Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen

Campocito Duo Exclusivo auf Basis des VW T6 mit Hochdach.

ampnet – 28. März 2017. Der Campingbus California von Volkswagen ist beliebt: Im vergangenen Jahr wurden über 12 000 Exemplare des Bulli mit Betten verkauft. Nicht lieferbar ist ab Werk allerdings eine Nasszelle. Die bietet mit ausgefallenem Grundriss nun der Campocito.

Volkswagen Amarok 4Motion.
Von Frank Wald

ampnet – 27. März 2017. Allradantrieb in einem Nutzfahrzeug? Klingt mehr als sinnvoll, bewegen sich die automobilen Lastesel, Handwerker- und Gewerbefahrzeuge oder Personen- und Freizeittransporter doch nicht selten in Umgebungen und Situationen, in denen Traktion, Zugkraft und Standfestigkeit gefragt sind. Auf Baustellen, Festivals oder Campingplätzen, aber auch bei Schneefall, Glätte oder Aquaplaning kommt man auf zwei angetriebenen Achsen einfach besser zurecht. Auch bei Volkswagen fahren Caddy, T-Baureihe und Pick-up Amarok immer häufiger auf allen Vieren.

Crafter2Craftsmen-Tour: VW Crafter in Island.
Von Oliver Altvater

ampnet – 21. März 2017. Frostbedeckte Winterlandschaft, strahlend blauer Himmel und der Volkswagen Crafter auf eisiger Fahrbahn: Das erste von 15 „Best of“-Bildern zeigt den neuen Transporter in Island. Neben den besten Bildern sind auf dem Facebookauftritt der „Crafter2Craftsmen“-Tour von VW zur Markteinführung des neuen Transporters Videos und Beiträge der zurückliegenden Stationen zu sehen. Diese zeugen von 31 Ländern, in denen der Crafter außergewöhnliche Handwerker in ihren Manufakturen besuchte. Die Beiträge der Facebookseite „Crafter2craftsmen“ erreichten bislang mehr als 900 000 Nutzer.

Volkswagen Golf Highline.

ampnet – 16. März 2017. Volkswagen hat im vergangenen Monat rund 10 300 Autos weniger abgesetzt als im Februar 2016. Mit 384 100 Auslieferungen gingen die Verkäufe um 2,6 Prozent zurück. Dabei zeigte sich der US-Markt unbeeindruckt von der dort aufgedeckten Dieselaffäre. VW legte in den Vereinigten Staaten um 12,7 Prozent auf 25 100 Einheiten zu und erzielte bei einigen Modellen die bislang höchsten Februar-Werte. Insgesamt verkaufte die Marke in Nordamerika im vergangenen Monat 43 000 Pkw (+4,9 %).

Volkswagen GTI Performance.

ampnet – 10. März 2017. Der neue Golf GTI Performance mit 180 kW / 245 PS kann bestellt werden. Er ist wahlweise mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder einem neuen Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich. Mit 15 PS mehr Leistung als sein Vorgänger beschleunigt er in 6,2 Sekunden auf 100 km/h. Die Vorderachs-Differenzialsperre bringt am Kurvenausgan maximale Drehmoment – mit 370 Newtonmeter (Nm) statt 350 Nm –auf die Straße. Die Preise starten bei 32 475 Euro.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 10. März 2017. Der neue Volkswagen Crafter, „International Van of the Year 2017“, ist ab heute im Handel. Trotz verbesserter Serienausstattung ist der Kastenwagen mit einem Einstiegspreis von 28 416 Euro netto rund 2.300 Euro günstiger als das vergleichbare Vorgängermodell. Die Grundausstattung umfasst unter anderem Seitenwind- und Berganfahrassistent, Multikollisionsbremse, das Fuhrpark-Tool „Connected Van“, ein Start-Stopp-System, LED-Laderaumbeleuchtung sowie ein längs- und höhenverstellbares Lenkrad.

Volkswagen Arteon.

ampnet – 9. März 2017. Nur zwei Tage nach seiner Weltpremiere auf dem Genfer Automobil-Salon startet heute in Deutschland der Vorverkauf für den Volkswagen Arteon. Zum Marktstart sind die jeweils stärksten Motoren – ein TSI mit 206 kW / 280 PS und ein TDI-Biturbo mit 176 kW / 240 PS – bestellbar. Die beiden Top-Versionen werden serienmäßig mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb 4Motion ausgeliefert.

Volkswagen Multivan „70 Jahre Bulli“ und VW Bus der ersten Generation.

ampnet – 8. März 2017. 1947 skizzierte der niederländische VW-Importeur Ben Pon im Werk Wolfsburg den VW Transporter. In Erinnerung daran stellt Volkswagen auf dem Genfer Automobilsalon (–19.3.2017) das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ vor. Es basiert auf dem Multivan Comfortline und wurde mit einem Mix aus verschiedenen Elementen des Multivan Highline und des California zusammengestellt, so zum Beispiel mit dem Chrompaket und dem Boden in Holzoptik. Passend zum Frühling kommt das Sondermodell optional auch in der frischen Zweifarblackierung Candy-Weiß/Kurkuma-Gelb Metallic.

Volkswagen Arteon R-Line.

ampnet – 6. März 2017. Nachdem Passat CC und Phaeton aus dem Programn verschwunden sind, präsentiert Volkswagen auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 9.–19.3.2017) mit dem Arteon ein neues Topmodell. Die 4,86 Meter lange Limousine verfügt über eine große Heckklappe und wird als Gran Turismo und Fastback beworben. 2,84 Meter Radstand sorgen für ausreichend Platz im Innern. Der Kofferraum des Fünfsitzers fasst 563 bis 1557 Liter.

Volkswagen Tiguan Allspace.

ampnet – 3. März 2017. In Nord- und Südamerika ist er in Zukunft die einzige Version, hierzulande wird er zusätzlich angeboten: Volkswagen stellt auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) die Europaversion des Tiguan Allspace vor. Er bietet bei fast elf Zentimetern mehr Radstand und 21,5 Zentimetern mehr Außenlänge sieben Sitze und bis zu 1920 Liter Kofferraumvolumen.

Francesco Forte (l.), Leiter Kundenmanagement der Autostadt, übergab am Vormittag feierlich den ersten neuen Golf an Salvatore Di Bari aus Wolfsburg.

ampnet – 24. Februar 2017. In der Erlebniswelt „Autostadt“ in Wolfsburg hat Volkswagen heute den ersten Golf der überarbeiteten Modellgeneration an einen Kunden ausgeliefert. Der Wolfsburger Salvatore Di Bari nahm einen Highline in Deep Black Perleffekt mit 92 kW / 125 PS starkem 1.4-TSI-Motor in Empfang. Der facegeliftete Bestseller, der vor allem in Sachen Konnektivität zugelegt hat, steht ab heute auch in den Showrooms der deutschen Händler. (ampnet/jri)

Volkswagen Arteon.

ampnet – 23. Februar 2017. Nach dem Wegfall des Passat CC und des Phaeton will Volkswagen wieder ein Modell oberhalb des Passat positionieren und stellt auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) den Arteon. Das Fastack-Modell soll viel Kopf- und Beinfreiheit auf allen Plätzen bieten. VW verwirklicht an dem Fahrzeug eine neu entwickelte Frontpartie, in der die LED-Scheinwerfer und -Tagfahrlichter mit den verchromten Querspangen des Kühlergrills und der Motorhaube eine Einheit bilden. Dazu kommt eine markante Schulterpartie.

Volkswagen e-Golf.

ampnet – 20. Februar 2017. Nach der Modellüberarbeitung der Baureihe ist nun auch der neue e-Golf bei Volkswagen bestellbar. Der Energiegehalt der Lithiumionen-Batterie wurde von 24,2 kWh auf 35,8 kWh erhöht. Daraus ergibt sich im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) eine Normreichweite von 300 Kilometern. Damit vergrößert sich der Aktionsradius im Vergleich zum Vorgänger um 50 Prozent. „Im kundenrelevanten Jahresmittel“ (O-Ton VW) ergibt sich je nach Fahrweise, Einsatz der Klimatisierung und weiteren Faktoren eine Reichweite von etwa 200 Kilometern,

Dieser VW Typ 1 von 1952 erzielte bei Sotheby's 58 240 Euro.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 19. Februar 2017. In Massen hergestellte Automobile eignen sich erfahrungsgemäß schlecht als begehrte Sammelobjekte – es sei denn, sie wecken nostalgische Gefühle oder kommen in die Jahre und haben im Gegensatz zur Mehrzahl ihrer Altersgenossen überlebt. Jüngstes Beispiel: Betagte VW-Busse und Käfer aus Wolfsburg erzielen mittlerweile auf Versteigerungen diesseits und jenseits des Atlantiks erstaunliche Preise. Sogar als Rostlauben.

Volkswagen Touran Ecofuel.

ampnet – 17. Februar 2017. Volkswagen erweitert freiwillig den Austausch von Erdgastanks. Nach dem offiziellen Rückruf der Ecofuel-Fahrzeuge der Modelljahre 2006 bis 2010 Modellen wegen Korrosionsgefahr an den Behältern, tauscht der Autohersteller nun auch die Gastanks an seinen Erdgasmodellen Touran und Passat der Modelljahre 2011 bis 2014 sowie des Caddy der Modelljahre 2011 und 2012. Laut VW handelt es sich um eine freiwillige und rein vorsorgliche Maßnahme zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen.

ampnet – 16. Februar 2017. Volkswagen hat im vergangenen Monat rund 35 000 leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Das ist gegenüber Januar 2016 ein Auslieferungsplus von 12,1 Prozent. Größter Absatzmarkt bleibt Westeuropa mit 24 200 Fahrzeugen (+15,1 Prozent).

Abgasuntersuchung.

ampnet – 15. Februar 2017. Nach Mitteilung des Bundesverkehrsministeriums können über 150 000 Dieselfahrzeuge in Deutschland im Rahmen einer freiwilligen Serviceaktion umweltfreundlich umgerüstet werden. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat demnach die entsprechende Freigabe für bestimmte Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Opel erteilt.

VW Touran R-Line

ampnet – 7. Februar 2017. Während er in Deutschland seit Jahren in seinem Segment die Spitzenposition einnimmt, hat es der Volkswagen Touran nun auch erstmals europaweit an die vorderste Position geschafft. Wie das renommierte Marktforschungsunternehmen IHS Automotive ermittelt hat, war er im vergangenen Jahr mit über 112 000 Neuzulassungen auf dem Kontinent der meistverkaufte Van. (ampnet/jri)

VW-Bulli-Konvoi.
70 Jahre VW Bulli: T1 (l.) und T6.

ampnet – 31. Januar 2017. 70 Jahre nach der ersten Skizze des VW Transporters, besser bekannt als Bulli, soll groß gefeiert werden: Vom 3. bis 6. August 2017 findet im Allerpark in Wolfsburg das „1. Bulli Summer Festival“ statt. Höhepunkt des viertägigen Treffens hunderter Fahrzeuge und ihrer Besitzer ist ein Konvoi nach Hannover, wohin Volkswagen im Jahr 1956 die Produktion der T-Baureihe verlagerte.

Crafter2Craftsmen: Werkzeug- und Axtschmiede Gränsfors Bruk in Gränsfors, Schweden.
Von Oliver Altvater

ampnet – 26. Januar 2017. Staubige Wüstenpisten, steinige Bergpässe, dreckige Feldwege und glatte Landstraßen: Unter der Devise „Crafter2Craftsmen“ schickte Volkswagen seinen neuen Transporter am 7. November vergangenen Jahres auf Vorstellungs- und Belastungsreise. Nachdem er insgesamt über vier Monate hinweg mehr als 30 Länder besucht hat, soll er Mitte März zur deutschen Markteinführung nach Hannover zurückkommen. Rund 12 000 Kilometer liegen noch vor ihm.

Volkswagen-Driving-Experience.

ampnet – 24. Januar 2017. Die im Rahmen der Ausstellung „Making the Future real – Wir bringen die Zukunft in Serie" im Drive-Volkswagen-Group-Forum angebotene Probefahrt im Passat GTE durch Berlin stößt bei den Besuchern auf großes Interesse. Seit dem 1. Dezember 2016 haben 1500 Interessenten die Möglichkeit, sich selbst von der innovativen Technik des neuen Modells aus Wolfsburg zu überzeugen, genutzt.

Volkswagen Caddy Edition 35.

ampnet – 20. Januar 2017. Als Sondermodell zum 35-jährigen Bestehen der Baureihe liefert Volkswagen ab Ende Februar den Caddy „Edition 35“ aus. Das als Kastenwagen und als Familien-Van verfügbare Fahrzeug ist ab sofort bestellbar.

Volkswagen Golf GTE.

ampnet – 18. Januar 2017. Auch die Modellvarianten Volkswagen Golf GTE und der Golf GTD sind vom neuen Golf jetzt bestellbar. Damit sind ab sofort drei weitere sportlich sparsame Modelle bestellbar: Der Plug-In-Hybrid Golf GTE sowie die dynamischen Dieselmodelle Golf GTD und Golf GTD Variant.

Fertigung des VW California.

ampnet – 13. Januar 2017. Der VW California ist mit einem neuen Produktionsjubiläum ins Jahr 2017 gestartet: Mitarbeiter des Werks in Hannover-Limmer fertigten jetzt das 75 000ste Fahrzeug. Auf der morgen beginnenden Urlaubsmesse CMT (-22.1.2017) stellt Volkswagen das Sondermodell California Ocean „Blue“ mit blauem Faltenbalg und darauf abgestimmter Zweifarblackierung in Candy-Weiß/Starligh-tBlue vor.

Volkswagen Tiguan (US-Version).

ampnet – 9. Januar 2017. Mit gleich zwei Modellen läutet Volkswagen auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit eine SUV-Offensive ein. Das Unternehmen präsentierte am Vorabend der Messe den Atlas und die Langversion des Tiguan. Beide werden im Laufe des Jahres auf den US-Markt kommen, der siebensitzige Tiguan als Allspace kommt in der zweiten Jahreshälfte auch nach Europa.

Volkswagen Golf Variant mit R-Line-Exterieur.

ampnet – 4. Januar 2017. Für den neuen Volkswagen Golf und Golf Variant sind ab sofort auch die neuen R-Line-Pakete bestellbar. Wer sich auf die sportliche Betonung der Karosserie beschränken möchte, wählt das Exterieur-Paket für 1105 Euro (Highline) bzw. 1295 Euro (Comfortline). Das komplette R-Line-Ausstattungspaket setzt zusätzlich Akzente im Innenraum und schließt auch spezielle Felgen mit ein. Es kostet 1800 Euro (Highline) bzw. 2295 Euro (Comfortline).

Der VW Golf 2.0 TDI von Joe Mayer.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 3. Januar 2017. US-Amerikaner dürfen ihren vom Abgas-Skandal betroffenen Volkswagen TDI laut Vereinbarung zwischen VW und den amerikanischen Behörden an den Autohersteller zurückgeben. Einige Dieselfahrer gehen nun offenbar davon aus, dabei kräftig absahnen zu können. Denn jetzt stellt sich heraus, dass eine Formulierung im 14,7 Milliarden Dollar schweren Wiedergutmachungs-Deal Raum für böswillige Interpretationen lässt.

Fertigung des VW California.

ampnet – 3. Januar 2017. Der California von Volkswagen hat im Jahr 2016 fährt mit 12 887 gebauten Einheiten in Hannover einen neuen Produktionsrekord ein. Damit wird der Bestwert aus dem Vorjahr um 37 Prozent übertroffen. Im Zehn-Jahres-Vergleich bedeutet der neue Wert eine Steigerung um rund 193 Prozent.

Volkswagen Golf R.

ampnet – 23. Dezember 2016. Bei Volkswagen sind nun nahezu alle Versionen des umfangreich überarbeiteten Golf bestellbar. Damit ist auch der Vorverkauf der Einstiegsversion mit 63 kW / 85 PS angelaufen. Der Golf 1.0 TSI Trendline kostet in dieser Leistungsstufe trotz verbesserter Ausstattung als Basismodell nach wie vor 17 850 Euro. Darüber hinaus können jetzt auch der Golf 2.0 TDI 4Motion und der Golf R bestellt werden.

Volkswagen-Showcar in Detroit 2017.

ampnet – 22. Dezember 2016. Volkswagen wird auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (8.-22.1.2017) ein Showcar für seine geplante Elektrofamilie I.D. präsentieren. Das Fahrzeug soll in Zulunft vollautomatisch fahren. Ein leichter Druck auf das VW- Logo und das elektrisch versenkbare Lenkrad verschwindet im Cockpit. Während der Fahrer entspannt, erkennen Laserscanner, Ultraschall- und Radarsensoren sowie Kameras andere Verkehrsteilnehmer und das Umfeld. (ampnet/nic)

Toyota Prius im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 18. Dezember 2016. Euro NCAP hat in diesem Jahr 18 Pkw in seinem Crashtest geprüft. Als „Best in Class“ erwiesen sich dabei nach Angaben der Verbraucherschutzorganisation der Toyota Prius​ (Kategorie „Large Family Car“), der Hyundai Ioniq​ (Small Family Car) und der VW Tiguan​ (Small Off-Roader).

Volkswagen Tiguan Allspace.

ampnet – 16. Dezember 2016. Volkswagen zeigt auf der North American International Auto Show (NAIAS, 8. - 22. Januar 2017) in Detroit die Weltpremiere des Tiguan Allspace. Die Langversion des Bestsellers mit bis zu sieben Sitzen wird ab dem Frühsommer sukzessiv in den Märkten in Nordamerika, China und Europa eingeführt. Die Europaversion des langen Tiguan erhält die Ergänzung „Allspace“, während das neue Modell in Nordamerika und China als „Tiguan“ ohne den Namenszusatz angeboten wird. (ampnet/nic)

Volkswagen Sondermodelle „Sound" Up, Tiguan, Beetle und Touran.

ampnet – 14. Dezember 2016. Volkswagen startet morgen mit dem Vorverkauf der „Sound"-Sondermodelle. Die Sondermodelle des Up, Polo, Golf Sportsvan, Beetle, Beetle Cabriolet, Scirocco, Touran, Tiguan und Sharan sind als "Sound" bei allen Volkswagen Partnern in Deutschland bestellbar. Auf der Microsite www.volkswagen-sound.de können Interessierte alle Details zum Angebot abrufen und ihr individuelles Fahrzeug konfigurieren.

VW Käfer von Zelectric Motors: Elektromotor statt luftgekühlter Vierzylinder im Heck.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 10. Dezember 2016. Ab und zu sind auf den Straßen zwischen San Diego und Los Angeles an der kalifornischen Pazifik-Küste recht betagte, jedoch wie frisch vom Fließband gerollt aussehende Volkswagen zu bewundern, denen etwas Entscheidendes fehlt. Statt mit dem typischen Geräusch eines luftgekühlten Vier-Zylinder-Boxermotors, das selbst einem Blinden verraten würde, welche Marke hier unterwegs ist, treten sie nahezu lautlos in Erscheinung. Darüber hinaus ist ihr Beitrag zum Smog, der die Region oft belastet gleich Null. Der Grund: Sie fahren elektrisch.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 9. Dezember 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich November 433 900 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Einzelmonat November lag mit 42 900 Fahrzeugauslieferungen ebenfalls erheblich über Vorjahresniveau (+27,3 Prozent).

Von links nach rechts: Volkswagen Golf GTE, Golf GTI, Golf, Golf Variant.

ampnet – 2. Dezember 2016. Der neue Volkswagen Golf kann ab sofort bestellt werden. Der Einstiegspreis bleibt konstant bei 17 850 Euro für den Golf 1.0 TSI Trendline mit 63 kW / 85 PS3. In der nächst höheren Leistungsstufe mit 81 kW / 110 PS ergibt sich für den Golf 1.0 TSI4 ein Preis von 19 625 Euro. Parallel startet der neue Golf Variant ab 21 575 Euro für den 1.0 TSI mit 81 kW/ 110 PS5 durch. Komplettiert wird das zum Vorverkaufsstart angebotene Spektrum durch die TGI-Modelle mit Erdgasantrieb (Schrägheck6und Variant7) sowie den Golf GTI mit 169 kW / 230 PS (statt 162 kW / 220 PS). (ampnet/nic)

Volkswagen Arteon.

ampnet – 28. November 2016. Volkswagen wird auf dem Genfer Automobilsalon (9.–19.3.2017) den Nachfolger des Passat CC vorstellen. Das neue Topmodell der Marke nach dem Aus des Phaeton ist eine komplette Neuentwicklung. VW spricht statt von einem Coupé wie bei der Vorgängerlimousine nun von einem viertüriges Fastback. Das Fahrzeug, das oberhalb des Passat angesiedelt ist und sich auch eigenständiger präsentieren soll, verfügt über rahmenlose Seitenscheiben und eine große Heckklappe.

Volkswagen Crafter.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 23. November 2016. Mit dem Crafter beginnt bei den Volkswagen-Nutzfahrzeugen eine neue Zeitrechnung: Die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz mit dem damals baugleichen Sprinter und dem Crafter-Vorgänger ist Vergangenheit. Und in der neuen Nutzfahrzeug-Gruppe musste die Lücke geschlossen werden zwischen dem Transporter und den größeren Lkw der Marken Scania und MAN. Im neuen Werk in Polen wird die Fertigung hochgefahren. Gleichzeitig wachsen die Erwartungen an das neue „Nutzi“ von VW.

Volkswagen E-Golf.

ampnet – 17. November 2016. Volkswagen präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (–27.11.2016) die nächste Modellgeneration des E-Golf, der das vorige Woche vorgestellte optische Update der Baureihe mitmacht. Die Reichweite soll sich um rund 50 Prozent erhöhen. Sie liegt im Normprüfverfahren bei bis zu 300 Kilometern, VW nennt für das „Jahresmittel je nach Fahrweise und Einsatz der Klimaanlage“ bis zu 200 Kilometer.

VW T6 Campingbus von Campervans Montblanc.

ampnet – 14. November 2016. Bei Campern auf Basis des VW Bus setzen viele Kunden auf Fahrzeuge aus heimischer Produktion. Doch auch jenseits der deutschen Grenzen gibt es Alternativen: Eine davon ist Campervans Montblanc aus Frankreich.

Volkswagen Golf - Vorstellung in Wolfsburg: Markenchef Herbert Driess.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. November 2016. Jeder neue Golf ist ein Balanceakt zwischen Bewahrung und Innovation. Auch das Facelift, das jetzt in Wolfsburg von der siebten Generation des Volkswagen Golf vorgestellt wurde, hält sich an diese Tradition. Die Optik zeigt nur wenig Kosmetik, technisch schließt der Bestseller zu Konzern-Vettern auf, die dank der Gnade der späten Geburt verschiedene Assistenzsysteme schon haben.

Auftakt zur Europa-Tour Crafter2Craftsmen mit symbolischer Schlüsselübergabe: Carsten Sass, Leiter Vertrieb Deutschland Volkswagen Nutzfahrzeuge übergibt den neuen Crafter an den Fahrer Matthias Göttenauer (v.r.l.).
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 8. November 2016. Volkswagen hat gestern in Hannover mit der Verkaufsfreigabe des neuen Crafter die „Crafter2Craftsmen“-Tour gestartet und schickt den Transporter auf eine Reise quer durch Europa. In vier Monaten soll der Crafter 30 Länder durchqueren und dabei 42 000 Kilometer zurücklegen. Stationen sind außergewöhnliche Handwerker.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 7. November 2016. Volkswagen hat heute mit dem Vorverkauf des neuen Crafter begonnen, der im März 2017 in den Handel kommt. Trotz verbesserter Komfort- und Sicherheitsausstattung ist der Kastenwagen mit einem Einstiegspreis von 28 300 Euro netto um rund 2.400 Euro günstiger als das vergleichbare Vorgängermodell.

Bimobil LB 355.
Von Gerhard Prien

ampnet – 7. November 2016. Die Vorzüge der California-Reisemobil-Baureihe von Volkswagen sind unbestritten, die Verkaufszahlen sprechen für sich. Wenn es aber mehr in Richtung Wohnmobil gehen soll, können die Hannoveraner leider bisher noch kein Fahrzeug mit Sanitärabteil und Dusche anbieten. Fündig werden Interessenten in Bayern: Beim sechs Meter langen Bimobil LB 355.

Volkswagen 1.6 TDI Motor ( EA 189 ): Strömungsgleichrichter.

ampnet – 4. November 2016. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat Umrüstung von 2,6 Millionen Volkswagen mit dem 1,6-Liter-TDI-Motor des Typs EA 189 freigegeben. Die Fahrzeughalter werden in den kommenden Wochen benachrichtigt und können kurzfristig einen Termin in einer Vertragswerkstatt nach vereinbaren.

Volkswagen Cross-Up.

ampnet – 3. November 2016. Volkswagen startet ab sofort mit dem Vorverkauf des überarbeiteten Cross-Up. Sein Erscheinungsbild prägen unter anderem markante Stoßfänger, eine silbern eloxierte Dachreling und eine erhöhte Bodenfreiheit. Innen wird der Offroad-Look mit serienmäßigem Lederpaket, farblich abgestimmten Dashpad mit „Cross"-Schriftzug, speziellen Sitzbezügen und Ambientebeleuchtung in Orange aufgegriffen.

Volkswagen Caddy.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 31. Oktober 2016. Auch die vierte Generation des Volkswagen Caddy stellt sich als äußerst wandelbar vor. Es gibt sie als Lieferwagen, als Handwerkerfahrzeug mit und ohne Einrichtung, als Camper, fürs Gelände oder einfach als Familienfahrzeug. Wir fuhren besagtes Familienfahrzeug und hatten dabei nicht das Gefühl in einem Transporter zu sitzen.

Volkswagen feiert in Großbritannien den zwölften Rallye-WM-Titel in vier Jahren.

ampnet – 31. Oktober 2016. Volkswagen hat gestern bei der Rallye Großbritannien den zwölften WM-Titel in vier Jahren eingefahren. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia (F/F) gewannen mit dem Polo R WRC den zwölften von 13 Läufen. VW ist damit nicht mehr von der Spitze der Konstrukteurswertung zu verdrängen.

Volkswagen Atlas.
Von Jens Meiners

ampnet – 28. Oktober 2016. 2013 wurde er vom damaligen Konzernchef Martin Winterkorn auf der Automesse in Detroit als Designstudie gezeigt, jetzt präsentiert er sich ungetarnt: Das große Crossover-SUV von Volkswagen, der zunächst dem US-Markt vorbehalten bleibt – und dort auch gebaut wird.

Volkswagen Sharan 2.0 TDI.
Von Axel F. Busse

ampnet – 25. Oktober 2016. Familien-Vans sind etwas aus der Mode gekommen, seit die Auto-Kunden ihre Liebe zum SUV entdeckten. Manche Hersteller haben sie sogar ganz aus dem Programm gestrichen, doch Volkswagen hält zum Sharan. Aus gutem Grund, wie unser Praxistest belegt.