Logo Auto-Medienportal.Net

Korando

Ssangyong Korando.

ampnet – 28. Juni 2017. Ssangyong frischt zum neuen Modelljahr den Korando auf. Neu gestaltet wurden die Frontpartie mit verbessertem Fußgängerschutz, geändertem Kühlergrill und neuen Scheinwerfern sowie das Heck mit zweifarbigem Stoßfänger und doppelten Auspuff-Endrohren.

Ssangyong Korando Crystal Plus.

ampnet – 22. Juli 2014. Ssangyong hat das Sondermodell Korando Crystal Plus im Angebot. Der kompakte SUV basiert auf dem Korando Crystal und ist mit dem 110kW / 149PS starken 2,0-Liter Eco-Dieselmotor und manuellem Sechs-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Wahlweise ist der Crystal Plus mit Zwei- oder Vierradantrieb erhältlich. Die frontangetriebene Version (2WD) liegt bei 19 990 Euro und ist damit preisgleich mit dem Korando Crystal Eco Diesel. Der Preis der Allradversion (4WD) beträgt 21 990 Euro.

Ssangyong XLV Concept.

ampnet – 28. Mai 2014. Mit dem Korando „Sixty Editon“ und dem XLV Concept feiert Ssangyong auf der Leipziger AMI (Publikumstage: 31.5. - 8.6.2014) zwei Deutschlandpremieren. Mit dem in Deutschland auf 100 Exemplare limitierten Sondermodell des Kompakt-SUV Korando feiert die koreanische Marke ihr 60-jähriges Bestehen. Es basiert auf der Ausstattungsstufe Korando Sapphire und ist mit einem 110kW / 149 PS starken 2,0-Liter Diesel mit 6-Gang-Schaltung ausgerüstet. Außen glänzt die Geburtstagsedition in der exklusiven Metallic-Lackierung Cosmic Blue, das Interieur ist in Beige gehalten und beinhaltet unter anderem ein beheizbares Lenkrad.

Ssangyong Korando „Sixty Edition“.

ampnet – 10. April 2014. SsangYong feiert seinen 60. Geburtstag und präsentiert zu diesem Anlass auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (31.5.-8.6.2014) die limitierte Sonderedition des Korando. Genau 100 Exemplare der „Sixty Edition“, die mit einem Preisvorteil von 1500 Euro in Deutschland ab Mitte Mai erhältlich ist. Das Jubiläumsmodell basiert auf dem Korando Sapphire und ist mit einem 110kW/ 149PS starken 2,0-Liter Eco-Dieselaggregat und manueller 6-Gang-Schaltung ausgestattet. Wahlweise verfügt das Sondermodell über Frontantrieb (2WD) oder Allradantrieb (4WD). Der Preis beträgt 26 490 Euro (2WD) bzw. 28 490 Euro (4WD). (ampnet/nic)

Ssangyong Korando.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. November 2013. Der Preis ist attraktiv: Ssangyong bietet sein frisch überarbeitetes SUV Korando mit dem Einstiegsdiesel sowie dem einzigen angebotenen Benzinmotor – beide mit 110 kW / 149 PS – und Frontantrieb in der einfachsten Ausstattung „Crystal“ für 19 990 Euro an. Der Diesel kostet also 2500 Euro weniger als der Vorgänger, wenn der neue Korando im Dezember zu den Händlern kommt. Ssangyong will’s wissen.

Ssangyong Korando.

ampnet – 29. Mai 2012. Ssangyong bietet den Korando neben dem 2,0-Liter-Diesel jetzt auch mit einem Benzinmotor an. Das 2.0-Liter-Aggregat leistet 110 kW / 149 PS und emittiert 175 Gramm CO2 pro Kilometer (Frontantrieb, Schaltgetriebe) bzw. 192 g/km (Allradantrieb, Schaltgetriebe). Der Basispreis beträgt 19 900 Euro.

Ssangyong Korando.
Von Jens Riedel

ampnet – 27. Januar 2012. „Coole Farbe“, entfuhr es dem siebenjährigen Sohn spontan. Und auch der Nachbar interessierte sich zu allererst für die Lackierung und nicht für die Marke. Zumindest eines scheint Ssangyong bei der Rückkehr auf den deutschen Markt also richtig gemacht zu haben. Vitamin Red nennt sich der Metallic-Farbton, der irgendwo zwischen Orange, Rot und leichtem Rostbraun angesiedelt ist und unseren Korando schmückte. Das Kompakt-SUV darf sich zudem rühmen, nicht eine der berüchtigten Designsünden der Marke zu sein. Gute Voraussetzungen also für den Neuanfang?

SsangYong Korando.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 18. Mai 2011. Mit dem Korando meldet sich der koreanische Autobauer SsangYong wieder zurück auf dem deutschen Markt. SsangYong Deutschland ist eine 100prozentige Tochter der SsangYong Middle Europe (SYME). Der koreanische Autobauer hat diese Handelsgesellschaft gemeinsam mit seinem Importeur, der Alcopa-Gruppe gegründet. Dieser vertritt bereits seit 2004 SsangYong in der Schweiz, was jetzt auf einige Länder Mitteleuropas, darunter Deutschland, erweitert wurde.

Ssangyong Korando.

ampnet – 9. Februar 2011. Mit einem neuen Besitzer und zwei neuen Modellen kommt der koreanische Hersteller Ssangyong in diesem Jahr nach Genf (Publikumstage: 3.-13.3.2011). Der Korando und der Pick-up SUT 1 Concept stehen für die Zuversicht, dass der neue Besitzer, der führende indische Nutzfahrzeughersteller Mahindra & Mahindra, Ssangyong bei seinem Wiedereinstieg in den Markt den Rücken stärken wird.

SsangYong Korando.

ampnet – 18. Oktober 2010. SsangYong will noch in diesem Jahr nach Deutschland zurückkehren und als neues Modell den Korando anbieten. Das komnpakte SUV wird von einem 129 kW/ 175 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben. Als neuer Importeur der koreanischen Geländewagenmarke tritt Alcadis auf, eine Tochtergesellschaft der belgischen Alcopa-Gruppe. Der Sitz der neuen SsangYong Motors Deutschland GmbH soll im Kölner Raum sein.