Logo Auto-Medienportal.Net

Oldtimer & Historie

Techno Classica Essen 2019.
Von Alexander Voigt

ampnet – 10. April 2019. Bei der Techno Classica 2019 in Essen (10. bis 14. April) werden 1250 Aussteller aus mehr als 30 Nationen erwartet. Über 200 Fan-Clubs und Interessengemeinschaften präsentieren sich, 2700 historische Fahrzeuge werden zum Kauf angeboten. Auf rund 120 000 Quadratmeter der Messe Essen funkeln auch polierte Volkswagen-Oldtimer um die Wette.

Laurin & Klement BSC.

ampnet – 9. April 2019. Bei der Techno Classica in Essen (10. bis 14. April) rückt Skoda mit dem Motto „60 Jahre Octavia“ das Herz der Marke in den Mittelpunkt. Fünf verschiedene Octavia führen die Besucher am Skoda Messestand 210 in Halle 4 durch mehrere Modellepochen. Mit drei Varianten des Felicia zeigt der Hersteller zudem technisch eng verwandte Zeitgenossen des ersten Octavia. Zu den weiteren Messe-Highlights zählt der einzig erhaltene Laurin & Klement BSC.

Die Auszubildenden Marvin Wiethölter (l.) und Fábio Lopes restaurieren den Volkswagen Typ 3.

ampnet – 9. April 2019. Außergewöhnliche Ausbildungsstation: Fábio Lopes und Marvin Wiethölter schließen ab Morgen bis Sonntag in Essen bei der Oldtimer-Messe Techno Classica ihr Restaurationsprojekt ab. Seit Dezember 2018 bauen die Auszubildenden bei Volkswagen in Osnabrück einen Volkswagen Klassiker Typ 3 neu auf. Sie haben der Fließheck-Limousine VW 1600 TL außerdem einen leistungsstärkeren Typ 4-Motor verpasst.

Porsche 914.

ampnet – 8. April 2019. Der Porsche 914, Deutschlands erster Mittelmotor-Seriensportwagen, feiert auf der Techno Classica, die von 10. bis 14. April in Essen stattfindet, seinen Geburtstag. Ausgestellt werden neben einem Porsche 914/6 auch eines von nur zwei gebauten 914 S Modellen mit Achtzylindertriebwerk aus der Sammlung des Porsche Museums. Darüber hinaus werden zwei Fahrzeuge der Porsche Classic Werksrestaurierung sowie ein knappes Dutzend Porsche-Klassiker von internationalen Porsche Classic Partnern zu sehen sein.

Opel Kapitän von 1938.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 7. April 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werks von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Die Geschichte der großen Opel von Regent bis Diplomat.

Volkswagen W12 Nardo (2001) - Rekordbrecher von 2001 und 2002.

ampnet – 7. April 2019. Bei der Techno-Classica (10. – 14. April 2019) in Essen präsentiert Volkswagen Classic drei Themenwelten: einzigartige „Rekordbrecher“ sowie ein 68-seitiges Booklet erzählen von Superlativen aus der Volkswagen Welt. „Für immer Sommer“ würdigt 70 Jahre Käfer Cabriolet mit zwei seltenen Exponaten. „Jugend schraubt“ zeigt ein besonderes Nachwuchsprojekt: Auszubildende von Volkswagen Osnabrück beenden in Halle 4.0 die Restaurierung eines Klassikers.

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Techno-Classica 2019 (v.l.): T1 Radarblitzer (1953), T3 von 1982 aus Familienbesitz und T3 Limited Last Edition Nr. 2500 (1992).

ampnet – 7. April 2019. Volkswagen feiert auf der 31. Techno-Classica (10.–14.4.2019) in Essen den 40. Geburtstag des T3. Die dritte Generation des Bulli kam 1979 auf den Markt. Mehr als 1,3 Millionen Exemplare wurden gebaut. Zwei davon stehen auf der Techno-Classica besonders im Fokus: ein aufwendig restaurierter 82er Bus aus Familienbesitz und ein 92er Limited Last Edition als eines der letzten in Europa gebauten Fahrzeuge der Serie.

DKW F 89 Schnellaster.

ampnet – 4. April 2019. Kombis aus der Unternehmensgeschichte stehen im Mittelpunkt des Auftritts von Audi Tradition auf der diesjährigen Techno Classica in Essen. Von Mittwoch, 10. April, bis Sonntag, 14. April 2019, bietet die weltgrößte Oldtimer-Messe die Bühne für sieben automobile Schätze der Audi-Historie. Die Ingolstädter präsentieren sich unter dem Motto „Raumwunder – vom Schnellaster zum Avant“ und begehen dabei auch das Jubiläum 70 Jahre Standort Ingolstadt.

Emory 356 C4S.
Von Gerhard Prien

ampnet – 2. April 2019. Originalitätsfetischisten und Vertreter der reinen Oldtimerlehre dürften die Haare zu Berge stehen: In den USA spendiert Emory Motorsports dem Porsche-Klassiker 356 auf Kundenwunsch einen Allradantrieb. Zunächst lieferte das 1996 von Amy und Rod Emory gegründete Unternehmen schlüsselfertige Fahrzeuge für Rennfahrer, die mit Porsche-Oldtimern unterwegs sind. Obendrein fand die Firma mit dem Bau von Straßenfahrzeugen rasch Anerkennung als einer der führenden Anbieter für die Individualisierung und Restaurierung von Porsche-356-Modellen.

VW Golf I (1974).

ampnet – 29. März 2019. Der VW Golf – das erfolgreichste europäische Auto – wird heute 45 Jahre alt. Am 29. März 1974 lief im Volkswagen-Werk Wolfsburg offiziell die Produktion des Bestsellers an. An diesem Tag ahnte niemand bei Volkswagen, dass der Nachfolger des legendären Käfer einmal auf mehr als 35 Millionen Exemplare Mal und sieben Modellgenerationen kommen würde. Seit dem Produktionsstart vor 45 Jahren wurde rein rechnerisch an jedem Tag alle 41 Sekunden ohne Unterbrechung irgendwo auf der Welt ein neuer Golf bestellt – im Durchschnitt rund 780 000 Fahrzeuge pro Jahr.

Toyota MR2, Generation 1.

ampnet – 27. März 2019. Sportlichkeit durch Mittelmotor und Hinterradantrieb, dafür steht der von seinen Fans liebevoll „Mister Two“ genannte Toyota MR2. Am Samstag, 6. April, feiert die Toyota Collection den zweisitzigen Kultsportwagen mit einem eigenen Thementag. Von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr dreht sich bei der Fahrzeugsammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln) alles um den vor 35 Jahren vorgestellten MR2, dessen Modellbezeichnung für „Midship Runabout 2-seater“ steht – frei übersetzt also ein kleiner, zweisitziger Mittelmotor-Sportwagen.

Fiat Panda Raid.

ampnet – 27. März 2019. 3000 Kilometer Strecke auf den Spuren der berühmten Rallye Dakar, sieben Prüfungen und rund 400 Teams aus der ganzen Welt – die elfte Auflage des „Panda Raid" war die bisher größte. Die Abenteuerrallye, ausschließlich für Fiat Panda der Baujahre 2003 und älter, führte von der spanischen Hauptstadt Madrid nach Marrakesch in Marokko.

Deutschland Klassik 2011: VW-Porsche 914-4 von 1972.

ampnet – 26. März 2019. Im Mittelalter war es unter seriösen Geschäftsleuten üblich, Verträge per Handschlag zu besiegeln. Im Laufe der Jahrhunderte bürgerte es sich ein, mit den Absprachen nicht so genau zu nehmen. Und so wurde der mündliche Vertrag langsam unüblich.Im industriellen Zeitalter musste alles in Vertragsform schriftlich festgelegt sein. Doch dass es auch in heutiger Zeit noch mit Handschlag geht, zeigen zwei Beispiele, die bekannt wurden: Der Ferrari Dino und der Porsche 914.

VW T2a Campingwagen (1967–1971).

ampnet – 25. März 2019. Die Oldtimerpreise haben im vergangenen Jahr in Deutschland nur moderat angezogen. Der Anstieg lag laut Verband der Automobilindustrie (VDA) mit 2,2 Prozent nur geringfügig über der Inflationsrate. 2017 war der Zuwachs von 1,4 Prozent sogar noch geringer. Diese Steigerungsraten sind im Langfristvergleich eher niedrig.

Moskwitsch 400 mit deutlicher Opel-Verwandschaft.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 24. März 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: General Motors übernimmt. Dieses Mal geht es ums Ende (Demontage) und Neuanfang mit Vorkriegsmodellen.

Skoda 1000 MB (1964–1969).

ampnet – 20. März 2019. Vor 55 Jahren präsentierte Skoda mit dem 1000 MB einen Meilenstein in der Geschichte des tschechischen Automobilherstellers. Im Frühjahr 1964 löste er den Octavia mit Frontmotor und Heckantrieb ab und begründete eine neue Ära der Skoda-Modelle. Mit seiner neuen Karosseriearchitektur und seinem Antriebskonzept wurde der 1000 MB zu einem erfolgreichen Modell in der 124-jährigen Geschichte des Herstellers in Mladá Boleslav.

Isidre López mit der Seat-Oldtimersammlung im Gebäude A122 des Zona-Franca-Werks.

ampnet – 17. März 2019. November 1982: Der Besuch von Papst Johannes Paul II. in Barcelona und Madrid steht unmittelbar bevor. Da geht bei Seat ein Anruf aus dem Vatikan ein. Das Fahrzeug, das der Papst bei seinen öffentlichen Auftritten nutzen soll, passt nicht durch die Tore der Fußballstadien Camp Nou und Santiago Bernabéu. Innerhalb weniger Tage funktionieren die Seat Ingenieure daher einen Panda in ein neues Papamobil um. Der Papstbesuch ist gerettet. Doch am 11. Februar dieses Jahres wären das Papamobil und andere wertvolle Stücke der Sammlung beinahe den Flammen zum Opfer gefallen.

Ford Capri III (1978).

ampnet – 17. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Ford Capri II (1974–1977).

ampnet – 10. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Alfa Romeo bei der Mille Miglia.

ampnet – 7. März 2019. Alfa Romeo verlängert seine Partnerschaft mit der Mille Miglia. Die Traditionsmarke ist für weitere drei Jahre offizieller Automobil-Ausrüster der berühmtesten Oldtimer-Rallye der Welt, die dieses Jahr vom 15. bis 18. Mai auf der historischen Route stattfindet. Alfa Romeo stellt den Organisatoren eine Flotte von 30 Alfa Romeo Giulia und Alfa Romeo Stelvio zur Verfügung und nimmt außerdem mit einigen Klassikern aus der Sammlung von FCA Heritage an der Veranstaltung teil.

Skoda Popular von 1934.

ampnet – 7. März 2019. Genau vor 85 Jahren, am 6. März 1934, wurde das erste Exemplar des legendären Skoda Popular an den weltbekannten Schuhhersteller Baťa ausgeliefert. Später überzeugte der Popular mit seinem guten Preis-Leistungsverhältnis und seiner modernen Konstruktion. Er fand reißenden Absatz, wurde in Dutzende Länder exportiert und feierte auch sportliche Erfolge.

Scheunenfund Mercedes-Benz 300 SL.

ampnet – 7. März 2019. Heute beginnt der Amelia Island Concours d’Elegance in Florida, direkt an der Atlantikküste. Bis Sonntag werden dort wieder automobile Kleinodien glänzen. Dabei sind Zwillinge des Mercedes-Benz 300 SL, der eine im Zustand eines Scheunenfunds, der andere perfekt restauriert. Außerdem auf dem Mercedes-Benz-Gelände zu sehen sind das Showcar Vision EQ Silver Arrow sowie Repliken des 300 SEL 6.8 Rennsport-Tourenwagens und des 280 GE „Paris–Dakar“. (ampnet/Sm)

Smart Micro Car.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. März 2019. Auf dem Genfer Automobilsalon 1993 empfing der Pressemann des Batterieherstellers Varta ungewöhnlichen Besuch: Zwei junge Männer in trendigem Dress der Neunziger überreichten ihre Visitenkarten. Beide arbeiteten für den Designer Nicolas Hayek, der mit der Smartwatch berühmt geworden war. Die Beiden suchten aber nicht Uhrenbatterien, sondern nach Fahrzeugbatterien für ein ungewöhnliches Fahrzeugkonzept.

Ford Capri 1700 GT (1969).

ampnet – 3. März 2019. Auch 50 Jahre nach seinem Erscheinen hat für viele Autofans der Ford Capri nichts von seiner Strahlkraft verloren. Seine internationale Publikumspremiere gab das Auto im Januar 1969 auf dem Brüsseler Automobilsalon und wurde noch im gleichen Monat in der Bonner Beethovenhalle der deutschen Fachpresse vorgestellt, ehe er im Februar des Jahres auf den Markt kam.

Sonderschau im Automuseum Volkswagen: „Wüstenwinde aus Osnabrück. VW Scirocco & Corrado.“

ampnet – 3. März 2019. Im Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg wehen „Wüstenwinde aus Osnabrück“: Bis zum 18. August läuft dort die gleichnamige mit über 20 Scirocco und Corrado. Neben Serienmodellen sind Prototypen, Unikate, Umbauten und motorsportliche Exponate ausgestellt. Mit Einführung der so genannten Neuen Modellgeneration Anfang der 1970er Jahre brachte Volkswagen auch ein sportives Coupé auf den Markt: den Scirocco.

Mazda 626 (1979).

ampnet – 1. März 2019. Den Grundstein für seine Präsenz in der Mittelklasse legte Mazda vor 40 Jahren: Im Februar 1979 führten die Japaner den Mazda 626 auch in Deutschland ein – das Modell avancierte zeitweise sogar zum erfolgreichsten Importmodell in Deutschland. Durch klare, leicht keilförmige Linien und mit großzügig dimensionierten Glasflächen gab sich die 4,31 Meter lange Limousine ganz europäisch im Gegensatz zur bis dahin meist amerikanischen Designvorlieben folgenden Mittelklasse Made in Japan. Besonderen Applaus von Presse und Publikum erntete das Coupé für sein Dach im Hardtop-Design.

Skoda Felicia (1959–1964).

ampnet – 28. Februar 2019. Dieses Cabrio darf als eines der schönsten Autos des ehemaligen Ostblocks gelten: Auf der Leipziger Frühjahrsmesse feierte am 1. März 1959 das Cabriolet Skoda Felicia seine Weltpremiere. Wenig später sorgte der offene Felicia auch auf dem Genfer Automobil-Salon vom 12. bis 22. März international für Aufsehen. Und ab dem 4. April 1959 präsentierte Skoda drei Fahrzeuge des Typs sogar auf dem New Yorker Messegelände Coliseum. Zwischen 1959 und 1964 wurden insgesamt 14 863 Exemplare des 2+2-Sitzers gebaut. Mehr als zwei Drittel der Produktion wurden in die ganze Welt exportiert.

Das erste Modell, das im Ford-Werk in Saarlouis nach Start der Produktion 1970 vom Band lief, war ein Escort.
Von Hanns-Peter von Thyssen und Bornemisza, cen

ampnet – 27. Februar 2019. Eine solche Begrüßung hatte im Nachkriegs-Deutschland noch keine Auto-Neuerscheinung erlebt. Die angesehene Auto-Fachzeitschrift „mot“ brachte im Januar/Februar 1968 einen Kommentar ihres unvergessenen Chefredakteurs Dr. Paul Simsa mit der Überschrift: „Wir bitten Ford – erspart ihn uns“. Was der Welt-Konzern Ford den Deutschen ersparen sollte, war das neueste Modell des Ford Escort. Ford-Köln hatte bisher nur Mittelklassewagen geliefert, wollte aber – wie Konkurrent Opel mit dem Kadett – endlich auch mit einem Kleinwagen in der Volkswagen-Klasse Furore machen.

Swind E Classic Mini.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 26. Februar 2019. Genau 60 Jahre sind es am 18. August 2019 her, dass die damalige British Motor Corporation erstmals ein Auto in die Verkaufsräume schob, dass sich in kurzer Zeit zur Legende entwickelte, den Austin Mini. In diesen Tagen erweckt das britische Unternehmen Swindon Powertrain aus der Grafschaft Wiltshire in der Nähe von Bristol den Senior elektrisch zu neuem Leben.

Unimog: Der Urahn und seine Nachfolger.
Von Walther Wuttke

ampnet – 25. Februar 2019. Nicht immer verlaufen Karrieren wie geplant. Am Anfang des Universal-Motor-Geräts stand die eigentlich eher provinzielle Idee, nach dem Zweiten Weltkrieg ein vielseitig einsetzbares Gefährt für die deutsche Landwirtschaft zu entwickeln. Einen weltweiten Erfolg dieser einmaligen Konstruktion für den ländlichen Raum konnte sich vor sieben Jahrzehnten beim besten Willen niemand vorstellen. Aus dem eher sperrigen Namen wurde schnell der Unimog, der sich für seine Nutzer bald zu einem unverzichtbaren Begleiter und im Laufe der Zeit zu einer Art Familienmitglied entwickelte.

VW T1 Radarmesswagen (Baujahr 1953) und Ex-Polizeihauptwachtmeister Heinz Scholze (89), der vor rund 58 Jahren in dem Fahrzeug geschult worden ist.

ampnet – 14. Februar 2019. An einem Straßenabschnitt zwischen Düsseldorf und Ratingen fand morgen vor 60 Jahren, am 15. Februar 1959, die erste offizielle Radarmessung in Deutschland statt. Bis dahin wurden Geschwindigkeitsübertretungen noch mit Stoppuhren ermittelt. Pünktlich zum Jahrestag nimmt Volkswagen einen seltenen Bulli in seine Nutzfahrzeug-Oldtimersammlung in Hannover auf. Bei dem 66 Jahre alten T1 handelt es sich um den ersten, der als Radarblitzer zu Schulungszwecken der Polizei in Niedersachsen im Einsatz war.

Fiat 500 der Baureihe F in der Ausstellung „The Value of Good Design".

ampnet – 12. Februar 2019. Bei der Sonderausstellung „The Value of Good Design" (bis 15. Juni 2019) im Museum of Modern Art, New York, ist ein historischer Fiat 500 zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung zeigt das Museum Stücke aus seiner Kollektion zum Thema Industriedesign. In Italien als Cinquecento bekannt und 1957 mit dem Modellnamen „Nuova 500" präsentiert, zeigt hier ein Fiat 500 typische Merkmale des modernistischen Designs.

110 Jahre V2-Motoren von Harley-Davidson.

ampnet – 11. Februar 2019. Man schrieb das Jahr 1903, als Harley-Davidson seine ersten, in einem Hinterhofschuppen von Milwaukee gebauten Motorräder verkaufte und den Grundstein für eine der berühmtesten Motorradmarken der Welt legte. Der damalige Ein-Zylinder-Motor wurde permanent weiterentwickelt und schon drei Jahre später entstand die erste, rund 200 Quadratmeter große Harley-Davidson-Fabrik in der Chestnut Street, die später Juneau Avenue heißen sollte.

Skoda 130 RS (1976).

ampnet – 10. Februar 2019. Die AvD Histo-Monte (12. bis 16. Februar 2019) bietet Oldtimer-Fans die Gelegenheit, mit historischen Fahrzeugen über Original-Wertungsprüfungen der legendären Rallye Monte Carlo zu fahren. Bei der 22. Ausgabe der Gleichmäßigkeits-Rallye geht Škoda mit vier Oldtimern der Marke an den Start. Mit dabei sind ein Škoda 130 RS, ein Škoda 110 R, ein Škoda 130 LR und ein Škoda Rapid 120.

Mercedes-Benz G63 AMG 6x6 (2013).

ampnet – 10. Februar 2019. Herzlichen Glückwunsch zu 40 Jahren Mercedes-Benz G-Klasse. 1979 stellt Mercedes-Benz die G-Klasse vor, ein geländegängiges Fahrzeug, das aber auch auf der Straße funktioniert. Vom nützlichen Offroader mit hoher Straßenqualität entwickelt sich der G über die Jahrzehnte kontinuierlich weiter. Bis heute wird die G-Klasse in der gleichen Form gebaut – mit einigen Anpassungen.

Große Lampen, wenig Licht: Die Alten hatten es nicht leicht.

ampnet – 8. Februar 2019. Dunkel war’s, der Mond schien helle – optimale Voraussetzungen für eine Ausfahrt mit dem Opel Patentmotorwagen System Lutzmann von 1899. Nur mit Mondlicht konnte der Fahrer seinen Weg finden. Die beiden Kerzen in den Lampen halfen anderen, ihn zu erkennen, aber nicht dem Fahrer. Seitdem geht es aufwärts mit dem Licht. Wie sehr, zeigte Opel jetzt im Dunkel der Winternacht auf dem Testgelände in Dudenhofen. Mit eigenen Augen konnten Journalisten am Steuer von Oldtimern erkennen, wie die Dunkelheit in den 120 Jahren seit Lutzmann ihren Schrecken für den Autofahrer verloren hat.

Fiat 500 Abarth auf Rekordfahrt in Monza (1958).

ampnet – 6. Februar 2019. Fiat feiert auf dem heute beginnenden „Salon Rétromobile“ in Paris (–10.2.2019), einer der größten europäischen Messen für Oldtimer, 70 Jahre Abarth. Aber auch Exponate anderer Konzernmarken zeigt die Klassikabteilung von Fiat Chrylser (FCA). Im Mittelpunkt stehen legendäre Oldtimer, die entweder nur in geringer Stückzahl oder sogar als Einzelstücke gefertigt wurden: ein Alfa Romeo 750 Competizione aus dem Jahr 1955, ein von Abarth speziell für Rekordfahrten präparierter Fiat 500 (1958) und ein Lancia Rally 037 (1982). Sie werden begleitet vom Abarth 1000 Monoposto, mit dem Firmengründer Carlo Abarth persönlich 1965 den 100. Rekord für seine Marke erzielte.

Prototyp von Karmann: Volkswagen Golf I Cabriolet von 1976.
Von Karl Seiler

ampnet – 4. Februar 2019. Unter dem Motto „Tradition verbindet“ stand der schon traditionelle, gemeinsame Auftritt von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer, Volkswagen Classic Parts, Audi Tradition und dem 1. Käferclub Wolfsburg am Wochenende auf der Bremen Classic Motorshow. Unter den Bulli-Exponaten stach ein T3 „B32“ mit 911-Motor von Porsche hervor, während Volkswagen Classic den Prototyp des Golf I Cabriolet mitgebracht hatte.

Opel P4 (1935).
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 3. Februar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patenten und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: General Motors übernimmt.

Skoda Octavia (1959–1964).

ampnet – 2. Februar 2019. Mit mehr als 6,5 Millionen verkauften Exemplaren aller Modellgenerationen ist der Octavia des Bestseller von Skoda. Mit der Neuauflage der Kompaktbaureihe im Jahr 1992 legte das Unternehmen den Grundstein für seine Weltkarriere. Der erste Skoda mit dem Namen Octavia rollte im Januar 1959 im Werk Mladá Boleslav vom Band.

VW Golf I Cabriolet Prototyp (1976).

ampnet – 31. Januar 2019. Die Bremen Classic Motorshow läutet ab morgen und am Wochende traditionell die Klassik-Saison ein. Erwartet werden rund 650 Aussteller aus elf Ländern. Neben den Messeständen der Hersteller locken auch mehr als 100 Club-Stände, ein Teilemarkt und eine Verkaufsausstellung. Volkswagen nimmt die Veranstaltung zum Anlass, um vier Jahrzehnte Golf Cabriolet zu feiern. Unter dem Motto „40 Jahre sonnige Aussichten“ erzählen zwei Exponate aus der werkseigenen Automobilsammlung in Osnabrück vom Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Porsche 917 mit der Chassis-Nummer 001 von 1969.

ampnet – 28. Januar 2019. Zwei 50-jährige Jubiläen und ein runder Geburtstag sowie eine dynamische „Heritage Experience“ werden das Jahr im Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen prägen. Der Porsche 917, einer der berühmtesten Rennwagen überhaupt, wurde der Weltöffentlichkeit erstmals 1969 auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert. Bereits ein Jahr später holte Porsche den ersten von insgesamt 19 Gesamtsiegen bei den 24 Stunden von Le Mans nach Zuffenhausen. Im Rahmen einer der umfangreichsten Sonderausstellungen „Colours of Speed – 50 Jahre 917“ werden vom 14. Mai bis 15. September zehn 917-Modelle gezeigt.

W12-Flugzeugmotor von Laurin & Klement (1926).

ampnet – 25. Januar 2019. An ein kaum bekanntes Kapitel des Vorläuferunternehmens Laurin & Klement erinnert Skoda in seinem Werksmuseum. Dort ist als Leihgabe des tschechischen Nationalmuseums ein imposanter W12-Flugzeugmotor zu sehen: ein L&K-Lorraine-Dietrich 450 von 1926. Die 24,4-Liter-Triebwerke wurden in den 1920er Jahren am Stammsitz in Mladá Boleslav in Lizenz produziert.

Toyota RAV4 Fun Cruiser (1994).

ampnet – 25. Januar 2019. In ihrer Fahrzeugsammlung Toyota Collection in Köln feiert Toyota am Sonnabend, 2. Februar, ein Vierteljahrhundert RAV4. Der SUV-Thementag findet von 10 bis 14 Uhr auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln) statt. Zu erleben sind alle fünf Generationen des RAV4 – vom Fun Cruiser aus dem Jahr 1994 bis zum neuen Vollhybrid mit elektrischem Allradantrieb. Der Eintritt ist frei.

Fotomontage: Porsche 550 Spyder in der Rennkurve des Mercedes-Benz-Museums.

ampnet – 23. Januar 2019. Was macht ein Porsche 550 Spyder in der Rennkurve des Mercedes-Benz Museums? Die Fotomontage des ersten Rennsportwagens aus Zuffenhausen inmitten von Mercedes-Silberpfeilen ist ein Geburtstagsgruß an das Porsche-Museum zum zehnjährigen Bestehen am 31. Januar. Mercedes-Benz verbindet seine Glückwünsche mit einer Einladung: Porsche-Mitarbeiter können zehn Tage lang, bis zum 10. Februar 2019, das befreundete Museum kostenfrei besuchen.

Begehrter Klassiker: Ein roter Audi Sport Quattro wurde jüngst für 425 000 Euro verkauft.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 23. Januar 2019. Im Klassikermarkt gilt der Audi Sport Quattro als begehrtes Modell. Ein gut erhaltenes Exemplar des Sportwagens aus dem Jahr 1984 ist jetzt für den Preis von 425 000 Euro verkauft worden. Der damalige Neupreis betrug circa 200 000 Deutsche Mark. 220 Exemplare gingen seinerzeit für die Homologation durch den Motorsport-Weltverband FIA in Produktion. Eigentlicher Einsatzort des legendären Audi war die Rennpiste. 170 Exemplare wurden an Privatkunden ausgeliefert. Einige davon fanden sich auch im Renngeschehen wieder, so dass anno 2019 ein gut erhaltener Sport Quattro selten ist.

GP Ice Race 2019: Der siebenmalige Deutsche Rallyemeister Matthias Kahle mit dem 136 PS starken Skoda 130 RS.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 21. Januar 2019. Mit dem GP Ice Race wurde am Wochenende eine traditionelle Motorsportveranstaltung zu neuem Leben erweckt. Das Revival des Eisrennens im österreichischen Zell am See entwickelte sich dabei zum Publikumsmagneten. Insgesamt 8000 Zuschauer säumten an beiden Veranstaltungstagen den Streckenrand. Mehr als 200 Journalisten und neun TV-Stationen waren für die Veranstaltung akkreditiert. 1974 hatte letztmals ein Eisrennen im österreichischen Tourismusort stattgefunden.

90 Jahre Opel RAK 2.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 21. Januar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Fritz von Opel mit Sprengstoff im Rücken.

Zum "13. Klassikertreffen an den Opelvillen" fährt Opel Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann mit dem Opel 8/25 PS.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 18. Januar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patenten und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Die ersten erfolgreichen Modelle.

Jean Bugatti: Mein Auto, meine Frau, mein Pferd, meine Villa.

ampnet – 15. Januar 2019. Jean Bugatti, ältester Sohn von Bugatti-Gründer Ettore, ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der stolzen Unternehmensgeschichte von Bugatti. Er war Schöpfer der vielleicht größten Bugatti-Ikone und bereits im Alter von 27 Vorsitzender der Firma seines Vaters. Heute wäre er 110 Jahre alt geworden, ein Geburtstag der ins Jahr der Festivitäten des 110jährigen Bestehens von Bugatti fällt.

Logo Opel Oldtimer.
Von Hanns-Peter von Thyssen.Bornemisza

ampnet – 12. Januar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patenten und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Opel baut 1914 den ersten Vierventiler.

Renneinsatz des „Never-Forget-Tribute-To-Georg-Plasa-KW-Teams“ mit dem BMW 320 Judd V8 von Georg Plasa beim Goodwood Festival of Speed.

ampnet – 10. Januar 2019. Als Andenken an den 2011 in Rieti tödlich verunglückten Georg Plasa übernahm KW-Geschäftsführer Klaus Wohlfarth den alten BMW 320 Judd V8. In der 23-minütigen Dokumentation, die ab heute auf dem offiziellen YouTube-Kanal von KW veröffentlicht wurde, können Motorsportfreunde den Aufbau des BMW 320 Judd V8 und den dritten Platz beim Goodwood Festival of Speed 2018 Revue passieren lassen.

Opel Doktorwagen 12 PS (1909).
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza, cen

ampnet – 10. Januar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patenten und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Auch dieser Anfang war nicht leicht.

Opel System Lutzmann (1899).
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 9. Januar 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patenten und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: Fritz Lutzmann.

Ferrari 250 GTO by Scaglietti (1962).
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 6. Januar 2019. So ganz nach den Wünschen der Oldtimer-Fans verlief 2018 nicht. Besonders älteres Blech in mittlerer Preisklasse blieb bei so mancher Versteigerung stehen. Nicht so beim weltweit größten Auktionshaus für Sammlerautos Sotheby's. Dessen Präsident Kenneth Ahn hatte zum Jahresende allen Grund zum Jubeln: „Wir haben unsere Marktführerschaft gemessen am Gesamtumsatz behauptet und im oberen Marktsegment eine starke Aktivität erlebt."

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet 31 historische Fahrzeuge der Bulli-Baureihen T1 bis T4 zum Mieten – etwa für die Hochzeit – an.

ampnet – 4. Januar 2019. Der VW Bulli gehört zu den beliebtesten Old- und Youngtimern. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) bietet 31 Fahrzeuge der Baureihen T1, T2, T3 und T4 am Firmensitz in Hannover zum Mieten an. So lassen sich zum Beispiel Träume wie die Fahrt zur Trauung im legendären Samba-Bus verwirklichen. Zwei der Schmuckstücke von 1963 hält VWN in seinem Mietfundus bereit. Jüngstes Modell ist ein VW T4 California Exclusive von 1999, der sich als Reisemobil für die Flitterwochen oder ganz einfach für einen kleinen Wochenendausflug anbietet.

Sonderausstellung „Michael 50“ im Ferrari-Museum in Maranello.

ampnet – 3. Januar 2019. Anlässlich des runden Geburtstags von Michael Schumacher hat das Ferrari-Museum in Maranello heute die Ausstellung „Michael 50“ eröffnet. Die Sonderschau zu Ehren des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters mit insgesamt 91 Siegen und 155 Podiumsplätzen zeigt einige der wichtigsten Ferrari-Einsitzer, die Schumacher in seinen elf Jahren mit der Scuderia fuhr. Vom F310 von 1996, mit dem Schumacher in der ersten Saison mit dem Cavallino Rampante drei Grands Prix gewann, bis zum F399, dank dem das langlebigste Team in der Geschichte der Formel 1 mit der Konstrukteursmeisterschaft einen einmaligen Siegesserie eröffnen konnte.

Produktion des Opel Corsa A im Werk Saragossa (1982).

ampnet – 3. Januar 2019. Opel gehört zu den traditionsreichsten Fahrzeugherstellern der Welt. In diesem Jahr feiert die Marke 120 Jahre Automobilbau. 1899 – vier Jahre nach dem Tod des Firmengründers Adam Opel – startete Sophie Opel auf den Rat ihrer Söhne Carl, Wilhelm und Friedrich die Automobilproduktion. Was in einer Werkstatt in Rüsselsheim am Main mit insgesamt 65 handgefertigten Opel Patentmotorwagen „System Lutzmann“ begann, entwickelte sich zu einer Firmengeschichte mit bis heute mehr als 70 Millionen gebauten Fahrzeugen.

Opel Patentmotorwagen (1899).

ampnet – 2. Januar 2019. Opel gehört zu den traditionsreichsten Fahrzeugherstellern der Welt. In diesem Jahr feiert die Marke 120 Jahre Automobilbau. 1899 – vier Jahre nach dem Tod des Firmengründers Adam Opel – startete Sophie Opel auf den Rat ihrer Söhne Carl, Wilhelm und Friedrich die Automobilproduktion. Was in einer Werkstatt in Rüsselsheim am Main mit insgesamt 65 handgefertigten Opel Patentmotorwagen „System Lutzmann“ begann, entwickelte sich zu einer Firmengeschichte mit bis heute mehr als 70 Millionen gebauten Fahrzeugen.

Kathleen Brooks hat ihrem VW Käfer von 1966 den Namen „Annie“ gegeben.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 1. Januar 2019. Ihren ersten Volkswagen kaufte Kathleen Brooks aus dem kalifornischen Riverside, eine Autostunde östlich von Los Angeles gelegen, im Dezember 1966. Den roten Käfer taufte sie liebevoll auf den Namen „Annie“ und schloss ihn von Anfang an in ihr Herz. Seit jener Zeit nutzte sie Annie tagtäglich und legte mit ihr in 52 Jahren die stolze Strecke von 350 000 Meilen zurück, umgerechnet fast 565 000 Kilometer, also 14-mal rund um den Globus. Und immer noch hält Kathleen ihrer Annie die Treue.

„Rally the Globe“-Gründungsmitglieder Gavin und Diana Henderson auf einem 1939er Fraser Nash BMW 328.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 31. Dezember 2018. Der Name ist Programm: „Rally the Globe“ nennt sich ein kürzlich von britischen Oldtimer-Besitzern gegründeter Verein, der sich die Organisation von Langstrecken-Rallyes mit Autos zum Ziel gesetzt hat, die mindestens 42 Jahre auf dem Buckel haben. 2020 und 2021 soll es als ultimative Herausforderung in drei Etappen und 70 Tagen rund um die Welt gehen. Zuvor sind zum Warmlaufen Langstrecken-Prüfungen in Afrika, Asien, Europa sowie Nord- und Südamerika geplant. Treibende Kraft dahinter sind zwei Rallye-Profis, die für derartige Veranstaltungen über einen Haufen an Erfahrung verfügen.

Fiat 500 F (1965–1972).

ampnet – 24. Dezember 2018. Seit dem vergangenen Jahr ist ein historischer Fiat 500 Teil der permanenten Sammlung des berühmten Museum of Modern Art in New York (MoMA). Zum ersten Mal öffentlich zu sehen ist die italienische Automobil-Ikone im Frühjahr im Rahmen der Sonderausstellung „The Value of Good Design". Vom 10. Februar bis 27. Mai 2019 zeigt das MoMA dabei außergewöhnliche Stücke aus seiner Kollektion zum Thema Industriedesign.

Prototyp des BMW 1600 GT Cabriolet (1967)

ampnet – 20. Dezember 2018. In einem mehrjährigen Projekt haben Auszubildende des BMW-Werks in Dingolfing ein 1600 GT Cabriolet restauriert. Der silberfarben lackierte Viersitzer trägt ein rotes Verdeck und ist der einzige erhaltene von ursprünglich zwei Prototypen, die einst von dem italienischen Karosseriedesigner Pietro Frua im Auftrag von BMW gestaltet worden waren. Beide verließen im Herbst des Jahres 1967 erstmals die Werkshallen in Dingolfing. Für eines der Fahrzeuge endeten die Testfahrten mit einem Unfall und der anschließenden Verschrottung. Das zweite Exemplar wurde dem damaligen Großaktionär der BMW AG, Herbert Quandt, übergeben.

Mitglieder des High-Mileage-Clubs in der Toyota-Fahrzeugsammlung in Köln.

ampnet – 19. Dezember 2018. Der erste „Toyota High-Mileage"-Thementag lockte mehr als 30 Fahrer aus Deutschland und der Schweiz in die Toyota Collection nach Köln – und war Anlass zur Gründung des „Toyota High-Mileage-Club“. Mitglied werden können Toyota-Fahrer, die mindestens 200 000 Kilometer auf dem Tacho ihres Autos stehen habe. Auf dem Internetportal www.mein-antrieb.de werden zudem wöchentlich neue Kilometerkönige vorgestellt.

Tata Onecab - Taxi mit Druckluftantrieb.
Von Hanns-Peter von Thyssen Bornemissza, cen

ampnet – 18. Dezember 2018. Seit Gottlieb Daimler und Karl Benz den schnell laufenden Benzinmotor erfunden hatten, hatte der seine Konkurrenten – den Dampfmotor und den Elektromotor – durch immer höhere Leistungsfähigkeit abgehängt. Doch die wachsende Zahl der neuen motorisierten Arbeitstiere hinterließen schon immer auch Spuren. Allein im vergangenen Jahr wurden weltweit 135 Millionen Automobile zusätzlich auf die Straßen der Welt und ihr Abgas in die Atmosphäre geschickt. So bleibt Traum aller Erfinder der Motor, der gesunde Luft ansaugt und frische Luft wieder auslässt.

Aston Martin Heritage EV Concept.
Von Gerhard Prien

ampnet – 16. Dezember 2018. Für Puristen und Fans dürfte es ein Sakrileg sein, technikaffine Zeitgenossen könnten es spannend finden, ausreichend liquide Liebhaber von umweltschonender Technologie und stylischen Oldtimern möglicherweise einen Kauf erwägen. Mit Aston Martin setzt ein traditionsreicher britischer Sportwagenhersteller auf die Elektrifizierung seiner älteren Modelle: Auf Wunsch rüstet Aston Martin jetzt Oldtimer der Marke mit einem Elektromotor aus.

Opel Kapitän (1958–1959).
Von Jens Meiners

ampnet – 16. Dezember 2018. Mit der jüngsten Konzeptstudie GT X Experimental verweist Opel – etwa mit seiner wie bei Rallye-Kadett und Manta GT/E schwarzlackierten Motorhaube – durchaus ironisch auf die Markenhistorie. Unser Redaktionsmitglied Jens Meiners hat das zum Anlass genommen, auf zwölf der faszinierendsten Nachkriegsmodelle zurückzublicken. Die Auswahl ist streng subjektiv und keineswegs erschöpfend: Es gibt noch sehr viel mehr Pretiosen, die als Inspiration für eine spannende Zukunft dienen können.

Werkstatt des Porsche-Museums: Porsche 917 (1969) und Roadster-Studie Typ 984 (1984/87, hinten).
Von Alexander Voigt

ampnet – 5. Dezember 2018. Einmal im Jahr wird mitten in der Werkstatt des Porsche-Museums in Stuttgart ein Frühstücksbuffet aufgebaut. Drumherum geht der Betrieb weiter: Fahrzeuge aus der Sammlung der sportlichen Schwaben werden auf ihre Einsätze auf entsprechenden Veranstaltungen rund um die Welt vorbereitet. In diesem Rahmen ermöglichte die Historische Kommunikation der Marke einen Ausblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr: Nach 70 Jahren Porsche-Sportwagen im Jahr 2018 steht 2019 der zehnte Geburtstag des Museum selbst im Mittelpunkt.

„Youngtimer“-Kaufratgeber 2019.

ampnet – 3. Dezember 2018. Zum ersten Mal erscheint von der Zeitschrift „Youngtimer“ ein Kaufratgeber. Darin werden 27 verschiedene jüngere Baureihen vorgestellt, die zwischen 15 und 30 Jahre alt sind. Das Spektrum reicht vom Alfa Romeo Spider 916 (1995 bis 2005) bis zum VW T4 (1990 bis 2003).

Fertigung der ersten 356-Modelle in Gmünd.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 3. Dezember 2018. Ferdinand Porsche hatte eine sichere Position erreicht. Nach der Entwicklung des KdF-Wagens wurde er 1938 zu einem der Direktoren des KdF-Werks. Und zum Ende des Jahres gab es noch ein „Bonbon“ für ihn: Die Nationale Sportbehörde, die alle Sportveranstaltungen kontrollierte, gab ihm den Auftrag, drei Sportwagen auf der Basis des Volkswagens zu entwickeln. Diese Wagen sollten an einem Straßenrennen Berlin-Rom teilnehmen, das 1939 als Demonstration der Solidarität der deutsch-italienischen Achse stattfinden sollte.

Toyota Collection in Köln.

ampnet – 30. November 2018. Toyota für Insider: Der Fernsehsender n-tv strahlt am 8. Dezember um 9.30 Uhr die 25-minütige Reportage „Inside Toyota“ über den japanischen Autohersteller aus. Die Reportage liefert Einblicke in die Welt der japanischen Automobilmarke. Eine Wiederholung ist für den 9. Dezember um 7.30 Uhr geplant.

Porsche 911 (2011–2019).

ampnet – 27. November 2018. Porsche feiert heute auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen der Welt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Mit der siebten und aktuellen Generation des 911, dem Typ 991, übersprang die Sportwagenikone die Marke von über einer Million gebauter Exemplare.

Porsche 911, Typ 996 (1997–2005).

ampnet – 26. November 2018. Porsche feiert morgen auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Mit der fünften Generation des 911, dem Typ 996, wagte Porsche 1997 den Bruch mit der Luftkühlung.

Porsche 911, Typ 993 (1993–1998).

ampnet – 25. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Das Kapitel seiner luftgekühlten Motoren endete erst vor 20 Jahren.

Porsche 911 (964) Carrera / Carrera 4 (1988 - 1994).

ampnet – 23. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Die 1988 erschienene dritte Generation des Sportwagens, hausintern 964 genannt, vereint die Silhouette des Klassikers mit moderner Technologie. Erstmals an Bord sind ein Allradantrieb und ein adaptives Tiptronic-Getriebe.

Porsche 911 SC.

ampnet – 22. November 2018. Die achte Generation des Porsche 911 feiert in Kürze ihre Weltpremiere in Los Angeles (27. November bis 9. Dezember). 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers lässt Porsche die Vorgänger-Generationen Revue passieren. In den Fokus rückt das G-Modell, das 1973 begonnen, seine Fortsetzung nach der Transaxle-Strategie bis 1989 erfährt.

Porsche 911 (Typ 901, Bj. 1964).

ampnet – 21. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Seat 1400 (1953).

ampnet – 16. November 2018. Seat feiert den 65. Geburtstag seines ersten Autos: Am 13. November 1953 rollte der erste Seat 1400 mit dem amtlichen Kennzeichen B-87.223 vom Band. Das damals noch junge Unternehmen war drei Jahre zuvor gegründet worden und beschäftigte im Werk Zona Franca bei Barcelona 925 Arbeiter. Diese fertigten im ersten Produktionsjahr pro Tag lediglich fünf Fahrzeuge. Die viertürige Limousine erfreute sich zunächst sowohl als exklusives Dienstauto für staatliche Behörden als auch als öffentliches Taxi zur Beförderung der Massen größerer Beliebtheit im Land. Der Verkaufspreis betrug 117 000 Peseten – das wären nach heutigem Wechselkurs etwa 705 Euro.

Ford Escort (1968).

ampnet – 14. November 2018. Ford stellt bei der zweiten Auflage der Retro Classics Cologne (15. - 18. November) zwei Jubiläen in den Mittelpunkt seiner Ausstellungsfläche: den Ford Escort und die RS-Familie der Traditionsmarke. Beide feiern 2018 ihren 50. Geburtstag. Mehr als 16 Exponate aus der eigenen Sammlung sowie von befreundeten Sammlern stellt Ford auf der Messe in Halle 6 aus. Dabei reicht die Palette der Ausstellungsstücke von einem der ersten Ford Escort noch aus britischer Produktion über den Ford RS200 und den Escort RS Cosworth bis hin zur Rennversion des Ford Capri RS und Sierra RS Cosworth.

Morgan Plus 4.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 13. November 2018. Glückwünsche vor dem Geburtstag sollen ja bekanntlich Unglück bringen, doch bei der britischen Sportwagenmanufaktur gingen die Uhren schon immer anders, und deshalb bringt Morgan jetzt Monate vor dem eigentlichen Termin die Jubiläumsmodelle zum 110-jährigen Bestehen der Marke auf den Markt.

Laurin & Klement BSC von 1908.

ampnet – 12. November 2018. Skoda hat das einzige erhaltene Exemplar des Sportwagens Laurin & Klement BSC in den vergangenen zwei Jahren aufwändig restauriert. Im Jahr des 110. Geburtstages rollt das seltene Fahrzeug nun in das Markenmuseum am Stammsitz in Mladá Boleslav. Alle wichtigen mechanischen Komponenten des fahrbereiten Einzelstücks sind Originalteile, der Motor trägt die authentische Seriennummer, mit der der Sportwagen 1908 die Werkshallen verließ.

Tata Nano.
Von Harald Kaiser

ampnet – 4. November 2018. Großes war mit Kleinen geplant. Der Nano (Zwerg) sollte der Volkswagen Indiens werden. Und am besten natürlich auch ein Dauerbrenner wie der berühmte VW Käfer. Doch dem gut drei Meter kurzen Winzmobil des Herstellers Tata war nur ein sehr kurzes Dasein und nur eine verschwindend niedrige Stückzahl beschieden. Angepriesen für umgerechnet etwa 2000 Euro sollte es Millionen Inder ab Juli 2009 runter vom Motorrad und rein in dieses Auto locken. Möglich wurde der Preis, weil die Lohnkosten im Tata-Werk extrem niedrig waren und es weder irgendeine Sicherheitsausstattung noch Komfortdinge wie Servolenkung oder gar eine Klimaanlage zu bestellen gab.

Skoda 860 Cabriolet von 1932.

ampnet – 28. Oktober 2018. Zum 100. Gründungsjubiläum der Tschechoslowakei hat Skoda einen 860 aus dem Bestand seiner Fahrzeugsammlung frisch restauriert. Es handelt sich um ein Modell aus dem Jahr 1932 und das einzige erhaltene Cabriolet der Baureihe. Das luxuriöse Fahrzeug mit seinem Acht-Zylinder-Reihenmotor zeugt von den frühen Glanzzeiten des tschechischen Automobilherstellers. Der Skoda 860 ist ab sofort Teil der Dauerausstellung des Werksmuseums in Mladá Boleslav.

Ausstellung „Die Welt der Volkswagen-Klassiker“: Karman Ghia TC 145  (1970).

ampnet – 26. Oktober 2018. Volkswagen Classic eröffnet am verkaufsoffenen Sonntag, 28. Oktober, eine Pop-up-Gallery in den Designer Outlets Wolfsburg. Zu sehen ist eine Auswahl von acht historischen Fahrzeugen der Jahre 1958 bis 1985. Die Sonderausstellung in der neuen Ellipse umfasst seltene Prototypen und Rekordwagen sowie Filmstar „Herbie“. Zusätzliche Öffnungen der Ausstellung „Die Welt der Volkswagen-Klassiker“ sind an weiteren Sonnabenden sowie an anderen verkaufsoffenen Sonntagen bis zum 4. April 20190 geplant. Zu den anderen Zeiten laden bodentiefe Großflächenfenster zum Schaufensterbummel ein.

Mercedes-Benz Necar von 1994, MB 180 BZ.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemissza, cen

ampnet – 24. Oktober 2018. Als in den frühen 90-ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Mercedes-Benz sein erstes Brennstoffzellen-Auto vorstellte, nutzte der damalige Pressechef des Batterieherstellers Varta eine seiner ersten E-Mails für einen Glückwunsch an die Stuttgarter: „Willkommen im Klub!“. Denn zu der Zeit hatte Varta sein erstes Brennstoffzellen-Fahrzeug im Forschungszentrum Kelkheim nach rund zehn Jahren schon wieder verschrottet, weil die deutsche Automobilindustrie kein Interesse mehr an abgasfreien Antrieben gezeigt hatte. Die USA hatten ihre Umweltschutzvorschriften geändert, und die Brennstoffzelle wurde von einem Tag zum anderen von einer Technik in Erprobung zu einer Illusion.

Wörthersee-GTI Ausstellung „Kult und Power“ im Automuseum Volkswagen.

ampnet – 19. Oktober 2018. Zwölf besondere Golf werden ab heute in der Ausstellung „Kult und Power“ im Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg präsentiert. Die Wörthersee-GTI- Unikate wurden jeweils von Auszubildenden des Autoherstellers entworfen.

Václav Klement (1868 – 1938).

ampnet – 15. Oktober 2018. Skoda feiert morgen den 150. Geburtstag von Václav Klement, einem der Gründer des Unternehmens, Klement kam am 16. Oktober 1868 im mittelböhmischen Velvary zur Welt und galt als bescheiden, fleißig und als besonders fähiger und anspruchsvoller Unternehmer. Gleichzeitig erwarb er sich einen Ruf als erfolgreicher Rennfahrer und großzügiger Mäzen.

Porsche Sound Nacht 2018: Porsche 356 - der Roadster Nr.1.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 15. Oktober 2018. Der Klang von 70 Jahren Sportwagen-Geschichte: Bei der „Porsche Sound Nacht 2018“ ließ Porsche die Historie des Automobilherstellers aus Zuffenhausen auf sonore Art und Weise hochleben. Der runde Geburtstag der Sportwagen von Porsche, der gegenwärtig mit einer entsprechenden Ausstellung im Museum gewürdigt wird, war der rote Faden einer eindrucksvollen Veranstaltung. Die achte Edition der kultigen Soundnacht bot eingefleischten Porsche-Enthusiasten und Liebhabern von Motorensounds zusätzlich zur Akustik eine neue Optik. Vom Porsche-Museum, Schauplatz der vorangegangenen Soundnächte, zog man in die Porsche-Arena, einer Multifunktionshalle am Stuttgarter Neckarpark.

BMW Hydrogen 7 (E68).
Von Hanns-Peter von Thyssen Bornemissza

ampnet – 13. Oktober 2018. An einem trüben Novembertag 1988 übergaben BMW-Manager einem besonderen Mann ein ganz besonderes Auto - vor genau 30 Jahren. Der damalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger, selbst ein Kämpfer für abgasfreie Luft, erhielt gegen Vorzugskonditionen einen BMW Hydrogen 7 mit einem Wasserstoff-Motor ausgehändigt. Hernach erhielten bis 1991 auch andere Spitzenpolitiker und Wirtschaftsführer solche Limousinen auf dem langen Radstand des BMW 750 mit dem von Benzin- auf Wasserstoffbetrieb umschaltbaren Motor.

Opel GT.

ampnet – 12. Oktober 2018. Der Opel GT von 1968 und der Opel Corsa GSi von 1988 gewinnen die Auszeichnung „Klassiker des Jahres“. Damit holten erstmals zwei Autos einer Marke den Sieg bei der Leserwahl „Goldene Klassiker“ der Fachzeitschrift Auto Bild Klassik. Der europäische Publikumspreis wird seit 2010 vergeben. Insgesamt konnten die Leser in sechs Kategorien ihren jeweiligen Favoriten küren. Die Stilikone Opel GT holte Gold in der Klasse der „Sportwagen und Coupés“; der Opel Corsa A GSi überzeugte bei den „Kleinwagen und Kompakten“.

Ford Capri (1971).
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemissza

ampnet – 8. Oktober 2018. Diese Situation brachte den sonst so wendigen Konzern-Chef Henry Ford II. total in Verlegenheit: Im Köln-Deutzer Verwaltungshochhaus der Kölner-Ford-Werke wurde ihm im Frühjahr 1969 der neue Vorstandsvorsitzende von Ford-Deutschland vorgestellt. Und der hieß mit Vornamen genauso wie der verhasste Anstifter des Zweiten Weltkriegs, Adolf Hitler. Ganz verunsichert reichte der Konzernchef dem tüchtigen Hans Adolf Barthelmeh die Hand und fragte gleich verlegen: „Darf ich Dolfi zu Dir sagen?“

In Köln treffen sich Toyota-Fahrer zum Mileage-Tag.

ampnet – 3. Oktober 2018. Die Toyota Collection in Köln lädt am Sonnabend, 6. Oktober, zum ersten Mileage-Tag ein. Von 10 bis 14 Uhr dreht sich in der Fahrzeugsammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2) alles um langlebige Modelle mit außergewöhnlich großen Kilometer-Fahrleistungen im sechs- oder gar siebenstelligen Bereich. Erwartet werden zum Beispiel ein Toyota Avensis aus Berlin mit einer Million Kilometer auf dem Tacho und weitere Fahrzeuge mit über 200 000 Kilometern Laufleistung. Die Teilnehmer werden mit Urkunden, Plaketten und Aufklebern belohnt.

Ehemaliger Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner.

ampnet – 1. Oktober 2018. Das auf die Restaurierung hochwertiger Mercedes-Benz Klassiker spezialisierte Familienunternehmen Kienle Automobiltechnik in Heimerdingen bei Stuttgart, hat jetzt einen ganz besonderen Mercedes-Benz 600 Pullman restauriert: Die sechssitzige Limousine war einst im Besitz des „Playboy“-Gründers Hugh Hefner. Der Herausgeber des berühmten Männermagazins ließ sich gerne in der 6,24 Meter langen Luxuslimousine chauffieren.

Simca Fulgur.
Von Hanns-Peter von Thyssen Bornemisza, cen

ampnet – 30. September 2018. Ende der 50er Jahre glaubten die Europäer, aber noch mehr die Nord-Amerikaner, dass die goldene Zukunft ausgebrochen sei. Vor allem in den USA erregten „Traumwagen“ viel Aufsehen. Das Erscheinen des „Le Sabre“ von General Motors mit völlig neuen Design-Details, mit neuer Technik und neuen Komfort-Merkmalen bewegte die Gemüter. Die Atomkraft, die während des Kriegs so Schreckliches in Japan angerichtet hatte, wurde als Energieträger der Zukunft gefeiert. Kein Wunder, dass die Atomkraft auch das Auto antreiben sollte. Hier die drei spektakulärsten Versuche.

Porsche 919 Hybrid Evo und Porsche 917/30 auf Laguna Seca.

ampnet – 29. September 2018. Bei seiner letzten großen Ausfahrt im Rahmen der „919 Tribute Tour“ trifft der Rekordwagen Porsche 919 Hybrid Evo auf ein historisches Vorbild: den 917/30 aus dem Jahr 1973. Die beiden Fahrzeuge gehören zu den Stars bei der „Porsche Rennsport Reunion VI“. Die sechste Auflage des Events findet derzeit auf der Rennstrecke Laguna Seca in Kalifornien südlich von San Francisco statt.

50 Jahre und acht Generationen Jaguar XJ.

ampnet – 28. September 2018. Jaguar schickt einen einzigartigen Konvoi mit Modellen aus allen Epochen der XJ-Baureihe zum Autosalon nach Paris (2.–14.10.2018). Anlass ist das 50-jährige Jubiläum der Luxuslimousine. Dort feierte 1968 das Modll auch seine Premiere. Startpunkt der 839 Kilometer langen Reise ist das Jaguar Werk Castle Bromwich bei Birmingham, in dem, neben anderen Jaguar Modellen, der XJ vom Band läuft.

Dampfwagen Obeissante (1873).
Von Hanns-Peter von Thyssen- Bornemissza, cen

ampnet – 27. September 2018. Am Weihnachtsabend des Jahres 1801 fand ein weltgeschichtliches Ereignis statt: Der Engländer Richard Trevithik unternahm mit sieben Mitbürgern eine kurze Fahrt in einem Wagen, der nicht von Pferden gezogen wurde. Wasserdampf lieferte den Vortrieb. Die Dampfmaschine war fortschrittlich mit Hochdruckkesseln und Mehr-Gang-Getriebe konzipiert. Doch für den normalen Verkehr war das Gefährt zu schwer und zu unwirtschaftlich. Vielleicht hätte sich der Dampfantrieb dennoch durchgesetzt, wenn nicht die Betreiber von Verkehrsmitten mit Pferden diskriminierende Gebühren durchgesetzt hätten.

ADAC Europa Classic 2018: VW Käfer 1303 LS Cabriolet von 1979 aus der Autostadt.
Von Oliver Altvater

ampnet – 25. September 2018. Das Tessin, der südlichste Kanton der Schweiz, bot zum ersten Mal die malerische Kulisse für die alljährliche Klassiker-Ausfahrt des ADAC. 2004 wurde die Vorgänger-Veranstaltung „ADAC Trentino Classic“ in der südtiroler Provinz Trentino ins Leben gerufen. Nach 14 Jahren war die Zeit reif für einen Standortwechsel. Die neue Oldtimer-Wanderung, die ADAC Europa Classic, führt fortan durch wechselnde Regionen des Kontinents.

Lotus Mk. 1.

ampnet – 25. September 2018. Lotus sucht die Nummer 1. Zum 70-jährigen Bestehen bittet das britische Unternehmen jetzt seine Fans, das erste Auto zu suchen, dass Firmengründer und Ex-Rennfahrer Colin Chapman 1948 gebaut hat. Für den kleinen Sportwagen, den der junge Ingenieur einst in einer kleinen Garage in London für die Eltern seiner späteren Freundin in Handarbeit montierte, wollte er die Grenzen sprengen, die den Automobilbau noch einschränkten.

Ford Focus RS (2002).

ampnet – 23. September 2018. Mit dem 15 M RS sowie wenig später 17 M RS und 20 M RS kamen 1968 die ersten Ford mit der Zusatzbezeichnung „Rallye Sport“ (RS) auf den Markt. Die 50-jährige Geschichte der rasanten Familienkutschen aus Köln reicht bis zum Focus RS der dritten Generation, dessen Produktion Anfang 2018 auslief, um Platz für die neue Focus-Generation zu machen.