Logo Auto-Medienportal.Net

Fiesta

Ford Fiesta.

ampnet – 10. März 2017. Die Orderbücher sind ab sofort geöffnet und der Online-Konfigurator einsatzbereit: Die nächste Generation des Kleinwagen Ford Fiesta blickt ihrem Marktdebüt im Juli 2017 entgegen. Das in Köln produzierte Kleinwagenmodell startet modern und fortschrittlich in das fünfte Jahrzehnt seiner Geschichte. Dies spiegelt sich insbesondere in einem Angebot an Assistenz- und Konnektivitäts-Funktionen wider, das in diesem Segment vorbildlich ist. Auch die nächste Generation wird es wieder mit drei oder fünf Türen geben. Die Preise beginnen bei 12 950 Euro.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 6. März 2017. Ford schickt auf dem diesjährigen Automobilsalon von Genf (9. bis 19. März 2917) die umfangreichste Palette an Ford Performance-Fahrzeugen seiner Unternehmensgeschichte an den Start – darunter als Weltpremiere den Ford Fiesta ST mit 200 PS aus dem 1,5-Liter-Dreizylinder-Ecoboost-Turbomotor und Benzin-Direkteinspritzung. Diese nächste Generation Ford Fiesta ST kommt Anfang 2018 mit einer größeren Vielfalt an Ausstattungs- und Individualisierungsoptionen auf den Markt.

Toyota Yaris WRC.

ampnet – 13. Februar 2017. Das Comeback ist gelungen: Nach fast 17-jähriger Abstinenz konnte Toyota bereits im zweiten Rennen der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) den ersten Sieg einfahren. Jari-Matti Latvala belegte mit dem neuen Yaris WRC (Startnummer 10) am Wochenende bei der Rallye Schweden nach einem starken letzten Renntag Platz eins. Der Finne und ehemalige VW-Werkspilot führt damit nach dem zweiten Platz bei der Rallye Monte Carlo auch die Fahrerwertung an.

Ford Fiesta Active.

ampnet – 30. November 2016. Ford überarbeitet für kommendes Jahr den Fiesta. Der Kleinwagen aus Köln wird vielfältiger und hochwertiger. Künftig wird es nicht nur den Titanium, der in anderen Baureihen die zweithöchste und vor allem sehr beliebte Ausstattungslinie darstellt, sondern auch einen noch höher positionierten Vignale sowie eine Crossovervariante namens Active geben. Die sportliche ST-Line bleibt. Als erste Baureihe von Ford erhält die neue Fiesta-Generation zudem das neue High-End-Soundsystem Bang & Olufsen Play.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 30. September 2016. Ford bietet den 134 kW / 182 PS starken Fiesta ST jetzt auch als Fünftürer an. Er ist zu Preisen ab 21 390 Euro erhältlich und damit 700 Euro teurer als der bekante Dreitürer. Auch die neue Version sprintet in unter sieben Sekunden von null auf 100 km/h und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 6,1 Litern je 100 Kilometer. Das mit Torque Vectoring und 17-Zoll-Leichtmetallrädern ausgerüstetet Fahrzeug hat ebenfalls den markanten ST-Grill mit Wabenmuster und eine verchromte Doppelrohr-Auspuffanlage sowie das Karosserie-Styling-Paket mit großem Dachspoiler, Frontschürze, Seitenschweller, Sport-Stoßfänger vorn und Heckstoßfänger mit integriertem Diffusor.

Ford Fiesta ST200.

ampnet – 3. Juni 2016. Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Baureihe bringt Ford in Kürze den ST200 als neues sportliches Spitzenmodell des Kleinwagens auf den Markt. Die Produktion des voraussichtlich auf 500 Exemplare limitierten Sondermodells soll in diesen Tagen starten, die ersten Fahrzeuge sollen wenig später ausgeliefert werden. Der 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder des ST200 mobilisiert 147 kW / 200 PS und bis zu 290 Newtonmeter, das sind 13 kW / 18 PS und 50 Newtonmeter mehr als im weiterhin angebotenen Fiesta ST.

Ford Fiesta ST-Line und Focus ST-LIne.

ampnet – 2. Juni 2016. Ford ersetzt in den Baureihen Fiesta und Ford Focus die Ausstattung „Sport“ durch die neue „ST-Line“. Sie nimmt stärker Bezug auf die sportlichen Modelle Fiesta ST und Focus ST. Zur serienmäßigen Ausstattung zählen unter anderem in Wagenfarbe lackierte Karosserieteile wie die Front- und Heckschürze, ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk und Leichtmetallräder im Rock-Metallic-Look. Im Innenraum setzen der Dachhimmel aus dunklem Webstoff, Einstiegszierleisten mit „ST-Line“-Schriftzug, Pedalerie mit Aluminium-Auflagen, 3-Speichen-Lederlenkrad und Sportsitze mit Ziernähten Akzente. Die neuen Modelle kennzeichnet außerdem der Kühlergrill im Wabendesign sowie dunkel eingefasste Nebelscheinwerfern.

Mitarbeiter und Werkleitung feiern in Köln den 40. Geburtstag des Ford Fiesta: Werkleiter Vic Daenen (Mitte), Gesamtbetriebsratsvorsitzender Martin Hennig (2. von links) und Sara Gielen (links), Leiterin der Endmontage Sara Gielen (1. von links) beim Anschnitt der Torte mit einem Leichtbauroboter.

ampnet – 18. Mai 2016. Mitarbeiter und Werkleitung der Kölner Fahrzeugproduktion von Ford haben heute in der Endmontage den 40. Geburtstag des Fiesta gefeiert. Die 1,0 mal 1,20 Meter große Torte wurde von einem so genannten kollaborierenden Leichtbauroboter angeschnitten, der mit modernster Sensorik ausgestattet ist.

Henry Ford ll mit dem ersten Ford Fiesta (1976).

ampnet – 11. Mai 2016. Heute feiert der Ford Fiesta seinen 40. Geburtstag. Die Kleinwagen-Baureihe wird mittlerweile in fast allen Ländern der Welt verkauft und ist bereits das vierte Jahr in Folge Europas meistverkaufter Kleinwagen. Europaweit wurde der Fiesta mehr als 16,7 Millionen Mal gebaut und weltweit mehr als 40 Mal ausgezeichnet, vom internationalen "Car of the Year" über das "Goldene Lenkrad", das "Auto der Vernunft" oder dem renommierten Design-Preis "Red Dot Award".

Ford Fiesta ST200.

ampnet – 9. Mai 2016. Am 11. Mai 1976 rollte in Saarlouis (Saarland) der erste Ford Fiesta vom Band. Vier Jahrzehnte später er eine der erfolgreichsten Baureihen der Welt. Das vergangene Jahr schloss der Fiesta mit 315 000 Einheiten erneut als meistgekaufter Kleinwagen Europas ab. Ford feiert das Jubiläum mit Modellneuerungen, dem Editionsmodell „Celebration“, der Ausstattungsvariante ST-Line und dem 147 kW / 200 PS starken Fiesta ST200.

Ford Fiesta ST 200.

ampnet – 29. Februar 2016. Ford spendiert dem Fiesta ST gut zehn Prozent mehr Leistung und ein Fünftel mehr Drehmoment und zeigt auf dem Autosalon in Genf (–13.3.2016) den ST 200. Dessen überarbeiteter 1,6-Liter-Turbomotor hat jetzt 147 kW / 200 PS statt 135 kW / 184 PS und ein um 50 Newtonmeter gesteigertes Drehmoment von 290 Nm. Für 20 Sekunden liefert die Overboost-Funktion weitere elf kW / 15 PS und 30 Nm. Der ST 200 beschleunigt in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Die Getriebeübersetzung ist etwas kürzer ausgelegt und die Lenkung direkter. Fahrwerksmodifikationen sollen die Performance ebenfalls steigern. Mit an Bord sind auch Recaro-Sportsitze.

Ford Fiesta.

ampnet – 6. August 2015. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 ist der Ford Fiesta der meistverkaufte Kleinwagen in Europa gewesen. Gemäß den Angaben von JATO Dynamics verkaufte Ford zwischen Januar und Juni europaweit 173 999 Einheiten (+3,6%) des Fiesta. Alleine im Juni lagen die Verkaufszahlen mit 33 646 Einheiten (+22,3%). Der Fiesta war zudem in diesem Jahr auch die Nummer zwei aller insgesamt zwischen Januar und Juni in Europa verkauften Pkw. In Europa ist der Fiesta als drei- oder fünftürige Karosserievariante erhältlich, für die globalen Märkte steht er zudem als viertüriges Modell zur Verfügung. Der Kleinwagen läuft in Köln als Links- und Rechtslenker, als Drei-, Fünftürer und Van sowie als sportlicher ST und in zahlreichen Ausstattungsvarianten vom Band. (ampnet/nic)

Ford Fiesta Sport.
Von Jens Riedel

ampnet – 28. Juli 2015. Im Kleinwagensegment geht es schon seit einiger Zeit immer sportlicher zu. Ford fand im Fiesta-Programm noch Platz für eine 103 kW / 140 PS starke Version seines preisgekrönten 1,0-Liter-Dreizylinders. Das sind 15 PS mehr als die bislang höchste Leistungsstufe, die ebenfalls auf die Zusatzbezeichnung Sport hört. Das klingt nicht nach sehr viel mehr, sorgt aber dennoch für ein hohes Maß an Fahrspaß, denn das Verhältnis von Hubraum und Leistung entspricht beispielsweise dem eines Seat Leon Cupra, dessen 2,0-Liter-Motor 280 PS mobilisiert.

Ford Fiesta Sport.

ampnet – 19. Mai 2015. Der Ford Fiesta, seit drei Jahren ununterbrochen der meistverkaufte Kleinwagen Europas, bietet ab sofort mehr fürs Geld und eine größere Auswahl. Die Ausstattungsvarianten „Trend“, „Econetic“ und „Sync Edition“ erhalten jetzt serienmäßig Scheinwerfer im Projektionslinsen-Design mit LED-Tagfahrlicht sowie ein Lederlenkrad und einen Leder-Handbremsgriff. Der Preisvorteil beträgt rund 300 Euro. Auch die „Titanium“-Ausstattung wird aufgewertet: Zum serienmäßigen Lieferumfang gehören nun 16-Zoll-Leichtmetallräder im Zehn-Speichen-Design, Chromstreben im unteren Kühlergrill, das Audiosystem CD mit Ford Sync und App-Link, farbige Ziernähte an Lederhandbremsgriff, Schaltmanschette, Lederlenkrad und

Ford Fiesta 1.0 Ecoboost.

ampnet – 3. Februar 2015. Zum dritten Mal in Folge ist der Ford Fiesta im vergangenen Jahr Europas meistverkaufter Kleinwagen gewesen. Nach Angaben der Analysten von Jato Dynamics verkaufte Ford in 2014 europaweit 308 999 Einheiten des Modells. Zu den beliebtesten Antrieben zählt der 1,0-Liter-Ecoboost-Benzinmotor, der im Jahr 2014 ebenfalls zum dritten Mal in Folge als „International Engine of the Year“ ausgezeichnet wurde. (ampnet/jri)

Ford Fiesta.

ampnet – 17. Januar 2015. Ford bietet Kunden, die bis Ende März einen neuen Fiesta kaufen und bis 31. Juli 2015 zulassen, einen besonderen Versicheringstarif. Der Monatsbeitrag liegt bei 19,90 Euro. Ausgenommen ist davon der Fiesta ST. Das in Kooperation mit der Allianz erstellte Angebot die Kfz-Haftplicht- sowie Vollkasko-Versicherung inklusive Teilkasko mit 500 bzw. 150 Euro Selbstbeteiligung.

Ford Fiesta R2.

ampnet – 12. Januar 2015. Das neue seriennahe Rallye-Fahrzeug Ford Fiesta R2 setzt in diesem Jahr erstmals auf den 1,0-Liter-Ecoboost-Motor. Die aktuelle Generation des 2009 vorgestellten Fiesta R2 wurde in enger Zusammenarbeit mit der Ford Motor Company vom Entwicklungspartner M-Sport auf die Räder gestellt. Neben dem neuem Triebwerk kennzeichnen ein weiterentwickeltes Fahrwerk, verbesserte Bremsen und eine überarbeitete Kraftübertragung den Fronttriebler.

Ford Fiesta Sync Edition.

ampnet – 16. September 2014. Ford wertet den Fiesta „Sync Edition“ weiter auf. Das Sondermodell erhält künftig 15-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2-Speichen-Design mit Reifen der Dimension 195/55 R 15 sowie markante Nebelscheinwerfer, während der überarbeitete Innenraum mit einem Lederlenkrad sowie neuer Exklusiv-Polsterung aufwartet. Als Option steht zusätzlich ein Farbpaket zur Wahl, das mit blauen Ziernähten an Sitzen, Lenkrad, Schaltmanschette und Teppichfußmatten das Interieur nochmals verfeinert.

Ford Fiesta Sport.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 18. Juni 2014. Die Fiesta-Familie von Ford hat heute Zuwachs bekommen. Ab sofort können Interessenten den Fiesta Sport bestellen, der neben dem Kraftprotz Fiesta ST (132 kW / 182 PS) als zweitstärkste Ford Fiesta-Variante ebenfalls direkt aus dem Ford-Fitness-Studio zu stammen scheint. Seine 103 kW / 140 PS schüttelt das Muskelpaket aus Köln scheinbar mühelos aus einem Motörchen, das lediglich drei Zylinder und einen Hubraum von knapp einem Liter vorweisen kann.

Ford Fiesta ST Rallyecross.

ampnet – 2. Mai 2014. Europas meistverkaufter Kleinwagen des vergangenen Jahres, der Ford Fiesta, gehört auch zu den Fahrzeugen mit den meisten Rennversionen. Die extremste Variante ist der Fiesta, der in den Händen des Teams Ford Olsbergs MSE und der Hoonigan Racing Division von Youtube-Star Ken Block in der neuen FIA Rallycross-Weltmeisterschaft für Aufsehen sorgen soll. Basierend auf dem Fiesta ST schöpft der Allrad-Bolide mehr als 600 PS aus dem aufgeladenen 2,0-Liter-Motor. Damit beschleunigt der kleine Ford innerhalb von sagenhaften 1,9 Sekunden auf 100 km/h.

Ford Fiesta 1.0 Ecoboost.

ampnet – 4. April 2014. Der Ford Fiesta war im vergangenen Jahr nicht nur der meistverkaufte Kleinwagen der Welt, sondern auch Europas zweitbeliebtestes Auto überhaupt. Mit dem neuen markanten Kühlergrill tritt er nach dem Facelift optisch fast schon wie ein kleiner Aston Martin auf. Außerdem erhält der kleine Erfolgstyp eine weitere Motoren-/Getriebekombination. Ford hat sich entschlossen, den hochgelobten 1,0-Liter-Ecoboost mit seinem Powershift genannten Doppelkupplungsgetriebe zu verbinden.

Ford Fiesta.

ampnet – 3. April 2014. Ford und die Ford Bank bieten für private Fiesta-Kunden ab sofort und noch bis Ende Mai die Ford Auswahl-Finanzierung bei einer Laufzeit von 36 und 48 Monaten für den Fiesta zu 0,00 Prozent effektivem Jahreszins an. Damit kann ein Fiesta Ambiente, 3-Türer, 1,25l Benziner 44 kW / 60 PS (8850 Euro) bei einer Laufzeit von 48 Monaten zu 99 Euro je Monat finanziert werden. Die Restrate beträgt dann 4197 Euro.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 28. Oktober 2013. Der Ford Fiesta ist der derzeit meistverkaufte Kleinwagen der Welt. Nach einer Datenerhebung von Polk führte die Baureihe mit 356 434 neu zugelassenen Fahrzeugen weltweit die Liste der Kleinwagen im ersten Halbjahr 2013 an. Marktanteile eroberte der kleine Kölner zuletzt vor allem in China.

Ford Fiesta ST.
Von Dennis Gauert

ampnet – 18. September 2013. Es ist schon Tradition bei den Automobilherstellern in jeder Kleinwagenserie einen Sportler für ambitionierte Fahrer anzubieten, der zeigt, was mit dem Chassis möglich ist. So macht auch Ford aus seinem Topseller Fiesta mit dem ST eine kleine Straßenrakete. Durch den bekannten 1.6-Liter-Ecoboost wird aus dem Einkaufswagen eine Knallbüchse, die 134 kW / 182 PS bereitstellt und trotz Frontantrieb beeindruckende Fahrleistungen an den (jungen) Mann bringt. Alle Sinne werden bedient – vor allem das Gehör, das bei Gasstößen mit tiefem Brummen und Zischlauten beim Gangwechsel belohnt wird.

Ford Fiesta.

ampnet – 24. Juli 2013. Der Ford Fiesta mit 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor gewinnt den Titel „Women's World Car of the Year 2013“. Insgesamt 18 Autojournalistinnen gaben dem neuen Ford Fiesta damit den Vorzug vor prestigeträchtigen Mitbewerbern wie etwa dem Porsche Boxter S, dem Audi A4 Quattro oder dem Range Rover. Beurteilt wurden das ästhetische Erscheinungsbild, die farbliche Anmutung, die Sicherheit, der Stauraum, das Preis-Leistungsverhältnis und der „Sex-Appeal“. Darüber hinaus sollte das Auto für Kinder geeignet sein und einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 24. Mai 2013. Für den seit März erhältlichen Fiesta ST hat Ford europaweit bereits 3000 Bestellungen vorliegen. Insbesondere in Deutschland, Großbritannien und in der Schweiz kommt der 220 km/h schnelle Kleinwagen gut an.

Ford Fiesta.

ampnet – 22. Mai 2013. Ford erweitert die Anzahl der Ausstattungsvarianten beim Fiesta. Ab sofort steht der Kleinwagen auch als „Sync Edition“ zur Verfügung. Zentraler Baustein der ist das namensgebende Audiosystem CD mit Ford Sync inklusive Notruf-Assistent und Multifunktionsdisplay mit 8,8-Zentimeter-Bildschirmdiagonale. Das hochmoderne Konnektivitätssystem ermöglicht die Steuerung von Mobiltelefonen und MP3-Speichermedien, die per Bluetooth oder via USB-Anschluss eingebunden sind, durch einfache Sprachbefehle.

Ford Fiesta E-Wheel-Drive.

ampnet – 26. April 2013. Ford hat auf seinem Testgelände im belgischen Lommel einen Fiesta mit elektrischem Radnabenantrieb vorgestellt. Der Antrieb des Fiesta E-Wheel-Drive wurde von Technologie-Partner Schaeffler entwickelt und jeweils in den beiden Felgen der Hinterachse integriert. Die eigentlichen Elektromotoren sowie die Bremsen und die Kühlung stecken ebenfalls direkt an den Rädern.

Produktion des Ford Fiesta.

ampnet – 22. April 2013. Im Ford-Werk in Köln-Niehl ist der siebenmillionste, in der Domstadt produzierte Ford Fiesta vom Band gelaufen. Der beliebte Kleinwagen startete in der Kölner Produktion erstmals 1979. Drei Jahre zuvor hatte die Produktion des Ford Fiesta in Saarlouis begonnen, wo er bis 1980 ebenfalls gefertigt wurde. Der Kleinwagen wurde in Europa bereits mehr als 15 Millionen Mal produziert. Das Kölner Werk ist mittlerweile das Stammwerk für die Produktion des Ford Fiesta in Europa.

Ford Fiesta ST.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 14. März 2013. Ford hat die Fiesta-Baureihe um eine Version mit mehr Power erweitert. Der Fiesta ST ist ab sofort bestellbar. Obwohl er eigentlich eher als Kleinwagen durchgeht, bietet er eine Leistung und Agilität, die manch großem sportlichen Vertreter gut zu Gesicht stehen würde. Dabei hat Ford auch die Sicherheit nicht außer Acht gelassen und ihm das System „My Key“ spendiert, welches es ermöglicht das kleine Kraftpaket für bestimmte Fahrer zu entschärfen. Der Einstiegspreis liegt bei 19 990 Euro. Ford erwartet einen Absatz von 1300 Einheiten in Deutschland pro Jahr.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 15. Januar 2013. Der neue Ford Fiesta ST beschleunigt in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern. Seine beeindruckende Leistung verdankt er einem hochmodernen 1,6-Liter-Eco-Boost-Benzinmotor mit 132 kW /180 PS. Ford gibt den Fiesta ST außerdem mit 139 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer an. Im Frühjahr 2013 kommt der kleine Kraftzwerg.

Ford Focus ST.

ampnet – 30. Dezember 2012. Weltweit wird der Ford Focus (C-Sement) das meistverkaufte Modell der Welt sein, während der Ford Fiesta in seinem Wettbewerb (B-Segment) zur Nummer 1 geworden ist. Diese Einschätzungen beruhen auf dem Werten per Ende September aus den Polk Global Industry Data. Mit mehr als zwei Millionen verkauften Fahrzeugen wird die Marke Ford auch in diesem Jahr die erfolgreichste auf dem US-Markt sein.

Ford Fiesta Van.

ampnet – 21. Dezember 2012. Der neue Ford Fiesta Van ist nach dem Facelift des Fiesta in Deutschland ab Januar 2013 zum Einstiegspreis von 10 240 Euro (netto) bestellbar. Der dreitüriger Kastenwagen mit Lkw-Zulassung unterscheidet sich von der Limousine unter anderem durch den Wegfall der Seitenscheiben hinter der B-Säule. Der Van wird in Deutschland neben der Basisversion in den Ausstattungsvarianten „Econetic“ (ab 13 800 Euro) und „Sport“ (ab 15 090 Euro) verfügbar sein (jeweils Netto-Preise).

Ford Fiesta.

ampnet – 6. Dezember 2012. Die Dauerfahrtests und Labor-Simulationen, die Ford für seinen kommenden Fiesta in Belgien durchgeführt hat, sind laut dem Kölner Autmobilhersteller abgeschlossen. Getestet wurden besonders starke Fahrwerksbelastungen. Hinzu kam ein Flottenprogramm, bei dem 100 Fahrerinnen und Fahrer den neuen Fiesta im Alltag auf Mängel testen sollten.

Ford Fiesta.

ampnet – 28. November 2012. Ford präsentiert auf der diesjährigen Los Angeles Auto Show (30.11. – 9.12.2012) den neuen Fiesta erstmals auch in Nordamerika. Vor diesem US-Debüt war der Kleinwagen, der in Deutschland ab sofort bestellbar ist, bereits auf dem Autosalon Paris, auf der brasilianischen São Paulo International Automobile Trade Show sowie in China auf der Auto Guangzhou vorgestellt worden. Die Markteinführung des neuen Ford Fiesta in den USA ist für Mitte 2013 geplant.

Ford Fiesta.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 21. November 2012. Wer viel baut, kann sich auch Vielfalt leisten. Der Ford Fiesta ist der erfolgreichste Kleinwagen Europas. Das mag unter anderem das große Motorenangebot erklären. Acht Benziner und drei Diesel stehen zur Wahl. Gleich sieben Motoren aus der Auswahl emittieren maximal 100 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Der sparsamste Motor, der 1,6-Liter-Duratorq-Diesel mit 70 kW / 95 PS verbraucht im Schnitt (nach EU-Norm) 3,3 Liter und bläst lediglich 87 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft.

Ford Fiesta.

ampnet – 8. November 2012. Das Fahrer-Assistenzsystem „Active City Stop“ ist ab sofort auch für den neuen Ford Fiesta bestellbar, der in Deutschland im Januar 2013 auf den Markt kommt. Das System ist unter 30 km/h aktiv und kann dabei helfen, Kollisionen bei Geschwindigkeiten bis zu 15 km/h zu vermeiden und die Schwere von Auffahrunfällen bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h zu vermindern. Im Bedarfsfall wird das eigene Fahrzeug automatisch abgebremst, zugleich wird die Motorleistung herabgesetzt und das Warnblinklicht für zehn Sekunden aktiviert.

Ford Focus ST.

ampnet – 29. Oktober 2012. Ford präsentiert auf der diesjährigen Essen Motor Show (1. bis 9. Dezember 2012) viele Neuheiten. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Focus ST mit 184 kW / 250 PS, der als Fünftürer im Serien-Trim und in zwei Tuning-Varianten zu sehen sein wird. Der Focus ST Performance ist ein Gemeinschaftsprojekt von Reintges Racing und MS-Design. Zusätzlich wird der Focus ST Rockstar als Kombi-Variante (Turnier) vertreten sein.

Der Ford Fiesta Econetic gewann den MPG-Marathon in Großbritannien.

ampnet – 22. Oktober 2012. Der Ford Fiesta Econetic hat den MPG-Marathon in Großbritannien gewonnen. Unter realen Bedingungen kam das Siegerfahrzeug auf einen Durchschnittsverbrauch von 2,6 Litern Diesel auf 100 Kilometer. Der Ford Fiesta Econetic brauchte für die 624 Kilometer (388 Meilen) lange Strecke, die über öffentliche Straßen in Wales führte, insgesamt 16,22 Liter Kraftstoff. Damit wurde die offizielle Werksangabe von 3,3 Litern (nach EU-Norm) um 21 Prozent unterboten.

Ford Fiesta.

ampnet – 5. September 2012. Die jüngste Generation des Ford Fiesta, die im Rahmen des „Go Further“-Events morgen in Amsterdam vorgestellt werden wird, soll die Erfolgsgeschichte der Baureihe fortsetzen. Zu den neuen Ausstattungsdetails des Fiesta zählen unter anderem das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford Sync, der Notbrems-Assistent Active City Stop sowie das programmierbare Schlüsselsystem Ford MyKey. Es feiert im Fiesta sein Europa-Debüt. Seit der Premiere im Jahr 1976 verkaufte Ford weltweit mehr als 15 Millionen Einheiten des Kleinwagens.

Ford Fiesta Econetic Technology.

ampnet – 24. Mai 2012. Auch wenn er auf seinem Heimatmarkt gegen den Volkswagen Polo nicht ankommt, europaweit ist der Ford Fiesta der in den ersten vier Monaten des Jahres der erfolgreichste Kleinwagen. Dies geht aus einer aktuellen Veröffentlichung von JATO Dynamics, dem weltweit führenden Anbieter von Automobildaten, hervor. Demnach wurden seit Beginn des Jahres 117 100 Fiesta in Europa verlauft. Im April waren es 25 900 Stück und der Fiesta damit das zweiterfolgreichste Auto überhaupt.

Ford Fiesta Van Econetic.

ampnet – 24. April 2012. Ford bringt nun auch den kleinen Lieferwagen Fiesta Van als Econetic mit Start-Stop-System und weiteren effizienzsteigernden Maßnahmen. Damit sinkt der Verbrauch nach EU-Norm um acht Prozent auf durchschnittlich 3,7 Liter pro 100 Kilometer. Das entspricht CO2-Emissionen von 87 Gramm je Kilometer. Damit ist der Fiesta Van Econentic das bislang sparsamste Nutzfahrzeug der Marke.

Ford Fiesta RS WRC von Petter Solberg und Chris Patterson.

ampnet – 2. April 2012. Aufgrund einer technischen Unregelmäßigkeit ist den beiden Citroën-Piloten und ehemlaigen Ford-Werksfahrern Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen der Sieg bei der Rallye Portugal aberkannt worden. Die beiden Finnen wurden aus der Wertung genommen. Damit rückten Mads Östberg und Jonas Andersson mit ihrem Ford Fiesta RS WRC auf den ersten Platz vor. Zweitplatzierter ist der 21-jährige Russe Evgeny Novikov mit Beifahrer Denis Giraudet, ebenfalls in einem Fiesta von M-Sport. Novikov ist der erste Russe, der es bei einem Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft unter die besten Drei geschafft hat. Auf Platz drei kamen die Ford-Werksfahrer Petter Solberg und Chris Patterson.

Ford Fiesta Econetic.

ampnet – 26. März 2012. Der neue Ford Fiesta Econetic ist in Deutschland ab sofort zum Einstiegspreis von 17 100 Euro bestellbar. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von nur 3,3 Litern je 100 km (nach EU-Norm) und einem CO2-Ausstoß von 87 Gramm pro Kilometer ist das Modell der bislang sparsamste und sauberste Ford aus Serienproduktion.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 7. März 2012. Ford stellt auf dem Genfer Automobil-Salon (8.-18.3.2012) erstmals die Serienversion des Fiesta ST vor. Der über 220 km/h schnelle Kleinwagen kommt im nächsten Jahr auf den Markt. Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Motor leistet 132 kW / 180 PS und bietet 240 Newtonmeter Drehmoment. Damit beschleunigt der ST in unter sieben Sekunden von null auf 100 km/h. Im Vergleich zum seit 2008 nicht mehr produzierten Vorgängermodell wurde eine Verbrauchs- und CO2-Reduzierung um rund 20 Prozent erreicht.

ampnet – 11. Oktober 2011. Ford startet in Deutschland eine Marketingkampagne für den Fiesta. Der Fotowettbewerb „Fiestagram“ nutzt gezielt die Möglichkeiten von Facebook und Instagram, der iPhone-Foto-App mit der höchsten Reichweite. Die Kampagne hat gestern begonnen und endet am 30. November 2011.

Ford Fiesta ST.

ampnet – 15. September 2011. Noch ist er nur eine Idee und trägt deshalb auch den Zusatz Concept, aber der Fiesta ST, den Ford auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt enthüllt hat, könnte so in Serie gehen. Das Ausstellungsstück ist mit Sportfahrwerk und einem 132 kW / 180 PS starken ,6-Liter-Turbomotor ausgerüstet. Ford rechnet für den Spurt von null auf 100 km/h mit weniger als sieben Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit soll 220 km/h übertreffen. Gleichzeitig peilt Ford für die mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattete Studie einen Kohlendioxid-Ausstoß unterhalb von 140 Gramm pro Kilometer an.

Ford Focus Econetic Technology.

ampnet – 13. September 2011. Mit der Modellzusatzbezeichnung Econetic Technology präsentiert Ford auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt zwei besonders sparsame Fahrzeuge. Der Focus Econetic Technology setzt mit einem Normdurchschnittsverbrauch von 3,4 Litern je 100 Kilometer einen neuen Bestwert für konventionell angetriebene Autos in der Kompaktklasse. Er hat als erster Diesel der Marke einen NOx-Stickstoff-Filter kombiniert wird und stößt 89 Gramm CO2 pro Kilometer aus. 0,1 Liter und zwei Gramm weniger sind es beim Fiesta Econetic Technology. Beide Modelle sind ab nächstem Jahr erhältlich.

Ford Focus Econetic Technology.

ampnet – 7. September 2011. Ford zeigt auf der IAA (13. - 25.9.2011) zwei neue Econetic-Modelle. Die verbrauchsoptimierten Versionen von Focus und Fiesta kommen auf CO2-Emissionen von unter 90 Gramm je Kilometer. Der Ford Focus Econetic Technology ist mit einem Verbrauch von 3,4 Litern Diesel auf 100 Kilometer das kraftstoffeffizienteste Kompaktfahrzeug mit konventionellem Antrieb in Europa und stößt 89 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Noch einmal zwei Gramm und 0,1 Liter weniger sind es beim Fiesta Econetic Technology.

Ford Fiesta RS WRC.

ampnet – 22. August 2011. Bei der Rallye Deutschland, neunter von 13 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft 2011, erreichten Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen im Ford Fiesta RS WRC Rang vier. Ihre Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila wurden nach einer Reihe von Zwischenfällen 14. Die erste Asphalt-Veranstaltung der Saison erwies sich für beide Piloten des Ford Abu Dhabi World Rally Teams als zu große Herausforderung.