Logo Auto-Medienportal.Net

Renault Deutschland bekommt einen neuen Chef

Florian Kraft wird zum 19. August als Managing Director Vorstandsvorsitzender von Renault in Deutschland. Er löst Markus Siebrecht ab, der das Unternehmen nach Ende seines dreijährigen Vertrags verlässt.

Florian Kraft ist Absolvent der Ecole Polytechnique und der Ecole des Mines de Paris. Er begann seine Karriere 2010 bei der französischen Behörde für nukleare Sicherheit (ASN) als Leiter der Abteilung Ostfrankreich. Nach zwei Jahren als stellvertretender Finanzberater an der französischen Botschaft in Moskau wechselte er 2016 in die Automobilbranche. Dort hatte er zunächst mehrere internationale Führungspositionen in den Abteilungen Finanzen, Vertrieb und Marketing von Nissan inne. Zuletzt war er Direktor der Marke Peugeot in Deutschland, bevor er Managing Director für alle Marken der Stellantis-Gruppe in der Region Belgien-Luxemburg wurde.

Florian Kraft hat die doppelte deutsch-französische Staatsbürgerschaft, ist ausgebildeter Ingenieur und spricht fließend vier Sprachen: Französisch, Deutsch, Englisch und Russisch. Er berichtet in seiner neuen Funktion direkt an Ivan Segal, VP Global Sales & Operations Renault Brand. (aum)

Weiterführende Links: Renault-Presse

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Florian Kraft.

Florian Kraft.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Renault

Download:


Florian Kraft.

Florian Kraft.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Renault

Download: