Logo Auto-Medienportal.Net

Jaguar

Jaguar F-Pace.

ampnet – 15. September 2020. Der erste Plug-in-Hybrid der Marke. Komplett neues Interieur. Fünf Mildhybrid-Motoren mit bis zu 400 PS. Markteinführung Anfang nächsten Jahres.

Taxiversion des Jaguar I-Pace.

ampnet – 10. September 2020. Auch als Taxi soll das britische Stromer-SUV in Zukunft dienlich sein. Dafür hat Jaguar eine standardisierte Umbaulösung zusammen mit Intax ausgearbeitet.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 19. August 2020. Mit einer neuen Einstiegsvariante ab 64.958 Euro präsentiert Jaguar im neuen I-Pace-Modelljahr den EV 320 SE. Der kostet 10.000 Euro weniger.

Simon Evans in der Jaguar-I-Pace-e-Trophy.

ampnet – 14. August 2020. Simon Evans holte sich in Berlin den Meistertitel. Nach einem Hattrick reichte dem Neuseeländer Platz zwei im siebten Rennen hinter seinem Erzrivalen.

Genf 1961: Firmengründer Sir Williams Lyons präsentiert Medienvertretern den E-Type „9600 HP“ im Parc des Eaux Vives.

ampnet – 12. August 2020. Originalfahrzeuge als Basis. Jedes Paar besteht aus einem Coupé und einem Roadster. Hommage an die Premiere der Sportwagenlegende in Genf 1961.

Nachgefertigter Motorblock des 3,8-Liter-Reihensechszylinders der XK-Baureihe von Jaguar.

ampnet – 29. Juni 2020. Der 3,8-Liter-XK-Motor befeuerte die Limousine und Sportwagen der 1950er- und 1960er-Jahre. Auf Wunsch kann die alte Seriennummer übernommen werden.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 25. Juni 2020. 25 I-Pace nehmen an einem Großversuch zum induktiven Laden von Taxen in der norwegischen Haupstadt teil.

Jaguar I-Pace.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 23. Juni 2020. Bei ihrem ersten voll batterieelektrischen Modell, dem SUV I-Pace legen die Briten jetzt nach mit schnelleren Ladezeiten und aufgewertetem Infotainment.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 20. Mai 2020. Bei 77.300 Euro sinkt die Nettosumme auf unter 65.000 Euro. Damit werden die Richtlinien für das Förderprogramms und 5000 Euro Zuschuss erfüllt.

Jaguar F-Pace SVR.

ampnet – 8. Mai 2020. Jaguar- und Land Rover-Händler übernehmen für Privat- und Gewerbekunden die Raten für alle verbleibenden Monate in diesem Jahr 2020.

Jaguar XE P250 SE.
Von Dennis Gauert, cen

ampnet – 6. Mai 2020. Die Briten bieten mit dem aktuellen XE eine sportlich designte Limousine, die nah an der Münchener Mittelklasse angesiedelt ist. Die Katze im Fahrbericht.

Jaguar F-Type R.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 30. April 2020. Er muss sich immer an seinem berühmten Vorgänger messen lassen, am Jaguar E-Type der 1960er-Jahre. Zum Glück hat sich die Technik heftig weiterentwickelt.

Jaguar F-Type Cabriolet.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. April 2020. Zwei Zylinder weniger, 300 PS und 400 Newtonmeter – passt das zum Anspruch einer klassischen britischen Sportwagen-Marke?

Jaguar F-Type.

ampnet – 17. Februar 2020. Im Sportwagen F-Type mach Jaguar ab sofort Spotify zugänglich. Die App kann über das Infotainmentsystem verwendet werden, ohne das Mobiltelefon anzuschließen.

Takuma Aoki fährt den Jaguar I-Pace e-Trophy.

ampnet – 12. Februar 2020. Takuma Aoki, früherer Motorradpilot, fährt für das neue Team Yokohama Challenge. Der Rennwagen wurde auf Handsteuerung umgebaut.

Jaguar F-Type R.
Von Guido Borck

ampnet – 10. Februar 2020. Hinter der geänderten Frontpartie arbeitet auf Wunsch ein neuer V8-Kompressormotor mit 450 PS. Die Leistung des Topantriebs wurde auf 575 PS angehoben.

Land Rover Defender.

ampnet – 28. Januar 2020. Europas größte Jagdmesse zeigt den Geländewagen noch vor der Markteinführung. Test- und Probefahrten mit anderen Modellen der Marke sind möglich.

Shape Shifting Seat.

ampnet – 16. Januar 2020. Kontinuierliche Bewegungen in flexiblen Sitzflächen verringern Gesundheitsrisiken und Ermüdung durch zu langes Sitzen im Auto.

Jaguar XE P 250.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 10. Januar 2020. Die Limousine verlor im Rahmen der Modifizierung zwar den typischen Drehknopf der Automatik, Fahrwerk und Performance überzeugen aber weiterhin.

Jaguar I-Pace als Elektro-Renntaxi auf dem Nürburgring.

ampnet – 9. Dezember 2019. Der Jaguar I-Pace erhält ein Software-Update mit dem die Reichweite um bis zu 20 Kilometern gesteigert werden kann. Kunden erhalten es kostenlos bei Jaguar.

Hot-Wheels-Bahn mit Jaguar-F-Type-Modell im Design Studio der Briten.

ampnet – 6. Dezember 2019. Jaguar und Hot Wheels haben gemeinsam ein Video zur Weltpremiere des F-Type gedreht. Den britischen Sportwagen gibt es bald in groß und klein.

Jaguar F-Type.
Von Guido Borck

ampnet – 3. Dezember 2019. Die Überarbeitung des Sportwagens viel recht umfangreich aus. Dazu gehört neben äußeren Retuschen und innerer Aufwertung auch eine Leistungssteigerung.

Jaguar E-Type „Harold und Maude“ von Schuco im Maßstab 1:12.

ampnet – 1. Dezember 2019. In der Kult-Tragikomödie „Harold & Maude“ wird der Kult-Sportwagen zum Bestattungsfahrzeug umgebaut – oder feiner gesagt: zum schwarzen Shooting Brake.

Infotainmentsystem in einem Land Rover.

ampnet – 28. November 2019. Software-Aktualisierungen für die beiden Marken können künftig „over the air“ aufgespielt werden. Das Smartphone-Paket ist jetzt Standard.

Jaguar Classic hat den originalen Werkzeugsatz des legendären E-Type neu aufgelegt.

ampnet – 9. November 2019. Nach Originalunterlagen wurde der alte Werkzeugsatz neu aufgelegt. Er enthält alle für die routinemäßigen Wartungsarbeiten notwendigen Teile.

Jaguar I-Pace e-Trophy.
Von Guido Borck

ampnet – 1. November 2019. Satte 400 PS, dank Elektroantrieb flüsterleise: Mit der Jaguar I-Pace e-Trophy treten die Briten in einer eigenen Rennserie an. Wir saßen hinter dem Lenkrad.

Für die Spielekonsole: Jaguar Vision GT Coupé.

ampnet – 26. Oktober 2019. Ende November steuert auch die britische Marke ein Phantasiefahrzeug zum beliebten Videospiel „Gran Turismo“ bei. Die Leistungsdaten sind atemberaubend.

Jaguar I-Pace als Elektro-Renntaxi auf dem Nürburgring.

ampnet – 14. Oktober 2019. Jaguar bietet als erster Hersteller Mitfahrten in einem Elektro-Rennauto über die Nürburgring-Nordschleife an.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 4. Oktober 2019. Zehn Fahrzeuge stehen an der Nordsee für bis zu zweistündige Probefahrten zur Verfügung.

Jaguar F-Type R-Dynamic Limited Edition.

ampnet – 26. September 2019. Nach einigen Jahrzehnten greift Jaguar wieder zur Farbe Gelb und bietet den F-Type in einer limitierten Sonderedition an. Alternativ gibt es ihn in Grau.

„New Generation meets New Mobility“: Jaguar lässt auf der IAA Elf- bis 17-Jährige ans Steuer eines I-Pace.

ampnet – 11. September 2019. In Frankfurt können Heranwachsende erste Erfahrungen mit einem Elektroauto machen.

Jaguar präsentiert mit "My Electric Life" interaktive Touchscreen-Installationen auf der IAA in Frankfurt 2019.

ampnet – 22. August 2019. Neben virtuellen und realen Testfahrten und Präsentationen zeigen die Briten bei der IAA eine digitale Raubkatze, die mit dem Publikum interagiert.

Jaguar E-Pace.

ampnet – 9. August 2019. Jaguar Land Rover macht Autodieben das Handwerk schwer. Zu diesem Ergebnis kommen der ADAC und sein österreichisches Pendant ÖAMTC. Die beiden Automobilclubs testeten die Sicherheit des schlüssellosen Zugangssystems Keyless-Go in 273 aktuellen Automodellen. Lediglich vier Modelle ließen sich nicht knacken – und alle stammen aus Großbritannien: Jaguar E-Pace, Jaguar I-Pace, Land Rover Discovery und Range Rover.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 2. August 2019. Jaguar vereinfacht den Betrieb des I-Pace. Der neue Online-Reichweitenrechner berechnet noch präziser, wie sich zum Beispiel Reifengröße, Außentemperaturen und andere Faktoren auf die im WLTP-Zyklus ermittelte maximale Reichweite des Elektroautos von 470 Kilometern auswirken.

Der Jaguar XE SV Project 8 hat seine eigene Bestzeit auf der 20,6 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife aus dem November 2017 nochmals unterboten.

ampnet – 24. Juli 2019. Der Jaguar XE SV Project 8 schlägt sich selbst: Auf der legendären 20,6 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgrings verbesserte die Hochleistungslimousine aus der Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) seine eigene Rundenrekordzeit um 2,9 Sekunden auf offiziell bestätigte 7:18,361 Minuten. Das ist der beste jemals gemessene Wert aller viertürigen Serienmodelle auf dem Eifelkurs. Der zweitbeste Viertürer aus Serienproduktion benötigte rund sieben Sekunden mehr. Den ersten Rekord hatte der bis zu 322 km/h schnelle XE SV Project 8 im November 2017 eingefahren.

Jaguar Mark 2.

ampnet – 11. Juli 2019. Jaguar Land Rover Classic bringt zwei historische Modelle zu den 14. Classic Days Schloss Dyck (2. bis 4. August) mit. Die Sportlimousine Jaguar Mark 2 (1959) sowie der Land Rover Discovery (1989) feiern in diesem Jahr ihre Jubiläen.

Jaguar XE P300 AWD S.
Von Dennis Gauert

ampnet – 5. Juli 2019. Die Briten haben im Frühjahr die Modellpflege des XE vorgestellt. Als stärkste Raubkatze stellt sich der XE P300 AWD zur Wahl. Die Limousine wird im Topmodell von einem 2.0-Liter-Benziner mit Twin-Scroll-Turbolader angeschoben, der 300 PS leistet. In Verbindung mit der obligatorischen ZF-Acht-Gang-Automatik und intelligentem Allradantrieb macht der XE in 5,7 Sekunden einen Satz auf Tempo 100 km/h. Bis zu 250 km/h Höchstgeschwindigkeit sind möglich.

Jaguar E-Pace Chequered Flag.

ampnet – 1. Juli 2019. Jaguar legt nun auch vom E-Pace eine Sonderedition namens „Chequered Flag“ auf. Äußerlich gibt sie sich durch 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in Satin Dark Grey, Frontstoßfängern des R-Dynamic-Modells und dem serienmäßigen Black Pack. Zur Wahl stehen die Karosseriefarben Corris Grey und Yulong White sowie das exklusive Photon Red. Das Interieur präsentiert sich mit Einstiegsleisten mit „Chequered Flag“-Signatur und Ledersitzen mit roten Kontrastnähten. Dazu kommen Panorama-Schiebedach und 12,3-Zoll-TFT-Instrumentendisplay sowie ein Dachhimmel in Ebony Morzine.

Jaguar XE.

ampnet – 28. Juni 2019. Jaguar hat den XE einer Modellpflege unterzogen. Die Limousine tritt äußerlich mit neu gestylten Stoßfängern und schlankeren Voll-LED-Scheinwerfern mit sequentiell aufleuchtenden Blinkern auf. Auch die Rückleuchten sind schmaler geworden und haben ebenfalls Lauflichtblinker. Gründlich überarbeitet und aufgewertet wurde das Interieur. Sowohl die neu gestalteten Türtafeln als auch die Seitenteile der Mittelkonsole, die Hutze des Kombiinstruments und der obere Teil der Armaturentafel sind mit weichen Oberflächen in Premiumanmutung überzogen.

Jaguar F-Pace SVR.
Von Dennis Gauert

ampnet – 25. Juni 2019. Der Markt mit den großen Starken funktioniert. Das ist auch im Brexit-Getümmel nicht untergegangen. So schickt Jaguar mit dem F-Pace SVR eine Dampframme ins Rennen, die den Spagat zwischen abgesteppten Ledersitzen und roher Gewalt unter Beweis stellen soll. Mit 550 PS und 680 Newtonmetern spurten gute zwei Tonnen in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Bis zu 283 km/h Höchstgeschwindigkeit können dem V8 Kompressor entlockt werden. Den F-Pace SVR zu brauchen ist unmöglich, ihn zu wollen ein Leichtes.

Jaguar XJ.

ampnet – 18. Juni 2019. Jaguar hat heute bestätigt, dass die Produktion des XJ nach zehn Jahren wie geplant enden wird. Die letzten Exemplare werden in diesem Sommer vom Band laufen. Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, dass das Flaggschiff der Marke einen Nachfolger bekommen wird. Dieser wird jedoch erst – wie beim Land Rover Defender – nach einer Pause auf den Markt kommen. Nähere Einzelheiten werden daher auch erst später bekanntgegeben. (ampnet/jri)

Jaguar XE SV Project 8 Touring.

ampnet – 5. Juni 2019. Er hält seit anderthalb Jahren den Rundenrekord für viertürige Serienlimousinen auf der Nordschleife des Nürburgrings: Der Jaguar XE SV Project 8 unterbot im November 2017 den vorherigen Rekord um elf Sekunden. Auch auf zwei weiteren Rennstrecken ist das Auto eine Bestzeit gefahren. 182 000 Euro lassen sich Käufer die 600 PS (441 kW) starke und 322 km/h schnelle Limousine kosten. Der mächtige hintere Spoiler aus Kohlefaser ist allerdings dem einen oder anderen Enthusiasten im Alltag eine Spur zu mächtig. Den Ruf nach ein wenig mehr Understatement hat Jaguar erhört.

Jaguar F-Pace SVR.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 23. April 2019. Das europäische Haus wollen die Briten nun doch verlassen, vielleicht. Fest verbunden bleiben sie allerdings bei ihren Traditionen im Automobilbau. Aston Martin, Bentley und McLaren stehen seit je her für vehemente Fahrerlebnisse. Da will sich Jaguar nicht abhängen lassen und stellt der SUV-Baureihe F-Pace ein neues Spitzenmodell voran. Der Namenszusatz SVR bedeutet „Special Vehicle Racing“ und zeichnet bisher schon die Kraftmeier in den XE- und F-Type-Baureihen aus. Glatte 100 100 Euro kostet der F-Pace SVR. Befeuert wird das Sport-SUV von einem Fünfliter-V8, dem kein Turbolader sondern ein Twin-Kompressor Leben einbläst. 550 PS (404 kW) leistet die Maschine, im Mai kommt der Sportler zu den Händlern.

Jaguar XE.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 10. April 2019. Jaguar tut, was viele tun. Die sanfte Erneuerung des Mittelklassewagens XE, der es mit dem Dreier BMW und der Mercedes C-Klasse aufnehmen will, macht den Viertürer optisch breiter. Da erinnern wir uns an Zeiten, in denen ein „Vier-Augen-Gesicht“ das Maß aller Dinge zu sein schien. Scheinwerfer mussten groß sein, viel Licht sollten sie auf die Straße bringen.

Jaguar F-Pace 300 Sport.

ampnet – 19. März 2019. Jaguar schickt den F-Pace mit zwei Sondereditionen ins Moldelljahr 2020. Der F-Pace 300 Sport und der F-Pace Chequered Flag verfügen ab Werk über Allradantrieb. Zudem rüstet Jaguar alle Modellvarianten der Baureihe serienmäßig mit einem Smartphone-Paket aus. Der Toter-Winkel-Spurassistent ist ab sofort auch als Einzeloption bestellbar, während neue Leichtlaufreifen je nach Größe die CO2-Emissionen um bis zu 4,1 Gramm je Kilometer senken.

Jaguar F-Type P300.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. März 2019. Mit einem zeitlos-eleganten Styling sowie der Power von Sechs- und Acht-Zylinder-Motoren hat sich der Jaguar F-Type als legitimer Nachfolger der 60er-Jahre-Ikone E-Type einen Namen gemacht. Als Appetithappen für Einsteiger gibt es seit vergangenem Jahr auch ein Vier-Zylinder-Angebot. Kann es die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen?

Europas „Auto des Jahres 2019“: Jaguar I-Pace.

ampnet – 4. März 2019. Der elektrische Jaguar I-Pace ist Europas „Auto des Jahres 2019“. Zu diesem Ergebnis kamen 60 Fachjournalisten aus 23 Ländern. Sie bewerten die Kriterien technische Innovation, Design, Performance, Effizienz und Preis-/Leistungsverhältnis. Es ist das erste Mal, dass Jaguar den „European Car of the Year Award“ gewonnen hat. Für den I-Pace hingegen ist es bereits die 54. Auszeichnung. Er wurde unter anderem zum „Car of the Year“ in Deutschland, Norwegen und Großbritannien gewählt. Er wurde zudem vom britischen Top-Gear-Magazin zum „Elektroauto des Jahres“ sowie zum „Green Car of the Year“ in China gekürt und erhielt unter anderem auch den „Autobest’s Ecobest Award”. (ampnet/jri)

Jaguar XE.

ampnet – 27. Februar 2019. Jaguar wertet seine Sportlimousine XE optisch und technologisch auf. In der Basisversion gehören 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 14-fach verstellbare Ledersitze, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten mit neuer Marken-Signatur, vordere und hintere Einparkhilfen, eine Rückfahrkamera und ein Spurhalteassistent mit Aufmerksamkeitsassistent zur Serienausstattung. Alle Motoren werden ab Werk mit einer Achtstufen-Automatik gekoppelt.

Jaguar XF Chequered Flag.

ampnet – 5. Februar 2019. Jaguar schwenkt die schwarz-weiß karierte Zielflagge und bringt den XF als „Chequered Flag“-Edition. Sowohl die Limousine als auch der Kombi tragen dabei 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in glänzend schwarzem Finish und das Vollleder-Interieur aus dem XF R-Sport. Weitere Attribute der Sondermodelle sind spezielle „Chequered Flag“-Embleme in den seitlichen Luftauslässen der Frontstoßfänger des Jaguar XF S, Seitenschweller und Heckspoiler in Wagenfarbe sowie schwarz getönte Chromelemente (Black Pack).

Jaguar I-Pace.

ampnet – 22. Januar 2019. Jaguar bietet gewerblichen und freiberuflichen Kunden den I-Pace S zu besonderen Leasingkonditionen an. Das vollelektrische SUV Jaguar ist bei einer Sonderzahlung in Höhe von 20 Prozent für 569,90 Euro netto monatlich im Full-Service-Leasing erhältlich. Darin enthalten sind möglicherweise anfallende Kosten für Wartung und Verschleiß. Weitere Services wie z.B. Tankkarten, Reifenservice, Rundfunkbeitrag oder Versicherungsservice lassen sich optional ergänzen.