Logo Auto-Medienportal.Net

VDA

ampnet – 23. Januar 2020. Mit einer uneinheitlichen Entwicklung verliert der Nutzfahrzeugmarkt zwei Prozent Absatz. Grund dafür sind vor allem schwindende Verkäufe in Indien.

IAA 2019: Opel-Stand.

ampnet – 22. Januar 2020. Der VDA führt in dieser Woche erste Gespräche. Der Traditionsstandort Frankfurt ist ebenfalls dabei. Ab 2021 soll die Messe ein neues Konzept bekommen.

ampnet – 13. Januar 2020. VDA-Chef Kurt-Christian Scheel lobt den Zwischenbericht der NPM, sieht 410.000 wegfallende Stellen aber für unrealistisch.

Endkontrolle eines im US-Werk Chattanooga gefertigten VW Atlas.

ampnet – 10. Januar 2020. Die deutschen Hersteller erhöhten ihre Produktion in den USA um überdurchschnittliche vier Prozent. Auch der Marktanteil stieg im vergangenen Jahr.

Infografik Effizienz im deutschen Straßenverkehr.

ampnet – 9. Januar 2020. Scheel lobt die steigende Effizienz von Autos. Trotz der um 89 Prozent gestiegenen Straßenverkehrsleistung stieg der CO2-Ausstoß um nur zwei Prozent.

Kurt-Christian Scheel.

ampnet – 2. Januar 2020. Neue Preissysteme sollen es Kommunen erleichtern, den Parkraum leistungsgerecht zu bepreisen. Der VDA fordert ein Ende der Gebührenordnung.

ampnet – 30. Dezember 2019. Die Autoindustrie warnt bei der CO2-Reduzierung vor einem europäischen Flickenteppich. Sie will den Verkehrssektor in den Emissionshandel einbeziehen.

ampnet – 27. Dezember 2019. Der Automobilverband spricht von einer „Symboldebatte“, die nicht zielführend sei. Klimapolitisch müssten ganz andere Weichen gestellt werden.

Bernhard Mattes.

ampnet – 20. Dezember 2019. Verbandspräsident Mattes rügt „Klimaplanwirtschaft“ und bedauert, dass die Politik den frühzeitigen Einstieg in den Emissionshandel verpasst hat.

In Hamburg gibt es den ersten Volkswagen-City-Showroom Deutschlands. Es ist eines von fünf neuen Vertriebsformaten der Marke, mit denen die Händler künftig ihre Kunden ansprechen wollen.

ampnet – 17. Dezember 2019. Internationale Automobilkonjunktur im November: Märkte entwickeln sich uneinheitlich – Chinesen und Inder halten sich zurück.

Bernhard Mattes.

ampnet – 13. Dezember 2019. VDA-Präsident: Nach dem Brexit brauchen die deutschen Automobilhersteller schnell einen klaren Handlungsrahmen für die Handelsbeziehungen.

Bernhard Mattes.

ampnet – 12. Dezember 2019. VDA-Präsident: Automobilindustrie bekennt sich zu Pariser Klimazielen, fordert aber Planungssicherheit.

Bernhard Mattes.

ampnet – 6. Dezember 2019. Bernhard Mattes fordert mit Nachdruck einen schnellen Aufbau der Ladeinfrastruktur. Er begrüßt den von Kanzlerin Merkel angekündigten Aufbau einer Leitstelle.

Rainer Strang.
Von Rainer Strang, cen

ampnet – 4. Dezember 2019. Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Nachfrage nach Automobilen ist in Deutschland ungebrochen. 3,6 Millionen Pkw-Neuzulassungen erwartet die Branche für 2019.

Bremerhaven zählt zu den größten Automobil-Drehscheiben der Welt.

ampnet – 4. Dezember 2019. Nur bei guten Voraussetzungen werden die Hersteller das Niveau bei Produktion und Export halten können. Sorgenkind China.

Hildegard Müller.

ampnet – 29. November 2019. Zum zweiten Mal bekommt der Branchenverband eine Frau als Führungskraft. Ihre Wahl steht auch für den technologischen Umbruch in der Autoindustrie.

IAA 2019: Land Rover Defender.

ampnet – 22. November 2019. Der VDA hat ein neues Konzept für seine strategische Messe entwickelt

ampnet – 19. November 2019. Der Kontinent bietet viel Entwicklungspotenzial. Die Logistikbranche und die Automobilindustrie dürften dabei eine Schlüsselrolle spielen.

ampnet – 19. November 2019. Der Neuwagenabsatz blieb im Oktober in den USA und in China deutlich hinter dem Vorjahr zurück. Deutschland legte unter den größten EU-Ländern am stärksten zu.

Sigmar Gabriel.

ampnet – 27. Oktober 2019. Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel soll Chef des Verbands der Automobilindustrie werden. Aber es gibt auch eine Gegenkandidatin: Hildegard Müller (CDU).

ampnet – 16. Oktober 2019. Die internationalen Automobilmärkte entwickelten sich unterschiedlich. Vor allem in den USA und China gab es im vergangenen Monat einen spürbaren Rückgang.

IAA 2019: Land Rover Defender.

ampnet – 14. Oktober 2019. Seit 1951 findet die IAA in Frankfurt statt. Mit einem neuen Messekonzept könnte sich auch der Schauplatz ändern.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 23. September 2019. Die Branche sieht steigende Kosten und höherer Verbraucherpreise.

ampnet – 18. September 2019. US-Markt legt deutlich zu. China, Brasilien und Russland im Minus, Japan wächst. Statistischer Effekt führt zu Rückgang in Europa.

Bernhard Mattes.

ampnet – 13. September 2019. Der Präsident des Verbands der Automobilhersteller meldet mitten im IAA-Trubel seinen Rüchzug an.

ampnet – 9. September 2019. Hochrangige, internationale Vertreter aus Politik, Automobilindustrie, Medien diskutieren mit Fachbesuchern über die Mobilitätszukunft.

Bernhard Mattes.

ampnet – 8. September 2019. Top-Manager der Automobilindustrie, Politik und Gewerkschaft während der IAA im öffentlichen Diskurs mit Bürgerinnen und Bürgern am Freitag, dem 13. September.

Das KBA.

ampnet – 3. September 2019. Der deutsche Pkw-Markt bleibt im August stabil auf hohem Niveau. Aufträge aus dem Ausland gingen um elf Prozent zurück.

ampnet – 16. August 2019. Die weltweiten Automobilmärkte entwickeln sich unterschiedlich: Westeuropa nur auf Vorjahresniveau.

ampnet – 17. Juli 2019. Die Bilanz der ersten Jahreshälfte fällt auf den internationalen Automobilmärkten überwiegend negativ aus. In den großen Absatzregionen China, USA und Europa (EU28 & EFTA) wurden jeweils weniger Fahrzeuge abgesetzt als im ersten Halbjahr 2018. Russland und Indien verzeichneten ebenfalls Rückgänge, der japanische Markt lag fast auf Vorjahresniveau. Lediglich Brasilien konnte einen zweistelligen Zuwachs vermelden.

Nikolaus Doll.

ampnet – 4. Juli 2019. Nikolaus Doll (51), Verantwortlicher Redakteur und Wirtschaftspolitischer Korrespondent von Welt N24 GmbH, Berlin, wechselt zum 1. November zum Verband der Automobilindustrie (VDA). Er übernimmt in der VDA-Presseabteilung die Aufgaben von Sandra Courant, die nach zehn Jahren VDA-Tätigkeit neue Aufgaben bei der Lufthansa AG vor sich hat.

Opel Ampera-e und VW e-Golf an einer Ladesäule an der Autobahn.
Von Axel F. Busse

ampnet – 2. Juli 2019. „Die deutsche Automobilindustrie ist entschlossen, zum Klimaschutz beizutragen“. Das bekräftigte VDA-Präsident Bernhard Mattes bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz seines Verbandes heute in Berlin. Ihre volle CO2-Wirkung könnten alternative Antriebe aber nur dann entfalten, wenn sie auf der Basis regenerativer Energien verwendet würden. „Mobilitätswende und Energiewende sind zwei Seiten einer Medaille“, so Mattes.

ampnet – 2. Juli 2019. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) zieht eine positive Bilanz des ersten Halbjahres 2019. Nie zuvor in den vergangenen zehn Jahren seien in Deutschland so viele Pkw neu zugelassen worden: mehr als 1,8 Millionen. Aufmerksamen Lesern der Statistik kann jedoch nicht verborgen bleiben, dass eine Reihe der erhobenen Bilanzdaten auch mit einem Minus-Zeichen versehen ist.

ampnet – 17. Juni 2019. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sieht sich von den aktuellen Zahlen des Umweltbundesamts (UBA) in seiner Einschätzung bestätigt, dass die Bestandserneuerung sowie Software-Updates die wirkungsvollsten Maßnahmen sind, um die Luftqualität in deutschen Städten zügig, nachhaltig und erheblich zu verbessern. Die neuen Zahlen des UBA zeigen, dass sich die Zahl der Städte, die noch über dem Stickoxid-Jahresgrenzwert liegen, gegenüber dem Vorjahr um 8 auf 57 verringert hat.

Forschungsfahrzeuge von Porsche und BMW nutzen den Prototyp einer Ultra-Schnell-Ladestation in der Nähe der A 8 zwischen Ulm und Augsburg.

ampnet – 31. Mai 2019. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) mahnt: Ohne Elektromobilität kann das ambitionierte Ziel einer nachhaltigen Mobilität, wie es die Gesetzgebung in Europa verlangt, nicht erreicht werden. Das ist eine der Kernaussagen des Verbands der Automobilindustrie (VDA) aus dem Papier „Empfehlungen für einen erfolgreichen Hochlauf der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bis 2030“, dass der VDA jetzt der Politik vorlegte.

BMW-Chef Harald Krüger (l.) und Daimler-Chef Dieter Zetsche bei der Besiegelung des Mobilitäts-Joint-Ventures der beiden Unternehmen.

ampnet – 29. Mai 2019. Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG und seit Juni 2015 Mitglied des VDA-Vorstands, wurde für die Herstellergruppe I als Vizepräsident in das Präsidium des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) gewählt. Er folgt damit auf Dr. Dieter Zetsche, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG. Als Nachfolger von Dr. Zetsche in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Daimler AG wurde Ola Källenius neu in den VDA-Vorstand gewählt.

ampnet – 17. Mai 2019. Im April haben sich die internationalen Automobilmärkte weiter unterschiedlich entwickelt: Der europäische Pkw-Markt (EU28 & EFTA) lag auf Vorjahresniveau, dagegen sank der Light-Vehicle-Absatz in den USA leicht. Japan und Brasilien lagen im Plus. Aber der über lange Jahre wachsende Markt China musste einen deutlichen Rückgang hinnehmen.

ampnet – 14. Mai 2019. Die deutsche Automobilindustrie hat ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) erneut erhöht. Im Jahr 2017 stiegen die weltweiten Aufwendungen nach Angaben der Europäischen Kommission auf 42,7 Milliarden Euro. Das entspricht einem ein Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit stemmt die deutsche Automobilindustrie mehr als ein Drittel der gesamten weltweiten FuE-Ausgaben der Automobilbranche. Drei der Top-5-Investoren im Automobilbereich sind Unternehmen aus Deutschland.

Bernhard Mattes.

ampnet – 9. Mai 2019. VDA-Präsident Bernhard Mattes hat sich am gestrigen Dienstag zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität geäußert. Mattes begrüßt den Referentenentwurf und freut sich über die geplante Verlängerung der Sonderregelung bei der Dienstwagenbesteuerung bis zum Jahr 2030. Sie gebe Unternehmen und Nutzern Planungssicherheit. Bisher war die Halbierung der 1-Prozent-Regelung bis Ende 2021 befristet.

Bernhard Mattes.

ampnet – 6. Mai 2019. Die Politik soll sich auf die Rolle des Regelsetzers und -kontrolleurs konzentrieren, forderte Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), in seinem Statement auf dem Kongress zur Nationalen Industriestrategie 2030, der heute in Berlin vom Bundeswirtschaftsministerium veranstaltet wird. Die Nationale Industriestrategie 2030 lege den Schwerpunkt zu sehr auf eine aktivierende, technologie- und projektbezogene Politik, während notwendige ordnungspolitische Vorschläge untergewichtet seien.

Elektromobilität

ampnet – 2. Mai 2019. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) spricht sich für einen raschen und koordinierten Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschalnd aus. „Abwarten ist keine Option“, sagte Verbandspräsident Bernhard Mattes heute bei einer Unternehmerveranstaltung in Wernigerode in Sachsen-Anhalt. Er forderte von der Politik „einen E-Ruck“.

Siemens baut auf einem Testfeld auf der A 5 bei Frankfurt eine Oberleitung für Hybrid-Lkw.

ampnet – 18. April 2019. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) geht hart ins Gericht mit der für schwere Nutzfahrzeuge beschlossene Regelung zur Kohlendioxidemission (CO2). In einem aktuellen Statement sagt der Verband, die beschlossene CO2-Regulierung ignoriere die Gegebenheiten auf den Nutzfahrzeugmärkten. „Die CO2-Vorgaben für schwere Nutzfahrzeuge sind willkürlich definiert worden.“

Bernhard Mattes.

ampnet – 16. April 2019. Bei der VDA-Pressekonferenz auf dem deutschen Gemeinschaftsstand bei der Auto Shanghai (bis 25. April 2019) hat sich Bernhard Mattes zum Stand der deutschen Automobilindustrie geäußert. VDA-Präsident Mattes sieht Chancen für erneute Steigerungen auf dem chinesischen Markt. Mehr als jeder fünfte verkaufte Neuwagen in China komme von einer deutschen Marke. Auch in das laufende Jahr sei die Branche mit einem Marktanteil von 23,6 Prozent gut gestartet.

Ionity-Ladestationen, gestaltet von Designworks.

ampnet – 4. April 2019. Einen Hemmschuh für den Erfolg der Elektromobilität sieht Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) in der nicht ausreichenden Ladeinfrastruktur. Mattes wies heute in Berlin anlässlich des BDI-Klimakongresses darauf hin dass es aktuell in Deutschland 16 100 öffentlich zugängliche Ladepunkte und rund 1900 Schnellladepunkte gibt. In Berlin müssen sich demnach 4500 Einwohner einen Ladepunkt teilen, in Oslo sind es 480 Einwohner, in Amsterdam nur 400.

ampnet – 2. April 2019. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie in Deutschland 880 200 Pkw neu zugelassen. Das ist das höchste Volumen in einem ersten Quartal seit 2000 und bewegt sich etwas über dem Vorjahresniveau. Der Dieselanteil stieg gegenüber dem Vorjahresquartal leicht auf 33,1 Prozent (Januar–März 2018: 32,3 Prozent). Im März wurden 345 600 Pkw neu zugelassen (minus ein Prozent), davon waren 32,4 Prozent Autos mit Dieselmotor (Vorjahr: (31,4 Prozent).

ampnet – 1. April 2019. Für die deutsche Automobilindustrie ist Südkorea auch in diesem Jahr ein wichtiger Partner: Deutsche Zulieferer haben inzwischen über 70 Produktionsstätten im Land und kooperieren auf dem viertgrößten asiatischen Markt mit lokalen Unternehmen. Zulieferer aus Deutschland waren mit einem vom Verband der Automobilindustrie (VDA) initiierten Deutschen Gemeinschaftsstand auf der Seoul Motor Show vertreten, die für die Hersteller noch bis zum 7. April 2019 dauert.

CCS-Ladestecker.

ampnet – 26. März 2019. Mit Spannung erwartet wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe 1 der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität, die gestern tagte. Heute kommentiert der Verband der Automobilindustrie (VDA) die Ergebnisse: „Die Arbeitsgruppe zielt in die richtige Richtung.“ Es sei aufgezeigt worden, welche Technologien möglich seien und auf welchen Handlungsfeldern schnell agiert werden müsse, um den Klimaschutz im Verkehrssektor erfolgreich zu gestalten. Kurzfristig habe die Elektromobilität eine Schlüsselfunktion, so der VDA.

Lastwagen im Fernverkehr.

ampnet – 19. Februar 2019. Vertreter der EU-Kommission, des EU-Parlamentes und des europäischen Rates haben sich in den sogenannten Trilog-Verhandlungen auf einen gemeinsamen Vorschlag für die CO2-Regulierung bei schweren Nutzfahrzeugen geeinigt. Demzufolge sollen die Hersteller den Kohlendioxidausstoß ihrer Neuwagenflotte in der EU ab 2030 um 30 Prozent senken. Ab 2025 müssen 15 Prozent eingespart werden. Das Vergleichsjahr für alle Reduktionsziele ist das Jahr 2019.

ampnet – 15. Februar 2019. Der Start ins Jahr 2019 ist auf den internationalen Automobilmärkten unterschiedlich verlaufen. Europa (EU28+EFTA) lag im Januar unter dem hohen Niveau des Vorjahresmonats. In den USA ging der Light-Vehicle-Absatz (Pkw und leichte Pick-ups) nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie leicht zurück. Japan und Russland hingegen konnten etwas zulegen, Brasilien verzeichnete ein deutliches Plus. Zu China liegen aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes noch keine offiziellen Januar-Zahlen vor.

ampnet – 31. Januar 2019. Der deutschen Automobilindustrie geht es gut. Weltweit produzierten die deutschen Hersteller im vergangenen Jahr 16,5 Millionen Pkw, davon 5,1 Millionen Stück in Deutschland. Der Anteil am Welt-Pkw-Markt beträgt rund 20 Prozent. In China haben die deutschen Autokonzerne ihren Marktanteil sogar auf 22 Prozent gesteigert. Dennoch verändert sich die Branche so rasant wie noch nie. Dies stellte Bernhard Mattes auf dem traditonellen Neujahrsempfang des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) fest.