Logo Auto-Medienportal.Net

i30

Noch getarnt: Hyundai i30 N bei Testfahrten.

ampnet – 20. März 2017. Der i30 wird das erste das Hochleistungsfahrzeug von Hyundai mit der Modellbezeichnung „N“ sein. Der Fünftürer soll auch für den Einsatz auf der Rennstrecke tauglich sein. Während der letzten Wintererprobung des noch getarnten Fahrzeugs auf Schnee und Eis wurde das Entwicklerteam im schwedischen Arjeplog, nur wenige Kilometer südlich vom Polarkreis durch Rallye-Vizeweltmeister Thierry Neuville unterstützt.

Hyundai i30 Kombi.

ampnet – 22. Februar 2017. Kurz nach der Markteinführung der Limousine im Januar, präsentiert Hyundai auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) den neuen i30 Kombi. Mit einem Fassungsvermögen von 602 Litern, das durch Umklappen der Rücksitze auf bis zu 1650 Liter erweitert werden kann, bietet das Modell einen der höchsten Werte im Segment. In den Seitenablagen des Kofferraums finden sich zusätzliche Staufächer.

Hyundai i30.
Von Frank Wald

ampnet – 23. Januar 2017. Der Ritterschlag kam 2011 auf der IAA, als der damalige VW-Chef Martin Winterkorn in einem heimlich gefilmten Video gegenüber seinem Chefdesigner die Fertigungsqualität der Lenkradverstellung im just enthüllten Hyundai i30 lobte. „Da scheppert nix. Wir können es nicht. Warum kann der das?“ Winterkorn ist nicht mehr, der Hyundai i30 kann es immer noch. Die dritte Generation, die am 28. Januar zu Preisen ab 17.450 Euro zum Händler rollt, hat nichts von seinen Qualitäten verloren. Im Gegenteil, in punkto serienmäßiger Sicherheit ist der i30 das Beste, was gerade im Kompaktsegment zu bekommen ist. Und auch optisch hat sich die koreanische Golf-Alternative dem Wolfsburger Rivalen angenähert.

Hyundai i30.

ampnet – 19. Januar 2017. Die Händlerpremiere des Hyundai i30 in Deutschland findet am 28. Januar 2017 statt. Die jüngste Generation des kompakten Koreaners kann bereits seit Anfang Dezember 2016 als Intro Edition bestellt werden.

Hyundai i30.

ampnet – 13. Januar 2017. Hyundai führt Ende Januar den neuen i30 in Deutschland ein. Einen Klassenbestwert soll der i30 bei den serienmäßigen aktiven Assistenzsystemen: Neben dem aktiven Spurhalteassistenten, Berganfahrhilfe, Geschwindigkeitsregelanlage, ernlichtassistent und der City-Notbremsfunktion (bis 75 km/h) ist auch serienmäßig ein Aufmerksamkeitsassistent an Bord, der den Fahrer vor Ermüdung warnt. Auf Wunsch sind Totwinkelassistent, Verkehrszeichenerkennung, Querverkehrswarner hinten und der adaptive Tempomat mit Stopp-Funktion verfügbar.

Produktion des Hyundai i30 im tschechischen Werk Nosovice.

ampnet – 23. Dezember 2016. In seiner Fabrik im tschechischen Nosovice hat Hyundai die Produktion der dritten Generation des i30 gestartet. Das in Deutschland entwickelte und designte Modell ist ab Januar verfügbar.

Hyundai i30.
Von Markus Gersthofer

ampnet – 8. September 2016. Hyundai präsentiert auf dem Anfang Oktober beginnenden Autosalon in Paris seinen neuen i30. Die kompakte Limousine, in mehreren Kontinenten gebaut und unter verschiedenen Namen verkauft, war bisher schon außerordentlich erfolgreich, vor allem international. Die Neuauflage, in Rüsselsheim geplant und gezeichnet, auf 480 Nürburgring-Runden feingeschliffen und wieder in Tschechien gebaut, wird geräumiger, leichter, sparsamer – und vor allem deutlich sportlicher in Optik und Fahrverhalten. Der Preis aber dürfte sich kaum verändern, ab ca. 16 500 Euro dürfte es losgehen. Der Erfolg auch in Deutschland scheint gewiss.

Hyundai i30.

ampnet – 10. August 2016. Vor Messen schicken Automobilhersteller gerne einmal scheibchenweise und meist wenig aussagekräftige Teil-Fotos ihrer Weltneuheiten an die Presse. Nach Skoda und dem Kodiaq folgen nun Hyundai und der i30, der ebenfalls auf dem Pariser Automobilsalon (Publikumstage: 1.–16.10.2016) seine Premiere feiert. Zu sehen sind vorab ein neu geformter Kaskaden-Kühlergrill und vertikal ausgerichtetes Tagfahrlicht sowie eine Heckpartie im Stil des i20. Hyundai verspricht für die Neuauflage seines Kompaktmodells außerdem etliche Sicherheitssysteme und Konnektivität. (ampnet/jri)

Hyundai-Sondermodelle „Yes“.

ampnet – 1. Mai 2015. Hyundai startet mit einem Händlerfest vom Freitag, 8. bis zu Sonntag, 10. Mai 2015, in den Frühling. Im Mittelpunkt der Aktion stehen die Hyundai-Sondermodelle „Yes!“. Das Trio bilden der Kleinstwagen i10, der neue Hyundai i20 und der kompakte i30 als Kombi und 5-Türer. Die Sondermodelle bieten bei i20 und i30 über Zusatzausstattung einen Preisvorteil bis zu 1700 Euro. Die Modelle lassen sich um zwei Komfort- und Sicherheits-Pakete erweitern, die sonst nur in den Top-Varianten verfügbar sind – je nach Modell ein Spurhaltewarnsystem, ein Radio-Navigationssystem mit Rückfahrkamera oder Licht- und Regensensor. (ampnet/Sm)

Hyundai i30 und i30 Turbo (r.).

ampnet – 23. April 2015. Zum neuen Modelljahr hat Hyundai den i30 umfassend überarbeitet. Der Kompaktwagen bietet nun bessere Ausstattung bei günstigerem Preis. Der Einstieg in Baureihe beginnt jetzt bei 15 930 Euro, der Kombi kostet 1000 Euro Aufpreis. Das sportliche Coupe mit eigenständiger Frontpartie ist zu Preisen ab 19 980 Euro und im Sinne des Anspruchs nur noch mit dem 137 kW / 186 PS starken 1,6-Liter-Turbobenziner erhältlich.

Hyundai i30 Turbo.

ampnet – 20. März 2015. Der Hyundai i30 Turbo ist ab sofort zu Preisen ab 23 150 Euro als Coupé erhältlich. Die fünftürige Limousine startet mit der neuen Motorisierungen ab 23 850 Euro. Angetrieben wird der Koreaner von einem 137 kW / 186 PS starken 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer. Der Vierzylinder setzt ein maximales Drehmoment von 265 Nm bei 1500 - 4500 U/min frei. In 8,0 Sekunden beschleunigt der i30 Turbo von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 219 km/h erreicht. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe.

Hyundai i30.

ampnet – 16. März 2015. Sportliche Optik und mehr Dynamik nach Wunsch gibt es jetzt bei Hyundai: Viele Modelle verwandeln sich mit dem neuen Zubehör-Angebot des koreanischen Herstellers in attraktive Athleten. Ob Heckdiffusor, Dachspoiler oder neue Felgen – die Anbauteile betonen den dynamischen Auftritt und sorgen für Individualität. Das sportliche Hyundai Zubehör deckt die komplette Modellpalette ab – vom City-Van ix20 über die Mittelklassebaureihe i40 bis hin zu den beiden SUV ix35 und Santa Fe. Alle Zubehörteile sind ausschließlich bei Hyundai-Partner erhältlich.

Produktion des Hyundai i30.

ampnet – 29. Januar 2015. Hyundai hat die Produktion der überarbeiteten Version des Hyundai i30 in seinem Werk im tschechischen Nosovice gestartet. Die Überarbeitung für die Modellgeneration 2015 wurde im europäischen Design- und Entwicklungszentrum der Marke in Rüsselsheim vorgenommen. Von der zweiten Generation des i30, die seit 2012 produziert wurde, wurden in Deutschland insgesamt 83 307 Einheiten in den vergangenen drei Jahren verkauft. Damit ist das Kompakt-Modell hierzulande das meistverkaufte Fahrzeug von Hyundai. (ampnet/nic)

Hyundai i30.

ampnet – 30. Dezember 2014. Parallel zur Einführung des 137 kW / 186 PS starken i30 Turbo überarbeitet Hyundai zum Frühjahr 2015 auch Limousine und Kombi seiner Kompaktbaureihe. Ein geänderter Kühlergrill, neue Felgendesigns und je nach Variante auch Bi-Xenon-Scheinwerfer kennzeichnen das Facelift. Den Einstieg bildet ein neu entwickelter 1,4-Liter-Vierzylinder mit 74 kW / 100 PS und einem Normerbrauch von 5,6 Litern je 100 Kilometer (129 g CO2/km). Auf Wunsch übernimmt ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe die Kraftübertragung. Zudem wurde die Lenkung überarbeitet und das Angebot an Assistenzsystemen erweitert. Vom Genesis werden optional die belüfteten Sitze übernommen.

Hyundai i30 Turbo.

ampnet – 22. Dezember 2014. Hyundai startet mit sportlichen Modellen ins neue Jahr. Mit eigenständiger Linienführung wird sich das i20 Coupé vom Fünftürer abheben. Stärker geneigte A-, B- und C-Säulen sowie eine 25 Millimeter niedrigere Dachlinie betonen den dynamischen Charakter. Zu den weiteren Merkmalen gehören die überarbeitete Frontpartie mit neu interpretiertem Hexagonalgrill, neue Seitenschweller und das Heck samt Spoiler.

Hyundai i30 Coupé.

ampnet – 29. Oktober 2013. Im Modelljahr 2014 erweitert Hyundai die Serienausstattung des i30. Die Preise für das Kompaktmodell bleiben hingegen unverändert: Das i30 Coupe ist ab 15 590 Euro erhältlich, der fünftürige i30 sowie der i30 Kombi starten bei 16 100 respektive 17 400 Euro.

Hyundai i30 Coupé.

ampnet – 9. April 2013. Zahlreiche Varianten des Hyundai Kompaktbaureihe i30 haben neue Bremsen bekommen. Sie haben um 20 auf 300 Millimeter Durchmesser vergrößerte Scheiben an den Vorderrädern sowie eine neue Software für das serienmäßige ABS-System reduzieren den Anhalteweg spürbar. So kam der Bestseller der Marke bei Tests aus Tempo 100 um rund 70 Zentimeter früher zum Stehen.

Hyundai i30 Coupé.

ampnet – 19. März 2013. Die Hyundai-Partner starten mit einem bundesweiten Händlerfest unter dem Motto „Hyundai Märzklopfen“ vom 15.-17. März ins Frühjahr. Im Mittelpunkt steht die Premiere des i30 Coupe, das als dritte Karosserievariante die erfolgreiche Baureihe ergänzt. Markante optische Details wie die schwungvolle Fensterlinie sorgen für einen noch dynamischeren Charakter des Dreitürers, der in seinen Abmessungen (Länge: 4,30 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,47 Meter) dem Fünftürer entspricht. Zwei Benziner- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 66 kW/ 90 PS bis 99 kW/ 135 PS, sowie zwei Ausstattungslinien stehen für das i30 Coupe zur Wahl.

Hyundai i30 Coupé.

ampnet – 12. März 2013. Mit einem bundesweiten Händlerfest unter dem Motto „Märzklopfen“ startet Hyundai vom 15. bis 17. März ins Frühjahr. Im Mittelpunkt steht die Premiere des i30 Coupé. Markante optische Details wie die Fensterlinie sorgen für einen dynamischeren Charakter des Dreitürers, der in seinen Abmessungen dem Fünftürer entspricht. Zwei Benzin- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 66 kW/ 90 PS bis 99 kW/ 135 PS, sowie zwei Ausstattungslinien stehen für das i30 Coupé zur Wahl.

Hyundai i30 Coupé.

ampnet – 8. Januar 2013. Nach Einführung des fünftürigen Schrägheckmodells im März sowie des Kombimodells im Spätsommer 2012 rollt nun das Hyundai i30 Coupé an den Start. Dreitürer ist die dritte Karosserievariante der Baureihe, von der 2012 in Deutschland 28 790 Fahrzeuge verkauft wurden, und startet bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 15 590 Euro in der Version 1.4 Classic.

Hyundai i30.

ampnet – 27. September 2012. Analog zur Konzernschwester Kia, die das Konzept mit dem Pro Cee’d bereits in der zweiten Generation umsetzt, bringt nun auch Hyundai erstmals sein Kompaktmodell als sportlich gezeichneten Dreitürer. Er basiert auf dem Fünftürer zeigt aber zugunsten eines dynamischeren Auftritts eigene Merkmale. So verzichtet beispielsweise die Querspange im sechseckigen Kühlergrill auf die Wagenfarbe und ist stattdessen in dezent-sportlichem Schwarz ausgeführt.

Hyundai i30cw.

ampnet – 30. August 2012. Die Kombiversion des Hyundai i30 wird zum Verkaufsstart in Deutschland als „Intro Edition“ mit einem Preisvorteil von 1140 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell angeboten. Basierend auf dem i30cw Classic bietet die Intro Edition zusätzlich einen Knieairbag für den Fahrer, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Sitzpolster mit kombiniertem Stoff-/Lederbezug, Sitzheizung vorne, einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz sowie Lederlenkrad und -schaltknauf.

Hyundai i30cw.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 15. August 2012. Hyundai hat jetzt für sein Kompaktmodell i30 auch eine Kombivariante im Angebot. Entwickelt wurde der „cw“ (cross wagon) im Entwicklungszentrum von Hyundai in Rüsselsheim speziell für den europäischen Automobilmarkt. Im Vergleich zum Schrägheckmodell wächst die Karosserie um 19 Zentimeter auf eine Länge von 4,49 Meter. Als Zielgruppe sind Familien und Gewerbetreibende anvisiert. Der i30cw läuft, wie das Schrägheckmodell im tschechischen Hyundai-Werk in Nosovice vom Band. Der Einstieg liegt bei 17 290 Euro für den i30cw 1.4 Classic.

Hyundai i30cw.

ampnet – 13. August 2012. Hyundai hat von seinem Kompaktmodell i30 nun auch die Kombivariante cw im Angebot. Der Neuling ist eigens für den europäischen Automobilmarkt im Design- und Entwicklungszentrum der in Rüsselsheim entwickelt worden. Er ist im Vergleich zum Schrägheckmodell um 19 Zentimeter auf 4,49 Meter Länge gewachsen. Der Gepäckraum bietet ein Volumen zwischen 528 und 1642 Litern. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 17 290 Euro für den i30cw 1.4 Classic.

Mercedes-Benz A-Klasse.

ampnet – 2. August 2012. Die Gewinner des „Automotive Brand Contest“ stehen fest. In elf Kategorien hat die Jury des Rats für Formgebung jetzt jeweils bis zu 15 "Winner“-Auszeichnungen vergeben und davon insgesamt elfmal die Auszeichnung "Best of Best“. Weiterhin wurden die Preise “Innovation of the Year” für das i8-Konzept An BMW, „Team of the Year“ an das BMW-Designteam, „Brand of the Year“ an Volkswagen und „Agency of the Year“ an die BECC Agency vergeben.

ampnet – 19. Juli 2012. Hyundai hat die Preise für die Kompaktklasse-Baureihe i30 seit dem 1. Juli 2012 für alle Motor- und Ausstattungsvarianten einheitlich um 140 Euro angehoben. Der Einstiegspreis lautet nun 15 990 Euro für den fünftürigen i30 1.4 Classic. Die Preise für Zusatzausstattung bleiben unverändert.

Hyundai i10 UEFA Edition 2012.

ampnet – 23. März 2012. Rund drei Monate vor dem Anpfiff der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine bringt Hyundai, seit vielen Jahren einer der Hauptsponsoren der EM, attraktive Sondermodelle auf den Markt. UEFA EURO 2012-Edition heißt die Mannschaft, in der sich i10, i20, ix20, i30cw und ix35 versammelt haben. Allen gemein ist eine umfangreiche Ausstattung, die dank optionaler Zusatz-Pakete individuellen Wünschen angepasst werden kann, ein Preisvorteil gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen von bis zu 3340 Euro und die für alle Hyundai Modelle übliche Fünfjahresgarantie ohne Kilometerbegrenzung. Zudem kann das Quintett zu günstigen Konditionen finanziert werden.

Hyundai i30.
Von Jens Riedel

ampnet – 14. März 2012. Der Hyundai i30 ist der meistverkaufte Kompaktwagen eines asiatischen Herstellers in Europa. Dem Nachfolger dürfte es nicht schwer fallen, diesen Spitzenplatz zu verteidigen. Die zweite Generation des i30 kommt am 23. März offiziell in Deutschland in den Handel und hebt sich deutlich vom doch ein wenig biederen Design des Vorgängers ab und sticht aus der Masse hervor. Dafür sorgt neben der im Stil des i40 gehaltenen Frontpartie und dem bullig wirkenden Heck mit Dachkantenspoiler vor allem die Seitenansicht. Hier zieht sich eine signifikante Charakterlinie über die gesamte Fahrzeuglänge. Die auffällige Linie reicht vom Nummernschild über den oberen Rand der vorderen Kotflügel und führt nach einem ins Auge fallenden Knick kurz hinter der A-Säule wieder ansteigend weiter durch die Türgriffe, um in einem Bogen parallel zu den Rückleuchten nach unten abzuschließen.

Hyundai i30 Intro Edition.

ampnet – 8. März 2012. Hyundai bringt zur Markteinführung des Kompakt-Modells i30 am 23. März 2012 das Sondermodell Intro Edition in den Handel. Es basiert auf der Ausstattungslinie Classic und wird in den Metallic-Lackierungen Phantom Black, Aqua Blue, Sleek Silver und dem exklusiv für die Intro-Edition erhältlichen Hazel Brown angeboten.

Hyundai i30cw.

ampnet – 6. März 2012. Noch ist der neue Fümnftürer gar nicht offiziell im Handel, da stellt Hyundai in Genf auf dem Automobil-Salon (8.-18.3.2012) auch schon den Kombi der neuen i30-Generation vor. Der cw misst ist mit knapp 4,50 Metern 19 Zentimeter länger als das Schrägheckmodell, Dank des Radstands von 2,65 Metern verfügen auch die Fondpassagiere über ein großzügiges Platzangebot. Mit seinem Kofferraumvolumen, das von 528 Liter auf 1.642 Liter erweitert werden kann, bietet das im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum konzipierte Kombimodell einen der größten Laderäume seiner Klasse.

Hyundai i30.

ampnet – 17. Februar 2012. Nur kurz nach der Premiere auf dem Genfer Automobilsalon kommt der neue Hyundai i30 bereits in den Handel. Markteinführung ist am 23. März 2012. In der zweiten Modellgeneration bringt der kompakte Koreaner serienmäßig eine variable Lenkunterstützung und optional ein adaptives Xenon-Fahrlicht mit.

Hyundai i30.

ampnet – 30. Januar 2012. Die deutsche Markteinführung der zweiten Generation des Hyundai i30 findet vom 23. bis 25. März 2012 im Rahmen eines bundesweiten Händlerfestes statt. Die unverbindliche Preisempfehlung für das im tschechischen Nosovice produzierte fünftürige Schrägheckmodell startet bei 15 850 Euro für den i30 1.4 Classic.

Hyundai  i10 "Edition 20".

ampnet – 25. September 2011. Hyundai Deutschland hat mit einem Händlerfest am 24. und 25. September 2011 seinen 20. Geburtstag auf dem deutschen Markt gefeiert. Zu dem Anlass präsentierte der koreanische Autobauer die Sondermodell-Reihe „Edition20“. Die Reihe besteht aus dem Kleinstwagen i10, dem Kleinwagen i20, dem Van ix20 und dem Kompakt-Modell i30, das auch als Kombi i30cw angeboten wird. Alle Modelle können optional mit einem Zusatz- oder Jubiläums-Paket aufgewertet werden. Die Preisvorteile liegen bei bis zu 3410 Euro. Hinzukommt die bis zum 30. September gültige Null- Prozent Jubiläums-Finanzierung.

Hyundai i30.

ampnet – 14. September 2011. Hyundai feiert auf der IAA die Premiere der zweiten i30-Generation, die im Frühajhr 2012 auf den Markt kommt. Das neue Modell ist 4,30 Meter lang und deutlich dynamischer gezeichnet als der erfolgreiche Vorgänger Das Kofferraumvolumen wächst dennoch um 38 Liter auf 378 Liter. Zu den Sicherheits- und Komfortmerkmalen gehören Knieairbag für den Fahrer, adaptives Kurvenlicht, Instrumente mit hochauflösender TFT-LCD-Anzeige und die elektrische Parkbremse. Ein großes Panorama-Schiebedach ist auf Wunsch ebenso verfügbar wie das Navigationssystem mit integriertem 7-Zoll-Farbmonitor und Rückfahrkamera.

Hyundai i30.

ampnet – 9. September 2011. Auf der Internationalen Automobil- Ausstellung IAA (13. – 25.9.2011) feiert die zweite Generation des Hyundai i30 ihre Weltpremiere. Das speziell für Europa entwickelte Modell verkaufte sich dort in der ersten Generation seit Juli 2007 mehr als 350 000mal, allein in Deutschland fand der i30 bis heute über 90 000 Käufer.

Hyundai i30.

ampnet – 6. Januar 2011. Hyundai hat die Preise für die i30-Baureihe ab 1. Januar 2011 erhöht. Der koreanische Kompaktwagen ist in allen Motor- und Ausstattungsvarianten einheitlich um 350 Euro teurer geworden. Die neuen Einstiegspreise lauten 15 490 Euro für die fünftürige Limousine i30 1.4 Classic und 16 690 Euro für die Kombi-Variante i30cw 1.4 Classic. Die Preise für Zusatzausstattung sind von der Preiserhöhung ausgenommen.

Hyundai i30cw.

ampnet – 3. September 2010. Hyundai hat den speziell für Gewerbekunden aufgelegten Kombi i30cw 1.6 CRDi Classic Business überarbeitet. Von außen ist die Neuauflage an der geschärften Front mit vergrößertem Lufteinlass und der pfeilförmig zulaufenden Chromblende, die das Hyundai-Logo umschließt, erkennbar. Eine neue Heckschürze und Seitenschweller verweisen ebenfalls auf den i30cw des Modelljahres 2011. Aufgewertet wird das Businessmodell nun außerdem mit serienmäßigen Nebelscheinwerfern.

ampnet – 13. August 2010. Hyundai legt die Sondermodell-Reihe „Edition Plus“ ab sofort wieder auf. Das Angebot reicht dabei von den Kleinwagen i10 für 8390 Euro und i20 für 9940 Euro bis hin zum i30 für 13 240 Euro und seinem Kombibruder i30cw für 14 440 Euro. Die Vertreter der „Mehr für weniger“-Philosophie bieten einen Preisvorteil von bis zu 2140 Euro (i30 und i30cw mit Zusatzpaket) und sind ab sofort erhältlich.

Hyundai i20.

ampnet – 26. Februar 2010. Anlässlich der Fußall-Weltmeisterschaft 2010 im Sommer in Südafrika stellt Hyundai die Sondermodell-Reihe „FIFA WM Edition“ vor. Ihr Debüt feiern die Fahrzeuge aus den Baureihen i10, i20 und i30 vom 5. bis 7. März 2010 im Rahmen des Händlerfestes „Hyundai WM Anpfiff“. Die Sondermodelle basieren auf der Ausstattungslinie Classic und bieten einen Preisvorteil zwischen 1560 Euro (i20) und 2370 Euro (i30 mit Zusatzpaket).

Hyundai i30 cw.

ampnet – 18. Februar 2010. Hyundai hat sein Angebot um eine speziell auf Gewerbekunden ausgerichtete Ausstattung erweitert. Den Anfang in der Hyundai Business Line macht der i30cw 1.6 CRDi. Der Sechs-Gang-Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung wird wahlweise mit 66kW / 90 PS oder 85 kW / 116 PS angeboten. Für das Modell müssen Gewerbekunden mindestens 14 240 Euro netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer investieren. Der größere Selbstzünder ist ab 14 970 Euro netto, zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer zu haben.

Hyundai i30cw (vorne) und i30.

ampnet – 30. Dezember 2009. Mit dem Modelljahr 2010 verlängert Hyundai die Wartungsintervalle für die Diesel-Modelle der Baureihen i30, i30cw und Santa Fe. Der Abstand zwischen zwei Wartungen wurde für den i30 1.6 CRDi und den Kombi i30cw 1.6 CRDi mit 66 kW / 90 PS und 85 kW / 116 PS von 20 000 Kilometer auf 30 000 Kilometer oder einmal im Jahr erweitert.