Logo Auto-Medienportal.Net

Skoda

Skoda Scala.

ampnet – 18. Januar 2019. Skoda öffnet die Bestellbücher für den komplett neu entwickelten Scala. Zum Marktstart wird es einen 1,0-Liter-Benziner mit 115 PS (85 kW) und einen 1,5-Liter-Turbomotor mit 150 PS (110 kW) sowie einen ebenfalls 115 PS straken 1,6-Liter-TDI geben. Die Preisliste für das Kompaktmodell beginnt damit vorerst bei 21 450 Euro. Später im Jahr folgt noch die 1,0-Liter-Basismotorisierung mit 95 PS (70 kW) zum Preis von 17 350 Euro.

Skoda SUV-Silhouette.

ampnet – 16. Januar 2019. Skoda gewährt mit einem Silhouette-Bild einen ersten Blick auf das künftige kleine Crossover-Modell, das auf dem Genfer Auto-Salon (7. bis 17. März) seine Weltpremiere feiern wird. Dieses lässt die Frontpartie erahnen und zeigt markante LED-Scheinwerfer mit nach oben abgesetztem Tagfahrlicht mit integrierten dynamischen Blinklichtern. Das Modell wird auf Basis des Modularen Querbaukastens von VW gebaut. (ampnet/deg)

Skoda-Sondermodellreihe „Soleil“.

ampnet – 15. Januar 2019. Skoda lädt am 19. Januar 2019 zum Aktionstag „Skoda Buffet“ bei seinen Händlern ein. Im Mittelpunkt stehen die neuen Sondermodelle „Soleil“, die bis zu 3525 Euro Preisvorteil bieten. Mit Karoq Sportline und Karoq Scout werden außerdem zwei neue Design- und Ausstattungsversionen des kompakten SUV der Marke vorgestellt. Präsentiert wird auch der sportliche Kodiaq RS. Mit 240 PS (176 kW) hat er den bislang stärksten Diesel in der Skoda-Geschichte unter der Haube. (ampnet/jri)

Skoda Octavia Combi RS.

ampnet – 15. Januar 2019. Skoda erweitert die Antriebspalette beim Octavia. Der neue 184 PS (135 kW) starke Topdiesel 2,0 TDI SCR ist in Verbindung mit Front- oder Allradantrieb bestellbar und für die Modelle RS, Combi Scout und L & K erhältlich. Zudem wird für die Ausstattungsstufen Ambition, Style, L & K und das Sondermodell „Soleil“ ein 2,0-Liter-Benziner mit 190 PS (140 kW) und Allradantrieb angeboten. Beide Motoren sind an ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) gekoppelt.

Skoda-Sondermodellreihe „Soleil“.

ampnet – 11. Januar 2019. Skoda führt für Fabia, Octavia und Kodiaq die neue Sondermodellreihe „Soleil“ ein. Sie verfügt unter anderem über Ausstattungsdetails wie Leichtmetallfelgen, Klimaanlage Climatronic und beheizbare Vordersitze. Für den Karoq wird es ein entsprechendes Paket geben, das auch beheizbare Rücksitze und LED-Hauptscheinwerfer umfasst. Den Preisvorteil beziffert Skoda in Verbindung mit weiteren Optionen auf bis zu 3525 Euro. Alle Soleil-Modelle haben fünf Jahre Garantie bis zu einer maximalen Laufleistung von 50 000 Kilometern.

Skoda Kodiaq L & K.

ampnet – 18. Dezember 2018. Skoda erweitert das Modellangebot des Kodiaq um die besonders hochwertig ausgestattete Linie L & K, deren Initialen an die Markengründer Laurin und Klement erinnern. Zur Serienausstattung zählen unter anderem 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte hintere Scheiben. Sowohl die adaptiven Frontscheinwerfer (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten in Kristallglasoptik sind in LED-Technik ausgeführt. Im Interieur finden sich eine wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung, die LED-Ambientebeleuchtung und das Dekor Piano-Black.

Skoda Karoq Sportline.

ampnet – 13. Dezember 2018. Bei Skoda sind ab sofort die beiden neuen Karoq-Ausführungen „Sportline“ und „Scout“ bestellbar. Beide sind wahlweise mit einem 1,5-Liter-Benziner oder 2,0-Liter-Diesel erhältlich. Die Motorleistung beträgt jeweils 150 PS (110 kW). Im ersten Quartal 2019 folgt für den Sportline noch ein 190 PS (140 kW) starker 4x4-Benziner mit zwei Litern Hubraum und Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe. Der Karoq Scout verfügt serienmäßig über Allradantrieb.

Skoda Kodiaq RS.
Von Walther Wuttke

ampnet – 12. Dezember 2018. Ein Leisetreter ist der jüngste Skoda ganz bewusst nicht. Der Kodiaq in der Variante RS zeigt in der Fahreinstellung Sport bereits im Stand nach dem Starten seine sportlichen Ambitionen. Dank des „Dynamic Sound Bossters“ hebt sich der SUV akustisch von den „zivilen Versionen“ des Erfolgsmodells aus Mlada Boleslav deutlich ab. Zudem kann der Fahrer den Sound mittels Individual Modus seinen Vorlieben anpassen. Allerdings sollte man frühmorgens doch eher das leisen Comfort-Profil wählen, um die Nachbarschaft nicht aus den Betten zu jagen.

Premiere des Skoda Scala
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 10. Dezember 2018. Rund 400 Journalisten aus 22 Ländern pilgerten zweieinhalb Wochen vor Weihnachten ins Heilige Land. Sie folgten allerdings weder dem Stern von Bethlehem, noch führten sie Weihrauch und Myrrhe mit sich, sondern Notizblock und Kamera. Anlass ihrer Reise ins Land, wo laut Bibel Milch und Honig fließen, war der neue Skoda Scala, der in Israel erstmals das Licht der Öffentlichkeit erblickte und der den Skoda Rapid ersetzen soll.

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 4. Dezember 2018. Bei Skoda kann ab sofort der Kodiaq RS bestellt werden. Das sportliche Topmodell ist das erste SUV der Marke mit dem RS-Label und bleibt mit einem Einstiegspreis von 49 900 Euro knapp unter der 50 000-Euro-Grenze. Geboten wird mit dem 2,0-Liter großen Biturbo und 240 PS (176 kW) der bislang stärkste Dieselmotor in der Unternehmensgeschichte. Er liefert bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment und ist an Allradantrieb sowie ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe gekoppelt.

Skoda Scala im Camouflage-Look des Street Artists Chemis vor der Lennon Wall in Prag.

ampnet – 30. November 2018. Der tschechische Street Artist Chemis hat dem Skoda Scala einen extravaganten Camouflage-Look verpasst. An der so genannten Lennon Wall unweit der Karlsbrücke in Prag wurde das neue Kompaktmodell, das nächste Woche seine Weltpremiere in Tel Aviv feiert, zum Touristenmagneten. Das Fahrzeug verschmolz optisch nahezu mit den Motiven auf der Wand.

Skoda Kodiaq RS

ampnet – 27. November 2018. Skoda zeigt sich auf der Essen Motorshow (30.11.–9.12.2018) von seiner sportlichen Seite. Im Mittelpunkt steht die Deutschlandpremiere des Kodiaq RS. Das erste SUV mit dem RS-Logo hat den bislang stärksten Seriendiesel in der Geschichte des tschechischen Autoherstellers unter der Haube. Mit Rennfahrerlegende Sabine Schmitz (D) am Steuer setzte der Kodiaq RS auf der Nürburgring-Nordschleife mit 9:29,84 Minuten einen Rundenrekord für siebensitzige SUV.

Skoda Kodiaq GT.

ampnet – 15. November 2018. Mit dem Kodiaq GT stellt Skoda auf der Auto Guangzhou (16.–26.11.2018) sein zweites ausschließlich für den chinesischen Markt entworfenes Modell vor. Er unterscheidet sich vom bekannten SUV vor allem durch die früher abfallende Dachlinie und die flacher stehende Heckklappe, die dem Modell ein coupéhaftes Design geben soll. Als erstes Serienfahrzeug von Skoda trägt der Kodiaq GT den Markenschriftzug in einzelnen Buchstaben mittig auf der Heckklappe.

Laurin & Klement BSC von 1908.

ampnet – 12. November 2018. Skoda hat das einzige erhaltene Exemplar des Sportwagens Laurin & Klement BSC in den vergangenen zwei Jahren aufwändig restauriert. Im Jahr des 110. Geburtstages rollt das seltene Fahrzeug nun in das Markenmuseum am Stammsitz in Mladá Boleslav. Alle wichtigen mechanischen Komponenten des fahrbereiten Einzelstücks sind Originalteile, der Motor trägt die authentische Seriennummer, mit der der Sportwagen 1908 die Werkshallen verließ.

Interieur des Skoda Scala (Designskizze).

ampnet – 7. November 2018. Skoda wird beim Interieurdesign des neuen Kompkatmodells Scala Elemente der Studie Vision RS übernehmen. Die komplett neu gestaltete Instrumententafel ziert eine Charakterlinie um den hoch positionierten freistehenden Bildschirm, die die Linienführung der Motorhaube zitiert. Unterhalb des Displays wird es eine ergonomische Ablage für die Hand geben, die den bis zu 9,2 Zoll großem Touchscreen bedient. Das optionale virtuelle Cockpit bietet mit 10,25 Zoll das größte Display seiner Klasse und dem Fahrer fünf verschiedene Ansichten.

Skoda Citigo.

ampnet – 31. Oktober 2018. Skoda hat auch seinen Kleinsten, den Citigo, zum neuen Modelljahr auf die Abgasnorm Euro 6d-Temp umgestellt. Zudem verfügen alle Motoren jetzt über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Besonders sauber und effizient fährt der Citigo G-Tec mit 68 PS (50 kW) starkem Erdgasmotor. Bei einem Normverbrauch von 2,9 Kilogramm Erdgas kommt er auf einen CO2-Ausstoß von 81 Gramm pro Kilometer und erreicht die Effizienzklasse A+. Als Reserve sind zehn Liter Benzin mit an Bord.

Skoda-Markenkampagne „For Whatever Drives You“.

ampnet – 29. Oktober 2018. Skoda steht vor allem für den Slogan „Simply clever“: Nun startet der tschechische Automobilhersteller eine neue weltweite Markenkampagne. Sie trägt den Namen „For Whatever Drives You“ (sinngemäß: für alles, was Dich antreibt). Sie stellt Menschen in den Mittelpunkt, die sich im Alltag, in der Freizeit und im Beruf mit einem Modell der Marke bewegen. Schwerpunkt ist ein TV-Spot, der vorab bereits auf dem Youtube-Kanal von Skoda gezeigt wird. (ampnet/jri)

Skoda 860 Cabriolet von 1932.

ampnet – 28. Oktober 2018. Zum 100. Gründungsjubiläum der Tschechoslowakei hat Skoda einen 860 aus dem Bestand seiner Fahrzeugsammlung frisch restauriert. Es handelt sich um ein Modell aus dem Jahr 1932 und das einzige erhaltene Cabriolet der Baureihe. Das luxuriöse Fahrzeug mit seinem Acht-Zylinder-Reihenmotor zeugt von den frühen Glanzzeiten des tschechischen Automobilherstellers. Der Skoda 860 ist ab sofort Teil der Dauerausstellung des Werksmuseums in Mladá Boleslav.

Noch getarnt: Skoda Scala.

ampnet – 25. Oktober 2018. Skoda wird in der ersten Jahreshälfte 2019 den Kompaktwagen Scala auf den Markt bringen. Der Nachfolger des Rapid Spaceback orientiert sich an der Studie Vision RS und wird Motoren mit Leistungen zwischen 90 PS (66 kW) und 150 PS (110 kW) bekommen, darunter auch ein Erdgasaggregat und ein Diesel. Das komplett neu entwickelte Schrägheckmodell basiert als erstes Fahrzeug der Marke auf der der Plattform A0 des Modularen Querbaukastens (MQB) des VW-Konzerns.

Skoda Kodiaq GT.

ampnet – 24. Oktober 2018. Skoda feiert auf der Guangzhou Motorshow (16. - 25.11.2018) die Premiere seines neuen Flaggschiffs für den chinesischen Markt. Der Kodiaq GT wird, wie schon das kleine SUV Kamiq, ausschließlich dort erhältlich sein und ist eine ab der Fahrzeugmitte coupéhaft geschnittene Variante des Kodiaq mit abfallender Dachlinie und flacher Heckklappe. Die Front des 4,63 Meter langen Crossover wird geprägt von einem schwarz umrandeten Kühlergrill mit verchromten Doppelrippen, LED-Scheinwerfern und einem Frontspoiler mit breiten Lufteinlässen. Kräftige Radläufe und stark herausgearbeitete Seitenschweller in Wagenfarbe mit mattschwarzen Applikationen betonen die Silhouette.

Skoda Vision RS.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. Oktober 2018. Die ersten Erfahrungen, die eine Handvoll Journalisten am Steuer eines Skoda Vision RS machen konnten, fanden jetzt abgeschirmt von der Öffentlichkeit in einer ehemaligen Prager Messehalle statt. Dort mussten zwar die Geschwindigkeiten aufgrund der örtlichen Gegebenheiten im 40-km/h-Rahmen bleiben, doch darauf kam es überhaupt nicht an. Allein den Wagen, der auf dem Pariser Automobilsalon in der ersten Oktober-Hälfte als Blickfang und Weltpremiere auf dem Skoda-Stand für Furore gesorgt hat, erstmals in Bewegung zu setzen und in Bewegung zu sehen, war die Mühe der Reise in die tschechische Hauptstadt wert.

Skoda Fabia Combi Scoutline.

ampnet – 22. Oktober 2018. Zwei Monate nach dem Modelljahreswechsel beim Fabia schiebt Skoda die nur als Combi erhältliche Scoutline-Variante im leichten Offroad-Look nach. Hauptmerkmale sind die Karosserieapplikationen in Mattschwarz und Silber sowie die 17-Zoll-Leichtmetallräder „Braga“ in gebürstetem Anthrazit-Metallic. Der Fabia Combi Scoutline ist auf dem deutschen Markt mit allen Motoren und regulären Farben des Kombis verfügbar. Den Diesel hat Skoda mit dem Facelift aus dem Programm genommen.

Fahnen der Konzernmarken vor dem Verwaltungshochhaus am VW-Stammsitz Wolfsburg.

ampnet – 18. Oktober 2018. Der Volkswagen-Konzern setzt sein Programm zum Austausch älterer Dieselfahrzeuge fort und dehnt es auf die Inzahlungnahme jüngerer Fahrzeuge aus. Die Prämien bei Verschrottung eines Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeugs eines beliebigen Herstellers werden von einigen Konzernmarken erneut deutschlandweit angeboten. Fahrzeughalter in den 14 von der Bundesregierung klassifizierten besonders belasteten Städten sowie angrenzenden Landkreisen erhalten eine neue Wechselprämie. Sie wird bei Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Diesels (markenunabhängig) zusätzlich zum Restwert des Fahrzeugs gezahlt.

Als millionstes Fahrzeug des Jahres 2018 lief im Werk Mladá Boleslav ein Skoda Fabia in Moon-Weiß vom Band.

ampnet – 17. Oktober 2018. Skoda hat heute am Stammsitz in Mladá Boleslav das einmillionste Fahrzeug in diesem Jahr produziert. Damit wurde diese Marke zwei Wochen früher als 2017 erreicht und zum fünften Mal in Folge eine siebenstellige Anzahl von Fahrzeugen hergestellt. Das Jubiläumsauto ist ein Skoda Fabia in Moon-Weiß. Der kürzlich umfassend überarbeitete Kleinwagen ist nach dem Bestseller Octavia das gefragteste Skoda-Modell in diesem Jahr. (ampnet/jri)

Fabian Kreim und Frank Christian fuhren in ihrer ERC-Debütsaison im Skoda Fabia R5 bei sechs Starts vier Podiumsplätze in der U28-Wertung ein.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 16. Oktober 2018. Wenn das erfolgreiche Team einer Mannschaftssportart in eine höhere Liga aufsteigt, tut es sich erfahrungsgemäß zuerst recht schwer, den Anschluss an die etablierte Konkurrenz zu finden. Nun aber lieferte das deutsche Rallye-Duo mit Fabian Kreim am Steuer und Frank Christian als Beifahrer mit ihrem Skoda Fabia R5 den Beweis, dass es auch anders geht. In ihrer Premierensaison in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) erreichten die zweifachen Deutschen Meister am Ende auf Anhieb das Siegertreppchen im U28-Championat. Nach einem spannenden Kampf während des ganzen Jahres landeten der 26-Jährige Kreim und der acht Jahre ältere Christian auf Platz drei der prestigeträchtigen EM-Nachwuchswertung.

Skoda Kodiaq GT (Designskizze).

ampnet – 15. Oktober 2018. Skoda wird exklusiv für China eine coupéhafte Crossover-Variante des Kodiaq bauen. Der Kodiaq GT wird eine hinter den vorderen Türen abfallende Dachlinie mit flacher Heckklappe erhalten und soll das neue Topmodell der Marke auf dem chinesischen Markt werden. Ausschließlich in China erhältlich ist auch der Skoda Kamiq, ein kleines SUV unterhalb des Karoq. Das Land ist für die tschechische Volkswagen-Tochter mittlerweile der größte Absatzmarkt. (ampnet/jri)

Skoda Scala.

ampnet – 15. Oktober 2018. Der Nachfolger des Skoda Rapid Spaceback wird Scala heißen. Das neue Kompaktmodell der Marke soll noch vor Jahresende der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Als erstes europäisches Fahrzeug des Unternehmens wird die Baureihe anstelle des bislang üblichen Logos den Schriftzug „Skoda“ mittig auf der Heckklappe tragen.

Silhouette Skoda MQB-A0.

ampnet – 9. Oktober 2018. Skoda gewährt mit einem Silhouette-Bild einen ersten Blick auf ein künftiges Modell für die Kompaktklasse. Dieses gibt einen Vorgeschmack auf das Design des Fünftürers. Das Schrägheckmodell überträgt die Designsprache der Skoda Vision RS, die bei der Paris Motorshow Aufsehen erregte, auf ein Serienfahrzeug. Skoda nutzt für das neue Modell erstmals den flexiblen Modularen Querbaukasten MQB-A0. Die Premiere des neuen Skoda erfolgt noch vor Ende 2018. (ampnet/deg)

Autosalon Paris 2018: Skoda-Chef Bernhard Maier präsentiert den Skoda Vision RS.

ampnet – 3. Oktober 2018. Skoda zeigt auf dem Pariser Autosalon (-14.10.2018) seine Konzeptstudie Vision RS. Sie gibt Ausblick auf künftige Sportmodelle der tschechischen Volkswagentochter. Im Mittelpunkt stehen neben der Optik auch die Materialien. So kommen im Vision RS vegane Materialien aber auch Carbon und geschliffenes Kristallglas zum Einsatz. Der Vision RS ist mit einem 1.5-Liter-Benziner mit 150 PS und einem 75-kW-Elektromotor ausgestattet. Die Systemleistung beträgt 245 PS. Bis zu 70 Kilometer emissionsfreies Fahren ist damit möglich. Im Mittel stößt die Studie 33g/km CO2 aus. (ampnet/deg)

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 2. Oktober 2018. Der Skoda Kodiaq RS 2,0 Bi-TDI SCR DSG 4x4 wird vom stärksten Seriendiesel in der Geschichte von Skoda angetrieben. Der heute beim Autosalon in Paris (–14.10.2018) vorgestellte Vierzylinder-TDI mit 2,0 Liter Hubraum entwickelt durch die Biturbo-Aufladung eine Leistung von 240 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 500 Newtonmetern (Nm). Der Kodiaq RS ist der erste Skoda, bei dem 20 Zoll große Leichtmetallräder zum Serienumfang gehören. Als erster Skoda trägt der Kodiaq das neue, moderne RS-Logo an Kühlergrill und Heck.

Skoda begleitet den Münsterland Giro als Sponsor und Fahrzeugpartner.

ampnet – 28. September 2018. Jährlich am 3. Oktober haben im Münsterland die Rennräder Vorfahrt, wenn dort seit mehr als zehn Jahren der „Sparkassen Münsterland Giro“ stattfindet. In diesem Jahr gehen rund 5000 Aktive an den Start. Skoda begleitet die Veranstaltung als Sponsor und Fahrzeugpartner. Der Organisation und Rennleitung stehen 30 Fahrzeuge Kodiaq, Karoq, Superb Combi und Octavia Combi zur Verfügung. Zudem ermöglicht die Marke rund 130 Hobbyradsportlern als Skoda-Veloteam den Start im Jedermann-Rennen inklusive Betreuung und technischem Service.

Bei Skoda ist der 250 000. Kodiaq gebaut worden.

ampnet – 27. September 2018. Skoda hat heute im Werk Kvasiny den 250 000. Kodiaq gebaut. Es handelt sich um eine Fahrzeug in der Ausstattungslinie Sportline in der Farbe Stahl-Grau. Der Wagen wird an einen Kunden in Frankreich geliefert. Der im Herbst 2016 vorgestellte Kodiaq benötigte für das Erreichen der Viertelmillion Marke nur zwei Jahre. Das erste große SUV der Marke zählt zu den volumenstärksten Modellen von Skoda: Allein in den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden über 100 000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. (ampnet/jri)

Skoda Vision RS.

ampnet – 27. September 2018. Mit dem Vision RS gibt Skoda auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) Ausblick auf gleich drei zukünftige Konzepte: auf die nächste Entwicklungsstufe der sportlichen RS-Modelle, auf einen Plug-in-Hybrid der Marke und auf das Design der nächsten Generation von Kompaktwagen.

Skoda Kodiaq RS bei seiner Rekordrunde auf dem Nürburgring.

ampnet – 24. September 2018. Skoda präsentiert auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) drei neue Varianten in seinen beiden SUV-Baureihen und gibt zudem mit der Studie Vision RS einen Vorgeschmack auf ein künftiges Kompaktfahrzeug und den nächsten Entwicklungsschritt der sportlichen RS-Familie. Letztere wird zunächst einmal um den Kodiaq erweitert. Unter der Haube steckt der mit 240 PS (176 kW) bislang stärkste Seriendiesel der Marke. Schon vor der Weltpremiere in Paris hat der Kodiaq RS auf der Nürburgring-Nordschleife mit dem Rundenrekord für siebensitzige SUV in 9:29,84 Minuten seine sportlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Skoda stellt den Shuttleservice für das Filmfest Hamburg.

ampnet – 23. September 2018. 138 Filme aus 57 Ländern stehen auf dem Programm des 26. Filmfests Hamburg (27.9.–6.10.2018). Als offizieller Förderer der Veranstaltung und Shuttlepartner bringt Skoda am Eröffnunsabend die Gäste an den roten Teppich. Sie fahren im Superb oder im Kodiaq vor. Zu den Gästen der Gala gehören auch Kinofans und Filmbegeisterte, die Skoda als so genannte #skodastars eingeladen hat. (ampnet/jri)

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 18. September 2018. Skoda zeigt vor der offiziellen Weltpremiere auf der Paris Motor Show 2018 (4. - 14. Oktober 2018) Bilder vom neuen Skoda Kodiaq RS. Das erste SUV in der Palette der Skoda RS-Modelle ist mit einem 240 PS starken Dieselmotor ausgestattet. Mit Applikationen in hochglänzendem Schwarz und bei Skoda erstmals serienmäßigen 20-Zoll-Leichtmetallrädern soll sich das RS-Modell abheben. Premiere feiert beim Kodiaq auch das neue RS-Logo. (ampnet/deg)

Skoda 1203 (1968).

ampnet – 14. September 2018. Skoda 1203? Da kommt auch der eine oder andere Automobilkenner leicht ins Grübeln. Exakt 50 Jahre ist es heute her, dass die Tschechen auf der Maschinenbaumesse in Brünn ihren als Frontlenker konzipierten Kleintransporter erstmals vorstellten. Er begleitete fortan viele Tschechen und Slowaken buchstäblich von der Wiege bis zur Bahre – denn es gab ihn als Krankentransporter ebenso wie als Leichenwagen und in zahllosen Varianten als Mikrobus, Liefer- und Pritschenwagen, Werkstattfahrzeug und vieles mehr.

Produktion des Skoda Fabia in Mladá Boleslav.

ampnet – 13. September 2018. Noch nie in einem August hat Skoda so viele Autos ausgeliefert wie vergangenen Monat. 91 800 Autos bedeuten gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres ein Plus von 6,6 Prozent bzw. rund 4700 Einheiten. Hohe Zuwächse verbuchte die Marke vor allem in Russland (plus 33,5 Prozent) und China (+11,5 %). In Europa legte das Unternehmen um sechs Prozent zu.

Noch getarnter Skoda Kodiaq RS am Nürburgring.

ampnet – 13. September 2018. Skoda lässt sich beim Kodiaq RS, der auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) Premiere hat, nicht lumpen: Das neue Spitzenmodell der SUV-Baureihe erhält Voll-LED-Scheinwerfer, ein individuell einstellbares virtuelles Cockpit im Carbon-Look und einen Dynamic Sound Boost zur Verschärfung des sportlichen Klangs. Ausgerüstet ist der Kodiaq RS mit dem bislang stärksten Seriendiesel der Marke, der 240 PS (176 kW) leistet, sowie mit einem adaptivem Fahrwerk. Der 2,0-Liter-Biturbo liefert bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment. Allradantrieb ist Serie. (ampnet/jri)

Skoda Connect.

ampnet – 12. September 2018. Nach dem Start im März vergangenen Jahres hat Skoda in Deutschland mittlerweile mehr als aktive Nutzer von Skoda Connect. Immer mehr Neuwagenkäufer registrieren ihr Fahrzeug für die Konnektivitätslösung, die inzwischen zur Serienaussatttung aller Modelle mit Ausnahme des Citigo gehört.

Skoda Connect Alexa Skill.

ampnet – 12. September 2018. Skoda führt pünktlich zum Pariser Autosalon Anfang Oktober als dritte Sprache für Alexa und Skoda Connect Französisch ein. Außerdem werden dann auch die beiden bisherigen Sprachen Deutsch und Englisch mit dem Skoda Connect Alexa Skill weltweit verfügbar sein.

Skoda Popular Roadster (1937).

ampnet – 11. September 2018. Die Hamburg-Berlin-Klassik (14.–16.9.2018) gilt wegen ihrer malerischen und abwechslungsreichen Streckenführung durch Norddeutschland als eine der schönsten Oldtimer-Rallyes des Jahres. Skoda wird den Zuschauern an der Strecke fünf automobile Raritäten des Hauses präsentieren. Das älteste gemeldete Fahrzeug der Marke, ein 1937 gebauter Popular Roadster, wird vom siebenfachen deutsche Rallye-Champion Matthias Kahle gesteuert. Direkt aus dem Skoda-Museum am Unternehmensstammsitz im böhmischen Mlada Boleslav kommen der 1100 MBX de Luxe von 1969 und ein Felicia von 1961. Ein Felicia Super Cabriolet des Baujahrs 1960 sowie der Motorsportler 130 RS starten für den deutschen Importeur.

Skoda-Designstudie Vision RS.

ampnet – 6. September 2018. Der Vision RS gibt einen Ausblick auf die künftigen RS-Modelle von Skoda. Die nun veröffentlichten Designskizzen sollen vor der offiziellen Weltpremiere auf der Paris Motor Show (4. - 10. Oktober 2018) einen ersten Eindruck vom Innenraum der Konzeptstudie vermitteln. Zusätzlich ist in einem Video zu sehen, wie das Interieur mit veganen und nachhaltig produzierten Materialien in einem Prager Designstudio Gestalt annimmt.

Skoda Fabia Clever und Fabia Combi Clever.

ampnet – 31. August 2018. Skoda begleitet den Bestellstart des Skoda Fabia mit zwei Sondermodellen. Beim Fabia Cool Plus mit serienmäßiger Klimaanlage und Surround-Soundsystem sparen Kunden mit dem auf Wunsch erhältlichen „Enjoy“-Paket bis zu 2540 Euro. Ebenfalls in Verbindung mit verfügbaren Ausstattungspaketen („Licht & Sicht“, „Infotainment“) können Käufer des Fabia Clever bis zu 3270 Euro sparen. Alle Motoren, die im Fabia zum Einsatz kommen, erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Papst Franziskus im Skoda Rapid Spaceback.

ampnet – 27. August 2018. Papst Franziskus fährt Skoda: Der tschechische Automobilhersteller unterstützte den zweitägigen Irland-Besuch von Franziskus am Wochenende mit vier speziellem Rapid Spaceback. Zudem setzte Skoda als offizieller Fahrzeugpartner der neunten Auflage des alle drei Jahre stattfindenden Weltfamilientreffens in der vergangenen Woche eine Fahrzeugflotte mit Octvaia, Karoq und Superb für teilnehmende Kardinäle und Bischöfe sowie VIP-Gäste ein.

Skoda stellt den Shuttle-Service für die „Sport Bild“-Awards.

ampnet – 23. August 2018. Zum 16. Mal zeichnet Europas führende Sportzeitschrift am kommenden Montag (27.8.2018) Athleten und Athletinnen, die im zurückliegenden Jahr mit außerordentlichen Leistungen und Auftritten überzeugt haben, mit dem „Sport Bild Award“ aus. Die Gala in der Fischauktionshalle in Hamburg wird zum wiederholten Mal von Skoda unterstützt. Neben dem Shuttle-Service mit Superb-Limousinen tritt die Marke auch als Stifter der Auszeichnung „Überraschung des Jahres“ auf. (ampnet/jri)

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 23. August 2018. Skoda ergänzt die Kodiaq-Baureihe um die „RS“-Version. Sie feiert auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 4.-14.10.2018) Premiere. Zum Einsatz kommen erstmals nicht nur das neue „RS“-Logo (= Rallye Sport) mit roten Akzenten, sondern auch der bislang stärkste Seriendiesel der Marke, ein 2,0-Liter-TDI-Biturbo mit 239 PS (176 kW). Der Vierzylinder mobilisiert bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment. (ampnet/jri)

Das einmillionste SUV von Skoda: Fidel Jiménez de Parga (links), Direktor von Skoda Spanien, und Manuel Conde (rechts) vom örtlichen Skoda-Partner übergaben das Jubiläumsfahrzeug an den in Spanien lebenden Deutschen Eike Schröder und seine Ehefrau Carmela Garbajosa.

ampnet – 21. August 2018. Im tschechischen Skoda-Werk Kvasiny ist das einmillionste Sports Utility Vehicle der Marke vom Band gelaufen. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein Karoq in der Ausstattung Ambiente und in Emerald-Grün Metallic. Es wurde an einen in Spanien lebenden Deutschen geliefert.

Skoda Fabia Monte Carlo.

ampnet – 21. August 2018. Skoda bietet den umfassend überarbeiteten Fabia zum Marktstart auch in den Designlinien „Monte Carlo“ und „Scoutline“ (Fabia Combi) an. Die Motorenpalette umfasst Drei-Zylinder-Benziner mit 75 PS (55 kW), 95 PS (70 kW) und 110 PS (81 kW). Die Konnektivitätslösung Care Connect sowie die Smartphone-Schnittstelle Smartlink+ und das Musiksystem Swing mit 6,5-Zoll-Touchscreen sind serienmäßig an Bord.

Skoda Trekka (1966–1972)..

ampnet – 16. August 2018. Neben einigen bekannteren Klassikern aus der Markenhistorie setzt Skoda bei der „Sachsen Classic“ (23.–25.8.2018) auch den seltenen Trekka ein. Dabei handelt es sich um eine Art SUV-Vorläufer, der in den 1960er Jahren von einem Unternehmen in Neuseeland gebaut wurde.