Logo Auto-Medienportal.Net

500L

Fiat 500L.
Von Walther Wuttke

ampnet – 2. Juni 2017. Italiener sind Familienmenschen, und deshalb kommt ein Italiener selten allein. Diese Eigenschaft haben die Fiat-Verantwortlichen auch auf die erfolgreichste Baureihe des Unternehmens übertragen und um den vor zehn Jahren auf die Straße gerollten 500 gleich eine Großfamilie entwickelt. Inzwischen besteht die 500er-Sippschaft aus acht Modellen, die in ganz unterschiedlichen Segmenten unterwegs sind.

Fiat 500L Urban.

ampnet – 17. Juli 2015. Mit der neuen Ausstattungsvariante Urban bringt Fiat beim 500L noch mehr Frabe ins Spiel. Auffallendstes Merkmal ist die Bicolore-Lackierung. Zur Wahl stehen die Kombinationen Gelato Weiß für die Karosserie mit Passione Rot für das Dach und Cinema Schwarz mit Dach in Moda Grau. In der Variante Weiß/Rot sind die Seitenschutzleisten schwarz lackiert und mit verchromten Einsätzen versehen. Einsätze in den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie die Abdeckkappen der Außenspiegel sind in Rot gehalten. Der Fiat 500L Urban Edition in Schwarz/Grau bietet Seitenschutzleisten in Moda Grau mit Chromeinsätzen. Bei dieser Variante sind Spiegelkappen und Felgeneinsätze gelb.

Fiat 500L Vans.

ampnet – 30. Juli 2014. Fiat hat bei den Surf-Meisterschaften im kalifornischen Huntington Beach ein passendes Konzeptfahrzeug auf Basis des Fiat 500L präsentiert. Das Fahrzeug ist im Design der Kult-Sportschuhmarke Vans gehalten. So ist die Karosserie im typischen Stil der Firma lackiert: die untere Hälfte ist weiß, im oberen Bereich findet sich Blau mit einer Struktur, die an das Canvas der Schuhe erinnert, dazu ist das Dach in einem blau-schwarzen Schachbrettmuster gehalten. Kotflügelverbreiterungen, Seitenschweller und die 18-Zoll-Leichtmetallräder des 500L sind in Mattschwarz gehalten.

Fiat 500L Beats Edition.
Von Ute Kernbach

ampnet – 16. Februar 2014. Fiat hat das Motorenangebot für den 500L aufgestockt und erweitert die Palette um einen 1,4-Liter-Benziner und einem 1,6-Liter-Turbodiesel, die jeweils 88 kW / 120 PS leisten. Beide Motoren erfüllen die Emissionsnorm Euro 6 und die Kraft wird bei beiden Versionen mittels eines gut zu schaltenden Sechs-Gang-Getriebes auf die Räder gebracht. Eine Automatik ist derzeit nicht im Angebot.

Fiat 500L mit Erdgasantrieb.

ampnet – 10. Januar 2014. Fiat erweitert das Motorenangebot für den 500L (einschließlich der Langversion Living) um den 1.6 16V Multijet. Der 1,6-Liter-Vierzylinder leistet 88 kW /120 PS und stellt das maximale Drehmoment von 320 Newtonmeter bei 1500 Umdrehungen in der Minute zur Verfügung. Der Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm beträgt unter anderem dank Start-&-Stopp-Automatik 4,8 Liter pro 100 Kilometer.

Fiat 500L Living.

ampnet – 21. November 2013. Fiat bietet für den 500L und den 500L Living das Ausstattungspaket Loft an. Es enthält Ledersitze für die erste und die zweite Sitzreihe, wahlweise in Beige oder Grau, sowie das Bluetooth-fähige Infotainmentsystem Uconnect NAV mit integriertem Navigationssystem. Während es für den Living 1300 Euro kostet, kommt beim normalen 500L für 1500 Euro noch eine Rückfahrkamera dazu. Sie überträgt beim Einlegen des Rückwärtsgangs das Geschehen hinter dem Fahrzeug auf den Monitor des Infotainmentsystems Uconnect NAV.

Fiat 500L mit Erdgasantrieb.

ampnet – 4. Oktober 2013. Der Fiat 500L wird ab sofort auch mit einem Motor zu haben, der wahlweise mit Erdgas oder Benzin fährt. Damit ist der Fiat 500L Natural Power eines der schadstoffärmsten Fahrzeuge im Segment. Im Erdgasbetrieb beträgt der Ausstoß an Kohlendioxid (CO2) nur 105 Gramm pro Kilometer. Das Zweizylinder-Turbotriebwerk leistet im Erdgas-Betrieb 59 kW / 80 PS und 62 kW / 85 PS, wenn der Fahrer auf Benzin-Versorgung umgeschaltet hat.

Fiat 500L Living.

ampnet – 11. September 2013. Fiat hat den 500L um 21 Zentimeter gestreckt und präsentiert auf der IAA in Frankfurt (- 22.9.2013) den 500L Living, der Platz für sieben Personen bietet. Mit einer Karosserielänge von 4,35 Meter - rund 20 Zentimeter kürzer als ein durchschnittlicher Mittelklassekombi - einer Breite von 178 Zentimeter und einer Höhe von 167 Zentimeter ist der neue 500L Living das kompakteste Fahrzeug seiner Klasse.

Fiat 500L Living.

ampnet – 3. September 2013. Der Fiat 500L Living feiert seine Weltpremiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-22.9.2013). Zeitgleich wird die bis zu siebensitzige und verlängerte 500L-Variante aber auch von den deutschen Händlern im Rahmen einer „Open Week" vom 14. bis 21. September präsentiert. Der Italiener wird zum Marktstart in zwei Ausstattungsvarianten und mit vier Motoren zur Wahl angeboten. Die Preise starten bei 19 750 Euro.

Fiat 500L.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 16. August 2013. Fiat hat mit dem 500L dem 500er einen großen Bruder zur Seite gestellt. Das „L“ wie Large soll den 500er nun auch familientauglich machen und das ist den Fiat-Entwicklern durchaus gelungen. Beim 500L erinnert aber größtenteils nur die Front an den kleinen kultigen Bruder. Der Rest des Fahrzeugs ist durchaus ein eigenständiger und recht geräumiger Mini-Van.

Fiat 500L Living.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 9. Juli 2013. Fiat hat weiteren Zuwachs für seine 500er Familie zu vermelden. Der 500L Living und 500L Trekking ergänzen ein Jahr nach dem 500L die Baureihe. Die beiden sind „Brüder“, die trotz enger Verwandtschaft so ihre Eigenheiten nach außen tragen. Für den Fiat 500L Living sind die Preise noch nicht bekannt, sie sollen in Deutschland aber unter 19 000 Euro starten. Für den Fiat 500L Trekking beginnen die Preise bei 19 550 Euro.

Fiat 500L Living.

ampnet – 19. Juni 2013. Der Fiat 500L Living wird ab Juli 2013 die 500er-Familie erweitern. Mit sieben Sitzen bietet der neue 500L Living ein Plus an Funktionalität und Vielseitigkeit. Das neue Modell wird im Fiat-Werk Kragujevac in Serbien gefertigt. Die Markteinführung wird im Juli in Italien starten, der Marktstart in Deutschland folgt im September.

Fiat 500L Trekking.

ampnet – 3. Juni 2013. Fiat ergänzt die 500l-Palette um den Trekking. Mit 1,3 Zentimetern mehr Bodenfreiheit, dem serienmäßigen elektronischen Traktionskontrollsystem Traction+ und griffigen M+S-Reifen sowie Offroad-Optik soll er Kunden ansprechen, die häufiger auf unbefestigten Wegen unterwegs sind. Die Markteinführung ist Juni 2013, die Preis für den 500L Trekking beginnen bei 19 550 Euro.

Verschiffung der ersten Fiat 500L nach Nordamerika.

ampnet – 27. Mai 2013. Fiat hat die ersten 3000 Einheiten des 500L nach Nordamerika exportiert. Ein Transportschiff hat zunächst einen Teil seiner Ladung in Baltimore an der Ostküste der USA gelöscht und läuft als nächstes den Hafen im kanadischen Halifax an. Die Autos stammen aus dem Fiat-Werk in Kragujevac in Serbien. Von dort ging es per Zug zunächst in die Hafenstadt Bor in Montenegro, anschließend mit dem Schiff über das Mittelmeer und den Atlantik nach Nordamerika.

Fiat 500L Trekking.

ampnet – 2. März 2013. Fiat erweitert die Baureihe 500L um den Trekking. Das neue Modell feiert seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 7. - 17.3.2013). Der 500L Trekking kombiniert einen leichten Offroad-Auftritt mit der Antriebsschlupfregelung „Traction+". Sie erleichtert das Anfahren und verbessert die Handlingeigenschaften auf rutschigem Untergrund. Das Assistenzsystem kann bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h eingesetzt werden und wird über eine Taste am Armaturenbrett aktiviert.

Fiat 500L.

ampnet – 21. Februar 2013. Fiat erweitert die Motorenpalette für den 500L um zwei weitere Aggregate. Sie leisten beide 77 kW / 105 PS – der eine ist ein neuer 1,6-Liter-Diesel und der andere der bekannte 0,9-Liter-Zweizylinder-Benziner in einer neuen Leistungsstufe. Der Fiat 500L 0.9 Twinair mit 20 PS mehr Leistung des Zweizylinders ist ab sofort verfügbar. Der 1.6 16V Multijet wird in den wichtigsten europäischen Märkten in der zweiten März-Hälfte eingeführt.

Fiat 500L.

ampnet – 4. November 2012. Fiat wirbt derzeit im Rahmen einer europaweiten Roadschow für den 500L. Nächster Halt des Deutschland-Abstechers ist Neumünster. Dort ist das neue Modell vom 8. bis 13. November 2012 im Designer-Outlet in der Oderstraße 10 zu sehen.

Fiat 500L.
Von Jens Riedel

ampnet – 10. Oktober 2012. „Groß werden mach Spaß“ wirbt Fiat für den 500L. Der neue Mini-Van aus Italien ist zwar weniger ein aufgeblasener 500er, sondern eher ein in die Länge gestreckter und in die Höhe gezogener Panda, doch der 500 ist nun einmal schicker und lifestyliger. Und das soll auch der L sein. So trägt die Front dann mit den übereinander angeordneten Scheinwerfern, der Chromspange und dem Kühlergrill auch die Grundzüge des Namengebers, während im Cockpit noch ein Schuss Panda dazukommt. Die Plattform hingegen stammt von keinem der beiden Modelle, sondern ist die neue B-Struktur des Konzerns. Doch all das sind eher Nebensächlichkeiten, denn der neue Fiat soll vor allem in Sachen Funktionalität punkten. Und um es gleich vorwegzunehmen: das tut er wie kaum ein anderes Fahrzeug.

Fiat 500L.

ampnet – 9. Oktober 2012. Am 20. Oktober 2012 kommt der Fiat 500L zu den deutschen Händlern. Zu Preisen ab 15 900 Euro bietet er Fans des Kultautomobils Fiat 500 eine Alternative mit mehr Freiraum. Der 500L ist mit fünf Türen, Platz für bis zu fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von rund 400 Litern der bisher größte Cinquecento.

Fiat-500-Designgarage.

ampnet – 21. September 2012. Fiat präsentiert den neuen 500L auf besondere Weise: Vom 23. September bis 2. Oktober 2012 steht der Minivan im Kölner Media-Park im Mittelpunkt einer rund 155 Quadratmeter großen, mobilen Designgarage. Dort können die Besucher das neue Modell aus nächster Nähe kennenlernen und vor Ort Probefahrten unternehmen. Auch die Bekleidung aus der Fiat-Kollektion steht zum Anprobieren bereit.

Fiat 500L.

ampnet – 30. Juli 2012. Zu Basispreisen zwischen 15 900 Euro und 19 000 Euro wird der neue Fiat 500L ab 20. Oktober 2012 den deutschen Händlern stehen. Der größte Fiat 500 aller Zeiten mit fünf Türen, Platz für bis zu fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von rund 400 Litern wird zum Marktstart auch gleich mit einem Einführungs-Sondermodell angeboten. Der Fiat 500L „Opening Edition“ beinhaltet einen Kundenvorteil von 1490 Euro gegenüber der zweitbestern Ausstattung Pop und ist jetzt bestellbar.

Fiat 500L.
Von Burkhard Assmus

ampnet – 5. Juli 2012. Wer hätte gedacht, dass sich der kleine Fiat 500 einmal zu einem solchen Liebling in der automobilen Welt entwickeln wird? Als Wiedergeburt ist er mittlerweile nicht nur in der „normalen“ Version, sondern auch als Cabrio mit Faltschiebedach sowie als Abarth zu haben. Und die Familie wächst: Fiat stellte in Turin ein neues Mitglied der 500er-Reihe vor – den 500L. Olivie Francois, der „Head of Brand“ bei Fiat, war mehr als stolz auf den neuen kleinen Beau, der gar nicht so klein ist und als MPV, also multifunktionales Fahrzeug, anzusehen ist. Multifunktional nicht nur, weil er ausreichend Platz auch für eine längere Urlaubsfahrt bietet, sondern auch deshalb, weil der neue Fiat 500L noch viel mehr kann – zum Beispiel Kaffee kochen.

Fiat 500L.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 21. April 2012. Die Überraschung ist Fiat gründlich gelungen. Gestern zeigten die Italiener in Turin den Fiat 500L, der im Oktober auch nach Deutschland kommen soll. Das L hinter der berühmten Kennzahl für den ganz kleinen Fiat steht zwar für „large“, also für groß. Doch auch dieser Hinweis konnte nicht verhindern, dass uns der Neue verblüffte. Er ist nämlich nicht etwa ein langer Cinquecento mit größeren Laderaum, sondern ein ausgewachsener Minivan, der sich mit dem Mini Countryman, dem VW Golf Plus und dem Opel Meriva messen soll.