Logo Auto-Medienportal.Net

Brose

Patrick Popp.

ampnet – 1. März 2018. Patrick Popp (51) leitet seit 1. Februar den Geschäftsbereich Antriebe bei Brose. Dr. Brose folgt damit auf Reinhard Kretschmer (62), der das Unternehmen Ende des Jahres verlässt und in den Ruhestand tritt. Die Verantwortung des Nordamerika-Geschäfts von Brose hat Frank Lubischer (55) am 1. März von Michael Brosseau (50) übernommen. Niklas Beyes (47) wird am 1. Mai die kaufmännische Leitung der Brose Gruppe von Volker Herdin (54) übernehmen.

Brose-Werk in Bamberg.

ampnet – 20. Dezember 2017. Die Brose-Gruppe erwartet für 2017 eine Umsatzsteigerung von 2,6 Prozent auf knapp 6,3 Milliarden Euro. Dies gab der scheidende Vorsitzende der Geschäftsführung, Jürgen Otto, bekannt. Bis 2025 rechnet der Automobilzulieferer und Mechatronikspezialist mit einem Umsatz von 9,5 Milliarden Euro. Zwischen 2018 und 2020 investiert das Familienunternehmen 1,4 Milliarden Euro.

Kurt Sauernheimer.

ampnet – 22. November 2017. Kurt Sauernheimer wird zum 1. Januar 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung von Brose. Jürgen Otto, der die Position seit zwölf Jahren innehat, scheidet Ende des Jahres auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Geschäftsführer Sitzsysteme, Periklis Nassios, und Einkauf, Sandro Scharlibbe, tauschen ihre Ressortverantwortlichkeiten.

Jörg Schwitalla.

ampnet – 7. Oktober 2016. Jörg Schwitalla hat zum 1. Oktober 2016 den neugeschaffenen Zentralbereich Personal der Brose Gruppe übernommen. Er verantwortet die internationale Entwicklung und Umsetzung von Personalmaßnahmen. Dem 55-jährigen Betriebswirt sind 450 Mitarbeiter weltweit zugeordnet. Der bisherige Personalleiter, Michael Daniel, geht ab Januar 2017 in Altersteilzeit. (ampnet/nic)

ampnet – 24. Mai 2016. Der Automobilzulieferer Brose hat die fünfmillionste Vordersitzstruktur seit Produktionsstart 2012 für ein Gemeinschaftsprojekt von Daimler und BMW gefertigt. Bis 2026 wird der Mechatronik-Spezialist rund 32 Millionen Strukturen herstellen. Sie kommen in mehreren Modellen der beiden Premiumhersteller zum Einsatz, etwa in der Mercedes C- und E-Klasse sowie im BMW 7er und 5er. Der Auftrag umfasst weltweit 20 Serienanläufe in fünf Brose Endmontage-Werken in Kundennähe: Ostrava/Tschechien, Tuscaloosa/USA, East London/Südafrika sowie Peking und Changchun (beide China). Drei weitere Werke im Fertigungsverbund liefern Komponenten. (ampnet/Sm)

Thomas Spangler.

ampnet – 1. Juli 2015. Thomas Spangler (50) übernimmt zum 1. Juli 2015 beim Autozulieferer Brose in Coburg den neu geschaffenen Bereich Technik. In dieser Funktion verantwortet er die weltweite Produktion sowie die Steuerung der Zentralen Qualität, Logistik, Zentralen Entwicklung und Produktionstechnologie.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Dezember 2014. Die Brose Gruppe hat im Geschäftsjahr 2014 mit einem Wachstum von 10 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro den bislang höchsten Umsatz der Firmengeschichte erreicht. Dazu beigetragen haben alle drei großen Automobilmärkte Westeuropa, Nordamerika und China. 2014 investierte das Familienunternehmen 360 Millionen Euro, schwerpunktmäßig in den Aufbau neuer Werke in Bremen, Melfi (Italien), East London (Südafrika), New Boston (USA) und in das Headquarters in Shanghai. Jürgen Otto, Vorsitzender der Brose-Geschäftsführung, erwartet auch für das kommende Jahr eine Geschäftsausweitung von 10 Prozent.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. November 2009. In der Kategorie „Prozessinnovation“ hat das Brose-Werk Sindelfingen die Jury des diesjährigen „Manufacturing Excellence Award“ (MX-Award) überzeugt. Durch „exzellente Ergebnisse im Bereich der Prozessinnovation in Kombination mit einer hohen Umsetzungsgüte“ konnte sich das Brose-Werk gegen rund 40 Unternehmen durchsetzen.