Logo Auto-Medienportal.Net

Elektromobilität

Norwegische Internetseite von Mercedes-Benz.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 20. September 2017. Vor ziemlich genau einem Jahr stellte Mercedes-Benz auf dem Pariser Autosalon seine neue Produktmarke für Elektromobilität namens EQ vor. Deren Spektrum reiche von Elektrofahrzeugen über Wallboxen und Ladeservices bis hin zum Home-Energiespeicher, hieß es damals. Vorbote der neuen Marke war die seriennahe Studie Concept EQ, die in Paris erstmals zu sehen war.

Nikola One.

ampnet – 20. September 2017. Das Start-up Nikola Motors aus Salt Lake City in den USA plant, bis 2021 zwei Elektro-Schwerlastwagen auf den Markt zu bringen. Der Nikola One mit Fernfahrerkabine und der Nikola Two werden mit Wasserstoff fahren. Die Brennstoffzellen-Lkw sind mit über 1000 PS und gut 2700 Newtonmetern Drehmoment fast doppelt so leistungsstark wie bisherige Sattelschlepper.

Fuso E-Canter.

ampnet – 14. September 2017. Daimler hat heute in New York offiziell den Fuso E-Canter eingeführt. Der erste vollelektrische Leicht-Lkw aus Serienproduktion wird in diesem Jahr an Kunden in den USA, Europa und Japan geliefert. Innerhalb der nächsten Jahre plant die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) insgesamt 500 Fahrzeuge an ausgewählte Kunden zu liefern. Die Großserienproduktion ist für 2019 geplant.

Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility, und BHAP-Geschäftsführer Chen Bao unterzeichnen auf der IAA im Beisein von hochrangigen Vertretern der Vertragspartner die Vereinbarung für die Komponentenfertigung in China.

ampnet – 14. September 2017. ZF hat mit BHAP, einer Tochterfirma des chinesischen Automobilkonzerns BAIC (Beijing Automotive Industry Corporation), ein Gemeinschaftsunternehmen vereinbart. Ziel des geplanten Joint Ventures ist die Komponentenfertigung für Elektromobilität in China. Damit wird die seit drei Jahren bestehende Kooperation mit BAIC vertieft.

Jaguar schafft für den I-Pace eine eigene Rennserie.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. September 2017. Ausgerechnet Jaguar, bisher vor allem sportlichem Luxus verpflichtet, fährt auf der IAA (–24.9.2017) sein erstes vollelektrisches Modell vor. Und das ist erst der Auftakt zu einer regelrechten Elektrifizierungs-Offensive. „Bis zum Jahr 2020 werden wir jedem Land-Rover- und Jaguar-Modell eine elektrifizierte Version zur Seite stellen“, erklärte ein Jaguar-Landrover-Sprecher auf der Frankfurter Automobilaustellung.

Mercedes-Benz S 560 e.

ampnet – 13. September 2017. Als Nachfolger des S 500 e präsentiert Mercedes-Benz in Frankfurt auf der IAA (–24.9.2017) den Plug-in-Hybrid S 560 e. Er kombiniert die 270 kW / 367 PS eines V6-Benziners mit einer elektrischen Leistung von 90 kW / 122 PS und einem Drehmoment von 440 Newtonmetern. Der S 560 e kommt rein elektrisch mit rund 50 Kilometern weiter als das Vorgängermodell. Entscheidend dafür ist die auf 13,5 kWh gesteigerte Kapazität der neuen Lithium-Ionen-Batterie bei gleicher Batteriegröße.

Sono Motors Sion.

ampnet – 13. September 2017. Das Elektroauto-Start-up Sono Motors aus München hat sein Crowdinvesting-Ziel von einer Million Euro bereits nach wenigen Tagen erreicht. Aufgrund dieses Erfolgs sollen die Kampagnen zur Direktbeteiligung als auch für festverzinsliche Darlehen erweitert werden. Zudem ist nach Unternehmensangaben die Marke von 2000 Reservierungen für den Sion geknackt. Das viertürige Solarauto soll in zwei Jahren zum Preis von rund 16 000 Euro (ohne Batterie) auf den Markt kommen. (ampnet/jri)

Thunder Power Coupé.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. September 2017. Die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt (–24.9.2017) ist nicht nur eine Leistungsschau der etablierten Hersteller, sondern dient vielen exotischen Produzenten als Bühne, um sich einem internationalen Publikum und Investoren zu präsentieren. In Zeiten der Energie- und Verkehrswende nutzen vor allem Entwickler von Elektrofahrzeugen die Messe als Möglichkeit, ihre Entwicklungen zu zeigen. Frei nach dem Motto: In jedem Ingenieur steckt ein kleiner Elon Musk oder, was Tesla erreicht hat, schaffen wir auch.

Skoda-Vorstandvorsitzender Bernhard Maier präsentiert auf der IAA den Vision E.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. September 2017. Noch versteckt sich Skodas elektrische Zukunft unter den eleganten Linien der Studie Vision E, einem batterieelektrischen Crossover. Doch in zwei Jahren wird die aktuelle Vision zu einem Serienmodell mutiert sein, das die Formen der Designstudie weitgehend übernehmen wird. Allerdings wird der Innenraum deutlich weniger futuristisch sein als bei dem Ausstellungsstück auf der IAA in Frankfurt (–24.9.2017). „Vision E zeigt den Weg, wie wir uns den ersten vollelektrischen Skoda vorstellen“, erklärt Guido Haak, bei Skoda für die Produktstrategie verantwortlich.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 13. September 2017. Kann es wirklich sein, dass der Empörungs-Tsunami über den Diesel und den Verbrennungsmotor schon abebbt? Jedenfalls begegnen Redaktionen, die bisher bedenkenlos Sturzsee auf Sturzsee über beide haben hereinbrechen lassen, dem Thema inzwischen sachlicher und rationaler. Doch es bleibt dabei: Die Politik sieht es anders. Die einen Koalitionäre schließen eine Zusammenarbeit aus, wenn das Verbot des Verbrennungsmotors nicht in einen Koalitionssvertrag aufgenommen wird. Die anderen wollen genau das verhindern und keiner wird vor der Wahl zurückrudern wollen.

Hyundai Ioniq-Modellfamilie.

ampnet – 12. September 2017. Hyundai baut seine Modellvielfalt bei den alternativen Antrieben weiter aus. Die Hyundai Ioniq-Modellreihe ist mit drei ausschließlich elektrifizierten Antrieben als Hybrid, Plug-in-Hybrid und Elektro im Handel erhältlich. Zudem hat Hyundai angekündigt, im nächsten Jahr bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellenfahrzeugs Kona Elektro im Markt einzuführen.

Concept EQA von Mercedes-Benz.

ampnet – 12. September 2017. Mit dem Concept EQA zeigt Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (–24.9.2017), wie eine elektrifzierte A-Klasse seiner E-Automarke EQ aussehen könnte. Das Fahrzeug besitzt je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse mit einer Systemleistung von über 200 kW / 272 PS. Über eine front- oder hecklastige Momentenverteilung des permanenten Allradantriebs lässt sich die Fahrcharakteristik verändern. Welches Fahrprogramm gewählt wurde, zeigt das Konzeptfahrzeug an seinem virtuellen Grill an.

Honda Urban EV Concept.

ampnet – 12. September 2017. Honda zeigt mit dem Urban EV Concept auf der IAA in Frankfurt (–24.9.2017) seine Idee von einem Kleinwagen mit Elektroantrieb für die Stadt. Ein entsprechendes Serienfahrzeug auch für Europa ist für 2019 geplant. Die Studie ist zehn Zentimeter kürzer als ein Jazz und bietet vier Personen Platz. Die Türen sind hinten angeschlagen.

Hyundai ix35 Fuel Cell.

ampnet – 7. September 2017. Hyundai tritt dem Industriezusammenschluss H2 Mobility bei, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Netz an Wasserstofftankstellen in Deutschland auszubauen. Mitglieder sind auch Daimler, Air Liquide, Linde, Shell, OMV und Total. Hyundai selbst hat im November vergangenen Jahres mit Air Liquide eine öffentlich zugängliche H2-Tankstelle am Firmensitz in Offenbach in Betrieb genommen und bietet mit dem ix35 Fuel Cell auch ein Brennstoffzellenfahrzeug an.

Ford nimmt mit 20 Transit Custom PHEV an einem Flottentest in London teil.

ampnet – 7. September 2017. Ford stellt einem einjährigen Modellprojekt zur Verbesserung der Luftqualität in London 20 Transit Custom Plug-in Hybrid zur Verfügung. Es startet noch in diesem Jahr und basiert auf einer Zusammenarbeit mit örtlichen Unternehmen und Behörden, die erforschen, wie Hybrid-Fahrzeuge gleichzeitig zur Erhöhung von Luftqualität und Produktivität im Stadtverkehr beitragen können. Zu den Projektbeteiligten gehören unter anderem der Flughafen Heathrow, die Polizei und der Energieversorger British Gas.

Erprobungsfahrzeug Mercedes-Benz GLC F-Cell.

ampnet – 5. September 2017. Mercedes-Benz arbeitet seit mehreren Fahrzeuggenerationen an der Brennstoffzellentechnologie. Die aktuelle Entwicklungsstufe wird derzeit auf Basis des GLC erprobt. Das Vorserienfahrzeug des Mercedes-Benz GLC F‑Cell, das auf der IAA in Frankfurt (14.–24.9-.2017) erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wird, kombiniert die Brennstoffzelle mit der Plug-in-Hybrid-Technik.

El-Di-Car Number One.
Von Jens Meiners

ampnet – 2. September 2017. Kaum ein Hersteller kommt mehr ohne Hybrid-Antriebe aus; die Kombination von Verbrenner und Elektromotor gilt als Brückentechnologie, die den Weg zur reinen E-Mobilität bahnen soll. Es ist wenig bekannt, dass schon vor einem Vierteljahrhundert ein Transporter in Kleinserie ging, der die aktuelle Entwicklung präzise vorwegnahm.

Sion.

ampnet – 28. August 2017. Sono Motors hat für die Realisierung seines Solarautos Sion eine Crowdinvesting-Kampagne gestartet. Über zwei Plattformen will unser Unternehmen 2,5 Millionen Euro Kapital für die Serienentwicklung und die ersten Schritte der Industrialisierung einsammeln. Mit Hilfe der Internet-Plattformen Seedrs und WiWin können Investoren nun erstmals Anteile an dem Münchener Start-up sowie festverzinsliche Anlagen erwerben.

Elektromobilität
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. August 2017. Central European Green Corridors (CEGC – Grüne Korridore in Zentraleuropa) nennt die EU ihr neues Mobilitätsprojekt für Elektroautos, mit dessen Hilfe insgesamt 115 Schnell-Ladestationen für E-Autos in fünf europäischen Ländern errichtet werden sollen. Fernreisen mit batteriegetriebenen Autos erfordern eine intensive und aufwändige Planung. Bei durchschnittlichen Reichweiten von um die 200 Kilometer machen die Stromspeicher ziemlich bald schlapp. Inzwischen macht unter den Besitzern und Besitzerinnen solcher Fahrzeuge sogar das „Reichweitenangst“ die Runde.

Audi-Solardach.

ampnet – 23. August 2017. Audi und Alta Devices, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Solarzellen-Spezialisten Hanergy, arbeiten gemeinsam an der Entwicklung von Dünnschicht-Solarzellen in Panorama-Glasdächern. Damit verfolgen die Kooperationspartner das Ziel, Solarstrom für Elektroautos zu erzeugen. Bis Ende 2017 soll ein erster Prototyp entstehen.

Niu M1.

ampnet – 21. August 2017. Der chinesische Elektroscooter-Hersteller Niu bingt sein Modell M1 nun auch europaweit auf den Markt. Der mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnete Kleinkraftradroller (max. 45 km/h) wird zu Preisen ab 1999 Euro angeboten. Die maximale Reichweite ohne Zwischenladung soll bei über 50 Kilometern liegen.

Volkswagen I.D. Buzz und Volkswagen Bus T1.

ampnet – 20. August 2017. Volkswagen wird die Studie I.D. Buzz für die Serienproduktion weiterentwickeln. Dies gab das Unternehmen gestern beim Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach bekannt, bei der neben historischen Autos stets auch neue Konzeptfahrzeuge präsentiert werden. Zunächst soll im Jahr 2022 ein viertüriger I.D. auf den Markt kommen, danach der Elektro-Bulli Buzz.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 19. August 2017. Bisher ist es ein Traum: Ein Auto, das allein die Sonne als Energieträger anzapft – wenigstens tagsüber. Doch bisher rollen die wenigen Solarautos, wenn überhaupt, in einer kleinen Nische oder als wenig komfortable Prototypen über Australiens aufgeheizten Asphalt bei der alle zwei Jahre veranstalteten World Solar Challenge. Toyota bietet immerhin seit einiger Zeit ein Solardach bei einigen Prius-Versionen an, doch das treibt ausschließlich die Lüfter der Klimatisierung an – kann so aber bereits vor dem Start eine Wohlfühlatmosphäre im Innenraum schaffen.

Hyundai FCEV.

ampnet – 18. August 2017. Hyundai hat noch vor der offiziellen Präsentation der nächsten Generation eines wasserstoffbetriebenen Fahrzeugs Anfang 2018 einen Ausblick auf das neue Brennstoffzellen-SUV gegeben. Dieses Modell stellt die Nachfolgegeneration des Hyundai ix35 Fuel Cell dar. Bei einer Präsentation in Seoul (Südkorea) zeigte der Autobauer das technisch weiterentwickelte Fahrzeug mit futuristisch anmutendem Design erstmals der Öffentlichkeit.

Street Scooter Work XL.

ampnet – 16. August 2017. Ford und die Deutsche Post DHL haben heute in Köln ihren gemeinsam geplanten Elektro-Transporter vorgestellt. Das Fahrzeug basiert auf einem Transit-Fahrgestell und wird als Street Scooter Work XL gebaut. Rund 150 Vorserienfahrzeuge für die Paketzustellung sollen noch in diesem Jahr im Aachener Street-Scooter-Werk gebaut werden. Bis Ende 2018 planen beide Unternehmen rund 2500 Einheiten. Der Verkauf des Work XL an Drittkunden ist mittelfristig vorgesehen, so wie dies auch bei den Street-Scooter-Modellen Work und Work L praktiziert wird.

Siemens baut auf einem Testfeld auf der A 5 bei Frankfurt eine Oberleitung für Hybrid-Lkw.

ampnet – 14. August 2017. Siemens wird auf der Autobahn 5 in Hessen eine zehn Kilometer lange Oberleitung für Hybrid-Lkw bauen. Sie soll im Feldversuch „eHighway“ zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim/Cargo City Süd des Frankfurter Flughafens und Darmstadt/Weiterstadt die Fahrzeuge mit Strom versorgen. Auf Straßen, die nicht mit Oberleitungen ausgestattet sind, fahren die Lastwagen mit Hybridantrieb.

Stromladesäule.

ampnet – 9. August 2017. Der Bund hat heute einen Förderbescheid über rund 233 000 Euro an das Nünrberger Unternehmen N-Energie überreicht. Der Zuschuss soll helfen, 84 E-Ladesäulen in Nordbayern aufzustellen.

Chevrolet Bolt.
Von Walther Wuttke

ampnet – 7. August 2017. Wenn es um die Reichweite der Elektromobile geht, kennt die Welt nur einen Sieger, und der kommt aus Kalifornien und heißt Tesla. Vor allem seitdem der charismatische Unternehmenschef Elon Musk jetzt das vermeintlich preiswerte und für den Massenmarkt entwickelte Model 3 der Öffentlichkeit zeigte, beherrscht die Elektro-Kultmarke die Schlagzeilen. Dass ein komplett ausgerüstetes Model 3 statt 35 000 Dollar (knapp 30 000 Euro) schnell rund 57 000 Dollar (über 48 000 Euro) kosten kann, ging im euphorischen Jubel der Musk-Bewunderer unter.

Solaris Urbino Electric.

ampnet – 2. August 2017. Der größte Verkehrsbetreiber Brüssels, STIB, hat die ersten Batteriebusse bei Solaris bestellt. Die sieben Urbino 8,9 LE Electric werden laut dem Vertrag im ersten Quartal des Jahres 2018 nach Brüssel geliefert. Die Fahrzeuge sind mit einem 160 kW / 218 starken Traktionsmotor ausgerüstet. Die Elektrik stammt vom polnischen Hersteller Medcom. Die Batterien haben eine Kapazität von 160 kWh und können über einen Plug-in-Anschluss aufgeladen werden. (ampnet/nic)

Hyundai Ioniq Electric.

ampnet – 30. Juli 2017. Der Hyundai Ioniq Elektro hat im ADAC-Ecotest die Spitzenposition eingenommen, Der Automobilclub vergab für den niedrigen Schadstoffausstoß des Fahrzeugs die Höchstpunktzahl von 50 Punkten, beim CO2-Ausstoß sind es 55 von 60 möglichen Punkten. Mit 105 Gesamtpunkten und fünf Eco-Sternen liegt das koreanische Elektroauto vor dem BMW i3 (100 Punkte) und dem Toyota Prius Plug-in-Hybrid (97 Punkte).

Start der Produktion des Fuso E-Canter in Tramagal: Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa (l.) und Marc Llistosella, Chef der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation.

ampnet – 28. Juli 2017. Nur drei Wochen nach dem Produktionsstart im japanischen Werk Kawasaki hat die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso gestern auch in Europa mit der Fertigung des E-Canter begonnen. Der weltweit erste vollelektrische Leicht-Lkw wird im Fuso-Werk im portugisieschen Tramagal produziert. Die ersten Fahrzeuge werden in den nächsten Monaten an Kunden aus Europa und den USA übergeben.

Sono Motors Sion.

ampnet – 28. Juli 2017. Das Münchener Start-up Sono Motors will im zweiten Quartal 2019 mit der Serienfertigung seines Elektroautos Sion beginnen. Es soll eine Reichweite von 250 Kilometern haben. Das Crowdfundingprojokt strebt einen Verkaufspreis von 16 000 Euro an. Dazu kommen Mietkosten für die Batterie, die für unter 4000 Euro auch zum Kauf angeboten werden soll.

Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid.
Von Axel F. Busse

ampnet – 26. Juli 2017. Das Elektroantrieb und sportliche Fahrleistungen keine Gegensätze mehr sind, ist bekannt. Neu hingegen ist, dass Porsche das Spitzenmodell einer Baureihe mit Hybrid-Technik anbietet. Und der Panamera Turbo S E-Hybrid wird voraussichtlich nicht der einzige seiner Art bleiben.

Mini E.

ampnet – 25. Juli 2017. Konzernmutter BMW bastelt schon seit einiger Zeit an dem Konzept: 2019 soll nun der Mini endlich als vollelektrisches Modell auf den Markt kommen. Der Elektromotor kommt aus Deutschland und wird im Mini-Stammwerk in Oxford in den Dreitürer eingebaut. Erste Versuchsträger des Mini E wurden bereits zu Beginn des Jahrzehnts schon von Kunden unter Alltagsbedingungen getestet. (ampnet/jri)

Audi e-tron quattro.
Von Jens Meiners

ampnet – 17. Juli 2017. Zum ersten Mal wurde das Modell mit einer Studie auf der IAA 2015 angerissen, ein Jahr vor Serienanlauf nimmt es nun konkrete Gestalt an: Der „e-tron quattro“, das erste vollelektrische Serienfahrzeug von Audi und ein Auto, mit dem die Marke wieder ihre Technologieführerschaft anmelden will. Mittlerweile ziehen die Prototypen ihre Kreise, und es wird auch deutlich: Konzeptionell hat sich der Crossover nicht weit vom Concept Car entfernt. Dafür sieht er viel besser aus als der etwas zerklüftete IAA-Star von 2015.

Lucas di Grassi und Georg F. W. Schaeffler (Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler AG).

ampnet – 17. Juli 2017. Georg F. W. Schaeffler, Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler AG, hat das Team ABT Schaeffler Audi Sport beim vorletzten Rennwochenende in New York besucht. Er wollte sich live an der Strecke und hinter den Kulissen einen Eindruck von der ersten rein elektrischen internationalen Rennserie machen und der Mannschaft im Saisonendspurt die Daumen drücken. Das Engagement in der innovativen Formel E passt zur Schaeffler-Unternehmensstrategie „Mobility for tomorrow“, mit der der global agierende Technologiekonzern die Zukunft der Mobilität mitgestaltet.

Laden eines Elektroautos.

ampnet – 11. Juli 2017. Die Neuzulassungen von Elektro-Pkw haben im ersten Halbjahr 2017 deutlich zugelegt. Insgesamt wurden 22 465 neue Pkw mit Elektroantrieb zugelassen. Das ist ein Zuwachs von 113 Prozent. Der Elektroanteil an allen neuen Pkw hat sich gegenüber dem Vorjahr von 0,6 Prozent auf 1,3 Prozent mehr als verdoppelt. Der Marktanteil der deutschen Konzernmarken steigt im ersten Halbjahr weiter auf 61 Prozent.

Donk-EE als Umzugshelfer.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 9. Juli 2017. Das Fahrrad hat sich in den vergangenen Jahren vom Freizeitgefährt zu einem vollwertigen Fortbewegungsmittel entwickelt, mit dem sich nicht nur staugeplagte Großstädter durch den Straßendschungel bewegen. Inzwischen ist das Rad auch noch zu einem der Vehikel im Bemühen um die Verkehrswende in den Städten befördert worden. Keine Frage, aus dem vor 200 Jahren von dem schrulligen Freiherrn von Drais erfundene Laufrad ist – wenigstens im urbanen Umfeld – eine Konkurrenz zum Automobil erwachsen.

Håkan Samuelsson.

ampnet – 5. Juli 2017. Volvo zieht durch. Ab 2019 soll jedes neu eingeführte Volvo-Modell über einen Elektromotor verfügen. Der schwedische Premium-Automobilhersteller sieht seine Entscheidung, die Elektrifizierung des Antriebs in den Mittelpunkt zu rücken, als den bedeutendsten Schritt, den je ein Automobilhersteller im Bereich Elektrifizierung unternommen hat: Über 100 Jahre nach der Erfindung des Verbrennungsmotors werde damit ein neues Kapitel in der Automobilgeschichte aufgeschlagen.

Die Fabrik von BAIC in Peking.

ampnet – 5. Juli 2017. Daimler schafft mit dem Bau eines Batteriewerks in China die Voraussetzungen für die lokale Produktion von Elektrofahrzeugen. Die neue Fabrik ist ein Projekt von Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC), dem deutsch-chinesischen Joint Venture zwischen Daimler und BAIC Motor. „Die lokale Fertigung von Batterien ist ein entscheidender Baustein, um die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen flexibel und effizient zu bedienen“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Die ersten Fahrzeuge mit Batterien aus Peking sollen 2020 vom Band laufen. (ampnet/Sm)

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 29. Juni 2017. Der Toyota Prius Plug-in Hybrid hat im aktuellen ADAC-Ecotest als einziges von fünf an der Steckdose aufladbaren Fahrzeugmodellen die Bestwertung von fünf Sternen erhalten. Sowohl bei der Schadstoffbewertung als auch beim CO2-Ausstoß landet der Prius Plug-in auf dem ersten Platz (kombiniert gewichtet 1,0 l/100 km + 7,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen 22 g/km – bei entleerter Traktionsbatterie: 3,4 l/100 km; CO2-Emissionen 79 g/km). Keiner der vier Wettbewerber erreichte mehr als drei Sterne.

Jede zehnte Fahrt bei Car2go ist elektrisch.

ampnet – 27. Juni 2017. An drei rein elektrisch betriebenen Standorten hat Car2go mittlerweile 300 000 Kunden, die regelmäßig mit den 1400 Elektrofahrzeugen des Marktführers im flexiblen Carsharing unterwegs sind. Täglich werden dabei 10 000 Fahrten unternommen. Insgesamt haben Car2go-Kunden bereits 57,3 Millionen reine Elektro-Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 1429 Runden um die Erde.

Opel Ampera-e.

ampnet – 26. Juni 2017. Der Opel Ampera-e ist im Rallye-Fieber. Nachdem das Elektroauto von Opel bereits im Frühjahr auf der i-Mobility Rallye in Süddeutschland erfolgreich unterwegs war, nahm der Stromer am vergangenen Wochenende an der 8. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye, einer der größten derartigen Wettfahrten in Nordeuropa, teil.

Audi E-Tron Sportback Concept.

ampnet – 21. Juni 2017. Audi startet 2019 mit der Fertigung des E-tron Sportback in seinem Werk in Belgien. Damit übernimmt der Standort die Produktion eines zweiten vollelektrischen Modells. Dort wird bereits ab kommendem Jahr das Elektro-SUV Audi E-Tron vom Band laufen.

Volvo Polestar.

ampnet – 21. Juni 2017. Volvo baut seine Performance-Abteilung Polestar zu einer eigenständigen und elektrifizierten Hochleistungs-Marke aus. Die Position des Chief Executive Officers von Polestar übernimmt Thomas Ingenlath, der als Senior Vice President für Design die Erneuerung der Marke Volvo in den vergangenen Jahren maßgeblich inspiriert und vorangetrieben hat.

Smart Fortwo Electric Drive Cabrio.
Von Jens Riedel

ampnet – 21. Juni 2017. Während derzeit die Markteinführung des Coupés und des Viertürers läuft, schiebt Smart bereits Ende Juli die Cabrioversion seiner Elektromodelle Electric Drive (ED) nach. Die Technik bei der Open-Air-Variante ist identisch mit den beiden anderen Fahrzeugen. Auf Grund des etwas höheren Gewichts kommt das Cabrio, wie auch der Forfour, auf eine gegenüber dem Coupé geringfügig niedrigere Normreichweite von 155 Kilometern (statt 160 km). Doch die spielt für die anvisierte Kundschaft ohnehin keine so große Rolle.

Hyundai Ioniq Hybrid in Taxi-Ausführung.

ampnet – 16. Juni 2017. Hyundai bietet den Ioniq sowohl in der Hybrid- als auch in der Elektroversion jetzt auf Wunsch als Taxi an. Die Umrüstung übernimmt Intax aus Oldenburg. Das neue Garantiepaket für Gewerbekunden deckt für drei Jahre oder bis zu einer Laufleistung von 100 000 Kilometern Schäden am Fahrzeug, an der Hochvoltbatterie, dem Lack und dem Audio-System ab. Für Ersatz- und Verschleißteile gilt das spezielle Garantiepaket zwei Jahre (bis 40 000 Kilometer). (ampnet/jri)

Jaguar I-Pace Concept.
Von Walther Wuttke

ampnet – 9. Juni 2017. Vor gar nicht langer Zeit wäre dieses Szenario undenkbar gewesen: Jaguar, die britische Sportwagen-Ikone mit entsprechendem Sound aus einem wohl aufeinander abgestimmten mehrstimmigen Zylinder-Orchester, kommt mit einem fast lautlosen, weil elektrisch angetriebenen Modell auf den Markt und düpiert ganz nebenbei die deutschen Premiumhersteller. Denn während in Stuttgart, München und Ingolstadt noch an einem E-Mobil gearbeitet wird, bringen die Briten im kommenden Jahr ihren Vorschlag für eine elektrisch-dynamische Fortbewegung an den Start.

Förderbescheide.

ampnet – 9. Juni 2017. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat heute 26 Förderbescheide für E-Ladesäulen mit der Gesamtsumme von mehr als 550 000 Euro vergeben. Mit dem Bundesprogramm zum Ausbau von Ladeinfrastruktur soll eine flächendeckende Ladeinfrastruktur mit bundesweit 15 000 Ladesäulen aufgebaut werden. Dafür stellt das BMVI von 2017 bis 2020 insgesamt 300 Millionen Euro bereit.

Jaguar Formel E.
Von Walther Wuttke

ampnet – 7. Juni 2017. Motorsport ist laut, verpestet die Luft und gefährlich. Motorsport kann aber auch leise, sauber, immer noch gefährlich und innovativ sein, wenn statt fossilen Treibstoffen Strom die Räder antreibt. Während die Formel-1-Boliden am Wochenende beim kanadischen Grand Prix lautstark im Kreis fahren, Ferrari und Mercedes um Punkte kämpfen, fahren die Piloten der noch jungen Formel E in Berlin auf dem Tempelhofer Feld um ihre Weltmeisterschaft.