Logo Auto-Medienportal.Net

C-Max

Ford C-Max.
Von Jens Riedel

ampnet – 17. April 2015. Erst Fiesta, dann Focus und nun spendiert Ford auch dem C-Max ein Facelift. Wie bereits bei den anderen beiden Modellen geht die Überarbeitung des in Europa drittbestverkauften Modells der Marke mit einer deutlichen Aufwertung der Ausstattung einher. Die Motoren wurden bei leicht verringertem Hubraum effizienter. Auf Anhieb erkennbar ist der neue Jahrgang am neuen markanten Familiengesicht mit dem trapezförmigen Kühlergrill und den schmalen Scheinwerfern sowie der neu gezeichneten Motorhaube.

Ford C-Max.

ampnet – 11. März 2015. Der Ford C-Max ist ab sofort bestellbar. Die offizielle Markteinführung ist für Ende Juni vorgesehen. Der Einstiegspreis für den C-Max beträgt 17 850 Euro (Ausstattungsversion "Ambiente" mit dem 1,6 Liter großen Ti-VCT-Vierzylinder und einer Leistung von 63 kW/ 85 PS; der Grand C-Max, also die Version mit verlängertem Radstand, hinteren Schiebetüren und bis zu sieben Sitzplätzen, kostet ab 20 450 Euro (Ausstattungsversion "Ambiente" in Verbindung mit dem 74 kW / 100 PS starken Ecoboost-Dreizylinder).

Ford C-Max.

ampnet – 17. September 2014. Nach dem Focus frischt Ford auch den C-Max auf. Erkennbar ist der neue Modelljahrgang am neuen Markengesicht mit dem prägnanten Kühlergrill und schlankeren Scheinwerfern. Neben Kosmetik erhalten C-Max und Grand C-Max auch neue 1,5-Liter-Motoren und mehr Technik. Dazu gehört zum Beispiel die vom Kuga bekannte Heckklappe, die sich mit einer Fußbewegung von außen automatisch öffnen lässt. das Interieur wird etwas hochwertiger, Ablagen und Staufächer des Kompaktvans wurden optimiert.Außerdem erhält die Baureihe das weiter verbesserte Konnektivitätssystem Ford Sync 2 mit Sprachsteuerung und Acht-Zoll-Touchscreen.

Ford C-Max Solar Energi-Studie.

ampnet – 8. Januar 2014. Ford stellt auf der Consumer Electronics Show in las Vegas (- 10.1.2014) den C-Max Energi Solar Concept vor. Der Plug-in Hybrid-Technologie ist mit einem hocheffizienten Solardach ausgerüstet, das mittels einer lupenähnlichen Linse Strom aus Sonnenenergie erzeugt. Dadurch können die Ladeintervalle des Fahrzeugs verlängert werden.

Ford C-Max Solar Energi Concept.

ampnet – 3. Januar 2014. Ford wird bei der Consumer Electronics Show (CES, 7. – 10. Januar) ein Konzeptauto mit Solar-Stromversorgung vorstellen, das Ford C-Max Solar Energi Concept. Es soll die Vorteile der großen Reichweite eines Plug-in-Hybrids verbinden mit der Unabhängigkeit vom Stromnetz, weil die Batterie über Solarmodule geladen wird. Ford geht davon aus, dass ein Tag in der Sonne ausreicht, um die Batterie zu füllen.

Ford C-Max.

ampnet – 19. Juni 2013. Ab sofort steht die Ausstattungsvariante „Sync Edition“ nicht nur für den Ford Fiesta zur Verfügung, sondern darüber hinaus auch für den Ford B-Max, den Ford Focus und den Ford C-MAX/Ford Grand C-Max. Zentraler Baustein der „Sync Edition“ ist jeweils das namensgebende Audiosystem CD inklusive Notruf-Assistent und Multifunktionsdisplay mit 8,8-Zentimeter-Bildschirmdiagonale. Hinzu kommen spezielle Ausstattungspakete für die einzelnen Ford-Fahrzeuge mit einem Preisvorteil.

Ford Focus ST.

ampnet – 29. Oktober 2012. Ford präsentiert auf der diesjährigen Essen Motor Show (1. bis 9. Dezember 2012) viele Neuheiten. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Focus ST mit 184 kW / 250 PS, der als Fünftürer im Serien-Trim und in zwei Tuning-Varianten zu sehen sein wird. Der Focus ST Performance ist ein Gemeinschaftsprojekt von Reintges Racing und MS-Design. Zusätzlich wird der Focus ST Rockstar als Kombi-Variante (Turnier) vertreten sein.

Ford C-Max.

ampnet – 24. September 2012. Ab sofort rollen bei Ford die Modelle C-Max und Grand C-Max auch mit dem 1,0-Liter-Ecoboost-Benzinmotor vom Band. Es handelt sich dabei um ein nach dem Downsizing-Prinzip entwickeltes Triebwerk mit drei Zylindern, Direkteinspritzung, Turboaufladung und variabler Steuerung der beiden obenliegenden Nockenwellen. Eine internationale Expertenjury kürte das Aggregat zur „Engine of the Year 2012“.

Ford C-Max.

ampnet – 26. Juli 2012. Der Ford C-Max und der Grand C-Max werden ab Oktober dieses Jahres mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor erhältlich sein. Von der Ausstattung der beliebten Kompaktvan-Modelle mit dem preisgekrönten Dreizylinder-Benzinmotor erwartet Ford klassenbeste Werte in Bezug auf Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Der 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor wird für die Modelle C-Max und Grand C-Max wahlweise mit 74 kW / 100 PS oder 92 kW / 125 PS angeboten.

Ford übergibt 200 C-Max übergibt an den ADAC.

ampnet – 24. April 2012. Ford hat 200 C-Max an den ADAC übergeben. Sie werden als Clubmobil genutzt und stehen als Ersatz-Fahrzeug nach einer Autopanne oder als privates Mietfahrzeug den ADAC-Mitglieder zur Verfügung.

Ford C-Max.

ampnet – 9. Juni 2011. Ford hat die Produktion des Ford C-Max und des Grand C-Max um 18 Prozent hochgefahren. Die Verkaufszahlen für die beiden entweder fünf- oder siebensitzigen Vans hatten sich im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat verdoppelt, so dass die Produktion im spanischen Ford-Werk in Valencia nicht mehr zum Absatz passt.

Ford C-Max.

ampnet – 13. April 2011. Pünktlich zur Heuschnupfen-Saison wurden der neue Ford C-Max und der neue Ford Grand C-Max von der TÜV Rheinland Group mit dem Prüfsiegel „Allergie getesteter Innenraum“ ausgezeichnet. Der TÜV bestätigt mit diesem Zertfikat, dass materialbedingte Allergie-Risiken in den Cockpits dieser Baureihe auf ein Minimum reduziert sind und die Fahrzeuginsassen bei geschlossenen Autofenstern durch einen Pollenfilters vor Allergie auslösenden Partikeln der Außenluft wirksam geschützt.

Ford C-Max Energi.

ampnet – 2. März 2011. Ford stellt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) erstmals einen Plug-in-Hybrid in Europa vor: den C-Max Energi. Er kommt zeitgleich mit dem ebenfalls neuen C-Max Hybrid 2013 auf den Markt. Er erlaubt bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h rein elektrisches Fahren.

Ford Vertrek

ampnet – 8. Februar 2011. Auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.-13.3.2011) bringt Ford sich mit einer Weltpremiere und vielen Neuheiten und Ausblicken ein. Sein Weltdebüt erlebt der Ford Ranger Wildtrak, ein Pick-up, der auch nach Europa passt. Gespannt sein darf man auf die Vorstellung eines „richtungweisenden komplett neuen Autos“ während der Pressekonferenz am Dienstag, 1. März 2011, auf dem Messegelände.

Bernhard Mattes, Vorstandsvorsitzender der Ford-Werke AG.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 10. Januar 2011. „Die Stimmung ist wirklich gut hier.“ Bernhard Mattes zeigt sich zufrieden mit dem Anlauf der North American International Auto-Show (NAIAS), als er mit uns spricht. In der Tat herrscht auf den Ständen und Gängen der Cobo-Hall nicht mehr dieser bemüht optimistische Ton der Show des vergangenen Jahres. Aber nicht nur die Show hat Grund zum Optimismus, Fords Deutschland-Chef auch. Das angekündigte Modellfeuerwerk ist gezündet; der Markt läuft weltweit wieder an und Mattes erhofft sich, am Ende des Jahres 2011 über einen Markanteil größer als sieben Prozent für Deutschland berichten zu können.

Ford C-Max.

ampnet – 3. Dezember 2010. Am Sonnabend, den 4. Dezember 2010 feiert Ford die bundesweite Markteinführung des C-MAX und Grand C-MAX und des neuen Mondeo. Die Händler laden speziell für die Einführung dieser neuen Modelle Kunden und Interessenten zu Veranstaltungen und Probefahrten ein. Die Markteinführung wird begleitet von einer breit angelegten Print-, TV- und Online-Launchkampagne, die in den nationalen Medien ausgerollt wird.

Ford C-Max.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 25. September 2010. Ford setzt seine Politik, die mit dem S-Max und dem Galaxy begann, jetzt beim C-Max fort. In Zukunft gibt es auch vom kompakten Van zwei Versionen: den C-Max als eher sportlicher gehaltenen Fünfsitzer und den Grand C-Max mit einer dritten Sitzreihe, mehr Innen- und mehr Kofferraum, Schiebetüren an beiden Seiten für die hinteren Sitze und eine clevere Durchgangsmöglichkeit zur dritten Sitzreihe. Flexibilität und die für Vans typische hohe Sitzposition ist beiden Varianten eigen.

Ford C-Max (links) und Grand C-Max.

ampnet – 16. September 2010. Ford wird den neuen C-Max Ende des Jahres zu Preisen ab 18 600 Euro auf den Markt bringen. Der optional als Siebensitzer erhältliche Grand C-Max mit verlängertem Radstand beginnt bei 20 100 Euro. Er verfügt hinten über seitliche Schiebetüren. Vier Benzinmotoren decken ein Leistungsspektrum von 77 kW / 105 PS bis 132 kW / 180 PS ab. Neben den 70 kW / 95 PS und 85 kW / 115 PS starken 1,6-Liter-Dieselaggregaten stehen auch die bereits aus dem S-Max bekannten 2,0-Literversionen mit 103 kW / 140 PS und 120 kW / 163 PS sowie eine Variante mit ebenfalls 85 kW / 115 PS zur Verfügung. Die beiden kleineren Selbstzünder haben einen EU-Normverbrauch von 4,6 Litern auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 119 Gramm pro Kilometer entspricht. Die drei 2,0-Liter-Motoren kommen auf 5,6 Liter und 149 g/km.

ampnet – 20. August 2010. Jetzt legt Ford noch einen drauf. Vor zwei Wochen hatten die Kölner Viva-Editionsmodelle für Mondeo, Galaxy und S-Max mit einem Preisvorteil von bis zu 2210 Euro angeboten. Jetzt gibt es auch Viva-Varianten für den Fiesta, Fusion und Focus. Die Dreier-Kombination aus Ford Viva Editionsmodell, Ford Select-Ausstattungspaket und Ford Flatrate-Finanzierung ist der günstigste Weg, ein neues Ford Modell zu erwerben. Für die Kombination rechnet Ford einen Vorteil von bis zu 7941 Euro vor.

Ford Mondeo Viva Trend.

ampnet – 6. August 2010. Ford bietet Mondeo, Galaxy und S-Max als Editionsmodelle „Viva“ an. Sie basieren auf den jeweiligen Ausführungen Trend beziehungsweise Titanium mit leicht bereinigter Ausstattung. Der Preisvorteil beträgt bis zu 2210 Euro. Die Viva-Ausführungen sind nicht mit allen Motorvarianten kombinierbar.

Der neue Ford C-Max.

ampnet – 12. Mai 2010. Ford will 2013 den C-Max als Hybrid- und Plug-in-Hybrid in Europa auf dne Markt bringen. Gebuat werden die Fahrzeuge im spanischen Werk in Valencia (Spanien) gebaut. Der C-Max HEV (Hybrid Electric Vehicle) soll dabei wie der Opel Ampera über einen kleinen Verbrennungsmotor als Generator verfügen, der die Batterien für den Elektroantrieb nachlädt. Der C-Max PHEV (Plug-In Hybrid Electric Vehicle) kann hingegen an einer Standard-Steckdose seine Batterien aufladen und ist hauptsächlich für den Stadtverkehr gedacht.

Ford Grand C-Max.

ampnet – 2. März 2010. Ford zeigt sich in Genf als Verfechter des Vans. Die Kölner präsentieren den neuen C-Max, den es erstmals auch als siebensitzigen Grand C-Max geben wird, sowie die für den Sommer frisch überarbeiteten Modelle S-Max und Galaxy. Die beiden C-Max-Modelle im typischen Kinetic-Design kommen Ende 2010 mit 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzern sowie weiterentwickelten Turbodieseln mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum auf den Markt.

Ford Focus.

ampnet – 19. Februar 2010. Bei der Detroit Motor Show im Januar dieses Jahres hatte er bei der Ford-Mutter die Rolle des Stars übernommen. Der neue Ford Focus. Wieder ein Kompakter mit europäischen Dimensionen und europäischer Technik sollte den Wandel in den USA illustrieren. Jetzt darf er auch „daheim“ auf die Bühne: Der neue Focus wird auf dem Genfer Automobilsalon zu besichtigen sein

Ford Mondeo mit Taxi-Paket.

ampnet – 12. Oktober 2009. Die Taxi- und Mietwagenpakete für die Modellreihen Ford Mondeo, Ford S-Max und Ford Galaxy (alle Ausstattungs- und Motor-/Getriebevarianten) werden ab sofort bis einschließlich 31. Dezember 2009 ohne Aufpreis angeboten. Für die Kunden ergeben sich Preisvorteile von bis zu 990 Euro. Darüber hinaus empfiehlt die Ford seinen Händlern, Taxi- und Mietwagenunternehmen einen Nachlass von 20 Prozent auf den Preis des Basisfahrzeug zu gewähren.

Ford C-Max

ampnet – 15. September 2009. Im Mittelpunkt des IAA-Auftritts von Ford steht der neue C-Max, der sich deutlich vom Vorgänger abhebt. So erhält der Kompaktvan eine zweite Karosserieversion mit verlängertem Radstand und Schiebetüren hinten. Damit wird der Ford als Grand C-Max zum 7-Sitzer. Markteinführung ist im Frühjahr 2010.

Ford C-Max.

ampnet – 4. September 2009. Ford stellt auf der IAA (17.-27.09.2009) als Weltpremiere den neuen C-Max vor. Das Design orientiert sich stärker als bisher an der Kinetic-Formensprache der Kölner und nimmt leichte Anleihen an die Studie Iosis Max, die Ford im Frühjahr auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt hat.

Doppelkupplungsgetriebe von Ford.

ampnet – 1. September 2009. Focus und C-Max gehören zu den ersten Modellen, für die Ford das Doppelkupplungsgetriebe Powershift anbietet. Es ist in Verbindung mit dem 2,0-Liter-Turbodiesel mit 81 kW / 110 PS und 100 kW / 136 PS bestellbar. Das neue Automatikgetriebe reduziert den Normverbrauch in beiden Versionen auf durchschnittlich 5,8 Liter (Focus) bzw. 5,9 Liter. Das entspricht CO2-Emissionen von 154 bzw. 159 Gramm je Kilometer. Der Aufpreis gegenüber der Handschaltversion mit 100 kW / 136 PS beträgt 1750 Euro.