgebung mit zwei weißen Streifen auf Kotflügel, Tank und Soziusabdeckung aus. Weitere Merkmale sind roter Rahmen und schwarze Felgen sowie eine Mikro-Verkleidung mit Windschutzscheibe. Bei der 1200er kommen noch eine Kohlefaser-Zahnriemenabdeckung und ein Kennzeichenhalter.aus massivem Aluminium dazu. Die 821 Stripe kostet 11 845 Euro und damit knapp 600 Euro extra. Die 1200 S Stripe ist für 17 555 Euro erhältlich. Das bedeutet einen Aufpreis von 1000 Euro. (ampnet/jri)

Ducati Monster 821.

ampnet – 4. Februar 2015. Mit 45 100 verkauften Motorrädern hat Ducati 2014 den fünften Absatzrekord in Folge erzielt. Zum Wachstum von zwei Prozent trugen nicht zuletzt die neuen Modelle Monster 1200 und Monster 821 bei. Sie hoben die Verkäufe der Baureihe um 31 Prozent auf 16 409 Einheiten an. Wichtigster Markt für den zu Audi gehörenden Motorradhersteller sind die USA. Dorthin wurden 8804 Fahrzeuge ausgeliefert, was dem Vorjahresniveau entspricht. Spürbare Zuwächse gab es in Mexiko und Brasilien sowie Australien und Asien. In China verdoppelten sich die Verkäufe nahezu. In Europa ging der Absatz um drei Prozent auf 19 743 Motorräder zurück, wobei auf dem Heimatmarkt ein Minus von 14 Prozent (4284 Verkäufe) zu Buche schlug, während Großbritannien um 16 Prozent auf 2742 Einheiten zulegte. (ampnet/jri)

Ducati 1299 Panigale.

ampnet – 21. Januar 2015. 151 kW / 205 und 145 Newtonmeter Drehmoment – so viel leistet der stärkste Serien-Zweizylinder im Motorradbau. Zu haben ist er ab März 2015 in Form der Ducati 1299 Panigale. Seine Spitzenleistung erreicht das 1285-Kubik-Triebwerk bei 10 500 Umdrehungen in der Minute, das Drehmomentmaximun liegt bei 8750 Touren an. Die Basisversion kostet 20 490 Euro, die S schlägt mit 5000 Euro mehr zu Buche und für die Topversion R müssen noch einmal weitere 7500 Euro drauf gelegt werden. (ampnet/jri)

Ducati Scrambler.

ampnet – 12. November 2014. Die Ducati Scrambler ist auf der EICMA in Mailand zum schönsten Motorrad der Messe gewählt worden. An der Abstimmung des italienischen Motorradmagazins „Motociclismo“ nahmen mehr als 10 000 Besucher und Onlinenutzer teil. 43 Prozent von ihnen votierten für die neue Ducati. Das „Most Beautiful Bike of Show“ erinnert an die berühmten Scrambler-Modelle der Marke aus den 1970er-Jahren und wird von einem 55 kW / 75 PS starken Zweizylinder mit 800 Kubikzentimetern Hubraum angetrieben. Das Trockengewicht liegt bei lediglich 170 Kilogramm, die Sitzhöhe fällt mit 79 Zentimetern (wahlwesie auch zwei Zentimeter weniger) ebenfalls niedrig aus.

Xavi Forés auf Ducati Panigale 1199 R.

ampnet – 22. September 2014. Ducati hat mit dem Spanier Xavi Forés die deutsche Superbike-Meisterschaft gewonnen. Teamkollege Max Neukirchner holte sich gestern auf der zweiten Panigale 1199 R auf dem Hockenheimring die Vizemeisterschaft vor BMW-Pilot Markus Reiter. Zuvor hatte sich Ducati bereits vor acht Tagen beim achten der neun Rennen den Titel in der Markenwertung gesichert. (ampnet/jri)

Mehr gibt Ducati von der Scrambler offiziell noch nicht preis.

ampnet – 8. August 2014. Die Geschichte der Marke Ducati ist auch die Geschichte der Scrambler, die in den 60er- und 70er-Jahren als Vorläufer der Enduros Motorradfans begeisterte. Auf der Kölner Intermot (30.9. - 5.10.2014) wird der Hersteller aus Bologna die Neuinterpretation der klassischen Baureihe präsentieren. Nachdem mit der neuen Monster 821 der Hubraum und die Leistung gewachsen sind, könnte die Scrambler mit dem Motor der Monster 796 und das neue Ein-stiegsmodell werden. Das Fahrzeug mit hochgelegetem Doppelauspuff soll Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. (ampnet/jri)

Ducati Monster 821.
Von Jens Riedel

ampnet – 2. Juli 2014. Zwar ist es die Heimatstadt der Marke, aber wenn 40 rote Ducati unter Polizeibegleitung durch Bologna bollern, dann erweckt das am Straßenrand immer noch viel Aufmerksamkeit. Nicht nur Touristen zückten ihre Smartphones und fotografierten oder filmten den Konvoi, sondern auch Einheimische aller Altersgruppen schauten den Maschinen bei der Pressepräsentation begeistert nach. Ab 19. Juli wird die Monster 821 das neue Einstiegsmodell der legendären Marke sein und die 696 sowie die 796 ablösen. Trotz der Hubraum- und PS-Aufstockung bleibt die Neue aus Bologna ein wunderbar leicht zu beherrschendes und intuitiv zu fahrendes Motorrad, mit dem Ducati ganz bewusst auch Frauen als Zielgruppe anvisiert.

Xavi Forés (vorne) und Max Neukirchner auf Ducati 1199 Panigale R.

ampnet – 23. Juni 2014. Xavier Forés hat auf Ducati 1199 Panigale R den dritten Lauf der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) gewonnen. Der Spanier entschied in Oschersleben beide Rennen der Superbike-Klasse für sich. Die Plätze zwei und drei gingen – mit unterschiedlichen Vorzeichen in den beiden Rennen – jeweils an Teamkollege Max Neukirchner und BMW-Pilot Markus Reiterberger.

Ducati Monster 821.

ampnet – 28. Mai 2014. Ducati bringt im Juli als neues Einstiegsmodell die Monster 821 auf den Markt. Die trocken knapp 180 Kilogramm leichte Maschine wird von einem 82 kW / 112 PS V2 in der der markentypischen L-Form angetrieben. Ausgerüstet ist die kleine Monster mit achtstufiger Traktionskontrolle sowie jeweils drei Modi beim ABS und der Ride-by-Wire-Gassteuerung. Zur Wahl stehen neben dem klassichen Ducati-Rot die Farben Weiß und Schwarz. Ein Preis wurde noch nicht genannt. (ampnet/jri)

Ducati 899 Panigale.

ampnet – 24. September 2013. Mit der kleineren Ausgabe der viel gelobten 1199 Panigale bietet Ducati ab Oktober 2013 ein neues Superbike-Einstiegsmodell an. Die 899 Panigale tritt mit geändertem Bohrungs-Hub-Verhältnis des L-förmigen Zweizylinders, 109 kW / 148 PS und einem Drehmoment von 99 Newtonmetern sowie 169 Kilogramm Trockengewicht an. Sie rollt auf 17-Zoll-Rädern.

BMW HP4.

ampnet – 14. März 2013. Zum 15. Mal haben Leser der Fachzeitschrift „Motorrad“ ihre Lieblingsmodelle gewählt. Der Titel „Motorrad des Jahres“ wurde in acht Kategorien vergeben. Die Hälfte davon gewann BMW: mit der HP4 (Kategorie: „Sports Bikes“), dem Touring-Bike K 1600 GT/GTL, der neuen R 1200 GS in der Klasse der Trialmotorräder und Enduros sowie dem C 600 Sport/C 650 GT bei den Rollern. Die BMW HP4 erreichte mit 33,5 Prozent der Stimmen über alle Klassen hinweg zudem die höchste Zustimmung.

Ducati Hyperstrada.

ampnet – 14. November 2012. Ducati hat die Hypermotard nicht nur komplett überarbeitet und ihr einen neuen Motor spendiert, sondern auch um eine Tourenversion erweitert. Sie heißt Hyperstrada und wird auf der Mailänder EICMA (15. - 18.11.2012) vorgestellt. Zur Serienausstattung gehören 50-Liter-Seitenkoffer. Optional ist ein Topcase erhältlich. Weitere Touringmerkmale sind der Hauptständer, ein zwei Zentimeter höherer Lenker, eine breitere und dicker gepolsterte sowie niedrigere Sitzbank. Dazu kommen eine reisetaugliche Windschutzscheibe, Soziushaltegriffe und zwei zusätzliche 12-Volt-Steckdosen für Navigationsgerät oder beheizbare Kleidung. Trotz Tourenausstattung beträgt das Trockengewicht lediglich 181 Kilogramm

Ducati 1199 Panigale mit Ilmberger-Teilen.

ampnet – 22. Oktober 2012. Ilmberger bietet neben Kotflügeln und vielen Verkleidungsteilen aus Carbon für die Ducati 1199 Panigale auch Auspuffabdeckungen und einen Krümmer-Hitzeschutz aus Composite Ceramic an. Das Material kommt auch bei Formel-1-Fahrzeugen zum Einsatz. Composite Ceramic ist leicht wie Carbon, extrem hitzebeständig und nahezu unzerstörbar. Wirkungsvoll schirmt es die Hitze der Schalldämpfer sowie des hinteren Krümmers ab.

Ducati Multistrada 1200 Granturismo.

ampnet – 3. Oktober 2012. Die Konkurrenz schläft nicht. Ducati hat deshalb seine Multistrade weiter optimiert und präsentiert mit dem Modelljahrgang 2013 auf der Kölner Intermot (- 7.10.2012) auch das neue Topmodell Grantursimo sowie die Sonderedition Pikes Peak. Alle Multistrada-Versionen profitieren vom verbesserten Ansprechverhalten des Motors mit reduziertem Verbrauch und bekamen einige kleine Designänderungen. Dazu gibt es ein ABS der neuesten Generation und in den S-Modellen das semi-aktive Federungssystem „Ducati Skyhook Suspension“ (DSS).

Ducati Multistrada 1200 Granturismo.

ampnet – 25. September 2012. Zum Modelljahr 2013 hat Ducati die Multistrada 1200 optimiert. Dazu zählen neue Ausstattungsmerkmale, Designverfeinerungen, Verbesserungen beim Ansprechverhalten und beim Kraftstoffverbrauch des Motors sowie in den S-Versionen das aktive Federungssystem Ducati Skyhook Suspension (DSS). Zudem wird ein neues, dreistufiges ABS eingeführt.

Pikes Peak: Carlin Dunne auf der Ducati Multistrada 1200 S.

ampnet – 13. August 2012. Ducati hat erneut das legendäre Bergrennen auf dem Pikes Peak in den USA gewonnen. Carlin Dumne benötigte mit seiner Multistrada 1200 S als erster Motorradfahrer für die Strecke weniger als zehn Minuten. Er unterbot damit seinen bisherigen Rekord um fast anderthalb Minuten. Auch der sechsfache Pikes-Peak-Gewinner und Vorjahressieger Greg Tracy blieb als zweiter Ducati-Fahrer mit sechs Sekunden Rückstand und 9:58:32 Minuten unter der Zehn-Minuten-Marke.

Ducati Streetfighter 848.

ampnet – 7. Juni 2012. Im Rahmen seines Programms „Ducati 4U“ bietet der italienische Motorradhersteller die Möglichkeit, die aktuelle Modellpalette Probe zu fahren und hautnah zu erleben. Außerdem werden Fahrettrainings auf der Rennstrecke angeboten, bei denen die Teilnehmer ohne Zwang und Gegenverkehr an ihrem Fahrstil feilen.

World Ducati Week.

ampnet – 21. April 2012. Reisespezialist Action Team bietet eine geführte Alpentour zur „World Ducati Week“ (WDW) vom 21. bis 24. Juni 2012 in Misano an. Startpunkt ist München. Von dort aus geht es über viele kurvige Pässe wie Penser Joch und Passo Mendola zum Gardasee und von dort über den Apennin zum Ziel.

World Ducati Week.

ampnet – 20. März 2012. Der Kartenvorverkauf für die 7. World Ducati Week, die vom 21. bis 25. Juni 2012 unter dem Motto „The Planet of the Champions“ stattfindet, hat begonnen. Unter World Ducati Week können auf www.duacti.de ab sofort Ein- und Vier-Tages-Tickets für die Veranstaltung auf dem Misano World Circuit an der Riviera Romagnola bestellt werden.

Ducati Monster „Diesel“.

ampnet – 16. März 2012. Ducati bringt die Monster als Sondermodell „Diesel“. Basis ist die Monster 1100 Evo, deren Design im Ducati Design Center zusammen mit Renzo Rosso, dem Geschäftsführer von Diesel, weiterentwickelt wurde. Damit trägt der Motorradhersteller der Partnerschaft mit dem italienischen Modelabel Diesel Rechnung, die im Rahmen der Moto GP 2011 begann.

Mercedes-Benz SLK 55 AMG und Ducati Streetfighter 848.

ampnet – 1. Dezember 2011. AMG und Ducati treten auf der Bologna Motorshow (3. – 11.12.2011) gemeinsam auf und zeigen ihre Neuheiten Mercedes-Benz SLK 55 AMG und die Streetfighter 848. Beide Modelle sind auf der norditalienischen Automobil-Ausstellung in „Streetfighter yellow“ lackiert. Damit unterstreichen beide Unternehmen die Bedeutung der vor einem Jahr geschlossenen Kooperation.

Die Ducati 1199 Panigale wird in Deutschland serienmäßig mit ABS ausgeliefert.

ampnet – 17. November 2011. Eine Woche nach der Premiere auf der EICMA in Mailand hat Ducati die Preise für die 1199 Panigale bekannt gegeben. Die Basisversion des mit 195 PS weltweit stärksten Zweizylinder-Serienmotorrads kostet 19 490 Euro. Die S mit zusätzlicher Ausstattung und optimiertem Fahrwerk ist 5000 Euro teurer, und das Topmodell Panigale S Tricolore wird für 28 690 Euro angeboten.

Die Ducati 1199 Panigale wurde auf der EICMA zum „Most Beautiful Bike of Show” gewählt,

ampnet – 14. November 2011. Ducatis neues Superbike, die 1199 Panigale, wurde auf der 69. EICMA, der internationalen Motorrad-Ausstellung in Mailand, an diesem Wochenende zum „Most Beautiful Bike of Show”, zum schönsten Motorrad der Messe, gewählt. Über 13 800 Messebesucher nahmen an der Abstimmung teil. Dabei holte sich die Ducati 1199 Panigale mit 53,4 Prozent der Stimmen unangefochten den Sieg. Auf Platz zwei folgte MV Agusta F3 mit 17 Prozent der Stimmen und dahinter die die Husqvarna Nuda 900 R mit drei Prozent.

Ducati 848 Evo Corse Special Edition.

ampnet – 10. November 2011. Nach der Präsentation der Evo vor einem Jahr zündet Ducati auf der EICMA in Mailand (- 13.11.2011) die nächste Stufe der 848. Die Corse Special Edition bereichert das Modellprogramm 2012. Sie kommt in rot-weißer und schwarzer Farbgebung, mit rotem Rahmen und schwarzen Felgen daher und ist mit der achtstufigen Ducati Traction Control (DTC) und dem Ducati Quick Shift-System (DQS) ausgestattet, wie sie auch die neue 1199 Panigale hat.

Ducati 1199 Panigale S Tricolore (links) und Panigale S.

ampnet – 10. November 2011. Ducati hat auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (10. - 13.11.2011) sein neues Superbike enthüllt, die 1199 Panigale. Die Nachfolgerin der Ducati 1198 ist das stärkste Zweizylinder-Serienmotorrad. Bei ihr treffen 195 PS auf 164 Kilogramm Trockengewicht. Damit ist die neue Ducati auch das Serienmotorrad mit dem weltweit besten Leistungsgewicht und dem besten Verhältnis von Drehmoment zu Gewicht. Die elektronischen Aisstenzsysteme sind direkt vom Rennsport abgeleitet.

Ducatis neuer Zweizylinder-Motor Superquadro.

ampnet – 11. Oktober 2011. Das Superbike 1199 Panigale, das Ducati auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (8. – 13.11.2011) präsentieren wird, wird von einem völlig neu konstruierten Motor angetrieben.Der „Superquadro“, wie er heißt, ist der weltweit stärkste in Serie produzierte Zweizylinder. Er leistet 143 kW / 195 PS bei 10 750 Umdrehungen in der Minute und liefert 132 Newtonmeter Drehmoment bei 9000 U/min.