Logo Auto-Medienportal.Net

Conti will chinesische Nasen verwöhnen

Continental hat das Innenraummaterial Acella mit einem Duft angereichert, um den Neuwagengeruch aus Fahrzeugen zu vertreiben. Das Material soll Düfte von Orangen, grünem Tee oder Herrenparfüm ausstrahlen. Laut der Initial-Quality-Studie 2018 von J.D. Power China empfindet ein großer Teil der Autokunden in China den „Frisch aus der Fabrik“-Geruch als unangenehm. Bereits im dritten Jahr in Folge beschwerten sich mehr als zehn Prozent der Autofahrer über den Geruch ihres Neufahrzeugs. Damit ist der Neuwagengeruch der häufigste Reklamationsgrund in China.

Die Oberflächenexperten im Continental-Werk Zhangjiagang haben eine Methode entwickelt, mit der sich Düfte in eine Schicht des Standardoberflächenmaterials Acella einbauen lassen. Continental bietet die Düfte auch in unterschiedlicher Intensität an. Wenn der Neuwagengeruch nach einer Weile verschwindet, vergeht allmählich auch der Duft. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: Continental

Mehr zum Thema: , , , ,

Bilder zum Artikel
Acella mit Duft von Continental.

Acella mit Duft von Continental.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Continental

Download:


Labortests von Acella mit Duft im Conti-Werk Zhangjiagang.

Labortests von Acella mit Duft im Conti-Werk Zhangjiagang.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Continental

Download: