Logo Auto-Medienportal.Net

Daimler

Versicherungs-App der Mercedes-Benz Bank.

ampnet – 22. Oktober 2019. Kundenberater bei Mercedes-Benz können künftig die Versicherung mit ihren Kunden digital abschließen. Dafür gibt es eine neue App.

Mercedes-Benz V-Klasse.

ampnet – 21. Oktober 2019. Bei den Transportern Vito und V-Klasse können Aluminiumschrauben am Servolenkungshilfsmotor korrodieren, beim Sprinter Blattfedern brechen.

ampnet – 25. September 2019. Zum November werden beide Bereiche ausgegliedert im Handelsregister eingetragen werden. Die Aufsichtsräte besetzen Manfred Bischoff und Ola Källenius.

Abgasuntersuchung: Messung am Endrohr.

ampnet – 24. September 2019. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat eine Zahlung von 870 Millionen Euro für die Verwendung illegaler Abschalteinrichtungen bei Dieselfahrzeugen beschlossen.

Mercedes-Benz e-Actros.

ampnet – 18. September 2019. Ab 2021 sollen die ersten batterieelektrischen Lastwagen wie der Mercedes-Benz e-Actros und der Freightliner e-Cascadia in Serie gehen.

Mercedes-Benz Cars bezieht erstmals Batteriezellen aus CO2-neutraler Produktion und spart damit deutlich über 30 Proizent am CO2-Fußabdruck der Gesamtbatterie künftiger Fahrzeugmodelle.

ampnet – 10. September 2019. CO2-freie Produktion von Batteriezellen, Produktionbedingungen, Recycling und Menschenrechte garantieren.

Künstliche Intelligenz am Steuer.

ampnet – 9. September 2019. Daimler formuliert Leitsätze: Verantwortungsvoller Einsatz, Erklärbarkeit, Schutz der Privatsphäre sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Mercedes-Benz.

ampnet – 6. September 2019. Absatz seit Jahresbeginn nähert sich mit mehr als 1,5 Millionen Einheiten weiter dem hohen Vorjahresniveau an.

Daimler India Commercial Vehicles exportiert Lkw und Busse in 50 Länder.

ampnet – 16. August 2019. Ein Fuso ist das 25 000. Fahrzeug, das Daimler India Commercial Vehicles außer Landes geliefert hat. Das Unternehmen exportiert Lkw und Busse in 50 Länder.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. August 2019. Volkswagen Financial Services und Daimler Mobilty bringen ihre Online-Gebrauchtwagenplattform Heycar jetzt auch in Großbritannien an den Start.

Daimler Mobility.

ampnet – 24. Juli 2019. Die Daimler Financial Services AG ist Geschichte: Der Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Finanzierung, Leasing, Versicherung und Flottenmanagement für den gesamten Konzern tritt ab heute unter dem Namen Daimler Mobility AG auf. Das Geschäftsfeld investiert außerdem in Mobilitätsdienste wie Free Now, Share Now oder Blacklane. Flexible Nutzungsangebote wie Mercedes-Benz Rent (Mietwagenverleih) oder Mercedes me Flexperience (Car-on-demand-Lösung) komplettieren das Mobilitätsprogramm.

Mercedes-Benz.

ampnet – 24. Juli 2019. Daimler hat im zweiten Quartal bei steigendem Umsatz einen Verlust von 1,2 Milliarden Euro eingefahren. Im Vorjahreszeitraum war es noch ein Gewinn von 1,8 Milliarden Euro gewesen. Der Konzernabsatz ging in den vergangenen drei Monaten leicht auf 822 000 Pkw und Nutzfahrzeuge (minus ein Prozent) zurück, der Umsatz stieg hingegen um fünf Prozent auf 42,7 Milliarden Euro.

Daimler.

ampnet – 23. Juli 2019. Der chinesische Kooperationspartner Beijing Automotive Group (BAIC) steigt bei Daimler ein. Über die 100-prozentige Tochtergesellschaft Investment Global übernimmt das Unternehmen rund fünf Prozent der Anteile. Daimler und BAIC arbeiten in China seit 16 Jahren in Produktion, Forschung, Entwicklung und Vertrieb von Pkw, Vans und Lkw zusammen.

Mercedes-Benz.

ampnet – 12. Juli 2019. Mercedes-Benz bleibt weiter führend unter den Premium-Automobilmarken. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden 1 134 729 Pkw von Mercedes-Benz an Kunden übergeben (-4,6 Prozent). Insbesondere die laufenden Modellwechsel im volumenstärksten Segment der SUVs wirkten sich dabei laut Aussagen des Automobilherstellers schmälernd auf den Absatz im ersten Halbjahr aus. Im zweiten Quartal hat Mercedes-Benz insgesamt 573 856 Pkw verkauft (-3,5 Prozent).

Mercedes-Benz.

ampnet – 4. Juli 2019. Die Mercedes-Benz Accessories GmbH, 100-prozentige Tochter der Daimler AG, wird künftig als Mercedes-Benz Customer Solutions GmbH firmieren. Unter dem neuen Namen sollen das Produktportfolios weiterentwickelt und die Vernetzung von Hardware und Software vorangetrieben werden. Dazu gehören Produkte, wie das Ortungs- und Tracking-System oder der Mercedes-Benz Link. Darüber hinaus sind weitere Produkte und Funktionen, die per App, zum Beispiel über die Mercedes Me App geplant. (ampnet/Sm)

Daimler.

ampnet – 24. Juni 2019. Daimler hat seine Ergebniserwartungen für das zweite Quartal angepasst. Grund sind Rückstellungen für verschiedene laufende behördliche Verfahren und Maßnahmen bei Dieselfahrzeugen von Mercedes-Benz. Der hohe dreistellige Millionenbetrag geht vor allem zu Lasten der Van-Sparte. Das Unternehmen geht nun für 2019 von einem Konzern-EBIT in der Größenordnung des Vorjahres aus. Die Umsatzrendite von Mercedes-Benz Vans für das Geschäftsjahr wird jetzt mit minus zwei bis minus vier Prozent prognostiziert. (ampnet/jri)

Peter Henn, Jörg Lamparter, Yvonne Rosslenbroich, Franz Reiner, Peter Zieringer, Stephan Unger (v.l.n.r.).

ampnet – 3. Juni 2019. Mit personellen Veränderungen im Aufsichtsrat und Vorstand zum 1. Juni 2019 hat Daimler Financial Services Weichenstellungen bekannt gegeben. Sie werden in Hinblick auf die strategische Neuausrichtung als zukünftige Daimler Mobility vorgenommen. Die Namensänderung wird am 24. Juli 2019 erfolgen. Als Vorstandsvorsitzender führt Franz Reiner (51). Sein Vorgänger Klaus Entenmann (63) geht in den Ruhestand.

Kabinenfertigung bei Mercedes-Benz Trucks.

ampnet – 27. Mai 2019. Heute eröffnete Daimler Kamaz Rus (DH Rus) eine neue Produktionsstätte für Lkw-Kabinen für den russischen Markt in Nabereschnyje Tschelny. In der neuen Anlage für rund 200 Millionen Euro sollen bis zu 700 Mitarbeiter Kabinen für die aktuellen Mercedes-Benz Actros- und Arocs-Modelle herstellen. (ampnet/Sm)

Daimler-Hauptversammlung 2019: Dr. Dieter Zetsche.

ampnet – 23. Mai 2019. Auf der gestrigen Hauptversammlung der Daimler AG in Berlin ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach 13 Jahren übergab Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Zetsche die Geschäfte an seinen Nachfolger Ola Källenius, der mit einem in Teilen neu besetzten Management-Team antritt. Källenius leitet noch bis Ende des Monats die Konzernforschung und die Entwicklung bei Mercedes-Benz.

Dieter Zetsche.

ampnet – 17. Mai 2019. Daimler ohne Konzernchef Dieter Zetsche: Das SWR-Fernsehprogramm im Dritten zeigt am Dienstag, 21. Mai, um 21 Uhr die Dokumentation „Zetsche geht – Wohin steuert Daimler“. Im Anschluss folgt um 22 Uhr die Sendung „Daimler-Boss dankt ab – Dieter Zetsche im Gespräch mit SWR Chefredakteur Fritz Frey“.

Nicholas Speeks.

ampnet – 17. Mai 2019. Nicholas Speeks (60), bislang Vertriebschef in China, verantwortet ab 1. September 2019 den Vertrieb von Mercedes-Benz Cars in der Region NAFTA (USA, Kanada, Mexiko) und wird CEO von Mercedes-Benz USA. Vorgänger Dietmar Exler (51) hat Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Jan Madeja (51) löst Speeks in der Leitung der Beijing Mercedes-Benz Sales Service Co. in China ab. Er ist seit 2012 CEO von Mercedes-Benz Russia und Leiter des Vertriebs in Russland. Sein Nachfolger wird Holger Suffel (59), zuletzt Leiter Global Services and Parts Operations der Daimler AG.

Jörg Lamparter.

ampnet – 8. Mai 2019. Jörg Lamparter (49) übernimmt zum 1. Juni bei Daimler Financial Services das neu eingerichtete Vorstandsressort Digital and Mobility Solutions. Er war bislang als Geschäftsführer der Daimler Mobility Services GmbH zuständig für Mobilitätsdienstleistungen.

Katrin Adt.

ampnet – 29. April 2019. Katrin Adt (46), derzeit noch zuständig für die Marke Smart, übernimmt ab Juli 2019 bei Mercedes-Benz Cars die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Own Retail Europa (Pkw und Vans). Dabei wird der deutsche und europäische Teil des konzerneigenen Vertriebsnetzes (Own Retail) zusammengeführt. Sie übernimmt die Aufgaben von Sabine Kohleisen (55), die die Personalleitung bei Mercedes-Benz Cars übernimmt.

Daimler.

ampnet – 26. April 2019. Die Daimler AG startete im ersten Quartal zwar mit einem stabilen Umsatz und einem moderaten Gewinn. Doch der Konzernabsatz verringerte sich in diesem Zeitraum um vier Prozent auf 773 800 Pkw und Nutzfahrzeuge. Der Umsatz betrug 39,7 (i. V. 39,8) Mrd. Euro. Beim EBIT lag der Daimler-Konzern im ersten Quartal mit 2802 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 3335 Mio. Euro. Das Konzernergebnis schwächte sich nur leicht ab auf 2149 (i. V. 2354) Mio. Euro.

Daimler-Recruiting-Event „Next Big Thing – Autonomous Driving and Artificial Intelligence”.

ampnet – 16. April 2019. Bei Daimler findet das Recruiting-Event „Next Big Thing – Autonomous Driving and Artificial Intelligence” (17. und 18. Mai 2019) der Pkw- und Lkw-Sparte in Untertürkheim und Sindelfingen statt. Gesucht werden Talente, die Fahrzeuge durch Cloud-Systeme verbinden und mit Hilfe von Machine Learning automatisiert fahren lassen. Bei Fahrevents gibt es die Gelegenheit, die moderne KI-Technik in Pkw, Lkw und Bussen hautnah zu erleben. Die Pkw- und Lkw-Sparte suchen.

Informations Logistik Center (ILC) der Volkswagen Financial Services AG.

ampnet – 9. April 2019. Nach der Genehmigung durch das Bundeskartellamt ist Daimler über seine Finanzsparte seit dem 21. März 2019 mit 20 Prozent an der Mobility Trader GmbH beteiligt, die bisher als 100-Prozent-Tochter der Volkswagen Financial Services die Plattform „heycar“ betreibt. Im Rahmen der Beteiligung erhält Daimler unter anderem einen Sitz im Beirat der Mobility Trader GmbH. Die Kapitalerhöhung im Zuge der Beteiligung will heycar vor allem dazu nutzen, das Wachstum des Berliner Startups voranzutreiben. (ampnet/Sm)

Marcus Breitschwerdt.

ampnet – 29. März 2019. Marcus Breitschwerdt (57), derzeit Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Cars Europe, leitet zukünftig Mercedes-Benz Vans. Sein Vorgänger, Volker Mornhinweg (59), geht nach 39 Jahren bei der Daimler AG zum 1. Mai 2019 in den Ruhestand. In seiner neuen Funktion wird Marcus Breitschwerdt an Wilfried Porth, Vorstandsmitglied der Daimler AG; Personal und Arbeitsdirektor, Mercedes-Benz Vans, berichten.

Daimler-Podcast „HeadLights“.

ampnet – 27. März 2019. Wie sieht der Arbeitsalltag einer 26-jährigen Meisterin in der Produktion der Mercedes-Benz S-Klasse aus? Was bedeutet es, als Geflüchteter eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker bei Daimler und damit ein neues Leben zu beginnen? Und was wollte Konzernchef Dieter Zetsche eigentlich als Sechsjähriger werden? Diese und andere ungewöhnliche Einblicke in die Welt von Daimler bietet „HeadLights“, der neue Podcast des Unternehmens.

Daimler.

ampnet – 22. März 2019. Aufsichtsrat und Vorstand von Daimler haben sich über die zukünftige Besetzungen der Gremien der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG verständigt. Ola Källenius soll neben der Nachfolge von Konzernchef Dieter Zetsche auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei Mercedes-Benz (Pkw und Vans) übernehmen. Vorsitzender des Lkw- und Busvorstandes soll Martin Daum werden. Als Aufsichtsratsvorsitzende der neuen Gesellschaften sind Manfred Bischoff sowie Ola Källenius vorgesehen.

Produkt- und Design-Center von Fuso in Kawasaki.

ampnet – 18. März 2019. Daimler hat im japanischen Werk Kawasaki der Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation (MFTBC) ein neues Produkt- und Designzentrum eröffnet. Der Campus enstand für rund 74 Millionen Euro und beheimatet alle Verwaltungs-, Entwicklungs- und Designfunktionen des Unternehmens. Das Projekt ist Teil einer großangelegten Modernisierung bei Fuso. Noch in diesem Jahr sollen zusätzlich bis zu 40 Millionen Euro in die konzerneigenen Vertriebsstandorte der Marke investiert werden. Sieben Niederlassungen in Japan werden grundlegend erneuert. (ampnet/jri)

Rakim Mayers (ASAP Rocky) (l.) und Gordon Wagener bei der SXSW 2019 in Austin/Texas.
Von Dennis Gauert

ampnet – 14. März 2019. „How design makes the difference“ ist die Überschrift unter der ASAP Rocky und Gordon Wagener, der Daimler-Design-Vorstand, am Montag auf der weltgrößten Digitalkonferenz South by Southwest (SXSW) in Austin (Texas) zusammentrafen. Als international erfolgreicher Performer und Rap-Musiker wird Rakim Mayers, so ASAP Rockys bürgerlicher Name, vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen seine Kreativagentur AWGE und seine Rolle als Designikone. Das Ergebnis ist ein oberflächlicher Talk mit einem Star, der so viel mehr zu erzählen hat.

Dr. Matthias Jurytko.

ampnet – 11. März 2019. Dr. Matthias Jurytko (57), derzeit Leiter Mercedes-Benz Werk Gaggenau, wird zum 1. April 2019 neuer Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werkes in Wörth. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Ingo Ettischer (52), der seit 1. März 2019 neuer Leiter von Mercedes-Benz Vans Operations ist. Thomas Twork (47) wird ebenfalls zum 1. April 2019 der Nachfolger von Jurytko als neuer Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Gaggenau. Aktuell leitet er im Mercedes-Benz Werk Mannheim die Produktion für Nutzfahrzeugmotoren.

ampnet – 11. März 2019. Seit Jahresbeginn hat Mercedes-Benz 333 229 Pkw ausgeliefert (-6,7 Prozent). Im Februar wurden 152 690 Fahrzeuge weltweit verkauft (-6,7 Prozent). Der weltweite Absatzrückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat ist laut Daimler größtenteils auf den Auslauf der Vorgängermodelle des CLA und des GLE zurückzuführen. Die Auslieferungen der neuen B-Klasse erreichten in Europa ein Plus von mehr als 16 Prozent.

Axel Andorff.

ampnet – 1. März 2019. Axel Andorff (46) wird mit Wirkung vom 1. März 2019 neuer Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Seat S.A. Andorff wird direkt an Vorstandsvorsitzenden Luca de Meo berichten. Er folgt auf Dr. Matthias Rabe, der nach mehr als acht Jahren bei dem spanischen Automobilhersteller bei der Marke Volkswagen den neuen Bereich Technical Development Operations verantworten wird.

Daimler Buses.

ampnet – 27. Februar 2019. Daimler Buses konnte seinen Absatz im Jahr 2018 steigern und hat weltweit 30 900 (Vorjahr: 28 700) Busse und Fahrgestelle verkauft. Die Bus-Sparte von Daimler konnte damit die uneingeschränkte Marktführerschaft in ihren wichtigsten Kernmärkten EU30 (Europäische Union, Schweiz, Norwegen), Brasilien, Argentinien und Mexiko behaupten. Die Umsatzrendite betrug 5,9 Prozent (Vorjahr: 6,2 Prozent).

Endmontage des Schwer-Lkw-Motors OM 471 im Mercedes-Benz-Werk Mannheim.

ampnet – 26. Februar 2019. Unternehmen und Betriebsrat haben sich auf ein gemeinsames Zukunftspaket für das Mercedes-Benz-Werk Mannheim verständigt. Daimler investiert in den nächsten Jahren am Lkw-Standort in den Ausbau der Produktion sowie in die Weiterentwicklung im Bereich der emissionsfreien Mobilität einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag für die Kapazitätserweiterung bestehender Gewerke (Gießerei und Motorenfertigung) sowie für neue Produkte.

BMW-Chef Harald Krüger (l.) und Daimler-Chef Dieter Zetsche bei der Besiegelung des Mobilitäts-Joint-Ventures der beiden Unternehmen.

ampnet – 22. Februar 2019. Wie angekündigt, haben BMW und Daimler ihre Mobilitätsdienste gebündelt. Die beiden Konzerne haben heute offiziell ihre Kooperation besiegelt und investieren mehr als eine Milliarde Euro, um die bestehenden Angebote in den Bereichen Carsharing, Ride-Hailing, Parking, Charging und Multimodalität auszubauen und miteinander zu verzahnen. Der neue Verbund umfasst die fünf Joint Ventures Reach Now (Multimodal), Charge Now (Charging), Free Now (Ride-Hailing), Park Now (Parking) und Share Now (Carsharing). Aktuell zählen die Vorgängerdienste bereits rund 60 Millionen Kunden weltweit.

Kinderkoffer im Mercedes-Benz G-Klasse Design.

ampnet – 21. Februar 2019. Für Kinder bietet Mercedes-Benz ab sofort einen roten Reisekoffer in Form einer G-Klasse an. Er bietet Platz für Spielzeug oder Bekleidung, das Innenleben ist mit elastischen Kreuzspanngurten in der unteren Schale sowie einem Raumteiler in der oberen Schale gestaltet. Wie das Reisegepäck der Großen verfügt auch der G-Klasse-Koffer über einen ausziehbaren Ziehgurt, ein Zuggestänge und Räder. So ist der Koffer auch als Spielzeugauto einsatzbereit. Mit Griffen und Rollen ist der aus einem strapazierfähigem Kunststoff bestehende Reise-G 48,5 x 26 x 21 Zentimeter groß. Er fasst ein Volumen von rund 20 Litern und ist zu einem Preis von 75,90 Euro erhältlich. (ampnet/gp)

Daimler beim Mobile World Congress.

ampnet – 20. Februar 2019. Beim Mobile World Congress in Barcelona (25. bis 28. Februar) rücken Mercedes-Benz und die konzernübergreifende Initiative DigitalLife@Daimler die Bedeutung strategischer Partnerschaften für die digitale Transformation in den Fokus. Auf 320 Quadratmetern präsentiert Daimler die Big-Data-Plattform eXtollo und Mobilitätslösungen für Busse. Auch das CLA Coupé, der EQC sowie der Actros sind mit dabei.

Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 14. Februar 2019. 2018 war das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr für die Lkw-Sparte von Daimler. Das Unternehmen steigerte den Fahrzeugabsatz um zehn Prozent auf 517 300 Einheiten. Das sind 46 600 Lastwagen mehr als im Vorjahr und der bislang höchste Wert bei Daimler Trucks. In Märkten und Regionen wie NAFTA, Brasilien und Indien verbuchte der Konzern zweistellige Wachstumsraten. Der Umsatz lag mit 38,3 Milliarden Euro (35,8 Milliarden Euro) ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert.

Harald Wilhelm.

ampnet – 13. Februar 2019. Harald Wilhelm (53) hat der Aufsichtsrat der Daimler AG mit Wirkung zum 1. April 2019 als Vorstandsmitglied ohne Geschäftsbereich berufen. Wilhelm wird ab dem Ende der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 das Ressort Finance & Controlling und Daimler Financial Services verantworten. Die Bestellung ist für drei Jahre erfolgt. Der jetzige Finanzvorstand Bodo Uebber scheidet zum Ende der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 aus dem Vorstand aus.

Britta Seeger.

ampnet – 13. Februar 2019. Britta Seeger (49) wird für weitere fünf Jahre als Mitglied des Vorstands den Vertrieb von Mercedes-Benz Cars verantworten. Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat den Vertrag in seiner heutigen Sitzung bis 31. Dezember 2024 verlängert. Seeger ist seit dem 1. Januar 2017 im Vorstand der Daimler AG und in dieser Funktion. Ihr bisheriger Vertrag läuft im Dezember 2019 aus. (ampnet/Sm)

Daimler.

ampnet – 6. Februar 2019. Daimler beteiligt die Belegschaft mit einem Erfolgsbonus von bis 4965 Euro am Geschäftsjahr 2018. Die Prämie – im Vorjahr waren es bis zu 5700 Euro – erhalten die rund 130 000 Tarifmitarbeiter in Deutschland mit dem April-Entgelt. Das Unternehmen gab heute bei gestiegenem Ab- und Umsatz einen operativen Gewinn (EBIT) von 11,1 Milliarden Euro nach 14,3 Milliarden Euro im Vorjahr bekannt. Das Konzernergebnis ging um rund drei Milliarden Euro auf 7,6 Milliarden Euro zurück. Das Ergebnis je Aktie verringerte sich von 9,61 Euro auf 6,78 Euro.

Jason Hoff.

ampnet – 30. Januar 2019. Jason Hoff übernimmt zum 1. Juli 2019 die Funktion als Leiter des Qualitätsmanagements von Mercedes-Benz Cars. Er folgt damit auf Jörg Burzer, der Markus Schäfer als Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain nachfolgen wird. Michael Göbel wird zum 1. Juli 2019 der Nachfolger von Jason Hoff als neuer Leiter Produktion SUV/Sports Cars sowie Präsident und CEO von Mercedes-Benz U.S. International (MBUSI). Bereits Anfang 2008 leitete er dort die Produktion.

Von der Initiative Pro Cent unterstützt: Waisenhaus „Springs of Hope Children’s Home“ in Kenia.

ampnet – 25. Januar 2019. Zehntausende Daimler-Mitarbeiter engagieren sich jeden Monat für soziale und gemeinnützige Projekte auf der ganzen Welt und spenden die Cent-Beträge ihres Netto-Entgelts für die Initiative Pro Cent. Das Unternehmen unterstützt dieses Engagement und verdoppelt jeden gespendeten Cent. Das Geld fließt in Projekte der Kinder- und Jugendhilfe, dient zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung oder wird im karitativen Bereich oder für den Umwelt- und Naturschutz eingesetzt. Im vergangenen Jahr wurden so 228 Projekte gefördert.

Britta Seeger.

ampnet – 8. Januar 2019. Mercedes-Benz ist bereits zum dritten Mal in Folge die absatzstärkste Premiummarke der Automobilbranche. Das Unternehmen mit dem Stern hat 2018 den weltweiten Pkw-Absatz auf 2 310 185 Einheiten gesteigert (+0,9 Prozent) und damit das achte Rekordjahr hintereinander abgeschlossen. Der neue Absatzrekord bei der Pkw-Sparte der Daimler AG wurde besonders durch die Erfolge von Mercedes-Benz in der Region Asien-Pazifik und dem dortigen Kernmarkt China getrieben. Weltweit konnten unter anderem die SUV sowie die E-Klasse Limousine und das T-Modell in 2018 wesentliche Impulse setzen.

Freightliner New Cascadia.

ampnet – 8. Januar 2019. Daimler Trucks investiert in den nächsten Jahren 500 Millionen Euro (rund 570 Millionen US-Dollar) in die Entwicklung hochautomatisierter Lkw (SAE Level 4). Außerdem schafft Daimler Trucks über 200 neue Arbeitsplätze, um binnen eines Jahrzehnts hochautomatisierte Lkw zur Marktreife zu bringen. Dies hat die Lkw-Sparte von Daimler heute auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (-11. Januar 2019) bekanntgegeben.

Die Marken von Daimler Trucks. (von links): Freightliner, Western Star, Mercedes-Benz, Fuso, Bharatbenz und Thomas Built Buses.

ampnet – 3. Januar 2019. Das weltweite Lkw-Geschäft von Daimler brummt: Der Absatz der Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und Bharatbenz stieg nach vorläufigen Zahlen auf deutlich über 500 000 Fahrzeuge (2017: 470 700 Einheiten). Das ist der höchste Wert seit zehn Jahren. Bereits Ende November hatte die Lkw-Sparte in einem insgesamt positiven Marktumfeld den Absatz deutlich um elf Prozent auf rund 466 900 Fahrzeuge gesteigert (Januar–November 2017: 422 500 Stück).

Mercedes-Benz Fuel Cell GmbH.

ampnet – 2. Januar 2019. Die Daimler-Tochtergesellschaft Nu Cell Sys – zuständig für die Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie im Konzern – bekommt einen neuen und einprägsameren Namen. Künftig firmiert das Unternehmen als Mercedes-Benz Fuel Cell GmbH. Nach der abgeschlossenen Entwicklung des Mercedes-Benz GLC F-Cell soll nun vor allem die Brennstoffzellen-Elektrifitzierung des Citaro vorangetrieben werden. Dabei soll das System so weiterentwickelt werden, dass es sich flexibel in den konzernweiten Elektromodulbaukasten eingliedern lässt. (ampnet/jri)

BMW und Daimler fassen ihre Mobilitätsdienste in einem Joint Venture zusammen.

ampnet – 19. Dezember 2018. BMW und Daimler planen nach der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden für ihr gemeinsames Mobilitätsunternehmen im kommenden Jahr die nächsten Schritte. Das Joint Venture bündelt die bisherigen Car-Sharing-, Ride-Hailing-, Parking- und Chargingdienste beider Konzerne, die zu gleichen Teilen am Gemeinschaftsunternehmen beteiligt sind. Dazu gehören die Dienste Moovel und Reach Now, Car2go und Drive Now sowie Mytaxi, Chauffeur Privé, Clever Taxi und Beat, Park Now und Parkmobile, Charge Now und Digital Charging Solutions. (ampnet/jri)