Logo Auto-Medienportal.Net

Clubman

Mini John Cooper Works Clubman.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Dezember 2016. Das Kürzel „JCW“ elektrisiert sportlich orientierte Mini-Fahrer, seit 1947 der Brite John Cooper seinen ersten Rallyewagen baute. Jetzt bietet die Sportabteilung der Kultmarke das Modell Mini Clubman erstmals mit Allradantrieb an – und das ist auch gut so, denn es gibt noch einmal 20 PS mehr auf die Straße zu bringen.

Mini John Cooper Works Clubman.

ampnet – 21. September 2016. Mini fährt auf dem Pariser Autosalon (29.9.–16.10.2016) als Premiere den John Cooper Works Clubman auf. Er verfügt über einen 2,0-Lite-Vierzylinder-Twin-Turbo mit 170 kW/231 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern. Damit beschleunigt das neue Modell sowohl mit serienmäßiger 6-Gang Handschaltung als auch mit dem optionalen 8-Gang-Steptronic Sportgetriebe in 6,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Kraft wird serienmäßig über den Allradantrieb All4 auf die Straße gebracht.

Mini Clubman All4.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Mai 2016. Als Mensch auf allen Vieren unterwegs zu sein, bedeutet selten etwas Gutes. Sich als Autofahrer auf „All4“ verlassen zu können, schon. Deshalb hat Mini jetzt das als Kombi geltende Modell Clubman mit einem „All4“-Antrieb ausgestattet, den es bislang nur für den deutlich größeren Countryman gab. Ab 29 500 Euro kann die Fahrkarte gelöst werden.