Logo Auto-Medienportal.Net

Renault-Gruppe wächst 2018 dank Dacia und Lada

Die Renault-Gruppe konnte ihre Verkäufe 2018 auf weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge steigern. Im Vergleich zum Jahr 2017 stieg der Absatz einschließlich der in China vertriebenen Marken Jinbei und Huasong um 3,2 Prozent oder 122 200 Einheiten. Ohne diese beiden Marken wären die Verkäufe der Renault Gruppe leicht um 1,2 Prozent gesunken. In Europa erzielte der Konzern einen stabilen Absatz auf hohem Niveau und verkaufte 0,5 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr.

Bei den Elektrofahrzeugen baute Renault seine Marktführerschaft in Europa weiter aus und wuchs um 36,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Zuwachs bei den leichten Nutzfahrzeugen und die Entwicklung von Dacia trugen ebenfalls zum Gesamtergebnis bei. Für 2019 erwartet die Renault Gruppe dank neuer Modelle und dem Marktstart des neuen Clio einen weiteren Verkaufszuwachs.

Die weltweiten Verkäufe des Konzerns Gruppe verteilen sich auf 2 532 567 Einheiten der Marke Renault (-5,2 Prozent), 700 798 Dacia Fahrzeuge (+7,0 Prozent) sowie 398 282 Neuzulassungen von Lada (+18,7 Prozent). Der Absatz von Renault Samsung Motors ging um 14,9 Prozent auf 84 954 Fahrzeuge zurück, die Marken Jinbei und Huasong setzten 165 603 Einheiten ab. Der Absatz bei den Elektrofahrzeugen stieg um 36,6 Prozent auf 49 600 Fahrzeuge. Bei den leichten Nutzfahrzeugen steigerte die Gruppe dank der Zuwächse mit Jinbei und Huasong ihren Absatz um 33,7 Prozent auf 619 229 Einheiten.

In Europa verbesserte die Renault-Gruppe ihr Ergebnis leicht um 0,5 Prozent auf 1,92 Millionen verkaufte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (2017: 1,91 Millionen Einheiten). Der Gesamtmarkt wuchs im gleichen Zeitraum um 0,2 Prozent. Der Renault Clio bleibt das zweitmeistverkaufte Fahrzeug seiner Klasse, der Captur behauptet seine Position als Nummer eins bei den Stadt-SUVs. Dacia erzielte mit 511 622 Neuzulassungen einen neuen Verkaufsrekord und Rekord-Marktanteil von 2,9 Prozent.

Für den Automobil-Weltmarkt 2019 erwartet Renault leicht steigende Verkäufe im Jahr 2019 sowie deutlichere Zuwächse im zweiten Halbjahr mit der Einführung neuer Modelle auf den Weltmärkten und dem Marktstart des neuen Clio in Europa. (ampnet/Sm)


Weiterführende Links: Renault

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Groupe Renault.

Groupe Renault.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

Download: