Logo Auto-Medienportal.Net

Goodyear

Sava Eskimo SUV 2.

ampnet – 30. Juni 2017. Sports Utility Vehicles werden immer beliebter. Der SUV-Reifen-Anteil am Gesamtmarkt stieg von acht Prozent im Jahr 2012 auf zehn Prozent im vergangenen Jahr. Dieser wachsenden Nachfrage trägt Sava nun mit dem Eskimo SUV der zweiten Generation Rechnung. Der speziell für diese Fahrzeuge entwickelte Hochleistungs-Winterreifen soll preisbewussten Autofahrern zuverlässiges Handling und ausgezeichnete Traktion bei schwierigen Straßenbedingungen bieten.

Goodyear Wrangler AT Adventure.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. Juni 2017. Sind Autoreifen wirklich nur schwarz, rund und ansonsten nichtssagend? Weit gefehlt. An den Pneus von heute arbeiten Physiker, Chemiker, Ingenieure und eine weitere Vielzahl von spezialisierten Experten. Ein Besuch im Goodyear Innovation Centrum im luxemburgischen Colmar-Berg, einem von vier weltweit verstreuten Entwicklungszentren des amerikanischen Gummiriesen, macht das deutlich. Wie positiv sich ihre Arbeit auch auf die vier Beine allradgetriebener Autos im Gelände auswirkt, zeigte nach der Theorie die Praxis auf dem Versuchsgelände von Jaguar Land Rover in Wülfrath bei Düsseldorf.

Goodyear Proactive Solutions.

ampnet – 26. Juni 2017. Die Hoyer Mineralöl-Logistik GmbH, Teil des internationalen Logistikriesen Hoyer Group, setzt auf das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) von Goodyear Proactive Solutions. Der im November vergangenen Jahres auf den Markt gebrachte Service überwacht die Temperatur und den Luftdruck im Reifen in Echtzeit, was dazu beiträgt, dass Pannen in Folge von Reifenschäden verhindert werden.

„Held der Straße“ des Monats Mai 2017: Mike Parofskie.

ampnet – 22. Juni 2017. Mike Parofskie aus Wieda in Niedersachsen ist von Goodyear und vom Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Mai gekürt worden. Der 48-Jährige aus dem Landkreis Göttingen hatte nachts eine verunfallte Autofahrerin gerettet.

„Held der Straße“ des Monats April: Alexander Mihm.

ampnet – 23. Mai 2017. Für sein beherztes Eingreifen nach einem Unfall ist Alexander Mihm aus Schöneck (Main-Kinzig-Kreis) von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt worden. Der Hesse hatte im Dezember einen Mann gerade noch rechtzeitig aus einem brennenden Auto gerettet.

„eCasing“-App von Goodyear für das Karkassenmanagement.

ampnet – 4. Mai 2017. Goodyear erleichtert die Runderneuerung von Lkw-Reifen: Eine neue App ermöglicht es Service- und Handelspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, per Smartphone oder Tablet besonders schnell auf die „eCasing“-Plattform zuzugreifen, Goodyears webbasiertes System für das Karkassenmanagement von Nutzfahrzeugreifen. Das sorgt für eine effizientere Abwicklung – von der Annahme der Karkasse bis zur Rücklieferung des runderneuerten Reifens.

Goodyear ist alleiniger Reifenlieferant der FIA European Truck Race Serie.

ampnet – 22. April 2017. Mit dem ersten Rennen am Red Bull Ring in Österreich startet in rund drei Wochen erneut die Truck Race Serie der FIA. Die diesjährige Saison verspricht wieder viel Action und spannende Rennen, wenn die rund 5,5 Tonnen schweren Renntrucks mit bis zu 1.500 PS ihre Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen. Bereits im 13. Jahr in Folge liefert Goodyear exklusiv die speziell entwickelten Rennreifen für alle Läufe der Serie.

Sattelauflieger von Ewals Cargo Care.

ampnet – 6. April 2017. Der Logistikdienstleister Ewals Cargo Care hat wieder für das Rundumprogramm vom Reifenhersteller Goodyear unterschrieben. Die Vertragsverlängerung gilt europaweit und umfasst die Bereifung von rund 3000 Anhängern und 550 Zugmaschinen sowie zahlreiche Dienstleistungen im Rahmen von Goodyear Fleet-First mit Services für Lkw-Flotten. Die Geschäftsbeziehung besteht damit seit mehr als 20 Jahren.

„Held der Straße“ des Monats März 2017: Manfred Kick.

ampnet – 24. März 2017. Für sein beherztes Eingreifen ist Manfred Kick aus Garching (Landkreis München) von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats März gekürt worden. Der 41-Jährige hatte im vergangenen Monat mit einem spektakulären Fahrmanöver einen bewusstlosen Autofahrer gerettet.

Goodyear Intelligrip.

ampnet – 8. März 2017. Goodyear hat auf dem Genfer Autosalon (–19.3.2017) einen neuen Konzeptreifen namens „Intelligrip Urban“ vorgestellt. Er ist auf eine zukünftige Generation autonomer Elektrofahrzeuge zugeschnitten, die beim so genannten „Ridesharing“ – einer Art öffentlicher Fahrgemeinschaften – in den urbanen Zentren von morgen genutzt werden sollen.

Goodyear Eagle 360 Urban mit Nässe-Profil.

ampnet – 7. März 2017. Goodyear stellt auf dem Genfer Autosalon (–19.3.2017) ein neuen Konzeptreifen vor. Der Eagle 360 Urban ist die Vision eines kugelförmigen Reifens mit künstlicher Intelligenz. Er wird per 3D-Druck produziert. Zusammen mit einer bionischen Außenhaut und einer veränderungsfähigen Lauffläche kann der Eagle 360 Urban die Informationen, die er sammelt, direkt in die Fahrpraxis umsetzen. Der Reifen kann sich blitzschnell auf neue Situationen und im Sinne von „Mobilität als Service“ auf die situativen Bedürfnisse von Flotten und ihren Nutzern einstellen.

Goodyear Efficient Grip Cargo.

ampnet – 2. März 2017. Goodyear hat mit dem Efficient Grip Cargo einen neuen Sommerreifen für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge entwickelt. Er soll sich durch einen niedrigen Rollwiderstand und damit reduzierten Kraftstoffverbrauch sowie eine hohe Laufleistung auszeichnen. Gleichzeitig verspricht der Reifenhersteller gute Haftung auf nasser Fahrbahn.

„Held der Straße“ des Monats Februar 2017: Jochebn Marquardt.

ampnet – 27. Februar 2017. Jochen Marquardt aus Estenfeld im Landkreis Würzburg ist von Goodyear und vom Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Februar gewählt worden. Der 47-Jährige hatte Ende Dezember eine schwer verletzte Frau aus ihrem brennenden Auto befreit.

„Held der Straße“ des Monats Januar: Marc Sieck.

ampnet – 31. Januar 2017. Marc Sieck aus Adelebsen im Landkreis Göttingen ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Januar ernannt worden. Der 32-Jährige hat eine Frau aus einem brennenden Auto gerettet.

Goodyear Eagle-360.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. Januar 2017. Was dem Kinofilm der Oscar, der Wissenschaft der Nobelpreis oder dem Tennis ein Sieg in Wimbledon, das ist für Ingenieure, Tüftler und Entwickler die Anerkennung ihrer Arbeit als "Beste Erfindung des Jahres" durch das amerikanische Time Magazine. 2016 schaffte es ein futuristischer, kugelrunder Autoreifen in die Charts.

Goodyear-Think-Good-Mobility.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 24. Januar 2017. Was veranlasst den drittgrößten Reifenhersteller der Welt dazu, sich ausführlich mit dem autonomen Fahrzeug zu beschäftigen? "Sehr viel", sagt Jürgen Titz, Geschäftsführer der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH: "Nur mit den Reifen hat das Auto Kontakt mit dem Boden. Der Reifen ist sozusagen der Kommunikator für das Fahrzeug." Da es auf diese Kommunikation zukünftig bei der automatischen Fortbewegung mehr denn je ankommen wird, gab der Konzern jetzt eine Studie zur Akzeptanz der selbstständigen Fahrweise in Auftrag. Die Ergebnisse überraschen.

Gerard De Rooy vertraut 2017 auf die Traktion des Offroad ORD von Goodyear.

ampnet – 14. Dezember 2016. Das Team des niederländischen Rallyefahrers Gerard De Rooy, Gewinner in der Truck-Wertung bei der Rallye Dakar 2016, möchte das härteste Rennen der Welt auch im Jahr 2017 wieder auf Goodyear Pneus gewinnen. Für die vier Race Trucks hat das Team die Offroad ORD Reifen des Herstellers gewählt, und zwar in der Größe 375/90 R 22.5. Die High-Tech-Pneus zeichnen sich durch eine besondere Verletzungsresistenz und eine hervorragende Traktion für den Geländeeinsatz aus.

Goodyear Fuelmax T HL.

ampnet – 7. Dezember 2016. Goodyear führt eine High-Load-Version seines Trailerreifens Fuelmax T mit A-Label im Kraftstoffverbrauch ein. Der T HL hat die Größe 385/65 R 22.5 und kann eine Achslast von bis zu zehn Tonnen tragen. Fuhrparkbetreiber können so die Kostenvorteile eines Zwei-Achs-Trailers im Vergleich zu einem Dreiachser realisieren, ohne ihre Nutzlast signifikant verringern zu müssen.

Held der Straße 2016 Marzena Szojda und Staatssekretärin Dorothee Bär.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 2. Dezember 2016. Der Reifenriese Goodyear und der Automobilclub von Deutschland AvD engagieren sich seit nunmehr neun Jahren mit ihrer Aktion "Held der Straße" für mehr Verkehrssicherheit. Mit im Boot sind die deutsche Tochter des koreanische Automobilkonzern Hyundai Motor sowie die Zeitschriften Auto Test und Trucker. Jeden Monat küren sie fünf selbstlose Menschen zum Held, die mit beispielhaftem Einsatz Leben im Straßenverkehr gerettet oder Unfallfolgen gemildert haben. Aus diesen Kandidaten wird schließlich am Ende des Jahres ein Sieger ausgewählt. 2016 ist es zum ersten Mal eine Frau.

„Held der Straße“ des Monats Oktober 2016: Judith Becker.

ampnet – 4. November 2016. Judith Becker aus Köln ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats November gekürt worden. Die Heilerziehungspflegerin hatte im August einer schwer gestürzten Radfahrerin geholfen.

Goodyear Arctic Center.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. Oktober 2016. Die Karawane zieht wieder in die Dunkelheit, in den Winter am Polarkreis. Hunderte von Entwicklern, Mechanikern und Testfahrern und Hunderte von Prototypen und Versuchswagen verteilen sich auf die wenigen Ortschaften längs der magischen Linie 66 Grad 33 Minuten Nord auf die Testgelände in Schweden und in Finnland. Von Mini bis Maybach nutzen sie alle die lange, kalte Polarnacht, um in dem extremen Klima auf Eis und Schnee optimale Testbedingungen zu nutzen. Wenn sie Glück haben, wird ihnen das Wetter dazu bis März 2017 Zeit lassen.

Fulda Multi-Control.

ampnet – 14. Oktober 2016. Fulda geht in diesen Winter mit zwei neuen Reifen. Zum ersten Mal bietet die Reifenmarke einen Ganzjahresreifen, den Fulda Multi Control. Außerdem kommt mit dem Fulda Kristall Control HP2 ein neuer High-Performance Winterreifen für leistungsstarke Fahrzeuge ins Programm.

„Held der Straße“ des Monats Oktober 2016: Thorsten Schmitt.

ampnet – 11. Oktober 2016. Thorsten Schmitt aus Kerpen im Rhein-Erft-Kreis ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Oktober ernannt worden. Der Kfz-Mechaniker hatte im August einer verunglückten jungen Frau geholfen.

Goodyear-Konzeptreifen Urban Crossover auf dem Lexus UX-Konzept.

ampnet – 2. Oktober 2016. Lexus präsentiert auf dem Pariser Automobilsalon 2016 (-16. Oktober) sein UX-Konzept-Fahrzeug, bereift mit dem Goodyear-Konzeptreifen Urban Crossover. Das Reifen-Design wurde mit Goodyears High-Tech-Laser-Schnitt-Technologie umgesetzt. Er enthält einige Innovationen von Goodyear wie die Sound-Comfort-Technologie, bei der ein Schaumstoffstreifen in der Innenseite die Hohlraum-Resonanz dämpft, außerdem die Chip-in-Tire-Technologie, die Informationen auch zu Reifendruck und -temperatur an den Bordcomputer sendet. Der Crossover wird als Run-on-Flat geliefert, so dass ein Auto bei komplettem Luftverlust noch bis zu 80 Kilometer gefahren werden kann. (ampnet/Sm)

„Held der Straße“ des Monats September 2016: Edgar Schmidt.

ampnet – 13. September 2016. Nach einem entspannten Sonntagsausflug Anfang Juli befand sich das Ehepaar Schmidt aus Techentin auf dem Weg nach Hause. Zwischen Wismar und Lübstorf setzte plötzlich ein Fahrer hinter ihnen vermeintlich zum Überholen an, verlor dabei aber die Fahrzeugkontrolle und prallte gegen einen Baum. Der 63-jährige Edgar Schmidt reagierte sofort und leistete Erste Hilfe. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) ihn zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt.

Gesprächsrunde des Goodyear-Zukunftsforums „Driving Ahead“ (von links): Dieter Schölling (Director Commercial Tires Replacement D-A-CH Goodyear Dunlop), Werner Bicker, (Herausgeber und redaktioneller Gesamtleiter Euro-Transport-Media-Verlags- und Veranstaltungsgesellschaft), Maximilian Gruber (Geschäftsführer Gruber Transporte), Andreas Normann (Geschäftsführer Mathias Normann GmbH) und Rüdiger Elflein (Geschäftsführer  Elflein Spedition & Transport GmbH).

ampnet – 30. August 2016. Transportunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen sich auf einen immer schneller wandelnden Markt einstellen, um den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden. Um ihr Unternehmen zukunftssicher zu führen, spielt neben den Betriebskosten auch der verantwortungsvolle Umgang mit endlichen Ressourcen eine große Rolle. Die Fahrzeug- und Zulieferindustrie kann dafür die technischen Voraussetzungen liefern. Immer sparsamere Motoren, intelligente Telematik-Lösungen und rollwiderstandsoptimierte Reifen sorgen für immer geringere Verbräuche. Im Mittelpunkt steht dabei aber der Mensch. Dies zeigte die fünfte Expertenrunde „Driving Ahead“, zu der Goodyear eingeladen hatte. Denn auch der Fahrer kann durch eine entsprechende Fahrweise aktiv zur Reduzierung der Betriebskosten und Schonung der Umwelt beitragen.

Für die 100-km/h-Zulassung müssen Wohnwagenreifen alle sechs Jahre ausgetauscht werden.

ampnet – 26. August 2016. Urlaub mit dem Wohnwagen liegt im Trend. Deutschland ist nach Großbritannien die Caravan-Hochburg in Europa. Die Zahl der Zulassungen stieg nach Angaben des Caravaning-Industrieverbandes (CIVD) hierzulande im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent auf 18 800 Fahrzeuge. Eine zentrale Rolle bei der Fahrsicherheit spielen naturgemäß die Reifen. Um sicher in den Urlaub zu fahren, muss nicht nur der Reifen des Zugfahrzeugs, sondern auch der Anhängerreifen den richtigen Luftdruck haben. „Wohnwagen fahren in der Regel auf Pkw-Reifen“, weiß Holger Rehberg, Produktmanager bei Goodyear. Der maximal erlaubte Luftdruck beträgt hier 3,5 bar. Caravan-Fans finden diese Angabe direkt auf der Reifenwand. Um die Gefahr einer Reifenpanne aufgrund von Minderluftdruck zu minimieren, sollte insbesondere vor einer langen Urlaubstour der Reifendruck geprüft und bei Bedarf angepasst werden.

„The Iron Knight“ von Volvo.

ampnet – 24. August 2016. Volvo hat mit dem Spezial-Lkw „The Iron Knight“ (Eiserner Ritter) zwei Geschwindigkeitsweltrekorde geknackt. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 169 km/h und einer Zeit von 21,29 Sekunden stellte das Fahrzeug eine neue Bestmarke für 1000 Meter aus dem Stand auf. Außerdem schlug der Lastwagen mit 131,29 km/h und 13,71 Sekunden auch den entsprechenden Rekord für die 500-Meter-Distanz. Die Fahrt wurde auf einer abgesperrten Teststrecke in Nordschweden durchgeführt. Dabei erreichte der Volvo eine Höchstgeschwindigkeit von 276 km/h.

Jan von Handorff.

ampnet – 11. Juli 2016. Jan von Handorff war am 20. Mai dieses Jahres auf der B214 unterwegs als er bei Harpendorf im niedersächsischen Landkreis Vechta eine Colaflasche und Erde auf der Fahrbahn entdeckte. Nach kurzer Suche entdeckt er in einem schwer einsehbaren Graben einen Verletzten, der aus seinem Auto geschleudert worden war. Der in Damme wohnende Speditionskaufmann leitet sofort erste Hilfsmaßnahmen ein und wurde nun für sein engagiertes Handeln von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Juli gekürt.

Rainer Zietlow bei seiner Eurasia-Tour.

ampnet – 7. Juli 2016. Rainer Zietlow hat bei seiner Eurasia-Tour die 15 200 Kilometer lange Strecke vom russischen Magadan nach Lissabon in neuer Rekordzeit zurück. Mit seinem Volkswagen Touareg und auf Goodyear-Reifen benötigte Zietlow sechs Tage, neun Stunden und 38 Minuten für die Fahrt. Damit wurde die bisherige Bestmarke um zwei Tage unterboten.

Goodyear Efficient-Grip.

ampnet – 5. Juli 2016. Goodyear rüstet die neue Generation des Renault Scenic serienmäßig mit dem Sommerreifen Efficient-Grip Performance und dem Ganzjahresreifen Vector 4Seasons in der Größe 195/55 R20 aus. Diese so genannten „Tall and Narrow“-Reifen sind schmaler als Standardreifen und haben einen größeren Durchmesser. Aufgrund des größeren Außendurchmessers des Reifens wird die Verformung des Reifens beim Abrollen verringert und damit weniger Hitze im Reifen erzeugt. Die führt zu einem niedrigeren Rollwiderstand und weniger CO2-Emissionen sowie Kraftstoffverbrauch.

RFekordversuch von Rainer Zietlow auf Goodyear-Reifen.

ampnet – 28. Juni 2016. Goodyear unterstützt Rainer Zietlow bei seinem neuesten Rekordversuch. In weniger als acht Tagen soll die 15 200 Kilometer lange Strecke vom russischen Magadan, der östlichsten mit dem Auto erreichbaren Stadt, nach Lissabon, der westlichsten Stadt in Europa, gemeistert werden. Dabei ist der Volkswagen Touareg V6 TDI mit den Goodyear-Pneus der Wrangler-Familie bereift. Zietlow und sein Team starten am 30. Juni 2016 im asiatischen Teil Russlands. Während des Rekordversuchs werden sie mit Russland, Weißrussland, Polen, Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal sieben Länder und elf Klimazonen passieren.

Goodyear-T-Shirt.

ampnet – 15. Juni 2016. Der Motorradzubehör- und –bekleidungsspezialist Polo erweitert sein Sortiment um Freizeitoutfit von Goodyear und von der Tourist Trophy. Die Kollektionen umfassen Shirts, Hoodies, Zipjacken, Kappen und Mützen der beiden Traditionsmarken. Die Jacke Goodyear Indiana beispielsweise zeichnet sich durch entsprechende Abzeichen auf Brust und Ärmel sowie Aufnäher-Streifen und eine Logo-Stickerei auf der Rückseite aus. Sie kostet 79,99 Euro. Ein „Goodyear“-T-Shirt mit „verwittertem“ Druck aus 100 Prozent Baumwolle gibt es für 27,95 Euro, das „Tourist Trophy“-Gegenstück ist drei Euro günstiger. (ampnet/jri)

„Held der Straße“ des Monats Juni: Tobias Witte aus Hamburg.

ampnet – 14. Juni 2016. Eigentlich wollte Tobias Witte am 15. April 2016 nach seinem Dienstschluss nur zügig nach Hause. Doch sein Plan ging an diesem Tag nicht auf. Der 43-Jährige bemerkte in Kirchwerder einen Unfall, bei dem ein Kleinwagen kopfüber in einem mit Wasser gefüllten Graben gelandet war. Tobias Witte zögerte keine Sekunde, um die beiden jungen Verunfallten zu befreien. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Tobias Witte aus Hamburg deshalb nun zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt.

Website www.truck.goodyear.eu.

ampnet – 31. Mai 2016. Goodyear hat eine neue Internetseite für Nutzfahrzeugreifen freigeschaltet. Unter www.truck.goodyear.eu bietet sie Flottenbetreibern Unterstützung bei der Auswahl der Reifen und Services. Spezielle Bereiche stellen die zahlreichen Produkte und Dienstleistungen des Reifenherstellers vor. Der Internetauftritt ist für alle Länder im EMEA-Raum (Europa, Middle East und Africa) in der jeweiligen Landessprache verfügbar. (ampnet/jri)

ampnet – 27. Mai 2016. Goodyear bietet jetzt Flottenbetreibern eine Website für Nutzfahrzeugreifen an. Das Portal www.truck.goodyear.eu soll Fuhrparkmanager bei der Auswahl der richtigen Reifen für Ihre Fahrzeuge unterstützen. Hier erfahren sie, wie sie mit der Investition in ihre Reifen eine optimale Rendite erzielen und die Gesamtbetriebskosten reduzieren können. Die Webseite ist Teil der Philosophie von Goodyear, Premium Produkte, spezifische Dienstleistungen und innovative Lösungen für Flotten anzubieten.

Marzena Szojda.

ampnet – 17. Mai 2016. Wie mag es sich wohl anfühlen, mitten in einem scheinbar unausweichlichen Busunglück zu stecken? Marzena Szojda aus Wittingen im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen kann diese Frage seit dem 3. März 2016 für sich selbst beantworten. Die 40-jährige Busfahrerin griff allerdings schnell und richtig ins Geschehen ein, als ihr Kollege im Teambus der Eishockeymannschaft „Grizzlys Wolfsburg“ am Steuer einen Schlaganfall erlitt.

„Held der Straße“ des Monats April 2016; Axel Busch..

ampnet – 18. April 2016. Der Axel Busch aus Enger in Nordrhein-Westfalen ist „Held der Straße“ des Monats April 2016. Der 65-Jährige war Mitte Januar einer hochschwangeren Frau und deren Tochter nach einem Autounfall zur Hilfe geeilt. Dafür wurde er von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) im Rahmen der gleichnamigen Aktion zum „Held der Straße“ gekürt.

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3.

ampnet – 11. April 2016. Goodyear rüstet die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ab Werk mit dem neuen UHP-Sommerreifen Eagle F1 Asymmetric 3 in Run-on-Flat-Version aus. Er trägt die „MO“-Kennung als Zeichen für die Erstausrüstungsfreigabe von Mercedes.

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3.

ampnet – 24. März 2016. Goodyear hat mit dem Eagle F1 Asymmetric 3 einen neuen Ultra-High-Performance (UHP) Sommerreifen für leistungsstarke Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse entwickelt. Seine Active Braking Technology bewirkt, dass der Straßenkontakt der Reifenaufstandsfläche während des Bremsvorgangs vergrößert wird und sorgt damit für einen verkürzten Bremsweg. Verantwortlich hierfür ist die Kontur der Profilrippen und Profilblöcke. Sie ist nicht flach, sondern ballig. Durch diese Kontur vergrößert sich nach Herstellerangaben die Kontaktfläche zur Fahrbahn, wenn der Reifen beim Bremsen durch die dynamische Radlastverlagerung auf die Vorderräder auf die Straße gepresst wird. Zudem verfügt der Reifen über sehr viele Einkerbungen in der zweiten und dritten Blockreihe. Diese bilden Greifkanten, die den Wasserfilm zerschneiden und somit das Gripniveau bei Nässe verbessern sollen.

Valentin Schlosser - Held der Straße März 2016.

ampnet – 14. März 2016. Valentin Schlosser war am 17. Februar 2016 auf dem Weg nach Hause, musste aber durch eine Vollsperrung einen Umweg in Kauf nehmen, der ihn auch auf die Kreisstraße SAD 1, zwischen der A 93 und der Stadt Teublitz, führte. Dort wurde er plötzlich auf einen schweren Verkehrsunfall aufmerksam. Der 22-Jährige zögerte keine Sekunde und eilte der Verunglückten zur Hilfe. Zuerst befreite er sie aus ihrer misslichen Lage, reanimierte sie und versorgte anschließend ihre Wunden bis die Rettungskräfte eintrafen. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Valentin Schlosser aus Weiden in der Oberpfalz (Bayern) nun zum „Held der Straße“ des Monats März gekürt.

Jürgen Titz.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. März 2016. Die Reifenwelt ist eine Scheibe, breit, schwarz und rund. Doch wie die Mutter Erde könnte auch der Reifen der Zukunft zu einer Kugel werden, wenn Goodyear Recht behält. Der amerikanische Reifenhersteller zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage vom 3. bis 13. März) eine solche Kugel, die nicht nur für Vortrieb, Seitenführung und Bremsleistung steht, sondern zusätzlich mit seinem Auto kommuniziert und den Kontakt zu anderen Autos hält. Zu der aktuellen Terminologie von Car2car-Kommunikation will Goodyear nun auch noch eine Tire2car- oder sogar Tire2X-Kommunikation einrichten.

Goodyear Racing.

ampnet – 16. Februar 2016. Goodyear wurde vom Automobilweltverband FIA für die kommenden drei Jahre als exklusiver Reifenpartner für die European Truck Racing Championship ausgewählt. Schon seit 2004 entwickelt und produziert das Unternehmen spezielle Reifen für die Lkw-Rennserie. Durch die Erneuerung der Zusammenarbeit wird Goodyear zum Partner der kürzlich gegründeten ETRA Promotion GmbH (ETRA) – der neue Promoter der Rennserie.

„Held der Straße“ des Monats Februar 2016: Mathias Grunow.

ampnet – 15. Februar 2016. Mathias Grunow war an einem Novembertag des vergangenen Jahres auf dem Weg zu seiner Abschlussprüfung, als er zwischen Torgelow und Liepgarten im Kreis Vorpommern-Greifswald auf einen Unfall aufmerksam wurde, bei dem ein Pkw gegen einen Baum geprallt war. Sofort rief der 20-Jährige die Rettungskräfte und half dabei, den Verunglückten aus dem Wrack zu befreien. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Mathias Grunow nun zum „Held der Straße“ des Monats Februar gekürt.

Debica DMST.

ampnet – 27. Januar 2016. Goodyear erweitert sein Angebot um zwei Lkw-Reifen der zum Konzern gehörenden polnischen Marke Debica. Der DR ist für den Nah-und Fernverkehr konzipiert und der DMS für den Mischeinsatz. Beide Produktlinien tragen die M+S-Kennung für den Wintereinsatz. Die neue Reifenmarke ist ausschließlich über die Truck-Force-und GDHS-Partner in Deutschland erhältlich und wendet sich vor allem an preisbewusste Flottenbetreiber.

"Held des Monats" Januar - Klaus Wittmann.

ampnet – 20. Januar 2016. Klaus Wittmann kam am 30. Oktober 2015 zufällig an einem Unfall vorbei. Ohne Zögern stellte er seinen Wagen ab und half dem kleinen Jungen, der bei dem Unglück schwer verletzt wurde. Für sein engagiertes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Klaus Wittmann aus Speyer in Rheinland-Pfalz nun zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt.

ampnet – 13. Januar 2016. Goodyear Dunlopwird für weitere drei Jahre „Preferred Supplier“ für Reifen der Leasingfahrzeuge von Lease-Plan Deutschland. Das Verkaufsvolumen liegt bei mehreren zehntausend Reifen pro Jahr. Bei den Fahrzeugen handelt es sich mehrheitlich um Premiummodelle. Hierfür liefert Goodyear Dunlop zum überwiegenden Teil Ultra-High-Performance-Sommerreifen und High-Performance-Winterreifen beider Marken. Der Reifenhersteller bringt über die 4Fleet Group auch einen flächendeckenden Service von Reifen, Felgen und Kompletträder mit über 1200 Servicestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit in die Partnerschaft ein. (ampnet/nic)

„Held der Straße des Jahres 2015“: Hanko Penshorn.

ampnet – 1. Dezember 2015. Jeden Monat küren Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) den „Held der Straße“. Und einmal im Jahr wird aus den zwölf engagierten Ersthelfern im Straßenverkehr der „Held des Jahres“ gewählt: Hanko Penshorn aus dem niedersächsischen Carolinensiel erhielt heute in Berlin die Auszeichnung von Staatssekretärin Dorothee Bär im Bundesverkehrsministerium. Außer über den Pokal kann sich der 30-Jährige insbesondere über einen neuen i20 von Hyundai freuen, dem Automobilpartner der Verkehrssicherheitsaktion.

Frank Ribéry, Philipp Lahm und die anderen Spieler des FC Bayern München fahren zukünftig auf Goodyear-Reifen.

ampnet – 26. November 2015. Goodyear und der FC Bayern München gehen gemeinsame Wege: Ab dem 1. Januar 2016 ist der Reifenhersteller Platinpartner des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Die auf mehrere Jahre geschlossene Vereinbarung beinhaltet unter anderem die Bandenwerbung bei allen Bundesliga-Heimspielen, diverse Werberechte sowie zahlreiche Aktivierungsmaßnahmen für Handel und Endverbraucher. Goodyear stattet zudem die Autos der Spieler rund um Philipp Lahm, Franck Ribéry, Thomas Müller und Manuel Neuer sowie auch den Mannschaftsbus mit Reifen aus.

Die Flotte von Kreiss.

ampnet – 23. November 2015. Goodyear hat zwei neue große Flottenkunden gewonnen. Der Reifenhersteller wird den Großteil der Lkw-Flotte des Logistikunternehmens Kreiss aus Lettland ausstatten und liefert hierfür Reifen aus den „Max“-Serien. Zudem setzt Kreiss auch auf Fleetfirst, das europaweite Komplettprogramm für Produkte und Services von Goodyear. Mit einem Umsatz von über 120 Millionen Euro im Jahr 2014 und mehr als 1200 Lastwagen sowie 1500 Kühlaufliegern ist Kreiss einer der größten Flottenbetreiber in Skandinavien und dem Baltikum.