Logo Auto-Medienportal.Net

Renault

Renault.

ampnet – 29. Juli 2014. Die Renault-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 1,36 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 4,7 Prozent. Der Marktanteil in Europa stieg um einen Prozentpunkt. Der Konzernumsatz sank um drei Prozent auf 19,82 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis der Automobilsparte betrug 348 Millionen Euro im Vergleich zu 211 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013.

ampnet – 7. Juli 2014. Die Renault-Gruppe hat mit 1 365 418 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2014 ein deutliches Absatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Während der weltweite Automobilmarkt um 3,8 Prozent zulegte, steigerte der Konzern den Absatz um 4,7 Prozent. Das beruht vor allem auf der positiven Entwicklung in Europa, wo die Franzosen in den Kernmärkten um 18 Prozent (inkl. Nutzfahrzeuge) zulegten, während der Gesamtmarkt sich lediglich um 6,5 Prozent verbesserte.

Renault-Nissan-Allianz.

ampnet – 2. Juli 2014. Noch vor dem Start der ersten Fahrzeuge auf der gemeinsamen, modularen Plattform haben die Allianzpartner Renault und Nissan im vergangen Jahr Rekord-Synergieeffekte von 2,9 Milliarden Euro erreicht. Den größten Anteil steuerten die Bereiche Einkauf, Antriebsstrang und Fahrzeugentwicklung bei. Geschäftsfelder außerhalb der Kernbereiche wie Verkauf und Marketing steigerten ebenfalls ihren Beitrag an den Einsparungen. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Juni 2014. Die Renault-Nissan Allianz und die Daimler AG weiten ihre Kooperation mit der gemeinsamen Entwicklung von Kompaktfahrzeugen der Premiumklasse und einer gemeinsamen Produktion in Mexiko erheblich aus. Renault-Nissan CEO Carlos Ghosn und Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, haben heute eine Vereinbarung ihrer Unternehmen über die Gründung eines 50:50 Joint Venture bekannt gegeben. Die Gesellschaft ist verantwortlich für Bau und Betrieb des neuen Werks in Aguascalientes im Norden Zentralmexikos. Das Werk entsteht in unmittelbarer Nähe eines bereits bestehenden Nissan-Werks und wird nach Abschluss der Anlaufphase eine jährliche Kapazität von 300 000 Fahrzeugen bieten.

Alpine-Werk in Dieppe.

ampnet – 11. Juni 2014. Renault übernimmt alle Anteile von Caterham am zunächst geplanten Gemeinschaftsprojekt Alpine. Die französische Marke ist damit alleiniger Inhaber der Société des Automobiles Alpine Caterham. Der französische Hersteller wird die Entwicklung eines Sportwagens unter dem Markennamen Alpine alleine fortsetzen und das Fahrzeug wie geplant 2016 auf den Markt bringen.

Renault-Logo.

ampnet – 25. April 2014. Die Renault-Gruppe hat das erste Quartal 2014 mit einem weltweiten Absatzplus von 5,1 Prozent abgeschlossen. Der Renault-Konzern verkaufte bis zum 31. März 2014 insgesamt 636 239 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. In Europa legte der Marktanteil der Gruppe somit um 0,8 Prozentpunkte zu. Zudem blieb das Umsatzergebnis des Renault Konzerns mit 8,257 Milliarden Euro trotz Währungsabwertungen in zahlreichen Schwellenländern stabil. Im Automobilsektor erreichte das Unternehmen mit 7,727 Milliarden Euro ebenfalls ein nahezu unverändertes Umsatzniveau im Vergleich zum Vorjahresquartal 2013.

Olivier Gaudefroy.

ampnet – 15. April 2014. Olivier Gaudefroy (50) übernimmt am kommenden Freitag (18. April 2014) den Vorsitz des Vorstands der Renault Deutschland AG. Damit folgt Gaudefroy auf Achim Schaible (45) der das Unternehmen verlässt. In seiner Amtszeit hatte Schaible besonders die Verbesserung von Qualität und Rentabilität der Renault-Aktivitäten sowie die Weiterentwicklung der Marke Dacia betrieben.

Renault und Deutsche Post haben einen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet (von links): Béatrice Foucher und Uwe Hochgeschurtz von Renault sowie Manoella Wilbaut und Chris Hillis von DHL.

ampnet – 18. März 2014. Renault und Deutsche Post DHL haben einen globalen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet. Das Abkommen enthält Optionen zum Kauf weiterer Kangoo Z.E. Für die Zustellung von DHL-Express-Sendungen kommt der Renault Kangoo Z.E. derzeit bereits in Frankreich, Aruba, Belgien, Dänemark und Deutschland zum Einsatz. Aktuell verfügt der Transport- und Logistikspezialist über 304 Elektrofahrzeuge, darunter neben dem Kangoo die Renault-Modelle Zoe und Twizy.

Renault-Chef und Nissan-Allianz-Boss Charles Ghosn.

ampnet – 18. März 2014. Renault und Nissan wollen durch engere Zusammenarbeit in vier Schlüsselbereichen bis 2016 durch Synergien jährlich mindestens 4,3 Milliarden Euro einsparen. Ab 1. April 2014 wird ein „Management Comittee Alliance“ unter Aufsicht von Allinaz-Chef Carlos Ghosn den Prozess begleiten. Die beiden Unternehmen werden von da an noch enger bei Entwicklung, Einkauf, Produktion und Logistik sowie beim Einsatz der Personal-Ressourcen zusammenarbeiten.

Nadine Belting.

ampnet – 27. Februar 2014. Nadine Belting (34) übernimmt zum 10. März 2014 die Unternehmenskommunikation bei Renault Deutschland. Sie löst Caroline Engelhardt ab, die in den Mutterschutz wechselt. Darüber hinaus übernimmt sie die Produktkommunikation zu den Elektrofahrzeugen der Marke. Vorgängerin

Renault Energy dCi 160 Twin Turbo.

ampnet – 20. Februar 2014. Renault hat den neuen Motor Energy dCi 160 Twin Turbo im Angebot. Mit dem Aggregat präsentiert Renault den ersten Vierzylinder-Diesel der Marke, der über die zweistufige Turboaufladung verfügt. Das 1,6-Liter-Triebwerk leistet 118 kW/160 PS und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Dies entspricht der Performance eines Turbodiesels der 2,0-Liter-Klasse.

Renault-Nissan-Allianz.

ampnet – 7. Februar 2014. Die Renault-Nissan-Allianz hat 2013 zum fünften Mal in Folge einen neuen Absatzrekord aufgestellt und 8.266.098 Fahrzeuge verkauft. Damit stammt jedes zehnte abgesetzte Fahrzeug weltweit von den Allianzpartnern Renault, Nissan und Autovaz (Lada). Insgesamt steigerte die Unternehmensgruppe ihre Verkäufe um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Renault-Nissan-Allianz.

ampnet – 31. Januar 2014. Renault und Nissan wollen ihre 1999 geschlossene Allianz ausbauen und bis 2016 durch Synergien 4,3 Milliarden Euro einsparen. Deshalb werden beide Unternehmen noch enger in Entwicklung, Einkauf, Produktion und Logistik sowie beim Einsatz der Personal-Ressourcen zusammenarbeiten. Ein gemeinsames, allianzübergreifendes Management wird das Potenzial in den einzelnen Bereichen ausloten.

ampnet – 21. Januar 2014. Mit weltweit 2 628 208 verkauften Pkw und leichten Nutzfahrzeugen hat die Renault Gruppe ihr Ergebnis um 3,1 Prozent gegenüber 2012 gesteigert. In Europa erreichte die Renault Gruppe zudem einen Marktanteil von 9,5 Prozent (+0,4%). Die europaweiten Verkäufe des Konzerns stiegen um 2,4 Prozent auf 1 301 864 Einheiten. Außerhalb Europas verzeichnet die Renault Gruppe mit 1 326 344 verkauften Einheiten 50,5 Prozent ihres Gesamtabsatzes.

Christophe Mittelberger.
Michael Borner.

ampnet – 16. Januar 2014. Christophe Mittelberger (48) wird zum 1. Februar 2014 Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG. Er folgt auf Michael Borner (52), der die Leitung der Direktion Flotten übernimmt. Beide berichten direkt an den Vorstandsvorsitzenden Achim Schaible. Die bisherige Flottenleiterin, Beate Mader, geht zurück zu Renault Österreich.

ampnet – 6. Januar 2014. Renault und Dacia haben im vergangenen Jahr in Deutschland 162 258 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Das entspricht einem Gesamtmarktanteil von 5,1 Prozent. Der Pkw-Absatz ging um 4,1 Prozent auf 144 500 Einheiten zurück. Der Marktanteil in diesem Bereich lag bei 4,9 Prozent (Renault 3,4 %, Dacia 1,5 %).

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. Dezember 2013. Renault SAS und Daimler AG haben den renommierten Wirtschaftspreis der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer für ihre industrielle Kooperation erhalten, die seit ihrer Gründung zwischen Daimler und Renault-Nissan Allianz im Jahr 2010 erheblich ausgebaut worden ist.

ampnet – 5. Dezember 2013. Die chinesische National Development and Reform Commission (NDRC) hat heute dem geplanten Joint Venture von Renault und Dongfeng zugestimmt. Renault, bislang als Importeur in China aktiv, wird im Rahmen der neuen Partnerschaft Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC) zukünftig mit einem der größten Automobilhersteller des Landes zusammenarbeiten.

Carlos Tavares.

ampnet – 26. November 2013. Carlos Tavares (55), der frühere Renault-Chef, wird 2014 Vorstandsvorsitzender des angeschlagenen Autobauer PSA Peugeot Citroën. Philippe Varin (61), die bisherige Nummer eins, wird abgelöst. Das teilte das Unternehmen gestern am Abend nach Börsenschluss in Paris mit. Tavares soll danach bereits zum 1. Januar 2014 Mitglied des Managing Board bei PSA werden und im Laufe des Jahres die Führung von Varin übernehmen. Einen exakten Zeitpunkt für die Ablösung nannte das Unternehmen zunächst nicht.

Frédéric Posez.

ampnet – 27. September 2013. Frédéric Posez wird mit Wirkung zum 1. September 2013 Vorstand Marketing der Renault Deutschland. Er war zuletzt Marketingdirektor bei Renault in Brasilien und folgt in seiner neuen Position auf Patrick Fourniol.

Daimler-Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Zetsche (l.) und Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn.

ampnet – 11. September 2013. Die seit dreieinhalb Jahren bestehende Kooperation von Daimler und der Renault-Nissan Allianz kommt nach Einschätzung der Vorstandsvorsitzenden beider Unternehmen rasch voran, der Umfang der Zusammenarbeit ist zunehmend global. „Während sich unsere ursprüngliche Zusammenarbeit stark auf europäische Projekte fokussierte, nehmen wir nun Synergien in allen Schlüsselmarkten in den Blick“, sagte der Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn heute beim gemeinsamen Pressegespräch mit Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche auf der IAA. Die ersten Fahrzeuge aus der Kooperation sind bereits auf der Straße – der Kleintransporter Mercedes-Benz Citan.

Carlos Tavares.

ampnet – 29. August 2013. Carlos Tavares und Renault haben sich im gegenseitigen Einvernehmen darauf geeinigt, dass er seine Funktion als Chief Operating Officer (COO) beendet, um sich anderen persönlichen Projekten zu widmen. Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault, wird die Aufgaben des Chief Operation Officers kommissarisch übernehmen.

Geschäftsbericht 2012 der Renault Deutschland AG.

ampnet – 7. August 2013. Die Renault Deutschland AG hat mit den Marken Renault und Dacia im Jahr 2012 insgesamt 172 497 (Vorjahr: 181 060 Einheiten) Pkw und leichte Nutzfahrzeuge zugelassen und erzielte einen Marktanteil von 5,1 Prozent (Vorjahr: 5,3 %). Renault kam auf insgesamt 125 882 Neuzulassungen (Vorjahr: 137 577 Zulassungen). Der Marktanteil betrug 3,7 Prozent (4,0 %). Im Pkw-Markt waren es 108 132 Fahrzeuge (Vorjahr: 119 132 Einheiten).

ampnet – 26. Juli 2013. Renault hat im ersten Halbjahr 2013 eine operative Marge von 583 Millionen Euro erzielt. Der Konzernumsatz ist auf 20,441 Milliarden Euro (-0,9%) gesunken. Die operative Marge der Gruppe liegt bei 583 Millionen Euro (2,9 Prozent des Umsatzes), verglichen mit 508 Millionen Euro 1 (2,5 Prozent des Umsatzes) im ersten Halbjahr 2012.

ampnet – 23. Juli 2013. Renault präsentiert auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt insgesamt sechs Concept Cars. Die Konzeptfahrzeuge stehen für die neue Designphilosophie der Marke und bilden die unterschiedlichen Lebensabschnitte des Menschen mit den spe­ziellen Mobilitäts­anforderungen ab. Den Auftakt machte im Juli 2010 die zweisitzige Coupé-Studie DeZir. Die bislang letzten Fahrzeuge der aufsehenerregenden Reihe waren die Kleinwagenstudien Twin’Z und Twin’Run.

ampnet – 23. Juli 2013. Die Renault-Nissan Allianz hat im Juli 2013 das 100 000. Elektrofahrzeug an Kunden übergeben. Verglichen mit ähnlichen Modellen mit Verbrennungsmotor haben die Elektrofahrzeuge bis heute rund 124 000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Der seit 2010 erhältliche Nissan Leaf ist mit bislang 71 000 Einheiten der weltweit meistverkaufte Elektro-Pkw. Die Kompaktlimousine macht Elektromobilität für breite Käuferschichten erschwinglich und fand seit dem Marktstart in Europa im März 2013 bereits rund 5000 Käufer.

ampnet – 12. Juli 2013. Die Renault Gruppe hat mit 646 274 verkauften Fahrzeugen außerhalb Europas im ersten Halbjahr 2013 einen neuen Absatzrekord (+4,3 %) erziielt. Damit verzeichnet der Konzern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf den inter­nationalen Märkten 49,6 Prozent seiner weltweiten Verkäufe (+2,9 %). Auf dem weiterhin schwachen europäischen Gesamtmarkt (-6,3 %) konnte sich die Gruppe dem negativen Trend nicht entziehen und verzeichnet einen Absatzrückgang von 7,3 Prozent. Mit weltweit 1,3 Millionen verkauften Fahrzeugen gingen die Verkäufe trotz des positiven zweiten Quartals (+0,7 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent zurück. Der Weltmarktanteil der Gruppe mit den Marken Renault, Dacia und Renault Samsung Motors bleibt mit 3,2 Prozent nahezu unverändert (-0,1 %).

Alpine A450.

ampnet – 19. Juni 2013. Alpine, Die Sportwagenmarke von Renault, feiert am kommenden Wochenende (22. / 23.6.2013) ihr Comeback bei den 24 Stunden von Le Mans – genau 35 Jahre, nachdem Jean-Pierre Jaussaud und Didier Pironi ihren Renault Alpine A442B zum Gesamtsieg bei dem Langstreckenklassiker an der Sarthé gesteuert haben. Jetzt startet das Team Signatech Alpine mit dem neu entwickelten Alpine A450 und der Startnummer 36 des Fahrerteams Tristan Gommendy, Nelson Panciatici und Pierre Ragues in der hart umkämpften LMP2 Klasse.

Renault Twizy.

ampnet – 2. April 2013. Mit rund 32 Prozent der Nennungen ist Renault mit deutlichem Abstand die bekannteste Marke für Elektrofahrzeuge, weit vor allen anderen Wettbewerbern. Dies geht aus einer Verbraucherumfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor, die Renault in Auftrag gab. Vor allem die jüngeren E-Auto-Fans äußern klare Vorlieben: Der Twizy ist in der Altersklasse von 25 bis 44 Jahren bei Probefahrten die erste Wahl. Der agile Zweisitzer ist mit mehr als 2400 Zulassungen seit seinem Marktstart im April 2012 das meistgefragte Elektromodell in Deutschland.

ampnet – 14. Februar 2013. Renault hat im 2012 einen Umsatz von 41,270 Milliarden Euro erzielt. Das sind 3,2 Prozent weniger als im Vorjahr). Das Betriebsergebnis des Konzerns sank von 1,244 Milliarden Euro auf 122 Millionen Euro. Das Nettoergebnis beläuft sich auf 1,735 Milliarden Euro, gegenüber 2,139 Milliarden Euro in 2011. Dafür hat die Renault-Gruppe durch den Verkauf von Volvo-Aktion ihre Schulden beglichen und verfügt über Nettobarmittel von 1,492 Milliarden Euro gegenüber einer Nettoverschuldung von 299 Millionen Euro zum 31. Dezember 2011.

ampnet – 18. Januar 2013. Renault hat im vergangenen Jahr weltweit 2 550 286 Fahrzeuge abgesetzt. Rund die Hälfte davon wurden in Europa verkauft, was einem Rückgang von 18 Prozent bedeutet. Durch ein Wachstum um 9,1 Prozent in den internationalen Märkten konnte der französische Autokonzern diesen Trend zum Teil wieder ausgleichen. Unter Strich lag der Rückgang des globalen Absatzes bei 6,3 Prozent.

Renault-Logo.

ampnet – 15. Januar 2013. Renault will in Frankreich bis zum Jahr 2016 rund 7500 Stellen streichen, die meisten davon durch natürliche Fluktuation und Renteneintritt. Das berichtet das Fachblatt „Automobilwoche“. Der Konzern wolle seine Gewinnschwelle deutlich drücken, erklärte Renault dazu am Mittwoch in einer Mitteilung nach einer erneuten Gesprächsrunde mit Gewerkschaftsvertretern.

ampnet – 3. Januar 2013. Die Renault-Gruppe hat in Deutschland im Jahr 2012 mit den Marken Renault und Dacia über 170 000 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft und ist mit 5,15 Prozent zum 22. Mal in Folge der erfolgreichste ausländische Automobilhersteller auf dem deutschen Markt. Bei den leichten Nutzfahrzeugen wurde die Marke Renault mit einem Zuwachs von rund 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr seit 2006 erstmals wieder stärkster Importeur.

Lada Priora.

ampnet – 12. Dezember 2012. Die Renault-Nissan-Allianz und die russische Staatsholding Rostechnologii haben ein Joint Venture zur strategischen Partnerschaft mit Autovaz in Russland unterzeichnet. Das Unternehmen übernimmt die Kontrolle über Lada. Ziel ist es, neue Fahrzeugmodelle von Russlands größtem Automobilhersteller schneller auf den Markt zu bringen und den Technologietransfer zu beschleunigen.

Sebastian Vettel.

ampnet – 26. November 2012. Nur eine Woche nach dem Gewinn der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft hat sich Red Bull Racing Renault-Pilot Sebastian Vettel auch den Fahrertitel in der Formel 1 gesichert. Am Ende des Grand Prix von Brasilien erreichte der 25-jährige Deutsche das Ziel auf dem sechsten Rang. Er krönte sich damit zum jüngsten Dreifach-Weltmeister der Formel 1-Historie.

Kooperation bei Elektromobilität (von links): ALD-Leasinggeschäftsführer Karsten Rösel und Philippe Métras, Generaldirektor der Renault-Bank-Niederlassung Deutschland.

ampnet – 11. November 2012. Die Renault-Bank und das Leasing-Unternehmen ALD bauen ihre Partnerschaft aus und unterzeichnen einen Rahmenvertrag. Das Abkommen ermöglicht ab 1. Januar 2013 den Vertrieb von Renault-Elektrofahrzeugen über ALD und über Renault Fleet Services. Vorteil für die Kunden: Sie erhalten Fahrzeugleasing und Batteriemiete aus einer Hand.

Mercedes-Benz Citan.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 28. September 2012. Daimler und Renault-Nissan wollen ihre Zusammenarbeit stärken. Das gaben die Chefs der beiden Unternehmen, Dieter Zetsche und Carlos Ghosn, heute einer gemeinsamen Pressekonferenz am zweiten Pressetag des Pariser Automobilsalons bekannt. Beide Konzerne berichten jährlich vor den Medien über den Stand der Zusammenarbeit. Zetsche und Ghosn betonten dabei, dass alle Projekte im Zeitplan liegen, man für weiter bereit sei und dabei immer mehr in die Globalisierung übergehe.

Continental hat einen Renault Mégane zum Elektroauto umgerüstet.

ampnet – 13. August 2012. Mit einem zum Elektroauto umgerüsteten Renault Mégane demonstriert Continental seine Kompetenz in puncto Elektromobilität. In dem Technologieträger kommen rund 40 elektrospezifische Komponenten des Unternehmens zum Einsatz: Die Bandbreite reicht vom Motor über den Akku und die Leistungselektronik bis hin zum neuartigen Anzeige- und Bedienkonzept sowie speziellen Reifen. Dabei ist das Großteil der Bauteile marktreif oder wird bereits in Großserie produziert. Das umgerüstete Fahrzeug hat bereits mehr als 10 000 Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr zurückgelegt.

Renault-Neuwagenbörse.

ampnet – 7. August 2012. Renault kombiniert erstmals die Fahrzeugsuche im Internet mit dem realen Verkaufsprozess im Autohaus. Der Kunde kann ganz entspannt am heimischen Computer sein Wunschfahrzeug aussuchen. Dabei werden nur in Deutschland tatsächlich verfügbare Fahrzeuge einbezogen, so dass lange Lieferzeiten entfallen. Hat der Kunde sein „Traumauto“ gefunden, wird es bequem über den persönlichen Renault Partner ausgeliefert, mit dem er auch den Kaufvertrag abschließt. Möglich macht diesen Komfort die neue Neuwagenbörse „Renault Shop“ auf der Website www.renault.de.

ampnet – 27. Juli 2012. Die Renault Gruppe hat im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 1,33 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies entspricht einem Rückgang von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz beträgt 20,935 Milliarden Euro und damit 0,8 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2011.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. Juli 2012. Renault ernennt Stefan Müller zum 1. September 2012 zum Executive Vice President, Leader Europe Management. Er wird Mitglied des Konzernvorstands und berichtet an Carlos Tavares, Chief Operating Officer Renault. Jérôme Stoll, bislang verantwortlich für diesen Aufgabenbereich, konzentriert sich zukünftig auf die Leitung der Bereiche Sales & Marketing, Light Commercial Vehicles und Renault Retail Group. Er bleibt Mitglied des Konzernvorstands und untersteht weiterhin Carlos Tavares.

Jérôme Stoll, Executive Vice President Sales and Marketing von Renault.

ampnet – 11. Juli 2012. Die Renault-Gruppe erzielte außerhalb Europas dank der guten Verkäufe in Russland und Brasilien im ersten Halbjahr 2012 ein Rekordergebnis. Der Konzern konnte einen Absatz-Zuwachs von 14,3 Prozent verbuchen. Dies konnte den Rückgang der Verkäufe in Europa (-14,9 %) allerdings nicht kompensieren. Mit weltweit 1,3 Millionen verkauften Fahrzeugen gingen die Verkäufe trotz des positiven zweiten Quartals (+1,2 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent zurück. Der Weltmarktanteil der Gruppe mit den Marken Renault, Dacia und Renault Samsung Motors sank auf 3,3 Prozent.

"Club de l’élite 2011" von Renault.

ampnet – 14. Mai 2012. Renault Deutschland hat zum vierten Mal in Folge zusammen mit der Renault Bank die 50 besten Renault Partner Deutschlands geehrt. Ausgezeichnet werden die hervorragende unternehmerische Leistung und das hohe Qualitätsniveau im Jahr 2011.

ampnet – 4. Mai 2012. Renault, Nissan, die russische Staatsholding Rostechnologii und die russische Investmentbank Troika Dialog haben ein Joint Venture mit Autovaz unterzeichnet, das den größten russischen Automobilhersteller kontrollieren wird. Ziel ist es, die Modellpalette von Lada zu modernisieren, zu erweitern und den Technologietransfer zu beschleunigen. Während Renault und Nissan investieren, übernimmt Rostechnologii die Schuldenrestrukturierung von Autovaz.

ampnet – 30. April 2012. Fünf deutsche Renault-Betriebe gehören zu den 100 besten Händlern der Marke weltweit. Die Autohäuser Hermann (Northeim), Bernhard (Lindau), Krasser (Ettlingen), die Dresdener Auto AG und die Renault Retail Group Niederlassung Berlin wurden für hervorragende Verkaufs- und Servicequalität zum „Dealer of the Year“ gekürt.

Beate Mader.

ampnet – 27. April 2012. Beate Mader (45) wird mit Wirkung zum 1. Juni 2012 Direktorin Flotten der Renault Deutschland AG. Sie war zuletzt Direktorin Renault und Dacia für die Kantone Vaud und Fribourg in der Schweiz und folgt in ihrer neuen Position auf Stefan Schäfer.

Renault-Nissan Allianz und der russische Automobilhersteller Avtovaz haben am Standort Togliatti eine neue Fertigungslinie.

ampnet – 4. April 2012. Die Renault-Nissan Allianz und der größte russische Automobilhersteller Avtovaz haben am Standort Togliatti eine neue Fertigungslinie mit einer Kapazität von 350 000 Fahrzeugen pro Jahr eingerichtet. Auf der neuen Produktionsstraße werden Modelle der Marken Lada, Renault und Nissan gebaut. Bis 2016 wird die Allianz ihre Produktionskapazität in Russland auf 1,6 Millionen Fahrzeuge erweitern.

Jérôme Struk.

ampnet – 27. März 2012. Jérôme Struk (40) wird zum 1. Mai 2012 neuer Vorstand Qualität und Kundendienst der Renault Deutschland AG. Er wird in dieser Funktion zudem als Geschäftsführer der Sodicam Vertriebs GmbH verantwortlich zeichnen. Struk folgt in seiner neuen Position auf Christophe Mittelberger (46), der neuer Europadirektor Servicequalität der G4-Länder (Deutschland, Großbritannien, Spanien und Italien) bei Renault wird.

Renault Clio Cup.

ampnet – 12. März 2012. Bereits sechs Wochen vor dem ersten Lauf des Clio Cup Bohemia, liegen den Organisatoren der Serie knapp 30 Anmeldungen vor. Damit haben die Betreiber der Rennserie im zweiten Jahr ihres Bestehens, die selbst gesteckten Ziele bereits anderthalb Monate vor dem Saisonstart am Hockenheimring übertroffen.

ampnet – 16. Februar 2012. Mit sehr soliden Finanzergebnissen liegt die Renault Gruppe 2011 voll im Einklang mit dem mittelfristigen Strategieplan „Renault 2016 – Drive the Change“. Die Umsatzerlöse der Renault-Gruppe sind im vergangenen Jahr um 9,4 Prozent auf 42,628 Milliarden Euro egstiegen. Die operative Marge belief sich 2011 auf 1,091 Milliarden Euro, das entspricht 2,6 Prozent des Umsatzes.