Logo Auto-Medienportal.Net

Skoda

Skoda Vision E.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 18. April 2017. Mit einem deutlich sichtbaren Zeichen beginnt Skoda auf der Auto Shanghai nun die eigene elektrische Zukunft. An den Publikumstagen (Freitag, 21. April bis Freitag, 28. April 2017) die Studie eines rein batterieelektrischen Fahrzeugs den Messeauftritt der tschechischen Volkswagen-Tochter dominieren. Die Studie Vision E soll zeigen, wie der erste Batterie-Skoda im Jahr 2020 aussehen könnte.

Skoda Octavia Scout.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 11. April 2017. Erst seit Anfang März steht der überabeitete Skoda Octavia mit dem neuen Vier-Augen-Gesicht als Limousine und Combi bei den Händlern, da stehen nun schon die beiden nächsten Varianten des erfolgreichsten Skoda-Modells vor der Tür: Im Juni werden der Skoda Octavia RS – der GTI unter den Skodas – als Limousine und Combi aber auch das Modell Scout mit seinen zusätzlichen Qualitäten abseits der Straße bei den Händlern antreten.

Skoda führ die Stars zum „Echo 2017“: Musiker Udo Lindenberg (r.).

ampnet – 7. April 2017. Zum vierten Mal stellte Skoda gestern Abend den Shuttleservice für die Satrs und Gäste der „Echo“-Verleihung in Berlin. Nationale und internationale Prominente wie Rag’n’Bone Man, die „Toten Hosen“ und Andrea Berg waren zur Gala des wichtigsten deutschen Musikpreises angereist. Skoda chauffierte die Prominenten mit insgesamt 75 Fahrzeugen. Neben dem Superb und dem Kodiaq fuhr auch ein Skoda 645 am roten Teppich vor.

Skoda Vision E.

ampnet – 6. April 2017. Skoda zeigt auf der Auto Shanghai 2017 (19.–28.4.2017) eine rein elektrisch angetriebene Konzeptstudie. Der Vision E hat gegenläufig öffnende Türen und keine B-Säule. Er fällt auch durch ein besonderes Interieurkonzept auf: Vier drehbare Einzelsitze mit neuartigen Rückenlehnen und der fehlende Mitteltunnel sorgen für ein großzügiges Raumgefühl.

Skoda fährt die Stars zur „Echo“-Gala.

ampnet – 3. April 2017. Skoda ist zum vierten Mal automobiler Partner des Musikpreises „Echo“, der am Donnerstag in Berlin verliehen wird. Die Stars und Gäste werden mit Superb-Limousinen sowie dem neuen Kodiaq am roten Teppich vorgefahren. Als besonderes Shuttlefahrzeug kommt erneut ein Skoda 645 von 1931 mit Sechszylinder und 45 PS ein absoluter Luxuswagen zum Einsatz.

Skoda Vision E.

ampnet – 29. März 2017. Der Auftritt von Skoda auf der Auto Shanghai (19.– 28.4.2017) steht dieses Jahr zum ersten Mal die Zeichen des elektrischen Wandels: Mit der Studie Vision E gibt das Unternehmen erstmals einen markenspezifischen Ausblick auf die individuelle Mobilität der Zukunft. „Wir starten genau zur richtigen Zeit,“ Skoda-Chef Bernhard Maier nimmt mit dieser Bemerkung der Diskussion, ob Skoda nicht in Sachen Elektromobilität eher spät dran ist, den „Wind aus den Segeln“. Skoda werde bis zum Jahr 2025 vier rein elektrisch angetriebene Modelle in verschiedenen Segmenten anbieten, erklärte Maier jetzt bei einem Gespräch in Mlada Boleslav.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. März 2017. Wenn am Dienstag, 21. März 2017, in Berlin der 15. Deutsche Hörfilmpreis verliehen wird, ist Skoda wieder als Mobilitätspartner dabei. Für die Fahrt zur Gala stellt die tschechische Marke den Gästen und Nominierten etliche Superb als Shuttle-Limousine zur Verfügung.

ampnet – 10. März 2017. Skoda bietet in Deutschland das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Das geht aus dem Brand-Index des Marktforschungsunternehmens Yougov hervor, das im Auftrag des „Handelsblatt“ pro Jahr rund 700 000 Verbraucher nach den Marken mit dem besten Gegenwert befragt. Skoda lag dabei zum dritten Mal in Folge in der Kategorie „Automobil“ vorne. (ampnet/jri)

Skoda Kodiaq.

ampnet – 1. März 2017. Skoda feiert am Sonnabend, 4. März 2017, eine doppelte Marktpremiere: der Kodiaq und der überarbeitete Octavia kommen in den Handel. Beide sind die ersten voll vernetzten Fahrzeuge der Marke. Sie verfügen auf Wunsch über das neue Konnektivitätsangebot Skoda Connect.

Skoda Fabia 1,0 TSI.

ampnet – 1. März 2017. Der Skoda Fabia bekommt weniger Hubraum und mehr Kraft: Ein 1,0-TSI-Motor ersetzt den bisherigen 1,2-Liter-Vierzylinder. Er bietet mehr Leistung und mehr Drehmoment bei geringerem Normverbrauch. Zudem führt Skoda die neuen Connect-Dienste in die Baureihe ein. Die Markteinführung in Deutschland ist für Juni geplant, zu sehen sind die neuen Modelle erstmals auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017).

Skoda Rapid.

ampnet – 22. Februar 2017. Skoda stellt auf dem Automobilsalon in Genf (7.–19.3.2017) den umfangreich überarbeiteten Rapid und Rapid Spaceback vor. Im neu gestalteten unteren Teil des Stoßfängers sitzen modifizierte Nebelscheinwerfer und ein schmaler Chromstreifen (Serie ab Style) verbindet die Leuchten. Schwarz eingefärbte Deckgläser der Rückleuchten in markentypischer C-Form verleihen der Heckansicht eine sportlichere Note. Erkennungszeichen des aufgewerteten Spaceback ist außerdem die verlängerte Heckscheibe.

Produktion des Skoda Kodiaq.

ampnet – 13. Februar 2017. Skoda knüpft nahtlos an das Rekordergebnis des vergangenen Jahres an: Im Januar lieferte der tschechische Automobilhersteller weltweit 93 800 Fahrzeuge aus, 2,4 Prozent bzw. 2200 Einheiten mehr als im Vorjahreszeitraum und so viel wie noch nie in einem Januar zuvor. Auf dem größten Einzelmarkt China verzeichnete das Unternehmen allerdings mit 30 000 Auslieferungen einen Rückgang um 1400 Fahrzeuge (-4,3 %).

Skoda Citigo.

ampnet – 9. Februar 2017. Nach dem Update für das nahezu baugleiche Schwestermodell VW Up im vergangenen Jahr, frischt nun auch Skoda den Citigo auf. Künftig auf Wunsch mit an Bord ist der Notremsassistent City Safe Drive, der bei Bedarf bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h automatisch eine Vollbremsung einleitet. Das überarbeitete und um fast dreieinhalb Zentimeter in der Länge gewachsene Fahrzeug wird erstmals auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Skoda 130 RS von 1976.

ampnet – 8. Februar 2017. Skoda nimmt mit neun Old- und Youngtimern an der diesjährigen AvD-Histo-Monte (–11.2.2017) teil., darunter auch ein 130 RS im originalen Rallye-Dekor von 1977. Besonders die engen Straßen, Serpentinen und Gebirgspässe des Juragebirges und der französischen Seealpen verlangen den 82 Fahrern auf dem rund 1700 Kilometer langen Weg an die Cote d’Azur viel ab. Die AvD-Histo-Monte gehört nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den anspruchsvollsten Gleichmäßigkeitsfahrten für historische Fahrzeuge.

Skoda Octavia.
Von Walther Wuttke

ampnet – 8. Februar 2017. Und plötzlich waren es vier. Für die Modellpflege spendieren die Skoda-Designer ihrem Bestseller Octavia ein Lampen-Quartett in der Frontpartie, das entfernt an eine Stuttgarter Premiummarke erinnert und dem Begriff Facelift eine ganz eigene Bedeutung gibt. Mit dieser neuen Optik, so begründen die Designer das neue Vier-Augen-Prinzip, soll sich der Octavia künftig besser vom kleineren Rapid und dem Topmodell Superb abheben.

Skoda fährt die Gäste des Prix de Beauté zum roten Teppich.

ampnet – 7. Februar 2017. Die deutsche Ausgabe des Frauen- und Lifestyle-Magazins „Cosmopolitan“ zeichnet zum 25. Mal die fortschrittlichsten Kosmetikprodukte mit dem Prix de Beauté aus. Skoda unterstützt die Preisverleihung am 13. Februar 2017 im Kurhaus zu Wiesbaden als Mobilitätspartner. Der tschechische Automobilhersteller chauffiert die Gäste mit 13 weißen Superb zum roten Teppich. (ampnet/jri)

Skoda Octavia RS 245.

ampnet – 3. Februar 2017. Beim Automobilsalon in Genf (9.-19. März) wird der zum ersten Mal der stärkste Skoda Octavia der Unternehmensgeschichte zu sehen sein. Der neue Skoda Octavia RS 245 leistet 245 PS. Das sind 15 PS mehr als die bislang stärkste RS-Variante. Der Motor und die Fahrwerkstechnik einschließlich elektronisch geregelter Vorderachs-Quersperre (VAQ) ermöglichen ein sportliches Fahrerlebnis. Das Kraftpaket ist als Limousine oder Kombi erhältlich.

Rallye Monte Carlo 1977: Das Skoda-Werksteam belegte mit dem 130 RS den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1300 Kubikzentimeter.

ampnet – 30. Januar 2017. Vaclav Blahna und Lubislav Hlavka schrieben sich vor 40 Jahren nicht nur in die Annalen von Skoda ein, sondern auch in die der berühmtesten Rallye der Welt: Die beiden Tschechen gewannen in einem Skoda 130 RS die Rallye Monte Carlo in der Klasse bis 1300 Kubikzentimeter Hubraum. Ihre Teamkollegen Milan Zapadlo und Jiri Motal wurden Zweite.

Skoda Kodiaq Sportline.

ampnet – 27. Januar 2017. Neben dem robuster ausgelegten Scout wird Skoda auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 9.–19.3.2017) auch den dynamisch ausgerichteten Kodiaq Sportline vorstellen. Kühlergrill, Dachreling, Außenspiegelgehäuse und Seitenscheibeneinfassungen sind in Schwarz gehalten. Die Heck- und hinteren Seitenscheiben sind dunkel getönt. Die Heckansicht wird von einer schmalen silberfarbenen Leiste unterhalb des Stoßfängers geprägt.

Skoda Kodiaq Scout.

ampnet – 26. Januar 2017. Beim Internationalen Automobil-Salon in Genf (9. – 19. März 2017) wird Skoda eine Version des Kodiaq zeigen, die ihre Offroad-Qualitäten technisch und mit einem robusten Auftritt zur Geltung bringt – den Kodiaq Scout. Dessen Auftritt wird durch silberfarbene Designelemente einschließlich eines markanten Unterfahrschutzes vorne und hinten unterstrichen. Auch die speziell für den Scout kreierten 19 Zoll großen Leichtmetallräder tragen zu seiner Ausstrahlung bei. Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren stehen für die neue Modellvariante zur Auswahl, jeweils kombiniert mit dem Allradantrieb 4×4.

Skoda Octavia Scout.

ampnet – 20. Januar 2017. Der umfangreich überarbeitete Skoda Octavia ist ab sofort auch in der Variante Scout bestellbar. Mit serienmäßigem Allrad, vergrößerten Böschungswinkeln und 30 Millimetern mehr Bodenfreiheit ermöglicht er auch Ausflüge abseits befestigter Wege. Der ausschließlich als Combi erhältliche Scout wartet mit zusätzlichen Beplankungen an Stoßfängern, Radhäusern und Seitenschwellern sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und einer Spurverbreiterung an der Hinterachse auf.

Skoda Fabia R5 in den Farben des siegreichen 130 RS von 1977.

ampnet – 17. Januar 2017. Skoda erinnert bei der Rallye Monte Carlo (19.–22.1.2017) an den Triumph der Marke vor 40 Jahren an selber Stelle. Die Fabia R5 der Werksteams werden beim Saisonstart der Rallye-Weltmeisterschaft in der WRC 2 in den Farben von 1977 mit blauen und roten Streifen antreten. Vor vier Jahrzehnten hatten Václav Blahna (CZ) und sein Co-Pilot Lubislav Hlávka (CZ) mit ihrem Skoda 130 RS in der Klasse bis 1300 Kubikzentimeter Hubraum triumphiert.

Skoda Superb.

ampnet – 16. Januar 2017. Skoda hat seinen Wachstumskurs im vergangenen Jahr auch in Deutschland fortgesetzt. Die Zahl der Neuzulassungen stieg auf 186 172 Fahrzeuge. Das entspricht einem Plus von 3,5 Prozent, während der Gesamtmarkt um 4,5 Prozent stieg.. Mit 5,6 Prozent konnte die tschechische Traditionsmarke aber ihren Marktanteil aus dem Vorjahr verteidigen und blieb erfolgreichste Importmarke. Mit 15 428 Auslieferungen wurde dabei das beste Dezember-Ergebnis in der 25-jährigen Geschichte von Skoda Deutschland erzielt. Der Pkw-Marktanteil stieg im letzten Monat des Jahres auf sechs Prozent.

Skoda Octavia RS.

ampnet – 12. Januar 2017. Mit dem umfassend überarbeiteten Skoda Octvia ist ab sofort auch der aufgewertete RS bestellbar. Während der Turbodiesel 2,0 TDI wie bisher 135 kW / 184 PS leistet, steigt die Leistung beim 2,0 TSI-Benziner um 7 kW / 10 PS auf nun 169 kW / 230 PS. Der Benziner erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h (Combi: 247 km/h), von null auf 100 km/h sprintet der neue RS ab 6,7 (6,8) Sekunden. Die Preise beginen bei 30 890 Euro für die Limousine und 31 590 Euro für den Kombi.

Skoda Octavia,

ampnet – 11. Januar 2017. Bei Skoda geht der Octavia als Limousine und als Combi frisch aufpoliert in die zweite Hälfte seines Produktlebenszyklus. Änderungen am Außendesign verleihen dem Bestseller der Tschechen mehr Präsenz und Emotion. Seine Front wirkt breiter. Auf Wunsch strahlen die Scheinwerfer in Voll-LED-Technik. Im Interieur gibt es neue Bezugsfarben und -materialien, andere Dekorblenden und optional auch Lichtleiter in den Türen. Das Kombiinstrument und die Betätigung der Klimatisierung wurden leicht modifiziert.

Skoda-Modellpalette.

ampnet – 10. Januar 2017. Skoda hat einen neuen Verkaufsrekord erzielt: Die weltweiten Auslieferungen der Marke stiegen im vergangenen Jahr um 6,8 Prozent auf 1 127 700 Fahrzeuge. Das sind 72 200 Autos mehr als 2015. Im vergangenen Monat erzielte das Unternehmen mit 91 500 Auslieferungen ein Plus von 5,7 Prozent und verbuchte den bislang besten Dezember der Unternehmensgeschichte.

Der Niederländer Eric Wevers (rechts) nahm von Skoda-Motorsport-Direktor Michal Hrabánek den 100. Fabia R5 für sein Team in Empfang.

ampnet – 4. Januar 2017. Skoda hat den 100. Fabia R5 ausgeliefert. Das Team des Niederländers Eric Wevers nahm das Jubiläumsfahrzeug in Mlada Boleslav in Empfang. Die Kundensportabteilung des tschechischen Herstellers bietet über den Verkauf hinaus eine Rundumbetreuung. Jeder Kunde kann nach dem Kauf des Rallyefahrzeugs, das in der Basisversion 180 000 Euro kostet, auch technische Unterstützung und Originalteile von Skoda beziehen.

Skoda Fabia R5.

ampnet – 21. Dezember 2016. Nach dem erfolgreichen Jahr 2016 startet Skoda-Motorsport mit einer Überraschung die neue Rallye-Saison. Bei der legendären Rallye Monte Carlo vom 19. bis 22. Januar 2017 wird der erfahrene WRC-Pilot Andreas Mikkelsen (N) mit Navigator Anders Jæger (N) ein Gastspiel im Werksteam mit dem Siegerfahrzeug Fabia R5 geben.

Skoda Octavia Scout.

ampnet – 21. Dezember 2016. Skoda hat für den Octavia Scout zahlreiche Technik- und Ausstattungsneuheiten im Angebot. Das aufgewertete und überarbeitete Modell trägt dieselbe Front wie der Octavia der neuesten Generation. Er verfügt über eine profiliertere Motorhaube, die neue Frontpartie mit breitem Kühlergrill und zusätzlichen Scheinwerfern mit kristallinem Look, optional über Voll-LED-Scheinwerfer mit Adaptivem Lichtsystem (AFS).

Skoda Octavia.

ampnet – 21. Dezember 2016. Der überarbeitete Skoda Octavia kann ab sofort bestellt werden. Bei dem Modell wurden die Front- und Heckpartie neu gestaltet zudem wird er durch zahlreiche Ausstattungsmerkmale aufgewertet. Dazu zählen unter anderem Scheinwerfer mit Voll-LED-Technologie und neue Lösungen für Fahrerassistenzen, Infotainment und Connectivity. Als zweites Modell der Fahrzeugpalette erhält er serienmäßig die Online-Dienste Care Connect.

Skoda Fabia Drive.

ampnet – 16. Dezember 2016. Skoda hat ab sofort den Fabia und Fabia Combi sowie den Rapid und Rapid Spaceback als Sondermodelle Drive im Angebot. Zur Serienausstattung der Drive-Varianten zählen unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, exklusive Stoffsitzbezüge im Design Drive, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Klimaanlage Climatronic und beheizbare Vordersitze. Die Einstiegspreise liegen bei 15 730 Euro für den Fabia Drive und 17 030 Euro für den Fabia Drive Combi. Der Rapis Drive startet ab 18 860 Euro, der Rapid Spaceback Drive ab 18 760 Euro.

Die mobilen Online-Dienste verbinden den Skoda Octavia eng mit dem Besitzer; eine Reihe neuer Fahrerassistenzsysteme macht das Fahren noch komfortabler und sicherer.

ampnet – 15. Dezember 2016. Skoda hat seinen Bestseller Octavia umfangreich überarbeitet und mit neuen Technologien ausgestattet. Dazu gehören Online-Dienste unter dem Label Skoda Connect und eine Reihe von Fahrer-Assistenzsystemen. Die Skoda Connect-Dienste unterteilen sich in zwei Kategorien: die Infotainment Online-Dienste für die Navigationssysteme Amundsen und Columbus und die Care Connect-Dienste der Assistenz, die auch unabhängig vom Infotainment-System den Fernzugriff auf das Auto erlauben.

Skoda Kodiaq.

ampnet – 13. Dezember 2016. So sieht ein zufriedenes Management aus. Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung bei Skoda Deutschland legte beim Jahresabschlussgespräch vor Journalisten in Frankfurt ein paar Zahlen auf den Tisch, die auch in Wolfsburg Vergnügen auslösen dürften. Von zwei Prozent Umsatzrendite bei einem Jahresumsatz von rund drei Milliarden Euro ist die Rede. Die Skoda Deutschland spricht also von deutlichrn Gewinnen und glauben an noch bessere Zeiten.

Skoda Yeti Drive.

ampnet – 5. Dezember 2016. Anfang 2017 bringt Skoda das Yeti Sondermodell „Drive“ auf den deutschen Markt. Das Modell ist ab sofort online konfigurierbar. Exklusiv für das Sondermodell hat Skoda die beiden Ausstattungspakete ,Best of Function‘ und ,Best of Infotainment‘ geschnürt. In Kombination mit diesen optionalen Paketen profitieren Kunden von einem Preisvorteil von bis zu 4450 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Für jeden Yeti „Drive“ gewährt Skoda fünf Jahre Garantie.

Skoda Trekka.

ampnet – 2. Dezember 2016. Die Produktion des Urahn der Skoda SUV-Modelle hat vor 50 Jahren, am 2. Dezember 1966, in der neuseeländischen Stadt Otahuhu begonnen. Bis 1972 sind fast 3000 Exemplare des leichten Geländewagens entstanden. Der Automobilhersteller aus Mladá Boleslav hatte den neuseeländischen Markt bereits früh erschlossen: Bereits vor über 100 Jahren wurden Automobile von Laurin & Klement nach Neuseeland exportiert.

Skoda Kodiaq.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 14. November 2016. Der Kodiak gehört zu den Braunbären. Er ist groß, das größte an Land lebende Raubtier. Und er ist gefährlich. Seinen Namen hat er von der Inselgruppe vor Alaska oder die Inseln ihren Namen vom Bären. 6000 Menschen und 3000 Bären leben auf Kodiak. Was für eine Verlockung für den, der für ein SUV einen Namen sucht: unwirkliche Landschaften, hartes Klima, Pioniertum, Abenteuer und der drei Meter große und bis zu 700 Kilogramm schwere Bären. Skoda hat zugegriffen. Da muss man gar nicht lange um K oder Q streiten – der Name ist geschickt gewählt.

Skoda Kodiaq.

ampnet – 11. November 2016. Bei Skoda kann ab sofort der Kodiaq bestellt werden. Das SUV aus Tschechien kommt am 4. März 2017 auf den deutschen Markt und wird hier zu Preisen ab 25 490 Euro für den 1,4-Liter Benziner mit 92 kW / 125 PS und Frontantrieb angeboten. Für das Spitzenmodell 2,0 TDI SCR 4x4 mit 140 kW / 190 PS und Sieben-Gang-Dppelkupplungsgetriebe werden 39 440 Euro aufgerufen.

Skoda Connect im Kodiaq.

ampnet – 9. November 2016. Mit dem Koqiaq führt Skoda Anfang kommenden Jahres auch sein neues Konnektivitätsangebot ein. Skoda Connected unterteilt sich in die Infotainment-Online-Dienste zur Information und Navigation und die Care-Connect-Dienste für die Assistenz und den Fernzugriff auf das Auto.

Skoda Octavia.

ampnet – 4. November 2016. Mit dem Modelljahreswechsel wertet Skoda den Octavia im Innenraum und bei der Ausstattung deutlich auf. Er erhält neue Designelemente und verbesserte Bedienlösungen.Die Infotainmentsysteme, die aus einer neuen Gerätegeneration kommen, weisen bis zu 9,2 Zoll Bildschirmdiagonale auf. Die Rundinstrumente im Armaturenbrett bekommen eine neue Grafik.

Skoda chauffiert die Gäste zur Medienpreisverleihung der Kindernothilfe.

ampnet – 31. Oktober 2016. Die Kindernothilfe vergibt am 4. November 2016 in Berlin den Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“. Ausgezeichnet werden Journalisten, die in herausragender Weise auf Kinderrechtsverletzungen im In- und Ausland aufmerksam gemacht haben. Zum mittlerweile 13. Mal ist Skoda bei der Veranstaltung als Mobilitätspartner dabei. (ampnet/nic)

Mit mehreren Superb stellt Skoda den VIP-Shuttleservice für das Jazzfest Berlin.

ampnet – 28. Oktober 2016. Mit etlichen Stars und 14 Konzerten findet vom 1. bis 6. November 2016 das Jazzfest Berlin statt. Skoda begleitet die 53. Auflage des Festivals als Mobilitätspartner. Die Künstler und die geladenen Gäste werden mit dem Superb zu den Veranstaltungen gefahren. (ampnet/jri)

Skoda Octavia.

ampnet – 27. Oktober 2016. Skoda überarbeitet zum Jahreswechsel den Octavia. Der Bestseller der Marke erhält eine geänderte Front- und Heckpartie, mehr Assistenzsysteme und neue Konnektivitätslösungen. Auffälligstes Merkmal ist das neue „Vier Augen“-Gesicht mit den Doppelscheinwerfern (auf Wunsch in Voll-LED).

Skoda shuttelt die „Goldene Henne“.

ampnet – 24. Oktober 2016. 5000 Gäste werden am Freitag, 28. Oktober 2018, zur Verleihung der „Goldenen Henne“ in Leipzig erwartet. Als Mobilitätspartner unterstützt Skoda den Publikumspreis und stellt den Shuttle-Service. Mit Superb-Limousinen werden die Stars zur Veranstaltung und wieder zurück ins Hotel gebracht.

Skoda-Werksfahrer Fabian Kreim und Copilot Frank Christian. 
Skoda Fabia R5.
Von Thomas Lang

ampnet – 24. Oktober 2016. Das werkseitige Engagement von Skoda in der Deutschen Rallye-Meisterschaft trägt Früchte. Nachdem die tschechische VW-Tochter 2015 wieder mit einem offiziellen Werksteam in das Championat eingestiegen ist, feierte die erfolgreichste deutsche Importmarke am Wochenende einen doppelten Erfolg. Mit einem Sieg bei der abschließenden Drei-Städte-Rallye in Niederbayern belohnten sich Fabian Kreim und sein Copilot Frank Christian nach dem sechsten Saison-Erfolg mit dem Meistertitel.

Skoda Superb.

ampnet – 21. Oktober 2016. Skoda feiert 15 Jahre Superb-Produktion. Seit das erste Fahrzeug im Jahre 2001 vom Band lief, hat der tschechische Hersteller rund 900 000 Fahrzeuge der drei Modellgenerationen produziert. Über 100 000 davon wurden allein seit März 2015 von der aktuellen dritten Generation hergestellt. (ampnet/nic)

Skoda hat im Werk Kvasiny mit der Produktion des Kodiaq begonnen.

ampnet – 18. Oktober 2016. Skoda hat heute im tschechischen Werk Kvasiny mit der Serienproduktion des Kodiaq begonnen. Das neue SUV ist etwas größer als der Tiguan der Konzernmutter Volkswagen und kleiner als der Touareg. Markteinführung des auch als Siebensitzer erhältlichen Modells ist im Februar.

Skoda Superb.

ampnet – 12. Oktober 2016. Skoda hat im September den absatzstärksten Monat seiner über 120-jährigen Unternehmensgeschichte gehabt. Die weltweiten Auslieferungen stiegen Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,4 Prozent auf 107 100 Fahrzeuge. Bei den Modellen verzeichneten insbesondere der Superb (plus 101,2 Prozent), der Octavia (+12,4 %) und der Rapid (+30,0 %) hohe Zuwachsraten.

Skoda Superb Sportline Combi.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 12. Oktober 2016. Uns Deutschen wird eine Vorliebe für Alleskönner und Multitalente nachgesagt. Das soll sich auch an unserer Vorliebe für die Eier legende Wollmilchsau unter den Automobilen ablesen lassen: den Kombinationskraftwagen, der hierzulande meist den Vorzug gegenüber der Limousine erhält. Das weiß kaum einer besser als Skoda, der Hersteller, der in den Segmenten mit Kombimodellen bemerkenswerte Zuwachsraten hinlegt. Das gilt sogar für das Flaggschiff Superb, dessen neueste Version nun auch für den Sportsgeist seines Fahrers spricht: der Superb Sportline Combi.

Skoda Kodiaq.

ampnet – 29. September 2016. Von den Dimensionen liegt er zwischen dem Tiguan und dem Touareg der Konzernmutter, preislich aber am tiefsten: Skoda stellt auf dem Autosalon in Paris (–16.101.2016) erstmals den Kodiaq der Öffentlichkeit vor. Das SUV kommt im März nächsten Jahres auf den Markt. Die Preisliste des bis zu siebensitzigen Fahrzeugs beginnt bei 25 490 Euro für den 1,4-Liter-Benziner mit 92 kW / 125 PS.

Skoda-Shuttle beim Filmfest in Hamburg.

ampnet – 26. September 2016. Skoda stellt für das 24. Filmfest Hamburg (29.9.–8.10.2016) exklusiv den Shuttle-Service. Als Mobiltätspartner werden die Gäste von der tschechischen Marke im Superb zum roten Teppich gefahren. Rund 140 TV- und Kinofilmproduktionen von Mainstream bis Avantgarde werden auf insgesamt zehn Leinwänden in Hamburg zu sehen sein. Dazu gehören vier Filme, die bereits bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes prämiert wurden und nun ihre Deutschlandpremiere feiern. (ampnet/nic)