Logo Auto-Medienportal.Net

Der AvD ist wieder in Baden-Baden dabei

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) wird sich auch im Jubiläumsjahr, er ist 125 Jahre alt geworden, wieder beim Internationalen Oldtimer-Meeting in Baden-Baden (12.–14.7.) präsentieren. Er wird dazu auch zwei alte Pannendienst-Fahrzeuge mitbringen. Zu der Veranstaltung in der Kurstadt am Fuße des Schwarzwalds werden über 350 klassische Fahrzeuge aus dem In- und Ausland erwartet.

Der AvD zeigt sich gemeinsam mit dem Badischen Automobilclub (BAC), der in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag feiert, im Kurpark in direkter Nachbarschaft der Trinkhalle in der Kaiserallee. Dort stellen sich die beiden Clubs jeweils mit einem eigenen Zelt mit ihrer Geschichte und ihren Leistungen den Besuchern vor. Im AvD-Zelt gibt es zudem einem Simulator, der zeigt, wie es sich anfühlt, in einem klassischen Rennwagen über eine zeitgenössische Rennstrecke zu fahren.

Als frisch restauriertes AvD-Pannendienst-Fahrzeug wird ein DKW F 800/3 Schnelllaster von 1955 ausgestellt. Sein Zweitakt-Motor mit drei Zylindern verfügt über 792 Kubikzentimeter Hubraum und lesitet 33 PS (24 kW). Das reicht für Tempo 80. Ebenfalls aus der Sammlung des Automobilclubs stammt ein Opel Olympia Rekord Kastenwagen aus dem selben Jahr mit 45 PS (31 kW) strakem 1,5-Literr-Vierzylinder. Die Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h reichte damals völlig, um zügig auf der Autobahnverkehr unterwegs zu sein.

AvD und BAC unterstützen das Oldtimer-Meeting Baden-Baden auch mit drei Preisen für den „Concours d‘Élégance automobile“. Das ist zum einen der Publikumspreis, bei dem die Besucher für ihren persönlichen Lieblingsoldtimer abstimmen können. Ob der schönste, der originalste, der sympathischste oder der skurrilste Oldtimer. Zum Sieger wird derjenige Klassiker gekürt, der die meisten Publikumsstimmen erhält. Beim „Grand Prix Badischer Automobilclub“ befindet eine Fachjury über den schönsten Oldtimer aus den Badener Landen. Für den Pokal „Grand Prix AvD“ begutachten die Experten dann alle angemeldeten Klassiker hinsichtlich ihres Erhaltungszustands, ihrer Originalität und der Güte ihrer Restaurierung.

Der AvD informiert in Baden-Baden unter anderem auch über seine Histo-Tour, die in diesem Jahr vom 7. bis 9. August vom Nürburgring auf malerischen Sträßchen durch Eifel und Ardennen zunächst bis zum Circuit de Spa-Francorchamps und dem Circuit Zolder führen wird. Bevor am Freitagabend die Zielankunft in Bonn am Rhein erreicht wird, stehen auch noch einige Runden auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings auf dem Programm. Gefahren werden Gleichmäßigkeitswertungen. Die Teilnehmenden haben zudem die Möglichkeit, anschließend den 51. Oldtimer-Grand-Prix (9.–11.8.) des Automobilclubs zu besuchen. (aum)

Weiterführende Links: AvD-Presseseite

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Restaurierter DKW Schnellaster von 1955 des AvD-Pannenhilffsdienstes.

Restaurierter DKW Schnellaster von 1955 des AvD-Pannenhilffsdienstes.

Foto: Autoren-Union Mobilität/AvD

Download:


Restaurierter Opel Rekord von 1955 des AvD-Pannenhilffsdienstes.

Restaurierter Opel Rekord von 1955 des AvD-Pannenhilffsdienstes.

Foto: Autoren-Union Mobilität/AvD

Download:


AvD.

AvD.

Foto: Auto-Medienportal.Net/AvD

Download:


AvD-Histo-Tour.

AvD-Histo-Tour.

Foto: Autoren-Union Mobilität/AvD

Download: