Logo Auto-Medienportal.Net

Mitsubishi

Mitsubishi E-Evolution Concept.

ampnet – 6. Oktober 2017. Mit der Studie E-Evolution Concept blickt Mitsubishi auf der Tokyo Motor Show (27.10.– 5.11.2017) nach eigenen Worten „in die nahe Zukunft der Marke“. Wie nah bleibt allerdings offen. Die Studie kombiniert das Knowhow von Mitsubishi, auf den Gebieten E-Mobilität und Allradtechnologie mit künstlicher Intelligenz (AI).

Mitsubishi Eclipse.

ampnet – 5. Oktober 2017. Die ersten Mitsubishi Eclipse Cross sind per Schiff auf den Weg nach Europa, wo im Dezember 2017 die Markteinführung und der Verkauf des kompakten SUV anlaufen soll. Es folgen rund 80 weitere globale Märkte einschließlich Australien, Nordamerika und Japan. Gebaut wird der Eclipse Cross im japanischen Werk Okazaki bei Nagoya. (ampnet/nic)

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 8. September 2017. Mitsubishi bietet Käufern eines Plug-in Hybrid Outlanders bis zum 31. Dezember 2017 einen Preisvorteil von bis zu 10 000 Euro. Dieser setzt sich zusammen aus dem ausgelobten Aktions-Preisvorteil in Höhen von 8500 Euro und dem staatlichen (BAFA-) Umweltbonus von 1500 Euro. Das ermöglicht einen kalkulatorischen Einstiegspreis ab 29 990 Euro. (ampnet/nic)

In Szene gesetzt: Mitsubishi Eclipse Cross mit der Sonnenfinsternis als Hintergrund.

ampnet – 22. August 2017. Mitsubishi hat die gestrige Sonnenfinsetrnis (engl. = solar eclipse) in den USA genutzt, um sein neues Kompakt-SUV Eclipse Cross in Szene zu setzen. In einer kurzen, perfekt geplanten Foto- und Videosession wurden die zwei Minuten und 14 Sekunden dauernde Finsternis in Salem im Bundesstaat Oregon voll ausgenutzt, um ein Videoclip und eine Fotoproduktion mit einem aus Japan eingeflogenen Vorserienmodell zu realisieren.

Mitsubishi.

ampnet – 2. August 2017. In einem nur leicht gestiegenen Gesamtmarkt (+1,5 Prozent) hat Mitsubishi im Juli mit 3811 Neuzulassungen (ohne Pick-up L200) um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugelegt. Das ist das beste Juli-Ergebnis für die Marke seit 1999 und bedeutet einen Marktanteil von 1,3 Prozent.

Mitsubishi liefert 635 Plug-in Hybrid Outlander an die ukrainische Polizei.

ampnet – 29. Mai 2017. Mitsubishi hat eine Flotte von 635 Plug-in Hybrid Outlander an die Polizei der Ukraine ausgeliefert. Zu den Anwesenden beim Festakt anlässlich der Fahrzeugübergabe in Kiew zählten der ukrainische Ministerpräsident Wolodymyr Hrojsman sowie Mitsubishi-Präsident Osamu Masuko.

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Mai 2017. Manche Mogelpackung hat der SUV-Boom schon hervor gebracht, denn längst nicht alles, was hochbeinig daher kommt und rustikal beplankt ist, eignet sich für Ausflüge jenseits asphaltierter Straßen. Eine eher unauffällige Erscheinung im Allrad-Gehege ist der Mitsubishi Outlander, der aber, wenn’s drauf ankommt, erstaunliche Fähigkeiten an den Tag legt – wie jetzt zwischen den Hügeln eines brandenburgischen Endmoränen-Bogens.

ampnet – 3. Mai 2017. Trotz eines rückläufigen Gesamtmarktes (-acht Prozent) legte Mitsubishi mit mehr als 3900 Neuzulassungen (ohne L200) im zurückliegenden Monat gegenüber April 2016 um 4,8 Prozent zu. Mit über 74 Prozent ist der Anteil der Privatkäufer dabei besonders hoch. Kumuliert erzielte das Unternehmen in den ersten vier Monaten des Jahres mit 14 894 Neuzulassungen ein Plus von 11,6 Prozent. Der Marktanteil hat sich bei 1,3 Prozent stabilisiert.

Mitsubishi Plug-in-hybrid Outlander.

ampnet – 18. April 2017. Mitsubishi ist mit dem Plug-in Hybrid Outlander auf der Leitmesse „Energy“ im Rahmen der Hannover Messe (24. – 28. April 2017) vertreten. Auf dem Mitsubishi-Stand (Halle 27, Stand E68) stehen zwei Modelle des aktuellen Modeljahres, die sich mit sinnvollen Änderungen und Neuerungen präsentieren. Hierzu zählen unter anderem eine neue EV-Priority-Funktion, die elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion, zwei 230-Volt-Steckdosen, die Erhöhung der Batteriereichweite, verbesserte Verbrauchswerte sowie neue Fahrassistenz-Systeme.

Mitsubishi.

ampnet – 4. April 2017. Nach dem sehr guten Start in den ersten beiden Monaten des Jahres blieb Mitsubishi auch im März in der Erfolgsspur. 4494 Neuzulassungen (ohne L200) bedeuten ein Plus von 27 Prozent gegenüber dem März 2016, wobei 75 Prozent auf den Privatmarkt entfielen Außerdem handelt es sich um das beste Monatsergebnis für die japanische Marke seit acht Jahren.

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander in Norwegen.

ampnet – 29. März 2017. Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander ist in Norwegen ein Renner. Von 150 000 Neuzulassungen entfielen im vergangenen Jahr 50 000 auf elektrifizierte Autos. Meistverkauftes E-Fahrzeuge war der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander mit 5128 Zulassungen. Er war auf dem norwegischen Markt gleichzeitig beliebtestes SUV, Bestseller bei den Allradfahrzeugen und kam auf Rang zwei aller Marken und Antriebsarten.

Mitsubishi Eclipse Cross.

ampnet – 8. März 2017. Mitsubishi stellt auf dem Automobilsalon in Genf (–19.3.2017) als komplett neues Modell den Eclipse Cross vor. Das 4,41 Meter lange kompakte SUV mit keilförmiger Gürtellinie hat ein Schrägheck, Allradantrieb und wahlweise einen neuen 1,5-Liter-Benziner oder den überarbeiteten 2,2-Liter-Diesel unter der Haube. Geschaltet wird per CVT-Getriebe mit Sportmodus (Benziner) oder per 8-Gang-Automatik (Diesel) Die Markteinführung des Eclipse Cross ist für Herbst geplant.

Mitsubishi Space Star Edition 100.

ampnet – 2. März 2017. Mit einer Reihe von Sondermodellen und Preisvorteilen von bis 2000 Euro feiert Mitsubishi auch in Deutschland sein 100-jähriges Jubiläum. Mit einer Ausnahme (Space Star Edition 100) verfügen sie über die neuen Infotainment-Systeme „Smart Link Navigation“ bzw. „Smartphone Link Display Audio“ mit Apple Carplay bzw. Android Auto.

Mitsubishi Eclipse Cross.

ampnet – 28. Februar 2017. Mitsubishi bringt im Herbst ein neues Kompak-SUV mit leicht coupéhaften Zügen auf den Markt. Erstmals zu sehen ist der Eclipse Cross auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017). Er ist mit 4,41 Metern gut zehn Zentimeter länger als der ASX und hat eine deutlich schrägere Heckklappe. Die Front präsentiert sich im Stil des Outlander.

Die Arbeiter in Kobe präsentieren den Prototyp des Mitsubishi Modell A (1917–1921), des ersten japanischen Serienautos.

ampnet – 23. Februar 2017. 2017 ist für Mitsubishi ein Jubiläumsjahr: 1917 stellte die Marke mit dem Model A den ersten Pkw Japans vor. Die siebensitzige Limousine erschien mit einem 2,8-Liter-Vierzylindermotor, der 25 kW / 34 PS leistete. Damit erreichte der Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h. Die repräsentative Karosserie bestand aus lackiertem Zypressenholz, und die geschlossene Form schützte die Passagiere vor Regen sowie dem Schmutz der seinerzeit schlecht ausgebauten japanischen Straßen.

Mitsubishi Eclipse Cross.

ampnet – 14. Februar 2017. Das neue Kompakt-SUV, das Mitsubishi auf dem Genfer Automobilsalon (7.-19.2.2017) vorstellt, wird Eclipse Cross heißen. Der Neue soll einerseits die coupéartigen Konturen des Fahrzeugs widerspiegeln und andererseits an den Sportwagen Eclipse erinnern, der zwischen den Jahren 1989 und 2012 vor allem in Nordamerika mit vier Modellgenerationen und über 1,4 Millionen Einheiten erfolgreich war.

Mitsubishi Pajero.

ampnet – 19. Januar 2017. Seit der Markteinführung des ersten Pajero im Jahr 1993 in Deutschland wurden hier mehr als 220 000 Fahrzeuge verkauft. Sei es als das Urmodell L040 (ab 1983), die Version Pajero Sport (ab 1998), der kleine Pajero Pinin (ab 1999) oder der Pajero Classic ab 2002.

Mitsubishi Leo, 1959.

ampnet – 15. Januar 2017. Parallelität der Ereignisse. Den Pick-up haben viele erfunden. In Amerika, in Asien und in Europa finden sich früh schon kleine Fahrzeuge mit Ladepritsche. Heute sind Pick-ups in vielen Regionen der Welt nicht nur Nutzfahrzeuge, sondern oft auch Kultobjekte – eine Entwicklung, an der auch Mitsubishi Motors entscheidend mitgearbeitet hat. Schließlich produziert der älteste Automobil-Serienhersteller Japans bereits seit 70 Jahre Pickups.

ampnet – 4. Januar 2017. Mit mehr als 39 000 Neufahrzeugen in 2016 hat Mitsubishi in Deutschland das beste Verkaufsergebnis seit zehn Jahren erzielt. Der japanische Herstelle übertraf den Vorjahresabsatz um 8,9 Prozent. Der Marktanteil betrug zum Jahresende 1,1 Prozent.

Mitsubishi L200 „Diamant Edition“.

ampnet – 17. November 2016. Mitsubishi bietet vier seiner Modellreihen als „Diamant“-Edition mit Preisvorteilen an. So gibt es den Space Star als „Diamant Edition“ 1.0 ab 9290 EUR. Unter anderem bietet er Klimaanlage, Audiosystem inkl. Radio und CD-/MP3-Funktionmit, USB-Audioschnittstelle sowie Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Die Topversion „Diamant Edition+“ 1.2 Cleartec mit stufenlosem CVT-Automatikgetriebe wird für 12 690 EUR und einem Gesamtpreisvorteil von 3000 EUR angeboten.

Mitsubishi Space Star Diamant Edition.

ampnet – 18. Oktober 2016. Mitsubishi bietet den Space Star jetzt auch als Sondermodell „Diamant Edition“ oder „Diamant Edition+“ an. Die Diamant Edition baut auf der 9990 Euro teuren Basisversion mit 52 kW / 71 PS auf. Als Extras gibt es zum Gesamtpreis von 11 290 Euro eine Klimaanlage mit Pollenfilter, ein Radio mit CD- und MP3-Funktion, „AUX-In“-Anschluss und vier Lautsprecher sowie eine USB-Audioschnittstelle und Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.

Fahrzeugübergabe vor dem Wirtschaftsministerium in Wiesbaden: MMDA Geschäftsführer Werner H. Frey, Karin Müller, Verkehrspolitische Sprecherin der Grünen, Staatssekretär Mathias Samson, Robert Haase vom gleichnamigen Autohaus (v.r.).

ampnet – 16. September 2016. Das hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL) hat heute offiziell einen Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander übernommen. Das Fahrzeug wird auf dem Frankfurter Flughafen von der Luftaufsicht eingesetzt, die es für ihre speziellen Bedürfnisse hat umrüsten lassen. Das Fahrzeug soll insbesondere bei der Kontrolle des Vorfelds, der Start- und Landebahnen, der Rollwege, der Flugzeugabstellpositionen, aber auch der Flugzeuge und Piloten einegsetzt werden. (ampnet/nic)

Mitsubishi GT-PHEV Concept.

ampnet – 14. September 2016. Im Mittelpunkt des Messeauftritts Mitsubishi Motors auf der Pariser Automobilausstellung „Mondial de l’Automobile 2016“ (29.9.–16.10.2016) steht die Studie GT-PHEV Concept. Das SUV mit Plug-in-Hybridsystem verfügt über ein „Triple Motor“-Allradkonzept mit insgesamt drei Elektromotoren. Das Fahrzeug steht für die stärkere Ausrichtung der Marke auf SUV und Elektroantriebe. Das diesjährige Ausstellungsmotto lautet „Driving Beyond: Another Step Forward with SUVs and Electric Power“. Einen weiteren Blick in diese Zukunft bietet die Studie eX Concept, ein SUV im Kompaktformat und rein elektrischem Antrieb neuester Generation.

Messen unter Spannung bei der Mitsubishi-Batterie.

ampnet – 14. September 2016. Als bislang einziger Hersteller bietet Mitsubishi einen Reparaturservice für defekte Fahrbatterien im Angebot. Der macht es möglich, anstelle eines Komplettaustauschs des Lithiumionen-Akkus lediglich defekte Teilmodule zu reparieren oder einzeln zu ersetzen. Auf diese Weise lassen sich Folgekosten senken. So ist der Austausch eines solchen Zellenblocks beispielsweise mit rund 1000 Euro zuzüglich zweier Arbeitsstunden zu veranschlagen. Um für mögliche Reparaturfälle gerüstet zu sein, ist eine spezielle Hochvoltschulung erforderlich, für die deutschlandweit zunächst elf Betriebe als Kompetenzzentren ausgebildet und zertifiziert wurden.

Mitsubishi beteiligt sich mit drei Plug-in Hybrid Outlander am Projekt „eKommunal“ (v.l.): Deutschland-Geschäftsführer Werner H. Frey übergibt die Fahrzeuge an Thomas Ammon von der Stadtverwaltung Flörsheim und Reinhard Blüm von den Stadtwerken Rüsselsheim.

ampnet – 9. September 2016. Mit drei Plug-in Hybrid Outlander Modellen beteiligt sich Mitsubishi am Projekt „eKommunal“, das heute offiziell gestartet wurde. Die unter der Federführung des Hessischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium stehende Projekt dient dazu, Elektromobilität in Städten, Gemeinden, Landkreisen und Kommunalbetrieben erlebbar zu machen, um sie anschließend dort einzusetzen. Der Fokus liegt auf der Beschaffung durch die öffentliche Verwaltung sowie deren Eigenbetriebe.

Mitsusbishi.

ampnet – 2. September 2016. Mitsubishi hat in Deutschland in den ersten acht Monaten 25 804 Neuulassungen verbucht. Das sind acht Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und liegt über dem Branchendurchschnitt von 5,7 Prozent. Einschließlich des Pick-ups L200, der nicht in der KBA-Statistik aufgeführt wird, beträgt das Plus rund zehn Prozent. Der Marktanteil des japanischen Autobauers hat sich bei 1,1 Prozent stabilisiert. (ampnet/nic)

Virtuelle 360-Grad-Probefahrt von Mitsubishi im Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 18. August 2016. Mitsubishi bietet nun auch für den Plug-in Hybrid Outlander eine virtuelle 360-Grad-Probefahrt an, wie es sie bereits für den ASX gibt. Für den Outlander wurde die Aufnahme- und Wiedergabetechnik jetzt weiterentwickelt und wirkt für den Anwender noch realistischer.

Mitsusbishi.

ampnet – 2. August 2016. Mitsubishi hat in Deutschland bis Ende Juli mehr als 23 000 Pkw-Zulassungen (+8,5%) verbucht. Der Marktanteil hat sich bei 1,2 Prozent stabilisiert. Bestseller blieb der Space Star. Für den ASX entschieden sich 6300 Kunden und zum Outlander griffen 4100 Käufer. Der Pajero kommt auf 1200 Zulassungen und der nicht in der KBA-Statistik aufgeführte Pick-up L200 auf 1400 Einheiten. Damit machen SUV über die Hälfte des Mitsubishi-Absatzes in Deutschland aus. Der Anteil der privaten Endkunden-Zulassungen war auch im vergangenen Monat mit mehr als 70 Prozent überproportional hoch. Meistverkaufte Fahrzeuge aus dem Mitsubishi-Modellangebot waren wiederum der Kleinwagen Space Star mit 950, der Outlander mit 800 und der ASX mit 650 Zulassungen. (ampnet/nic)

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 21. Juli 2016. Mitsubishi fördert beim Kauf eines Plug-in Hybrid Outlander. Zusätzlich zum staatlichen Zuschuss der Bundesregierung in Höhe von 1500 Euro, erhalten die Kunden in Deutschland bei allen teilnehmenden Green Mobility Centern einen Extra-Bonus in Höhe von 4500 Euro von Mitsubishi. Daraus ergibt sich ein Gesamtpreisvorteil in Höhe von 6000 Euro. Ausgehend von einem Basispreis von 39 990 Euro (UPE) entspricht dies 33 990 Euro für ein SUV-Modell mit Plug-in Hybrid-Technik. (ampnet/nic)

Mitsubishi L200.

ampnet – 6. Juli 2016. Der Mitsubishi L200 ist von der meistverkauften britischen Automobil-Wochenzeitschrift „Auto-Express“ zum „Pick-up des Jahres“ gewählt worden. Das in Großbritannien sehr erfolgreiche Modell erhielt die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal in Folge. Chefredakteur Steve Fowler hob bei der Preisverleihung in London besonders die Allround-Eigenschaften des Eintonners hervor, der zwar ein typisch robuster Pick-up sei, gleichzeitig aber auch durch Pkw-ähnliche Fahreigenschaften überzeugen könne. (ampnet/jri)

Mitsusbishi.

ampnet – 4. Juli 2016. Mitsubishi hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 20 868 Fahrzeuge (+12,6 %) auf dem deutschen Markt neu zugelassen. Der Marktanteil liegt bei 1,2 Prozent. Wie bereits im letzten Jahr war der Anteil an privaten Zulassungen mit über 70 Prozent weitaus höher als bei den meisten anderen Herstellern in Deutschland.

Mitsubishi-Deutschlandzentrale in Rüsselsheim.

ampnet – 2. Juni 2016. Mitsubishi kam im Mai in Deutschland auf 3675 Neuzulassungen (ohne Pick-up L200). Das sind knapp ein Prozent mehr als im Vorjahresmonat und entsprechen einem Marktanteil von 1,3 Prozent. Meistverkauftes Fahrzeug aus dem Modellangebot war erneut der Kleinwagen Space Star mit fast 2000 Einheiten. In den ersten fünf Monaten des Jahres verzeichnete Mitsubishi insgesamt 17 025 Pkw-Neuzulassungen. Dies entspricht einem Plus von 17,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. (ampnet/jri)

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 18. Mai 2016. Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander feiert ein Verkaufsjubiläum. Seit seiner Markteinführung vor drei Jahren wurden mehr als 100 000 Stück verkauft. Stärkster Markt ist dabei Europa. Hier fanden rund 66 000 der insgesamt über 101 500 Plug-in Hybrid Outlander einen Käufer, damit ist der Mitsubishi Europas Bestseller in diesem Fahrzeugsegment. Japan folgt auf Platz zwei mit 34 000 Exemplaren, in Deutschland sind es bislang rund 3700 Verkäufe. Auch in Australien steht der Allrad-Hybrid hoch im Kurs, über 2000 Fahrzeuge wurden dort zugelassen. (ampnet/jri)

Mitsubishi Space Star.
Von Jens Riedel

ampnet – 11. April 2016. Nein, nicht der ASX und auch nicht der Outlander ist der Bestseller im Mitsubishi-Programm, sondern der kleine Space Star. Fast 4340 Stück wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits abgesetzt, im vergangenen Jahr waren es 14 237 Fahrzeuge. Nach drei Jahren bekommt der Kleinstwagen nun in der Mitte des Modellzyklus‘ ein Facelift spendiert. Käufer profitieren dabei nicht nur von einer Aufwertung der Optik und des Interieurs sowie einem anders abgestimmten Fahrwerk, sondern – wenn sie schnell sind – auch von vorübergehend besonders günstigen Preisen.

Mitsubishi.

ampnet – 5. April 2016. Mitsubishi erzielte im ersten Quartal 2016 mit rund 9600 Neuzulassungen in Deutschland eine Absatzsteigerung von 28,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im März setzte die Marke 3538 Neuwagen (+23,4 %) ab und kam auf einen Marktanteil von 1,2 Prozent (jeweils ohne den Pick-up L200).

Mitsubishi Space Star.

ampnet – 4. April 2016. Mit geschärftem Design, aufgewertetem Interieur, neuen Ausstattungsmerkmalen und optimiertem Fahrwerk frischt Mitsubishi zum Modelljahr 2016 den Space Star auf. Zu den Merkmalen des Facelifts gehören neue Stoßfängerkonturen, vergrößerte Lufteinlässe an der Front, Chromzierleisten und eine stärker konturierte Motorhaube. Je nach Ausstattung runden Bi-Xenon-Scheinwerfer inklusive LED-Standlicht, Leichtmetallfelgen in neuem Design sowie waagerechte Reflektoren am Heck, LED-Rückleuchten und ein Dachspoiler die Modellpflege ab.

Mitsubishi L200.
Von Jens Riedel

ampnet – 21. März 2016. Er wirkt sehr vertraut und ist dennoch komplett neu: Mitsubishi hat seinen Pick-up-Klassiker L200 in der fünften Generation moderner und dynamischer gezeichnet und das Ambiente spürbar aufgewertet. Gleichwohl ist er sich optisch treu geblieben. So gibt es als besonderes Markenzeichen immer noch die charakteristische Rundung am Ende der Kabine, aber sie fällt steiler aus als bisher und die Pritsche wanderte ein Stück in die Höhe.

Mitsubishi Pajero SUV-Star.

ampnet – 11. März 2016. Mit Preisvorteilen von bis zu 6000 Euro bietet Mitsubishi die Modelle ASX, Outlander, Pajero und L200 als Sonderedition „SUV-Star“ an. Der ASX verfügt dabei unter anderem über 18-Zoll-Leichtmetallräder, Kotflügelverbreiterungen, Freisprecheinrichtung, Touchscreen, Tempomat und Sitzheizung vorne sowie eine Rückfahrkamera. Als „SUV-Star+“ bringt der ASX zusätzlich noch dunkel getönte Scheiben, LED-Tagfahrlicht, Digitalradio, Dachreling und das Smart-Key-System mit. Zur Wahl stehen ein Benziner mit Front- und ein Diesel mit Allradantrieb jeweils mit Automa-tik. Die Preise beginnen bei 18 490 Euro.

Mitsubishi Outlander.
Von Jens Riedel

ampnet – 10. März 2016. Wissen Sie spontan, welches das erfolgreichste Plug-in-Hybrid-Fahrzeug in Deutschland ist? Es kommt aus Japan, genauer gesagt von Mitsubishi, und handelt sich um den Outlander. Den gibt es nach wie vor aber auch als Benziner und Diesel. Dennoch bleibt das Angebot angenehm überschaubar, denn für jede Antriebsart gibt es nur eine Leistungsstufe, die außerdem in beiden Fällen mit 110 kW / 150 PS auch noch gleich ist. Wir fuhren den 2.2 Di-D 4WD, wobei der Hubraum näher an 2,3 Liter ist. Die Baureihe wurde für dieses Jahr überarbeitet. Von den rund 100 Änderungen fällt vor allem die neue Frontgestaltung und hier insbesondere bumerangförmige Chromspange zu beiden Seiten des geänderten Stoßfängers auf. Auch hinten trägt das SUV nun etwas mehr Glanz. Alles in allem tritt der Outlander sowohl edler als auch dynamischer auf.

Mitsubishi Concept-eX.

ampnet – 2. Februar 2016. Mitsubishi stellt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) weitgehend seine SUV-, Allrad- und Elektrokompetenz in den Mittelpunkt. Ihre Europapremiere feiert die die auf der Tokio Motorshow 2015 erstmals gezeigte Studie Concept-eX. Das kompakte SUV mit scharfer Linienführung verfügt über einen Elektroantrieb, der bis zu 400 Kilometer Reichweite hat. Als „urbane Abenteurer“ kommen zwei neue Ausstattungsideen auf Basis des L 200 und des überarbeiteten ASX nach Genf. Markante Designelemente sowie eine Karosserie in „Mid-Grey“ mit Akzenten in Orange und schwarze Leichtmetallräder sorgen für einen stärkeren Abenteuer-Look. Der ASX des Modelljahrgangs 2017 ist dabei nach seiner Weltpremiere auf der Los Angeles Autoshow im November ebenfalls erstmals in Europa zu sehen.

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 22. Januar 2016. Der Mitsubishi Outlander, den es auch als konventionell angetriebenes Fahrzeug gibt, ist im vergangenen Jahr Deutschlands beliebtester Plug-in-Hybrid gewesen. 2138 Neuzulassungen stellen gegenüber 2014 mehr als eine Verdoppelung der Verkäufe dar. Dagegen blieb die Nachfrage nach dem Elektroauto Mitsubishi EV (früher: i-MiEV) sehr gering. Mit 98 neu zugelassenen Fahrzeugen wurden zwei Dutzend Einheiten weniger abgesetzt als im Vorjahr. (ampnet/jri)

Mitsusbishi.

ampnet – 6. Januar 2016. Mitsubishi hat im vergangenen Jahr mit 34 443 Neuzulassungen ein Absatzplus von 42,7 Prozent gegenüber 2014 erzielt. Inklusive dem Pick-up L200, der in der KBA-Statistik nicht aufgeführt wird, kam die Marke auf mehr als 36 000 Neuzulassungen in Deutschland. Der Marktanteil stieg auf 1,1 Prozent. (ampnet/nic)

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 17. Dezember 2015. Mit 2007 Neuzulassungen in den ersten elf Monaten des Jahres haben sich die Verkaufszahlen des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Das Modell behauptete damit in Deutschland die Spitze in diesem Fahrzeugsegment. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn rund 8800 Plug-in Hybrid-Fahrzeuge neu zugelassen. Dies entspricht einer Steigerungsquote von 208 Prozent. Das reine Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle kam auf rund 100 Neuzulassungen.

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 8. Dezember 2015. Rund zwei Jahre nach seinem Marktstart hat der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander in Europa die Marke von 50 000 ausgelieferten Einheiten überschritten. Im Oktober 2013 wurde das erste Fahrzeug an einen holländischen Kunden übergeben. Zum Modelljahr 2016 erhielt das SUV eine neue Frontpartie und steifere Karosseriestruktur sowie umfangreichen Maßnahmen zur Geräuschreduzierung. (ampnet/nic)

Mitsubishi verloste drei Diamanten im Wert von je 10 000 Euro.

ampnet – 3. Dezember 2015. Beim traditionellen „Fest der Diamanten“ seiner Händler hatte Mitsubishi Ende September auch ein Gewinnspiel gestartet, bei dem es einen von drei Diamanten im Wert von je 10 000 Euro zu gewinnen gab. Über 20 000 Besucher beantworteten die Frage nach dem ersten Serien-Allrad-SUV der Welt richtig: Mitsubishi PX 33. Die drei Gewinner der großen Verlosung stehen nun fest und werden in den kommenden Tagen ihren Gewinn vom nächstgelegenen Mitsubishi-Händler überreicht bekommen. (ampnet/jri)

Mitsusbishi.

ampnet – 2. Dezember 2015. Mitsubishi glänzt auch im November auf dem deutschen Markt: Die Marke ließ im vergangenen Monat 3004 Fahrzeuge (ohne Pick-up L200) neu zu. Das sind knapp 46 Prozent mehr als im November des Vorjahres. 32 400 Neuzulassungen im bisherigen Jahresverlauf bedeuten sogar ein Plus von fst 49 Prozent. Der Markanteil beträgt jetzt 1,1 Prozent. Zusammen mit den nicht in der KBA-Statistik aufgeführten L200 Pick up-Modellen kam Mitsubishi im Jahr 2015 bisher auf über 33 600 Zulassungen. Bestseller waren im November der Kleinwagen Space Star (1500 Einheiten) und das Kompakt-SUV ASX (700 Einheiten). (ampnet/jri)

Alena Gerber mit ihrem neuen Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 1. Dezember 2015. Moderatorin und Model Alena Gerber hat beim Autohauses Schwerdtner ihren Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander übernommen. Der Outlander hat im elektrischen Betrieb eine Reichweite von bis zu 52 Kilometer, seine Lithiumionen-Batterie lässt sich an einer Schnellladestation in 30 Minuten zu 80 Prozent befüllen. Der kombinierte Benzinverbrauch liegt bei 1,9 Liter je 100 Kilometer (CO2: 44 g/km). Für den Vortrieb sorgen insgesamt drei Motoren, ein 2.0-Liter MIVEC-Benziner mit vier Zylindern und 89 kW / 121 PS, ein Elektromotor vorne mit 60 kW / 82 PS und eine gleichstarke E-Maschine an der Hinterachse. Zusätzlich steht ein Generator mit 70 kW / 95 PS Leistung zum Laden der Antriebsbatterie während der Fahrt bereit. (ampnet/nic)

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.

ampnet – 19. November 2015. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden in Deutschland insgesamt 7500 Plug-in Hybrid Fahrzeuge zugelassen. Davon waren 1863 Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander und somit jedes vierte Plug-in-Hybrid-Modell ein Mitsubishi. Der japanische Hersteller konnte damit die Neuzulassungen in diesem Segment um 102 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum steigern. In Deutschland wurden bis Oktober rund 17 500 Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge zugelassen, eine Steigerung um 72 Prozent gegenüber Januar bis Oktober 2014. (ampnet/nic)

Mitsubishi Outlande Plug-in-Hybrid.

ampnet – 5. November 2015. Mitsubishi ist Partner des Landes Hessen bei dem im Juni 2009 von der Nachhaltigkeitskonferenz der hessischen Landesregierung beschlossenen Projekt n zur Energieeinsparung und Steigerung der Energieeffizienz. Bis zum Jahr 2030 soll die hessische Landesverwaltung vollständig CO2-neutral arbeiten, so die Zielstellung. Als Energieeffizienzpartner sind sämtliche Ressorts mit 1400 Dienststellen und rund 140 000 Mitarbeiter eingebunden. Zu den strategischen Elementen des Projekts zählt auch, durch sukzessives Umstellen der Fahrzeugflotte auf alternative Antriebstechnologien sowie deren Einbindung in zukünftige „intelligente Stromnetze“ (Smart Grids), eine CO2-neutrale Mobilität herzustellen. (ampnet/nic)

ampnet – 4. November 2015. Mitsubishi hat im Oktober 2015 mit 3048 Neuzulassungen auf dem deutschen Markt ein Plus von 24,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum erzielt. Kumuliert erreichte das Unternehmen in den ersten zehn Monaten des Jahres mit 29 396 verkauften Fahrzeugen einen Absatzzuwachs von 49 Prozent und einen Marktanteil von 1,1 Prozent. (ampnet/nic)