Logo Auto-Medienportal.Net

Kia will Elektrifizierung mit elf neuen Modellen vorantreiben

Kia hat ein Update seiner künftigen Geschäftsstrategie bekanntgegeben. Demnach sollen 40 Prozent des Gesamtabsatzes bis 2030 auf umweltfreundliche Fahrzeuge wie Elektro-, Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modelle entfallen, womit ein Jahresabsatz von 1,6 Millionen Einheiten angestrebt wird. Allein die Zahl der reinen Elektrofahrzeuge soll bis dahin auf 880.000 Einheiten gesteigert werden.

Dazu will Kia seine EV-Palette bis 2026 um elf neue Modelle verstärken: sieben Elektrofahrzeuge auf der neuen E-GMP-Plattform (Electric-Global Modular Platform) und vier Elektroversionen bestehender Modelle mit Verbrennungsmotor. Neben neuen Anwendungen in punkto Audio-Video-Navigations-Telematik und Over-The-Air-Updates sollen die Stromer ab 2023 mit einem Highway Driving Pilot (HDP) ausgestattet sein, einer neuen Entwicklung für das autonome Fahren auf Level 3. Darüber hinaus will Kia das Geschäft mit Spezialfahrzeugen und Mobilitätsdiensten auf- bzw. ausbauen.

Insgesamt rechnet Kia mit einem Wachstum seines Absatzes auf 3,8 Millionen Einheiten im Jahr 2025. Der Anteil umweltfreundlicher Fahrzeuge, der 2021 etwa 10 Prozent des Kia-Gesamtabsatzes erreichen soll, werde bis dahin auf 22 Prozent steigen. (ampnet/fw)

Weiterführende Links: Kia-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Kia-Präsident Ho Sung Song.

Kia-Präsident Ho Sung Song.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Kia

Download: