Logo Auto-Medienportal.Net

Elektromobilität

MAN Cit-E.

ampnet – 20. September 2018. Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit präsentiert MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) den komplett neu entwickelten „CitE“. Der 15-Tonner-Elektro-Lkw für den städtischen Verteilerverkehr hat eine eigenständige Fahrerkabine mit niedrigem Einstieg, elektrisch öffnender Schwenk-Schiebtür und ebenem Fahrerhausboden. Der mit einem 360-Grad-Birdview-Kamerasystem ausgestatte Cit-E hat eine Reichweite von mindestens 100 Kilometern.

Mercedes-Benz Vision Urbanetic.

ampnet – 20. September 2018. Mit dem Vision Urbanetic präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) seine Vision zukünftiger Transportlösungen. Basis ist ein vollelektrisches Chassis, das je nach Wechselaufbau Waren oder Personen befördern kann. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist eine neue autonom fahrende Baureihe. Dafür will die Sparte Mercedes-Benz Vans eine neue Organisationseinheit schaffen.

Maxus EV80.

ampnet – 19. September 2018. Maxus, eine Tochter des chinesichen Autokonzerns SAIC, wird seinen Elektrotransporter EV80 exklusiv mit Leasepaln als Partner im nächsten Jahr auf den europäischen Markt bringen. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) stellt vier Varianten vom Standard-Kastenwagen bis zum Fahrgestell vor. Zudem sind Probefahrten möglich. Der von einem 136 PS (100 kW) starken Motor angetriebene EV80 kann auch als rollstuhlgerechter Bus bestellt werden.

Audi e-Tron.
Von Walther Wuttke

ampnet – 19. September 2018. Für die Vorstellung seines ersten vollelektrischen Modells hat sich Audi eine ganz besondere Inszenierung einfallen lassen. Da wäre zunächst der durchaus hintersinnige Name der Veranstaltung: „Charge“ klingt im Zusammenhang mit einem neuen Elektromobil auf den ersten Blick harmlos nach Laden wie in Auf- oder Schnellladen. Doch es lohnt der zweite Blick ins Wörterbuch, denn das Wort hat noch eine weitere Bedeutung. Und die trifft wohl eher die Zielsetzung der aufwendigen Aufführung. „Charge“ steht nämlich auch für Angriff, und, kombiniert mit dem Ort der Veranstaltung, endet an diesem Punkt endgültig die Zweideutigkeit.

Renault EZ-Pro.

ampnet – 19. September 2018. Fahrzeug und Konzept wirken wie aus einem Science-Fiction-Film: Renault stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) die Studie EZ-Pro vor. Es handelt sich um die Vision eines vernetzten, voll automatisierten und batterieelektrischen Transportsystems für den städtischen Lieferverkehr auf der so genannten „letzten Meile”. EZ-Pro besteht aus zwei „Pod” genannten 4,80 Meter langen Fahrzeugtypen, die auf der gleichen modularen Plattform basieren: dem autonom fahrenden, aber bemannten Leader Pod, mit dem ein Mitarbeiter Pakete und Waren persönlich abliefert, und den komplett fahrerlosen Follower Pods, die dem Leader Pod wie die Waggons eines Eisenbahnzugs im Konvoi folgen und auf der Schlussstrecke eigenständig zum Zielort fahren.

Kia e-Niro.

ampnet – 18. September 2018. Kia wird auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) den e-Niro vorstellen. Das 204 PS (150 kW) starke Elektroauto soll dank einer Batteriekapazität von 64 kWh mit einer Ladung bis zu 485 Kilometer weit kommen – gemessen im kombinierten neuen WLTP-Zyklus. In der Stadt soll der Strom sogar für über 600 Kilometer reichen. An einem 100-kW-Schnell-Ladeanschluss lässt sich der Lithium-Polymer-Akku in weniger als 55 Minuten zu 80 Prozent aufladen, verspricht Kia. Alternativ wird es ein Basismodell mit 136 PS (100 kW) und einer kombinierten Normreichweite von 312 Kilometern geben.

Toyota Hybrid.

ampnet – 18. September 2018. Toyota hat das zweimillionste Hybridfahrzeug in Europa verkauft. Das Jubiläumsmodell ist ein Toyota C-HR, der an eine Kundin in Polen geht. Schon 2011 entschied sich jeder zehnte Kunde für die Kombination aus Benzin- und Elektromotor. Im laufenden Jahr liegt der Hybridanteil sogar bei 47 Prozent. Der C-HR ist das aktuell beliebteste Hybridmodell. (ampnet/deg)

Ford Transit Custom PHEV.

ampnet – 18. September 2018. Ford zeigt den Transit Custom PHEV (Plug-In Hybrid Electric Vehicle) auf der 67. IAA Hannover (20. bis 27.09.2018). Der Transporter in der Klasse bis eine Tonne Nutzlast wird erstmals in der Serienversion vorgestellt. Der Lieferwagen besitzt einen teil-elektrifizierten Antriebsstrang, der im reinen Strombetrieb einen emissionsfreien Aktionsradius von bis zu 50 Kilometern ermöglichen soll. Stehen längere Touren auf dem Programm, springt der EcoBoost-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum ein.

Audi e-Tron.

ampnet – 18. September 2018. Mit der Weltpremiere des Audi e-Tron startet Audi seine Elektrifizierungs-Offensive. Bis 2025 will Audi zwölf Automobile mit reinem Elektro-Antrieb in den wichtigsten Märkten weltweit anbieten und rund ein Drittel seines Absatzes mit elektrifizierten Modellen erzielen. Zu den SUVs innerhalb dieses Portfolios sollen unter anderem der e-Tron und der 2019 debütierende e-Tron Sportback zählen. Darüber hinaus soll es eine Reihe Modelle mit klassischem Karosserie-Layout wie Avant und Sportback geben. Das Angebot soll von der Kompaktklasse bis in die Oberklasse alle relevanten Marktsegmente umfassen.

Modularer E-Antriebs-Baukasten (MEB).

ampnet – 17. September 2018. Volkswagen hat heute die Kampagne Electric for All gestartet. Grundlage der E-Offensive ist der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB). Als weltweit erstes Serienfahrzeug auf MEB-Basis wird der Volkswagen ID ab Ende 2019 in Zwickau gebaut. Zum Auftakt der Kampagne erhalten Medienvertreter Einblicke in die technologische Basis des ID. In der Gläsernen Manufaktur Dresden präsentiert Volkswagen den fahrbaren Unterbau ohne Karosserie und Interieur.

MAN hat neun Partnerunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik (CNL) je einen e-TGM zur Erprobung übergeben.

ampnet – 14. September 2018. MAN hat an neun Partnerunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik (CNL) je einen Elektro-Lkw übergeben. Die Testfahrzeuge auf Basis des TGM sind kundenspezifisch konzipiert. Im Rahmen der mehrmonatigen Erprobung setzen die beteiligten Unternehmen die Fahrzeuge im regulären Logistikbetrieb ein. Die gesammelten Erfahrungen wird MAN in die weitere Serienentwicklung von E-Lastwagen einfließen lassen.

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid.

ampnet – 14. September 2018. Mitsubishi feiert die Markteinführung des umfangreichen überarbeiten Outlander Plug-in Hybrid. Dank „Elektrobonus“ in Höhe von insgesamt 8000 Euro ist das SUV zu Preisen ab 29 990 Euro erhältlich. Wesentliche Änderung ist der neue Antrieb mit 135 PS (99 kW) starkem 2,4-Liter-Benzinmotor und 95 (70 kW) leistendem Elektroaggregat. Auch die Batteriekapazität wurde erhöht, so dass der Outlander PHEV nach dem neuen WLTP-Zyklus eine innerstädtische Normreichweite im reinen E-Betrieb von 57 Kilometern erreicht.

Hyundai Fuel Cell Electric Truck.

ampnet – 13. September 2018. Bereits im kommenden Jahr will Hyundai einen Fuel Cell Electric Truck vorstellen. Zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27. September 2018) wollen die Koreaner über die Technologie des Fahrzeugs und die Wasserstoffstrategie des Unternehmens informieren. Nach dem Hyundai ix35 Fuel Cell, dem weltweit ersten Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle im Jahr 2013, dem Hyundai Nexo 2017 und dem Hyundai H350 Fuel Cell Concept auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 zeigt Hyundai jetzt mit Fuel Cell Electric Truck den nächsten Schritt für die Brennstoffzelle im Nutzfahrzeug. (ampnet/Sm)

E-Cargobike von Douze Cycles.

ampnet – 12. September 2018. Für viele Experten sind sie zumindest innerstädtisch eine der Mobilitätslösungen der Zukunft: Elektro-Lastenfahrräder. Im Rahmen des Pilotprojektes „Infrastruktur mit Akku-Wechselstationen” startet Ende des Monats in Berlin eine professionelle E-Cargobike-Flotte zu Testzwecken sowie zur Kurz- und Langzeitmiete.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 12. September 2018. Schneller aufgeladen: Toyota schenkt Käufern eines Prius Plug-in Hybrid ab sofort eine Webasto-Wallbox im Wert von 696 Euro. Bereits mit 3,7 kW Ladeleistung wird die Lithiumionen-Batterie des Wagens damit in rund zwei Stunden vollständig geladen. Voraussetzung für die Aktion ist ein Neuvertrag und die Zulassung des Autos bis zum 31. Dezember.

Ford Transit.

ampnet – 10. September 2018. Ford rückt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Publikumstage: 20.–27.9.2018) die Elektrifizierung in den Mittelpunkt. So feiert der modernisierte Transit seine Premiere, der als erstes Fahrzeug seines Segments mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid-Antrieb (mHEV) zu den Kunden rollt. Die Baureihe erhält eine geänderte Frontpartie und ein neues Interieur. Zudem zeigt Ford den serienreifen Transit Custom PHEV mit Plug-in-Hybrid-Technologie.

Sono Sion.
Von Walther Wuttke

ampnet – 9. September 2018. Am Anfang stand ein Telefongespräch. Jona und Laurin – Nachnamen spielen bei diesem Projekt keine Rolle – unterhielten sich über Erdöl und darüber, dass 61 Prozent der weltweiten Vorräte für die Mobilität verbrannt werden. Das müsste sich doch ändern lassen, meinten die beiden und machten sich ans Werk.

BMW X5 x-Drive45e i-Performance.

ampnet – 7. September 2018. BMW hat für 2019 die Neuauflage des X5-Plug-in-Hybrids angekündigt. Der x-Drive45e i-Performance erhält einen modellspezifischen Twinturbo-Reihensechszylinder und liefert eine Systemleistung von 394 PS (290 kW) und 600 Newtonmetern Drehmoment. Er beschleunigt in 5,6 Sekunden, und damit eine Sekunde schneller als der Vorgänger, von null auf 100 km/h. Die Normreichweite im rein elektrischen Fahrbetrieb soll bei überdurchschnittlichen rund 80 Kilometern liegen. Das wäre nahezu eine Verdreifachung.

Ford BEV-Studie.

ampnet – 6. September 2018. Ford hat heute das erste Teaser-Bild eines neuen batterie-elektrischen Fahrzeugs präsentiert. Das Design ist vom Ford Mustang inspiriert. Die Markteinführung des Ford Performance-Fahrzeugs ist für das Jahr 2020 vorgesehen. Rund 480 Kilometer soll das Elektroauto schaffen. Bei dem bislang noch namenlosen Fahrzeug handelt sich um das erste Produkt des Ford Team Edison, das eigens für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen gegründet worden war.

Kreisel Sala Zwei-Gang-Getriebe für Elektromotoren.

ampnet – 5. September 2018. Der österreichische Batterie-Hersteller Kreisel Electric bringt über Sala Drive ein automatisiertes 2-Gang-Getriebe für Elektrofahrzeuge auf den Markt. Das Getriebe ist auf drehmomentstarke Bereiche ausgelegt und fügt sich in eine ganzheitliche Antriebsstrang-Architektur ein. Kreisel hatte bereits auf der Techno Classica 2017 einen historischen Sportwagen mit Elektrik-Komponenten vorgestellt, der mit dem Getriebe innerhalb von 2,5 Sekunden von Null auf Tempo 100 km/h sprintet. Mit einer Batterieladung sollen 350 Kilometer möglich sein.

Audi hält sich noch bedeckt: Produktions- und Logistikvorstand Peter Kössler, auch Verwaltungsratsvorsitzender von Audi Brussels (rechts), und Patrick Danau, Sprecher der Geschäftsführung in Brüssel, mit dem ersten e-Tron aus Großserienfertiung.

ampnet – 3. September 2018. Audi hat in Brüssel die Serienproduktion des e-Tron gestartet. Seine Weltpremiere hat das erste vollelektrische SUV der Marke allerdings erst in zwei Wochen in San Francisco. Die Markteinführung ist für Ende des Jahres geplant. An Schnell-Ladesäulen kann das langstreckentaugliche Fahrzeug mit bis zu 150 kW Ladeleistung Strom beziehen und ist damit in etwa 30 Minuten wieder voll aufgeladen. (ampnet/jri)

Renault Zoe.

ampnet – 3. September 2018. Der ADAC erweitert sein Leasingangebot für Elektrofahrzeuge um ein weiteres Modell. Ab sofort können Clubmitglieder einen Renault Zoe für 234 Euro monatlich (inkl. Batteriemiete) leasen. In Kooperation mit Renault will der ADAC seinen Mitgliedern ermöglichen, mehr Erfahrungen mit Elektromobilität in der täglichen Praxis zu sammeln. Der Zoe hat eine Normreichweite von bis zu 300 Kilometern und ist Deutschlands meistverkauftes Elektroauto.

Bicar.
Von Gerhard Prien

ampnet – 30. August 2018. Wer hats erfunden? Klar, die Schweizer. Bereits im Jahre 2015 wurde in Zürich das Bicar vorgestellt, mittlerweile wurde die Share your Bicar AG als Spin-off der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) gegründet. Die Marktreife des Fahrzeugs soll jetzt durch einen Schweizer Investor, zwei EU-Entwicklungsprojekte und weitere Partnerfirmen vorangetrieben werden.

Kalaschnikow CV-1.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. August 2018. Weltweit bekannt geworden ist der russische Waffenhersteller Kalaschnikow durch seine AK-47, das von Michail Kalaschnikow entwickelte Sturmgewehr. Jetzt präsentiert das Unternehmen mit dem CV-1 ein Elektro-Auto im Sowjet-Style, von dem die Russen behaupten, es könne durchaus mit einem Tesla konkurrieren.

Prototyp des Byton M-Byte.

ampnet – 28. August 2018. Während Byton am vergangenen Wochenende in Pebble Beach die US-Premiere des K-Byte Concepts feierte, hat das chinesische Unternehmen auf der anderen Seite des Pazifiks mit Testfahrten begonnen. Im chinesischen Nanjing wurden die ersten Prototypen des M-Byte für Applikationsfahrten auf die Straße geschickt. Getestet wird unter anderem die Fahrzeugzuverlässigkeit unter verschiedenen Bedingungen, bis diesen Winter erste Kältetests anstehen.

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 28. August 2018. Ab September ist die dritte Generation des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander zu haben, der nach wie vor mit drei Motoren ausgestattet ist: mit einem Benziner und zwei Elektro-Aggregaten. Die Verjüngungskur fiel optisch sehr zurückhaltend aus, um so mehr kümmerten sich seine Entwickler um das Innenleben des SUV. Das Ergebnis: mehr Leistung, mehr Drehmoment und ein geringeres Geräuschniveau.

Jaguar E-Type Zero Concept.

ampnet – 27. August 2018. Nein, es ist kein verspäteter April-Scherz: Die Abteilung Classic von Jaguar wird den legendären E-Type als Elektroauto in kleinen Stückzahlen bauen und zum Verkauf anbieten. Eine entsprechende Studie hatte der britische Sportwagenbauer vor knapp einem Jahr vorgestellt. Für das Serienmodell E-Type Zero kombiniert werden die unternehmenseigene Restaurierungskompetenz mit dem Elektroantrieb des I-Pace kombiniert.

Sur-Ron Firefly.

ampnet – 21. August 2018. Die österreichische KSR Group übernimmt den Vertrieb der chinesischen E-Motorradmarke Sur-Ron in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Für Oktober ist das Modell Firefly der Klasse L1e (Kleinkraftrad/Moped) angekündigt. Das 45 km/h schnelle Zweirad hat eine Nenndauerleistung von 2,05 kW (2,8 PS) und eine Normreichweite von 69 Kilometern. Das Akku-Pack von Panasonic ist herausnehmbar. Das reine Fahrzeuggewicht (ohne Batterie) liegt bei 47 Kilogramm. Einen Preis für die Firefly nannte der Importeur noch nicht. (ampnet/jri)

Wiebe Wakker mit seinem „Blue Bandit“, einem auf Elektroantrieb umgerüsteten Golf Variant Diesel, in Indonesien.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 21. August 2018. Ein Linienflug von Amsterdam ins australische Darwin mit einem Zwischenstopp in Singapur dauert exakt 20 Stunden. Der Niederländer Wiebe Wakker brauchte mit dem Auto etwas länger, nämlich 827 Tage. Im März 2016 hatte er mit seinem in Eigenregie zum E-Wagen auf Batteriebasis umgebauten neun Jahre alten VW Golf Variant Diesel die holländische Metropole verlassen, um auf die andere Seite der Welt zu gelangen. Wakkers Projekt „Plug Me In“ basierte dabei auf der Gastfreundschaft anderer Menschen, die ihm unterwegs eine Mahlzeit, ein Bett und Strom für sein Fahrzeug spendierten.

Byton K-Byte Concept.

ampnet – 21. August 2018. Byton nutzt das automobile Schaulaufen in Pebble Beach (23.–26.8.2018) für die US-Premiere seiner Elektrolimousine K-Byte Concept. Das 4,95 Meter lange Modell weist einen Radstand von drei Metern auf und ist für autonomes Fahren ausgelegt. Das dafür notwendige Lidarsystem ist in einem schlanken Modul auf dem Dach integriert, die auffälligen Seitenlidars sind zum Parken einziehbar. Innerhalb der nächsten zwei Jahre will Byton – der Name leitet sich von „Bytes on Wheels“ (Bytes auf Rädern) – Prototypen nach Level 4 testen. Vor dem K-Byte soll das SUV M-Byte als erstes Serienfahrzeug der Marke im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Einweihung einer E-Ladesäule an der HEM-Tankstelle in Pirna (von links): Sten Elbenstein (Mobilitätsmanager der LEADER-Region Sächsische Schweiz), HEM-Tankstellenpartner Maik Schneider, HEM-Projektmanager Andreas Schönleber, HEM-Bezirksleiter Ralf Karbaum, Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke und Klimaschutzmanager Thomas Freitag.

ampnet – 20. August 2018. Rund 20 HEM-Tankstellen in Deutschland bekommen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Die Muttergesellschaft Tamoil rüstet ausgewählte Stationen mit Stromanschlüssen des niederlänischen Anbieters Allego zum Nachladen aus. Sie haben eine Ladeleistung von maximal 50 kW. Vier HEM-Standorte in Pirna, Ritterhude, Westerstede und Leverkusen verfügen bereits über Ladesäulen. Über 15 weitere sollen bis Mitte November folgen. (ampnet/jri)

Solaris Urbino 12 Electric.

ampnet – 17. August 2018. Die Berliner Verkehrsbetriebegesellschaft (BVG) hat für das kommende Jahr beim polnischen Bushersteller Solaris 15 Urbino 12 Electric bestellt. Die Fahrzeuge haben Achsen mit integrierten Traktionsmotoren. Die Batterien haben eine Gesamtkapazität von 240 kWh und werden über einen Plug-in-Anschluss geladen. Die bestellten zwölf Meter langen Elektrobusse sind für bis zu 65 Fahrgäste ausgelegt und bieten zehn Doppel-USB-Ports, mit denen mobile Geräte bei der Fahrt aufgeladen werden können.

Hellmann Logistics testet ein hakbes Jahr lang einen Mercedes-Benz Vario mit elektrischer Antriebsachse (von links): geschäftsführender BPW-Geslleschafter Markus Schell, Mathias Magnor (Chief Operating Officer Road & Rail von Hellmann Worldwide Logistics) und Prof. Dr. Sabine Bruns-Vietor von der Hochschule Osnabrück.

ampnet – 17. August 2018. Der nicht mehr produzierte Mercedes-Benz Vario bekommt ein zweites Leben: Der Logistikdienstleister Hellmann startet einen Feldversuch, bei dem das Fahrzeug auf die elektrischen Antriebsache e-Transport von BPW Bergische Achsen umgerüstet wurde. Der E-Vario verfügt über zwei achsintegrierten Asynchron-Motoren mit rund 200 PS (ca. 150 kW). Bei einer Nutzlast von drei Tonnen sollen einer 80-kWh-Lithiumionen-Batterie 100 Kilometer Reichweite möglich sein.

Öffentliche Ladestationen für Elektroautos in Oslo.

ampnet – 10. August 2018. Auf Deutschlands Straßen gab es Anfang Januar 2018 knapp 54 000 E-Autos, denen mehr als 12 000 öffentliche Ladestationen zur Verfügung stehen. Damit kommen auf eine öffentlich zugängliche Ladestation, die in der Regel über mehrere Ladepunkte verfügt, im Schnitt gerade einmal 4,5 Elektroautos. Zudem ist die Infrastruktur noch unausgeglichen. Das ergab eine Auswertung des Energieanbieters E-ON.

Toyota Yaris Splash Hybrid.

ampnet – 9. August 2018. Toyota bietet den Yaris ab sofort als Sondermodell Splash Hybrid an. Hauptmerkmal der Sonderausstattung sind die Zweifarb-Lackierung in Splash Cyan und Mystic Schwarz, sowie zweifarbige Leuchtbänder vorne und hinten. Zudem verfügt der Kleinwagen über zweifarbige 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein Panorama-Glasdach. Neben zusätzlichen Lautsprechern in der A-Säule gibt es zu jedem der 600 Editionsmodelle eine JBL Xtreme Bluetoothbox mit vergrößertem Akku.

Govecs Schwalbe.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 8. August 2018. Sie dürfte das heute noch bekannteste Zweirad der DDR sein: die Simson Schwalbe. Der populärste Roller aus Ost-Deutschland genießt heute Kultstatus, wird noch relativ häufig auch im Westen der Republik gefahren – und ist wieder auferstanden. Der in München beheimatete Elektrorollerhersteller Govecs verleiht dem Kleinkraftrad wieder Flügel, und zwar elektrische.

„Jaguar Public Charging“-App.

ampnet – 27. Juli 2018. Jaguar Land Rover arbeitet künftig mit dem Elektromobilitätsprovider Plugsurfing zusammnen, um Kunden schnell und einfach den Weg zur nächsten Ladestation zu weisen und die Aufladung des Autos bequem zu bezahlen. Per App haben die Besitzer des Jaguar I-Pace sowie eines Plug-in-Hybrids von Range Rover Zugriff auf rund 11 000 Ladepunkte in Deutschland und circa 70 000 Ladepunkte in ganz Europa.

Jaguar I-Pace als Taxi.

ampnet – 26. Juli 2018. Jaguar hat gemeinsam mit der Stadt, dem ADAC und dem „Münchner Taxi Zentrum“ eine Elektro-Taxiflotte auf die Räder gestellt. Zehn Jaguar I-Pace werden in der bayerischen Landeshauptstadt eingesetzt und können ab August regulär über die Münchener Funkzentrale Isar Funk 450540 oder die App taxi.eu gebucht werden. Die im typischen Taxi-Look folierten Elektroautos werden von geschulten Fahrern bewegt. (ampnet/jri)

Hyundai Kona Elektro.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. Juli 2018. Um batteriebetriebene Elektroautos machen die Deutschen zumeist einen skeptischen Bogen. Anfang 2018 waren laut Kraftfahrt-Bundesamt erst 123 000 Stromer auf deutschen Straßen unterwegs, davon rund 62 000 rein elektrisch mit Batteriebetrieb. Eine große Lücke zur Million, die sich Bundeskanzlerin Angela Merkel einst für 2020 gewünscht hatte. Die magische Zahl soll aber laut einer Prognose der Stuttgarter Managementberatungs-Firma Horvath & Partner immerhin zwei Jahre später erreicht werden. Dazu beitragen soll auch der Hyundai Kona Elektro.

Mercedes-Benz e-Actros.

ampnet – 24. Juli 2018. Entwickler von Mercedes-Benz sind derzeit mit zwei 18 bzw. 25 Tonnen schweren e-Actros unterwegs und testen die elektrischen Verteiler-Lkw. Die Strecken reichen von der Schwäbischen Alb über den topografisch anspruchsvollen Stuttgarter Raum bis zum Lkw-Werk von Mercedes-Benz in Wörth am Rhein. Untersucht werden bei der Erprobung insbesondere die Antriebseigenschaften sowie Ladeverhalten und Reichweite der Batterien. Die Erprobung läuft bis Ende des Jahres.

Govecs Schwalbe L3e.

ampnet – 23. Juli 2018. Nach der Mopedversion bringt Govecs die Schwalbe nun auch als Leichtkraftroller. Der 11 PS (8 kW) starke Elektromotor von Bosch soll den Elektro-Scooter auf 90 km/h beschleunigen. Damit wäre die Neuauflage gut 50 Prozent schneller als das ehemalige Original von Simson aus der DDR. Die Reichweite soll bis zu 90 Kilometer betragen.

Volvo Polestar 1.

ampnet – 18. Juli 2018. Der für 2019 von Volvo angekündigte Polestar 1 ist aktuell in der Abstimmungsphase. Chef-Testfahrer ist Joakim Rydholm. Beim Goodwood Festival of Speed startete der Rallyefahrer mit einem Polestar 1. Unter der Leitung Rydholms wurden bereits das C30 Polestar Concept, sowie die Chassis des S60 und V60 Polestar entwickelt. Mittlerweile werden alle Polestar-Modelle auf Basis seiner Erfahrung entwickelt und abgestimmt.

Volvo FH16 Schwerlast.

ampnet – 18. Juli 2018. Volvo Trucks präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge (20. - 27.07.2018) die neuesten Entwicklungen von alternativen Antrieben. Zudem wird ein Projekt aus dem Bereich der Automation zu sehen sein. Ein großer Bereich widmet sich dem kürzlich angekündigten Kundenservice Volvo Connect, der auf der IAA erstmalig vorgestellt wird.

Tesla Model 3.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 17. Juli 2018. Was die Förderprämie für Elektroautos angeht, so schauen Tesla-Kunden, die vor dem 6. März 2018 ein Model S gekauft haben, in die Röhre. Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) heute (17. Juli) bekannt gab, können sie „nicht von der Kaufprämie profitieren". In den Fällen, in denen das Geld bereits ausgezahlt wurde, müssen sie es laut BAFA in Kürze zurückzahlen. Entsprechende Schreiben an die Betroffenen will das Amt in den kommenden Wochen abschicken. Für Rückfragen hat die BAFA eine Hotline unter der Telefonnummer 06196/908-1009 eingerichtet.

Jaguar I-Pace.
Von Walther Wuttke

ampnet – 17. Juli 2018. Jaguar und Elektromobilität, das klingt irgendwie nach einem Veganer im Steakhouse. Die britische Nobelmarke konzentrierte sich bisher sehr erfolgreich vor allem auf sportlich ambitionierte Modelle und bringt nun als erster Premiumhersteller mit dem I-Pace ein vollelektrisches E-Mobil auf den Markt. Der I-Pace ist dabei der Vorbote einer neuen Ausrichtung der Marke, denn bis zum Jahr 2020 werden alle Modelle der Marke in der einen oder anderen Form elektrifiziert werden.

Lucas di Grassi beim Formel E Finale in New York.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 16. Juli 2018. Die Formel E erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das Rennen am vergangenen Wochenende in New York war der finale Höhepunkt einer abwechslungsreichen und spannenden Saison. Am besten meisterte der Franzose Jean-Eric Vergne (Team Techeetah) in der Saison 2017/2018 den High-Tech Flitzer. In der Teamwertung hatte Audi die Nase vorne.

Ego Life.
Von Walther Wuttke

ampnet – 16. Juli 2018. Wer an einem Freitag den 13. eine neue Fabrik eröffnet, ist wahrscheinlich extrem optimistisch und so stark von seinem Vorhaben überzeugt, dass er alle Unkenrufe beiseiteschiebt. Beides trifft auf Professor Günther Schuh zu, der an der Technischen Hochschule Aachen Produktionssystematik lehrt und nebenbei inzwischen bereits zwei Elektrofahrzeuge zur Serienreife gebracht hat. Nach dem elektrisch angetriebenen Zustellfahrzeug Streetscooter, das die Post seit einiger Zeit selbst produziert, kommt Ende des Jahres das Citymobil Ego Life auf den Markt. Die Produktionsstätte des Stadtwagens wurde jetzt (an einem Freitag, den 13.) offiziell eingeweiht.

Kia Sportage.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 13. Juli 2018. Die Lebenszyklen von Autos aus Asien sind knapp bemessen. War die erste Generation des Kia Sportage noch satte elf Jahre auf dem Markt, waren es bei der zweiten nur noch sechs, bei der dritten gar nur fünf Jahre. Das aktuelle Modell wird seit 2015 verkauft, ergo ist spätestens 2020 mit einem Nachfolger zu rechnen. Das kompakte SUV gehört zu den Bestsellern der Marke und damit dies so bleibt, bekommt der 4,46 Meter mit Front- oder Heckantrieb ausgestattete Wagen jetzt eine optische Auffrischung und einen Starter-Generator als zusätzlichen Anschieber. Der kostet in Verbindung mit einem Zweiliter-Diesel 38 190 Euro, die Preisliste für das Basismodell beginnt bei 22 190 Euro.

Mini-E-Designskizze Felge.

ampnet – 12. Juli 2018. Mit zwei exklusiven Detail-Designskizzen gibt Mini einen Ausblick auf sein erstes vollelektrisches Modell. Die ersten Designskizzen werden pünktlich zum Goodwood Festival of Speed (12.–15.07.18) veröffentlicht. Dort stellt Mini sein Electric Concept aus, das einen Ausblick auf das rein elektrische Serienmodell gibt.

Renault Zoe.

ampnet – 12. Juli 2018. Ab sofort gibt es den Renault Zoe im Privatleasing ab 99 Euro monatlich (zuzüglich monatliche Batteriemiete ab 59 Euro). Das Leasingangebot ist bis zum 31. Oktober 2018 gültig und gilt für die Ausstattung Life mit 22 kWh-Batterie bei einer Laufzeit von 36 Monaten und einer jährlichen Fahrleistung von 7500 Kilometern.