Logo Auto-Medienportal.Net

Ford liefert 120 Transit an Rettungsdienste

Ford hat vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und den bayerischen Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst sowie Arbeiter-Samariter-Bund eine Bestellung über 120 Ford Transit Kombi erhalten. Sie werden von der Firma Ambulanz Mobile in Schönebeck bei Magdeburg zu Krankentransportwagen (Typ A2) umgerüstet.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um den Ford Transit Kombi FT 350 M mit mittlerem Radstand, Frontantrieb und dem 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 103 kW / 140 PS. Zum Ausstattungsumfang gehören ABS, ESP, Front- und Seitenairbags, eine Klimaanlage (vorn und hinten), eine Geschwindigkeitsregelanlage sowie ein Park-Pilot-System. Die Patienten in sowohl liegend als auch sitzend transportiert und betreut werden.

Die ersten 20 Fahrzeuge wurden nun über den Ford-Händler Auto-Fiegl in Roth dem BRK übergeben. Die restlichen Einheiten sollen ebenfalls noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Es handelt sich um den größten Einzelauftrag, den Ford bislang im Bereich Krankentransport- und Rettungsdienstfahrzeuge erhalten hat.

Vor kurzem hatte Ford im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag zur Lieferung von 100 „leichten Funkstreifenwagen“ und 160 „zivilen Funkstreifenwagen“ von der Landespolizei Schleswig-Holstein erhalten. Die Fahrzeuge vom Typ Focus Turnier und Mondeo Turnier, werden bis 2012 an die Polizei in Schleswig-Holstein ausgeliefert. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Ford-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Ford Transit-Krankentransportwagen.

Ford Transit-Krankentransportwagen.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download: