Logo Auto-Medienportal.Net

Cupra

Wayne Griffiths.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 17. September 2019. Vor gut einem Jahr wurde die Marke Cupra geboren. Die spanische Volkswagen-Tochter Seat möchte mit diesem Label insbesondere junge Kunden ansprechen, die Wert auf Individualität, Sportlichkeit und Lifestyle legen. Björn-Lars Blank unterhielt sich anlässlich der IAA 2019 mit Wayne Griffiths, dem CEO von Cupra.

Seat-Vorstandsvorsitzender und Cupra-Aufsichtsratsvorsitzender Luca de Meo (r.) und FC-Barcelona-Präsident des FC Barcelona Josep Maria Bartomeu besiegeln die Partnerschaft zwischen dem Autohersteller und dem Fußballclub.

ampnet – 26. August 2019. Seats Performance-Marke will mit dem Fußballverein auch rund um das Stadion Mobilitätslösungen entwickeln.

Geplante Cupra-Zentrale.

ampnet – 20. Juni 2019. Die Seat-Sportmarke Cupra bekommt eine eigene Unternehmenszentrale. Das neue Mehrzweckgebäude mit Fokus auf Motorsport wird in unmittelbarer Nachbarschaft der Seat-Zentrale in Martorell errichtet. Das Gebäude wird sich über 2400 Quadratmeter und zwei Stockwerke erstrecken. Das Bauwerk ist dem Fahrerlager einer Rennstrecke nachempfunden. Eine große Veranda und eine Terasse sollen Platz für die Präsentation neuer Fahrzeugmodelle und anderer Veranstaltungen bieten. Das Gebäude soll bis Ende des Jahres fertiggestellt und im ersten Quartal 2020 bezugsfertig sein. (ampnet/jri)

(von rechts n. links): Luca de Meo, Cupra-Aufsichtsratsvorsitzender und Seat-Vorstandsvorsitzender; Xavier Serra, Entwicklungschef des Cupra Racing Teams; Alejandro Mesonero-Romanos, Chefdesigner; Jaime Puig, Leiter des Cupra Racing Teams; Khaled Soussi, Leiter für Vertrieb und Marketing; Antonino Labate, Direktor für Strategie, Geschäftsentwicklung und Operations; Wayne Griffiths, Cupra CEO; Mauro Pierallini, Leiter der Produktentwicklung.

ampnet – 8. April 2019. Seat hat für seine neue Performance-Marke Cupra eine neue Führungsmannschaft. Unter der Leitung des Cupra-Aufsichtsratsvorsitzenden und Seat-Chef Luca de Meo gehören dazu Wayne Griffiths als CEO, Antonino Labate hat die Position als Direktor für Strategie, Geschäftsentwicklung und Operations inne, Jaime Puig ist Leiter von Cupra Racing, Alejandro Mesonero-Romanos bekleidet die Position des Chefdesigners, Mauro Pierallini ist Leiter der Produktentwicklung, Khaled Soussi ist Leiter für Vertrieb und Marketing und Xavier Serra ist Entwicklungschef des Rennteams.

Wayne Griffith.
Von Tim Westermann, cen

ampnet – 16. März 2019. Vor rund einem Jahr wurde die Marke Cupra geboren. Die spanische Volkswagen-Tochter Seat möchte mit diesem Label insbesondere junge Kunden ansprechen, die Wert auf Individualität, Sportlichkeit und Lifestyle legen. Tim Westermann unterhielt sich zum einjährigen Bestehen der neuen Spormarke mit Wayne Griffiths, dem Chef von Cupra, der in dem in Wolfsburg gebauten Tarraco auch ein Potenzial für ein künftiges Cupra-Modell sieht.

Wayne Griffiths.

ampnet – 25. Januar 2019. Wayne Griffiths (52), Vertriebs- und Marketingvorstand von Seat, wird künftig als CEO auch für die sportliche Submarke Cupra verantwortlich sein. Er ist seit Sommer 2016 im Unternehmen und war davor Deutschland-Vertriebschef von Audi. Der übrigen Cupra-Vorstandsmitglieder sind in Personalunion Seat-Chef Luca de Meo, Finanzvorstand Holger Kintscher und Entwicklungsvorstand Dr. Matthias Rabe sowie Luis Comas, Seat-Vorstand für Recht und Governance.

Cupra Merchandizing-Artikel.
Von Alexander Voigt

ampnet – 9. Juli 2018. Während der Präsentation der neuen Seat Marke Cupra in Barcelona meldete Seat Deutschland neue Rekorde bei den Absatzzahlen. Jens Scheele, wenige Tage zuvor zum neuen Leiter Vertrieb gekürt, nannte für Deutschland 61 476 Zulassungen im ersten Halbjahr 2018. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das für die spanische Marke des Volkswagen Konzerns ein Plus von 16,5 Prozent. Diesen Zuwachs soll der in diesem Jahr erscheinende Cupra Ateca – das erste Modell der neuen Marke – speziell auf dem deutschen Markt nach oben treiben.