Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Stauprognose“

Es wurden 366 Artikel zum Stichwort „Stauprognose“ gefunden:

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Oktober 2019. Trotz Ferienende in zwei Bundesländern und zweier Feiertage rechnet der ADAC am verlängerten Wochenende nicht mit nennenswerten Staus.

Stau an einer Autobahnbaustelle.

ampnet – 21. Oktober 2019. Mit einigen Behinderungen rechnet der ADAC vor allem an den Autobahnbaustellen. Derzeit gib es noch mehr als 500.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 14. Oktober 2019. Trotz der Herbstferien rechnet der ADAC nicht mit besonders hohem Verkehrsaufkommen am nächsten Wochenende.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 7. Oktober 2019. In 14 Bundesländern sind Schulferien. Dazu kommen bei schönem Wetter noch jede Menge Wochenendausflügler.

Infografik: Stausituation auf Deutschlands Fernstraßen September 2019.

ampnet – 2. September 2019. Der Automobilclub warnt besonders für den Freitagnachmittag vor bundesweiten Rückreise-Staus auf den Autobahnen. Bei gutem Wetter kommen Ausflügler hinzu.

Infografik Stauprognose Sommerferien 2019.

ampnet – 26. August 2019. Die letzten Sommerurlauber kehren heim und sorgen für erhöhtes Verkehrsaufkommen vor allem in Bayern und Baden-Württemberg.

Infografik Stauprognose Sommerferien 2019.

ampnet – 19. August 2019. Noch sorgt der Urlaubsverkehr für volle Autobahnen und Verzögerungen vor allem bei der Heimfahrt.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 12. August 2019. Autofahrer auf dem Weg aus dem Urlaub zurück nach Hause müssen sich auch an diesem Wochenende (16.–18.8.2019) auf Staus einstellen. In Sachsen, Thüringen und Teilen der Niederlande enden in Kürze die Sommerferien. Der Reiseverkehr in Richtung Urlaub ist aber ebenfalls noch nicht abgerissen, zumal die drei bevölkerungsreichen Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen noch einige Wochen Ferien haben.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 5. August 2019. Autofahrer müssen auch am kommenden Wochenende (9.–11.8.2019) viel Geduld aufbringen. Der ADAC prognostiziert für viele Strecken die Gefahr von Zwangsstopps. Die Rückreisewelle wird immer stärker, die Anreise in die Urlaubsgebiete ist ebenfalls stark, wenngleich sie etwas abflaut. Auf dem Heimweg sind vor allem Autofahrer aus Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, dem Saarland und Teilen Nordeuropas, weil dort in Kürze wieder die Schule beginnt. Viele Baden-Württemberger und Bayern hingegen starten erst jetzt zur großen Urlaubsfahrt.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 29. Juli 2019. Urlaubern droht auch am kommenden Wochenende (2.– 4.8.2019) auf den Autobahnen wieder Staugefahr. Noch immer haben alle Bundesländer Ferien, die in Berlin und Brandenburg am Sonntag enden. Auch in Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und im Saarland rückt das Ferienende näher. Der ADAC rechnet nun vor allem mit zunehmenden Behinderungen auf den Rückreisespuren. Aus Bayern und Baden-Württemberg rollt zudem die zweite Reisewelle in Richtung Süden und Meer. Wer flexibel ist, weicht auf einen stauärmeren Tag wie Montag oder Dienstag aus.

Infografik Stauprognose Sommerferien 2019.

ampnet – 22. Juli 2019. Ganz Deutschland hat am kommenden Wochenende (26.–28.7.2019) Schulferien. Aus Baden-Württemberg und Bayern rollt die erste, aus Teilen der Niederlande die zweite Reisewelle. Auf dem Heimweg sind schon viele norddeutsche und skandinavische Autourlauber, bei denen demnächst die Ferien enden. Im Großraum Mannheim – Heidelberg – Speyer muss zusätzlich mit viel Besucherverkehr durch das Formel-1-Rennen in Hockenheim gerechnet werden. Wer sich diesem Stress nicht aussetzen will, verschiebt seine Fahrt am besten auf einen stauärmeren Tag wie Montag oder Dienstag, rät der ADAC.

Infografik Stauprognose Juli 2019.

ampnet – 15. Juli 2019. Am kommenden Wochenende stehen die Kolonnen auf den Autobahnen noch häufiger still als an den Vorwochenenden. Wer nicht im Dauerstau stehen will, sollte über einen alternativen Reisetermin unter der Woche nachdenken. Günstige Reisetage sind Dienstag oder Mittwoch. In der Mitte der Niederlande beginnen die Ferien, aus Nordrhein-Westfalen und dem Norden der Niederlande rollt die zweite Reisewelle. Auf den Rückreiserouten ist die Staugefahr inzwischen ebenfalls sehr groß.

Infografik Stauprognose Sommerferien 2019.

ampnet – 8. Juli 2019. Autofahrern steht eines der schlimmsten Reisewochenenden bevor. Das meldet der ADAC. Mit Ausnahme von Baden-Württemberg und Bayern sind nun alle Bundesländer in Ferien. In Richtung Sommerurlaub starten nun auch Urlauber aus Nordrhein-Westfalen und dem Norden der Niederlande. Eine zweite Reisewelle rollt aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie dem Süden der Niederlande.

Die stauträchtigsten Autobahnabschnitte im Sommer 2019.

ampnet – 1. Juli 2019. Baden-Württemberger, Bayern und Nordrhein-Westfalen allein zu Haus: Alle anderen 13 Bundesländer sind am kommenden Wochenende (5.–7.7.2019) bereits in den Ferien, denn in dieser Woche kommen Autourlauber aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hinzu. Auch im Süden der Niederlande fällt nun der Startschuss für die Ferien. Gleichzeitig rollt die zweite Reisewelle aus Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Ohne lange Staus wird es nicht gehen, prognostiziert der ADAC.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 24. Juni 2019. Die erste große Reisewelle aus dem Norden und Westen rollt am kommenden Wochenende (28.–30.6.2019) über die Autobahnen. In Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein schließen die Schulen, in Berlin und Brandenburg beginnt die zweite Ferienwoche. In Richtung Meer oder gen Süden unterwegs sind aber auch Autourlauber aus Skandinavien, wo die Ferien ebenfalls schon begonnen haben. Die noch zahlreichen Baustellen und Lkw dürften die angespannte Verkehrssituation noch verschlimmern. Das erweiterte Sommerferien-Fahrverbot für Lkw über 3,5 Tonnen gilt noch nicht.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 27. Mai 2019. Die Stausaison nimmt Fahrt auf. Viele Arbeitnehmer verlängern ihr Wochenende über den bundesweiten Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag hinaus und nutzen das lange Wochenende (29.5.-2.6.2019) für eine Fahrt in die Naherholungsgebiete, an die Küsten oder in die Großstädte. Das hohe Verkehrsaufkommen, das sonst am Freitagnachmittag üblich ist, verlagert sich dadurch auf den Mittwoch: Bereits ab den Mittagsstunden bilden sich Pendlerstaus. Bis in den Abend hinein sind die Ballungsräume und Pendlerstrecken stark belastet, warnt der Auto Club Europa.

ampnet – 15. April 2019. Das lange Wochenende von Gründonnerstag, 18. April, bis Ostermontag, 22. April, wird sehr staureich und damit der erste Stauhöhepunkt des ersten Halbjahres. Urlauber, Ausflügler und Pendler sorgen für volle Autobahnen in allen Richtungen. Mit Ausnahme von Hamburg haben nun alle Bundesländer Ferien oder kehren nach den Feiertagen zurück.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 29. März 2019. In Bremen und Schleswig-Holstein sowie in vier Nachbarländern beginnen – teils auf einzelne Regionen begrenzt – an diesem Wochende zweiwöchige Ferien. Die Fernstraßen füllen sich daher zum Monatsende langsam mit Urlaubern. Der Autoclub Europa (ACE) erwartet daher an diesem Wochenende (29.–31.3.) auf den Fernstraßen in Richtung der deutschen Küsten, in Süddeutschland Richtung Alpenraum und Süden sowie in den grenznahen Regionen zu Frankreich und Belgien dichteren Verkehr. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 4. März 2019. Der ADAC rechnet für das kommende Wochenende (8.–10.3.2019) mit ähnlichen langen Staus wie am vergangenen Wochenende. Die Staugefahr ist vor allem im Süden Deutschlands hoch: In Bayern und Teilen Baden-Württembergs enden die Faschingsferien. Sehr viele Reisende sind auf dem Rückweg aus dem Skiurlaub. In Hamburg dauern die Frühlingsferien noch eine weitere Woche. Viele Urlauber, aber auch Wintersportler, die nicht an Ferientermine gebunden sind sowie viele Tages- und Wochenendausflügler zieht es weiterhin in die Alpen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 25. Februar 2019. Wer am kommenden Wochenende (1.-3.3.2019) auf den Autobahnen in Richtung Wintersportgebiete unterwegs ist, bleibt häufig im Verkehr stecken. Am Faschingswochenende erwarten die Skisportzentren in den Alpen und den deutschen Mittelgebirgen traditionsgemäß einen Besucheransturm. Auf dem Weg zu den Pisten sind unter anderem Autofahrer aus Teilen Baden-Württembergs sowie aus Bayern und Hamburg, wo ein- und zweiwöchige Ferien beginnen. Auf dem Heimweg sind Reisende aus Rheinland-Pfalz, Sachsen, dem Saarland sowie aus der Mitte und dem Süden der Niederlande, wo die Ferien enden.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 18. Februar 2019. Mit immer noch dichtem Reiseverkehr, aber nur mäßigen Staurisiko rechnet der Auto Club Europa am kommenden Wochenende (22.-24.2.2019) auf den deutschen Autobahnen. Weiterhin zieht es Wintersportler in die alpinen Skigebiete. In Rheinland-Pfalz und im Saarland beginnen die Winterferien, während beispielsweise in Dänemark und Polen, sowie in Nordholland und Teilen von Frankreich, der Schweiz und Österreich die Ferien zu Ende gehen.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 11. Februar 2019. Sieht man von den Pendlerstaus am Freitagnachmittag ab, gibt es nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) am kommenden Wochenende (15.–17.2.2019) außerhalb der Winterreiserouten keine oder nur geringe Störungen des Verkehrsflusses. Die guten Schneeverhältnisse locken aber weiterhin Wintersportler in Richtung Alpen und Mittelgebirge: Urlauber aus Sachsen starten in zweiwöchige Winterferien und auch aus Luxemburg und den Niederlanden stoßen Anreisende hinzu. Auf den Autobahnen in Süddeutschland sorgen zudem abreisende Urlauber für ein höheres Verkehrsaufkommen.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 6. Februar 2019. Während in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die einwöchigen Winterferien enden, beginnen sie in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Ebenso sind in Belgien, Teilen von Frankreich und Österreich Ferien. Der Auto Club Europa rechnet daher am kommenden Wochenende (8.–10.2.2019) mit erhöhtem Verkehrsaufkommen insbesondere rund um die Skigebiete.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 28. Januar 2019. Ferienbedingt ist am kommenden Wochenende (1.–3.2.2019) im Norden und rund um Berlin ein höheres Verkehrsaufkommen zu erwarten – insbesondere zu spüren auf der A 9 Richtung München, der klassischen Reiseroute in Richtung Skiurlaub. Daneben weist der Auto Club Europa (ACE) auf stärker frequentierte Anreisestrecken ins Erzgebirge, Routen in Richtung der Nord- und Ostsee sowie Straßen in den Großräumen Berlin und Hamburg hin. Auch im restlichen Land sind die Fernreiserouten Richtung Alpenraum teils durch Urlauber belastet, ebenso die Großräume Stuttgart und München.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 17. Dezember 2018. Zahlreiche und teils lange Verkehrsstaus erwarten die Verkehrsteilnehmer bereits vor den Feiertagen, beginnend mit dem Ferienauftakt. Die zweiwöchigen Weihnachtsferien werden bundesweit fast zeitgleich eingeläutet: für die meisten Schüler ist Freitag der letzte Schultag. Ab der Mittagszeit herrscht nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) am 21. Dezember bundesweit eher Stopp als Go. Bis in den späten Abend hinein ist die Staugefahr stark erhöht. Am Sonnabend dürfte auf dem Weg in die Weihnachtsfeiertage die Geduld der Verkehrsteilnehmer weiter strapaziert werden.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 29. Oktober 2018. Der ADAC rechnet in dieser Woche (– 4.11.2018) noch einmal mit etwas stärkerem Reiseverkehr, denn erstmals ist der Reformationstag am Mittwoch auch im Norden ein Feiertag. So haben an diesem Tag neben den ostdeutschen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein einen Tag frei. Mehr los sein dürfte auf den Straßen aber an Allerheiligen am Donnerstag. Dann haben Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland frei. Für viele bietet das die Gelegenheit, mithilfe eines Brückentages ein langes Wochenende frei zu nehmen.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 22. Oktober 2018. Bundesweit erwartet der Auto Club Europa (ACE) für das letzte Oktoberwochenende (26. – 28.10.2018) noch einmal ein relativ hohes Verkehrsaufkommen. Bayern und Baden-Württemberg starten in die Herbstferien, während in Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen der benachbarten Niederlande das Ferienende bevorsteht. In Berlin und in Brandenburg sind ebenfalls noch Ferien.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. Oktober 2018. Lange und viele Staus sind an diesem Wochenende unwahrscheinlich. Das Verkehrsaufkommen ist trotz Herbstferien deutlich geringer als in den Vorwochen. Etwas längere Fahrzeiten müssen Autofahrer allerdings an den Baustellen einplanen. In Berlin, Brandenburg und Teilen der Niederlande beginnen die Herbstferien. In Nordrhein-Westfalen freuen sich die Schulkinder über eine zweite Ferienwoche. Auf dem Heimweg sind Urlauber aus Sachsen und Schleswig-Holstein.

Stau.

ampnet – 8. Oktober 2018. Auch an diesem Wochenende werden viele Autofahrer im Stau landen. Der Grund: Zwölf Bundesländer sind auf dem Weg in die Herbstferien oder kommen aus diesen zurück. So schließen die Schulen in Nordrhein-Westfalen und dem Süden der Niederlande. In Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen und dem Saarland enden die Ferien. In Sachsen und Schleswig-Holstein gibt es noch eine zweite Ferienwoche.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. Oktober 2018. Der Verkehr auf den Autobahnen in Deutschland zieht am kommenden Wochenende (5. bis 7. Oktober 2018) noch einmal an. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen beginnen die Herbstferien. In Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und im Saarland freuen sich die Schulkinder über eine zweite Ferienwoche. Besonders häufig wird die Urlaubsfahrt von den mehr als 530 Baustellen gebremst.

Stau an einer Autobahnbaustelle.

ampnet – 24. September 2018. Der ADAC erwartet für das kommende Wochenende (28.–30.9.2018) reichlich Staus auf den Autobahnen. In Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und dem Saarland beginnen die Herbstferien. Die Staulängen dürften aber nicht die Dimensionen des Sommers erreichen. Dass manche Fahrt im Stau endet, dafür sorgen nicht zuletzt die rund 500 Baustellen. Autofahrer im Großraum München sollten wegen des Oktoberfestes längere Fahrzeiten einkalkulieren.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 3. September 2018. Vor allem auf den Autobahnen Süddeutschlands in Richtung Norden und Westen wird es bedingt durch das Ferienende in Baden-Württemberg und Bayern am kommenden Wochenende (7.–9.9.2018) noch einmal voll. Für Sonnabend rechnet der Auto Club Europa (ACE) ab der Mittagszeit mit langen Staus, betroffen sind hierbei alle wichtigen Süd-Nord- und Ost-West-Achsen. Auch am Sonntag ist ab dem späten Vormittag mit erheblichen Behinderungen auf der Rückreise zu rechnen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. August 2018. Anstrengende Stunden drohen Autofahrern auf Deutschlands Fernstraßen nach Einschätzung des ADAC auch am kommenden Wochenende (31.8.–2.9.2019). Wegen des bevorstehenden Ferienendes in den letzten beiden Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern sowie in etlichen Nachbarländern wie Frankreich und dem Norden der Niederlande dürften sich vor allem auf den süddeutschen Routen in Richtung Norden viele Staus bilden. Auf den Fahrspuren in Richtung Süden werden die Autoschlangen hingegen deutlich kürzer als noch in den Vorwochen. Am Sonnabend wird außerdem das Sommerfahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen aufgehoben.

ADAC-Stauprognose Sommer 2018.

ampnet – 20. August 2018. Wer auf den deutschen Autobahnen unterwegs ist, muss weiterhin Geduld mitbringen. Der ADAC rechnet auch für das kommende Wochenende (24.-26.8.2018) wieder mit zeitweiligen Stillständen auf den Fernstraßen. Der Rückreiseverkehr aus dem Urlaub läuft weiter auf vollen Touren. In Nordrhein-Westfalen, Teilen der Niederlande und etlichen anderen Nachbarländern endet demnächst die Haupturlaubszeit. Der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete hingegen lichtet sich spürbar.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 13. August 2018. Mit dem Ferienende in vier Bundesländern nimmt am kommenden Wochenende (17.-19.8.2018) auch der Rückreiseverkehr zu. Langsam ebbt die Reiseflut Richtung Urlaubsgebiete zwar nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) ab, Entwarnung gibt es jedoch noch nicht. Aus Baden-Württemberg und Bayern sowie aus Nordrhein-Westfalen starten nach wie vor etliche Verkehrsteilnehmer in den Urlaub. Diese drei Bundesländer stellen die Hälfte der deutschen Urlauber und füllen weiterhin die Straßen.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 6. August 2018. Die Verkehrsdichte bleibt Mitte August ferienbedingt hoch. Aus Baden-Württemberg und Bayern startet die zweite große Reisewelle. Auch aus Nordrhein-Westfalen begeben sich nochmals viele Urlauber in Richtung Feriengebiete. Unterdessen füllen sich auch die Heimreiserouten. Der Auto Club Europa (ACE) geht deshalb für das nächste Wochenende (10.-12.8.2018) von einer weiterhin angespannten Verkehrslage auf den Reiserouten aus. Wer kann, sollte auf Reisetage unter der Woche auszuweichen, empfiehlt der ACE.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 30. Juli 2018. Der August ist der Ferienmonat schlechthin, so dass Staus am kommenden Wochenende (3.–5.8.2018) vorprogrammiert sind. In Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland steht das Ende der großen Ferien an. Für Urlauber aus anderen Bundesländern beginnt der Sommerurlaub. Auch bei in den europäischen Nachbarländern ist die Urlaubssaison auf ihrem Höhepunkt. Wer kann, sollte als Reisender auf einen Wochentag ausweichen, empfiehlt der Auto Club Europa (ACE). Erfahrungsgemäß kommt man am Dienstag und Mittwoch am besten durch den Verkehr.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 23. Juli 2018. ADAC Stauprognose für 27. bis 29. Juli / Mit Bayern und Baden-Württemberg starten die letzten Bundesländer in die Sommerferien Wer am kommenden Wochenende (27.–29.7.2018) in die Ferien starten will, hat eine schlechte Wahl getroffen: Die Autofahrer erwartet nach Einschätzung des ADAC das schlimmste Stauwochenende der Saison. Baden-Württemberg und Bayern starten als letzte Bundesländer in die Ferien. Aus Nordrhein-Westfalen sowie aus dem Norden der Niederlande rollt die nächste Reisewelle.

ADAC-Stauprognose Sommer 2018.

ampnet – 9. Juli 2018. Das Autobahnnetz in Richtung Sommerurlaub ist auch an diesem Wochenende häufig überlastet. Unter den Reisenden sind jetzt viele Urlauber aus Nordrhein-Westfalen und der Mitte der Niederlande, wo die Ferien beginnen. Aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem Süden der Niederlande rollt die zweite Reisewelle.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 2. Juli 2018. Die Staus auf den deutschen Fernstraßen werden am Wochenende mehr und länger als am vergangenen. In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem Süden der Niederlande beginnen die Ferien. Aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rollt die zweite Reisewelle. Da die ersten Urlauber bereits wieder auf dem Nachhauseweg sind, wird es auch auf den Autobahnen in Richtung Norden nicht überall störungsfrei laufen.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 25. Juni 2018. Autofahrer müssen nach Einschätzung des ADAC am kommenden Wochenende (29.6.–1.7.2018) auf Deutschlands Autobahnen viel Geduld aufbringen, der Sommerreiseverkehr nimmt jetzt immer mehr Fahrt auf. Acht Bundesländer haben Ferien: In Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen schließen in dieser Woche die Schulen, während aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland die zweite Reisewelle anrollt. Auch viele Skandinavier und Belgier sind unterwegs. Dadurch dürften die Staus noch etwas länger werden als am vergangenen Wochenende.

Die stauanfälligsten Autobahnabschnitte der Reisesaison 2018.

ampnet – 18. Juni 2018. Mit Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland starten am nächsten Wochenende (22.-24.6.2018) die ersten Bundesländer in die Sommerferien. Zwölf Wochen lang wird die Hauptreisezeit dauern und für volle Autobahnen in Deutschland sorgen. In Richtung Berge und Südeuropa sind neben den deutschen Autofahrern auch Autourlauber aus Skandinavien unterwegs, wo die Schulen ebenfalls geschlossen sind.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Mai 2018. Auf den Fernstraßen muss am kommenden Wochenende (1.-3.6.2018) mit lebhaftem Verkehr gerechnet werden. Wegen des Brückentags Fronleichnam in mehreren Bundesländern starten einige Autofahrer schon am Mittwochnachmittag, 30. Mai, in einen Kurzurlaub. Am Wochenende kommen viele baden-württembergische und bayerische Urlauber aus den Pfingstferien zurück. Dann bilden sich vor allem am Sonnabend nach Einschätzung des ADAC Staus im Süden Deutschlands und auf den Routen in Richtung Norden.

ADAC-Stauprognose für Pfingsten 2018.

ampnet – 14. Mai 2018. Am kommenden Pfingst-Wochenende (18.–21.5.2018) drohen lange Staus auf den Fernstraßen, zumal in einigen Bundesländern nach Montag noch ein Tag schulfrei ist. Zudem starten Baden-Württemberg und Bayern in zweiwöchige, Nordrhein-Westfalen in einwöchige Ferien. Daher ist die Staugefahr im Süden Deutschlands auch besonders groß.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 23. April 2018. Auofahrer müssen sich am kommenden verlängerten Wochenende (27.4.–1.5.2018) auf starken Ausflugsverkehr und volle Straßen einstellen. Mit dem bundesweiten Feiertag am Dienstag, 1. Mai, und einem Brückentag am Montag, 30. April, können fünf Tage für Kurzurlaube oder Tagesausflüge genutzt werden. In Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist der Montag, 30. April, sogar offiziell schulfrei. Für weiteren Verkehr sorgen einwöchige Frühlingsferien in den Niederlanden.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 3. April 2018. Der ADAC erwartet am kommenden Wochenende (6.-8.4.2018) zwar lebhaften Rückreiseverkehr, weil in zehn Bundesländern die Osterferien enden, lange Staus dürften aber die Ausnahme bleiben, weil viele Urlauber die Rückreise bereits ab Mitte der Woche antreten. Unter den Rückkehrern sind Autofahrer aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und aus dem Saarland.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 12. März 2018. Bevor die große Osterreisewelle über Deutschlands Straßen rollt, ist am kommenden Wochenende (16.–18.3.2018) noch mit relativ wenig Reiseverkehr zu rechnen. In Hamburg enden die Frühlingsferien, in Bremen und Niedersachsen starten allerdings schon die zweiwöchigen Osterferien. Wintersportler sind ebenfalls unterwegs. Dadurch kann es auf den Fernstraßen nacht Einschätzung des Auto Club Europa vor allem im süddeutschen Raum teilweise zu Staus und stockendem Verkehr kommen. Insbesondere auf den Strecken Richtung Alpenraum ist das spürbar.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 19. Februar 2018. Die ausgezeichneten Bedingungen in den Alpen locken weiterhin viele Wintersportenthusiasten auf die Skipisten. Mit Staus und Behinderungen am kommenden Wochenende (23.-25.2.2018) müssen deshalb Urlauber rechnen, die in die Alpen reisen oder auf der Rückreise sind. Wie der Auto Club Europa (ACE) weiter berichtet, beginnen außerdem in den Niederlanden für die Nord- und Mittelholländer die Winterferien.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. Februar 2018. Der ADAC rechnet auch am kommenden Wochenende (16.–18.2.2018) auf den Routen zu und von den Wintersportgebieten vermehrt mit Staus und Behinderungen in beiden Richtungen. In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, Teilen Baden-Württembergs sowie in einigen Nachbarländern wie z.B. Belgien, Liechtenstein und Luxemburg, enden die Faschings- bzw. Winterferien.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 5. Februar 2018. Der ADAC rechnet am bevorstehenden Wochenende (9.–11.2.2018) mit Hochbetrieb auf den Autobahnen, vor allem auf den Routen in die Wintersportregionen der Alpen und Mittelgebirge. Angekurbelt wird der Verkehr durch Karnevals- und Faschingsausflügler sowie Winterurlauber aus Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und dem Saarland, wo jetzt die Schulferien starten.