Logo Auto-Medienportal.Net

SX4

Suzuki SX4 S-Cross.
Von Ute Kernbach

ampnet – 8. September 2016. Suzuki spendiert dem SX4 S-Cross, vor rund drei Jahren auf dem deutschen Markt eingeführt, ein Facelift. Optisch präsentiert sich die Neuauflage des Kompakt-SUV, die Mitte September auf den Markt kommt, mit neuem Gesicht und neu gestalteten Heckleuchten. So kommt der im ungarischen Werk produzierte SUV deutlich bulliger daher als sein Vorgänger. Der markante Kühlergrill mit verchromten Längsstreben sowie den neu designten Frontscheinwerfern mit integrierten LED-Tagfahrlicht (ab Comfort-Ausstattung) stehen dem Suzuki gut zu Gesicht. Beim Innenraum bleibt alles wie gehabt.

Suzuki SX4 S-Cross.

ampnet – 15. August 2016. Der neue Suzuki SX4 S-Cross rollt im September zu den deutschen Suzuki-Händlern. Für den Antrieb stehen der 1,0 Liter großer Dreizylinder mit 82 kW / 111 PS und der 1,4-Liter-Vierzylinder mit 103 kW / 140 PS zur Verfügung. Neben den beiden neuen Benzinern bleibt der 1.6-DDiS-Dieselmotor mit 88 kW / 120 PS im Angebot. Der stärkere Benziner ist alternativ zur Variante mit Frontantrieb auch in Verbindung mit dem Suzuki Allradantrieb Allgrip erhältlich, der Diesel überträgt seine Kraft serienmäßig an alle vier Räder.

Suzuki SX4 S-Cross Limited+.

ampnet – 7. Juli 2015. Suzuki hat vom SX4 S-Cross das Sondermodell „Limited+“ aufgelegt. Es bietet unter anderem die aktive radargesteuerte Bremsunterstützung RBS, Bi-Xenonscheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung, ein Audio-System, Smartphone-Anbindung inklusive Navigation, Bluetooth und Einparkhilfe sowie Sitzheizung vorne und Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Der Kunde hat die Wahl zwischen Diesel und Benziner mit jeweils 88 kW / 120 PS und 1,6 Litern Hubruam. Optional kann der Allradantrieb Allgrip geordert werden. Der Limited+ gibt sich zudem durch polierte 17 Zoll-Alufelgen, sein Außendekor, Zierleisten unterhalb der Seitenfenster in Chrom-Optik, eine silberne Dachreling und die „Privacy“-Verglasung zu erkennen. Der Preis des Sondermodells startet bei 23 490 Euro. (ampnet/nic)

Suzuki-Sondermodell SX4 S-Cross „limited“.

ampnet – 4. September 2014. Suzuki bringt das Sondermodell SX4 S-Cross „limited“ auf den Markt. Mit dem Modell und der damit verbundenen Ausstattungsvariante erweitert der Kleinwagen- und Allradspezialist das Angebot für den SX4 S-Cross. Der Preis für den SX4 S-Cross „limited“ beginnt bei 22 990 Euro mit manuellem Schaltgetriebe und Frontantrieb. Mit optionalem Allradantrieb erhöht sich der Preis um 1700 Euro auf 24 690 Euro. In der CVT-Variante kostet der frontgetriebene Crossover 24 490 Euro, in der Allradversion 26 190 Euro.

Suzuki Swift.

ampnet – 10. April 2014. Vom 1. April bis zum 30. Juni 2014 bietet Suzuki für den Swift eine Leasing- und Finanzierungsrate von 99 Euro im Monat mit einer Laufzeit von 48 Monaten inklusive einem Jahr Versicherung (SB VK 500,– Euro/TK 150,– Euro an. Das Angebot gilt bei teilnehmenden Suzuki-Händlern für den Swift 3-Türer in der Ausstattungsvariante Club bei einer Anzahlung von 999 Euro und einer jährlichen Fahrleistung von 10 000 km. Die Versicherungskonditionen gelten für Fahrer mit gültigem Führerschein ab 17 Jahren und sind somit auch für junge Menschen interessant.

Suzuki Jimny.
Von Axel F. Busse

ampnet – 19. Dezember 2013. Mit knapp 25 000 neu zugelassenen Autos (bis Ende November) gehört der japanische Hersteller Suzuki nicht gerade zu den großen Spielern auf dem deutschen Pkw-Markt. Doch wenn es um Traktion geht, ist die Marke ganz vorn dabei: Von acht derzeit angebotenen Modellen haben nur zwei keinen Allradantrieb. So kommt es, dass die kleine Marke zu den Anbietern gehört, die höchste prozentuale Anteile bei der Allrad-Ausrüstungsquote erzielen.

Suzuki SX4 S-Cross.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 24. September 2013. Der Suzuki SX4 S-Cross erweist sich ganz klar als großer Bruder des bekannten SX4. Obwohl das neue Modell aufgrund seiner Maße ins C-Segment vorstößt, erbt es dennoch nicht nur das „SX4“-Emblem. Das „S“ steht für Suzuki, „X“ und die „4“ für Allrad. Der SX4 S-Cross kommt in diesem Herbst in den Handel und wird in drei Ausstattungsvarianten zu einem Einstiegspreis von 19 490 Euro angeboten.

Suzuki SX4.

ampnet – 10. September 2013. Der Suzuki SX4 S-Cross wird auf der IAA 2013 in Frankfurt (-22.9.2013) erstmals deutschem Publikum vorgeführt. Mit dem neuen Modell will Suzuki ein sicheres, sparsames und komfortablen Familienfahrzeug mit großzügigem Raumangebot anbieten. Als Antrieb dienen ein Diesel- oder ein Benzinmotor mit jeweils 1,6 Litern Hubraum an. Beide leisten 88 kW / 120 PS und sind in Verbindung mit Allgrip-Allradantrieb erhältlich.

Suzuki SX4.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. August 2013. Für den Crossover Suzuki SX4 wird die Internationale Automobil-Ausstellung (12. bis 22. September) in Frankfurt gleichzeitig Deutschland-Premiere und Einstieg in den deutschen Markt sein. Außerdem kündigte der japanische Hersteller die Weltpremiere eines SUV im B-Segment mit dem Namen „i-V4“ an. Bis 2016 will das Unternehmen in Deutschland insgesamt fünf neue Modelle bringen.

Suzuki SX4 City  .

ampnet – 4. September 2012. Suzuki hat das Ausstattungsniveau seines Crossover-Sondermodells SX4 „city“ aufgewertet. Der neue SX4 „city+“ basiert auf dem Sondermodell „city“ und kommt neben den Vorzügen wie Klimaautomatik, Sitzheizung vorn und Keyless-Start nun zusätzlich mit Privacy Glass, elektrisch anklappbaren Außenspiegeln mit integrierten Seitenblinkern und einem USB-Anschluss. Der Preis für den ab sofort im Handel stehenden Suzuki SX4 „city+“ beträgt 17 990 Euro.

Suzuki SX4 Style.

ampnet – 6. Juli 2011. Suzuki bietet den SX4 als Sondermodell SX4 „Style“ an. Es basiert auf der hochwertigen Ausstattungslinie „Comfort“ und bringt serienmäßig neben Klimaautomatik mit Pollenfilter und einem höhenverstellbaren Lederlenkrad auch sechs Airbags, ESP und Isofix-Kindersitzbefestigung an den beiden äußeren Rücksitzen mit. Als Besonderheiten verfügt der SX4 Style über ein Bosch-Navigationssystem mit Multimedia-Funktion und umfangreichem Kartenmaterial, iPod-Anschluss, Freisprecheinrichtung, CD-Player sowie einer Bluetooth- und einer USB-Schnittstelle. Die Steuerung des Systems erfolgt über eine Lenkradfernbedienung. Neun Stereolautsprecher sorgen für die Klangkulisse.

Suzuki SX4 Limited.

ampnet – 10. März 2011. Suzuki bietet seinen Crossover SX4 als Sonderedition „Limited“ an. Als Antrieb stehen ein 1.6-Liter-Benzinmotor und ein 2.0-Liter-Dieselmotor zur Auswahl. Der SX4 „Limited“ ist ab sofort ab 18 490 Euro (1.6-Liter-Benziner, Frontantrieb) erhältlich. Der Allrad-Benziner kostet 19 990 Euro, der ausschließlich mit Allrad ausgestattete Diesel 21 990 Euro. Der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell beträgt jeweils 1000 Euro.

Suzuki SX4 „Limited“.

ampnet – 12. September 2010. Suzuki bringt den SX4 als Sondermodell „Limited“ auf den Markt. Es verfügt ab Werk über zweifarbige Alcantara-Sitze, eine Klimaautomatik, eine Sitzheizung und ein MP3-fähiges CD-Radio mit beleuchteter Lenkradfernbedienung. Zur Ausstattung gehören auch neun Lautsprecher. Das Allrad-Fahrzeug startet als Benziner bei 19 990 Euro. Der Diesel ist 2000 Euro teurer. Der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell beträgt 1000 Euro.

Suzuki SX 4 2.0 DDiS 4x4.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 21. April 2010. Das Netteste, was man über die jeweilige „Jugend von heute“ gemeinhin sagt, ist, sie sei frech. Diese Zielgruppe braucht ein Auto, ein freches eben. Suzuki – seit jeher nicht nur Experte für Kleinwagen, sondern auch für junge Fahrzeuge – erreicht junge Autofahrer mit dem SX 4, einem kecken Flitzer mit dem Äußeren eines kompakten SUV.

Suzuki SX4.

ampnet – 21. Januar 2010. Suzuki hat die Stufenheckversion des SX4 überarbeitet. Neben leichten Designänderungen wurde der 1,6-Liter-Motor optimiert. Er erfüllt nun die Abgasnorm Euro 5, ist stärker und sparsamer geworden. Trotz der Leistungssteigerung von 79 kW /107 PS auf 88 kW /120 PS konnte der kombinierte Verbrauch (nach EU-Norm) mit dem 5-Gang-Getribe von 6,7 auf 6,3 Liter pro 100 Kilometer reduziert werden. Der CO2-Ausstoß sinkt dadurch von 159 Gramm je Kilometer auf 144 g/km.

Suzuki SX4.

ampnet – 21. Dezember 2009. Für Kleinwagenspezialist Suzuki, Hauptsponsor der Erfolgsshow „Das Supertalent“ auf RTL, und für den frisch gebackenen Gewinner Yvo Antoni (30) mit Hündin Primadonna endet das Jahr 2009 mit einem Supererfolg. Die TV-Casting-Show ist das mit Abstand meistgesehene Sendeformat in der auch für Suzuki werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Neben Musik und Artistik immer im Fokus: das frisch überarbeitete „Supertalent“ Suzuki SX4. Im Oktober und November 2009 legten die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr um 83,6 Prozent zu. Der Gesamtmarkt zog um vergleichsweise bescheidene 24,1 Prozent an.