Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Volkswagen“

Es wurden 2062 Artikel zum Stichwort „Volkswagen“ gefunden:

ampnet – 17. Mai 2019. Der Volkswagen-Konzern hat im April weltweit 866 400 Fahrzeuge ausgeliefert, das entspricht einem Rückgang um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Alle Kernregionen verzeichneten im Berichtsmonat rückläufige Gesamtmärkte. Dies war in einigen Märkten auf eine eingetrübte Konjunktur und in anderen auf die angespannte geopolitische Lage zurückzuführen.

Sechs neue Start-ups nehmen am Gründerprogramm im „Future Mobility Incubator" von Volkswagen in der Gläsernen Manufaktur Dresden teil.

ampnet – 16. Mai 2019. Sechs neue Start-ups für das Gründerprogramm im „Future Mobility Incubator" von Volkswagen in der Gläsernen Manufaktur Dresden stehen fest: Aviloo aus Wien, Kopernikus aus Berlin, Naventik aus Chemnitz, Visualix aus Berlin, Home-IX UG aus Stuttgart und Li-Genium aus Chemnitz. Sie arbeiten ab Mitte Mai 2019 in der Gläsernen Manufaktur und können dort mit Unterstützung von Volkswagen und der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden ihre Ideen zur Marktreife entwickeln. 114 Start-ups hatten sich beim Wettbewerb zur vierten Gründer-Klasse beworben.

54. Bundeswettbewerb von „Jugend forscht“.

ampnet – 16. Mai 2019. Volkswagen ist Förderer des 54. Bundeswettbewerbs von „Jugend forscht“. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Frag Dich!“ und findet in dieser Woche in Chemnitz seinen Abschluss. Bis Sonntag präsentieren die 190 Finalistinnen und Finalisten ihre Forschungsprojekte in den dortigen Messehallen. Am 19. Mai werden die Bundessieger ausgezeichnet, unter anderem von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dem Leiter des Motorenwerks von Volkswagen Sachsen in Chemnitz, Uwe Thesling.

Aufruf zur Europawahl.

ampnet – 10. Mai 2019. In einem gemeinsamen Wahlaufruf haben sich der Vorstand des Volkswagen Konzerns und der Konzernbetriebsrat an die Belegschaft des Unternehmens in der Europäischen Gemeinschaft gewandt und die Mitarbeiter zur Teilnahme an der Wahl des europäischen Parlaments aufgefordert. Die Wahl findet je nach Land in der Zeit vom 23. bis zum 26. Mai 2019 statt.

Prof. Ernst Fiala, 1990, heute 91 Jahre alt.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 10. Mai 2019. Es war Mitte der 80er Jahre, als im Wartebereich der frisch beim Batteriehersteller Varta startende Pressesprecher auf eine Gruppe hoher Volkswagen-Manager rund um den damaligen Entwicklungsvorstand Prof. Ernst Fiala traf. Der Österreicher in Wolfsburger Diensten hatte zehn Jahre zuvor den Umstieg vom Käfer und seinen „Auswüchsen“ auf die modernen Modelle Passat, Golf und andere gemeistert. Man kannte sich, und deswegen war die Unterhaltung sehr offen.

Noch in Camouflage-Tarnung: Volkswagen ID3.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Mai 2019. Wer zur Elektro-Avantgarde unter dem VW-Logo gehören möchte, sollte sich jetzt beeilen: Ab sofort ist das Reservierungsportal für das erste Modell der neuen ID-Familie geöffnet. Die Order am Computer soll einen sicheren Platz in den ersten Produktionsslots gewährleisten. Das Auto selbst gibt es trotzdem erst im Sommer 2020.

VW Cargo e-Bike.

ampnet – 2. Mai 2019. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) wird in Kürze in Hannover mit der Produktion seines ersten Fahrrads beginnen. Das Cargo e-Bike ist als Transportmittel für die so genannte letzte Meile konzipert. Das Pedelec-Dreirad hat einen 250 Watt starken 84-Volt-Mittelmotor. Die Energie für die Pedalkraftunterstützung liefert eine Lithiumionenbatterie mit einer Kapazität von 500-Wh. Die Reichweite beträgt bis zu 100 Kilometer. Ein Novum ist die Kinematik der Vorderachse: Die Neigetechnink sorgt dafür, dass sich das Ladegut in der Kurve nicht mit dem Lastenrad neigt, sondern waagerecht ausbalanciert wird. (ampnet/jri)

WTCR: Benjamin Leuchter im VW Golf GTI TCR.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. April 2019. Ein Team mit vier deutschen Autos – alles 340 PS starke Volkswagen Golf GTI TCR – und ein einziger deutscher Rennfahrer – Benjamin Leuchter – mischen 2019 bei der WTCR mit, dem FIA Tourenwagen Weltcup. Damit ist der gebürtige Duisburger Leuchter in die oberste Kategorie seiner Motorsportdisziplin aufgestiegen. Mehr geht für einen Tourenwagen-Fahrer nicht. Der VW-Pilot kennt sein Arbeitsgerät bestens: Er vom ersten Tag an in das Entwicklungsprogramm des neuen Golf GTI TCR sowohl in der Straßen- wie der Rennversion eingebunden.

VW Typ 147 (1964–1974), besser bekannt als „Fridolin“.

ampnet – 26. April 2019. Für die Fans luftgekühlter Volkswagen beginnt das Jahr eigentlich erst am 1. Mai – mit dem „Mai-Käfer-Treffen“ auf dem Messegelände in Hannover. Es findet in diesem Jahr zum 36. Mal statt. Im vergangenen Jahr kamen 3000 Teilnehmer mit ihren Autos und 15 000 Besucher. Volkswagen selbst stellt in diesem Jahr den „Fridolin“ in den Mittelpunkt. Vor 55 Jahren wurde der offiziell Typ 147 genannte Allrounder in Dienst gestellt – vor allem als maßgeschneidertes Zustellfahrzeug für die Post.

Volkswagen und RB Leipzig.

ampnet – 18. April 2019. Am Mittwoch stand für die Roten Bullen aus Leipzig ein besonderes „Auswärtsspiel“ an: Das Bundesliga-Team trainierte das sichere Fahren im Gelände und auf der Straße mit Volkswagen-und Porsche-Modellen auf dem Offroad-Gelände und der FIA-zertifizierten Rundstrecke von Porsche Leipzig, nur einige Kilometer Luftlinie vom Stadion entfernt. Zum Abschluss durften sich die Fußballprofis auf eine besondere Taxifahrt begeben: eine letzte als Co-Piloten im Porsche 911 GT2 RS und 911 GT3 RS. (ampnet/Sm)

Shanghai 2019: VW SUV Night.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 15. April 2019. Seine SUV-Pläne im chinesischen Markt stellt Volkswagen-Chef Herbert Diess jetzt im Vorfeld der Shanghai Auto Show 2019 (Publikumstage 18.-25. April 2019) vor: „China ist ein Powerhouse und Volkswagens wichtigster Markt“, unterstrich Diess bei einer Presseveranstaltung. Er kündigte ein Dutzend SUV-Modelle bis Ende 2020 an.

ampnet – 9. April 2019. Der Volkswagen Konzern und Ganfeng Lithium Co., Ltd. mit Sitz in Jiangxi (China) haben eine Absichtserklärung zur langfristigen Versorgung mit Lithium für Batteriezellen unterschrieben. Demnach soll Ganfeng den Volkswagen Konzern und seine Lieferanten für die nächsten zehn Jahre mit Lithium beliefern. Volkswagen sichert sich so bereits heute einen signifikanten Teil seines steigenden Lithium-Bedarfs für Batterien ab.

Die Auszubildenden Marvin Wiethölter (l.) und Fábio Lopes restaurieren den Volkswagen Typ 3.

ampnet – 9. April 2019. Außergewöhnliche Ausbildungsstation: Fábio Lopes und Marvin Wiethölter schließen ab Morgen bis Sonntag in Essen bei der Oldtimer-Messe Techno Classica ihr Restaurationsprojekt ab. Seit Dezember 2018 bauen die Auszubildenden bei Volkswagen in Osnabrück einen Volkswagen Klassiker Typ 3 neu auf. Sie haben der Fließheck-Limousine VW 1600 TL außerdem einen leistungsstärkeren Typ 4-Motor verpasst.

Volkswagen W12 Nardo (2001) - Rekordbrecher von 2001 und 2002.

ampnet – 7. April 2019. Bei der Techno-Classica (10. – 14. April 2019) in Essen präsentiert Volkswagen Classic drei Themenwelten: einzigartige „Rekordbrecher“ sowie ein 68-seitiges Booklet erzählen von Superlativen aus der Volkswagen Welt. „Für immer Sommer“ würdigt 70 Jahre Käfer Cabriolet mit zwei seltenen Exponaten. „Jugend schraubt“ zeigt ein besonderes Nachwuchsprojekt: Auszubildende von Volkswagen Osnabrück beenden in Halle 4.0 die Restaurierung eines Klassikers.

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Techno-Classica 2019 (v.l.): T1 Radarblitzer (1953), T3 von 1982 aus Familienbesitz und T3 Limited Last Edition Nr. 2500 (1992).

ampnet – 7. April 2019. Volkswagen feiert auf der 31. Techno-Classica (10.–14.4.2019) in Essen den 40. Geburtstag des T3. Die dritte Generation des Bulli kam 1979 auf den Markt. Mehr als 1,3 Millionen Exemplare wurden gebaut. Zwei davon stehen auf der Techno-Classica besonders im Fokus: ein aufwendig restaurierter 82er Bus aus Familienbesitz und ein 92er Limited Last Edition als eines der letzten in Europa gebauten Fahrzeuge der Serie.

Volkswagen fährt automatisiert durch Hamburg.

ampnet – 3. April 2019. Der Volkswagen-Konzern erprobt automatisierte Fahrzeuge im öffentlichen Stadtverkehr von Hamburg. Damit wird erstmals unter realen Bedingungen automatisiertes Fahren bis Level 4 in einer deutschen Großstadt von Volkswagen getestet. Ab sofort fährt eine e-Golf-Flotte von fünf Fahrzeugen, bestückt mit Laserscannern, Kameras, Ultraschallsensoren und Radaren auf einem drei Kilometer langen Teilabschnitt der Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren in der Hansestadt.

Produktion des Skoda Kodiaq im indischen Aurangabad.

ampnet – 3. April 2019. Der Volkswagen-Konzern plant, seine drei indischen Gesellschaften zusamnenzulegen. Dieser Schritt soll das von Skoda geführte Konzernprojekt „India 2.0“ zur Erschließung des Wachstumsmarktes weiter voranbringen. Mit der Zusammenführung von Volkswagen India Private Ltd (VWIPL), Volkswagen Group Sales India Private Ltd (NSC) und Skoda Auto India Private Ltd (SAIPL) sollen die bestehenden Synergien noch effizienter genutzt werden.

ampnet – 28. März 2019. Der Volkswagen-Konzern hat im Rahmen seiner Umtauschprämien seit August 2017 über 300 000 ältere Dieselfahrzeuge der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 5 aus dem Verkehr gezogen. Sie wurden durch Neuwagen oder junge Gebrauchtwagen der Konzernmarken mit Euro-6-Motoren ersetzt. Dabei entscheiden sich die Käufer zunehemd für Gebrauchtwagen. Daher erlängern VW und Audi ihre entsprechenden Prämien für diese Fahrzeuge. Die Prämien für Neuwagen laufen hingegen wie angekündigt Ende April aus.

ampnet – 27. März 2019. Volkswagen und Amazon Web Services werden gemeinsam die Volkswagen Industrial Cloud aufbauen. Beide Unternehmen gaben dazu eine mehrjährige Entwicklungszusammenarbeit bekannt. In der Volkswagen Industrial Cloud werden künftig die Daten aller Maschinen, Anlagen und Systeme aus sämtlichen 122 Fabriken des Volkswagen Konzerns zusammengeführt. Die Industrial Cloud von Volkswagen schafft damit die technologische Voraussetzung zur Erreichung der Produktivitätsziele in der Produktion.

Der Mobiltätsanbieter CarlundCarla.de hat 200 weitere VW T6 bestellt.

ampnet – 25. März 2019. Volkswagen liefert 200 Transporter des Typs T6 an den Mobilitätsdienstleister CarlundCarla.de. Das Dresdener Carsharing-Start-up gehörte 2017 zu den ersten Gründer-Teams, das in den „Volkswagen Future Mobility Incubator“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden eingezogen ist und dort mit weiteren Start-ups an Ideen für die Mobilität der Zukunft gearbeitet hat.

ampnet – 21. März 2019. Volkswagen und weitere europäische Partner schließen sich zur „European Battery Union“ (EBU) zusammen, um die Batterieforschung europaweit voranzutreiben. Geführt werden soll das neue Konsortium von VW und dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt. Die gemeinsamen Aktivitäten der „European Battery Union“ sollen sich auf die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie konzentrieren.

Herbert Diess.

ampnet – 20. März 2019. Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Herbert Diess, warb heute bei der Betriebsversammlung im Stammwerk Wolfsburg für eine bessere Zusammenarbeit bei den Zukunftsthemen von Volkswagen. Diess betonte: „Es geht darum, dass wir Volkswagen bestmöglich auf die neue Zeit vorbereiten. Auch Bernd Osterloh (der Gesamtbetriebsratsvorsitzende – die Red.) sieht die Notwendigkeit der Veränderung. Ich bin oft ungeduldiger als er, weil ich Risiken noch massiver kommen sehe. Und weil ich überzeugt bin, dass wir uns noch deutlich schneller modernisieren müssen.“

Volkswagen Logo.

ampnet – 19. März 2019. Volkswagen China und das Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen (VW und Audi) gründen ein Joint Venture, um die Vernetzung und Digitalisierung der Fahrzeuge weiter voranzutreiben. Beide Seiten investieren rund 121 Millionen Euro in das neue Unternehmen „Mobile Online Services Intelligent“ (MOSI). Es geht dabei um die Entwicklung und das Angebot digitaler Serviceangebote für alle Modelle von FAW-Volkswagen.

Volkswagen-Konzernchef Dr. Herbert Diess bei der Präsentation der Zahlen für das erste Halbajhr 2018.

ampnet – 16. März 2019. Volkswagen erwägt aus dem Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) auszutreten. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Grund dafür sei die mangelnde Konzentration auf batterielektrische Antriebe. VW-Chef Herbert Diess übte Kritik an der Offenheit für Technologien seitens des Verbandes. Seiner Ansicht nach überforderte die Förderung verschiedener alternativer Antriebe die Branche. Diess fordert, in erster Linie den batterielektrischen Antrieb voranzubringen.

Die Autostadt in Wolfsburg.
Von Rainer Strang

ampnet – 13. März 2019. Jetzt wird es ernst. Volkswagenchef Herbert Diess treibt das Thema voran. Für die Umsetzung seiner Elektrifizierungs- und Digitalisierungsoffensive benötigt der VW-Konzern viel Geld. Sehr viel Geld. Trotz steigender Absatzzahlen werden die notwendigen Milliarden von den Kunden allein nicht zu holen sein. Deshalb ist die Rosskur programmiert.

Die gläsernen Türme der Autostadt.

ampnet – 13. März 2019. Volkswagen geht davon aus, dass bis 2023 durch Automatisierung von Routinearbeiten etwa 5000 bis 7000 Stellen wegfallen. Das gab der Automobilhersteller bei seiner Jahrespressekonferenz bekannt. Stellen die nach dem altersbedingten Ausscheiden von Mitarbeitern nicht wiederbesetzt werden seien die Grundlage für diesen Schritt. Ab 2023 verspricht sich Volkswagen eine Ergebnisverbesserung von 5,9 Milliarden Euro, die durch geringere Komplexität und die Digitalisierung von Arbeitsprozessen erreicht werden soll.

Fahnen der Konzernmarken vor dem Verwaltungshochhaus am VW-Stammsitz Wolfsburg.

ampnet – 13. März 2019. Die Marke Volkswagen hat im Februar weltweit 398 100 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 2,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Steigern konnte die Marke ihre Auslieferungen in Deutschland (+3,4 Prozent), Europa (+1,8 Prozent) und Südamerika (+45,6 Prozent). Rückgänge wurden in Nordamerika (-4,2 Prozent) und in China (-8,8 Prozent) verzeichnet.

Volkswagen T-Cross.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. März 2019. Das beginnende Jahr ist für Volkswagen ein Jahr großer Pläne und Umbrüche: Das Debüt der ersten vollelektrischen ID-Modelle steht bevor, eingeläutet wurde das Elektro-Kapitel durch einen Auftritt von Professor Günther Schuh, dem Vater des elektrischen Street-Scooter-Postautos: Er war Stargast am VW-Abend beim Genfer Autosalon. Doch auch wenn die elektrischen Visionen beinahe zu schön sind, um wahr zu sein: Irgendwo muss das Geld dafür auch verdient werden. Dafür sind bodenständigere Autos zuständig - so wie der neue T-Cross, den wir jetzt auf Mallorca gefahren sind.

Volkswagen startet seine erste DFB-Werbekampagne mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

ampnet – 8. März 2019. „Fußball, das sind wir alle.“ Unter diesem Motto steht die erste Werbekampagne, die Volkswagen als neuer Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in diesen Tagen startet. Kern der von der Berliner Werbeagentur DDB entworfenen 360-Grad-Kampagne ist ein 45 Sekunden langer TV-Spot, der in den kommenden Wochen in zahlreichen deutschen Sendern zu sehen sein wird.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 6. März 2019. Tom-Tom gab jetzt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) bekannt, dass ein bereits bestehender europäischer Vertrag zur Bereitstellung seines Verkehrsdienstes für die Automarken des Volkswagen-Konzerns um mehrere Jahre verlängert wurde. Dazu gehören Volkswagen, Audi, Porsche, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Skoda, Lamborghini und Bentley. Darüber hinaus wird Tom-Tom seinen Verkehrsdienst für Audi-Fahrzeuge in China und Japan zur Verfügung stellen. (ampnet/Sm)

Volkswagen T6.1 Multivan.

ampnet – 5. März 2019. Mit dem Multivan 6.1 zeigt Volkswagen Nutzfahrzeuge auf dem Genfer Auto-Salon (bis 17. März) ein Update seines Bullis. Der T6.1 kommt mit neuen Assistenzsystemen, erstmals digitalen Instrumenten und einer neuen Infotainment-Generation mit permanentem Online-Zugang. Ebenfalls in Halle 2 zu sehen ist der Amarok Aventura als Sondermodell Black Style, sowie das Cargo e-Bike, ein elektrisches Lastenrad.

Flexible Schnellladesäule von Volkswagen.

ampnet – 5. März 2019. Volkswagen zeigt auf dem Auto-Salon in Genf (bis 17. März) die seriennahe Designstudie seiner Schnellladesäule. Angeschlossen oder auch unabhängig vom Stromnetz können bis zu vier E-Fahrzeuge gleichzeitig nach dem Prinzip einer Powerbank geladen werden, davon zwei via DC-Schnellladen. Ab 2020 startet die Serienproduktion in Deutschland am Standort Hannover. Die ersten flexiblen Schnellladesäulen werden im Rahmen eines Pilotprojektes bereits im ersten Halbjahr 2019 in Wolfsburg aufgestellt.

VW Tarok Concept.

ampnet – 27. Februar 2019. Seine Weltpremiere feierte der Volkswagen Tarok Concept bereits im November 2018 auf der São Paulo International Motor Show. Im Volkswagen Pavillon der Autostadt in Wolfsburg wird der verspielte Brasilianer in den kommenden Monaten nun erstmalig in Europa gezeigt. Der allradgetriebene Allrounder verbindet dank der viertürigen sowie fünfsitzigen Doppelkabine die Eigenschaften eines digital vernetzten SUV der neuesten Generation mit der Vielseitigkeit eines Pick-ups der Fünf-Meter-Klasse.

Jörg Müller.

ampnet – 27. Februar 2019. Jörg Müller (56) übernimmt mit Wirkung zum 1. März 2019 als Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik bei Volkswagen Osnabrück die Standortleitung. Er folgt in dieser Funktion auf Ulrich Riestenpatt gt. Richter, der Volkswagen Osnabrück seit 2016 leitete und dem Konzern bis zum Jahresende in beratender Funktion zur Verfügung steht.

Jetta SUV.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 26. Februar 2019. „Viel Platz für eine dritte Marke“, sieht VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann neben Volkswagen und Skoda. Deswegen wollen die Wolfsburger gemeinsam mit Ihrem chinesischen Joint-Venture-Partner FAW-Volkswagen ab September in China mit der Submarke Jetta antreten. Zum ersten Mal wird so im Konzern aus dem Namen eines erfolgreichen Modells eine Marke, die mit einer Limousine und zwei SUV ein besonderes Segment im Blick hat: Junge Chinesen, die ihr erstes Auto anschaffen.

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. Februar 2019. Volkswagen hat das zweite Jahr unbeanstandet überstanden, in dem Auditoren im Auftrag des US-Justizministeriums und der kalifornischen Umweltbehörde dem Konzern und seinen Unternehmen in einem Sonder-Audit auf die Finger guckten. Die Auditoren meldeten dem US-Department of Justice (DoJ) und dem California Air Resources Board (CARB), sie hätten in keiner der Gesellschaften Abweichungen gefunden. Sie hinterließen aber einige Vorschläge für Verbesserungen.

ID-Modellfamilie von Volkswagen.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 18. Februar 2019. Es herrscht Aufbruchstimmung in Wolfsburg. Klar, das Automobil ist vor mehr als 130 Jahren im Süden der Republik erfunden worden. Doch seine Renaissance soll es wohl in Niedersachsen erleben, schenkt man den Ausführungen der VW-Visionäre Glauben. Im kommenden Jahr, Mitte 2020 soll der erste Vertreter der neuen Elektrofamilie die Bühne betreten. Bestellen kann man ihn vermutlich schon in diesem Frühjahr, der Preis ist jedoch noch ungewiss.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. Februar 2019. Volkswagen hat den Absatz leichter Nutzfahrzeuge im Januar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 14,4 Prozent auf weltweit 39 500 Transporter, Liferwagen und Pick-ups gesteigert. Über zwei Drittel der Auslieferungen entfielen auf die europäischen Kernmärkte, auf denen VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) mit 26 700 Einheiten um ein Viertel zulegte. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 29,6 Prozent auf 10 000 Fahrzeuge.

VW-Logobild.

ampnet – 13. Februar 2019. Die Marke Volkswagen hat im Januar weltweit 515 500 Fahrzeuge und damit 4,4 Prozent weniger an Kunden ausgeliefert als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Positive Auslieferungsergebnisse in Russland (+10,9 Prozent) und Brasilien (+10,8 Prozent) konnten Rückgänge in China (-3,1 Prozent), Westeuropa (-4,8 Prozent) und Nordamerika (-8,6 Prozent) nicht kompensieren.

Prototyp von Karmann: Volkswagen Golf I Cabriolet von 1976.
Von Karl Seiler

ampnet – 4. Februar 2019. Unter dem Motto „Tradition verbindet“ stand der schon traditionelle, gemeinsame Auftritt von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer, Volkswagen Classic Parts, Audi Tradition und dem 1. Käferclub Wolfsburg am Wochenende auf der Bremen Classic Motorshow. Unter den Bulli-Exponaten stach ein T3 „B32“ mit 911-Motor von Porsche hervor, während Volkswagen Classic den Prototyp des Golf I Cabriolet mitgebracht hatte.

VW E-Buggy.

ampnet – 31. Januar 2019. Volkswagen bringt zum Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) die moderne Interpretation einer Legende mit: Die Wolfsburger werden einen vollelektrischen Buggy präsentieren. Er soll die Flexibiliät der neuen Elektroplattform des Konzerns – den MEB (Modularen E-Antriebsbaukasten) – demonstrieren und die Lust an der Elektromobilität wecken.

VW-Logobild.

ampnet – 30. Januar 2019. VW-Kunden in Deutschland bestellen wieder mehr Diesel-Fahrzeuge. 2018 lag der Anteil der Auftragseingänge von Fahrzeugen mit Selbstzünder im Vergleich zum gesamten Fahrzeugportfolio bei 43 Prozent nach 39 Prozent in 2017. Insbesondere bei Privatkunden stieg die Diesel-Nachfrage deutlich. Hier verdoppelte sich der Anteil von Dieselfahrzeugen nahezu auf 27 Prozent gegenüber 15 Prozent ein Jahr zuvor. (ampnet/deg)

Im Beisein von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichneten Thomas Schaefer, Leiter der Volkswagen Sub-Sahara-Region, und der Kommissar der Ethiopian Investment Commission (EIC), Abebe Abebayehu, eine Absichtserklärung zur Entwicklung der Autoindustrie in Äthiopien.

ampnet – 28. Januar 2019. Volkswagen baut sein Engagement in der afrikanischen Sub-Sahara-Region aus: Im Beisein von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichneten Thomas Schaefer, Leiter der Volkswagen Sub-Sahara-Region, und der Kommissar der Ethiopian Investment Commission (EIC), Abebe Abebayehu, heute eine Absichtserklärung zur Entwicklung der Autoindustrie in Äthiopien. VW plant eine Fahrzeugmontage, die lokale Fertigung von Komponenten, die Einführung von Mobilitätskonzepten und die Errichtung eines Ausbildungszentrums.

VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess begrüßte das DFB-Präsidium im „Zeithaus“ der Kommunikations- und Erlebniswelt Autostadt.

ampnet – 25. Januar 2019. Volkswagen ist seit Jahresbeginn offizieller Mobilitätspartner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Um das Unternehmen besser kennenzulernen, hielt das Präsidium des größten deutschen Sportverbandes seine erste Sitzung im neuen Jahr in Wolfsburg ab, wo am 20. März auch das erste Länderspiel 2019 stattfindet. Im Anschluss an den ersten Tagungstag besichtigte das DFB-Präsidium am Donnerstagabend auf Einladung von VW das Werk Wolfsburg.

"Grüner wird's nicht" - Sonderausstellung im Automuseum Volkswagen: Dr. Franz Jungbluth (Leiter Stadtmuseum Gütersloh) wartet vor "Ampelfrau" Sofie.

ampnet – 24. Januar 2019. „Grüner wird’s nicht. Ampelmännchen und andere Lichtgestalten“ – Das ist das Motto einer Sonderausstellung im Wolfsburger Automuseum Volkswagen, bei der bis zum 28. April internationale Fußgängerampeln gezeigt werden. Präsentiert werden rund 80 Ampelmotive, darunter auch Prototypen. Neben hiesigen Motiven wie die Bremer Stadtmusikanten, „Äffle und Pferdle“ oder „Mainzelmännchen“ sind internationale Ampelzeichen zu sehen. Auch Sofie, seit 2000 „Ampelfrau“ im niederländischen Amersfoort, und die „Mary Poppins“-Ampel aus dem australischen Maryborough sind ausgestellt.

ampnet – 23. Januar 2019. Der Volkswagen-Konzern investiert 10 Millionen US-Dollar (ca. 11,36 Millionen Euro) in das Start-up Forge Nano, um seine Kompetenzen in der Batterieforschung zu stärken. Forge Nano arbeitet an einer Materialbeschichtung, mit der Batteriezellen noch leistungsfähiger werden könnten. Volkswagen wird als Partner die industrielle Erprobung dieser Technologie unterstützen.

Produktion des Volkswagen Tiguan.

ampnet – 23. Januar 2019. Im Stammwerk in Wolfsburg ist der fünfmillionste Volkswagen Tiguan vom Band gelaufen. Dort hatte 2007 die Produktion der ersten Generation des kompakten SUV begonnen. Im ersten vollen Produktionsjahr 2008 wurden mehr als 120 000 Stück gebaut.

VW-Logobild.

ampnet – 23. Januar 2019. Volkswagen und Audi weiten ihre Wechselprämie zum Umtausch älterer Dieselfahrzeuge aus. Sie gilt nun bis 30. April nicht nur für die von Stickoxiden als besonders betroffen eingestuften Regionen, sondern für ganz Deutschland. Sie wird für Euro-4- und Euro-5-Dieselfahrzeuge eines beliebigen Herstellers bei Inzahlungnahme zusätzlich zum Gebrauchtwagenwert gewährt.

„BrotRetter“-Bulli im Einsatz: Stefan Calin und Stefan Rüdiger vom Projekt „Brot-Retter“ beim Ausladen des VW Transporters.

ampnet – 21. Januar 2019. Das Projekt „BrotRetter“ der Konditorei Junge aus Lübeck hat heute den Gewinner-Transporter der Aktion „Der Goldene Bulli“ von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) übernommen. Er wird künftig für die Anlieferung von Backwaren zu den „Brot-Retter“-Geschäften in Hamburg und Lübeck eingesetzt. In den Filialen werden Brot und Backwaren vom Vortag zu einem günstigeren Preis angeboten. Transport, Sortierung und Verkauf der Waren übernehmen Menschen, die aufgrund ihres Lebenslaufs kaum eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen.

Technologiezentrum von Skoda und Volkswagen in Chakan in Indien.

ampnet – 21. Januar 2019. Skoda und Volkswagen haben im Beisein des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis in Indien ein neues Technologiezentrum eröffnet. Es ist Teil des Projekts India 2.0, bei dem Skoda die geplante Modelloffensive des Wolfsburger Konzerns auf dem indischen Markt leitet. Das Technologiezentrum liegt in Chakan, rund 30 Kilometer nördlich von Pune. Dort werden 250 Ingenieure Fahrzeuge entwickeln, die auf die Anforderungen der Kunden auf dem Subkontinent zugeschnitten sind. Angestrebt wird ein Anteil von 95 Prozent an lokal gefertigten Fahrzeugkomponenten.