Logo Auto-Medienportal.Net

Kia

Kia hat in Lilongwe, der Hauptstadt Malawis, eine Schule aufgebaut und nun offiziell der örtlichen Kommune übergeben.

ampnet – 7. August 2018. In den ärmsten Gegenden der Welt errichtet Kia im Rahmen seines Programms „Green Light Project“ Schulen sowie Berufsbildungs- und Gesundheitszentren, die anschließend von den jeweiligen Kommunen eigenverantwortlich gemanagt werden. Jetzt feierte der Automobilhersteller den Abschluss zweier Projekte in Malawi und Mosambik: In Lilongwe, der Hauptstadt Malawis, und dem mosambikanischen Ort Helene wurde jeweils eine Schule offiziell der örtlichen Kommune übergeben.

ampnet – 5. Juni 2018. Seit der Einführung der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie hat die Marke in Europa drei Millionen Neuwagen mit dieser Langzeitgarantie versehen. Ab Ende 2006 hatte der koreanische Hersteller sie zunächst nur für den Cee’d, das erste in Europa entwickelte und produzierte Kia-Modell, vorgesehen. Anfang 2010 wurde sie erweitert und auf alle Modelle ausgedehnt. Legt man eine jährliche Laufleistung von 15 000 Kilometern zugrunde, haben allein die Kunden in Deutschland rund 25 Millionen Kilometer mit dieser Garantie zurückgelegt.

Emilio Herrera.

ampnet – 12. April 2018. Emilio Herrera ist neuer Chief Operating Officer von Kia in Europa. Er folgt auf Michael Cole, der innerhalb des Unternehmens eine neue globale Aufgabe übernehmen wird. Gemeinsam mit Yong Kew Park, Präsident von Kia Motors Europe, wird Herrera seine Geschäfte von der Kia-Europazentrale in Frankfurt aus führen.

Kia hat in Ruanda im Rahmen seiner Green-Light-Programms ein weiteres landwirtschaftliches Berufsbildungszentrum eröffnet.

ampnet – 5. April 2018. Kia fördert die Ausbildung junger Landwirte in Ruanda: Im Rahmen seines Programms „Green Light Project“ hat der Automobilhersteller jetzt ein landwirtschaftliches Berufsbildungszentrum in der dichtbesiedelten Gahengeri-Region in der Ostprovinz des Landes eröffnet. Damit betreibt Kia nun insgesamt zehn „Green Light“-Projekte in sieben afrikanischen Ländern.

Der dreimillionste Kia „made in Europe“.

ampnet – 27. März 2018. Jeder zweite in Europa verkaufte Kia wird auch hier produziert: im Kia-Werk Zilina in der Slowakei. Seit der Eröffnung des Werks im Jahr 2006 lief jetzt dort der dreimillionste Kia „made in Europe“ vom Band. Der Großteil dieses Gesamt-Produktionsvolumens in den vergangenen zwölf Jahren geht auf das Konto der beiden europäischen Kia-Bestseller, des Kompakt-SUV Sportage (fast 1,4 Millionen Einheiten) und der Kompaktwagenfamilie Cee’d (fast 1,3 Millionen Einheiten).

Kia bleibt bis 2023 Hauptsponsor der Australien Open (v.r.): Jayne Hrdlicka (Präsidentin von Tennis Australia) und Tennislegende Rod Laver sowie Byung Yun Park (Executive Vice President Kia) und Turnierdirektor Craig Tiley.

ampnet – 30. Januar 2018. Die gerade zu Ende gegangenen Australian Open sind traditionell der Startschuss in die neue Tennissaison. Zum 17. Mal in Folge war auch Kia mit von der Partie. Der koreanische Autohersteller verlängerte sein Engagement nun um fünf weitere Jahre bis 2023.

Kia Rio.

ampnet – 15. Januar 2018. Im vergangenen Jahr konnte Kia in Deutschland sein Rekordergebnis von 2016 nochmals toppen. 2017 steigerten die Koreaner den Absatz hierzulande im Vergleich zu 2016 um knapp 5,9 Prozent auf mehr als 64 000 Einheiten. Zwar gingen die Diesel-Neulassungen um mehr als 33 Prozent zurück, dafür legten die Verkäufe der Kia-Fahrzeuge mit alternativen Antrieben (ohne CNG und LPG) aber deutlich (+196,5 Prozent) zu. Das Absatzziel für 2018 bezifferte Kia Deutschland Chef Steffen Cost bei der heutigen Kia Pressekonferenz in Frankfurt auf rund 70 000 Einheiten.

Australian Open 2018: Lleyton Hewitt (l.) und Rafael Nadal mit dem Kia Stinger.

ampnet – 11. Januar 2018. Mit dem Grand-Slam-Turnier Australian Open startet am 15. Januar das Tennisjahr. Zum 17. Mal in Folge ist auch Kia mit von der Partie und übergab jetzt in Melbourne dem Turnierveranstalter Tennis Australia eine Flotte von 120 Fahrzeugen, die in den kommenden Wochen rund 300 000 Kilometer im Dienste der Australian Open absolvieren werden. Es handelt sich um je 60 Exemplare des Sorento und der in Deutschland nicht erhältlichen Großraumlimousine Carnival.

Alexandra Sagioglou.

ampnet – 4. Januar 2018. Alexandra Sagioglou (51) besetzt seit 1. Januar den vakanten Posten des Director After Sales Kia Motors Deutschland, verantwortet also künftig das Folgegeschäft. Bei Kia Motors Deutschland berichtet sie direkt an die Geschäftsführer Duk Hwa Jung (Präsident/CEO) und Steffen Cost (COO). Sagioglou war zuletzt Mitglied der Geschäftsführung der Renault Retail Group Deutschland. (ampnet/Sm)

Duk Hwa Jung.

ampnet – 20. Dezember 2017. Duk Hwa Jung, bisher Präsident von Kia in den Niederlanden, ist neuer Präsident und Geschäftsführer (CEO) von Kia in Deutschland. Der Automobilmanager ist Nachfolger von Woong Hur, der von Frankfurt nach Sydney wechselt und Präsident von Kia Motors Australia wird.

Daniela Burkert.

ampnet – 2. November 2017. Thiemo Jahnke (40) wird mit Wirkung vom 1. November 2017 Director Marketing von Kia Motors Deutschland. Vom selben Datum an wird Daniela Burkert (35) als General Manager Human Resources & General Administration künftig die Personalabteilung der deutschen Kia-Tochter leiten. Beide Manager berichten direkt an die Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland, Woong Hur (CEO) und Steffen Cost (COO).

Kia-Europazentrale.

ampnet – 19. Oktober 2017. An den Geschäftsaktivitäten des Autobauers Kia hängen rund 184 000 Arbeitsplätze. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die die sozio-ökonomische Bedeutung der Kia-Präsenz in Europa analysiert („The economic and societal benefits deriving from the presence of Kia in Europe“). Durchgeführt wurde die Untersuchung von London Economics, einem der führenden wirtschaftswissenschaftlichen Beratungsunternehmen Europas.

Oleg Son.

ampnet – 12. Oktober 2017. Oleg Son wird Anfang November die Funktion des „Head of Kia Design China“ übernehmen. Der 56-jährige war fast drei Jahrzehnte für die PSA-Gruppe tätig, darunter mehrere Jahre in China und zuletzt für die PSA-Premiummarke DS. Für Kia wird er von Shanghai aus eine langfristige Designstrategie für China entwickeln und die dortigen Designaktivitäten steuern.

Pierre Leclercq.

ampnet – 28. September 2017. Pierre Leclercq, bisheriger Chefdesigner des chinesischen Automobilherstellers Great Wall, übernimmt Ende September bei Kia die Funktion des „Head of Styling“. Der Belgier ist in dieser neu geschaffenen Position dafür verantwortlich, eine langfristige Designstrategie der Marke zu entwickeln. Er ist sowohl für das Außen- und Innendesign als auch für die Wahl der Materialien und Textilien zuständig.

Kia-Logo.

ampnet – 26. September 2017. Kia hat seinen Markenwert im vergangenen Jahr weiter erhöht. Laut der Studie „Best Global Brands“, welche die Markenberatungsagentur Interbrand jedes Jahr durchführt, ist die Automobilmarke jetzt 6,68 Milliarden US-Dollar wert, sechs Prozent mehr als 2016. In den vergangenen zehn Jahren hat Kia seinen Markenwert damit um insgesamt 645 Prozent gesteigert.

(von links): Christian Kranl, Senior Manager Parts, Accessories & Service Marketing, Kia Motors Deutschland, Bernhard Becklönne, Direktor Vertrieb, CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Frederick Wilde, Manager Parts & Service Marketing Communication, Kia Motors Deutschland.

ampnet – 29. August 2017. Kia bietet seinen Neuwagenkäufern mit der neuen „Kia Service Flatrate“ jetzt noch mehr Kostensicherheit und gewährt ihnen zugleich Flexibilität bei der Laufzeit. Je nach Bedarf kann die Flatrate bei den teilnehmenden Kia-Händlern und Kia-Servicebetrieben für einen Zeitraum von drei bis sieben Jahren gebucht werden, wobei die Bezahlung bequem direkt vor Ort mit dem Kia-Betrieb abgewickelt wird – sei es durch Sofortkauf oder durch die Integration in die Fahrzeugfinanzierung. Kia bietet diesen Servicevertrag in Kooperation mit dem Garantiespezialisten Car-Garantie an.

Europa League.

ampnet – 28. August 2017. Kia Motors ist ab der Saison 2018/19 offizieller Partner der UEFA Europa League. Die zunächst für drei Jahre vereinbarte Kooperation läuft bis zum Saisonfinale 2021. An dem weltweit größten Wettbewerb im Profifußball nehmen Clubs aus allen 55 Landesverbänden der UEFA teil. Er erreicht ein TV-Publikum von insgesamt 980 Millionen Zuschauern.

Wontorra-der Fußball-Talk.

ampnet – 17. August 2017. Kia, seit langem Hauptsponsor der Welt- und Europameisterschaften, wird auch in der kommenden Saison der Fußball-Bundesliga Co-Sponsor der gesamten Live-Berichterstattung zur Bundesliga auf Sky sein. In dem Zusammenhang setzt der Autobauer sein Titelpatronat von „Sky90 – Die Kia Fußballdebatte“ fort. In dem beliebten Experten-Talk analysieren prominente Talkgäste die Ereignisse des Spieltages.

Kia-Stinger-Kampagne.

ampnet – 7. August 2017. Paul van Dyk, Weltstar der elektronischen Tanzmusik, wird am 22. September auf der Frankfurter IAA ein abendliches Live-Konzert geben. Das Publikum besteht aus nur 300 ausgewählten Gästen, die die Tickets für das exklusive Event durch ein Kia-Gewinnspiel erhalten haben. Der DJ ist die zentrale Figur in der Einführungskampagne für den Kia Stinger, der auf der IAA seine Deutschland-Premiere feiert und im Herbst auf den Markt kommt.

Steffen Cost.
Von Ute Kernbach

ampnet – 26. Juli 2017. 2016 konnte Kia erstmals mehr als 60 000 Fahrzeuge in Deutschland neu zulassen. Nach dem Rekordjahr hält auch 2017 der Boom des koreanischen Herstellers hierzulande an. Im ersten Halbjahr konnte der Absatz erneut um 3,7 Prozent auf mehr als 31150 Einheiten gesteigert werden. Das Absatzziel für dieses Jahr bezifferte Kia Deutschland Chef Steffen Cost anlässlich der Halbjahres-Pressekonferenz in Frankfurt auf 65 000 Einheiten.

Kia.

ampnet – 18. Juli 2017. Kia hat von Januar bis Juni 2017 in Europa mehr Autos verkauft als je zuvor in einem Halbjahr und dabei erstmals die Marke von 250 000 Einheiten geknackt. Mit exakt 251 472 Neuzulassungen registrierte der europäische Herstellerverband ACEA in den 28 EU- und vier EFTA-Ländern eine Absatzsteigerung des koreanischen Herstellers um 9,5 Prozent. Der europaweite Marktanteil lag bei 3,0 Prozent.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 19. Juni 2017. Bastian Meger verstärkt als Pressereferent das Presseteam der Kia Motors Deutschland GmbH. Der 27-Jährige hat bereits Erfahrungen als Online-Journalist und Trainee einer Pressestelle gesammelt. Gemeinsam mit Judith Richter wird er künftig für die Produktkommunikation zuständig sein und Kristin Reising im Falle einer Abwesenheit bei den Testwagenvergaben unterstützen. (ampnet/nic)

Jay Neuhaus, Leiter des FIFA-Bereichs Rights Delivery & Hospitality (links), Alexander Moynov, Geschäftsführer von Kia Motors Russia 2. v. links), und Ji Hoon Han, Direktor Marketing-Koordination von Kia Motors Russia (rechts).

ampnet – 13. Juni 2017. Vom 17. Juni an kämpfen beim FIFA Confederations Cup in Russland acht Nationalteams um den Einzug ins Finale, das am 2. Juli in St. Petersburg stattfindet. Die Teilnehmer des Turniers sind die Gewinner der sechs regionalen Meisterschaften (Portugal, Australien, Kamerun, Chile, Mexiko und Neuseeland), der amtierende Weltmeister (Deutschland) und der Gastgeber der FIFA Weltmeisterschaft 2018 (Russland). Zum Transport von Spielern, Schiedsrichtern, Offiziellen und Delegierten hat Kia dem Confederations Cup jetzt 83 Fahrzeuge zur Verfügung gestellt.

Svetlana Putzlacher (2. von rechts) zusammen mit den weiteren Regional-Preisträgern aus den USA (North America), Neuseeland (Asia & Pacific), Russland (Eastern Europe), Chile (Central & South America) und Iran (Middle-East Asia).

ampnet – 12. Juni 2017. Kia veranstaltet jedes Jahr einen weltweiten Wettbewerb für die Fachkräfte seiner Autohäuser, der sich abwechselnd an Mechatroniker und Serviceberater richtet. Bei der „Kia World Service Advisor Competition 2017“ konnten in diesem Jahr die Serviceberater ihre Kompetenz unter Beweis stellen und sich in den nationalen Wettbewerben für das Finale dieser „Weltmeisterschaft“ qualifizieren, das jetzt am Hauptsitz des koreanischen Herstellers in Seoul ausgetragen wurde. Zu den 57 Finalisten gehörten auch die Gewinner der deutschen Vorrunde, Andreas Würll vom Autohaus Würll im nordbayerischen Rappershausen und Svetlana Putzlacher vom Autohaus Putzlacher in Magstadt bei Stuttgart.

Kia-Aktion: Ich gewinn dir den Picanto.

ampnet – 22. Mai 2017. Kia hat am Wochenende die Marke von einer halben Million Facebook-Fans geknackt. Zu den zahlreichen publikumswirksamen Facebook-Aktionen gehörte das Gewinnspiel „Der Deal Deines Lebens“ (Deutscher Dialogmarketing Preis 2015), bei dem die Teilnehmer für den Hauptgewinn, einen Kia Procee’d GT, ein möglichst originelles Tauschangebot abgeben mussten.

Kia.

ampnet – 27. April 2017. Kia plant den Bau eines Automobilwerks im indischen Bundesstaates Andhra Pradesh. In die erste Fabrik des Unternehmens im Land sollen umgerechnet rund 1,1 Milliarden US-Dollar (ca. eine Milliarde Euro) investiert werden. Die Anlage wird auf einem über 200 Hektar großen Gelände errichtet und beinhaltet ein Press-, ein Schweiß- und ein Lackierwerk sowie die Endmontage. Darüber hinaus werden an dem Standort viele Einrichtungen von Zulieferunternehmen entstehen.

Kia-Aktion an der Frankfurter-Uni.

ampnet – 18. April 2017. Auf dem Campus der Frankfurter Goethe-Universität, Deutschlands drittgrößter Uni, startet Kia heute zum Sommersemesterbeginn eine Marketingaktion, die sich direkt an die Studenten wendet. Dabei spricht die Marke die Studenten nicht nur als potenzielle Autokäufer an, sondern auch als akademische Nachwuchskräfte, denen das Unternehmen Kia interessante berufliche Perspektiven bietet. Das Motto der Aktion: „Deine Zukunft mit Kia“.

Die Gewinnern zeigt (von links): Boris Leibling, Manager Training, Kia Motors Deutschland, Andreas Ullrich, Autohaus Ullrich, Schwetzingen, Andreas Würll, Autohaus Würll, Rappershausen, Svetlana Putzlacher, Autohaus Putzlacher, Magstadt, Uwe Hannes, Vice President Customer Quality, Kia Motors Europe.

ampnet – 15. März 2017. Die E-Mobilität stellt an Serviceberater in Autohäusern neue Anforderungen. Das gilt auch für Serviceberater bei Kia, denn der koreanische Hersteller baut sein Angebot an elektrifizierten Antrieben zurzeit stark aus. Deswegen stand beim deutschen Finale des „Kia Service Advisor Skills Cup 2017“ nun ein Kia Optima Plug-in Hybrid im Mittelpunkt der Praxisprüfung für die 618 Teilnehmer.

Axel Blazejak.

ampnet – 15. Februar 2017. Axel Blazejak (47) hat bei Kia Deutschland die vakante Position des Director Retail Network Development (RND) besetzt. Der Leiter der Händlernetzentwicklung ist seit 2011 im Unternehmen und hatte zuletzt das Marketing verantwortet. Den Posten des Director Marketing übernimmt Ricardo Maurício Thiévent (49).

Kia.

ampnet – 8. Februar 2017. Kia hat im Januar weltweit 190 002 Pkw, Freizeitmobile und Nutzfahrzeuge abgesetzt. Das sind 7,2 Prozent bzw. über 14 500 Einheiten weniger als vor einem Jahr. In Europa legte das Unternehmen mit 46 141 verkauften Autos aber spürbar um ein Fünftel zu.

Produktion im slowakischen Kia-Werk Zilina.

ampnet – 26. Januar 2017. Kia hat in seinem Werk in Zilina in der Slowakei im vergangenen Jahr 612 900 Motoren und 339 500 Fahrzeuge hergestellt. Das sind so viele wie noch nie. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich das Fertigungsvolumen bei den Motoren um fünf Prozent und bei den Fahrzeugen leicht um 0,4 Prozent.

Raphael Nadal und der neue Kia Stinger.

ampnet – 16. Januar 2017. Kia stellt für das Tennis Grand Slam-Turnier Australian Open auch dieses Jahr wieder Fahrzeuge für den Transport von Spielern, Offiziellen und VIP zur Verfügung. In einer kleinen Zeremonie wurde die Flotte von 110 Fahrzeugen jetzt im Beisein von Australian Open-Sieger und Kia-Markenbotschafter Raphael Nadal übergeben. Kia betätigt sich 2007 zum 16. Mal als Sponsor der offenen australischen Tennismeisterschaften. (ampnet/Sm)

Kia Sportage.

ampnet – 30. Dezember 2016. Kurz vor Jahresende feiert Kia Motors Deutschland den Verkauf des 60 000sten Kia-Neuwagens in diesem Jahr. Damit steht der koreanische Hersteller schon vor der Bekanntgabe der offiziellen KBA-Zulassungszahlen für 2016 als einer der großen Gewinner im deutschen Automobilmarkt fest. Um rund acht Prozent hat Kia in diesem Jahr zugelegt, nachdem die Marke bereits 2015 mit 55 689 Neuzulassungen ihr bisher bestes Ergebnis in Deutschland erzielt hatte. Maßgeblichen Anteil am neuen Absatzrekord hat der Kia Sportage. (ampnet/Sm)

Kia Niro vor der Los Angeles City Hall.

ampnet – 16. Dezember 2016. Der Kia Niro hat bei einer „Coast-to-Coast“-Durchquerung der USA einen neuen Verbrauchsrekord für Hybridfahrzeuge aufgestellt. Für die 5979 Kilometer lange Strecke, die zwischen den Rathäusern von Los Angeles und New York liegt, begnügte sich das neue Crossover-Modell mit 183,6 Litern Benzin. Das entspricht 4,1 Tankfüllungen und einem Durchschnittsverbrauch von knapp 3,1 Litern pro 100 Kilometer.

KIa-Werk Zilina.

ampnet – 15. Dezember 2016. Vor zehn Jahren startete Kia Motors seine Produktion in Europa. Seit dem offiziellen Beginn der Serienfertigung im Dezember 2006 haben über 2,5 Millionen Fahrzeuge und 3,8 Millionen Motoren das slowakische Kia-Werk in Zilina verlassen. Insgesamt hat der koreanische Automobilhersteller bis heute mehr als 1,7 Milliarden Euro in den Standort investiert und über 20 000 neue Arbeitsplätze bei Kia Motors Slovakia und seinen 40 wichtigsten Zulieferern geschaffen.

DESG-Präsidentin Stefanie Teeuwen mit Steffen Cost, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland, und Frank Dittrich vom DESG Marketing (rechts) in der Deutschland- und Europazentrale von Kia in Frankfurt.

ampnet – 13. November 2016. Die deutsche Eisschnelllauf-Nationalmannschaft wird auch künftig das Kia-Logo auf ihrem Laufanzug tragen. Kia Deutschland und die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft e. V. (DESG) haben jetzt vereinbart, ihre 2014 gestartete Kooperation in der Saison 2016/17 fortzusetzen. Kia bleibt der exklusive Automobil-Partner der DESG und damit der Nationalteams im „klassischen“ Eisschnelllauf auf der 400-Meter-Bahn und im Shorttrack auf der Kurzbahn (111 Meter).

Kia Niro Triathlon.

ampnet – 2. November 2016. Kia zeigt auf der SEMA (-4,11,2016) in Las Vegas, der größten Tuningmesse in den USA von Tuningspezialisten umgebauten Versionen des Kia Niro, Sorento, Soul und Sedona. Der autonome Niro „Triathlon“ ist maßgeschneidert für einen Extremsportler, der auf dem Weg zu den Wettkämpfen viel Zeit im Auto verbringt.

„Kia-Wechselwochen“.

ampnet – 12. Oktober 2016. Zum Jahreszeitenwechsel veranstaltet Kia bei teilnehmenden Händlern die „Wechselwochen“ zur Wintervorbereitung. Das Angebot reicht vom Batterie- und Lichtcheck über einen „15-Punkte-Wintercheck“ – bei dem unter anderem auch Reifen, Bremsen, Servolenkung, Keilriemen, Kühlwasser und Klimaanlage überprüft werden – bis zur kleinen Inspektion.

Kia Business Center.

ampnet – 7. September 2016. Kia baut sein Flottengeschäft aus und richtet in Deutschland rund 40 Stützpunkte ein, die auf Gewerbekunden spezialisiert sind. Die „Kia Business Center“ werden gefördert – sowohl durch Verkaufsunterstützung als auch durch ein gezieltes Training und Coaching der Verkäufer sowie durch ein Callcenter, das den Händlern bei verschiedensten Fragen als Kompetenzzentrum dient.

Kia-Werk Zilina, Slowakei.

ampnet – 11. August 2016. Kia hat die Grünflächen seiner weltweiten Automobilwerke im vergangenen Jahr auf fast 140 000 Quadratmeter (+3,9 %) vergrößert. Insgesamt verfügen die Produktionsstandorte des Herstellers in den koreanischen Städten Sohari, Hwasung und Gwangju sowie in Zilina (Slowakei), West Point (US-Bundesstaat Georgia) und Yancheng (China) jetzt über mehr als 3,5 Millionen Quadratmeter begrünte Flächen, das entspricht der Größe von fast 900 Fußballfeldern. Bis Ende 2015 hat Kia auf diesen Flächen insgesamt fast fünf Millionen Bäume gepflanzt, wodurch pro Jahr nach Unternehmensangaben mehr als 100 Millionen Tonnen CO2 absorbiert werden.

Kia Sportage.

ampnet – 5. August 2016. Die Kia Motors Corporation hat im Juli 2016 weltweit 242 758 Personenwagen, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge abgesetzt, 5,4 Prozent mehr als im Juli 2015. In China betrug das Absatzwachstum mit 41 705 Fahrzeugen sogar 34,3 Prozent. In Westeuropa lag die Rate bei 13,6 Prozent (36 591 Fahrzeuge) und in Nordamerika bei 7,2 Prozent (66 496 Einheiten). In den ersten sechs Monaten 2016 verkaufte der koreanische Hersteller 1 713 580 Einheiten, 2,8 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2015. Meistverkauftes Modell war der Kia Sportage. (ampnet/Sm)

Kia Sportage vor dem Werk in Zilina.

ampnet – 3. August 2016. Im slowakischen Kia-Werk Zilina wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 177 900 Fahrzeuge (+4,7%) gefertigt. Das ist neuer Halbjahresrekors. Großen Anteil daran trägt die vierte Generation des Sportage, der europaweit seit seiner Markteinführung in diesem Januar bereits 56 126 Käufer fand. Der Kia Sportage ist in Zilina das mit Abstand meistproduzierte Modell. In Deutschland verbuchte die Marke in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 30 056 Neuzulassungen (+11,1%).

Christian Fähndrich.

ampnet – 1. August 2016. Christian Fähndrich (52) verantwortet künftig das After-Sales-Geschäft bei Kia Deutschland. Er leitete zuletzt beim Automobilzulieferer Hengst das Business Development und berichtet in seiner neuen Funktion direkt an die Geschäftsführung, Woong Hur (CEO) und Steffen Cost (COO).

Susanne Mickan.

ampnet – 1. August 2016. Susanne Mickan (49) ist neue Leiterin der Unternehmenskommunikation von Kia Deutschland. Zuletzt war sie Director der Frankfurter Klenk & Hoursch AG, einer der führenden inhabergeführten Agenturen für methodische Unternehmens- und Markenkommunikation. Die gebürtige Kölnerin ist Nachfolgerin von Silke Rosskothen, die im Mai zu Skoda wechselte.

Kia-Gebrauchtswagenlogo.

ampnet – 20. Juli 2016. Mit einem neuen Gebrauchtwagen-Programm rückt Kia Motors Deutschland seine Langzeitgarantie auch bei der Wiedervermarktung der Kia-Fahrzeuge in den Mittelpunkt: „Gebrauchtwagen – bis sechs Jahre Kia-Garantie“ steht auf dem neuen Logo, mit dem die teilnehmenden Kia-Partner künftig ihr Angebot an gebrauchten Kia-Modellen präsentieren. Neben einem einheitlichen Auftritt im Gebrauchtwagengeschäft zielt das im April 2016 gestartete Programm auch auf einheitlich hohe Qualitätsstandards in diesem Bereich.

Lackierstraße im Kia-Werk Gwangju.

ampnet – 14. Juli 2016. Die Kia Motors Corporation hat weitere Fortschritte auf dem Weg zu einer umweltfreundlichen Automobilproduktion gemeldet. In seinen einheimischen Werken konnte der koreanische Hersteller 2015 die Emissionen von Treibhausgasen, den Wasserverbrauch und das Abfallvolumen weiter reduzieren. Erreicht wurden diese Verbesserungen durch einen Fokus auf Recycling, durch Mitarbeiterinitiativen zur Nachhaltigkeit und durch moderne, umweltschonende Fertigungsmethoden.

(von links): Andrea Di Censo General Manager Customer Experience - Kia Motors Europe, Uwe Hannes, Vice President Customer Quality - Kia Motors Europe, Erwin Manise, Director Sales Benelux - France and Automotive EMEA/APAC, Reevoo, Jackson Proes - Chief Commercial Officer (CCO), Reevoo, Michael Cole - Chief Operating Officer (COO), Kia Motors Europe.

ampnet – 20. Juni 2016. Kia Europa kooperiert mit dem britischen Unternehmen Reevoo, das Plattformtechnologien für nutzergenerierte Inhalte (User-Generated Content, UGC) anbietet. Vereinbart wurde ein Rahmenabkommen mit fünf Jahren Laufzeit, auf dessen Basis sich jede der 29 europäischen Kia-Vertriebsgesellschaften für den Einsatz der verschiedenen Reevoo-Angebote entscheiden kann.

Event-Finder von Kia zur Fußball-Europameisterschaft.

ampnet – 2. Juni 2016. Kia hilft als Hauptsponsor der Fußball-Europameisterschaft daheimbleibenden Fans mit dem „Kia Event Finder“ bei der Suche nach den besten Live-Übertragungen. Nach einem Klick auf den Button „Bring mich zum Spiel“ auf der Micosite www.kia.com/de/specials/em und der anschließenden Standortbestimmung (alternativ: Eingabe einer Adresse) zeigt die mit Google Maps verknüpfte Website die nächstgelegenen Fußball-Locations: von Bars und Restaurants mit Großbildfernsehern bis zu Public Viewings – auch denen, die im Rahmen der bundesweiten Roadshow „Kia on Tour 2016“ veranstaltet werden.

Übergabe der Kia-Flotte vor dem Stade de France (von links): Guy-Laurent Epstein (Marketingdirektor von UEFA Events SA), Soo-Hang Chang (Präsident von Kia Motors France), Ruud Gullit (Botschafter der Euro 2016)
und Marc Hedrich (Managing Director von Kia Motors France).

ampnet – 31. Mai 2016. Kia hat als offizieller Partner der Fußball-Europameisterschaft im Pariser Stade de France die Fahrzeugflotte für das Turnier übergeben. Der koreanische Automobilbauer stellt der UEFA insgesamt 447 Fahrzeuge zur Verfügung. Das Organisationskomitee nutzt den Fuhrpark, um Fußballer, Schiedsrichter, Offizielle und VIP-Besucher zu chauffieren. Zum Einsatz kommen die Modelle Sorento, Sportage, Optima, Carens, Soul und Cee’d. Kia wird zudem einen 24-Stunden-Service inklusive Pannendienst für das Großereignis einrichten. (ampnet/jri)

Erster Spatenstich für das von Kia geförderte Ausbildungszentrum für Automechaniker in Addis Abeba zeigt (von links): Edward Brown (National Director von World Vision Ethiopia), In-Shik Kim (Präsident der Korea International Cooperation Agency), Roman Tesfay (Gattin von Äthiopiens Premierminister Hailemariam Desalegn), Hyundai-Motor-Präsident Jin-Haeng Chung und Soon-Nam Lee (Präsident der Kia-Regionalzentrale Middle East & Afrika).

ampnet – 30. Mai 2016. In Addis Abeba und Nairobi, den Hauptstädten von Äthiopien und Kenia, entstehen zwei neue Ausbildungszentren für Automechaniker. Kia fördert die beiden Zentren im Rahmen seines „Green Light Project“ mit dem das Unternehmen die Gesundheitsversorgung sowie die Bildungs- und Beschäftigungschancen in benachteiligten Regionen Afrikas verbessern möchte.