Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen

Volkswagen Grand California.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 15. Mai 2019. Es ist alles eine Frage der Zeit. Wenn der Markt der zum Reisemobil ausgebauten Kastenwagen durch die Decke geht und ein wahrhaft prädestiniertes Basisfahrzeug von den eigenen Bändern rollt, warum sollte dann die Wertschöpfungskette nicht weiter geschmiedet und nach bewährtem Muster ein Freizeitwagen auf die Räder gestellt werden? Volkswagen Nutzfahrzeuge hat bereits in der Vergangenheit mit diesem Modell ausgezeichnete Erfahrungen und Gewinn gemacht. Erst ging der California an den Start, ein ausgebauter T3 mit Hubdach und Heckantrieb, kurze Zeit später kam der größere Lieferwagen LT als Florida auf den Markt.

Noch in Camouflage-Tarnung: Volkswagen ID3.

ampnet – 14. Mai 2019. Knapp eine Woche nach Start der Vorbestellungen für den ID 3 liegen bereits über 15 000 Registrierungen für das erste Modell der neuen vollelektrischen ID-3-Familie vor. Das ist bereits mehr als die Hälfte des gesamten Pre-Booking-Kontingents von 30 000 Fahrzeugen. Das größte Interesse verzeichnet Volkswagen aus den Märkten Deutschland, Norwegen, Niederlande, Großbritannien und Schweden.

Volkswagen ID R auf der Nürburgring-Nordschleife.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 12. Mai 2019. Freitag, 10. Mai 2019, Nürburgring, kurz vor 16 Uhr. Wie immer zu Beginn des Wochenendes haben sich bei gutem Wetter auf dem großen Parkplatz am Streckenabschnitt Pflanzgarten zahlreiche Zuschauer versammelt. Die Stelle heißt so, weil sich hier einst Gärten und Felder der Grafen von Nürburg befanden. Heute blicken die Menschen erwartungsvoll auf die Rennstrecke, auf der an solchen Tagen meist normale Autofahrer gegen Gebühr ihr Talent ausprobieren dürfen. Und gerade am Pflanzgarten – für Ring-Kenner: kurz hinter dem Abschnitt "Brünnchen" – passiert es oft, dass sich manche von ihnen hoffnungslos verschätzen und ihre brave Familienkutsche spektakulär in einen irreparablen Schrotthaufen verwandeln. Sowas wollen die Leute sehen.

Noch in Camouflage-Tarnung: Volkswagen ID3.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Mai 2019. Wer zur Elektro-Avantgarde unter dem VW-Logo gehören möchte, sollte sich jetzt beeilen: Ab sofort ist das Reservierungsportal für das erste Modell der neuen ID-Familie geöffnet. Die Order am Computer soll einen sicheren Platz in den ersten Produktionsslots gewährleisten. Das Auto selbst gibt es trotzdem erst im Sommer 2020.

Noch in Camouflage-Tarnung: Volkswagen ID3.

ampnet – 8. Mai 2019. Zufall oder Absicht? Das erste Fahrzeug von Volkswagens neuer Elektromarke wird ID3 heißen. Das weckt automatisch Assoziationen an das Model 3 von Tesla. Volkswagen selbst gibt gleich mehrere Erklärungen zu der Ziffer. Sie weise den ID als Vertreter des Kompaktsegments aus, denn in der internen wie branchenweiten Klasseneinteilung ist es die dritte Größenordnung. Zum anderen beginne mit dem ID3 nach dem Käfer und dem ersten Golf das dritte große Kapitel von strategischer Bedeutung in der Geschichte der Marke Volkswagen. In Kürze wird VW auch bekannt geben, wann das Fahrzeug vorbestellt werden kann. (ampnet/jri)

VW Cargo e-Bike.

ampnet – 2. Mai 2019. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) wird in Kürze in Hannover mit der Produktion seines ersten Fahrrads beginnen. Das Cargo e-Bike ist als Transportmittel für die so genannte letzte Meile konzipert. Das Pedelec-Dreirad hat einen 250 Watt starken 84-Volt-Mittelmotor. Die Energie für die Pedalkraftunterstützung liefert eine Lithiumionenbatterie mit einer Kapazität von 500-Wh. Die Reichweite beträgt bis zu 100 Kilometer. Ein Novum ist die Kinematik der Vorderachse: Die Neigetechnink sorgt dafür, dass sich das Ladegut in der Kurve nicht mit dem Lastenrad neigt, sondern waagerecht ausbalanciert wird. (ampnet/jri)

WTCR: Benjamin Leuchter im VW Golf GTI TCR.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. April 2019. Ein Team mit vier deutschen Autos – alles 340 PS starke Volkswagen Golf GTI TCR – und ein einziger deutscher Rennfahrer – Benjamin Leuchter – mischen 2019 bei der WTCR mit, dem FIA Tourenwagen Weltcup. Damit ist der gebürtige Duisburger Leuchter in die oberste Kategorie seiner Motorsportdisziplin aufgestiegen. Mehr geht für einen Tourenwagen-Fahrer nicht. Der VW-Pilot kennt sein Arbeitsgerät bestens: Er vom ersten Tag an in das Entwicklungsprogramm des neuen Golf GTI TCR sowohl in der Straßen- wie der Rennversion eingebunden.

VW Typ 147 (1964–1974), besser bekannt als „Fridolin“.

ampnet – 26. April 2019. Für die Fans luftgekühlter Volkswagen beginnt das Jahr eigentlich erst am 1. Mai – mit dem „Mai-Käfer-Treffen“ auf dem Messegelände in Hannover. Es findet in diesem Jahr zum 36. Mal statt. Im vergangenen Jahr kamen 3000 Teilnehmer mit ihren Autos und 15 000 Besucher. Volkswagen selbst stellt in diesem Jahr den „Fridolin“ in den Mittelpunkt. Vor 55 Jahren wurde der offiziell Typ 147 genannte Allrounder in Dienst gestellt – vor allem als maßgeschneidertes Zustellfahrzeug für die Post.

Volkswagen Golf, die achte: Der Fotograf hat geschickt verhindert, dass die überraschend neu gestaltete Armaturentafel sichtbar wird.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 25. April 2019. Den Vorwurf, die Vorbereitungen für den neuen Volkswagen Golf seien ins Stocken geraten, wollte Volkswagen-Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch nicht unwidersprochen lassen. Vor einem noch getarnten Exemplar des kommenden Modells erklärte er heute in einer Wolfsburger Versuchswerkstatt bestimmt: „Wir sind genau im Plan!“ Und der Leiter der Elektro- und Elektronikentwicklung, Dr. Rolf Zöller, setzte noch einen drauf, als er sagte, schon der erste Kunde werde seinen Golf mit allen Angeboten frei konfigurieren können.

Volkswagen ID R auf dem Nürburgring.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 25. April 2019. Mit dem Rennwagen ID R will Volkswagen den Rundenrekord für E-Fahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings brechen und für seine geplante Elektroauto-Familie werben. Mit dem blauen 2019er Boliden ging Pilot Romain Dumas heute erstmals auf Testfahrt in der „grünen Hölle“. Mit 680 PS und 270 km/h Topspeed wird die Bestzeit in Angriff genommen. Zu schlagen sind 6:45,90 Minuten, aufgestellt von einem Nio NP9.

Präsentation des weiterentwickelten Volkswagen ID R am Nürburgring.

ampnet – 25. April 2019. Volkswagen hat gestern am Nürburgring die weiterentwickelte Version des ID R vorgestellt. Der Elektrorennwagen soll auf der 20,832 Kilometer langen Nordschleife einen neuen Rundenrekord für Elektro-Fahrzeuge aufstellen. Damit Fahrer Romain Dumas die bisherige Bestmarke von 6:45,90 Minuten unterbieten kann, hat Volkswagen das Auto, das beim Bergrennen Pikes Peak in den USA eine neue Bestzeit aufgestellt hat, konsequent weiterentwickelt.

Zwei VW Golf GTI TCR beim WTCR-Saisonauftakt 2019 in Marrakesch.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 23. April 2019. Nach dem Saisonauftakt Anfang April in Marrakesch steht am kommenden Wochenende auf dem Hungarin in Ungarn das nächste Rennen der Tourenwagen-Serie WTCR auf dem Programm. Insgesamt 26 Fahrer kämpfen um die Trophäe des Weltcups. Mittendrin im Geschehen ist Volkswagen-Pilot Benjamin Leuchter. Der erste deutsche WTCR-Stammfahrer stimmt auch die straßentauglichen GTI-Modelle für Volkswagen ab.

VW R GmbH: „R & Coffee“ (April 2019).
Von Alexander Voigt

ampnet – 17. April 2019. Mehr als 100 Fahrzeuge aus dem Hause Volkswagen R fanden am vergangenen Samstag den Weg nach Wolfsburg-Warmenau. Die ersten 90 bekamen noch direkt vor den Gebäuden an der Hannoverschen Straße einen Parkplatz; alle weiteren mussten zusammen mit all den anderen Modellen in das betriebseigene Parkhaus ausweichen. Rund 300 Gäste sorgten also für ein volles Haus beim zweiten „R & Coffee“.

Shanghai 2019: VW SUV Night.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 15. April 2019. Seine SUV-Pläne im chinesischen Markt stellt Volkswagen-Chef Herbert Diess jetzt im Vorfeld der Shanghai Auto Show 2019 (Publikumstage 18.-25. April 2019) vor: „China ist ein Powerhouse und Volkswagens wichtigster Markt“, unterstrich Diess bei einer Presseveranstaltung. Er kündigte ein Dutzend SUV-Modelle bis Ende 2020 an.

ID. Roomzz.

ampnet – 14. April 2019. Volkswagen erweitert seine batterieelektrisch angetriebene ID. Familie um den ID. Roomzz, ein SUV der Fünf-Meter-Klasse. Nach dem kompakteren ID. Crozz stellt Volkswagen nun bei der Auto China in Shanghai (18. - 25. April 2019) die zweite SUV-Studie einer komplett neuen Elektrofahrzeug-Generation vor. Auf die Straße kommen soll die Serienversion des gleichermaßen auf Familien wie das Business zugeschnittenen ID. Roomzz ab 2021.

Techno Classica Essen 2019.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. April 2019. Bei der Techno Classica 2019 in Essen (10. bis 14. April) werden 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen erwartet. Über 200 Fan-Clubs und Interessengemeinschaften präsentieren sich, 2700 historische Fahrzeuge werden zum Kauf angeboten. Auf rund 120 000 Quadratmeter der Messe Essen funkeln auch polierte Volkswagen-Oldtimer um die Wette.

VW R GmbH: „R & Coffee“ 2018.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. April 2019. „R & Coffee“ – unter diesen griffigen Titel bittet Volkswagen R zum zweiten Mal zum Kaffee: Am Samstag, den 13. April stellt sich die sportive Volkswagentochter aus Wolfsburg-Warmenau vor. Auf dem Firmenparkplatz stehen dabei die Autos aus dem Hause „R“ im Blickpunkt. Dazu werden zwischen 11 und 14 Uhr Kaffeespezialitäten und Waffeln gereicht. Ein eigener Fahrzeugbrief eines R-Modells ist dabei keine Zugangsvoraussetzung. Vielmehr sind alle Interessenten leistungsstarker Autos eingeladen.

VW-Logobild.

ampnet – 8. April 2019. Nach der Weltpremiere des Multivan 6.1 im Februar zeigt Volkswagen Nutzfahrzeuge ab heute in München erstmals den neuen Transporter 6.1. Der Rahmen für das Debüt des technisch weitreichend überarbeiteten Nutzfahrzeug-Bestsellers ist die „bauma 2019“, die heute in München beginnt. Die weltweit größte Messe für Baumaschinen und Baugeräte jeglicher Art dauert bis 14. April 2019.

Volkswagen W12 Nardo (2001) - Rekordbrecher von 2001 und 2002.

ampnet – 7. April 2019. Bei der Techno-Classica (10. – 14. April 2019) in Essen präsentiert Volkswagen Classic drei Themenwelten: einzigartige „Rekordbrecher“ sowie ein 68-seitiges Booklet erzählen von Superlativen aus der Volkswagen Welt. „Für immer Sommer“ würdigt 70 Jahre Käfer Cabriolet mit zwei seltenen Exponaten. „Jugend schraubt“ zeigt ein besonderes Nachwuchsprojekt: Auszubildende von Volkswagen Osnabrück beenden in Halle 4.0 die Restaurierung eines Klassikers.

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Techno-Classica 2019 (v.l.): T1 Radarblitzer (1953), T3 von 1982 aus Familienbesitz und T3 Limited Last Edition Nr. 2500 (1992).

ampnet – 7. April 2019. Volkswagen feiert auf der 31. Techno-Classica (10.–14.4.2019) in Essen den 40. Geburtstag des T3. Die dritte Generation des Bulli kam 1979 auf den Markt. Mehr als 1,3 Millionen Exemplare wurden gebaut. Zwei davon stehen auf der Techno-Classica besonders im Fokus: ein aufwendig restaurierter 82er Bus aus Familienbesitz und ein 92er Limited Last Edition als eines der letzten in Europa gebauten Fahrzeuge der Serie.

Der Volkswagen ID R bei den Testfahrten in Almeria.

ampnet – 4. April 2019. Volkswagen arbeitet an der Weiterentwicklung des rein elektrisch angetriebenen Rennwagens ID R, mit dem im Sommer ein neuer Elektro-Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt werden soll. Im Mittelpunkt der Test- und Entwicklungsphase steht die Effizienzsteigerung des Fahrzeugs mit seinen zwei Elektromotoren und einer Systemleistung von 680 PS (500 kW). Im Visier haben die Entwickler die Nürburgring-Nordschleife, nachdem das Auto im vergangenen Jahr auf der Pikes-Peak-Bergrennstrecke im US-Bundesstaat Colorado einen neuen Rekord aufgestellt hat.

ID Roomzz.

ampnet – 2. April 2019. Volkswagen hat sich auf Elektromobilität für die zukünftige Ausrichtung der Marke festgelegt. Auf der Auto Shanghai (16.–25.4.2019) zeigen die Wolfsburger als nächstes Modell der geplanten Submarke ID den Roomzz. Die Studie soll einen Vorgeschmack auf ein entsprechendes Elektro-SUV mit Lounge-Charakter geben. Dabei verspricht die Modellbezeichnung viel Platz und einen variablen Innenraum mit neuen Sitzkonfigurationen. Zudem soll das Fahrzeug im Modus „ID Pilot“ nach Level 4 autonom ohne aktiven Fahrer bewegt werden können. (ampnet/jri)

VW Golf I (1974).

ampnet – 29. März 2019. Der VW Golf – das erfolgreichste europäische Auto – wird heute 45 Jahre alt. Am 29. März 1974 lief im Volkswagen-Werk Wolfsburg offiziell die Produktion des Bestsellers an. An diesem Tag ahnte niemand bei Volkswagen, dass der Nachfolger des legendären Käfer einmal auf mehr als 35 Millionen Exemplare Mal und sieben Modellgenerationen kommen würde. Seit dem Produktionsstart vor 45 Jahren wurde rein rechnerisch an jedem Tag alle 41 Sekunden ohne Unterbrechung irgendwo auf der Welt ein neuer Golf bestellt – im Durchschnitt rund 780 000 Fahrzeuge pro Jahr.

ampnet – 28. März 2019. Der Volkswagen-Konzern hat im Rahmen seiner Umtauschprämien seit August 2017 über 300 000 ältere Dieselfahrzeuge der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 5 aus dem Verkehr gezogen. Sie wurden durch Neuwagen oder junge Gebrauchtwagen der Konzernmarken mit Euro-6-Motoren ersetzt. Dabei entscheiden sich die Käufer zunehemd für Gebrauchtwagen. Daher erlängern VW und Audi ihre entsprechenden Prämien für diese Fahrzeuge. Die Prämien für Neuwagen laufen hingegen wie angekündigt Ende April aus.

Der Mobiltätsanbieter CarlundCarla.de hat 200 weitere VW T6 bestellt.

ampnet – 25. März 2019. Volkswagen liefert 200 Transporter des Typs T6 an den Mobilitätsdienstleister CarlundCarla.de. Das Dresdener Carsharing-Start-up gehörte 2017 zu den ersten Gründer-Teams, das in den „Volkswagen Future Mobility Incubator“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden eingezogen ist und dort mit weiteren Start-ups an Ideen für die Mobilität der Zukunft gearbeitet hat.

Babum Lager (l.) und Kastl.

ampnet – 24. März 2019. Mit der Bayerischen Bus Manufaktur (Babum), tritt ein neuer Anbieter von modularen Ausbauten für den VW Bus am Markt auf. Die Firma von Sebastian Weber und Felix Wilhelm sitzt in Schöngeising im Westen von München. In einer historischen Schreinerei fertigen sie ihre Busausbauten. Serienreif sind die Bettkonstruktion, genannt „Lager“ zum Preis von 1750 Euro für den VW T5 und T6 Kombi und Caravelle sowie das 1550 Euro kostende Grundmöbelmodul „Kastl“ zur Montage hinter dem Fahrersitz. Für 800 Euro gibt es außerdem die Echtholz-Bodenplatte „Parkett“. Für dieses Jahr sind Koch- und Stauraummodule geplant. (ampnet/gp)

VW Caddy mit Fahrwerkskomponenten von Seikel.

ampnet – 24. März 2019. 4x4-Spezialist Seikel aus Hessen bietet spezielle Offroad-Komponenten für den VW Caddy an. Für alle Antriebs- und Modell-Varianten der Modellgeneration ist eine Fahrwerks-Höherlegung verfügbar. Das Kit besteht aus Distanzscheiben sowie speziellen Gasdruckdämpfern für die Vorder- und für die Hinterachse. Damit wird die Karosserie vorne um rund 15 Millimeter sowie hinten um etwa fünf Millimeter angehoben, was die Bodenfreiheit im Falle des allradgetriebenen Caddy 4Motion um 15 Millimeter bei Serienbereifung erhöht – sie liegt damit bei ca. 17,5 Zentimetern.

Volkswagen Golf Variant TGI.

ampnet – 15. März 2019. Kurz nach Bestellstart des Polo TGI und des Golf TGI gibt es nun auch den Golf Variant als TGI mit Erdgasantrieb (CNG). Das neue Modell verfügt über drei Erdgastanks statt bislang zwei. Die Erdgasspeicher sind als platzsparende Unterflurlösung integriert. Der neun Liter große Benzintank ist als Reserve konzipiert. Die Reichweite im Erdgasbetrieb soll damit um bis zu 80 Kilometer steigen. Motorisiert ist der Variant mit einem 1.5-Liter-Turbomotor, der 130 PS leistet und im Miller-Verfahren verbrennt.

Volkswagen T-Cross.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. März 2019. Das beginnende Jahr ist für Volkswagen ein Jahr großer Pläne und Umbrüche: Das Debüt der ersten vollelektrischen ID-Modelle steht bevor, eingeläutet wurde das Elektro-Kapitel durch einen Auftritt von Professor Günther Schuh, dem Vater des elektrischen Street-Scooter-Postautos: Er war Stargast am VW-Abend beim Genfer Autosalon. Doch auch wenn die elektrischen Visionen beinahe zu schön sind, um wahr zu sein: Irgendwo muss das Geld dafür auch verdient werden. Dafür sind bodenständigere Autos zuständig - so wie der neue T-Cross, den wir jetzt auf Mallorca gefahren sind.

Am 8. März 2019 rollte der zehnmillionste in Hannover produzierte Volkswagen vom Band – genau 63 Jahre nach dem Produktionsstart im Werk im Stadtteil Stöcken.

ampnet – 8. März 2019. Punktlandung im Nutzfahrzeugwerk von Volkswagen in Hannover: Pünktlich zum 63. Jahrestag des Produktionsstarts lief dort das zehnmillionste Fahrzeug vom Band. Den rot-weißen T6 Caravelle spendet Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) der Stiftung „Hannoversche Heilanstalt Auf der Bult“ (HKA).

Sonderschau im Automuseum Volkswagen: „Wüstenwinde aus Osnabrück. VW Scirocco & Corrado.“

ampnet – 3. März 2019. Im Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg wehen „Wüstenwinde aus Osnabrück“: Bis zum 18. August läuft dort die gleichnamige mit über 20 Scirocco und Corrado. Neben Serienmodellen sind Prototypen, Unikate, Umbauten und motorsportliche Exponate ausgestellt. Mit Einführung der so genannten Neuen Modellgeneration Anfang der 1970er Jahre brachte Volkswagen auch ein sportives Coupé auf den Markt: den Scirocco.

Golf GTI beim Volkswagen Ice Drive Québec.
Von Tim Westermann

ampnet – 1. März 2019. Im Reich von Grizzlybären und Elchen fällt das Thermometer auf minus 22 Grad Celsius. Québec ist einer der kalten Landstriche Kanadas. Dichte Wälder, schneebedeckte Straßen, verträumte Ortschaften, Ruhe und Abgeschiedenheit prägen die Szenerie rund um den Lac Sacacomie. Die rund einen Meter dicken Eisflächen des zugefrorenen Sees erscheinen endlos, während ein leichter Wind feine Schneekristalle von den Bäumen weht. Die kanadische Abgeschiedenheit ist idyllisch und ein Revier automobiler Erlkönige sowie Schauplatz der Volkswagen Drive Experience mit den potenten Vertretern aus dem Hause Golf. Zur Verfügung stehen neben dem R, ein Variant 4Motion und ein frontgetriebener GTI.

VW Tarok Concept.

ampnet – 27. Februar 2019. Seine Weltpremiere feierte der Volkswagen Tarok Concept bereits im November 2018 auf der São Paulo International Motor Show. Im Volkswagen Pavillon der Autostadt in Wolfsburg wird der verspielte Brasilianer in den kommenden Monaten nun erstmalig in Europa gezeigt. Der allradgetriebene Allrounder verbindet dank der viertürigen sowie fünfsitzigen Doppelkabine die Eigenschaften eines digital vernetzten SUV der neuesten Generation mit der Vielseitigkeit eines Pick-ups der Fünf-Meter-Klasse.

VW Touareg V8 TDI.

ampnet – 26. Februar 2019. Mit dem Toureg V8 TDI fährt Volkswagen auf dem Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) das stärkste Serien-Diesel-SUV eines deutschen Herstellers auf. Der Motor liefert 421 PS (310 kW) und ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmeter. Das 250 km/h schnelle Modell beschleunigt in 4,9 Sekunden von null auf Tempo 100 und verfügt über eine aktive Allradlenkung.

Volkswagen T-Roc R.

ampnet – 25. Februar 2019. Volkswagen führt ein sportliches Top-Modell für die T-Roc-Baureihe ein, das auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) sein Debüt gibt. Für Sportlichkeit und Dynamik sorgen beim VW T-Roc R ein Sportfahrwerk samt Fahrzeugtieferlegung in Kombination mit einem Vierzylinder-TSI-Motor. Das TSI-Aggregat mit zwei Litern Hubraum leistet 300 PS (221 kW) und liefert ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Der Sprint von null auf 100 km/h soll in 4,9 Sekunden erledigt sein. Als Höchstgeschwindigkeit sind elektronisch abgeriegelte 250 km/h angegeben. Der Allradantrieb „4Motion“ und das 7-Gang-DSG-Getriebe sind Serie.

VW Arteon.
Von Alexander Voigt

ampnet – 24. Februar 2019. 80 Zentimeter pures Eis trennen den Volkswagen Arteon vom kalten Wasser des Arvidsjaursjön: Der See nahe der nordschwedischen Stadt Arvidsjaur – rund 110 Kilometer südlich des Polarkreises – ist ein Eldorado für die alljährliche Testindustrie der deutschen Automobilhersteller. Die verlässliche Kälte im Winterhalbjahr sorgt für einen regen Betrieb auf dem überschaubaren Flugplatz direkt am Rande des Sees.

Volkswagen T6.1 Multivan.

ampnet – 22. Februar 2019. Unter der Überschrift „Ikone. Neuester Stand“ hat Volkswagen die umfangreich aktualisierte T-Baureihe vorgestellt – den T6.1. Der Name ist Programm, so versteht sich der neue Bulli als Update des Vorgängers T6 – einer Überarbeitung des T5. Durch die Umstellung auf eine elektromechanische Lenkung, halten neue Assistenzsysteme Einzug in den Bulli. Außerdem wird ABT das Motorenprogramm der 2.0-Liter-TDI-Aggregate durch eine rein elektrische Variante ergänzen.

Volkswagen Grand California.

ampnet – 21. Februar 2019. Nach seinen Messe-Premieren in Düsseldorf, Stuttgart, Hannover und Hamburg kommt der Grand California nach Essen zur Messe Reise + Camping (bis 24. Februar). Der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Die offizielle Markteinführung beginnt im 2. Quartal, dann wird der Wagen auch bei den Händlern eintreffen. In Essen ist die Version des Grand California 600 (ab 54 900 Euro) dabei.

ID-Modellfamilie von Volkswagen.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 18. Februar 2019. Es herrscht Aufbruchstimmung in Wolfsburg. Klar, das Automobil ist vor mehr als 130 Jahren im Süden der Republik erfunden worden. Doch seine Renaissance soll es wohl in Niedersachsen erleben, schenkt man den Ausführungen der VW-Visionäre Glauben. Im kommenden Jahr, Mitte 2020 soll der erste Vertreter der neuen Elektrofamilie die Bühne betreten. Bestellen kann man ihn vermutlich schon in diesem Frühjahr, der Preis ist jedoch noch ungewiss.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. Februar 2019. Volkswagen hat den Absatz leichter Nutzfahrzeuge im Januar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 14,4 Prozent auf weltweit 39 500 Transporter, Liferwagen und Pick-ups gesteigert. Über zwei Drittel der Auslieferungen entfielen auf die europäischen Kernmärkte, auf denen VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) mit 26 700 Einheiten um ein Viertel zulegte. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 29,6 Prozent auf 10 000 Fahrzeuge.

VW T1 Radarmesswagen (Baujahr 1953) und Ex-Polizeihauptwachtmeister Heinz Scholze (89), der vor rund 58 Jahren in dem Fahrzeug geschult worden ist.

ampnet – 14. Februar 2019. An einem Straßenabschnitt zwischen Düsseldorf und Ratingen fand morgen vor 60 Jahren, am 15. Februar 1959, die erste offizielle Radarmessung in Deutschland statt. Bis dahin wurden Geschwindigkeitsübertretungen noch mit Stoppuhren ermittelt. Pünktlich zum Jahrestag nimmt Volkswagen einen seltenen Bulli in seine Nutzfahrzeug-Oldtimersammlung in Hannover auf. Bei dem 66 Jahre alten T1 handelt es sich um den ersten, der als Radarblitzer zu Schulungszwecken der Polizei in Niedersachsen im Einsatz war.

Volkswagen Passat Variant Alltrack.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 6. Februar 2019. So kann man den Erlkönigfotografen auch das Geschäft versauen: Volkswagen veröffentlicht schon Monate vorab Fotos und Videos vom nächsten Passat – ganz ohne Tarnung. Wer die Fotos vom Neuen sieht, erkennt rasch, das den Jägern der Prototypen nicht viel entgangen ist. Auch der neue Passat bleibt ein Passat, wenigstens in seinem Blechkleid. Darunter arbeitet äußerlich unspektakulär modernste Technik für Telematik, Sicherheit und Komfort. Die bekommt jetzt den letzten Schliff – ungetarnt.

Prototyp von Karmann: Volkswagen Golf I Cabriolet von 1976.
Von Karl Seiler

ampnet – 4. Februar 2019. Unter dem Motto „Tradition verbindet“ stand der schon traditionelle, gemeinsame Auftritt von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer, Volkswagen Classic Parts, Audi Tradition und dem 1. Käferclub Wolfsburg am Wochenende auf der Bremen Classic Motorshow. Unter den Bulli-Exponaten stach ein T3 „B32“ mit 911-Motor von Porsche hervor, während Volkswagen Classic den Prototyp des Golf I Cabriolet mitgebracht hatte.

VW Polo TGI mit drei Erdgastanks.

ampnet – 1. Februar 2019. In der Diskussion um Dieselfahrverbote und Elektroautos rücken Erdgas-Pkw ein wenig aus dem öffentlichen Blick. Dabei haben sich ihre Zulassungszahlen laut Kraftfahrt-Bundesamt im vergangenen Jahr nahezu verdreifacht. Volkswagen trägt diesem Trend Rechnung und stattet den Polo TGI und den Golf TGI mit einem dritten Erdgastank aus. Dadurch erhöhen sich die Reichweiten im reinen CNG-Betrieb um bis zu 60 Kilometer bzw. bis zu 80 Kilometer. Im Golf sorgt gleichzeitig ein neuer 1.5-Liter-Vierzylinder mit 130 PS (96 kW) für mehr Leistung.

VW Golf I Cabriolet Prototyp (1976).

ampnet – 31. Januar 2019. Die Bremen Classic Motorshow läutet ab morgen und am Wochende traditionell die Klassik-Saison ein. Erwartet werden rund 650 Aussteller aus elf Ländern. Neben den Messeständen der Hersteller locken auch mehr als 100 Club-Stände, ein Teilemarkt und eine Verkaufsausstellung. Volkswagen nimmt die Veranstaltung zum Anlass, um vier Jahrzehnte Golf Cabriolet zu feiern. Unter dem Motto „40 Jahre sonnige Aussichten“ erzählen zwei Exponate aus der werkseigenen Automobilsammlung in Osnabrück vom Beginn einer Erfolgsgeschichte.

VW E-Buggy.

ampnet – 31. Januar 2019. Volkswagen bringt zum Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) die moderne Interpretation einer Legende mit: Die Wolfsburger werden einen vollelektrischen Buggy präsentieren. Er soll die Flexibiliät der neuen Elektroplattform des Konzerns – den MEB (Modularen E-Antriebsbaukasten) – demonstrieren und die Lust an der Elektromobilität wecken.

Volkswagen T6 Multivan.

ampnet – 28. Januar 2019. Wie andere Konzernmarken weitet auch Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) seine Wechselprämie zum Umtausch älterer Diesel-Fahrzeuge auf ganz Deutschland aus. Bisher war sie nur Kunden in den von der Bundesregierung identifizierten, besonders belasteten Intensivstädten vorgesehen. Die Prämie beträgt modellabhängig zwischen 3000 Euro und 7000 Euro für Fahrzeuge mit Pkw-Zulassung, beziehungsweise zwischen 3000 Euro und 6000 Euro für Fahrzeuge mit Nutzfahrzeugzulassung.

Volkswagen Grand California.

ampnet – 25. Januar 2019. Der neue Grand California nimmt Fahrt auf. Mit dem Start der „abf 2019“ der „Messe für aktive Freizeit“ in Hannover, beginnt der Verkauf des neuen Reisemobils. Zu Preisen ab 54 990 Euro erhalten Globetrotter einen Camper der Sechs-Meter-Klasse mit einem Interieur im maritimen Stil einer Yacht. Ebenfalls auf dem hannoverschen Messegelände vom 30. Januar bis 3. Februar zu sehen: der Caddy Beach, der California, historische Bullis, ein Amarok mit Absetzkabine und der Multivan Family als Einstieg in den Urlaubs-Bulli.

Produktion des Volkswagen Tiguan.

ampnet – 23. Januar 2019. Im Stammwerk in Wolfsburg ist der fünfmillionste Volkswagen Tiguan vom Band gelaufen. Dort hatte 2007 die Produktion der ersten Generation des kompakten SUV begonnen. Im ersten vollen Produktionsjahr 2008 wurden mehr als 120 000 Stück gebaut.

VW-Logobild.

ampnet – 23. Januar 2019. Volkswagen und Audi weiten ihre Wechselprämie zum Umtausch älterer Dieselfahrzeuge aus. Sie gilt nun bis 30. April nicht nur für die von Stickoxiden als besonders betroffen eingestuften Regionen, sondern für ganz Deutschland. Sie wird für Euro-4- und Euro-5-Dieselfahrzeuge eines beliebigen Herstellers bei Inzahlungnahme zusätzlich zum Gebrauchtwagenwert gewährt.