Logo Auto-Medienportal.Net

Qashqai

Nissan Qashqai.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 8. Dezember 2016. Der Qashqai von Nissan hat im Vergleich zum Vorgänger bei den Maßen ein wenig zugelegt. Nissan legt Wert auf die Feststellung, der Qashqai sei 2007 das erste kompakte und preiswerte SUV-Modelle gewesen und habe damals ein neues Segment im Markt eröffnet. Heute sieht er sich 14 Mitbewerbern gegenüber. Wir fuhren den Neuen jetzt mit dem 1,6-Liter-Diesel und empfanden ihn als zumindest auf Augenhöhe mit den besten Kontrahenten.

Produktion des Nissan Qashqai im Werk Sunderland.

ampnet – 5. April 2016. Nissan baut aufgrund der hohen Nachfrage die Kapazitäten für die Qashqai-Produktion aus. Das Unternehmen investiert weitere 22 Millionen Britische Pfund (rund 29 Millionen Euro) in das Werk Sunderland im Nordosten Englands, damit der Qashqai künftig auch auf der zweiten Fertigungslinie vom Band laufen kann. Derzeit verlässt jede Minute am Standort ein Fahrzeug die Werkshallen – und das rund um die Uhr. Die Gesamtproduktion erreichte im vergangenen Jahr eine Rekordstückzahl von 300 000 Fahrzeugen.

Nissan Qashqai.

ampnet – 7. Dezember 2015. Nissan spendiert dem Qashqai das Ausstattungsprogramm N-Connecta, das bereits aus dem Juke bekannt ist. Es ersetzt die bisher angebotene Variante 360° und positioniert sich zwischen der mittleren Ausstattungslinie Acenta und der Top-Version Tekna. Zu den Hauptbestandteilen gehört der Around View Monitor für leichtes Einparken dank 360-Grad-Rundumsicht sowie ein Navigationssystem mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen, Smartphone-Integration, Radio-CD-Kombination und Rückfahrkamera. Ebenfalls in der Ausstattungslinie enthalten ist das neue Design-Paket II mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und verdunkelten Scheiben hinten, das Zugangs- und Startsystem Intelligent Key mit Start-/Stopp-Knopf sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel.

Der 500 000ste Qashqai aus dem britischen Nissan-Werk Sunderland.

ampnet – 11. September 2015. Der Nissan Qashqai ist das Auto, das in Großbritannien in Rekordszeit die Marke von 500 000 gebauten Einheiten überschritten hat. Das halbmillionste Fahrzeug lief 21 Monate nach dem Produktionsstart im Werk Sunderland vom Band. Das hat zuvor noch kein anderes in England hergestelltes Auto geschafft. In Sunderland wird derzeit wird alle 62 Sekunden ein Qashqai fertiggestellt. (ampnet/dm)

Nissan Qashqai.

ampnet – 10. August 2015. Der Nissan Qashqai war im Juli 2015 das beliebteste SUV Deutschlands. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes verkaufte sich der Japaner insgesamt 2663 Mal (+25,9%). In der SUV-Klasse erzielt er damit einen Marktanteil von 9,4 Prozent. (ampnet/nic)

Nissan Qashqai.

ampnet – 11. November 2014. Der Nissan Qashqai erhält als neue Topmotorisierung einen 1,6-Liter-Turbobenziner mit 120 kW / 163 PS. Die Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h macht den 1.6 DIG-T zum bislang schnellsten Serien-Qashqai überhaupt. Das maximale Drehmoment von 240 Newtonmetern liegt zwischen 2000 und 4000 Umdrehungen in der Minute an. Der Wert für den Sprint von null auf 100 km/h beträgt 9,1 Sekunden. Der Normverbrauch liegt bei 5,8 Litern pro 100 Kilometer.

Nissan Qashqai 360 Grad.

ampnet – 30. Oktober 2014. Nissan bietet den Qashqai als Sondermodell „360 Grad“ an. Es verfügt serienmäßig über den „Around View Monitor“ vor. Das System zeigt das Fahrzeug aus der Vogelperspektive und vereinfacht beispielsweise das Einparken. Das Infotainment-System Nissan Connect bindet nicht nur das Smartphone ins Fahrzeug ein, der Fahrer kann auch über das integrierte Satelliten-Navigationssystem und dessen 7-Zoll-Farbtouchscreen unter anderem die Send-to-Car-Funktion von Google nutzen. Zusätzlichen Komfort versprechen das schlüssellose Zugangssystem Intelligent Key mit Startknopf sowie der automatisch abblendende Innenspiegel. Für die Sicherheit ist das Fahrassistenz-Paket an Bord, das verschiedene Assistenzsysteme wie den autonomen Notbrems-, den Spurhalte- und Fernlicht-Assistenten sowie die Verkehrszeichen-Erkennung beinhaltet.

Nissan Qashqai

ampnet – 4. April 2014. Für den Berichtsmonat 2014 meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg nur eine Veränderung bei den jeweils zulassungsstärksten Modellen der Segmente. Der Nissan Qashqai löste den Opel Mokka ab. In den weiteren Segmenten ergab sich bei den Spitzenreitern keine Veränderung.

Nissan Qashqai im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 26. Februar 2014. Euro NCAP hat den Nissan Qashqai gecrasht und ihm die Bestnote von fünf Sternen verliehen. Wie die Tests gezeigt haben, sind insbesondere die Knie und Oberschenkel der Fahrer und Beifahrer überaus gut geschützt. Der Fahrer profitiert sogar von einem hohen Schutz aller Körperregionen, selbst bei einem Seitenaufprall – hierfür gibt es ebenfalls die Maximalpunktzahl. Insgesamt erreicht der Crossover beim Erwachsenenschutz eine Wertung von 88 Prozent.

Produktion des Nissan Qashqai.

ampnet – 24. Januar 2014. Die ersten Exemplare des von Grund auf neu entwickelten Nissan Qashqai sind jetzt im britischen Sunderland von den Produktionsbändern gelaufen. Nach der Enthüllung der neuen Modellgeneration im vergangenen November läuft ab sofort alle 61 Sekunden ein neuer Qashqai von Linie 1 des britischen Werkes. Die in Großbritannien entworfene, entwickelte und hergestellte Baureihe ist das meistverkaufte Crossover-Modell in Europa und der Bestseller im europäischen Nissan-Programm.

Nissan Qashqai
Von Markus Gersthofer

ampnet – 23. Januar 2014. Nissan bringt seinen Qashqai in zweiter Generation: außen und innen leicht gewachsen, mit neuen praktischen Details, zusätzlichen Assistenzsystemen und erheblich gesenktem Verbrauch. Und sogar mit gesenktem Preis. Der Qashqai, so Nissan, ist das Original. 2007 erschien er als eines der ersten kompakten und preiswerten SUV-Modelle, heute sieht er sich in seinem Segment 14 Wettbewerbern gegenüber. Bis zum Schluss stiegen die Verkaufszahlen der ersten Generation: Die Produktion (im britischen Sunderland) summierte sich zu mehr als zwei Millionen Stück.

Nissan Qashqai.

ampnet – 10. Januar 2014. Der in zweiter Generation komplett neu entwickelte Nissan Qashqai hat die Auszeichnung „Car of the Year 2014” des britischen Fachmagazins „What Car?“ erhalten. Der Crossover holte sich neben dem Gesamtsieg auch die Trophäe in der Kategorie „Kompakt-SUV”. „Green Car of the Year 2014” wurde der BMW i3, der kürzlich bereits das gemeinsame Umweltranking von Ökotrend und der Zeitschrift „Auto Test” gewonnen hat.

Nissan Qashqai Premier Limited Edition.

ampnet – 11. Dezember 2013. Nissan hat zum Verkaufsstart des neuen Qashqai zwei Sondermodelle im Angebot. Während der Acenta+ mit einem Preisvorteil von 1200 Euro aufwartet und deutschlandweit auf 1500 Einheiten limitiert ist, gibt es von der Premier Limited Edition europaweit 2007 Stück. Mit dieser Zahl erinnert Nissan an das Jahr der Markteinführung des ersten Qashqai, mit dem der japanische Automobilhersteller das Segment der kompakten Crossover-Fahrzeuge ins Leben gerufen und eine Erfolgsgeschichte geschrieben hat.

Nissan Qashqai.

ampnet – 15. November 2013. Die zweite Modellgeneration des Crossovers Nissan Qashqai startet zu Preisen ab 19 940 Euro und ist von Dezember an bestellbar. Die ersten Fahrzeuge werden ab Februar 2014 ausgeliefert. Der neue Qashqai wird wieder in den Ausstattungslinien Visia, Acenta und Tekna angeboten.

Nissan Qasqai: Renautl-Nissan-Chef Carlos Ghosn.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. November 2013. Im Frühjahr 2014 tritt die nächste Generation des Nissan Qashqai seine zweite Runde als erfolgreiches Crossover-Fahrzeug an. Seit 2007 konnte der japanische Hersteller mit der französischen Mutter (Renault-Nissan-Allianz) bisher absetzen. Nun soll er mit frischem Design, neuen Features und einem variablen Innenraum das C-Segment (Golf-Klasse) erneut aufmischen.

Nissan Qashqai.

ampnet – 28. Oktober 2013. In zehn Tagen enthüllt Nissan die nächste Generation des Qashqai. Der von Grund auf neu entwickelte Crossover verfügt über ein neues Design und eine Vielzahl von Technologien. Für die erste Generation des Fahrzeugs haben sich weltweit mehr als zwei Millionen Fahrer entschieden.

Nissan Qashqai.
Von Burkhard Assmus

ampnet – 27. Oktober 2011. Der Qashqai ist wieder einmal das bestverkaufte Modell von Nissan. Bis Ende September wurden allein in Deutschland 24 276 Einheiten des Autos mit dem fast unaussprechlichen Namen an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht. Mit großem Abstand folgen Micra (8437 Einheiten) dicht gefolgt vom Juke (8.345 Einheiten). Seit sieben Jahren reißt die kontinuierliche Marktanteilssteigerung nicht ab und auch in 2011 ist der positive Trend für die Japaner erkennbar: plus 21,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Und das ist ausbaubar – mit dem neuen 1.6dCi-Aggregat im Qashqai.

Nissan Qashqai Pure Drive.

ampnet – 1. September 2011. Nissan hat jetzt für die Qashqai-Baureihe das Dieseltriebwerk1.6 dCi im Angebot. Der Normverbrauch liegt bei 4,9 Litern je 100 Kilometer (für die Qashqai-Version mit Frontantrieb und manuellem Schaltgetriebe). Er leistet 96 kW / 130 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern ab 1750 Umdrehungen in der Minute. Der CO2-Ausstoß von 129 Gramm pro Kilometer weist den Neuzugang in der Qashqai-Palette als „Pure Drive“-Version aus.

Im britischen Nissan-Werk in Sunderland wurde der einmillionste Qashqai produziert.

ampnet – 30. Juni 2011. Nur viereinhalb Jahre nach Produktionsbeginn ist in dieser Woche im englischen Werk Sunderland der einmillionste Nissan Qashqai vom Band gelaufen. Niemals wurde diese Stückzahl mit einem in England produzierten Auto schneller erreicht als mit dem Crossover-Erfolgsmodell.

Nissan Qashqai.

ampnet – 12. April 2010. Der Nissan Qashqai bleibt in der Erfolgsspur. Nach der Modellüberarbeitung wurden im März 2010 europaweit 21 706 Einheiten abgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von 47 Prozent gegenüber März 2009 und ist der stärkste Verkaufsmonat für das Modell in den vergangenen beiden Jahren. In Deutschland bestellten im vergangenen Monat mehr als 6000 Kunden den Qashqai, der als Fünfsitzer und Siebensitzer (Qashqai+2) ist zu Preisen ab 19.490 Euro bzw. 20.990 Euro erhältlich ist.

Nissan Urban Paint Battle.

ampnet – 28. März 2010. Zur Markteinführung des neuen Qashqai geht Nissan mit der „Urban Paint Battle 2010“ auf Tour durch Deutschland, der ersten interaktiven Farbspiel-Installation mit dem Kompakt-Crossover in der Hauptrolle. Nach der Premierenveranstaltung am vergangenen Wochenende in Berlin, macht die Tour dieses Wochenende Halt im Kölner Mediapark. Weitere Stationen sind das Duisburger Forum in Duisburg, (Donnerstag, 15. April bis Sonnabend, 17. April 2010) und der Spielbudenplatz in Hamburg (Donnerstag, 22. April bis Sonnabend, 24. April 2010).

Nissan Qashqai.

ampnet – 24. März 2010. Zu einer ganz besonderen Expedition mit dem neuen Qashqai hatte Nissan eingeladen. Wir erlebten das kompakte SUV des japanischen Herstellers im Kohlenpott auf stillgelegten Zechen, vorbei an Hochöfen und Industriebrachen, durch Städte, auf deren Image noch immer der Kohlenstaub liegt, wo aber an vielen Stellen neues, anderes Leben aufblüht. Soweit ist die Globalisierung schon fortgeschritten: Ein Japaner zeigte uns die europäische Kulturhauptstadt 2010.

Nissan Qashqai und Qashqai+2.

ampnet – 7. Februar 2010. Nissan hat vor Einführung der Modellüberarbeitung des Qashqai den Grundpreis des Basismodells (1.6 l Visia) auf 19 490 Euro gesenkt. Die siebensitzige Variante Qashqai+2 (1.6 l Visia) ist nun ab 20 990 Euro erhältlich. Die Preissenkung von jeweils 700 Euro ist mit sofortiger Wirkung gültig. Für bereits bestellte Fahrzeuge wird den Kunden rückwirkend der neue, geringere Preis in Rechnung gestellt.

Nissan Qashqai.

ampnet – 3. Dezember 2009. Zum Frühjahr 2010 erhält der Nissan Qashqai eine Modellpflege. Neben einem neu abgstimmten Fahrwerk, einigen Designänderungen und verbessertem Interieur wird es auch eine Eco-Version geben. Sie kommt mit dem 1.5 dCi-Motor auf 129 Gramm CO2 je Kilometer. Dazu tragen eine gezielte Gewichtsreduzierung, aerodynamische Radkappen, Blenden auf den Fassungen der Nebelleuchten und Leichtlauf-Reifen sowie ein besonders lang übersetzter sechster Gang bei.

Nissan Qashqai.

ampnet – 24. September 2009. Der Nissan Qashqai steht im Mittelpunkt eines neuen internationalen Kreativwettbewerbs. Unter dem Motto „Think outside the Parking Box“ ruft der japanische Automobilhersteller gemeinsam mit der Webseite Designboom.com alle interessierten Hobby- und Profidesigner auf, ein kreatives Parkplatz-Konzept rund um das Crossover-Modell zu entwerfen.