Logo Auto-Medienportal.Net

Renault

Northern European Cup Formula Renault 2.0.

ampnet – 4. Februar 2011. Die Motorsportabteilung von Renault und der Deutsche Motorsport Verband (DMV) wollen ihre Zusammenarbeit bei der Nachwuchsförderung ausbauen. Unter anderem ist geplant, dass die Sieger der DMV-Kart-Förderung zukünftig Testfahrten in einem über 200 PS starken Formelfahrzeug aus dem Northern European Cup Formula Renault 2.0 (NEC FR 2.0) absolviert.

ampnet – 4. Februar 2011. Mit einem neuen Strategieplan für kontinuierliches Wachstum ordnet Renault seine Produktion neu und stimmt sie noch besser auf die einzelnen Märkte ab. In Westeuropa wird sich das Unternehmen in Zukunft hauptsächlich auf den Bau von Mittel- und Oberklassefahrzeugen sowie leichten Nutzfahrzeugen konzentrieren. Hinzu kommen Elektrofahrzeuge und -motoren sowie die zugehörigen Batterien. In den aufstrebenden Wachstumsmärkten Osteuropas, Asiens und Lateinamerikas wird der Konzern seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen, um die dort verkauften Modelle vor Ort zu wettbewerbsfähigen Bedingungen herstellen zu können.

Team Lotus Renault GP.

ampnet – 1. Februar 2011. Drei Teams setzen in der Fomrel-1-Saison 2011 auf Motoren von Renault. Neben der eigenen Mannschaft Lotus Renault GP, das die Nachfolge des Renault F1 Teams antritt, setzen Red Bull Racing Renault als Weltmeister 2010 und der Rennstall 1Malaysia Racing auf die V8-Aggregate aus Frankreich. Damit geht ein Viertel des gesamten Teilnehmerfeldes mit Triebwerken von Renault an den Start. Neben der Motorenlieferung bietet die neu gegründete Abteilung Renault Sport F1 den Kundenteams technische Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Triebwerke.

Stefan Schäfer.

ampnet – 31. Januar 2011. Stefan Schäfer (38) ist Flotten-Direktor von Renault Deutschland. Er folgt in seiner neuen Position auf Bernd Adelsbach.

ampnet – 28. Januar 2011. Die Renault-Nissan-Allianz hat 2010 weltweit 7 276 398 Fahrzeuge v erkauft und damit einen neuen Absatzrekord erreicht. Dieses Ergebnis entspricht einem Zuwachs von 19,6 Prozent, während der globale Gesamtmarkt um 11,8 Prozent stieg. Der Weltmarktanteil der Renault-Nissan Allianz beträgt jetzt 10,3 Prozent (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge).

ampnet – 26. Januar 2011. Die Renault-Nissan-Allianz geht eine Partnerschaft mit „The Mobility House (TMH)“, einem in Österreich ansässigen Anbieter für Lösungen zur Elektromobilität, ein. Ziel ist die Förderung von Elektrofahrzeugen in Österreich und der Schweiz.

Patrick Fourniol.

ampnet – 21. Januar 2011. Patrick Fourniol (39) ist ab 1. Februar 2011 neuer Vorstand Marketing der Renault Deutschland AG. Er war bislang Direktor Marketing-Kommunikation des Konzerns und folgt auf François Thuilleur, der in die Zentrale nach Paris wechselt.

Renault Mégane.

ampnet – 10. Januar 2011. Mit 2,625 Millionen verkauften Fahrzeugen hat der Renault-Konzern 2010 einen neuen Absatzrekord aufgestellt. Insgesamt stiegen die weltweiten Absatzzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent. Der Weltmarktanteil der Marken Renault, Dacia und Renault Samsung beträgt jetzt 3,7 Prozent. In Europa positionierte sich Renault 2010 als zweitstärkste Einzelmarke. Bei den leichten Nutzfahrzeugen erreichte das Unternehmen mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent zum 13. Mal seit 1998 Platz 1 in Europa.

Achim Schaible.

ampnet – 5. Januar 2011. Renault hat 2010 den Marktanteil in Deutschland von 3,9 Prozent auf 4,2 Prozent gesteigert. Mit 40 444 Verkäufen lag auch das rumänische Tochterunternehmen Dacia auf einem stabilen Niveau (Marktanteil: 1,3 %). Über ein Viertel der Verkäufe entfiel dabei auf das jüngste Modell, den Duster. Beide Marken setzten nach Angaben von Achim Schaible, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG, insgesamt 171 308 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ab und kamen zusammen auf einen Marktanteil von 5,5 Prozent. Damit belegte das Unternehmen zum 20. Mal hintereinander die Position als stärkster ausländischer Automobilhersteller.

ampnet – 23. Dezember 2010. Speziell für die zukünftigen Käufer seiner Elektrofahrzeuge hat die Renault-Nissan-Allianz jetzt eine Vereinbarung mit der AXA Versicherung getroffen. Das Angebot soll den Kunden sichere und sorglose Mobilität garantieren.

Integriertes Navigationssystem Carminat Tom Tom 2.0 Live,

ampnet – 20. Dezember 2010. Renault bietet künftig das neue Navigationssystem „Carminat Tom Tom 2.0 Live“ an. Es kommt zunächst serienmäßig in den Renault Modellen Laguna Dynamique und GT, Espace, Koleos Dynamique und Night & Day sowie Latitude zum Einsatz. Ab Frühjahr ist es auch für Mégane, Scénic, Grand Scénic, Clio, Fluence und die Renault Nutzfahrzeugpalette verfügbar.

Lotus Renault GP für die Formel 1-Saison 2011.

ampnet – 8. Dezember 2010. Renault baut mit Renault Sport F1 eine neue Abteilung zur Stärkung des Formel-1-Engagements auf. Sie wird bereits 2011 als reiner Motoren- und Technologielieferant erstmals für drei Kundenteams auftreten. Damit wird ein Viertel des gesamten Teilnehmerfelds mit V8-Aggregaten von Renault starten. Neben dem Team Lotus Renault GP, das die Nachfolge des Renault-F1-Teams antritt, setzen das Weltmeisterteam Red Bull und Malaysia Racing auf die Technik aus Frankreich.

Michael Wagner, Allianz, Jürgen Schumacher, Verband der deutschen Renault-Händler und Christophe Mittelberger, Renault-Vorstand für Qualität und Kundendienst (von links).

ampnet – 21. November 2010. Renault bietet in Deutschland ab sofort die schnelle und einfache Abwicklung von Unfallschäden an. Unter dem Namen „Fairplay“ wird dies möglich durch eine neue Kooperation mit der Allianz Versicherung. Das Fairplay-Modell garantiert Renault Fahrern mit Allianz Haftpflicht- oder Kaskoversicherung schnelle und fachgerechte Reparaturen in einer Renault-Werkstatt.

Renault Mégane GT Coupé.

ampnet – 15. November 2010. Renault gibt Neuwagenkäufern ab sofort eine Prämie in Höhe von 2500 Euro, wenn sie ihren mindestens neun Jahre alten Gebrauchten in Zahlung geben. Der Wert des alten Autos wird nach DAT/Schwacke ermittelt. Bei einem Restwert von 2500 Euro ergibt sich so ein Maximalbetrag von 5000 Euro, der auf den Neuwagen angerechnet wird. Das Altfahrzeug muss mindestens seit drei Monaten auf den Halter zugelassen sein.

Renault-Logo.

ampnet – 28. Oktober 2010. Der französische Autobauer Renault rechnet für das Gesamtjahr 2010 mit einem Absatz von 2,5 Millionen Autos. Gründe dafür seien die positive Entwicklung des Marktes und Gewinne beim Markanteil, teilte das Unternehmen zeitgleich mit den Zahlen zum dritten Quartal mit. In diesem Zeitraum konnte Renault einen Umsatz von 7,6 Mrd Euro im dritten Quartal 2009 auf 8,71 Mrd Euro steigern.

Renault Kangoo Rapid Z.E. an einer Strom-Zapfsäule.

ampnet – 19. Oktober 2010. Renault und RWE präsentieren während der heute begonnenen dreitätigen Fachmesse „eCarTec“ in München die „Tankstelle der Zukunft“. Sie versorgt Elektroautos ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien. Zu den ausgestellten Fahrzeugen gehört auch der rein elektrisch betriebene Prototyp des Kangoo Rapid Z.E., über den sich Besucher eingehend informieren können.

Opel Vivaro.

ampnet – 17. September 2010. Opel und Renault wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich leichter Nutzfahrzeuge fortsetzen. So werden beide Unternehmen auch bei der nächsten Generation der Baureihen Vivaro und Trafic wieder kooperieren. Die beiden Schwestermodelle werden wieder gemeinsam entwickelt, aber unabhängig voneinander vermarktet.

ampnet – 15. September 2010. Renault hat in Rumänien ein neues Teszentrumr eröffnet. Es dient vor allem der Erprobung von Komponenten und Modellen der Logan-Plattform und verfügt über 100 Prüfstände für Teile und komplette Fahrzeuge. Die Teststrecke hat zehn verschiedene Fahrbahnen inklusive eines Höchstgeschwindigkeitsabschnitts und eine Gesamtlänge von 32 Kilometern. Erste Fahrzeuge sollen dort im Oktober erprobt werden.

ampnet – 10. September 2010. Renault Gruppe zahlt heute eine Milliarde Euro an den französischen Staat zurück. Im April 2009 hatte das Unternehmen ein Darlehen über drei Milliarden Euro von der Regierung erhalten.

ampnet – 28. August 2010. Renault hat einen neuen Markenclaim: „Drive the Change“. In einem 89-sekündigen TV-Spot präsentiert sich der Autohersteller seit gestern als verantwortungsvolles Unternehmen, dass die Bedürfnisse des Menschen in den Vordergrund stellt.

Renault-Logo.

ampnet – 30. Juli 2010. Die Renault Gruppe hat im ersten Halbjahr 2010 deutlich bessere Ergebnisse als im Vorjahreszeitraum verzeichnet. Das Nettoergebnis stieg auf 823 Millionen Euro nach einem Minus im Vorjahreszeitraum von 2,712 Milliarden Euro, der Umsatz von 19,668 Milliarden Euro entspricht einem Zuwachs von 23,1 Prozent.

In Flins lief der 17millionste Renault vom Band.

ampnet – 14. Juli 2010. Im französischen Renault-Werk Flins ist gestern das 17millionste Fahrzeug vom Band gelaufen. Es handelt sich um einen grauen fünftürigen Clio Dynamique 1.2 16V 75 Eco2 für den italienischen Markt.

Renault-Logo.

ampnet – 8. Juli 2010. Die Renault Gruppe hat ihren Fahrzeugabsatz im ersten Halbjahr 2010 um 21,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Der Weltmarktanteil der Renault Gruppe stieg ebenfalls und beträgt jetzt 3,9 Prozent gegenüber 3,7 Prozent im Vorjahr.

Robert Kubica.

ampnet – 8. Juli 2010. Robert Kubica (25) hat seinen Vertrage mit dem Renault F1 Team bis zum Saisonende 2012 verlängert. Der Pole ist derzeit Sechster in der Fahrerwertung der Formel 1.

ampnet – 4. Juli 2010. Renault hat im ersten Halbjahr 2010 in Deutschland seinen Marktanteil um 0,8 Prozentpunkte gesteigert. Er kletterte von 3,5 Prozent auf 4,3 Prozent. Die Marke Dacia erreichte mit 17 107 Neuzulassungen über 1 Prozent Marktanteil.

Renault-Logo.

ampnet – 25. Juni 2010. Im Renault-Werk in Sevilla ist das 20-millionste Getriebe produziert worden. Es ist für Allianz-Partner Nissan bestimmt. Das 5-Gang-Getriebe soll im thailändischen Samut Prakan in einem Micra verbaut werden.

Michael Borner, Renault Deutschland AG, Vorstand Vertrieb.

ampnet – 25. Juni 2010. Michael Borner (48) wird zum 1. September 2010 Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG. Er tritt die Nachfolge von Holger Böhme an, der das Unternehmen verlassen hat.

Autostrom Roadshow 2010 in Kiel (von links): Dr. Marcus Groll (Leiter Kooperationen Automobilindustrie bei RWE), Florian Wunsch (Section Manager Nissan) und Caroline Sambale, Referentin Unternehmenskommunikation Renault Deutschland.

ampnet – 21. Juni 2010. Im Rahmen der Autostrom Roadshow 2010 präsentieren RWE und Renault während der Kieler Woche die „Tankstelle der Zukunft“, die Elektroautos ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgen wird. Bis zum 27. Juni laden die Kooperationspartner in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt zu Testfahrten mit dem Prototypen des Kangoo Rapid Z.E. (Zero Emisson) ein.

Renault S.A.S., Russland, Avtovaz, Produktion, 2008.

ampnet – 14. Juni 2010. Die Renault-Nissan Allianz und der russische Hersteller AvtoVAZ werden ihre Zusammenarbeit ausweiten. Nachdem Renault im Februar 2008 bereits 25 Prozent und eine Aktie des größten russischen Automobilherstellers zum Preis von einer Milliarde US-Dollar erworben hat, tritt nun auch der Allianzpartner Nissan offiziell der strategischen Partnerschaft bei. Durch die Kooperation entstehen Synergien in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Fertigung, Logistik, Einkauf und Verkauf. Ziel ist eine Steigerung des gemeinsamen Marktanteils auf dem russischen Markt auf 40 Prozent bis zum Jahr 2015.

ampnet – 13. Juni 2010. Das Modellprogramm von Renault umfasst 55 Typen vom Kleinwagen bis zum Van, die mit dem Umweltgütesiegel eco2 ausgestattet sind. Zur Verringerung der CO2-Emissionen setzt Renault gleichermaßen auf neue Technologien zur Effizienzsteigerung des Verbrennungsmotors, auf die Reduktion des Fahrzeugsgewichts und die Verbesserung der Aerodynamik sowie auf emissionsfreie Elektroautos mit Batteriebetrieb.

Renault-Logo.

ampnet – 5. Juni 2010. Renault unterstreicht in seinem neuen Produktionswerk in Tanger, Marokko, sein ganzheitliches Umweltengagement mit niedrigen Emissionen. Als erstes CO2-neutrales Automobilwerk der Welt wird es ab dem Produktionsstart Anfang 2012 kein klimarelevantes Kohlendioxid ausstoßen und dadurch jährlich 135 000 Tonnen CO2 im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen einsparen.

Ab sofort bietet Renault für die Modelle Mégane, Scénic und Grand Scénic das neue Doppelkupplungsgetriebe EDC (Efficient Dual Clutch) an.

ampnet – 4. Juni 2010. Ab sofort bietet Renault für die Modelle Mégane, Scénic und Grand Scénic das neue Doppelkupplungsgetriebe EDC (Efficient Dual Clutch) an. Es zunächst optional in Verbindung mit dem Common-Rail-Diesel dCi 110 FAP Eco 2 (78 kW /106 PS) erhältlich. Die Verbrauchswerte liegen je nach Modell bis zu 0,2 Liter unter denen der Varianten mit Handschaltung. Als Weltneuheit erfolgen die Gangwechsel rein durch elektrische Stellmotoren. Vorteil ist ein geringerer Energieaufwand und damit ein geringerer Verbrauch als bei einer hydraulischen Betätigung.

Achim Schaible.

ampnet – 31. Mai 2010. Holger Böhme, Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Renault Twizy Z.E. in „Sims 3“.

ampnet – 20. April 2010. Der Renault Twizy Z.E. wird Teil des Videospiels „Sims 3“. Besitzer der aktuellen Version des Gameklassikers können die virtuelle Variante des Elektro-Konzeptautos in wenigen Wochen gratis herunterladen. Renault und der Softwareentwickler Electronic Arts haben vereinbart, über mehrere Jahre die kommende Generation Elektrofahrzeuge des französischen Unternehmens in das weltweit meistverkaufte Computerspiel zu integrieren.

Nissan Leaf.

ampnet – 13. April 2010. Die Renault-Nissan Allianz, die irische Regierung und der Energieversorger Electricity Supply Board (ESB) haben ein Abkommen zur Einführung von Elektrofahrzeugen auf der Insel getroffen. Geplant ist ein landesweites Netz mit 3500 Ladestationen und 30 Schnell-Ladezentren. Zur Förderung der Elektromobilität unterstützt die Regierung die Käufer von E-Fahrzeugen mit 5000 Euro. Außerdem werden sie von der Kfz-Steuer befreit.

Dieter Zetsche.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. April 2010. Werden jetzt die Mercedes schlechter oder die Renaults besser? Wird jetzt Nikolas Sarkozy auch in Stuttgart das Sagen haben? Immerhin hält der französische Staat Anteile an Renault, und Sarkozy ist für seine nationale, dreiste Industriepolitik doch gerade den Autobauern bekannt. Warum hat Daimler so lange gewartet, bis nur noch diese Franzosen als Partner übrigblieben? Sind die nach Chrysler überhaupt beziehungsfähig? Alles „Killerfragen“, die bereits im Vorfeld des Deals zwischen der Daimler AG und Renault-Nissan diskutiert wurden.

Carlos Ghosn, Chef der Renault-Nissan-Allianz und Dieter Zetsche, Vorsitzender der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars haben in Brüssel die Kooperation ihrer Unternehmen verkündet.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 7. April 2010. Als Carlos Ghosn und Dieter Zetsche jetzt in Brüssel für ihre Unternehmen eine weitgehende Kooperation verkündeten, war nicht das die große Sensation, weil man damit gerechnet hatte. Überrascht hat aber schon, mit welcher Begeisterung der Chef der Renault-Nissan-Allianz und der Vorsitzende der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars die Zukunft ihrer strategischen Kooperation sehen. Zetsche: „Das ist der richtige Schritt zur richtigen Zeit aus dem richtigen Grund.“

ampnet – 17. März 2010. Die Renault-Nissan-Allianz startet im Mai 2010 die Fahrzeugproduktion in seiner neuen Fertigungsstätte Chennai in Indien. Als erstes Modell wird in dem modernen Werk der neue Micra für den weltweiten Markt vom Band laufen. 2011 folgen die Renault Modelle Koleos und Fluence. Die Fabrik wurde als erster Standort weltweit von beiden Allianzpartnern gemeinsam errichtet.

Renault Kangoo Rapid Z.E..

ampnet – 9. März 2010. Für das Förderprojekt „E-Mobilität im Pendlerverkehr“ in der Modellregion Rhein-Ruhr hat heute eine Gruppe von Forschungseinrichtungen und Unternehmen den Zuschlag erhalten. Gemeinsam untersuchen dabei Renault, RWE und die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen (fka) sowie das Institut für Hochspannungstechnik der RWTH Aachen den Pendlerverkehr mit Elektrofahrzeugen in der Praxis.

Ministerialdirigent Karl-Uwe Bütof aus dem Wirtschaftsministerium und Achim Schaible, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland, laden einen Renault Kangoo mit Elektromotor auf.

ampnet – 8. März 2010. Renault und das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium werden bei der Elektromobilität zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Abkommen wurde jetzt unterzeichnet. Gemeinsam wollen beide Projektpartner die notwendige Infrastruktur erproben und so Voraussetzungen für die Markteinführung von Elektroautos schaffen. Die Landesregierung sieht große Potentiale, die sich für den Standort und die Wertschöpfung im Land durch die zunehmende Elektrifizierung von Autos ergeben. Dazu gehört auch die Ansiedlung neuer Industrie in Nordrhein-Westfalen.

Renault zeichnete in Berlin seine besten deutschen Händler aus (von links):  
Achim Schaible (Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland), Ronny Leichsenring und Marko Schneider (Schneider Gruppe), Johannes Bräutigam (Autohaus J. Bräutigem), Thomas Pilling (Renault Retail Group Hamburg), Michael Röttig (Autohaus Röttig), Christophe Mittelberger (Vorstand Qualität und Kundendienst) und Sylvain Devos (Direktor Qualität und Kundendienst Deutschland, England, Italien und Spanien).

ampnet – 6. März 2010. Renault hat zum fünften Mal seine die besten Händler aus 32 Ländern für hervorragende Verkaufs- und Servicequalität mit dem „Renault Global Quality Award“ ausgezeichnet. In diesem Jahr gehörten auch fünf deutsche Betriebe dazu: Autohaus J. Bräutigam (Glauchau), Autohaus Rapp (Schemmerhofen), Renault Retail Group Hamburg, die Schneider Gruppe (Frankenberg) und das Autohaus Röttig (Schönebeck)..

Das Technikzentrum von Renault in der Nähe von Paris.

ampnet – 17. Februar 2010. Das 1998 gegründete Technikzentrum von heißt ab sofort Losange (französisch für Rhombus). Die Umbenennung auf das Markenzeichen symbolisiert stellvertretend die deutlich umfangreicheren und übergreifenden Aufgaben, die der Standort heute erfüllt.

ampnet – 11. Februar 2010. Renault meldet für 2009 einen Verlust von 3,068 Milliarden Euro. Der Umsatz ging um fast elf Prozent auf 33,712 Milliarden Euro zurück. Dies entspricht einem Rückgang von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im vierten Quartal 2009 verstärkte sich nach Unternehmensangaben aber der Aufwärtstrend, der zur Jahresmitte eingesetzt hatte, auf ein kräftiges Plus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

ampnet – 3. Februar 2010. Renault und Dacia sind in Deutschland erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die Renault Gruppe verkaufte im Januar13 030 Fahrzeuge. Dies entspricht einem Zuwachs von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der kletterte auf 6,75 Prozent und legte damit um 2,17 Prozentpunkte gegenüber Januar 2009 zu.

Das Formel-1-Team von Renault.

ampnet – 1. Februar 2010. Das Formel-1-Team von Renault hat gestern in Valencia den neuen R30 vorgestellt. Er trägt erstmals seit der Rückkehr der Marke in die Königsklasse des Motorsports wieder die für die Sportmodelle charakteristische schwarz-gelbe Lackierung aus den 70er- und 80er-Jahren. Am Vortag der ersten Testfahrten mit dem neuen Monoposto stellte das Team außerdem Vitaly Petrov als zweiten Fahrer für die Saison 2010 vor. Der 25-Jährige konnte sich 2009 mit zwei Laufsiegen und zwei Pole Positions den Titel des Vizemeisters in der GP2-Serie sichern. Er wird im März als erster Russe überhaupt bei einem Formel 1-Grand Prix an den Start gehen. Teamkollege ist Robert Kubica.

ampnet – 29. Januar 2010. Renault Trucks startet in diesem Jahr eine neue Kommunikationskampagne für den Lkw mit dem Slogan „Renault Trucks Deliver“ . Im Rahmen der Werbekampagne zur Einführung des neuen Markenslogans werden im Januar Kurzfilme ausgestrahlt, bei denen der gesellschaftliche Nutzen des Lastwagens im Vordergrund steht.

Renault hat seinen Internetauftritt neu gestaltet.

ampnet – 26. Januar 2010. Renault hat seinen Internetauftritt www.reanult.de rundum neu gestaltet. Zusätzliche Rubriken, eine geänderte Optik, zahlreiche Filme und eine schnelle, intuitive Navigation sollen die deutsche Website noch interessanter und nutzerfruendlicher machen. Das Konzept setzt dabei verstärkt auf interaktive Multimedia- und Bewegtbild-Elemente. Der Onlineauftritt von Renault bietet zahlreiche für das Internet aufbereitete Filme und Animationen zu wichtigen Themen der Marke und allen aktuellen Aktionen.

Reiner Lamken.

ampnet – 22. Januar 2010. Reiner Lamken (38) leitet seit Jahresbeginn die Renault Trucks-Niederlassung Hamburg. Patrick Murer (39) hat in gleicher Funktion die Verantwortung für die Niederlassung Berlin übernommen.

ampnet – 19. Januar 2010. Die Renault-Nissan-Allianz und die autonome Gemeinschaft Andalusien haben eine Absichtserklärung vereinbart, um die Verbreitung von Elektrofahrzeugen in der südspanischen Region zu fördern. Renault, die französische Regierung und fünf weitere Partner haben darüber hinaus vereinbart, auf der Insel La Réunion ein Pilotprojekt mit 50 Elektrofahrzeugen und der dafür notwendigen Batterielade-Infrastruktur zu starten. Der Strom soll zum größten Teil aus regenerativer Energie gewonnen werden.

ampnet – 14. Januar 2010. Die Renault-Gruppe hat 2009 ihren weltweiten Marktanteil leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent gesteigert. Im Pkw-Bereich waren es 0,2 Prozentpunkte und 4,3 Prozent. Insgesamt setzte die Renault-Gruppe mit ihren Marken Renault, Dacia und Renault Samsung Motors im vergangenen Jahr weltweit 2,309 Millionen Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge ab.